Was ist Inkasso?

710 Aufrufe

Veröffentlicht am

Mit Inkasso ist die Beitreibung offener Forderungen durch einen Dienstleister gemeint. Hier werden Begrifflichkeiten erklärt, eine Übersicht über den typischen Verlauf eines Inkasso-Falls geboten und einige wichtige Hintergrund-Informationen zum Inkassomarkt gegeben.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
710
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Was ist Inkasso?

  1. 1. Was ist Inkasso?
  2. 2. Begriff & Bedeutung • Inkasso, oftmals auch „Forderungsmanagement“ genannt, ist ein Begriff aus dem Bereich der Finanzen. • Gemeint ist dabei die Geltendmachung, bzw. Beitreibung fälliger Forderungen in fremdem Namen. • Das Ziel von Inkassounternehmen ist die Zahlung berechtigter Forderungen durch den Schuldner.
  3. 3. Wer betreibt Inkasso? Rechtsanwälte können offene Forderungen im Namen ihrer Mandanten für diese beitreiben und auf das Inkasso spezialisierte Unternehmen, die bei einem Amts- oder Landgericht registriert sind und über eine Inkassolizenz verfügen. Diese agieren für ihre Kunden.
  4. 4. Wie ist der typische Verlauf? Der Fall wird durch den Gläubiger, der ein Unternehmen oder eine Privatperson ist, an den Inkassodienstleister weitergeleitet. Dieser kann, wie bereits erwähnt, ein Rechtsanwalt oder ein Inkasso-Unternehmen sein. Seriöse Dienstleister prüfen an dieser Stelle, ob es sich um eine berechtigte Forderung handelt, die vom Schuldner nicht gezahlt wurde. Ist dies der Fall, kommuniziert der Dienstleister mit dem Schuldner um diesen zur Zahlung aufzufordern und über die Beauftragung durch den Gläubiger zu informieren. Dies geschieht oft postalisch, in Form von Mahnbescheiden, oftmals aber auch per Telefon, Email oder anderen Kommunikationswegen. Kommt der Schuldner trotz mehrfacher Aufforderungen der Begleichung seiner Zahlung nicht nach, kommt es zu gerichtlichen Mahn- und Vollstreckungsbescheiden. Oftmals kommt es an dieser Stelle zur Zwangsvollstreckung durch einen Gerichtsvollzieher, bzw. einer Pfändung von verwertbarem Eigentum, wenn der Schuldner die offenen Forderungen nicht begleicht.
  5. 5. Wie wird das Inkasso geregelt? Als Grundlage zur Betreibung offener Forderungen gilt in Deutschland das Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) http://www.gesetze-im-internet.de/rdg/ und das Einführungsgesetz zum Rechtsdienstleistungsgesetz (EGRDG) http://www.gesetze-im- internet.de/bundesrecht/rdgeg/gesamt.pdf
  6. 6. Was sind die verschiedenen Arten von Inkasso? Forderungsinkasso Überwachungsinkasso Dokumenteninkasso einfaches Inkasso auch zu finden unter http://de.wikipedia.org/wiki/Inkasso

×