SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 2
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Briefentwurf Abgeordnete                                    mit einem sozial und ökologisch günstigen Geldsystem
Sehr geehrte/r                                              leben als mit einem schädlichen. Und ich nehme an, so
wir haben uns kürzlich mit den Auswirkungen des Zin-        denken die meisten Menschen.
                                                                                                                                    Sta tus q uo
ses auf unsere Wirtschaft und unseren Alltag befasst.
Die Informationen haben uns z.T. schockiert.                Ich weiß nicht, was diese Gedanken in Ihnen auslösen;                        We r w ill
Darum ein paar Fragen:                                      für uns waren sie ein Anstoß zum Kontakt mit unseren
  Wussten Sie,                                              Abgeordneten. Ich gehe davon aus, dass Sie als Abge-
                                                                                                                                 d a ss d ie Welt
  ... dass Sie und wir alle bei jedem Einkauf und mit je-   ordnete/r nach Kräften zum gemeinsamen Wohl bei-                            so b le ib t
  der Miete etwa 30% Zinsen bezahlen, weil sie in al-       tragen wollen. Und da die hier angedeuteten Gedanken
                                                                                                                                       wie sie ist
  len Preisen enthalten sind?                               nach meiner Überzeugung sehr grundsätzlich das Wohl
  ... dass 9/10 der Bevölkerung auf diese Weise mehr        unseres Gemeinwesens betreffen, möchte ich sie Ih-                    d e r w ill nic ht
  Zinsen bezahlen, als sie für ihr Sparkonto bekom-         nen zur Prüfung vorlegen.                                           d a ss sie b le ib t
  men, und dass sie damit den Zinsgewinn von 1/10 der       Darum schicke ich Ihnen das Buch und bitte Sie herz-
  Bevölkerung bezahlen?                                     lich um Ihre Neugier; die grundlegenden Thesen finden                      (Eric h Frie d )
  ... dass darum in Deutschland täglich (!) 1 Mrd. Euro     Sie in den beiden ersten Kapiteln. Ich werde mir erlau-
  von den Ärmeren zu den Reichen fließen?                   ben, Sie nach angemessener Zeit wieder darauf anzu-
  ... dass unsere Staatsschulden zur Zeit etwa 1,5 Bill.    sprechen.
  Euro betragen? Und dass sie rasant weiter                 Mit freundlichem Gruß
  wachsen: etwa 2500 Euro pro Sekunde, 200 Mio. am
  Tag, 80 Mrd. im Jahr?
                                                                                                                      ZINSLOS GLÜCKLICH
                                                            Ko nta kt und w e ite re Info rm a tio ne n:
  ... dass darum genauso rasant die Konten der Geldge-
  ber wachsen - auf unsere Kosten?
  ... dass dieses Geld für soziale und öffentliche Auf-     w w w .zinslo s-g ue c klic h.d e
  gaben fehlt?
  ... dass der Grund dafür nicht im mangelnden Wirt-        Le o Pe te rsm a nn
  schaftswachstum liegt, sondern im Zins?                   Ka iser-Fried ric h-Str. 15
  ... dass mit dem Zins eine nachhaltige Wirtschaft
                                                            10585 Berlin
  nicht möglich ist, sondern nur eine Wirtschaft, die
  ständig wachsen muss und mit der wir darum kontinu-
                                                            Tele fo n 030 / 342 41 17
  ierlich unsere Lebensgrundlagen zerstören?                le o@zinslo s-g lue c klic h.d e
  ... dass es ein Geldsystem ohne Zins gibt, das die zu-
  nehmende Bereicherung der Reichen, die Verarmung          oder
  der Armen und die Zerstörung unserer Lebensgrund-
  lagen beendet?
                                                            Joha nne s Philip p
Wir haben diese Einsichten im wesentlichen aus dem
Buch von Margrit Kennedy: Geld ohne Zinsen und Infla-
                                                            Süd w estko rso 71/ 2
tion. Sie waren für mich neu und höchst alarmierend.        12161 Berlin
Und ich war überrascht, dass es eine positive Alterna-      Tele fo n 030 / 401 44 72
tive gibt - und dass sie in der öffentlichen Diskussion     jo ha nne s@zinslo s-g lue c klic h.d e
bisher keine Rolle spielt. Natürlich möchte ich lieber
d ina tio n üb e rno m me n, d a m it e s ke ine
                                                                                                                            WANN?
                WARUM?                                Dop p lung e n g ib t und a nd e re le e r a us-
                                                      g e he n.
                                                                                                          Sta rtterm in ist d er 15.Sep tem b e r 2006.
We r sic h m it d e n Ausw irkung e n d e s Zin-                                                          Da s End e d er Aktio n ist nic ht zeitlic h d e-
se s a uf unse re Wirtsc ha ft und unse re n
                                                                        WIE?
                                                                                                          finie rt, so nd e rn d a nn g e g e b e n, w e nn
Allta g b e fa sst, d e n e rw a rte n e inig e                                                           a lle 614 Ab g e ord ne te n d a s Buc h e rha l-
Üb e rra sc hung e n. Wir, d ie Aufb ruc h-                                                               te n ha b e n. Eine Ausw e itung a uf d a s
g rup p e Be rlin, ha b e n uns üb e rra sc he n      Da s b ed eutet:                                    Euro p a p a rla m e nt..... ???
la sse n und d ie Info rm a tio ne n ha b e n           - d a s Buc h lesen, w enn d u es no c h
uns te ils sc hoc kiert, te ils e rm utig t. Ge -       nic ht ke nnst, m ind e ste ns Ka p ite l 1, 2    Na türlic h freuen w ir uns, w e nn Du m it-
sp rä c hsg rund la g e w a r d a s Buc h vo n          und 8 (c a . 60 S.); es ko stet im Buc h-         m a c hst. Und na türlic h könne n w ir nie -
Ma rg rit Ke nne d y: G e ld o hne Zinse n und          ha nd e l 7,95.                                   m a nd e n g e g e n se ine n Wille n b e w e -
Infla tio n.                                            - na c h d e r Le ktüre entscheiden, o b          g e n, d a s Buc h zu le se n o d e r g a r unse r
                   WAS?                                 Du mitm a c hst
                                                        - e ine / n Ab g e o rd ne te / n a uswä hlen
                                                                                                          G e ld syste m zu ä nd e rn. Wir find en a b e r
                                                                                                          d ie The se n d e s Buc he s e inle uc hte nd
                                                        m ö g lic hst in d e ine m Wa hlkre is            und ihre Ve rw irklic hung im w a hrste n
Da rum ist a us d en Ge sp rä c hen eine                - d a m it’ s ke ine Dop p e lung e n g ib t,     Sinn d es Wo rtes no tw end ig . Da rum ver-
Aktio nsid ee e ntsta nd e n: Wir mö c hte n            b itte in Abspra che m it d er Koord ina -        stehen w ir d ie Aktio n a ls Sa m enko rn für
g e rn, d a ss a lle Ab g e ord ne te n d e s Bun-      tio n und d esha lb eine Em a il a n              e in b e sse re s Le b e n. Und ta tsä c hlic h
d esta g s d a s Buc h b eko m m en, m ö g -            c la ud ia .s@zinslos-g lue c klic h.d e se n-    g ib t es in Deutsc hla nd b ereits 50 Reg i-
lic hst von e ine m Me nsc he n a us ihre m             d en o d er Telefo n 030 401 44 72 a nru-         o g e ld -Initia tive n, d ie m it d ie se n Id e e n
Wa hlkre is od e r Bund esla nd , d er d a s            fe n                                              a rb eiten. Fa lls d u Reg io g eld einta u-
Buc h g e le se n ha t und e s a us Üb e rze u-         - d a s Buch mit Brief verschicken. Ei-           sc he n, a usg e b e n od e r e inne hm e n
g ung w e ite rg e b en m ö c hte .                     ne n Vorsc hla g , d e n Du g a nz o d e r        m ö c htest, b eko m m st d u w e itere Info r-
                                                        te ilw e ise b e nutze n ka nnst, w e nn Du       m a tio ne n a uf unse re r Link-Se ite .
                    WER?                                m ö c hte st, find e st Du um se itig .
                                                        - na c h a ng e m e sse ne r Ze it (vie l-
                                                        le ic ht 6-8 Wo c he n) na chfra gen.                       Na, wie wär’s?
Ka nnst d u d ir vorste lle n, d ic h (a m b e s-       - Als G rup p e od e r Sc hulkla sse lohnt
ten m it a nd eren zusa m m en) d a ra n zu             e s sic h vie lle ic ht a uc h, d en/ d ie Ab -
b ete ilig e n? Wir, d ie Aufb ruc hg rup p e                                                             Claud ia Spiller
                                                        g e o rd ne te / n zu e ine m Gesprä ch
Be rlin, w o lle n d ie 22 Be rline r Ab g e o rd -                                                                     L eo Pet er smann
                                                        einzula den.
ne te n ve rso rg e n und ha b e n d ie Ko o r-                                                                                       J ohannes Philipp

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch (9)

Tyvek wristbands tumblr
Tyvek wristbands  tumblrTyvek wristbands  tumblr
Tyvek wristbands tumblr
 
3
33
3
 
2014年:女性消費トレンドセミナー
2014年:女性消費トレンドセミナー2014年:女性消費トレンドセミナー
2014年:女性消費トレンドセミナー
 
Colores para manejar en la elaboracion xxx
Colores para manejar en la elaboracion xxxColores para manejar en la elaboracion xxx
Colores para manejar en la elaboracion xxx
 
Meaning
MeaningMeaning
Meaning
 
Programació anual 1r eso tecno
Programació anual 1r eso tecnoProgramació anual 1r eso tecno
Programació anual 1r eso tecno
 
Edusat potential for ppp
 Edusat potential for ppp Edusat potential for ppp
Edusat potential for ppp
 
Edusat
EdusatEdusat
Edusat
 
State laws and informed consent 2015
State laws and informed consent 2015State laws and informed consent 2015
State laws and informed consent 2015
 

Ähnlich wie Zinsbrief - Rundschreiben

Pionierkalender 1972
Pionierkalender 1972Pionierkalender 1972
Pionierkalender 1972
Bill Colmes
 
OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010
OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010
OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010
Herbert Huber
 

Ähnlich wie Zinsbrief - Rundschreiben (20)

Die wichtigsten Megatrends von Zpunkt
Die wichtigsten Megatrends von ZpunktDie wichtigsten Megatrends von Zpunkt
Die wichtigsten Megatrends von Zpunkt
 
Pionierkalender 1972
Pionierkalender 1972Pionierkalender 1972
Pionierkalender 1972
 
Are you crazy enough
Are you crazy enoughAre you crazy enough
Are you crazy enough
 
neue gesellschaft
neue gesellschaftneue gesellschaft
neue gesellschaft
 
Online-Reputationsmanagement
Online-ReputationsmanagementOnline-Reputationsmanagement
Online-Reputationsmanagement
 
Sinnvolle Steuern
Sinnvolle SteuernSinnvolle Steuern
Sinnvolle Steuern
 
Dsw intern 4
Dsw intern 4Dsw intern 4
Dsw intern 4
 
OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010
OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010
OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010
 
Doktor Spar Beerdigungskosten
Doktor Spar BeerdigungskostenDoktor Spar Beerdigungskosten
Doktor Spar Beerdigungskosten
 
Programm WELTPOKAL 31. Mai 2010[1].pdf
Programm WELTPOKAL 31. Mai 2010[1].pdfProgramm WELTPOKAL 31. Mai 2010[1].pdf
Programm WELTPOKAL 31. Mai 2010[1].pdf
 
Bahá'í Visual Fireside
Bahá'í Visual FiresideBahá'í Visual Fireside
Bahá'í Visual Fireside
 
Was kostet Persönliche Assistenz und was ist sie uns wert?
Was kostet Persönliche Assistenz und was ist sie uns wert?Was kostet Persönliche Assistenz und was ist sie uns wert?
Was kostet Persönliche Assistenz und was ist sie uns wert?
 
Municipal and state archives of Vienna
Municipal and state archives of ViennaMunicipal and state archives of Vienna
Municipal and state archives of Vienna
 
WertVoll Online
WertVoll OnlineWertVoll Online
WertVoll Online
 
DSW [intern]
DSW [intern]DSW [intern]
DSW [intern]
 
Networking 2020
Networking 2020Networking 2020
Networking 2020
 
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBMNeue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
 
Dsw Datenreport 2010
Dsw Datenreport 2010Dsw Datenreport 2010
Dsw Datenreport 2010
 
AfL-workshop märz 2012 weilburg
AfL-workshop märz 2012 weilburgAfL-workshop märz 2012 weilburg
AfL-workshop märz 2012 weilburg
 
Leben und Arbeiten im Ausland - Oktober 2021
Leben und Arbeiten im Ausland - Oktober 2021Leben und Arbeiten im Ausland - Oktober 2021
Leben und Arbeiten im Ausland - Oktober 2021
 

Zinsbrief - Rundschreiben

  • 1. Briefentwurf Abgeordnete mit einem sozial und ökologisch günstigen Geldsystem Sehr geehrte/r leben als mit einem schädlichen. Und ich nehme an, so wir haben uns kürzlich mit den Auswirkungen des Zin- denken die meisten Menschen. Sta tus q uo ses auf unsere Wirtschaft und unseren Alltag befasst. Die Informationen haben uns z.T. schockiert. Ich weiß nicht, was diese Gedanken in Ihnen auslösen; We r w ill Darum ein paar Fragen: für uns waren sie ein Anstoß zum Kontakt mit unseren Wussten Sie, Abgeordneten. Ich gehe davon aus, dass Sie als Abge- d a ss d ie Welt ... dass Sie und wir alle bei jedem Einkauf und mit je- ordnete/r nach Kräften zum gemeinsamen Wohl bei- so b le ib t der Miete etwa 30% Zinsen bezahlen, weil sie in al- tragen wollen. Und da die hier angedeuteten Gedanken wie sie ist len Preisen enthalten sind? nach meiner Überzeugung sehr grundsätzlich das Wohl ... dass 9/10 der Bevölkerung auf diese Weise mehr unseres Gemeinwesens betreffen, möchte ich sie Ih- d e r w ill nic ht Zinsen bezahlen, als sie für ihr Sparkonto bekom- nen zur Prüfung vorlegen. d a ss sie b le ib t men, und dass sie damit den Zinsgewinn von 1/10 der Darum schicke ich Ihnen das Buch und bitte Sie herz- Bevölkerung bezahlen? lich um Ihre Neugier; die grundlegenden Thesen finden (Eric h Frie d ) ... dass darum in Deutschland täglich (!) 1 Mrd. Euro Sie in den beiden ersten Kapiteln. Ich werde mir erlau- von den Ärmeren zu den Reichen fließen? ben, Sie nach angemessener Zeit wieder darauf anzu- ... dass unsere Staatsschulden zur Zeit etwa 1,5 Bill. sprechen. Euro betragen? Und dass sie rasant weiter Mit freundlichem Gruß wachsen: etwa 2500 Euro pro Sekunde, 200 Mio. am Tag, 80 Mrd. im Jahr? ZINSLOS GLÜCKLICH Ko nta kt und w e ite re Info rm a tio ne n: ... dass darum genauso rasant die Konten der Geldge- ber wachsen - auf unsere Kosten? ... dass dieses Geld für soziale und öffentliche Auf- w w w .zinslo s-g ue c klic h.d e gaben fehlt? ... dass der Grund dafür nicht im mangelnden Wirt- Le o Pe te rsm a nn schaftswachstum liegt, sondern im Zins? Ka iser-Fried ric h-Str. 15 ... dass mit dem Zins eine nachhaltige Wirtschaft 10585 Berlin nicht möglich ist, sondern nur eine Wirtschaft, die ständig wachsen muss und mit der wir darum kontinu- Tele fo n 030 / 342 41 17 ierlich unsere Lebensgrundlagen zerstören? le o@zinslo s-g lue c klic h.d e ... dass es ein Geldsystem ohne Zins gibt, das die zu- nehmende Bereicherung der Reichen, die Verarmung oder der Armen und die Zerstörung unserer Lebensgrund- lagen beendet? Joha nne s Philip p Wir haben diese Einsichten im wesentlichen aus dem Buch von Margrit Kennedy: Geld ohne Zinsen und Infla- Süd w estko rso 71/ 2 tion. Sie waren für mich neu und höchst alarmierend. 12161 Berlin Und ich war überrascht, dass es eine positive Alterna- Tele fo n 030 / 401 44 72 tive gibt - und dass sie in der öffentlichen Diskussion jo ha nne s@zinslo s-g lue c klic h.d e bisher keine Rolle spielt. Natürlich möchte ich lieber
  • 2. d ina tio n üb e rno m me n, d a m it e s ke ine WANN? WARUM? Dop p lung e n g ib t und a nd e re le e r a us- g e he n. Sta rtterm in ist d er 15.Sep tem b e r 2006. We r sic h m it d e n Ausw irkung e n d e s Zin- Da s End e d er Aktio n ist nic ht zeitlic h d e- se s a uf unse re Wirtsc ha ft und unse re n WIE? finie rt, so nd e rn d a nn g e g e b e n, w e nn Allta g b e fa sst, d e n e rw a rte n e inig e a lle 614 Ab g e ord ne te n d a s Buc h e rha l- Üb e rra sc hung e n. Wir, d ie Aufb ruc h- te n ha b e n. Eine Ausw e itung a uf d a s g rup p e Be rlin, ha b e n uns üb e rra sc he n Da s b ed eutet: Euro p a p a rla m e nt..... ??? la sse n und d ie Info rm a tio ne n ha b e n - d a s Buc h lesen, w enn d u es no c h uns te ils sc hoc kiert, te ils e rm utig t. Ge - nic ht ke nnst, m ind e ste ns Ka p ite l 1, 2 Na türlic h freuen w ir uns, w e nn Du m it- sp rä c hsg rund la g e w a r d a s Buc h vo n und 8 (c a . 60 S.); es ko stet im Buc h- m a c hst. Und na türlic h könne n w ir nie - Ma rg rit Ke nne d y: G e ld o hne Zinse n und ha nd e l 7,95. m a nd e n g e g e n se ine n Wille n b e w e - Infla tio n. - na c h d e r Le ktüre entscheiden, o b g e n, d a s Buc h zu le se n o d e r g a r unse r WAS? Du mitm a c hst - e ine / n Ab g e o rd ne te / n a uswä hlen G e ld syste m zu ä nd e rn. Wir find en a b e r d ie The se n d e s Buc he s e inle uc hte nd m ö g lic hst in d e ine m Wa hlkre is und ihre Ve rw irklic hung im w a hrste n Da rum ist a us d en Ge sp rä c hen eine - d a m it’ s ke ine Dop p e lung e n g ib t, Sinn d es Wo rtes no tw end ig . Da rum ver- Aktio nsid ee e ntsta nd e n: Wir mö c hte n b itte in Abspra che m it d er Koord ina - stehen w ir d ie Aktio n a ls Sa m enko rn für g e rn, d a ss a lle Ab g e ord ne te n d e s Bun- tio n und d esha lb eine Em a il a n e in b e sse re s Le b e n. Und ta tsä c hlic h d esta g s d a s Buc h b eko m m en, m ö g - c la ud ia .s@zinslos-g lue c klic h.d e se n- g ib t es in Deutsc hla nd b ereits 50 Reg i- lic hst von e ine m Me nsc he n a us ihre m d en o d er Telefo n 030 401 44 72 a nru- o g e ld -Initia tive n, d ie m it d ie se n Id e e n Wa hlkre is od e r Bund esla nd , d er d a s fe n a rb eiten. Fa lls d u Reg io g eld einta u- Buc h g e le se n ha t und e s a us Üb e rze u- - d a s Buch mit Brief verschicken. Ei- sc he n, a usg e b e n od e r e inne hm e n g ung w e ite rg e b en m ö c hte . ne n Vorsc hla g , d e n Du g a nz o d e r m ö c htest, b eko m m st d u w e itere Info r- te ilw e ise b e nutze n ka nnst, w e nn Du m a tio ne n a uf unse re r Link-Se ite . WER? m ö c hte st, find e st Du um se itig . - na c h a ng e m e sse ne r Ze it (vie l- le ic ht 6-8 Wo c he n) na chfra gen. Na, wie wär’s? Ka nnst d u d ir vorste lle n, d ic h (a m b e s- - Als G rup p e od e r Sc hulkla sse lohnt ten m it a nd eren zusa m m en) d a ra n zu e s sic h vie lle ic ht a uc h, d en/ d ie Ab - b ete ilig e n? Wir, d ie Aufb ruc hg rup p e Claud ia Spiller g e o rd ne te / n zu e ine m Gesprä ch Be rlin, w o lle n d ie 22 Be rline r Ab g e o rd - L eo Pet er smann einzula den. ne te n ve rso rg e n und ha b e n d ie Ko o r- J ohannes Philipp