PARTIZIP I - GERUNDIV Theorie und Übungen ab B2

1.621 Aufrufe

Veröffentlicht am

PARTIZIP I - GERUNDIV Theorie und Übungen ab B2

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.621
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.192
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
57
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PARTIZIP I - GERUNDIV Theorie und Übungen ab B2

  1. 1. Der kleine Goldfisch springt weg.
  2. 2. Der ____________ Goldfisch sehnt sich nach dem Meer. wegspringende
  3. 3. Die Goldfische schwimmen in einem viel zu kleinen Glas.
  4. 4. Die im Glas _____________ Goldfische wissen nichts vom Meer. schwimmenden
  5. 5. Diese Fische leben in einem Fluss.
  6. 6. Nur __________ Fische schwimmen gegen den Strom. lebende
  7. 7. Werden Partizipien als Adjektive verwendet, dann stehen sie vor dem Nomen und werden dekliniert.
  8. 8. Sie werden also attributiv verwendet und geben eine Zusatzinformation zum Nomen.
  9. 9. Die Partizipien stehen auch in einer temporalen Beziehung zur Haupthandlung.
  10. 10. Partizip I - Gebrauch
  11. 11. Das Partizip I als Adjektiv beschreibt eine Handlung, die noch andauert:
  12. 12. Aktive Bedeutung: Die Studenten sitzen auf einer Bank und lernen (gerade).
  13. 13. Die _________ Studenten sitzen auf einer Bank. lernenden
  14. 14. Die auf einer Bank _________ Studenten lernen in einem Park. sitzenden
  15. 15. Aktive Bedeutung: Der Elefant geht (gerade) auf einem Seil
  16. 16. Der auf einem Seil ________ Elefant gehört zum Zirkus Roncalli. gehende
  17. 17. Formen : Das attributiv verwendete Partizip I bildet man mit Partizip I + Adjektivendung:
  18. 18. Die Mehlspeisen schmecken köstlich!
  19. 19. Die köstlich _____________ Mehlspeisen hat meine Omi gemacht! schmeckenden
  20. 20. Der Student lernt für das Examen.
  21. 21. der Student – maskulin Partizip I + Adjektivendung der _________ Student ein __________ Student die __________ Studenten (viele) __________ Studenten lernende lernender lernenden lernende
  22. 22. Die Studentin lernt für die Prüfung.
  23. 23. die Studentin - feminin Partizip I + Adjektivendung die _________ Studentin eine __________ Studentin die __________ Studentinnen (viele) __________ Studentinnen lernende lernende lernenden lernende
  24. 24. Das Mädchen lernt für die Schule.
  25. 25. das Mädchen – neutral Partizip I + Adjektivendung das __________ Mädchen ein __________ Mädchen die __________ Mädchen (viele) __________ Mädchen lernende lernendes lernenden lernende
  26. 26. Jetzt üben wir!
  27. 27. Verkehrs – Nachrichten: Ergänzt bitte das Partizip I in der passenden Form!
  28. 28. Die auf der Autobahn A2 ________________ (stattfinden) Bauarbeiten führen zu mehreren Kilometern Stau. stattfindenden
  29. 29. Der ___________ (stocken) Verkehr erstreckt sich über zehn Kilometer. stockende
  30. 30. Wegen der Urlaubszeit rechnet man am ___________ (kommen) Wochenende mit einer weiterhin ____________ (steigen) Staugefahr. kommenden steigenden
  31. 31. Autofahrer werden gebeten, den __________ (laufen) Motor abzustellen, wenn sie im Stau stehen. laufenden
  32. 32. Aus Sicherheitsgründen sollten im Stau __________ (stehen) Autofahrer nicht ihr Auto verlassen. stehende
  33. 33. Die ___________ (warten) Fahrer müssen Geduld haben. wartenden
  34. 34. Gerundiv - Gebrauch
  35. 35. Wird das Partizip I in Verbindung mit zu gebraucht, bildet man das sogenannte Gerundiv.
  36. 36. Das Gerundiv ist eine Passiv - Ersatzform. Wie bitte?
  37. 37. Es beschreibt eine Handlung, die realisiert werden kann/muss/soll:
  38. 38. Formen Das Gerundiv bildet man mit zu + Partizip I + Adjektivendung:
  39. 39. Schach ist mein Lieblingshobby! Es ist spannend und interessant! Man muss/ sollte es lernen!
  40. 40. Passiv: Das Spiel, das gelernt werden muss/soll, ist wirklich interessant!
  41. 41. das + zu + lernend + e Spiel Das zu _________ Spiel ist wirklich spannend! lernende
  42. 42. Das zu __________ Spiel ist wirklich interessant! lernende
  43. 43. „Im Unterschied zum Schach, geht im Leben das Spiel nach dem Schachmatt weiter!“ Isaac Asimov
  44. 44. Ist das Verb trennbar, steht „zu“ zwischen Präfix und Verbstamm:
  45. 45. Passiv: Der Schachzug, der durchgeführt werden kann/muss/soll, ist kompliziert.
  46. 46. Der _______________ Schachzug ist viel zu kompliziert! durchzuführende
  47. 47. der durch + zu + führend + e Schachzug der durchzuführende Schachzug
  48. 48. Alles klar?
  49. 49. Jetzt üben wir!
  50. 50. Noch so viel zu tun: Bildet das Gerundiv in der passenden Form!
  51. 51. Eine E-Mail, die noch geschrieben werden muss, ist eine noch
  52. 52. zu ____________ E-Mailschreibende
  53. 53. Ein Brief, der noch abgeschickt werden muss, ist ein noch
  54. 54. _______________ Brief.abzuschickender
  55. 55. Rechnungen, die noch bezahlt werden müssen, sind noch
  56. 56. zu ____________ Rechnungenbezahlende
  57. 57. Pakete, die noch geliefert werden müssen, sind noch
  58. 58. zu __________ Paketeliefernde
  59. 59. Ein Auftrag, der noch erledigt werden muss, ist ein noch
  60. 60. zu ____________ Auftragerledigender
  61. 61. Ein Anruf, der heute noch beantwortet werden muss, ist ein heute noch
  62. 62. zu ________________ Anrufbeantwortender
  63. 63. Die attributiv gebrauchten Partizipien I können mit verschiedenen Angaben erweitert werden:
  64. 64. Der blitzschnell ________ Vogel kommt aus dem Wasser. fischende
  65. 65. Das fleißig und konzentriert ________ Kind liegt unter der Bettdecke. lesende
  66. 66. Die bis Montag zu ________ Geschichte ist ziemlich lang. lernende
  67. 67. Diesen Nominalstil findet man aber eigentlich hauptsächlich in der gehobenen Schriftsprache, zum Beispiel in wissenschaftlichen Texten.
  68. 68. Sonst ist meistens der Verbalstil üblich.
  69. 69. Die beste Sportart ist das Schwimmen gegen den Strom.
  70. 70. Es stärkt vor allem das Rückgrat.
  71. 71. Man kann nicht immer gegen den Strom schwimmen, aber man muss stets genug Charakter haben, sich nicht mitreiβen zu lassen. Curt Goetz
  72. 72. Gegen den Strom der Zeit kann zwar der Einzelne nicht schwimmen; aber wer Kraft hat, hält sich und läβt sich von demselben nicht mit fortreiβen. J.G.Seume
  73. 73. Maria Vaz König

×