DEFLEX            ®                                                                                           DEFLEX  ®   ...
Inhalt                                                                              ®                                     ...
1                      DEFLEX     ®                 FUGENSYSTEMEPLANUNGS- UND EINBAUHINWEISE tips for planning and install...
Planungs- und EinbauhinweiseWas muß bei der Auswahl von Bewe-               In diesen Fällen kommen Stahlkonstruktio-gungs...
Planungs- und EinbauhinweiseSind die o. g. Punkte berücksichtigt,              Berücksichtigung bei der Verankerung durchs...
Planungs- und EinbauhinweiseBelastbarkeitstabelle für DEFLEX®-Systeme /in Anlehnung an DIN 1055-3:2006 bzw. DIN 1072 Kateg...
Tips for planning and installationWhat are the important aspects to                 In the cases, steel constructions are ...
Tips for planning and installationWhen the above points have been                    3. Roof profilestaken into considerat...
Tips for planning and installationTable of load-bearing capacities for DEFLEX® systemsin accordance with DIN 1055-3:2006 r...
Planungs- und Einbauhinweise       für DEFLEX®-Feldbegrenzungsfugenprofile der Serien 490, 495, 496, 497, 498, 710Bei der ...
Tips for planning and installation          for DEFLEX® field limitation joint profiles, Series 490, 495, 496, 497, 498, 7...
DEFLEX  ®           FUGENSYSTEME        2  Quality LabelMATERIALEIGENSCHAFTEN UND CHEMISCHE BESTÄNDIGKEITEN     material p...
Materialeigenschaften / Material properties Material/                             Nitriflex®, nach DIN 18541/             ...
Materialeigenschaften / Material properties     Material/                        Thermoplastisches Elastomer (TPE)   Prüfm...
Materialeigenschaften / Material propertiesMaterial/                        Zellkautschuk /                     Prüfmethod...
Chemische Beständigkeit / Chemical resistance                                                                             ...
Chemische Beständigkeit / Chemical resistance                                                                          Bes...
Chemische Beständigkeit / Chemical resistance                                                                             ...
Chemische Beständigkeit / Chemical resistance                                                                             ...
Chemische Beständigkeit / Chemical resistance                                                                             ...
Chemische Beständigkeit / Chemical resistance                                                                             ...
Materialeigenschaften / Material properties     Nitriflex® nach DIN 18541                      Nitriflex® to DIN 18541    ...
DEFLEX ®         FUGENSYSTEME                              3              ®              X           FLE         DEBEWEGUN...
DEFLEX   ®           FUGENSYSTEMEWAND- UND DECKENPROFILEWALL AND CEILING PROFILES
DEFLEX®                                                                                     ®                             ...
DEFLEX® 21/N                                             für Wände / for wallsKompressionsfugenprofil für den Fertigteilba...
DEFLEX® 21/P                                 für Wände / for walls                                                        ...
DEFLEX® 22/P                                                 für Wände / for wallsAbdeckprofil für Wände. Leichte und schn...
DEFLEX® 23/W+B                                       für Wände und Böden / for walls and floors                           ...
DEFLEX® 318                               für Wände und Decken / for walls and ceilingsPutzprofil für Wände und Decken all...
DEFLEX® 319                                   für Wände und Decken / for walls and ceilings                               ...
DEFLEX® 320                               für Wände und Decken / for walls and ceilingsAbdeckprofil aus schlagzähem Kunsts...
DEFLEX® 321                                   für Wände und Decken / for walls and ceilings                               ...
DEFLEX® 322                                für Wände und Decken / for walls and ceilingsAbdeckprofil für Fassaden, Wände u...
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Deflex Profiles
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Deflex Profiles

2.938 Aufrufe

Veröffentlicht am

Compania Deflex - Fungensysteme Gmbh, cu o experienta de peste 50 de ani, este specializata in fabricarea si distributia unor profile de jonctiune suprafete: profile aluminiu, profile metalice, profile seismice, profile ignifuge, profile din Pvc, pentru orice rost de dilatatie, atat pentru imbinari pardoseli, pereti si plafoane precum si pentru cele mai diverse rosturi de dilatare.
Toate profilele Deflex sunt fabricate si testate urmand reguli stricte de control al calitatii, lucru dovedit de certificatul DIN EN ISO 9001 Deflex Fungesysteme GmbH.

Scopul companiei este de a furniza clientilor din intreaga lume solutii pentru aplicatiile si cererile lor individuale prin consultanta, competenta, suport tehnic si desigur produse de inalta calitate pentru toate tipurile de rost de dilatare sau rost de lucru.
hidroizolatii

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.938
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
10
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
14
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Deflex Profiles

  1. 1. DEFLEX ® DEFLEX ® FUGENSYSTEME ® DEFLEXDEFLEX®-FUGENSYSTEME GmbH JOINT SYSTEMSEINSTEINSTRASSE 13 · D-46325 BORKEN/GERMANY ®TELEFON 00 49/28 61/9 24 41-0 · TELEFAX 00 49/28 61/9 24 41-50 BESAPLASTwww.deflex-fugensysteme.de · email: info@deflex-fugensysteme.de
  2. 2. Inhalt ® DEFLEXIndex BESAPLAST ® Planungs- und Einbauhinweise 1 tips for planning and installation Materialeigenschaften und chemische Beständigkeiten 2 material properties and chemical resistances Quality Label Bewegungsfugenprofile für Wände und Decken 3 movement joint profiles for walls and ceilings Bodenprofile – Metall & Nitriflex®4.1 floor profiles – metal & Nitriflex® Bodenprofile – Vollmetall4.2 floor profiles – all metal Bodenprofile – Feldbegrenzungsfugen4.3 floor profiles – field limitation joints Bodenprofile – wasserdicht, geprüft nach TL/TP-Fü4.4 floor profiles – watertight, tested acc. to TL/TP-Fü Bodenprofile – seismisch4.5 floor profiles – seismic Dekorative Fugenabdeckungen / DEFLEX® design4.6 decorative joint coverings / DEFLEX® design Bewegungsfugenprofile für Dächer 5 movement joint profiles for roofs Brandschutz 6 fire barrier Technische Änderungen und Neuentwicklungen 7 technical modifications and new developments Produktübersicht 8 product range BESAGROUP
  3. 3. 1 DEFLEX ® FUGENSYSTEMEPLANUNGS- UND EINBAUHINWEISE tips for planning and installation
  4. 4. Planungs- und EinbauhinweiseWas muß bei der Auswahl von Bewe- In diesen Fällen kommen Stahlkonstruktio-gungsfugen-Konstruktionen beach- nen zum Einsatz, die speziell für die extreme Last ausgerichtet werden.tet werden? Für alle Bodenprofile gem. Kapitel 4 wurdenDie Ausbildung von Bewegungsfugen in die statischen Nachweise nach den Bela-Böden, Wänden, Decken oder Dächern ist stungsangaben der DIN 1055, Teil 3, Gegen-nach wie vor ein aktuelles, teilweise schwie- gewichtsstapler und der DIN 1072,riges, aber im Regelfall ein lösbares Pro- Verkehrs-Regellasten, durchgeführt [s. h. Ta-blem. Die fachgerechte Auswahl einer belle 1].Fugenkonstruktion ist daher von entschei-dender Bedeutung für die Funktionsfähig- Merke:keit.Es muß erreicht werden, daß die planende Eine Aussage über das zul. Gesamtgewichtund ausschreibende Stelle der Wichtigkeit oder Radlast eines Fahrzeuges – das nicht inder richtigen Fugenausbildung genügend der DIN enthalten ist – ohne die gleichzeitigeAufmerksamkeit widmet und die bauausfüh- Angabe der Radaufstandsfläche, ist ohnerenden Unternehmen die entsprechenden Wert für die Festlegung eines geeignetenEmpfehlungen und Anweisungen befolgen. Profiles.Bei Mißachtung sind Schäden wie Rißbildun- Gleichbedeutend zur hohen Belastbarkeitgen im Oberflächenbelag, Kantenausbrüche, muß die Problematik der wasserdichten Fu-Feuchtigkeitsschäden, defekte oder beschä- genausbildung eingestuft werden.digte Profilkonstruktionen die Folge. Die Wasserdichtigkeit der KonstruktionenDiese Schäden treten auf, sobald die Fugen- wird insbesondere in Parkhäusern, Tiefgara-konstruktion ihre Funktion [Belastung, Bewe- gen u. a. verlangt.Nur wenige Profilsystemegung, Setzung usw.] übernehmen muß. können diese Aufgabe erfüllen [Abb. 2].1. BodenprofileFugenausbildungen in Industrieböden, Ein-kaufsmärkten u. ä. haben in den letzten Jah-ren immer mehr an Bedeutung gewonnen.Belastungen durch Hubstabler, statische Rad-lasten von 10 kN bei einer Radaufstandsflä- Abb. 2che von 25/30 mm – und noch geringereAufstandsflächen – sind dort keine Seltenheitmehr. Folgende entscheidende KriterienJe höher ein Boden durch Reibung, Stoß, sind im allgemeinen bei der Aus-Druck u. a. [s. h. DIN 18 560] beansprucht wahl von Fugenkonstruktionen zuwird, um so sorgfältiger muß die Auswahl beachten:der richtigen Fugenausbildung getroffenwerden. Wie Druck- und Zugkräfte eine Kon- a) horizontale Bewegungsaufnahme ±struktion beanspruchen, wird aus der Abb. 1 b) Setzungsvermögen [Bergbaueinwirkun-ersichtlich. Die Aufnahme derartig wirkender gen, Erdbebengebiete, Anschluß an vor-Kräfte ist nicht immer durch Aluminiumpro- handene oder neu erstellte Gebäude], d.file zu erfüllen. h. vertikale Bewegung ± c) Fugenbreite d) Konstruktionshöhe e) Einsatzzweck [Magnesiaestrich, Guß- asphalt u. a.] Kontakt der Fugenprofile mit anderen Baustoffen beachten! f) Normalbelastbarkeit [nach DIN 1055 und DIN 1072], ansonsten besondere Anfrage g) Wasserdichtigkeit h) aggressive Medien [chem. Industrie,Abb. 1 Molkereien etc.]
  5. 5. Planungs- und EinbauhinweiseSind die o. g. Punkte berücksichtigt, Berücksichtigung bei der Verankerung durchso müssen weitere Faktoren beachtet große Wind-/Sogkräfte sind hierbei eine Be-werden, um die Funktion eines Profi- sonderheit.les sicherzustellen: 3. Dachprofilea) Übernahme der gleichen Fugenbreite aus dem Untergrund in den Oberboden [z. B. Diese Fugenkonstruktionen verlangen in VOB] jedem Fall eine Wasserdichtigkeit.b) mängelfreie Fuge, d. h., evtl. Beiarbeiten Die Einbindung in die Flächenabdichtung und der Fugenkanten vor dem Einbau. der Anschluß an aufgehende Bauteile hat be- sonders sorgfältig zu erfolgen. Alle anderen, bereits erwähnten Punkte in der Gesamterläuterung müssen auch hier ein Augenmerk finden. Man kann beim derzeitigen Stand der Tech- nik davon ausgehen, daß für jede geforderte Fugenausbildung entsprechende DEFLEX®- Abb. 3 Systeme vorhanden sind bzw. konstruiertc) Aluminiumoberflächen, die nachfol- werden können. gend eine Haftung mit Bodenbelägen Wenn die aufgeführten Punkte nicht berück- eingehen sollen, müssen bauseits ge- sichtigt werden, sind kostenaufwendige Fu- säubert und ggf. mit handelsüblichen gensanierungen [Demontage der Profil- Reinigungsmitteln entfettet werden. konstruktion, Bearbeitung der Fugenkanten,d) vibrationsfreie Auflagerung des Profiles Abspachtelung des Unterbodens, Anschluß auf dem Unterboden, ggf. vollflächige Un- an die Flächenabdichtung, Einbau eines terfütterung mit Kunststoffmörtel, δD ≥ 5,5 neuen Profiles, Einbau des Oberbodens u. N/mm2, Distanzstücke aus Metall oder an- a.], die unter Umständen mit Teilstillegungen deren geeigneten Maßnahmen [Abb. 3] in Industriebetrieben verbunden sind, diee) ausreichende und kraftschlüssige Veran- Folge. kerung in der Unterkonstruktion Solche Sanierungsaufwendungen stehen [≥ EC 25/30], je nach Belastbarkeit mit Fi- vielfach in keiner Relation zum früheren Auf- scher-Reaktionsankern oder Fischer-Zy- tragswert. Deshalb ist es besser, von vorn- konankern [Tab. 1] herein die richtige Fugenausbildung und dief) genügender Randabstand der Profilver- richtige DEFLEX®-Fugenkonstruktion zu ankerung von der Fugenkante [Dübel- wählen. kennwerte beachten!] [Abb. 1] Diese Planungsmappe soll bei der Planungg) zusätzliche Eindichtung der Veranke- von Bewegungsfugen und der Auswahl der rungselemente, falls Flächenabdichtung richtigen DEFLEX®- Profilkonstruktion eine vorhanden Hilfestellung geben.h) evtl. Einbringen einer Fugenvergußmasse Die technischen Daten und Zeichnungen, Ein- zwischen Oberboden und Fugenprofil. satzmöglichkeiten, statische Belastbarkeiten sowie Ausschreibungsvorschläge sind klar und übersichtlich dargestellt.2. Wand- und Deckenprofile Bleiben trotzdem noch Fragen offen, so spre-Fugenkonstruktionen haben in diesem Be- chen Sie uns bitte an, da wir überzeugt sind,reich nicht die hohen Anforderungen wie in auch für spezielle Probleme eine optimaleBöden zu erfüllen. Lösung anbieten zu können.Jedoch treten auch hier vermeidbare Schä-den nach dem Einbau auf.Diese Folgeschäden resultieren aus der fal-schen Auswahl der Konstruktion, wie durchden unsachgemäßen Einbau.
  6. 6. Planungs- und EinbauhinweiseBelastbarkeitstabelle für DEFLEX®-Systeme /in Anlehnung an DIN 1055-3:2006 bzw. DIN 1072 Kategorie DIN Radlast Qk Radaufstands- Abstand der Abstand der Verankerung fläche Verankerung am Schienenstoß [kN] [cm] [cm] [cm] 1055 13 20/20 30 15 1055 20 20/20 30 15 1055 31,5 20/20 30 15 1055 45 20/20 30 15 1055 70 20/20 30 15 1055 85 20/20 30 15 1072 40 20/30 30 15 1072 30 20/26 30 15 1072 20 20/20 30 15 1072 50 20/40 30 15 1072 100 20/60 30 15 Sonder- 10 2/3 30 15 fall 1055 10 20/20 30 151. Die geführten statischen Nachweise sind grundsätzlich im ungünstigsten Lastfall, also bei maximaler Bewegungsaufnahme der Profilkonstruktion, geführt worden. Die Veranke- rung ist auf die wirkenden Zugkräfte abgestimmt und gewährleistet somit ein funktio- nierendes System. Für die Verankerung sind Fischer-Reaktionsanker, -Zykonanker bzw. Multiflexanker vor- gesehen (Dübelkennwerte beachten!). Die zulässigen Belastbarkeiten sind nur in Verbindung mit diesen oder gleichwertigen Systemen, welche jedoch auf Ihre Zweckmäßigkeit zu prüfen sind, gegeben.2. Bei Belastungswerten, abweichend von der DIN, kontaktieren Sie bitte unsere technische Abteilung.3. Schmale Konstruktionen (S ≤ 50 mm), die lediglich durch Fußgänger belastet werden, sind von dieser Verankerungsmethode ausgeschlossen. Empfehlung für diesen Fall: Dübel = Nylondübel, 8 mm Schrauben = Holzschrauben, 6 mm
  7. 7. Tips for planning and installationWhat are the important aspects to In the cases, steel constructions are em-observe when selecting expansion- ployed designed especially to sustain ex- treme levels of strain.joint designs? For all the floor profiles in accordance withThe construction of expansion joints in floors, Chapter 4, static checks have been carriedwalls, ceilings or roofs continues to be a pro- out in accordance with the information onblem area which is sometimes difficult but loads contained in DIN 1055, Part 3, coun-which can, as a rule, be solved. Selection of terbalance fork-lift truck, and DIN 1072,the correct joint design is therefore of deci- Standard Moving Loads [see Table 1].sive significance for correct functioning.It is essential that the planning and contract- N. B.:awarding company devotes sufficient atten-tion to the importance of selecting the correct Information regarding the permissible maxi-joint construction and that the construction mum weight or wheel load of a vehicle,company follows the appropriate recom- which is not contained in the DIN, is of nomendations and instructions. value when determining the appropriateFailure to do so leads to damage, such as profile, unless the wheel/surface contactcracking in the surface-covering, breaking area is also stated.away at the edges, damage due to moisture, Of equal importance to the aspect of heavydefect or damaged profile constructions. loads is the problem area of watertight jointSuch damage occurs as soon as the joint con- designs.struction is required to carry out its function Watertight designs are especially often re-[strain, movement, settlement, etc.]. quired for multi-storey car parks, under- ground car parks, etc.1. Floor profiles Very few profiles systems are able to meet this requirement [Illustration 2]Joint designs in industrial flooring, shoppingcentres, etc., have been attaining increasingsignificance in the last few years. Strains dueto fork-lift trucks, with static wheel-loads of10 kN at a wheel/surface contact area of25/30 mm – and even smaller contact areas– are no longer a rare occurrence. Illustration 2The greater the strain to which a floor is sub-jected due to friction, impact, pressure, etc. The following decisive criteria are[see DIN 18 560], the greater the need forcareful selection of the correct joint design. to be generally observed when se-Ill. 1 shows how pressure forces and tensile lecting joint constructions:forces subject a construction to strain. a) Horizontal-movement acceptance ± b) Settlement ability [effects of mining work, earth-quake areas, connection to existing or newly erected building], i. e. vertical movement ± c) Joint-width d) Height of construction e) Purpose of use [magnesium oxychloride screed topping, bituminous mastic con- crete, etc.]. Attention must be paid to the contact of joint profiles with other mate- rials!Illustration 1 f) Standard load-carrying capacity [in ac-Such forces cannot always be sustained by cordance with DIN 1055 and DIN 1072],aluminium profiles. otherwise special enquiry required. g) Watertightness h) Aggressive media [chemicals industry, dairies, etc.]
  8. 8. Tips for planning and installationWhen the above points have been 3. Roof profilestaken into consideration, furtherfactors must be considered to ensure These joint constructions are always to be watertight.correct functioning of a profile: Attachement to the surface sealing and con-a) Continuation of the same joint-width from nection to parts of the superstructure are to the underfloor into the top flooring be carried out with the utmost care and at- ground layer [e. g. VOB] tention.b) perfect joints, i. e. possibly after-working All above-mentioned prints in the general of the joint edges prior to installation explanation must also be observed with re- gard to roofing. In view of the present state of the art, it may be assumed that appropriate DEFLEX® systems exist or can be constructed for every kind of joint design which may be required. Failure to observe the points stated above leads to expensive joint-renovation work Illustration 3 [dismantling of the profile construction, re-c) Aluminium surfaces, which must sub- working of the jointedges, chipping away of sequently bond with floor coverings, the subgrade, connection to the surface seal, must be provided in a clean condition installation of a new profile, installation of or must be degreased using commonly the top ground layer, etc.], which may in available cleansers. some circumstances be connected with par-d) vibration-free installation of the profile tial close-downs in industrial areas. on the subgrade, if necessary, plastic- The costs of such renovation work bears ab- mortar bedding for the entire surface of solutely no relation to the original value of the profile, δD ≥ 5,5 N/mm2, metall di- the order. It is better, therefore, to select the stance-pieces or other appropriate mea- correct joint design and the correct joint con- sures [Ill. 3] struction from the outset.e) adequate and frictional-type anchorage This planning folder is intended to provide in the sub-construction [≥ EC 25/30], with help in the planning of expansion joints and Fischer reaction anchors or Fischer ZYKON the selection of the correct profile construc- anchors [Table 1] tion.f) adequate distance, between the edge of The technical data on drawings, possible the profile anchorage and the joint-edge areas of application, static load capacities [observe characteristic values of dowels!] and specifications are presented in a clear [Ill. 1] and easily understandable manner.g) additional sealing of the anchoring ele- Should any questions nevertheless remain ments, if surface-sealing is used unanswered, please contact us. We are sureh) possible insertion of jointing compound that we can offer you the perfect solution for between top ground layer and joint pro- any special problem which you may have. file.2. Wall and ceiling profilesJoint constructions in this field are not requi-red to fulfill the high level of requirement offloor profiles.Nevertheless, avoidable damage also occurshere after installation.This damage results both from wrongly se-lected construction and from incorrect instal-lation.Special consideration must be given here towind/suction forces.
  9. 9. Tips for planning and installationTable of load-bearing capacities for DEFLEX® systemsin accordance with DIN 1055-3:2006 resp. DIN 1072 Category DIN Wheel-load Wheel/surface Distance Distance between Qk contact area between anchorages from rail joint [kN] [cm] anchorages [cm] [cm] 1055 13 20/20 30 15 1055 20 20/20 30 15 1055 31,5 20/20 30 15 1055 45 20/20 30 15 1055 70 20/20 30 15 1055 85 20/20 30 15 1072 40 20/30 30 15 1072 30 20/26 30 15 1072 20 20/20 30 15 1072 50 20/40 30 15 1072 100 20/60 30 15 special 10 2/3 30 15 case 1055 10 20/20 30 151. The calculations are generally based on unfavourable load conditions, this means maxi- mum movement of the profile construction. The anchorage is designed in accordance with the acting tensile forces and ensure therefore a functional system. Fischer resin anchors R 8, Fischer ZYKON anchors or Multiflex anchors are provided as anchorage (dowel plug fixing information is below!). The permissible load capacities are guaranteed only in conjunction with these or similar fixing elements which have to be checked for their suitability.2. Please consult our technical department in the event of any deviation from loads.3. Narrow joint widths (S ≤ 50 mm) which are subjected to pedestrian loads only are exclu- ded from this method of anchorage. Recommend anchorage in these cases: Dowel = nylon dowel, 8 mm Screws = wood screws, 6 mm
  10. 10. Planungs- und Einbauhinweise für DEFLEX®-Feldbegrenzungsfugenprofile der Serien 490, 495, 496, 497, 498, 710Bei der Verlegung der Profile ist fol- Angaben über Fugenabstände, Rastermaße,gendes zu beachten: Verlegearten etc. sind den folgenden Schrif- ten zu entnehmen:Im allgemeinen werden zunächst im Fugen-bereich einige Plattenreihen links und DIN 18 333:rechts der Fuge nicht verlegt. VOB, Teil C, Betonwerksteinarbeiten, Aus-Vor Montage der Alu-Profile die Aluminium- gabe 2006, Abschn. 3.6.6, Kommentarflächen, die in Mörtel eingebunden werden, Ihle/Pickel zur ATVgründlich säubern und gegebenenfalls mit DIN 18 333, Abschn. 3.6handelsüblichen Reinigungsmitteln entfet-ten.Auf dem vorschriftsmäßig vorbereiteten Un- Merkblatt:tergrund wird zunächst ein vergüteter, pla- „Mechanisch hochbelastbare Bodenbelägestischer Mörtel als Ausgleichsschicht aus keramischen Fliesen und Platten“, Standaufgetragen. In diese erste frische Mörtel- Juni 2002, Abschn. 3.1, 3.1.5, 3.2.2, 3.5schicht wird das Profil eingedrückt und aufOberkante Plattenbelag einnivelliert. HerausgeberDer vergütete Mörtel muß durch die Lo- Fachverband des Deutschen Fliesengewer-chung der Profilschenkel dringen. Der über- bes im Zentralverband des Deutschen Bau-stehende Mörtel ist sofort mit der Kelle gewerbes e. V. (ZDB), Bonn, inglattzustreichen. Zusammenarbeit mit Industrieverband Ke-Es ist besonders darauf zu achten, daß die ramische Fliesen + Platten e. V., Frank-Auflageschienen der Profile sehr gut in furt/Maindiese vergütete Mörtelausgleichsschicht ein-gearbeitet werden. (Werden zu trockene Betonwerksteinbeläge:oder keine plastischen, vergüteten Aus-gleichsmörtel verarbeitet, besteht die Ge- „Hinweise für Planung und Ausführung beifahr, daß die Profilauflageschienen sich bei der Verlegung in Großräumen“, überarbei-auftretenden Bewegungen aus diesem Mör- tete Fassung, Abschn. 2.3, 3.3telbett herauslösen. Schäden im Plattenbe-lag sind dann vorprogrammiert!) Herausgeber:Nach Abbindung der ersten Mörtelschicht ist Bundesverband Deutsche Beton- und Fertig-vor Verlegung des Plattenbelages der Un- teilindustrie e. V., Bonntergrund mit einer Zement-Haftschlämme Bundesfachgruppe Betonfertigteile und Be-zu versehen. Unmittelbar danach ist der tonwerkstein im Zentralverband des Deut-Plattenbelag unter Verwendung des richti- schen Baugewerbes e. V., Bonngen Verlegemörtels zu verlegen. Ein plan-ebener Übergang Profil/Plattenbelag istsicherzustellen. Betonwerksteinbeläge:Feldbegrenzungsfugenprofile werden bei „Fugenausbildungen in großflächigen Be-Einbau in schwimmenden Belägen nicht mit tonwerksteinböden“ Technisches Merkblattdem Untergrund verdübelt. 4.0, Stand Januar 1996 Herausgeber: Gütegemeinschaft Großflächenverlegung Betonwerkstein e. V., Eschershausen
  11. 11. Tips for planning and installation for DEFLEX® field limitation joint profiles, Series 490, 495, 496, 497, 498, 710Please observe the following when Data on joint spacings, grid dimensions,installing the joint profiles: laying systems etc. are provided by the fol- lowing sources:Generally, several rows of tiles to the leftand right of the joint are not installed initi- DIN 18 333:ally. VOB, [Tendering and performance stipulati-Prior to installing the aluminium profile, ca- ons in contracts for construction works];refully clean the aluminium surfaces which part 3; cast stone work, 2006 edition, sec-will be inserted into the mortar, or de- tion 3.6.6, commentary Ihle/Pickel on ATVgrease with commonly-available cleansers. DIN 18 333, section 3.6Initially, an annealed, pliable mortar is ap-plied to the base in accordance with the ap-plication instructions, which acts as a Code of practice:compensatory layer. The profiles are then „Mechanisch hochbelastbare Bodenbelägepressed into the first fresh layer of mortar aus keramischen Fliesen und Platten“ [Cera-and are then levelled to the upper edge of mic tile and slab floorings capable of with-the tile covering. standing high mechanical loads], statusThe annealed mortar must penetrate June 2002, sections 3.1, 3.1.5, 3.2.2, 3.5through the perforations in the profile secti-ons. Any excessive mortar should immedia- Publishertely be levelled out with the trowel. Fachverband des Deutschen Fliesengewer-Special attention must be paid to making bes im Zentralverband des Deutschen Bau-sure that the positioning rails for the profi- gewerbes e. V. (ZDB), Bonn, in collaborationles is worked into this annealed mortar with the Industrieverband Keramische Flie-compensation layer very well. (If the com- sen + Platten e. V., Frankfurt/Mainpensatory mortar level is too dry or not pli-able enough, the danger exists that theprofile positioning rails will loosen themsel- Cast stone work floorings:ves from the mortar layer when it experi- „Hinweise für Planung und Ausführung beiences movements. Damages to the tile der Verlegung in Großräumen“ [Planningcovering are then unavoidable!) and working instructions for laying on large areas], revised edition, sections 2.3, 3.3After the first mortar layer has set and priorto installation of the panels, the base mustbe treated with a cement adhesive wash. Publisher:Directly afterwards, the outer panel layer Bundesverband Deutsche Beton- und Fertig-must be installed using the proper installa- teilindustrie e. V., Bonntion mortar. Ensure a level transition bet- Bundesfachgruppe Betonfertigteile und Be-ween the profiles/panel covering. tonwerkstein im Zentralverband des Deut-Field limitation joint profiles are not drilled schen Baugewerbes e. V., (ZDB), Bonninto the underground when installed inswimming layers. Cast stone work floorings: „Fugenausbildungen in großflächigen Be- tonwerksteinböden“ [Joint constructions in large cast stone floorings] section 4.0, sta- tus Jan. 1996 Publisher: Gütegemeinschaft Großflächenverlegung Betonwerkstein e. V., Eschershausen
  12. 12. DEFLEX ® FUGENSYSTEME 2 Quality LabelMATERIALEIGENSCHAFTEN UND CHEMISCHE BESTÄNDIGKEITEN material properties and chemical resistances
  13. 13. Materialeigenschaften / Material properties Material/ Nitriflex®, nach DIN 18541/ Prüfmethode/ material Nitriflex®, to DIN 18541 test method Shore – Härte A/ shore hardness A 67 +/– 5 DIN 53505 Dichte/ density 1,25 +/– 0,02 g/m3 ISO R 1183 Zugfestigkeit/ tensile strength ≥ 10 N/mm2 ISO R 527-2 Bruchdehnung/ elongation at break ≥ 350 % ISO R 527-2 Reißdehnung bei 23 °C/ elongation at tear at 23 °C ≥ 350 % DIN 53504 Reißdehnung bei -20 °C/ elongation at tear -20 °C ≥ 200 % DIN 53504 Längentoleranz/ linear tolerance +/– 0,7 % DIN 16941 Längenausdehnung/ linear expansion coefficient 15 – 17 x 10–5 K–1 DIN 53752 Brandverhalten/ fire resistance B2Das Material ist blei-, cadmium- und formaldehydfrei The material is free of lead, cadmium, formaldehyde andund ist für den Einsatz im Außenbereich geeignet. suitable for exterior use.Öl- und bitumenbeständig / sauerstoffbeständig / säu- Oil- and bitumen-resistant / Oxygen-resistant / Alkali-ren- und laugenbeständig / mikrobenbeständig / UV-be- and acids-resistant / microbe-resistant / UV-resistant /ständig / alterungsbeständig / dauerelastisch Non-ageing / Permanently elastic Material/ Besaflex® (W-PVC)/ Prüfmethode/ 1 material Besaflex® (S-PVC) test method Shore – Härte A/ shore hardness A 75 +/– 5 Grad DIN 53505 Dichte/ density 1,41 +/– 0,03 g/m3 ISO R 1183 Zugfestigkeit/ tensile strength ≥ 8 N/mm2 ISO R 527-2 Bruchdehnung/ elongation at break ≥ 275 % ISO R 527-2 Reißdehnung bei 23 °C/ elongation at tear at 23 °C ≥ 275 % DIN 53504 Weiterreißwiderstand/ tear-growth resistance ≥ 12 N/mm ISO 34-1 Längentoleranz/ linear tolerance +/– 0,7 % DIN 16941 Längenausdehnung/ linear expansion coefficient 15 – 17 x 10–5 K–1 DIN 53752 Brandverhalten/ fire resistance B2Das Material ist blei-, cadmium- und formaldehydfrei The material is free of lead, cadmium, formaldehyde andund ist für den Einsatz im Außenbereich geeignet. suitable for exterior use.Sauerstoffbeständig / säuren- und laugenbeständig / Oxygen-resistant / Alkali- and acids-resistant /alterungsbeständig Non-ageing
  14. 14. Materialeigenschaften / Material properties Material/ Thermoplastisches Elastomer (TPE) Prüfmethode/ Elastoflex® material thermoplastic elastomerie (TPE) test method Shore – Härte A/ shore hardness A 62 +/– 5 Grad DIN 53505 62±5 DIN 53 505 Dichte/ density 1,11 +/– 0,03 g/m3 ISO 2781 Reißfestigkeit/ resistance to tearing ≥ 12 N/mm2 DIN 53504 ≥ 10 N/mm2 DIN 53 504 Reißdehnung/ elongation at tear ≥ 800 % DIN 53504 ≥ 380 % DIN 53 504 Weiterreißwiderstand/ breaking strength 27 N/mm ISO 34 Methode C Längentoleranz/ linear tolerance +/– 0,5 % ISO 3302-1 Längenausdehnung/ linear expansion coefficient 15 – 17 x 10–5 K–1 DIN 53752 Kältebiegetemperatur/ cold bending temperature > – 60 °C BS 2782 Part 1 Druckverformungsrest/ ≤ 20 % ≤ 20 % DIN ISO 815 compression strain rest ISO 815 Type B UV- und Ozonbeständigkeit/ ozone- and UV-resistance Keine Brüche und Risse erkennbar ISO 1431/1 Brandverhalten/ fire resistance B2 Das Material ist blei-, cadmium- und formaldehydfrei The material is free of lead, cadmium, formaldehyde and und ist für den Einsatz im Außenbereich geeignet. suitable for exterior use.2 Material/ Besaflex® (H-PVC)/ Prüfmethode/ material Besaflex® (R-PVC) test method Dichte/ density 1,52 g/cm3 DIN 53479 Vicat Erweichungstemp./ Vicat fusion point 80 °C DIN 53460/B Elastizitätsmodul/ modulus of elasticity 3200 N/mm2 DIN 534457 Zugfestigkeit/ tensile strength 65 N/mm2 DIN 53455 Kugeldruckhärte/ ball hardness 120 N/mm2 DIN 53446 Wasseraufnahme/ water absorption 0,04 % DIN 53495 Biegefestigkeit/ baundary bending stress 92 N/mm2 DIN 53452 Dehnung/ elongation 65 % DIN 53455 Kerbschlagzähigkeit bei 23 °C/ notch impact strength at 23 °C 5,5 KJ/m2 DIN 53453 Längentoleranz/ linear tolerance +/– 0,7 % DIN 16941 Längenausdehnung/ linear expansion coefficient 8 x 10–5 K–1 DIN 53752 Brandverhalten/ fire resistance B2 Das Material ist blei-, cadmium- und formaldehydfrei The material is free of lead, cadmium, formaldehyde and und ist für den Einsatz im Außenbereich geeignet. suitable for exterior use.
  15. 15. Materialeigenschaften / Material propertiesMaterial/ Zellkautschuk / Prüfmethode/material cellular caoutchouc test methodRohdichte/raw density 130 - 160 kg/m3 ASTMHärtegrad/tempering level RE 41/42 ASTMWasseraufnahme/water absorption ˜3–6% ASTM D 1056Druckverformungsrest/compression strain rest ˜ 20 % –Zugfestigkeit/tensile strength 10,0 kp/cm3 –Zerreißfestigkeit/tear resistance 2,0 kp/cm3 –Temperaturbeständigkeit/temperature resistance – 25/+ 80 °C –Abriebfestigkeit/ mittelabrasion resistance slight –Entflammbarkeit/ leicht entflammbarFlammability easily inflammable –Brandverhalten/fire resistance B3Material/ Aluminium 6060 6063 Prüfmethode/material aluminium 6060 6063 test methodZugfestigkeit/tensile strengthDehngrenze Rp 0,2/ 3yield strength Rp 0,2 min. 160 N/mm2 min. 215 N/mm2 –Bruchgrenze Rm/rupture limit Rm min. 215 N/mm2 min. 245 N/mm2 –Verlängerung A5/elongation A5 min. 6 % min. 6 % –Härte/hardnessOrientierungswert/orientation number ca. 10 - 13 ca. 10 - 15 nach Webster BOrientierungswert/orientation number ca. 60 ca. 70 nach VickersWärmeleitfähigkeit bei 20 °C/thermal conductivity at 20 °C 190 W/m, °C 190 W/m, °C –Dichte/density 2,7 kg/dm3 2,7 kg/dm3 –Wärmeausdehnungskoeffizient/heat expansion coefficient 23 x 10–6/°C 23 x 10–6/°C –Elastizitätsmodul/modulus of elasticity 70.000 N/mm2 70.000 N/mm2 –Schubmodul/modulus of rigidity 27.000 N/mm2 27.000 N/mm2 –Poissonsche Zahl/value by Poisson 0,33 0,33 –Brandverhalten/fire resistance A1 A1
  16. 16. Chemische Beständigkeit / Chemical resistance Besaflex® W-PVC) Nitriflex® Besaflex® (S-PVC) Nitriflex® Angriffsmittel/ Konzentration (%)/ Temperatur (°C)/ Urteil/ Urteil/ corrosive agent concentration (%) temperature (°C) rating rating Abgase, Kohlensäurehaltig/ jede/ exhaust gases containing carbon dioxide any 60 b b Abgase, Salzsäurehaltig/ jede/ exhaust gases containing hydrochlorid acid any 60 b b Abwasser/ sewage 20 b b Ameisensäure/ nicht geprüft/ formic acid 10 20 not tested b Ammoniak, flüssig/ 15 40 b b ammonia, aqueous ges./saturated 40 b b Azeton/ jede/ acetone any 20 u bb Azetylen/ acetylene 100 20 bb bb Azetylenchlorhydrinlösung/ acetylene chlorohydrine solution 20 u u Azetylentetrabromid/ acetylene tetrabromide 100 20 u u Äthylazetat/ Ethyl acetate 100 20 u u Äthyläther/ ethylic ether 100 20 u u Äthylalkohol/ 10 20 b b4 Ethyl alcohol 96 20 u u Äthylenglukol/ 100 40 bb b Ethylene glycol 60 u u Alaune aller Art/ jede/ Alums of all kinds any 40 b b Aluminiumsalze/ jede/ aluminium salts any 40 b b Ammoniak, wässrig/ 15 40 b b ammonia, aqueous ges./saturated 40 b b Ammonsalze, wässrig/ jede/ ammonium salts, aqueous any 60 b b Anilin/ aniline 100 20 u u Benzin/ petroleum spirit 100 20 u b Benzol/ benzene 100 20 u bb Bisulfit, wässrig/ jede/ 40 b b bisulphite, aqueous any 60 bb b Bleiazetat, wässrig/ acetate of lead, aqueous 20 b b Bleichlauge/ javel water 15 20 bb b Butylazetat/ butyl acetate 100 20 u u Borax (Natriumborat)/ nicht geprüft/ borax (sodium borate) not tested
  17. 17. Chemische Beständigkeit / Chemical resistance Besaflex® W-PVC) Nitriflex® Besaflex® (S-PVC) Nitriflex®Angriffsmittel/ Konzentration (%)/ Temperatur (°C)/ Urteil/ Urteil/corrosive agent concentration (%) temperature (°C) rating ratingBoraxlösung/ jede/borax solution any 40 b bBorsäure/ jede/boric acid any 60 b bBrom (dampfförmig und flüssig)/bromine (vaporous and liquid) 20 u uBromwasserstoff/ jede/hydrobromic acid any 40 b bButtermilch/ nicht geprüft/buttermilk 20 not tested bBunalatex/buna latex – 20 b bButadien/butadiene 100 20 u uButanol/butanol 100 20 u uButtersäure, wässrig/ 20 20 bb bbutyric acid, aqueous konz./conc. 20 uCalziumchlorid, wässrig/ jede/calcium chloride, aqueous any 60 b bCalziumsulfat, wässrig/ nicht geprüft/ nicht geprüft/calcium sulphate, aqueous 20 not tested not testedCalziumnitrat/ nicht geprüft/ nicht geprüft/calcium nitrate 20 not tested not tested 5Carbolsäure (Phenol)/ nicht geprüft/ nicht geprüft/carbolic acid (phenol) 20 not tested not testedChlor/ jede/chlorine any 20 u uChlorwasser/ nicht geprüft/chlorine water 20 not tested bChlormethyl/ nicht geprüft/chloromethyl 100 20 u not testedCromalaun, wässrig/ jede/chrimic alum, aqueous any 40 b bChromsäure/chromic acid 0,2 – 10 20 b bDieselöle/diesel oils 100 40 bb bDrucköle/pressure oils 100 60 uDextrin, wässrig/ ges./dextrine, aqueous saturated 60 b bDüngesalze, wässrig/ jede/saline manure, aqueous any 60 b bEisenchlorid/ jede/ferric chloride any 60 b bEisessig/anhydrous vinegar 100 20 u bbEssigsäure, wässrig/ 20 b bacetic acid, aqueous 6 40 bb b 60 bb bbEssigsäure (Weinessig)/ 20 bb bacetic acid (vinegar of wine) 40 bb b
  18. 18. Chemische Beständigkeit / Chemical resistance Besaflex® W-PVC) Nitriflex® Besaflex® (S-PVC) Nitriflex® Angriffsmittel/ Konzentration (%)/ Temperatur (°C)/ Urteil/ Urteil/ corrosive agent concentration (%) temperature (°C) rating rating Essigsäureanhydrid/ nicht geprüft/ acetic anhydride 100 20 u not tested Essigester nicht geprüft/ acetic ester 100 20 u not tested Ferri und Ferrocyankalium/ jede/ potassium ferride/ferrocyanide any 60 b b Fett, wässrige Aufschwemmung/ fat, aqueous suspension 20 bb b Fett, tierisch und pflanzlich/ fat, animal and vegetable 100 20 u b Fixierbäder/ fixing baths 40 b b Formaldehyd, wässrig/ formaldehyde, aqueous 30 20 bb bb Formalin/ nicht geprüft/ nicht geprüft/ formol/formalin 20 not tested not tested Frigen/ freon 12 100 20 bb bb Gerbsäure/ nicht geprüft/ nicht geprüft/ tannic acid not tested not tested Glycerin/ nicht geprüft/ nicht geprüft/ glycerine not tested not tested Glykol/ glycol b b6 Glykose/ ges./ glucose saturated 20 b b Harnstoffe/ jede/ ureas any 60 b b Heizöl/ nicht geprüft/ fuel oil not tested b Jauche/ liquid manure b b Kalilauge/ 6 40 b b potash lye 15 60 bb bb 30 20 bb b konz./conc. 20 bb konz./conc. 40 u bb Kaliumbicromat, wässrig/ ges./ potassium bichromate, aqueous saturated 20 b b Kaliumpersulfat, wässrig/ ges./ potassium persulfate, aqueous saturated 40 b b Kaliumsalze/ jede/ potassium salts any 60 b b Karbolinium/ nicht geprüft/ carbolineum 20 u not tested Kochsalz, wässrig/ jede/ sodium chloride, aqueous any 60 b b Kohlensäure/ jede/ carbonic acid any 40 u b Kohlenwasserstoffe/ gesättigt/ hydrocarbons saturated 20 u b
  19. 19. Chemische Beständigkeit / Chemical resistance Besaflex® W-PVC) Nitriflex® Besaflex® (S-PVC) Nitriflex®Angriffsmittel/ Konzentration (%)/ Temperatur (°C)/ Urteil/ Urteil/corrosive agent concentration (%) temperature (°C) rating ratingKupfersulfat, wässrig/ jede/ 60 b bcopper sulphate, aqueous anyLeinöl/ nicht geprüft/ nicht geprüft/linseed oil not tested not testedMagnesiumsalze, wässrig/ jede/magnesium salts, aqueous any 60 b bMethylalkohol/ nicht geprüft/methanol 100 20 u not testedMethylenchlorid/ nicht geprüft/methylene chloride 100 20 u not testedMilchsäure/ nicht geprüft/ nicht geprüft/lactic acid 20 not tested not testedMonobromnaphatalin/ nicht geprüft/monobromic naphthalene 100 20 u not testedNatriumsalze, siehe Kochsalze/sodaic salts, see sodium chlorideNatronlauge, wässrig/ nicht geprüft/ nicht geprüft/soda lye, aqueous 20 not tested not testedNickelsalze, wässrig/ jede/nickel salts, aqueous any 60 b bNitroglycerin/ nicht geprüft/nitroglycerine 100 20 u not testedNitrolacke/ fest/ nicht geprüft/ramasite solid 20 u not tested 7Öl, siehe Fett, Dieselöl u. dergl./oil, see fat, diesel oil etc.Oleum/ nicht geprüft/oleum 10 20 u not testedOxalsäure/ nicht geprüft/ nicht geprüft/oxalic acid not tested not testedOzon/ozone 20 bb bbParaffin/ nicht geprüft/ nicht geprüft/paraffin not tested not testedPe-Ce-Faser/ fest/ nicht geprüft/Pe-Ce fibre solid 20 u not testedPhenol, wässrig/ jede/phenol, aqueous any 20 u bbPhosphorpentoxyd/phopherus pentoxide 100 20 b bPhosphorsäure, wässrig/ jede/phosphoric acid, aqueous any 60 b bRamasiteramasite 20 b bRizinusöl/ nicht geprüft/ nicht geprüft/castor oil 20not tested not testedSalpetersäure/ 6 20 b bnitric acid 40 b nicht geprüft/not tested 3 60 b nicht geprüft/not tested 15 20 bb b 65 20 bb b 20 bb nicht geprüft/not tested 40 u nicht geprüft/not tested
  20. 20. Chemische Beständigkeit / Chemical resistance Besaflex® W-PVC) Nitriflex® Besaflex® (S-PVC) Nitriflex® Angriffsmittel/ Konzentration (%)/ Temperatur (°C)/ Urteil/ Urteil/ corrosive agent concentration (%) temperature (°C) rating rating Salzsäure/ jede/ hydrochlorid acid any 60 b b Salzwasser/ nicht geprüft/ salt water 40 not tested b Sauerstoff/ jede/ oxygen any 60 b b Schmieröl, Spindelöl u. dergl./ lubricating oil, sindle oil etc. 100 40 bb bb Schwefeldioxid, gasförmig/ jede/ nicht geprüft/ sulphur dioxide, gaseous any 40 bb not tested Schwefelkohlenstoff/ nicht geprüft/ carbon disulphide 100 20 u not tested Schwefelsäure/ 10 20 bb b sulphuric acid 60 40 bb bb Schwefelwasserstoff, gasförmig/ nicht geprüft/ hydrogen sulphide, gaseous 100 20 u not tested Seifenlösung/ ges./ soapsuds saturated 20 b b Silbernitrat/ silver nitrate 10 60 b b Stauferfett/ stauffer grease 100 40 bb b Tetrakohlenwasserstoff/ carbon tetrachloride 100 20 u b8 Teer/ nicht geprüft/ tar not tested b Tinte/ ink 30 b b Tuluol/ toluene 100 20 u bb Trafoöl/ 40 bb bb transformer oil 100 60 u u Trichloräthylen/ nicht geprüft/ trichloroethylene 100 20 u not tested Perchlorsäure/ jede/ perchloric acid any 20 bb b Urin/ urine 20 b b Wasser (CO2 gesättigt)/ water (CO2-saturated) 100 20 u b Regenwasser/ rainwater b b Kondenswasser/ condensated water b b Kalkarmes Wasser/ water (low time content) b b Weiches Wasser/ soft water b b Wasser (stark gipshaltig)/ water (high gypsum content) b b
  21. 21. Chemische Beständigkeit / Chemical resistance Besaflex® W-PVC) Nitriflex® Besaflex® (S-PVC) Nitriflex® Angriffsmittel/ Konzentration (%)/ Temperatur (°C)/ Urteil/ Urteil/ corrosive agent concentration (%) temperature (°C) rating rating Binnenseewasser/ lake water b b Flußwasser/ river water b b Gletscherwasser/ glacial water b b Meerwasser/ sea water b b Wasserglas/ water glass b b Wein, rot und weiß/ wine, red and white b b Wasserstoffsuperoxid/ hydrogen peroxide bis/up to 30 20 b b Xylol/ nicht geprüft/ nicht geprüft/ xylene not tested not tested Zinksalze/ jede/ muriate of zinc any 60 b b Zucker/Rohrzuckersaft/ nicht geprüft/ cance-juice syrup not tested b Zitronensäure/ nicht geprüft/ citric acid not tested bbAbkürzungen: b = beständig Abbreviatons: b = resistant 9 bb = bedingt beständig bb = conditionally resistant u = unbeständig u = not resistantBesaflex® WEICH-PVC Besaflex® SOFT-PVCfür normale Beanspruchungen for normal service conditionsNitriflex® Nitriflex®gem. DIN 18541, aus hochwertigen Grund- as per DIN 18541, manufactured from high-stoffen, für höchste Beanspruchungen, grade base materials, for heavy-duty ser-Fremdüberwachung durch die Materialprüf- vice conditions; subject to external controlsanstalt Dortmund. by the Materials Testing Agency, Dortmund
  22. 22. Materialeigenschaften / Material properties Nitriflex® nach DIN 18541 Nitriflex® to DIN 18541 Das Material für unsere Nitriflex®-Einlagen The material for our Nitriflex® inserts is basiert auf einer Kombination aus ausge- based on a combination of selected PVC and suchten PVC- und Kautschukkomponenten. rubber components. Das Material hat sich im jahrelangen Einsatz This material has a long, excellent track bei Abdichtungen von höher beanspruchten record in sealing systems for structural joints Bauwerken bewährt. subject to greater strain. Nitriflex®-Einlagen besitzen höchste Bruch- Nitriflex® inserts are characterized by maxi- dehnung, hervorragende Chemikalien- und mum breaking elongation, outstanding resi- Alterungsbeständigkeit sowie kautschukähn- stance to chemicals and ageing, and liche Dauerelastizität. permanent elasticity akin to that of rubber. Das Herstellen von Verbindungen aller Art Joints of all kinds are produced fast and eco- geschieht schnell und wirtschaftlich durch nomically with the thermoplastic jointing thermoplastische Fügetechnik mit den technique, using standard equipment. bekannten Hilfsmitteln (wegen der besseren (Because of better heat conductivity of Nitri- Wärmeleitfähigkeit der Nitriflex®-Einlagen flex® inserts, welder’s axes with a voltage of sollten Schweißbeile nicht unter 300 Watt less then 300 W should not be used.) eingesetzt werden). Besaflex® Besaflex® Besaflex®-Einlagen aus Weich-PVC beste- Besaflex® inserts made of plasticized PVC are chen durch ihre Vielzahl an guten Eigen- distinguished by numerous of good charac- schaften und durch hohe Wirtschaftlichkeit. teristics and high economic efficiency. Der Werkstoff Weich-PVC ist seit den 30er Plasticized Soft-PVC has been in use since the10 Jahren im Einsatz und wird ständig über- 1930s and is subject to constant monitoring. prüft. Bevor dieses Material für Einlagen This material was not used for inserts until all eingesetzt wurde, waren all seine positiven it positive characteristics, especially its resi- Eigenschaften, besonders seine Alterungsbe- stance to ageing, had been scientifically ständigkeit, wissenschaftlich bewiesen. verified. Besaflex®-Einlagen eignen sich für alle nor- Meeting all normal requirements, Besaflex® malen Beanspruchungen und decken somit inserts are up to most structurally imposed den größten Teil der normalen Beanspru- strains. chungen bei Bauwerken ab. They are resistant to acid and alkaline soluti- Sie sind säure- und laugenfest sowie verrot- ons and decay as well as to all naturally tungsbeständig. Sie sind beständig gegen imposed strains. alle natürlichen vorkommenden Agenzien. Profile werden entsprechend den Anforde- Profiles are also produced in other material rungen auch in anderen Materialqualitäten qualities to meet specific requirements, e.g. gefertigt, z. B. • PMMA (polymethylmethacrylat) • PMMA (Polymethylmethylakrylat) • PS (polystyrene) • PS (Polystyrol) • ABS (acrylonitrile-butadiene-styrene • ABS (Acrylnitrit-Butadien-Styrol) copolymer) • PP (Polypropylen) • PP (polypropylene) • PE (Polyäthylen) • PE (polyethylene)
  23. 23. DEFLEX ® FUGENSYSTEME 3 ® X FLE DEBEWEGUNGSFUGENPROFILE FÜR WÄNDE UND DECKENmovement joint profiles for walls and ceilings
  24. 24. DEFLEX ® FUGENSYSTEMEWAND- UND DECKENPROFILEWALL AND CEILING PROFILES
  25. 25. DEFLEX® ® DEFLEX ® BESAPLAST Dichtigkeitsprüfung für DEFLEX®-Fugensysteme der Serie 500 nach TL/TP FÜ/Fahrbahnübergänge ® Leak test for DEFLEX joint system of series 500 acc. to TL/TP FÜ/roadway expansion joints. Quality Label Geprüftes Brandverhalten gem. den Anforderungen an die Klasse E nach DIN EN 13501-1. Tested fire behavior in accordance to the requirements of class E to DIN EN 13501-1. Geprüfte Materialqualitäten nach DIN 18541 und DIN 7865 Tested material qualities acc. to DIN 18541 and DIN 7865Erzeugnisse und Dichtsysteme sind von unseren Kunden auf ihre Eignung und Einsatzzweck zu prüfen. Technische Änderungen, insbesondere auchMaßabweichungen, behalten wir uns vor.The suitable for the intended use of our products and sealing systems is to be checked by our customers. Subject to modifications, in particular alterationsin dimensions.Copyright© 2009: DEFLEX®-Fugensysteme GmbH, BorkenAlle Rechte vorbehalten, auch die des auszugsweisen Nachdrucks, der photomechanischen Wiedergaben, der Übersetzung sowie Verwendungmittels EDV.All rights reserved, including those reproduction in whole or in part, of photocopy and of translation.
  26. 26. DEFLEX® 21/N für Wände / for wallsKompressionsfugenprofil für den Fertigteilbau,Fassaden und Wände.Hochkomprimierbar, hohe Rückstellfähigkeitund einfach zu montieren.Compression profile for precast panel DEconstruction, facades and walls. F LEHighly compressible, with good recovery X®properties and easy to install. Typ/ type 21/N- 21/N- 21/N- 21/N- 21/N- 21/N- 21/N- 21/N- 21/N- 008 010 015 020 030 040 045 050 100 Fb [mm] bis /up to 8 10 15 20 30 40 45 50 100 H [mm] 20 20 25 35 40 60 65 70 80 1 B [mm] ca. / approx. 16 18 25 34 42 63 73 83 120 S [mm] ca. / approx. 8 10 15 20 30 40 45 50 100 Bewegung / movement 3 5 5 5 5 7 7 9 60 w [mm] horizontal (+2/-1) (+3/-2) (+3/-2) (+3/-2) (+3/-2) (+4/-3) (+4/-3) (+5/-4) (+10/-50) Farbe / colours schwarz, grau / black, grey Material / material Thermoplastisches Elastomer / thermoplastic elastomere Nitriflex® Lieferlänge [m] 50 25 3 standard length [m]21/N-020 21/N-100
  27. 27. DEFLEX® 21/P für Wände / for walls Abdeckprofil für Fassaden und Wände. Hohe Rückstellfähigkeit und einfach zu montieren. Cover profile for facades and walls. Good recovery properties and easy to install. DE FLEX ® Typ/ type 21/P-010 21/P-015 21/P-020 21/P-030 Fb [mm] bis /up to 10 15 20 302 H [mm] 25 30 35 45 [mm] ca. / approx. 25 35 45 75 S [mm] ca. / approx. 25 35 45 75 Bewegung / movement 3 3 7 7 w [mm] horizontal (+1/-2) (+1/-2) (+2/-5) (+2/-5) Farbe/ colours schwarz, grau / black, grey Material / material Thermoplastisches Elastomer / thermoplastic elastomere Lieferlänge [m] 2,5 standard length [m] 21/P-020 E 21/P-020
  28. 28. DEFLEX® 22/P für Wände / for wallsAbdeckprofil für Wände. Leichte und schnelleMontage durch Hart-PVC-Clips.Cover profile for walls. Easy to fit dueto rigid PVC clips. DE FL EX ® Geprüftes Brandverhalten gem. den Anforderungen an die Klasse E nach DIN EN 13501-1. Quality Label Tested fire behavior in accordance to the requirements of class E to DIN EN 13501-1. Typ/ type 22/P-050 22/P-070 Fb [mm] bis /up to 15-35 15-35 H [mm] 40 40 3 S [mm] ca. / approx. 50 70 Clips per Länge / 9 9 clips per length Farbe / colours schwarz, grau und RAL-Farben / black, grey and RAL colours Material / material PVC / PVC Lieferlänge [m] 3 standard length [m] 22/P-050
  29. 29. DEFLEX® 23/W+B für Wände und Böden / for walls and floors Abdeckprofil für Wände und Böden mit geringen Belastungen. Leichte und schnelle Montage durch Edelstahl-Clips. Cover profile for walls and floors with small loads. Easy to fit due to stainless steel clips. DEFLEX® Geprüftes Brandverhalten gem. den Anforderungen an die Klasse E nach DIN EN 13501-1. Tested fire behavior in accordance to the requirements of class E to DIN EN 13501-1. Quality Label Wand / wall Boden / floor Typ/ type 23/W- 23/W- 23/W- 23/W- 23/W- 23/W- 23/B- 23/B- 23/B- 050 060 070 090 120 140 060 070 120 Fb [mm] 10-35 20-40 30-50 35-60 35-80 35-100 20-40 30-50 35-804 H [mm] 40 40 40/60 60/90 60/90 60/90 40 40/60 60/90 S [mm] 50 60 70 90 120 140 60 70 120 PVC • - • • - - - - - Aluminium • • • • • • • • • Clips per Länge [3 m] / PVC: 5 Clips, Aluminium: 4 Clips 10 Clips clips per length [3 m] Lieferlänge [m] 3 standard length [m] S-Clips für Fugenbreiten von 10-35 mm, S-clips for joint widths of 10-35 mm, L-Clips für Fugenbreiten von 35-55mm, L-clips for joint widths of 35-55 mm, XL-Clips für Fugenbreiten von 50-100mm. XL-clips for joint widths of 55-100 mm. 23/W-070 E 23/W-050
  30. 30. DEFLEX® 318 für Wände und Decken / for walls and ceilingsPutzprofil für Wände und Decken aller Artsowie Gleitlagerfugen.Metallüberdeckende Nitriflex®-Einlage.Einfache Montage.Siehe auch Planungs- und Einbauhinweise. L EX ® DE FPlastering profile for all kinds of walland ceiling joints and the masking ofsliding bearing joints.Metal-covering Nitriflex® insert.Easy to install.See also tips for planning and installation. Geprüftes Brandverhalten gem. den Anforderungen an die Klasse E nach DIN EN 13501-1. Quality Label Tested fire behavior in accordance to the requirements of class E to DIN EN 13501-1. Typ/ type 318-030 318-050 Fb [mm] bis /up to 30 50 H [mm] 11 / 14 / 20 11 / 14 / 20 5 B [mm] ca. / approx. 137 163 S [mm] ca. / approx. 37 67 Bewegung / movement 7 16 w [mm] horizontal (+5/-2) (+10/-6) Farbe der Einlage / schwarz, grau, creme-weiß / black, grey, cream-white insert colours Material / material Nitriflex®, verzinktes Stahlblech / Nitriflex®, galvanized steel sheet Lieferlänge [m] 3 standard length [m]318-030 E 318-030
  31. 31. DEFLEX® 319 für Wände und Decken / for walls and ceilings Abdeckprofil aus schlagzähem Kunststoff für Wände und Decken (speziell für Krankenhäuser, Schulen etc.). Auswechselbares Abdeckprofil und zusätzlicher Zellkautschukkaschierung zum Toleranzaus- gleich des Untergrundes. Leichte Reinigung. Siehe auch Planungs- und Einbauhinweise. ® EX FL Cover profile made of high impact DE resistance rigid PVC for walls and ceilings (especially for hospitals, schools etc.). Interchangeable cover profile and additional cellular rubber sealing strips for compensation of minor irregularities in the surface finish. Easy to clean. See also tips for planning and installation. Geprüftes Brandverhalten gem. den Anforderungen an die Klasse E nach DIN EN 13501-1. Tested fire behavior in accordance to the requirements of class E to DIN EN 13501-1. Quality Label Typ/ type 319-050 319-080 319-100 319-120 319-140 Fb [mm] bis /up to 50 80 100 120 1406 H [mm] 15 15 15 15 15 B [mm] ca. / approx. 140 170 190 210 230 S [mm] ca. / approx. 140 170 190 210 230 Bewegung / movement 20 30 35 50 60 w [mm] horizontal (±10) (±15) (+20/-15) (±25) (±30) Farbe / colours grau, weiß und RAL-Farben / grey, white and RAL colours Material / material H-PVC, R-PVC Lieferlänge [m] 3 standard length [m] 319-080 319-140 E 319-080
  32. 32. DEFLEX® 320 für Wände und Decken / for walls and ceilingsAbdeckprofil aus schlagzähem Kunststoff undzusätzlicher Zellkautschukkaschierung zumToleranzausgleich des Untergrundes für Wändeund Decken. Auswechselbare Profileinlage,große Bewegungsaufnahme.Siehe auch Planungs- und Einbauhinweise. DE F L EX ®Wall and ceiling cover profile made of highimpact resistance rigid PVC and additionalcellular rubber sealing strips forcompensation of minor irregularities in thesurface finish. Interchangeable insert, highdegree of movement absorption.See also tips for planning and installation. Geprüftes Brandverhalten gem. den Anforderungen an die Klasse E nach DIN EN 13501-1. Quality Label Tested fire behavior in accordance to the requirements of class E to DIN EN 13501-1. Typ/ type 320-050 320-080 320-100 320-120 Fb [mm] bis /up to 50 80 100 120 H [mm] 15 15 15 15 7 B [mm] ca. / approx. 140 170 190 210 S [mm] ca. / approx. 140 170 190 210 Bewegung / movement 20 30 35 50 w [mm] horizontal (±10) (±15) (+20/-15) (±25) Farbe der Einlage / grau und RAL-Farben / grey and RAL colours insert colours Material / material H-PVC, R-PVC, Besaflex® Lieferlänge [m] 3 standard length [m]320-050 320-100 E 320-050
  33. 33. DEFLEX® 321 für Wände und Decken / for walls and ceilings Abdeckprofil fürWände und Decken (speziell für Krankhäuser, Schulen etc.). Auswechselbares Abdeckprofil aus schlagzähem Kunststoff und Aluminium-Befestigungsschenkeln mit ® zusätzlicher Zellkautschukkaschierung zum X FLE Toleranzausgleich des Untergrundes. DE Leichte Reinigung. Siehe auch Planungs- und Einbauhinweise. Cover profile for walls and ceilings (especially for hospitals, schools etc.). Interchangeable cover profile made of high impact resistance rigid PVC and aluminium rails with additional cellular rubber sealing strips for compensation of minor irregularities in the surface finish. Easy to clean. See also tips for planning and installation. Typ/ type 321-050 321-080 321-100 321-120 321-140 Fb [mm] bis /up to 50 80 100 120 1408 H [mm] 15 15 15 15 15 B [mm] ca. / approx. 140 170 190 210 230 S [mm] ca. / approx. 140 170 190 210 230 Bewegung / movement 20 30 35 50 60 w [mm] horizontal (±10) (±15) (+20/-15) (±25) (±30) Farbe der Einlage / Aluminium (natur), PVC (grau und RAL-Farben) / aluminium (natural), PVC (grey and RAL colours) insert colours Material / material Aluminium, H-PVC, R-PVC Lieferlänge [m] 4 standard length [m] Geprüftes Brandverhalten gem. den Anforderungen an die Klasse E nach DIN EN 13501-1. Tested fire behavior in accordance to the requirements of class E to DIN EN 13501-1. Quality Label 321-050 321-140 E 321-050
  34. 34. DEFLEX® 322 für Wände und Decken / for walls and ceilingsAbdeckprofil für Fassaden, Wände und Deckenfür extrem breite Fugen mit großer Bewegungund zusätzlicher Zellkautschukkaschierungzum Toleranzausgleich des Untergrundes.Siehe auch Planungs- und Einbauhinweise. ® EX FLCover profile for facades, walls and DEceilings for extremely wide joints withhigh degree of movement absorptionand additional cellular rubber sealingstrips for compensation of minorirregularities in the surface finish.See also tips for planning and installation. Typ/ type 322-030 322-050 322-080 322-120 322-200 322-280 322-350 Fb [mm] bis /up to 30 50 80 120 200 280 350 H [mm] 15 15 15 15 15 15 15 9 B [mm] ca. / approx. 120 140 170 210 290 370 440 S [mm] ca. / approx. 120 140 170 210 290 370 440 Bewegung / movement 10 30 45 65 90 125 150 w [mm] horizontal (+8/-2) (+20/-10) (+30/-15) (+45/-20) (+50/-40) (+80/-45) (+100/-50) Farbe der Einlage / schwarz, grau / black, grey insert colours Material / material Besaflex® Aluminium / Besaflex® aluminium Lieferlänge [m] 4 standard length [m] Geprüftes Brandverhalten gem. den Anforderungen an die Klasse E nach DIN EN 13501-1. Quality Label Tested fire behavior in accordance to the requirements of class E to DIN EN 13501-1.322-050, glatt / smooth 322-080 DE 322-050

×