Successfully reported this slideshow.

Private social networking platforms

494 Aufrufe

Veröffentlicht am

Presentation eCollaboration:
Stephanie Francke, Sandra Meier, Stefanie Nydegger

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Private social networking platforms

  1. 1. PRIVATE SOCIAL NETWORKINGPLATFORMSSandra Meier, Stephanie Francke, Stefanie Nydegger
  2. 2. BESCHREIBUNG DES ECOLLABERATION TOOLSAuf Private Social Networking Platforms können User selber erstellte Einträge, wie Bilder, Texte, Veranstaltungen mit anderen Benutzer teilen. Einträge können kommentiert und erweitert werden. Jeder User erstellt sich ein Profil, in welchem er Informationen über sich selbst Preis gibt.
  3. 3. KLASSIFIZIERUNG Auf den Plattformen findet man synchrone sowie asynchrone Komponente. Synchron: Chat Asynchron: Pinnwandeinträge, Nachrichten (eMails), Veranstaltungen, Foren, Sharing (Bilder, Videos), Statusmeldungen, …
  4. 4. 4 WESENTLICHE FUNKTIONEN DES TOOLS Einträge auf eigener und fremder Pinnwand Teilen von Bilder, Videos und Links Chat (private) Gruppen
  5. 5. 3 NUTZENASPEKTE/QUICK-WINS FÜRUNTERNEHMEN Kundenbedürfnisse erkennen (Gruppen, auf eigenem Profil) Bekanntheitsgrad steigern (Wettbewerbe, Werbeeinblendungen, geteilte Links, Kommentare von Usern über Produkt) Neue Werbefläche
  6. 6. 3 EINSATZGEBIETE FÜR ECOLLABORATION IMSCRUM-PROJEKT Einladungen/Veranstaltungen Umfragen Chat
  7. 7. 3 BEKANNTE TOOLS Facebook Google+ Twitter

×