jDownloader Tutorial
                                          Ver. 4.0
                                            by



...
Entpackt nun den Inhalt des ZIP-Archivs in einen beliebigen Ordner auf eurer Festplatte.
Ihr solltet nun einen Ordner mit ...
Nun meldet der jDownloader, dass er die fehlenden Dateien aktualisiert.




Hierbei müsst ihr mit dem Internet verbunden s...
Nach einem Klick auf OK, öffnet sich eine Webseite, auf der die Änderungen aufgelistet sind
und ihr kommt zum Hauptbildsch...
Kommen wir nun zu der Symbolleiste darunter (rot eingerahmt):

   •   Über die ersten 3 Symbole, könnt ihr den Download
  ...
Außerdem könnt ihr eure Downloads auch noch über einen Rechtsklick darauf steuern. Damit
öffnet sich folgendes Fenster:


...
Kommen wir nun zum Menü Einstellungen. Dazu öffnen wir dieses links in der Leiste. Die
Konfiguration sieht so aus:




ACH...
Hier kann jetzt eingestellt werden, wann Warnmeldungen angezeigt werden, oder man kann
diese mit OFF ganz abstellen.

Auße...
Das zweite Menü hier ist Internet & Netzwerk




Hier könnt ihr eure Internetdaten wie z. B. Proxy usw. einstellen.


Zu g...
Unter Benutzeroberfläche findet ihr 4 Untermenüs:

Zuerst Allgemein




Hier könnt ihr das Aussehen des jDownloader ganz e...
Das nächste Menü hier ist Browser, die Funktionen sollten selbsterklärend sein (hier kann
aber normalerweise wieder alles ...
Das nächste Hauptmenü ist Module.


Unter AntiCaptcher, könnt ihr die Seiten einstellen, von denen der jDownloader die
Cap...
Ihr könnt hier zwischen * LiveHeader/Curl *, * Extern *, * Batch * oder * CLR Script *
auswählen.


1. Extern:

Wenn ihr s...
Zum Schluss findet ihr hier das Menü Passwörter & Logins.




Hier könnt ihr eure Passwortliste für den automatischen Entp...
Das letzte große Menü ist das Menü Plugins & Addons.


Hier findet ihr als erstes das Menü Anbieter.




ACHTUNG - Dieses ...
Als nächstes findet ihr hier das Menü Premium.




Hier könnt ihr eure Premium Accounts für die einzelnen Hoster konfiguri...
Das letzte Menü ist Erweiterungen.




Hier könnt ihr eure ganzen Addons für den jDownloader (de)aktivieren und konfigurie...
Kommen wir nun dazu, wie man mit dem jDownloader etwas von Serienjunkies.org
herunterlädt.

Zuerst gehen wir mal auf die S...
Nach einem Klick auf OK, öffnet sich dieses Fenster:




Hier ist es, da auch die Hoster mit angezeigt werden, nun möglich...
Zur Sicherheit gibt es bei Serienjunkies.org eine Begrenzung, die es zur Zeit erlaubt
maximal 25 Captchers pro Stunde einz...
Mit einem Doppelklick auf das Paket, könnt ihr noch weitere Einstellungen vornehmen, wie
den Namen des Pakets, oder den St...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

J Downloader Tutorial Ver. 4.0

13.122 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
13.122
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
42
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
16
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

J Downloader Tutorial Ver. 4.0

  1. 1. jDownloader Tutorial Ver. 4.0 by Dies ist ein Tutorial, dass die Bedienung des Downloadmanagers „jDownloader“ erklären soll. Ich habe es erstellt, da eine völlig neue Version des jDownloader erschienen ist. Dieses Tutorial befasst sich mit dem jDownloader ab Version 7.504!!! Ladet euch zuerst die aktuellste Version des jDownloader von der Seite des Entwicklers herunter. Außerdem muss Java auf eurem System installiert sein, was ihr jedoch auch auf der Seite des jDownloaders zum Download findet. Wenn ihr dies getan habt, sollte sich auf eurer Festplatte ein ZIP-Archiv mit dem Namen „jDownloader_0.*.***.zip“ befinden (S. Abb.), wobei die * für die aktuelle Version stehen (hier: 0.5.859), die sich jedoch immer wieder durch Aktualisierungen ändert.
  2. 2. Entpackt nun den Inhalt des ZIP-Archivs in einen beliebigen Ordner auf eurer Festplatte. Ihr solltet nun einen Ordner mit dem Namen „jDownloader“ und folgendem Inhalt haben: Startet nun mit einem Doppelklick auf das Symbol Jdownloader.exe den JDownloader. Als erstes startet sich ein kleines Fenster für die Konfiguration. Wählt hier eure Sprache aus und klickt auf OK. Als nächstes öffnet sich ein Fenster in dem ihr auswählen könnt, in welchen Ordner der jDownloader die herunter geladenen Dateien speichern soll. Gebt hier einfach einen Ordner eurer Wahl ein und klickt auf OK (kann später jederzeit geändert werden). Nun fragt der jDownloader, ob ihr ihn in den Firefox integrieren wollt, was ich empfehlen würde, da dann das Einfügen mancher Links erleichtert wird. Danach öffnet sich noch ein Fenster, in dem ihr bei Bedarf „Kikin“ (Suchmaschinen-Tool) installieren könnt.
  3. 3. Nun meldet der jDownloader, dass er die fehlenden Dateien aktualisiert. Hierbei müsst ihr mit dem Internet verbunden sein. Nachdem das Herunterladen der fehlenden Dateien beendet ist, startet der jDownloader mit folgender Anzeige neu: Anschließend solltet ihr folgendes Fenster bekommen, in dem steht dass das Update erfolgreich war:
  4. 4. Nach einem Klick auf OK, öffnet sich eine Webseite, auf der die Änderungen aufgelistet sind und ihr kommt zum Hauptbildschirm des jDownloader. Als nächstes werde ich euch die Symbolleiste oben erklären. Erklärung der Symbole von links nach rechts: • Mit einem Klick auf das jDownloader Symbol, öffnet sich ein Menü, mit dem ihr den jDownloader minimieren, maximieren oder schließen könnt. • Über den Menüpunkt „Datei“, könnt ihr ein Backup eurer Einstellungen erstellen, oder den jDownloader Neustarten und Beenden. • Über den Menüpunkt „Links“, könnt ihr eine URL oder einen Container zu eurer Linkliste hinzufügen, oder Downloads aus eurer Linkliste entfernen. • Über den Menüpunkt „Premium“, könnt ihr eure ganzen Premiumaccounts bei den verschiedenen Hostern verwalten und konfigurieren. • Über den Menüpunkt „Erweiterungen“, kommt ihr zu den Addons. • Über das „?“ öffnet ihr die Hilfe.
  5. 5. Kommen wir nun zu der Symbolleiste darunter (rot eingerahmt): • Über die ersten 3 Symbole, könnt ihr den Download • Starten, • Pausieren, • Abbrechen • Mit den 4 Symbolen rechts daneben, Könnt ihr die Downloads in eurer Liste • An die erste Stelle der Downloadliste schieben • Eine Position nach oben schieben • Eine Position nach unten schieben • Ans Ende der Downloadliste schieben • Mit den beiden Symbolen rechts daneben, könnt ihr: • Die Überwachung der Zwischenablage (de)aktivieren • Den automatischen Reconnect (de)aktivieren • Über die letzten beiden Symbole in der oberen Leiste, könnt ihr: • Einen manuellen Reconnect durchführen • Ein manuelles Webupdate starten Solltet ihr gerade einen Download am Laufen haben, wird rechts neben dem Updatesymbol eine Grafik angezeigt, die den Verlauf der Downloadgeschwindigkeit anzeigt. Kommen wir nun zur Menüleiste darunter: Als erstes findet ihr dort den Punkt Download. Hier wird der aktuelle Stand der Downloads angezeigt. Die Downloads an sich, findet ihr im Hauptfenster darunter. Rechts daneben befindet sich der Punkt Linksammler. Hier könnt ihr Links und Container einfügen, die ihr downloaden wollt. Habt ihr das Überwachen der Zwischenablage aktiviert und kopiert einen Downloadlink aus dem Browser, wird dieser auch hier eingefügt. Rechts neben dem Linksammler, befinden sich die Einstellungen, wo ihr den kompletten jDownloader einstellen könnt. (Zu den Einstellungen später mehr) Zuletzt gibt es hier das Menü Log. Hier könnt ihr Protokolle über Fehler, Updates o.ä. einsehen und speichern.
  6. 6. Außerdem könnt ihr eure Downloads auch noch über einen Rechtsklick darauf steuern. Damit öffnet sich folgendes Fenster: Die Funktionen dürften selbsterklärend sein, ansonsten kontaktiert mich.
  7. 7. Kommen wir nun zum Menü Einstellungen. Dazu öffnen wir dieses links in der Leiste. Die Konfiguration sieht so aus: ACHTUNG: Ich habe zu jedem Menü einen Screenshot eingefügt. Darauf seht ihr genau, wie ich meinen jDownloader eingestellt habe. Bei mir funktioniert der jDownloader mit diesen Einstellungen ohne Probleme und ihr könnt euren gerne genau so einstellen. Unter Einstellungen klicken wir nun als erstes auf Grundlagen - Allgemein, um zum folgenden Fenster zu gelangen:
  8. 8. Hier kann jetzt eingestellt werden, wann Warnmeldungen angezeigt werden, oder man kann diese mit OFF ganz abstellen. Außerdem wird hier das Update konfiguriert und man kann „Click’n’Load“ (de)installieren. Unter Download & Verbindungen haben wir nun 3 Untermenüs: Kommen wir zuerst zu Allgemein Hier könnt ihr einstellen, in welches Verzeichnis der jDownloader die herunter geladenen Dateien packen soll. Außerdem kann eingestellt werden, ob der jDownloader in diesem Verzeichnis einen Unterordner mit dem Namen des Downloads erstellen soll. Weiterhin kann man die maximale Anzahl der gleichzeitigen Downloads und der gleichzeitigen Downloads pro Host einstellen. Außerdem kann eingestellt werden, über wie viele Verbindungen der jDownloader eine Datei herunter lädt. Weiter kann man hier noch einstellen, wann jDownloader die fertigen Links aus der Downloadliste entfernen soll. (Hier empfehle ich SOFORT auszuwählen, da jDownloader dann die fertigen Downloads sofort entfernt und so die Downloadliste immer schön sauber hält) und was er macht, wenn eine Datei schon vorhanden ist. Schlussendlich kann noch eingestellt werden, ob jDownloader sofort beim Programmstart mit dem downloaden beginnen soll und ob ein Reconnect noch laufende Downloads unterbrechen darf.
  9. 9. Das zweite Menü hier ist Internet & Netzwerk Hier könnt ihr eure Internetdaten wie z. B. Proxy usw. einstellen. Zu guter letzt, haben wir hier noch Erweitert (hier kann eigentlich alles so bleiben)
  10. 10. Unter Benutzeroberfläche findet ihr 4 Untermenüs: Zuerst Allgemein Hier könnt ihr das Aussehen des jDownloader ganz euren Wünschen anpassen. Weiter gibt es das Menü Linksammler Hier kann eingestellt werden, ob der Linksammler prüfen soll, ob die eingefügten Dateien noch online sind und man kann Filter für Dateien und Hoster, die man nicht im jDownloader haben will erstellen.
  11. 11. Das nächste Menü hier ist Browser, die Funktionen sollten selbsterklärend sein (hier kann aber normalerweise wieder alles so bleiben) Als letztes findet ihr hier das Menü Erweitert Hier können Optionen bezüglich der Downloadcontainer eingestellt werden und die Anzeige des Speedmeter.
  12. 12. Das nächste Hauptmenü ist Module. Unter AntiCaptcher, könnt ihr die Seiten einstellen, von denen der jDownloader die Captchers automatisch entschlüsseln soll, falls es für die Seite unterstützt wird. ACHTUNG: Die Captchers von Serienjunkies werden nicht automatisch erkannt und müssen von Hand eingegeben werden. Dies hat ist ein Sicherheitsfeature seitens Serienjunkies.org. Das nächste Menü Reconnect ist für Free-User eines der wichtigsten Menüs.
  13. 13. Ihr könnt hier zwischen * LiveHeader/Curl *, * Extern *, * Batch * oder * CLR Script * auswählen. 1. Extern: Wenn ihr schon eine Reconnect Methode mit einem anderen Programm, wie z. B. CuRl (hier zum Download) erstellt habt, könnt ihr sie darüber auswählen. 2. LiveHeader/Curl: Router Auswählen: Hier könnt ihr euren Router aus einer Liste aussuchen. (Wichtig! Auf die Firmwareversion achten, da der Reconnect sonst eventuell nicht funktioniert) Login User: Benutzername wenn vorhanden eintragen, ansonsten frei lassen. Login Passwort: Hier gebt ihr das Router Passwort ein. Die Router IP könnt ihr in dem Feld dafür von Hand eintragen, wenn ihr sie kennt, oder ihr klickt auf die Schaltfläche Router IP ermitteln. 3. Mit Erstelle Reconnect Script, könnt ihr dem jDownloader beibringen, wie bei eurem Router der Reconnect funktioniert. Dazu klickt ihr auf die Schaltfläche und dann auf Start. Nun macht ihr bei eurem Router manuell einen Reconnect. Anschließen klickt ihr auf Stopp und speichert das ganze ab. 4. Batch und CLR Script: Hier könnt ihr eine eigene Batchdatei für den Reconnect schreiben. Habt ihr alles eingegeben, solltet ihr unter Reconnect testen auf Ändere IP klicken. Habt ihr euren Router korrekt ausgewählt und die Login Daten richtig eingetragen, seht ihr nach drücken des Ändere IP Button unten die Meldung, dass der Reconnect erfolgreich war und ihr seht eure alte und eure aktuelle IP.
  14. 14. Zum Schluss findet ihr hier das Menü Passwörter & Logins. Hier könnt ihr eure Passwortliste für den automatischen Entpacker des jDownloaders einstellen. Das Menü Erweiterte Einstellungen kann normalerweise bei all den gerade genannten Menüs unter Module ausgelassen werden.
  15. 15. Das letzte große Menü ist das Menü Plugins & Addons. Hier findet ihr als erstes das Menü Anbieter. ACHTUNG - Dieses Menü ist das allerwichtigste Menü überhaupt. Ohne diesen Schritt, könnt ihr jDownloader nicht benutzen. – ACHTUNG Hier wählt ihr aus, von welchen Hostern ihr downloaden möchtet. Macht hinter dem entsprechenden Hoster (oder hinter allen) einen Haken bei akzeptieren. Nun öffnet sich ein Fenster, in dem ihr gefragt werdet ob ihr die AGB gelesen habt und akzeptiert. Dieses Fenster bestätigen wir mit JA. ACHTUNG: Ihr könnt nur Dateien von den Hostern herunterladen, bei denen sich in der Liste ein Haken befindet.
  16. 16. Als nächstes findet ihr hier das Menü Premium. Hier könnt ihr eure Premium Accounts für die einzelnen Hoster konfigurieren. Mit einem Klick auf hinzufügen, öffnet sich folgendes Fenster, in dem ihr im Dropdownmenü den Hoster auswählt und dann eure Daten eingebt: Über „Account entfernen“, könnt ihr einen bereits angelegten Account löschen und über „Premium kaufen“, könnt ihr euch einen Account bei zB rapidshare.com, netload.in o.ä. kaufen.
  17. 17. Das letzte Menü ist Erweiterungen. Hier könnt ihr eure ganzen Addons für den jDownloader (de)aktivieren und konfigurieren.
  18. 18. Kommen wir nun dazu, wie man mit dem jDownloader etwas von Serienjunkies.org herunterlädt. Zuerst gehen wir mal auf die Seite und suchen uns eine Serie aus. In diesem Fall nur als Beispiel die 3. Staffel vom A-Team. Hier markieren und kopieren wir nun den Link in der Adressleiste (rot markiert). Da wir eingestellt haben, dass der jDownloader die Zwischenablage überwacht, öffnet sich nun folgendes Fenster: Hier können wir nun wählen, was wir von der gewählten Seite haben wollen und welche Links wir haben wollen (nur rapidshare, oder nur netlode, oder alle etc.)
  19. 19. Nach einem Klick auf OK, öffnet sich dieses Fenster: Hier ist es, da auch die Hoster mit angezeigt werden, nun möglich nur einen bestimmten Hoster zu wählen. Wollen wir z.B. nur Links von Rapidshare.com haben, markieren wir alle anderen Links (hier netload.in und filefactory.com) und klicken auf Löschen. Auch kann man somit nur bestimmte Folgen auswählen und die anderen löschen. Danach einfach die restlichen Links (die die ihr haben wollt) markieren und auf Einfügen klicken. Anschließend öffnet sich das Fenster in dem ihr die Captchers eingeben müsst, in diesem Fall „4PY“: Ihr müsst hier für jede Episode den Captcher eingeben. Je nachdem wie viele Episoden die Serie hat, die ihr downloaden wollt, kann das etwas dauern.
  20. 20. Zur Sicherheit gibt es bei Serienjunkies.org eine Begrenzung, die es zur Zeit erlaubt maximal 25 Captchers pro Stunde einzugeben. Habt ihr jedoch vorher den Reconnect richtig eingerichtet, macht der jDownloader automatisch einen Reconnect und ihr könnt ohne Probleme alle Captchers eingeben. Solltet ihr Probleme damit haben, den kompletten Link der Serie in den jDownloader einzufügen, empfehle ich euch den Firefox zu nutzen und da die Option Linkadresse kopieren zu probieren. Danach werden die von euch gewählten Links in den Linksammler eingetragen. Hier könnt ihr nun durch einen Klick auf das + vor dem Paket die darin enthaltenen Dateien anzeigen lassen.
  21. 21. Mit einem Doppelklick auf das Paket, könnt ihr noch weitere Einstellungen vornehmen, wie den Namen des Pakets, oder den Standartpfad ändern. Habt ihr in der Konfiguration eingestellt, dass automatisch in Unterordner mit dem Paketnamen erstellt wird, macht jDownloader dies jetzt, wenn ihr hier bei Benutze Unterordner einen Haken macht. Bei „Archivpasswort“ gebt ihr das Passwort ein, das der Entpacker beim automatischen entpacken benutzen soll, falls ihr diese Funktion nutzen wollt. Wenn ihr Serien von der serienjunkies.org Main ladet, sind meistens schon die richtigen, möglichen Passwörter eingetragen. Über einen Rechtsklick auf die einzelnen Downloads, könnt ihr beliebige Downloads z.B. löschen, oder in ein neues Paket verschieben bzw. die markierten Downloads zu einem Paket zusammenfügen. Über die Funktion „Oben einfügen“, packt ihr die Downloads an den Anfang der Liste, statt ans Ende. Mit der Funktion „Sofort starten“, werden die Downloads nach dem Einfügen sofort gestartet, ohne das ihr noch mal auf den entsprechenden Button klicken müsst. Ist dies alles eingestellt, klickt ihr einfach unten rechts auf Weiter, um alle im Linksammler befindlichen Links einzufügen. Dadurch werden die Links in die Kategorie Download verschoben und ihr könnt mit dem downloaden beginnen. Der Status der einzelnen Downloads und die aktuelle Geschwindigkeit könnt ihr ganz rechts sehen. Über einen Rechtsklick und dann auf Haltemarke, könnt ihr bestimmen, dass der jDownloader nach dem mit der Haltemarke markierten Download aufhört zu laden. Hilfe gibt es hier im Board

×