Complex Ontology Matching using Linguistic Resources

537 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
537
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Complex Ontology Matching using Linguistic Resources

  1. 1. Complex Ontology Matching using Linguistic Resources Dominique Ritze © MFG Baden-Württemberg |
  2. 2. Gliederung <ul><li>Vorstellung des Teams </li></ul><ul><li>Darstellung des Projekts </li></ul><ul><li>Anwendungsmöglichkeiten </li></ul><ul><li>Weiterentwicklung </li></ul><ul><li>Fazit </li></ul>
  3. 3. Vorstellung des Teams <ul><li>Durchführung: </li></ul><ul><ul><li>Dominique Ritze </li></ul></ul><ul><ul><li>Studiengang Mathematik und Informatik </li></ul></ul><ul><ul><li>Universität Mannheim </li></ul></ul><ul><li>Betreuung: </li></ul><ul><ul><li>Heiner Stuckenschmidt </li></ul></ul><ul><ul><li>Prof. für künstliche Intelligenz an der Universität Mannheim </li></ul></ul><ul><li>Kooperation: </li></ul><ul><ul><li>Christian Meilicke (Universität Mannheim) </li></ul></ul><ul><ul><li>Johanna Völker (Universität Mannheim) </li></ul></ul><ul><ul><li>Ondrej Zamazal ( Universität Prag ) </li></ul></ul><ul><ul><li>Ahmad Zaeri ( Universität Isfahan ) </li></ul></ul>
  4. 4. Projektidee <ul><li>Ontologien sind eine geläufige Art der Wissensrepräsentation </li></ul><ul><li>Ontology Matching versucht Korrespondenzen zu erkennen </li></ul><ul><li>System entwickeln um komplexe Korrespondenzen zu finden </li></ul><ul><li>Linguistische Methoden als ein Grundbaustein </li></ul>Paper hasDecision AcceptedPaper Acceptance
  5. 5. Umsetzung <ul><li>Programmierung eines Systems mit der Programmiersprache Java </li></ul><ul><li>Modularer Aufbau </li></ul><ul><li>Basierend auf diversen Mustern </li></ul><ul><li>XML-Datei als Eingabe des Systems </li></ul><ul><li>Nutzer kann Muster, Ausgabe etc. selbst definieren </li></ul>
  6. 6. Umsetzung
  7. 7. Umsetzung
  8. 8. Anwendungsmöglichkeiten <ul><li>Konkrete Benutzer wie Ahmad Zaeri </li></ul><ul><li>Muster frei definierbar </li></ul><ul><li>Sehr universelles System für viele Anwendungen </li></ul><ul><li>Flexibel erweiterbar </li></ul><ul><li>Zum Finden aller Art von komplexen Korrespondenzen </li></ul>
  9. 9. Weiterentwicklung <ul><li>Verwendung durch weiter Benutzer </li></ul><ul><li>Weitere Kooperationen </li></ul><ul><li>Einbindung neuer Module </li></ul><ul><li>Stetiger Ausbau </li></ul>
  10. 10. Fazit <ul><li>Generisches System mit vielen Anwendungsmöglichkeiten </li></ul><ul><li>Erste konkrete Benutzer </li></ul><ul><li>Homepage: http://code.google.com/p/generatingcomplexalignments </li></ul><ul><li>Kontakt: dominique.ritze@googlemail.com </li></ul>

×