Presse                                                                   Oktober 2012                                     ...
Seite 2HeimtextilFrankfurt am Main, 9. bis 12. Januar 2013„Wall Gallery“ zeigt die neuesten TrendsEinen Überblick über akt...
Seite 3HeimtextilFrankfurt am Main, 9. bis 12. Januar 2013Tierhautimmitaten oder anderen überraschenden Elementen. Mitatmo...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

htx1312_heimtextil_pressemitteilung_tapeten_de.pdf

119 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Heimtextil zeigt Trendwände: Internationale Top-Player der Tapetenindustrie präsentieren neue Kollektionen
[http://www.lifepr.de?boxid=361806]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
119
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

htx1312_heimtextil_pressemitteilung_tapeten_de.pdf

  1. 1. Presse Oktober 2012 Stefan Jakob Tel. +49 69 75 75-58 22Heimtextil Fax +49 69 75 75-95 82 2Internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien stefan.jakob@messefrankfurt.com www.messefrankfurt.comFrankfurt am Main, 9. bis 12. Januar 2013 www.heimtextil.messefrankfurt.com htx1312_heimtextil_pressemitteilung_tapeten _deHeimtextil zeigt Trendwände: Internationale Top-Player derTapetenindustrie präsentieren neue KollektionenSonderschau „Wall Gallery“ zeigt Marktüberblick innovativerWandgestaltungenDeutsche Tapetenindustrie verzeichnet weiteres WachstumEine überwältigende Produktvielfalt, extravagante Designs sowiebegeisternde Sonderschauen: Besucher der Heimtextil (9. bis 12.Januar 2013) dürfen sich auf herausragende Inszenierungen imBereich „wall“ freuen. Damit rückt die Wandgestaltung erneut in denMittelpunkt des Interesses der internationalen Fachmesse für Wohn-und Objekttextilien. Alle nationalen wie internationalen Top-Playeraus der Tapetenindustrie sind zu Jahresbeginn in Frankfurt am Mainpräsent und stellen ihre neuen Kollektionen vor. „Wir erleben einen enormen Boom innerhalb des Tapetensegmentsauf der Heimtextil. Der Bereich gewinnt zunehmend an Bedeutung“,berichtet Olaf Schmidt, Vice President Textiles & TextileTechnologies der Messe Frankfurt. „Zur kommenden Veranstaltungplatzt die Halle 3, in der unter anderem Tapetenhersteller ausstellen,buchstäblich aus allen Nähten.“ Nahezu ausnahmslos haben diediesjährigen Aussteller, national wie international, ihre Präsenzangekündigt. Hinzu kommt die große Anzahl neuer Tapetenanbieter,Hersteller wie auch Tapetenediteure. Mit Arte aus Belgien, Dedarsowie Jannelli & Volpi aus Italien, Graham & Brown ausGroßbritannien, Muresco aus Argentinien, York Wallcoverings ausder USA sowie Erismann, Marburger Tapetenfabrik und SahcoHesslein aus Deutschland präsentieren renommierte Unternehmen Messe Frankfurt Exhibition GmbHihr neues Tapetenprogramm. Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt am Main
  2. 2. Seite 2HeimtextilFrankfurt am Main, 9. bis 12. Januar 2013„Wall Gallery“ zeigt die neuesten TrendsEinen Überblick über aktuelle Tapetenneuheiten liefert dieSonderschau „Wall Gallery“ in der Halle 3.1. Sie zeigt trendige undinnovative Tapetenneuheiten von nationalen wie internationalenAusstellern und unterstreicht den Variantenreichtum im Bereich„wall“. Die Auswahl der Tapeten wird vom Stijlinstituut Amsterdamvorgenommen, das auch für die Umsetzung der Trendschauverantwortlich ist. Die Trendschau im Forum 0 visualisiert die neuenHeimtextil Trends der Saison 2013/14. Sie greift ebenfalls dasThema zeitgemäße Wandbekleidung auf und präsentiert – nebenHighlights aus allen anderen Produktgruppen – eine Auswahl ausaktuellen Kollektionen der Tapetenhersteller.Umsatzsteigerung bei deutschen HerstellernAktuelle Zahlen vom Deutschen Tapeteninstitut bestätigen denstarken Tapetentrend in der Inneneinrichtung: Der Umsatz derdeutschen Tapetenhersteller hat sich im ersten Dreivierteljahr 2012um gut zwei Prozent auf über 330 Millionen Euro erhöht. Dabeiwurden rund 73 Millionen Tapetenrollen verkauft, was in etwa demVorjahresniveau entspricht. Im Inland sank der Umsatz leichtgegenüber dem sehr starken Vorjahr auf rund 110 Millionen Euro(minus 1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum). Der Absatz istdabei auf knapp 25 Millionen Tapetenrollen (minus über 4 Prozent)gefallen. Im Ausland wurde dagegen im ersten Dreivierteljahr einedeutliche Umsatzsteigerung von 4 Prozent auf rund 223 MillionenEuro erzielt. Das Mengenwachstum reichte mit 2 Prozent zwar nichtan das Vorjahresniveau heran, der Absatz war mit knapp 50Millionen Tapetenrollen aber weiter sehr erfreulich.Vielseitig einsetzbarer RaumschmuckDie Tapete hat sich in den vergangenen Jahren von der reinenWandbekleidung hin zu vielseitig einsetzbarem Raumschmuckentwickelt. Moderne Tapeten überzeugen durch eine Vielfalt anDesigns und Materialien, beispielsweise mit Papier oder Vlies alsTrägerstoff und spannenden Strukturprofilen, wie Satin,
  3. 3. Seite 3HeimtextilFrankfurt am Main, 9. bis 12. Januar 2013Tierhautimmitaten oder anderen überraschenden Elementen. Mitatmosphärischen Mustern, zeitgemäßen Farben undüberraschenden Oberflächenstrukturen sorgen sie für einindividuelles Wohnambiente.Weitere Informationen und Bildmaterial zur Heimtextil unter:www.heimtextil.messefrankfurt.comInformationen zum weltweiten Veranstaltungsportfolio für dieTextilindustrie der Messe Frankfurt unter:www.texpertise-network.comHintergrundinformation Messe FrankfurtDie Messe Frankfurt ist mit 467,5 Millionen Euro Umsatz und weltweit 1.725 Mitarbeiterndas größte deutsche Messeunternehmen. Der Konzern besitzt ein globales Netz aus 28Tochtergesellschaften und rund 50 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die MesseFrankfurt in mehr als 150 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in derWelt finden Veranstaltungen "made by Messe Frankfurt" statt. Im Jahr 2011 organisiertedie Messe Frankfurt 100 Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.Auf den 578.000 Quadratmetern Grundfläche der Messe Frankfurt stehen derzeit zehnHallen und ein angeschlossenes Kongresszentrum. Das Unternehmen befindet sich inöffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das LandHessen mit 40 Prozent.Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

×