Die Ära Stresemann

3.258 Aufrufe

Veröffentlicht am

2 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Wie kann man nur so einen scheiß schreiben?! Lüge, Alles Lüge!!!
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Schlecht! Ein bisschen mehr Inhalt bitte!
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.258
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
2
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die Ära Stresemann

  1. 1. Lukas Lonser 9/1Gustav Stresemann
  2. 2. 1. Die Person Gustav Stresemann2. Dawes Plan3. Das Vertragswerk von Locarno4. Young Plan5. Zusammenfassung6. Quellen
  3. 3. „Gustav Stresemann ragt unter den Politikernder Weimarer Republik weit heraus. AlsReichskanzler im Krisenjahr 1923 und dann alsAußenminister von 1923 bis zu seinem Tod imOktober 1929 übte er einen so prägendenEinfluss auf die deutsche Politik dieser Jahreaus, dass mit Recht von einer ÄraStresemann gesprochen werden kann.“ Eberhard Kolb
  4. 4. *10. Mai 1878 in Luisenstadt† 3. Oktober 1929 in Berlin-1897 Beendigung der Schulzeit-1902 Vorsitzender des „Bundes der Industriellen“einer der größten regionalen Wirtschaftsverbände-20. Oktober 1903 Heirat mit Käte Kleefeld in Berlin Gustav Stresemann und Käte Kleefeld
  5. 5. 1903 Beitritt der Nationalliberalen Partei1906 Mitglied der Stadtverordnung in Dresden-strebte eine liberal-imperialistische Außenpolitik an1910 Umzug nach Berlin-war nun Abgeordneter im Reichstag-wurde aus dem geschäftsführenden Flügel verstoßenPolitische Karriere vorbei-1914 Mitglied des Reichstages und erhält eineFührungsposition
  6. 6. Nationalliberale Partei DDP DVP-Gustav Stresemann wird Parteiführer der DVP-6. Dezember 1919 tritt die Nationalversammlungzusammen-unter ihnen auch Gustav Stresemann
  7. 7. 13. August 1923 Stresemann wirdReichskanzlerEnde 1923 Stresemann wirdAußenminister1924 Dawes Plan1925 Das Vertragswerk von Locarno1926 Aufnahme Deutschlands Etappen auf dem in den Völkerbund Weg zur Wiedergewinnung1926 Berliner Vertrag der deutschen1928 Pariser Vertrag Machtstellung1929 Young Plan
  8. 8. 2. Dawes Plan-Deutschland hatte den 1. WK verlorenmussten Reparationen leisten-Ruhrkampf und Inflation schwächten deutsche WirtschaftStabilisierung der Reichsmark-gute Ausgangslage für Verhandlungen über Reparationen-Charles Dawes entwickelte Konzept fürReparationszahlungenRegelung der Höhe, Zusammensetzung undSicherung der Zahlungen Charles Dawes
  9. 9. -Reparationen wurden an deutsche Wirtschaft angepasstWirtschaft konnte erstarken“Goldenen Zwanziger”-ebenfalls großer Aufschwung in der Kultur-Stresemann überzeugte Parlamentarier, den Plan anzunehmen
  10. 10. „Mit dem Vertragswerk von Locarno vomOktober 1925 stoßen wir auf die wichtigsteund bedeutendste Fortentwicklung dereuropäischen Ordnung von 1919…DieLocarno-Politik…war unter den gegebenenVerhältnissen in Europa der 20er Jahrezweifellos ein Optimum dessen, wasüberhaupt in der europäischen Politik erreichtwerden konnte…“ unbekannter Autor
  11. 11. Politische Situation:-sehr angespannt-Rheinland war immer noch von Frankreich besetzt-Stresemann berief zusammen mit seinem franz. KollegenAristide Briand die „Friedenskonferenz von Locarno“Ziele Stresemanns:-Revision des Versailler VertragsEntmilitarisierung des Rheinlandesbesseres Verhältnis zu FrankreichSchiedskomitee im Falle von Grenzstreitigkeiten5. Oktober 1925 Konferenz von Locarno-beschlossen wurden versch. Schiedsverträge-Garantiepakt beinhaltete somit einefriedliche Regelung aller Streitfragen Ansichtskarte der Konferenz von Locarno
  12. 12. Bedeutung und Auswirkung:-Befriedigung des franz. Sicherheitsbedürfnisses1926 Deutschland wird in den Völkerbund aufgenommen1926 Gustav Stresemann und Aristide Briand erhalten Friedensnobelpreis „So verbinden sich Nation und Menschheit auf geistigem Gebiet, so können sie sich auch verbinden in politischem Streben, wenn der Will e da ist, in diesem Sinner der Gesamtentwicklung zu dienen. Möge die Arbeit des Völkerbundes sich auf der Grundlage der großen Begriffe: Friede, Freiheit und Einigkeit vollziehen, dann werden wir dem von uns allen erstrebten Ziele näherkommen. Daran freudig mitzuarbeiten, das ist Deutschlands fester Wille“ Gustav Stresemann vor dem Völkerbund 1926 -Deutschland durchbrach politische Isolation -Stresemann schuf so eine neue Art des Denkens Entstehung eines neues Gefühls für Frieden und Sicherheit -politische Situation war ruhiger denn je zuvor
  13. 13. GustavStresemannserste Rede vordem Völkerbund
  14. 14. -sollte Reparationen endgültig regeln-wurde von Owen Young in Paris ausgehandelt-17. Mai 1930 Inkrafttreten des Vertrags-Stresemann und Briand einigten sich darauf:Deutschland soll endgültiger Regelung zustimmen.Frankreich würde dann alle besetzten Gebiete räumen. Owen YoungInhalt:-Zahlung von 36 Milliarden Reichsmark bis 1988-während einer guten Konjunkturlage nicht mehr als 1,9 Mrd. pro JahrAuswirkung:-viele Unruhen innerhalb Deutschlands-NSDAP nutzte Young Plan als PropagandawerkzeugAusbau der Machtstellung in DeutschlandStresemann hatte das Ziel, die Räumung der besetzten Gebiete durch Frankreich,erreicht.
  15. 15. Propagandaplakat derNSDAP zum Young Plan„Bis in die dritte Generationmüsst ihr fronen!“
  16. 16. „Sein Tod sei mehr als ein Verlust - er sei ein Unglück“ unbekannter Autor
  17. 17. -Durch das Vertragswerk von LocarnoEntstehung der europäischen Union„Europa ist nicht ein Gebilde, das für sich leben könnte.Europa ist nur möglich innerhalb der Welt und innerhalb derWeltwirtschaft.“ Gustav Stresemann-Aufnahme Deutschlands in den VölkerbundStresemann verhalf Deutschland zu großem Ansehen undMacht-setzte sich sehr engagiert für die deutsch französischeFreundschaft ein Stresemann Briand
  18. 18. Adenauer de Gaulle Kohl Mitterand Schröder ChiracMerkel Sarkozy
  19. 19. Internetquellen:1 http://www.grin.com/de/e-book/68148/die-aera-stresemann-deutsche- aussenpolitik-1923-1929, 25.02.20122 http://www.grin.com/de/e-book/68148/die-aera-stresemann-deutsche- aussenpolitik-1923-1929, 25.02.20123 http://www.geschichtsforum.de/13782-post6.html, 25.02.20124 http://uni-protokolle.de/Lexikon/Deutsche_Reparationen_nach_dem_Ersten_Weltkrieg.html, 25.02.20125http://uni-protokolle.de/Lexikon/Deutsche_Reparationen_nach_dem_Ersten_Weltkrieg.html, 25.02.20126 http://www.geschichtsforum.de/13782-post6.html, 25.02.20127 http://www.schulzeux.de/geschichte/neueste-geschichte/die-vertraege-von-locarno-1925.html, 25.02.20128 http://de.wikipedia.org/wiki/Vertr%C3%A4ge_von_Locarno, 25.02.20129http://www.schulzeux.de/geschichte/neueste-geschichte/die-vertraege-von-locarno-1925.html, 25.02.201210 http://www.dhm.de/lemo/html/weimar/versailles/locarno/index.html, 25.02.201211 http://www.nobelprize.org/nobel_prizes/peace/laureates/, 25.02.201212http://m.schuelerlexikon.de/mobile_geschichte/Stresemanns_Rede_zur_Aufnahme_Deutschlands _in_den_Voelkerbund.htm, 25.02.201213 http://de.wikipedia.org/wiki/Vertr%C3%A4ge_von_Locarno, 25.02.201214 http://www.dhm.de/lemo/html/weimar/aussenpolitik/youngplan/index.html, 25.02.201215 http://www.youtube.com/watch?v=p-0ObtVnfuc, 25.02.201216 http://de.wikipedia.org/wiki/Young-Plan, 25.02.201217http://de.wikipedia.org/wiki/Young-Plan, 25.02.201218http://europa.eu/about-eu/eu-history/index_de.htm, 25.02.201219http://www.tagesschau.de/multimedia/animation/animation50.html, 25.02.201220 http://www.tagesschau.de/multimedia/animation/animation50.html, 25.02.2012Buchquellen:1 Michael Fröhlich: Die Weimarer Republik Portrait einer Epoche in Biographien. Primus Verlag, 2002, S. 199.2 Eberhard Kolb: Gustav Stresemann. Verlag C.H. Beck, 2003, S. 5.3 Eberhard Kolb: Gustav Stresemann. Verlag C.H. Beck, 2003, S. 104 Michael Fröhlich: Die Weimarer Republik Portrait einer Epoche in Biographien. Primus Verlag, 2002, S. 199.5 Michael Fröhlich: Die Weimarer Republik Portrait einer Epoche in Biographien. Primus Verlag, 2002, S. 200.6 Michael Fröhlich: Die Weimarer Republik Portrait einer Epoche in Biographien. Primus Verlag, 2002, S. 199 ff.7 Michael Fröhlich: Die Weimarer Republik Portrait einer Epoche in Biographien. Primus Verlag, 2002, S. 201.8 Michael Fröhlich: Die Weimarer Republik Portrait einer Epoche in Biographien. Primus Verlag, 2002, S. 202.9 Michael Fröhlich: Die Weimarer Republik Portrait einer Epoche in Biographien. Primus Verlag, 2002, S. 203 ff.10 Michael Fröhlich: Die Weimarer Republik Portrait einer Epoche in Biographien. Primus Verlag, 2002, S. 207.11 Michael Fröhlich: Die Weimarer Republik Portrait einer Epoche in Biographien. Primus Verlag, 2002, S. 207 f.Bildquellen:1 http://www.nobelprize.org/nobel_prizes/peace/laureates/1926/stresemann_postcard.jpg, 25.02.20122 http://www.bundesarchiv.de/aktenreichskanzlei/1919-1933/0000/ma3/images/Bild%20102-08491_big.jpg, 25.02.20123 http://2.bp.blogspot.com/_XRaTsmPx4-A/TLaeJl7HWBI/AAAAAAAAADY/f3GjA2zpugY/s1600/Owen+Young.jpg, 25.02.20124 http://playstation-hq.de/wp-content/uploads/2011/07/europa_flagge.png, 25.02.20125

×