BMW                             Presse- und Öffentlichkeitsarbeit                             DTM                         ...
BMW                             Presse- und Öffentlichkeitsarbeit                             Nun ist der Blick der sechs ...
BMW                             Presse- und Öffentlichkeitsarbeit                             Augusto Farfus (Startnummer ...
BMW                             Presse- und Öffentlichkeitsarbeit                             DTM-Wertungen nach 5 von 10 ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

BMW_DTM_München_Samstag_D.pdf

388 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Joey Hand und Dirk Werner bestplatzierte BMW Fahrer beim Heimspiel in München - Platz vier im Team-Wettbewerb
[http://www.lifepr.de?boxid=331735]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
388
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

BMW_DTM_München_Samstag_D.pdf

  1. 1. BMW Presse- und Öffentlichkeitsarbeit DTM Show-Event, München (DE), Team-Wettbewerb Joey Hand und Dirk Werner bestplatzierte BMW Fahrer beim Heimspiel in München – Platz vier im Team-Wettbewerb. München, 14. Juli 2012. Joey Hand (US) und Dirk Werner (DE) bildeten beim DTM Show-Event in München (DE) ein Team – und erreichten beim spannenden Staffel-Wettbewerb am Samstag den vierten Platz. Im „kleinen Finale“ um den dritten Rang musste sich das Duo knapp den beiden Mercedes-Fahrern Christian Vietoris (DE) und Gary Paffett (GB) geschlagen geben. Den Sieg im Olympiastadion sicherten sich Ralf Schumacher (DE) und Jamie Green (GB). Zum Auftakt ging es im teaminternen Zeitfahren um die Vergabe der vier Plätze für das Viertelfinale. Spengler beendete die fünf Runden auf der 0,614 Kilometer langen Strecke in 2:22,604 Minuten – und war damit der schnellste BMW Pilot. Dahinter folgten Hand, Werner und Farfus auf den Plätzen zwei bis vier, Tomczyk und Priaulx verabschiedeten sich als Fünfter bzw. Sechster aus dem Wettbewerb. Damit standen auch die Paarungen für die folgende Staffel fest: Spengler bildete mit Farfus ein Team, Hand trat im weiteren Tagesverlauf gemeinsam mit Werner an. Im Viertelfinale gingen die Teams im Staffel-Modus auf die Strecke: Der erste Fahrer absolvierte drei Runden, ehe in der Boxengasse der Wechsel auf den zweiten Piloten erfolgte. Für Spengler und Farfus verlief das Aufeinandertreffen mit Adrien Tambay (FR) und Timo Scheider (DE) nicht nach Plan: Nach Funkproblemen verpasste Farfus in Führung liegend den Wechsel nach der dritten Runde, so dass der Sieg an die beiden Audi-Piloten ging. Damit war auch klar, dass Hand und Werner unabhängig vom Ausgang ihres Duells mit Vietoris und Paffett in jedem Fall ins Halbfinale einziehen würden. Entsprechend gingen sie in ihrem Lauf kein Risiko ein, Vietoris und Paffett sicherten sich den Sieg. Anschließend traten Hand und Werner im Halbfinale gegen Tambay und Scheider an. Nach zwei Mal vier Runden mussten sich die beiden BMW Piloten mit einem Rückstand von 0,871 Sekunden geschlagen geben. Im Rennen um Platz drei kam es zum Wiedersehen mit Vietoris und Paffett. Erneut verpassten Hand und Werner den Sieg. Der Rückstand auf das Mercedes-Duo betrug 0,721 Sekunden. Presse-Kontakt. Jörg Kottmeier +49 170 566 6112 joerg.kottmeier@bmw.de Ingo Lehbrink +49 176 203 40224 ingo.lehbrink@bmw.de Media Websitepress.bmwgroup-sport.com
  2. 2. BMW Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Nun ist der Blick der sechs BMW Piloten auf den Einzel-Wettbewerb am Sonntag gerichtet. Hand, Werner und Priaulx treten bereits in der ersten Runde an, während Spengler, Tomczyk und Farfus ab dem Achtelfinale ins Geschehen eingreifen. Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): „Das war schon einmal ein schöner Auftakt hier im Olympiastadion. Die Stimmung war klasse und die BMW Welt prall gefüllt. Ich denke, wir haben den Fans und den vielen BMW Mitarbeitern beste Unterhaltung geboten. Auf der Strecke ist es für uns zwar nicht unbedingt nach Plan verlaufen. Aber hier gehört auch eine Menge Glück dazu, um weiterzukommen. Unsere Autos waren schnell unterwegs. Deshalb bin ich für den Einzel-Wettbewerb am Sonntag zuversichtlich. Dann werden die Karten neu gemischt.“ Joey Hand (Startnummer 2, BMW Team RMG): „Ich bin ein bisschen enttäuscht, dass wir hier nur Vierte geworden sind. Mein BMW Team RMG und ich sind eigentlich angetreten, um zu gewinnen. Ich habe alles gegeben und hart gepusht. Leider hat es nicht für einen Podestplatz gereicht. Es motiviert mich unheimlich, vor so vielen Zuschauern und BMW Mitarbeitern meine Runden im Olympiastadion zu drehen. Ich verspreche ihnen, morgen beim Einzelrennen wieder Vollgas zu geben. Deshalb bin ich Rennfahrer geworden: Ich will gewinnen.“ Dirk Werner (Startnummer 8, BMW Team Schnitzer): „Der vierte Platz ist sicher nicht schlecht. Trotzdem bin ich ein wenig enttäuscht über das Abschneiden. Auffällig war, dass wir immer in den ersten Runden die Zeit auf unsere Gegner verloren haben. Jetzt müssen wir für die Einzelrennen schauen, was die Gründe dafür sind. Aber es hat insgesamt großen Spaß gemacht, hier zu fahren. Vor allem für die Fans ist das Event im Olympiastadion sicher ein Riesen-Erlebnis. Selten kommen sie den Fahrern und Fahrzeugen so nahe wie hier.“ Bruno Spengler (Startnummer 7, BMW Team Schnitzer): „Ich bin schon enttäuscht, dass wir im Viertelfinale ausgeschieden sind. Für mich war es eine seltsame Situation. Ich saß im Auto und war bereit loszufahren. Dann merkte ich, dass Augusto nicht planmäßig in die Box gekommen ist. Als ich dann auf die Strecke gegangen bin, habe ich nur noch eine Runde gedreht. Mir tut es vor allem für die Fans leid, ich hätte ihnen gerne noch länger eine gute Show geboten. Aber morgen ist ja auch noch ein Tag. Dann werde ich im Einzel voll angreifen.“ Motorsport Presse-Kontakt. Jörg Kottmeier +49 170 566 6112 joerg.kottmeier@bmw.de Ingo Lehbrink +49 176 203 40224 ingo.lehbrink@bmw.de Media Websitepress.bmwgroup-sport.com
  3. 3. BMW Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Augusto Farfus (Startnummer 16, BMW Team RBM): „Mein Funk hat nicht funktioniert. Im Teambereich vor dem Stadion war noch alles okay. Ich war eigentlich überzeugt davon, dass ich auf meiner dritten Runde bin. Aber als dann der Call zum Wechsel von meinem Renningenieur nicht kam, wurde ich unsicher und blieb draußen. Das ist sehr schade, denn wir hätten zweifelsohne weit kommen können.“ Martin Tomczyk (Startnummer 1, BMW Team RMG): „Es ist sehr schade, dass ich schon in der ersten Runde ausgeschieden bin. Als Rennfahrer willst du immer gewinnen. Ich fand einfach nicht genügend Grip, so dass ich mehr gerutscht als gefahren bin. Jetzt konzentriere ich mich voll auf die Einzelrennen am Sonntag.“ Andy Priaulx (Startnummer 15, BMW Team RBM): „Ich hatte einen schwierigen Lauf. Der Start war gut, die ersten zwei Runden auch. Dann habe ich mich aber eingangs der ersten Kurve verbremst und viel Zeit verloren. Ich habe anschließend versucht, das Maximum herauszuholen, hatte dann aber einen zu großen Rückstand. So ist das Geschäft. Rennen wie diese sind immer auch eine Lotterie. Natürlich geht es immer um den Sieg, aber hier haben wir auch eine Menge Spaß dabei.” Statistik vor dem Show-Event in München: 8 Fahrer Tomczyk Hand Spengler Werner Priaulx Farfus Nation DE US CA DE GB BR Nummer 1 2 7 8 15 16 BMW BMW BMW BMW BMW BMW Team Team Team Team Team Team Team Schnitzer RMG RMG Schnitzer RBM RBM Rennen 117 5 78 5 5 5 Siege 7 - 10 - - - Poles 8 - 12 - - - Schnellste 7 - 12 - - - Runden Punkte 375 2 369 1 14 16 Punkte 54 2 58 1 14 16 2012 Aktuelle 4. 16. 3. 18. 12. 9. Platzierung Motorsport Presse-Kontakt. Jörg Kottmeier +49 170 566 6112 joerg.kottmeier@bmw.de Ingo Lehbrink +49 176 203 40224 ingo.lehbrink@bmw.de Media Websitepress.bmwgroup-sport.com
  4. 4. BMW Presse- und Öffentlichkeitsarbeit DTM-Wertungen nach 5 von 10 Rennen. Fahrerwertung. 1. Gary Paffett (95 Punkte), 2. Jamie Green (69), 3. Bruno Spengler (58), 4. Martin Tomczyk (54), 5. Mattias Ekström (47), 6. Mike Rockenfeller (39), 7. Edoardo Mortara (31), 8. Christian Vietoris (24), 9. Augusto Farfus (16), 10. Timo Scheider (16), 12. Andy Priaulx (14), 16. Joey Hand (2), 18. Dirk Werner (1). Teamwertung. 1. THOMAS SABO / Mercedes-Benz Bank AMG (119 Punkte), 2. Mercedes AMG (76), 3. Audi Sport Team Abt Sportsline (63), 4. BMW Team Schnitzer (59), 5. BMW Team RMG (56), 6. Audi Sport Team Phoenix (47), 7. Audi Sport Team Rosberg (39), 8. BMW Team RBM (30), 9. DHL Paket / stern Mercedes AMG (16). Herstellerwertung. 1. Mercedes-Benz (211 Punkte), 2. Audi (149), BMW (145). Rennkalender 2012: 29. April – Hockenheim (DE), 6. Mai – Lausitzring (DE), 20. Mai – Brands Hatch (GB), 3. Juni – Spielberg (AT), 1. Juli – Norisring (DE), 15. Juli – München (DE), 19. August – Nürburgring (DE), 26. August – Zandvoort (NL), 16. September – Oschersleben (DE), 30. September – Valencia (ES), 21. Oktober – Hockenheim (DE). Motorsport Presse-Kontakt. Jörg Kottmeier +49 170 566 6112 joerg.kottmeier@bmw.de Ingo Lehbrink +49 176 203 40224 ingo.lehbrink@bmw.de Media Websitepress.bmwgroup-sport.com

×