Presse                                                                Januar 2013                                         ...
Seite 2HeimtextilFrankfurt am Main, 9. bis 12. Januar 2013um. Lisa Weinfurtner und Sarah Lüthke von der Hochschule Coburgv...
Seite 3HeimtextilFrankfurt am Main, 9. bis 12. Januar 2013Hintergrundinformation Messe FrankfurtDie Messe Frankfurt ist mi...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

htx1325_heimtextil_pressemitteilung_young_creations_award_upcycling_de.pdf

310 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Erster "Young Creations Award: Upcycling" auf der Heimtextil verliehen
[http://www.lifepr.de?boxid=378618]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
310
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

htx1325_heimtextil_pressemitteilung_young_creations_award_upcycling_de.pdf

  1. 1. Presse Januar 2013 Stefan Jakob Tel. +49 69 75 75-58 22Heimtextil Fax +49 69 75 75-95 82 2Internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien stefan.jakob@messefrankfurt.com www.messefrankfurt.comFrankfurt am Main, 9. bis 12. Januar 2013 www.heimtextil.messefrankfurt.com htx1325_heimtextil_pressemitteilung_young_c reations_award_upcycling_deErster „Young Creations Award: Upcycling“auf der Heimtextil verliehenJunge Designer aus Aachen gewinnen PublikumspreisNachwuchswettbewerb greift Zukunftsthema Nachhaltigkeit aufMit dem „Young Creations Award: Upcycling“ hat die Heimtextilerstmals einen Nachwuchspreis verliehen, der sich dem Prinzip derNachhaltigkeit widmet. Die Designtalente Tobias Bast, ChristinaJansen und Daniel Tsveikov von der Fachhochschule Aachenwurden am ersten Messetag, 9. Januar 2013, als die Gewinner desneuen Awards ausgezeichnet. Vier weitere Teams junger Designererhielten Auszeichnungen für ihre kreativen Arbeiten. Die Gewinnerwurden von Fachbesuchern und Ausstellern der Messe ermittelt.„Der neue Nachwuchswettbewerb greift ein Thema auf, von dem wirüberzeugt sind, dass es großes Zukunftspotenzial besitzt. Bereitsjetzt erleben wir Unternehmen auf der Heimtextil, die erfolgreichProdukte anbieten, die aus einem Upcycling-Prozess hervorgehen,“erklärte Ulrike Wechsung, Objektleiterin der Heimtextil während derPreisverleihung.Duschköpfe zu Lampen verarbeitetEin Produkt mit großem Realisierungspotenzial wurde vom Publikumals Gewinnerprojekt ausgewählt: Die Modelle „Medusas leuchtendeOffenbarung & Poseidons sprudelndes Orakel“ der AachenerNachwuchsdesigner Tobias Bast, Christina Jansen und DanielTsveikov begeisterten mit Duschköpfen, die mit LED bestückt zuLampen verarbeitet wurden. Der Clue dabei: Die Duscharmatur Messe Frankfurt Exhibition GmbHdiente zum Dimmen der Lampe. Den 2. Platz gewannen Sergius Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt am MainKowalski, Julius Hüttner und Sophia Hälterlein von der HochschuleCoburg mit ihrem Projekt „Nimm dir ein ‚Arbeits-’Bad!“. Siefunktionierten eine alte Badewanne zu einem stylischen Schreibtisch
  2. 2. Seite 2HeimtextilFrankfurt am Main, 9. bis 12. Januar 2013um. Lisa Weinfurtner und Sarah Lüthke von der Hochschule Coburgverwebten Strumpfhosen zur Sitzfläche eines Sessels mit demNamen „Frame Chair“ und wurden dafür mit dem 3. Preis belohnt.Den 4. Preis gewannen Julian Reuter und Jakob Landes von derFachhochschule Aachen mit ihrem Modell „Brett“. Dabei fanden sieeinen neuen Verwendungszweck für Skateboards und kreiertenunter anderem ein nachhaltiges Lampenmodell. Mit einemLichtobjekt hatten auch Neslihan Akcal und Kathrin Deas von derFachhochschule Aachen Erfolg. Für ihr Projekt „SkarabÄuz“ hattensie unzählige Plastiktüten sowie Autofelgen zu kunstvollen Leuchtenverarbeitet.Fortsetzung des Wettbewerbs 2014Der Nachwuchswettbewerb wird auf der nächsten Heimtextil imJanuar 2014 fortgesetzt. „Das Thema hat Zukunft“, sagte auch Prof.Jan Armgardt, Designer und Dozent an der FachhochschuleAachen. „Gerade Handgemachtes und Einzigartiges sind wahnsinnigim Trend. In vielen der gezeigten Projekte steckt Potenzial fürkonkrete Geschäftsideen.“ Noch bis Samstag können sich Besucherder Heimtextil von den Ideen der Studierenden inspirieren lassen.Die kreativen Projekte sind in einer Sonderpräsentation im Umfelddes neu gestalteten Designerareals „Design live“ in der Halle 4.2 zusehen.Weitere Text-, Bild- und Videobeiträge zum Award in Kürzeunter:www.heimtextil.messefrankfurt.com („für Journalisten“)www.heimtextil-blog.comwww.facebook.com/heimtextilwww.twitter.com/heimtextil_fairwww.youtube.com/heimtextilfair
  3. 3. Seite 3HeimtextilFrankfurt am Main, 9. bis 12. Januar 2013Hintergrundinformation Messe FrankfurtDie Messe Frankfurt ist mit 538* Millionen Euro Umsatz und weltweit 1.891* Mitarbeiterndas größte deutsche Messeunternehmen. Der Konzern besitzt ein globales Netz aus 28Tochtergesellschaften und rund 50 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die MesseFrankfurt in mehr als 150 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in derWelt finden Veranstaltungen „made by Messe Frankfurt" statt. Im Jahr 2012 organisiertedie Messe Frankfurt 109* Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.Auf den 578.000 Quadratmetern Grundfläche der Messe Frankfurt stehen derzeit zehnHallen und ein angeschlossenes Kongresszentrum. Das Unternehmen befindet sich inöffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das LandHessen mit 40 Prozent.Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com*Vorläufige Zahlen (2012).

×