Fragebogen_2012 Lisa Gabel.pdf

325 Aufrufe

Veröffentlicht am

Fragebogen Lisa Gabel
[http://www.lifepr.de?boxid=352825]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
325
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Fragebogen_2012 Lisa Gabel.pdf

  1. 1. Wahl der Pfälzischen Weinkönigin 2012/2013Name: Lisa GabelWarum willst Du Pfälzische Weinkönigin werden und seit wann verfolgst Dudieses Ziel?Weil es mir Spaß macht die Pfalz, ihre hervorragenden Weine und innovativen Winzerzu repräsentieren! Von klein an habe ich eine enge Bindung zum Wein und unsererschönen Region. Die Begeisterung, die ich hierfür empfinde, möchte ich gerne mit vielenanderen Menschen teilen.Welchen Wein trinkst Du am liebsten und warum gerade diesen?Meine Lieblingsrebsorte ist der Riesling! Ich liebe ihn, weil er so spritzig-frisch undbelebend ist, weil er von einer knackigen Säure geprägt ist und gleichzeitig wie eineschmackhafte Obstplatte nach Zitrusfrüchten, Pfirsich und Maracuja duftet! Am liebstenmag ich ihn harmonisch trocken mit einem mineralischen Charakter, der seineneinzigartigen Standort widerspiegelt. Kein Wunder, dass Riesling als „der König derWeine“ bezeichnet wird!Wo liegt die Stärke des Pfälzer Weines?Die Stärke des Pfälzer Weines liegt definitiv in ihren Erzeugern, den Winzern, die schonseit Generationen die Kunst der Weinherstellung kennen und heute modern undinnovativ das fortführen, was zu Römerzeiten begonnen wurde. Pfälzer Weine leben vonihrer Vielschichtigkeit – hier wachsen einerseits Spitzenrieslinge und hervorragendeWeißweine heran, andererseits haben wir es in den vergangen Jahren so weit gebracht,dass auch unsere Rotweine ohne Probleme mit internationalen Rotweinen mithaltenkönnen.
  2. 2. Die Pfalzweinwerbung benutzt für Ihre Werbung mit Ihren Motiven immerWerbesprüche. Welchen Werbespruch hast Du für die Pfalz?Einfach erleben, Einfach genießen, Einfach Pfalz!Welche Weinfeste besuchst Du gerne und warum?Das Wein- und Sektsymposium in Herxheim am Berg und den Birkweiler Weinfrühling.Beide Veranstaltungen sind von einem wunderschönen Ambiente und einer malerischenLandschaft geprägt, wo die Menschen in harmonischer Stimmung zusammensitzen undgenüsslich die hiesigen Weine schlürfen.Hast Du eine Weinkönigin als Vorbild?Die erste Weinkönigin, die ich kennenlernen durfte und die mich damals zurHerxheimer Weinprinzessin krönte, war Katja Schweder. Ich habe sie als eine charmanteund dennoch schlagfertige Repräsentantin in Erinnerung, die ich bis heute sehr schätze.Was magst Du an der Pfälzer Mentalität besonders gerne?Die Offenheit, Geselligkeit, Spontanität und die Art, das Leben zu genießen.Was sagt Dein Umfeld dazu, dass Du Dich zur Wahl der PfälzischenWeinkönigin stellst?Meine Familie, Freunde und Bekannte freuen sich sehr und haben mir ihreUnterstützung angeboten.Was sind Deine Hobbys, die nichts mit Wein zu tun haben?Skifahren, Radfahren, Spaziergänge mit Hündin Maya, Fotografieren, Klavierspielen,gemütliche Abende mit Freunden verbringen, Reisen und neue Gegenden und KulturenentdeckenWas ist Dein Lieblingsessen?Ich liebe Sushi genauso sehr wie die schmackhafte Kartoffelsuppe meiner Oma nachPfälzer Art.
  3. 3. Welche Eissorte isst Du am liebsten?Stracciatella mit großen SchokoladenstückchenWo hast Du Deinen letzten Urlaub verbracht und was ist Dein Traum-Reiseziel?Mein letzter Urlaub war eine Reise durch Kalifornien. Mein Ziel ist es noch weite Teileder Welt bereisen zu können.Welches Buch liest Du gerade?Eines der Bücher, die ich gerade lese, ist „Eat, pray, love“.Hast du eine/n Lieblingsautor/in bzw. ein Lieblingsbuch?Es gibt so viele interessante, bewundernswerte Autoren, da möchte ich mich ungern aufeinen festlegen.Welche Musik hörst Du gerne?Je nach Stimmung höre ich Musik von Klassik über Jazz, Pop bis Rock.Welches ist Dein Lieblingsfilm?Stolz und Vorurteil, Forrest GumpHast Du einen Lieblingsschauspieler/in?Tom Hanks, weil er seine Rollen immer sehr authentisch und mit viel Passion spielt.Welche TV-Sendung schaust Du am liebsten?Da gibt es im Moment keine, dafür schaue ich viel zu selten Fernsehen.Welchen Kleidungsstil bevorzugst Du?Sportlich-elegant. Wichtig ist, dass ich mich darin wohlfühle.
  4. 4. Welche Blumen gefallen Dir am besten und warum?Tulpen, weil sie unheimlich gut duften und so farbenprächtig sind.Welchen Berufswunsch hattest du in der Grundschule?Ich wollte Schauspielerin, Hundezüchterin und Polizistin werden.Wovor fürchtest Du Dich?Vor Weindieben, die meine Schatzkammer plündern. ;-) Nein, schlimm wäre es, wennich aus irgendeinem Grund keinen Wein mehr verkosten dürfte oder meinen Geruchs-und Geschmackssinn verlieren würde.Welche langfristigen Ziele hast Du?Erfolgreich und zufrieden zu sein in Familie und Beruf.Auf was könntest Du in keinem Fall verzichten?Auf ein gekühltes, spritziges Glas Riesling gemeinsam mit meinen Freunden und meinerFamilie!Was war Dein verrücktestes Erlebnis?Eine zweistündige Serpentinenfahrt zu viert auf der Rückbank eines Taxis von Caracasnach Puerto Colombia!Was machst Du an einem Regentag am liebsten?Ich koche mir meinen Lieblingstee und genehmige mir einen entspannten Tag mit einemschönen Buch oder Film.Welche Eigenschaften schätzen andere an dir?Ich bin hilfsbreit, humorvoll und zuverlässig.Welche Laster hast Du?Ich kann einem leckeren Stück Schokolade kaum widerstehen.
  5. 5. Wenn Du neue Menschen kennenlernst, wohin schaust Du zuerst?Ins Gesicht und auf die Mimik, denn die verrät mir zunächst sehr viel über die Person.Welche Eigenschaften schätzt Du bei einem Mann? Und welche Eigenschaftenbei einer Frau?Männer sind eher in der Lage Sachliches und Persönliches voneinander zu trennen.Frauen behalten den Überblick und können besser koordinieren.Was charakterisiert für Dich einen Genießer?Jemand, der ab und zu die Zeit vergisst und sich einfach auf den Moment einlässt, derihm gegeben ist.Welchen Luxus leistest Du dir gelegentlich?Gutes Essen, gute Weine, Zeit mit meiner Familie und Freunden, und hin und wiederReisen.Was bedeutet für Dich Weihnachten?Eine besinnliche Zeit, in der die Familie zusammenkommt und wir dankbar sind, fürdas, was wir haben.Wie feierst Du dieses Jahr Silvester?Das werde ich spontan entscheiden.Was ist deine liebste Jahreszeit und warum?Am liebsten mag ich den Frühling, denn da beginnt das Leben erneut, die ersten Blumenfangen an zu blühen, die Temperaturen steigen langsam und auch die kahlen Weinbergekleiden sich wieder in hellem Grün.
  6. 6. Welche Möglichkeiten (Vorteile, Nachteile) siehst du im Internet?Das Internet bietet sehr viele Vorteile, so ist es bspw. möglich, innerhalb kurzer Zeitschnell an viele Informationen zu gelangen. Allerdings muss man die Zuverlässigkeit derInformationen gründlich überprüfen und nicht alles glauben, was man findet. Auch fürden Wein stellt das Internet eine interessante Kommunikationsplattform dar. DemWinzer bietet sich der Vorteil, seine Weine an ein breiteres Publikum anzubieten, derKunde hat außerdem die Möglichkeit, sich genau über die Produktvielfalt der Weine zuinformieren.Was würdest Du unsere Bundeskanzlerin fragen, wenn Du sie einmal treffenwürdest?„Was ist für Sie die bedeutendste Handlung, die Sie in Ihrem Amt vollbracht haben undwarum gerade diese?“Welche Persönlichkeit bewunderst du?Persönlichkeiten, die trotz Erfolg den Boden fest unter ihren Füßen spüren.Wen würdest Du gerne einmal kennenlernen und warum?Ich lerne jeder Zeit gerne Menschen unterschiedlichster Art kennen. Sie bereichern meinLeben und ich kann sowohl aus positiven als auch aus negativen Erfahrungen lernen.Die größten Leistungen der Menschheit?Oft sind die größten Leistungen die, die von kleinen Menschen vollbracht werden undnur von denen erkannt werden, die genau hinsehen.Die größten Fehltritte der Menschheit?Menschen begehen immer wieder Fehler, welcher der größte war, vermag ich nicht zusagen.
  7. 7. Dein LebensmottoErfreue dich jeden Tag an den kleinen Dingen des Lebens und erfülle dir stets deineWünsche.Wie stellst Du Dir das kommende Amtsjahr vor und was wünschst Du Dir fürdieses?Ich stelle mir ein erlebnisreiches, abwechslungsreiches Jahr vor, mit vielen interessantenMenschen und prägenden Eindrücken, immer in Begleitung eines guten Pfälzer Weines!

×