2012_3IG Historische Einsatzfahrzeuge                     der Polizei                       Funksystem U 700 Zu-          ...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiZUR BEACHTUNG       Die Informationen in diesem Dokument dienen ausschließlich ...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiInhaltZUR BEACHTUNG ..............................................................
IG Historische Einsatzfahrzeuge der Polizei                 Erzeugnisunterlage                          Zusatzgerät       ...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiDienstvorschriften                                            Seite 5
IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiAufbau UDZ 701   Tastenschalter Ruf (Notruf)2   Schaltschloss zur Betriebsarten...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der Polizeierfolgt eine Rufauslösung (UBS 70/71) bzw. Notrufauslösung (UBS 75). Diesekann ...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiKabelbezeichnungen1) Fm-Plastschlauchleitung HIT 3x2xO, 14 mm2(CE) gr - TGL 218...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiAnschluss EinschaltschleifeKfz – Einbau ( Einleiterverkabelung)Nicht Kfz- Einba...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiMit Gleichspannungswandler UNT 7 / 7-3                               7-2Einscha...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiA Isolierschlauch B1 x 1,8 TGL 13323 bl                                     bl-...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiAbmessungen USZ 70Dienstvorschriften                                           ...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der Polizei Durchführung Laut-       Sicherungsschleifen-   Durchführung Ei               ...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiAnschlusselemente- für U 700 Faustmikrofon bzw. Handapparat  Gerätestecker RS 1...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiGarantiekarteBastelstunde und HinweiseImmer mehr Freunde der Blaulichtszene, we...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der Polizei       Die Abbildung oben, zeigt ein UBS 71 C 99 im Betriebszustand.Dienstvorsc...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der Polizei        Die weitere Abbildung zeigt oben ein UBS 75 C 99 und darunter ein UBS  ...
IG Historische Einsatzfahrzeuge der Polizei       Kanal 35, Empfangsfrequenz 152,375 MHz, Sendefrequenz 155,000 MHz       ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

20120412 udz 70

613 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
613
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

20120412 udz 70

  1. 1. 2012_3IG Historische Einsatzfahrzeuge der Polizei Funksystem U 700 Zu- satzgerät UDZ 70
  2. 2. IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiZUR BEACHTUNG Die Informationen in diesem Dokument dienen ausschließlich zur Aufklärung und Berichter- stattung über Vorgänge des Zeitgeschehen und der militärhistorischen und wissenschaftli- chen Forschung. Die Veröffentlichung hat keinen politischen Hintergrund. Der Herausgeber distanziert sich ausdrücklich von Kriegsverherrlichung und extremistischen Zielen, sowie von menschen- oder völkerrechtswidrigen Handlungen. Anmerkungen und Fußnoten sind entsprechend der Quellen gekennzeichnet. Diesbezüglich auch Fotos und Abbildungen, welche nicht selbst erstellt wurden Die Datei und deren Inhalte wurden für den privaten Gebrauch erstellt. Eine gewerbliche Nutzung ist nicht gestattet. Eine Verwendung der Datei in Print- oder elektronischen Medien ist nur mit Zustimmung des Autors – hier der IG Historische Einsatzfahrzeuge der Polizei – ge- stattet. Bei Verwendung von Auszügen aus dieser Datei, ist generell der Urheber zu vermer- ken. Dies betrifft auch Anmerkungen und Fußnoten. Diese Datei ist als Datenbankwerk im Sinne der §§ 5, 55a UrhG urheberrechtlich geschützt. Somit ist eine Vervielfältigung, unberechtigte Verbreitung oder öffentliche Wiedergabe nur mit schriftlicher Genehmigung des Erstellers dieser Datei gestattet. Es wird ausdrücklich jede Gewährleistung für die Benutzung dieses Dokuments ausgeschlos- sen. Das Dokument wurde so erstellt, wie es zur Verfügung gestellt wird. Für Haftungen gleich welcher Art, ist der Ersteller dieser Datei im Innerverhältnis ausge- schlossen. Sollten berechtigte Ansprüche bestehen, so ist vorab der Ersteller dieser Datei zu konsultieren. Gerichts- und anwaltliche Kosten hat der Antragsgegner zu tragen, sofern nicht besondere Gründe dem entgegen stehen. Bei Verletzung der zuvor genannten Bedingungen, behält es sich der Ersteller dieser Datei vor, Vermögensschäden welche aus der Verwendung dieses Dokuments, des Inhalts sowie der enthaltenen Informationen oder aus der Unmöglichkeit dieses Dokument zu verwenden entstehen, diese Ansprüche gegen den Verursacher geltend zu machen.Dienstvorschriften Seite 2
  3. 3. IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiInhaltZUR BEACHTUNG ..................................................................................................................................... 2Aufbau UDZ 70 ........................................................................................................................................ 6Verwendungszweck ................................................................................................................................. 6Bedienung................................................................................................................................................ 6Montagevorschrift ................................................................................................................................... 7Kabelbezeichnungen ............................................................................................................................... 8Anschluss Einschaltschleife ..................................................................................................................... 9 Kfz – Einbau ( Einleiterverkabelung).................................................................................................... 9 Nicht Kfz- Einbau ( Mehrleiterverkabelung) ........................................................................................ 9 Mit Gleichspannungswandler UNT 7-2 / 7-3 ..................................................................................... 10 Kabelmontage: Einschaltschleife / Sicherungsschleife ..................................................................... 10 Kabelmontage Lautsprecheranschluss .............................................................................................. 11 Abmessungen USZ 70 ........................................................................................................................ 12 Inbetriebsetzung ............................................................................................................................... 13 Allgemeine Hinweise ......................................................................................................................... 13 Wartung............................................................................................................................................. 14 Standardlieferumfang ....................................................................................................................... 14 Zusätzliche Lieferung ......................................................................................................................... 14 Garantiekarte .................................................................................................................................... 15 Bastelstunde und Hinweise ............................................................................................................... 15Dienstvorschriften Seite 3
  4. 4. IG Historische Einsatzfahrzeuge der Polizei Erzeugnisunterlage Zusatzgerät UZS 70 TYP 1465.35 VEB FUNKWERK KÖPENICK BETRIEB DES VEB NACHRICHTENELEKTRONIK DDR + 1170 Berlin + Wendenschloßstr. 142-174Dienstvorschriften Seite 4
  5. 5. IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiDienstvorschriften Seite 5
  6. 6. IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiAufbau UDZ 701 Tastenschalter Ruf (Notruf)2 Schaltschloss zur Betriebsartenwahl3 Anschluss für Handapparat oder Mikrofon oder Mikrofonlautsprecher4 BefestigungsbügelVerwendungszweckDas UZS 70 ist ein Zusatzgerät zu den mobilen Bedienteilen UBS 70/71/75. BeiVerwendung des UZS 70 wird die Funkanlage vor unbefugter Benutzung gesi-chert. Es enthält eine Taste zur Auslösung eines Notrufes (in Verbindung mitUBS 75) bzw. Rufes (in Verbindung mit UBS 70/71). In Verbindung mit dem UBS75 besteht die Anschlussmöglichkeit einer externen Sicherungsschleife, bei de-ren Unterbrechung die Notrufauslösung erfolgt.Bedienung • Funkanlage „Aus" Stellung des Schaltschlosses (Sicherheitsschlüssel abziehbar) • Funkanlage „Ein" Stellung I des Schaltschlosses (Sicherheitsschlüssel nicht abziehbar) Alle Anzeige- und Bedienfunktionen der Funkanlage sind möglich. Der Dreh-schalter zur Lautstärkeeinstellung am Bedienteil hat keine Ein/Ausschaltfunktion. Durch Drücken des Tastenschalters (1) bis zum AnschlagDienstvorschriften Seite 6
  7. 7. IG Historische Einsatzfahrzeuge der Polizeierfolgt eine Rufauslösung (UBS 70/71) bzw. Notrufauslösung (UBS 75). Diesekann beliebig oft wiederholt werden. • Funkanlage in "Bereitschaft" Stellung des Schaltschlosses (Sicherheitsschlüssel abziehbar)Eingeschränkte Bedienfunktionen:- Es besteht Empfangsbereitschaft mit Tonrufauswertung (optische Anrufanzei-ge am. Bedientell; keine akustische Signalisierung, da Hörwege abgeschaltetsind).- Es besteht Sendebereitschaft für Notruf und andere vorgewählte Tonfolge-Signale (keine Aussendung von Sprache, da die Sprechwege abgeschaltet sind).MontagevorschriftVor Montage- oder Demontagearbeiten an einer Funkanlage ist diese auszu-schalten.- ohne UZS 70: Lautstärkesteller am Bedienteil auf Linksanschlag- mit UZS 70: Schlossschalter am. UZS 70 in Stellung "Aus"Die mobile Funkanlage ist nach der Montagevorschrift 1401.002-90001 Mv zuerrichten. Der gleichzeitige oder nachträgliche Einbau des UZS 70 erfolgt nachdem folgenden Bild.Anschluß Einschaltschleife:A KFZ-Einbau (Einleiterverkabelung)1B nicht KFZ-Einbau (Mehrleiterverkabelung)2C mit Gleichspannungswandler UNT 7-2 / 7-3Anmerkung: die Anschlussfarben für den Anschluss des Fahrzeuglautsprechers UL 7-1, kön-nen abweichen. Es wird empfohlen die Anschlüsse vor dem Verlöten zu prüfen.1 Nur wenn Fahrzeugmasse gleich Minus ist2 Bei Verwendung eines Netzteil, dann Plus und Minus an X8 und X9Dienstvorschriften Seite 7
  8. 8. IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiKabelbezeichnungen1) Fm-Plastschlauchleitung HIT 3x2xO, 14 mm2(CE) gr - TGL 21807 tung 18072) KFZ-Netzleitung NKrY tung NKrYY2x2, 5 rt-sw TGL 244503) KFZ-Netzleitung NKrYY5xO, 5 sw / rt / bl / ge / gn - TGL 24450 YY5xO, 44504) Fm-Plastschlauchleitung HYY 4x1xO,25 mm - TGL 21807 3 ung 25) Fm-Plastschlauchleitun HYF (C) Y 10x1xO,14 mm2_gr_ TGL4 ung L21807~)(Bestandteil des U 70) UZS3 Kleinster Biegehalbmesser 15 mm4 Kleinster Biegehalbmesser 15 mmDienstvorschriften Seite 8
  9. 9. IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiAnschluss EinschaltschleifeKfz – Einbau ( Einleiterverkabelung)Nicht Kfz- Einbau ( Mehrleiterverkabelung)Dienstvorschriften Seite 9
  10. 10. IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiMit Gleichspannungswandler UNT 7 / 7-3 7-2Einschalten mit potentialfreier Versorgungsspannung, mit zusätzlichem Ein / potentialfreier Ein-Ausschalter oder mit Anlagenhauptschalter.Kabelmontage: Einschaltschleife / SicherungsschleifeDienstvorschriften Seite 10
  11. 11. IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiA Isolierschlauch B1 x 1,8 TGL 13323 bl bl-yB Isolierschlauch B1 x 1,8 TGL 13323 rt rt-yC Isolierschlauch B2,5 x 3,3 TGL 13323 bl-yD Isolierschlauch B2,5 x 3,3 TGL 13323 rt rt-yKabelmontage LautsprecheranschlussDienstvorschriften Seite 11
  12. 12. IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiAbmessungen USZ 70Dienstvorschriften Seite 12
  13. 13. IG Historische Einsatzfahrzeuge der Polizei Durchführung Laut- Sicherungsschleifen- Durchführung Ei Ein- sprecherleitung kabel schaltkabelInbetriebsetzungNach erfolgter Montage ist das Gerät betriebsbereit. Bei Verwendung des B ch Be-dienteils UBS 75 und angeschlo angeschlossener externer Sicherungsschleife am UZS 70muss diese dem Einschalten der mobilen Anlage geschlossen werden, da sonstmit dem Einschalten ein Notruf ausgesendet wird wird.Allgemeine HinweiseBetriebstemperaturbereich -25 … +55 Gradmax. zul. relative Luftfeuchte 95 % bei +35 oeEinsatzgruppe G 11 nach TGL 200-0057/ /4Schutzgrad IP 20 nach TGL RGW 778Betriebsdauer 24 Std./TagBetriebsspannung 9 V (aus Bedienteil)Abmessungen B x H x T 132 x 45 x 145 mm(Angaben mit herausragendem Schlüssel und nachhinten herausgeführten Kabeln) ntenMasse 0,7 kgDienstvorschriften Seite 13
  14. 14. IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiAnschlusselemente- für U 700 Faustmikrofon bzw. Handapparat Gerätestecker RS 10- für Lautsprecher und Schaltleitungen Steckmesser für Flachsteckhülsen A 2,8-0,2 TGL 200-3854- für Verbindung zum Bedienteil 2 Stück Kabel mit Kabelbuchse RS 10 (Länge 1 m)Die Schutzgüte ist nach ASVO § 3/1 gewährleistet. Der GAB-Nachweis liegt imVEB Funkwerk Köpenick unter Zeichnungs-Nr. 1453.023-00001 GAB vor. Ver-bindlich für die Lieferung sind die Technischen Lieferbedingungen 1465.035-00001 TLB.WartungLeitungsverbindungen auf festen Sitz kontrollieren. Auftretend Gerätefehlersind von einer vom Hersteller autorisierten Servicewerkstatt zu beseitigen.Standardlieferumfang1 Zusatzgerät UZS 70 mit Zubehörbeutel2 Schlüssel1 Erzeugnisunterlage1 Werkabnahmeprotokoll1 Garantieurkunde1465.035-000011465.035-91700 EuZusätzliche LieferungAuf besondere Bestellung und gegen Berechnung kann in den Liefervertragaufgenommen werden:ServiceunterlageMontagevorschrift (für mobilen Einsatz)Ersatzteile nach1465.035-01700 Su1401.002-90001 Mv1465.035-00001 E9Dienstvorschriften Seite 14
  15. 15. IG Historische Einsatzfahrzeuge der PolizeiGarantiekarteBastelstunde und HinweiseImmer mehr Freunde der Blaulichtszene, welche in ihre Fahrzeuge das Funkge-rätesystem U 700 verbaut haben, möchten ihr Fahrzeug so weit wie nur mög-lich auch mit den originalen Zusatzteilen des Funksystems ausrüsten. Wirmöchten hier einige kleine Hilfestellungen geben um den Einbau des UDZ 70 zuermöglichen. Dazu müssen wir uns zuerst folgende Fragen stellen: 1. Welches Gerätesystem habe ich? Die Unterscheidung zwischen dem U 600 und dem U 700 Funksystem ist relativ einfach, da auf den jeweiligen Bedienteilen das Funksystem bezeichnet ist. 2. Welches Funkgerät habe ich verbaut? In den meisten Fällen wurden Sen- de- / Empfangsgeräte vom Typ UFS 721, UFS 722 C u.a. verbaut. Die je- weilige Typenbezeichnung befindet sich an der Rückseite der Geräte. Die Bezeichnung der Bedienteile findet man in den meisten Fällen, wenn von den UBS die schwarze Gummilippe abgezogen wird.Dienstvorschriften Seite 15
  16. 16. IG Historische Einsatzfahrzeuge der Polizei Die Abbildung oben, zeigt ein UBS 71 C 99 im Betriebszustand.Dienstvorschriften Seite 16
  17. 17. IG Historische Einsatzfahrzeuge der Polizei Die weitere Abbildung zeigt oben ein UBS 75 C 99 und darunter ein UBS 70 C 99. Unsere Erfahrungen besagen, dass insbesondere die Geräte UBS 71 C 99 sowie UBS 75 C 99 für die Verwendung des UDZ 70 geeignet sind. Bei der Verwendung des UBS 75 C 99 ist darauf zu achten, dass im Laut- sprecherstecker die Pins 4 und 7 verbunden sind oder man verwendet einen Blindstecker, welcher nur diese Brücke enthält. Dies jedoch nur, wenn kein UDZ 70 angeschlossen wird. 3. Folgende Teile werden für den Einbau benötigt: ca. 50-70 cm langes zweiadriges Kabel mit mindestens 0,7 qmm Durchschnitt. Zwei Kfz Steck- schuhe (erspart das Löten), einen UL 7-1 (Fahrzeuglautsprecher) mit ent- sprechendem Anschlusskabel, wo auch hier die Anschlussenden mit Kfz Flachstecker zu versehen sind. Sowie einen UML 7-4 (Handapparat). Wei- terhin einen Gerätesatz A,C oder K zur Befestigung des UFS. 4. Vor der Fahrzeugmontage, ist es ratsam die gesamten Komponenten zu prüfen. Dazu genügt ein UNA 7-1 (Batterieteil) 5. Nachdem alle Teile im Fahrzeug verbaut und angeschlossen sind, erfolgt das erste Einschalten. Leuchtet in der linken Anzeige für längere Zeit ein vertikaler Balken, so ist das UBS mit einem Funkrufkenner ausgestattet. Die rechte Anzeige, steht unabhängig vom eingestellten Kanal auf „00“. Durch drücken der Anruflöschung (obere Reihe der Taster – zweiter von links) und gleichzeitiges drehen der Kanalschalter, kann der entspre- chende Kanal eingestellt werden (nur beim UBS 71 C 99). Beim UBS 75 C 99 ist darauf zu achten, dass der Wellenschalter nicht auf „aus“ steht. Wenn dies der Fall ist, leuchtet die Kanalanzeige nicht. Der Selektivruf- schalter sollte auf „C“ stehen (beide Gerätetypen). 6. Nachdem der entsprechende Kanal eingestellt ist, muss beim betätigen der Notruftaste am UDZ 70 das Gerät selbstständig „00“ anzeigen. Dies ist der s.g. Notrufkanal. 7. Wichtig ist zu wissen, auf welchen Frequenzen das UFS sendet und emp- fängt. In einem Teil der Geräte sind die Arbeitsfrequenzen im Inneren des Gerätes eingeklebt. So sollte es in etwa aussehen: Kanal 35 , Empfangsfrequenz 152,375 MHz, Sendefrequenz152,375 MHz So möglichst nicht:Dienstvorschriften Seite 17
  18. 18. IG Historische Einsatzfahrzeuge der Polizei Kanal 35, Empfangsfrequenz 152,375 MHz, Sendefrequenz 155,000 MHz Abschließend möchten wir den dringenden Hinweis geben, dass das be- treiben von lizenzpflichtigen Funkanlagen ohne entsprechende Funkli- zenz eine nicht unerhebliche Ordnungswidrigkeit darstellt.Dienstvorschriften Seite 18

×