Solarenergie – ein Zukunftsmarkt

1.368 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.368
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Solarenergie – ein Zukunftsmarkt

  1. 1. Solarenergie – Ein Zukunftsmarkt…<br /><ul><li>Fossile Energien werden knapper
  2. 2. CO2
  3. 3. Atomstrom wird teurer
  4. 4. … und der Nachwuchs fehlt?</li></li></ul><li>2<br />Energiewende erfordert Fachkräfte<br /><ul><li>Dezentralisierung in der Energie-Produktion
  5. 5. Komplexe Systeme in der Gebäudetechnik bei der Energieeffizienz</li></ul>Daniel Haller<br />
  6. 6. Solarenergie = interdisziplinäres Arbeiten<br /><ul><li>Dachdecker, Fassadenbauer
  7. 7. Spengler
  8. 8. Sanitärinstallateure
  9. 9. Heizungsfachkräfte
  10. 10. Lüftungsspezialisten
  11. 11. Elektroinstallateure
  12. 12. ....</li></ul>3<br />Daniel Haller<br />
  13. 13. Energiewende braucht klare Rahmenbedingungen<br /><ul><li>KEV: Deckel oder nicht Deckel, das ist hier die Frage…
  14. 14. Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn)
  15. 15. steuerliche Begünstigung von Energiesanierungen?</li></ul>4<br />Daniel Haller<br />
  16. 16. Genügend Fachkräfte vorhanden?<br /><ul><li>«Es ist schon heute so, dass wir die Nachfrage nur knapp decken können.»Urs Gerster, Leiter des Bereichs Wärmesysteme, EBL
  17. 17. «Wir haben oft Mühe, unseren Endkunden Adressen guter Installateure anzugeben.»Patrick Widmer, Assistent der Geschäftsleitung Jenni Energietechnik AG
  18. 18. «Es ist heute schon sehr schwierig, gute Fachkräfte zu finden.» Benno Zurfluh, Stiftungsrat Schweizerische Energie-Stiftung</li></ul>5<br />Daniel Haller<br />
  19. 19. Auswege aus Fachkräftemangel<br /><ul><li>Vermehrt Schulabgänger für eine Ausbildung gewinnen.
  20. 20. Vermehrt Personen über Weiterbildungs- oder Passerellenangebote rekrutieren.
  21. 21. Vermehrt ausländische Fachkräfte in den schweizerischen Markt holen.</li></ul>(gemäss Bundesamt für Energie (BFE))<br />6<br />Daniel Haller<br />
  22. 22. Das BFE schätzte bereits vor Fukushima ein zusätzliches Marktvolumen von 800 Millionen bis 1,5 Milliarden Franken pro Jahr allein in der Gebäudetechnik. <br />Dies entspricht einer Steigerung von 20 Prozent gegenüber heute. <br />Welcher Anteil dieser zusätzlichen Wertschöpfung wird bei Schweizer Firmen bleiben? <br />Wie viel geht ins Ausland?<br />7<br />Daniel Haller<br />
  23. 23. Podiumsteilnehmer<br />Hans-Peter In-Albon, <br />Direktor VSEI<br />Dominik Müller, <br />Geschäftsführer Solvatec, Basel<br />Franz Saladin, <br />Direktor Handelskammer beider Basel<br />Moderation: Daniel Haller<br />Redaktor Basellandschaftliche Zeitung<br />8<br />

×