SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
Bitte hier
Bild/Foto/Grafik
einfügen!
1
Wege zurück zum Selbst
Sozialwissenschaftliche und
transkulturelle Perspektiven zur
Prävention und Behandlung von
Burnout und Depression bei
Migranten
Dipl.-Soz. wiss. Söhret Hindi
AMEOS Klinikum Hildesheim
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
24.01.13
Menschen mit
Migrationshintergrund in der BRD
Deutsche ohne
Migrationshinterg
rund 80,7%
Menschen mit
Migrationshinterg
rund 19,3%
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
3
Risikofaktor Migration ?
• Unklare Zukunft
• Identitätskrisen; Entwurzelungsgefühle
• Isolation
• Sprachliche Probleme
• Sozioökonomische Probleme
• Offener und latenter Rassismus
• Dissonanz zwischen Normen und Werten
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
4
Probleme u. Hindernisse Versorgung
Migranten erkranken häufiger an Depressionen und somatoformen Störungen als Einheimische
(Bermejo I et al., 2003)
Trotz der erhöhter Prävalenz psychischer Erkrankungen fällt die Inanspruchnahme von
Regelversorgungsleistungen unterdurchschnittlich aus.
(Lindert J, 2008)
Dies kann als Ausdruck von Fehlversorgung interpretiert werden.
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
5
Hindernisse der Inanspruchnahme
• Sprachliche Probleme
• Kulturelle Barrieren
• Mangelhafte Information über Beratung & Therapie
• Verkennung psychischer Leiden
• Tabuisierung von psychischen Erkrankungen
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
6
Lösungsansätze
• Psychotherapeutische Behandlung in der Muttersprache
• Diagnostik in der Muttersprache
• kulturelle Sensibilisierung von Ärzten, Therapeuten u.a.
• Kultursensible Therapiemodule
• Interkulturelle Kompetenzen schon in der Ausbildung vermitteln
• Informationen zu psychischen Erkrankungen; z.B. mehrsprachige Broschüren und Aufklärung in
Migrantenorganisationen
• Religiöse Vorstellungen und Praktiken als Ressource nutzen
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
7
Psychotherapie in der Muttersprache
• Mangelnde Sprachkenntnis verhindert eine Psychotherapie
• 1. und 2. Generation von Migranten haben keine bis geringe Deutschkenntnisse
• Intellektuelle Anstrengung, sich in einer fremden Sprache unterhalten zu müssen führt zu einem
unbewussten Unterdrücken von Gefühlen und Symptomen
• Verschweigen schambesetzter Themen
• Kulturell unterschiedliche Sprachinhalte; Anliegen kann nicht adäquat eingeschätzt werden
• Dolmetscher ungünstig ; Intimität der Kommunikation
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
8
Diagnostisches Vorgehen in der Muttersprache
• Migranten sind einem höheren Risiko psychiatrischer Fehldiagnosen ausgesetzt.
(Haasen et al., 2004)
• Genaue Annemneseerhebung ist somit sehr wichtig; Berücksichtigung kultur- und
migrationsspezifischer Einflüsse
• Verhindert Medikalisierung psychosozialer Probleme
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
9
Kultursensibilität
• Religiöse oder kulturelle Prägungen können manchmal dem medizinisch Indizierten widersprechen
• Wertevorstellungen bei Therapie beachten; kollektivistisch vs. Individualistisch, Tabus
• Soziokulturelle Wirklichkeit miteinbeziehen (sozial, politisch, wirtschaftlich)
• Offenheit gegenüber Integration kultureller Heilmethoden
• Bereitschaft, Behandlungsplan an kulturelle Hintergründe anzupassen
• Bewußtwerdung der eigenen soziokulturellen Prägung
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
10
Zusammenfassung
Dimensionen kultureller Unterschiede akzeptieren, verstehen und color-blindness vermeiden.
Eigene kulturelle Prägung und die des Gegenübers erkennen können.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Detectores de incendio
Detectores de incendioDetectores de incendio
Detectores de incendio
Rafael Lopez
 
Der Geist in der Maschine
Der Geist in der MaschineDer Geist in der Maschine
Der Geist in der Maschine
Johannes Kleske
 
Inuca
InucaInuca
Träume+wetter
Träume+wetterTräume+wetter
Ucv
UcvUcv
Internet Presentacion
Internet PresentacionInternet Presentacion
Internet Presentacion
Karina Guerrero
 
Amistad
AmistadAmistad
Amistad
sxsarango
 
Exposición Maxwell
Exposición MaxwellExposición Maxwell
Exposición Maxwell
Jenner Baquero
 
Estadodelarte
EstadodelarteEstadodelarte
Estadodelarte
Olga Gonzalez
 
Parasol, Macrolepiota procera
Parasol, Macrolepiota proceraParasol, Macrolepiota procera
Parasol, Macrolepiota procera
mglgonz
 
Exp 2009 02055
Exp 2009 02055Exp 2009 02055
Exp 2009 02055
jimdel
 
Gr 10
Gr  10Gr  10
La informática aplicada a la salud
La informática aplicada a la saludLa informática aplicada a la salud
La informática aplicada a la salud
guestfd41cf
 
Google Groups
Google GroupsGoogle Groups
Google Groups
Laurammsov76
 
Procesamientos Almacenados
Procesamientos AlmacenadosProcesamientos Almacenados
Procesamientos Almacenados
Rafa
 
Willkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
Willkommen in der TUHH und in der TUHH-BibliothekWillkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
Willkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
Thomas Hapke
 
Starters 2 sb
Starters 2 sbStarters 2 sb
Starters 2 sb
Thuy Tu
 
Ce jourfixe20100429
Ce jourfixe20100429Ce jourfixe20100429
Ce jourfixe20100429
intelligentinfo
 

Andere mochten auch (20)

Detectores de incendio
Detectores de incendioDetectores de incendio
Detectores de incendio
 
Der Geist in der Maschine
Der Geist in der MaschineDer Geist in der Maschine
Der Geist in der Maschine
 
SPRING-17-WOMENS-
SPRING-17-WOMENS-SPRING-17-WOMENS-
SPRING-17-WOMENS-
 
Inuca
InucaInuca
Inuca
 
Träume+wetter
Träume+wetterTräume+wetter
Träume+wetter
 
Ucv
UcvUcv
Ucv
 
Internet Presentacion
Internet PresentacionInternet Presentacion
Internet Presentacion
 
Amistad
AmistadAmistad
Amistad
 
Exposición Maxwell
Exposición MaxwellExposición Maxwell
Exposición Maxwell
 
Estadodelarte
EstadodelarteEstadodelarte
Estadodelarte
 
Parasol, Macrolepiota procera
Parasol, Macrolepiota proceraParasol, Macrolepiota procera
Parasol, Macrolepiota procera
 
Exp 2009 02055
Exp 2009 02055Exp 2009 02055
Exp 2009 02055
 
Gr 10
Gr  10Gr  10
Gr 10
 
La informática aplicada a la salud
La informática aplicada a la saludLa informática aplicada a la salud
La informática aplicada a la salud
 
Google Groups
Google GroupsGoogle Groups
Google Groups
 
#d2m13 Konferenzeinleitung
#d2m13 Konferenzeinleitung#d2m13 Konferenzeinleitung
#d2m13 Konferenzeinleitung
 
Procesamientos Almacenados
Procesamientos AlmacenadosProcesamientos Almacenados
Procesamientos Almacenados
 
Willkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
Willkommen in der TUHH und in der TUHH-BibliothekWillkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
Willkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
 
Starters 2 sb
Starters 2 sbStarters 2 sb
Starters 2 sb
 
Ce jourfixe20100429
Ce jourfixe20100429Ce jourfixe20100429
Ce jourfixe20100429
 

Ähnlich wie Wege_zurück_zum_Selbst_-_Hindi

Dossier: Migration & Gesundheit
Dossier: Migration & GesundheitDossier: Migration & Gesundheit
Dossier: Migration & Gesundheit
Heinrich-Böll-Stiftung
 
NPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen Türken
NPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen TürkenNPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen Türken
NPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen Türken
Niederrheinischer Pflegekongress
 
Detmold Flüchtlingsymposium 25.11.2015
Detmold Flüchtlingsymposium 25.11.2015Detmold Flüchtlingsymposium 25.11.2015
Detmold Flüchtlingsymposium 25.11.2015
Klinikum Lippe GmbH
 
Gem gg k
Gem gg kGem gg k
Gem gg k
H4kamp
 
Zur Relevanz von Spiritualität bei Krebserkrankungen – Einsichten aus Seelsor...
Zur Relevanz von Spiritualität bei Krebserkrankungen – Einsichten aus Seelsor...Zur Relevanz von Spiritualität bei Krebserkrankungen – Einsichten aus Seelsor...
Zur Relevanz von Spiritualität bei Krebserkrankungen – Einsichten aus Seelsor...
Vito Mediavilla
 
Gesundheit und Lebensstil
Gesundheit und LebensstilGesundheit und Lebensstil
Gesundheit und Lebensstil
Mario Sandri
 
FORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
FORAG - Social Trends 2012 - GesundheitFORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
FORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
BurdaForward Advertising
 
Altenhilfe für migrant innen 1
Altenhilfe für migrant innen 1Altenhilfe für migrant innen 1
Altenhilfe für migrant innen 1Peter Schwanewilms
 
NPK2011: Frontotemporale Demenz - Die ganz andere Demenz
NPK2011: Frontotemporale Demenz - Die ganz andere DemenzNPK2011: Frontotemporale Demenz - Die ganz andere Demenz
NPK2011: Frontotemporale Demenz - Die ganz andere Demenz
Niederrheinischer Pflegekongress
 

Ähnlich wie Wege_zurück_zum_Selbst_-_Hindi (9)

Dossier: Migration & Gesundheit
Dossier: Migration & GesundheitDossier: Migration & Gesundheit
Dossier: Migration & Gesundheit
 
NPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen Türken
NPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen TürkenNPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen Türken
NPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen Türken
 
Detmold Flüchtlingsymposium 25.11.2015
Detmold Flüchtlingsymposium 25.11.2015Detmold Flüchtlingsymposium 25.11.2015
Detmold Flüchtlingsymposium 25.11.2015
 
Gem gg k
Gem gg kGem gg k
Gem gg k
 
Zur Relevanz von Spiritualität bei Krebserkrankungen – Einsichten aus Seelsor...
Zur Relevanz von Spiritualität bei Krebserkrankungen – Einsichten aus Seelsor...Zur Relevanz von Spiritualität bei Krebserkrankungen – Einsichten aus Seelsor...
Zur Relevanz von Spiritualität bei Krebserkrankungen – Einsichten aus Seelsor...
 
Gesundheit und Lebensstil
Gesundheit und LebensstilGesundheit und Lebensstil
Gesundheit und Lebensstil
 
FORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
FORAG - Social Trends 2012 - GesundheitFORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
FORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
 
Altenhilfe für migrant innen 1
Altenhilfe für migrant innen 1Altenhilfe für migrant innen 1
Altenhilfe für migrant innen 1
 
NPK2011: Frontotemporale Demenz - Die ganz andere Demenz
NPK2011: Frontotemporale Demenz - Die ganz andere DemenzNPK2011: Frontotemporale Demenz - Die ganz andere Demenz
NPK2011: Frontotemporale Demenz - Die ganz andere Demenz
 

Wege_zurück_zum_Selbst_-_Hindi

  • 1. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: Bitte hier Bild/Foto/Grafik einfügen! 1 Wege zurück zum Selbst Sozialwissenschaftliche und transkulturelle Perspektiven zur Prävention und Behandlung von Burnout und Depression bei Migranten Dipl.-Soz. wiss. Söhret Hindi AMEOS Klinikum Hildesheim
  • 2. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 24.01.13 Menschen mit Migrationshintergrund in der BRD Deutsche ohne Migrationshinterg rund 80,7% Menschen mit Migrationshinterg rund 19,3%
  • 3. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 3 Risikofaktor Migration ? • Unklare Zukunft • Identitätskrisen; Entwurzelungsgefühle • Isolation • Sprachliche Probleme • Sozioökonomische Probleme • Offener und latenter Rassismus • Dissonanz zwischen Normen und Werten
  • 4. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 4 Probleme u. Hindernisse Versorgung Migranten erkranken häufiger an Depressionen und somatoformen Störungen als Einheimische (Bermejo I et al., 2003) Trotz der erhöhter Prävalenz psychischer Erkrankungen fällt die Inanspruchnahme von Regelversorgungsleistungen unterdurchschnittlich aus. (Lindert J, 2008) Dies kann als Ausdruck von Fehlversorgung interpretiert werden.
  • 5. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 5 Hindernisse der Inanspruchnahme • Sprachliche Probleme • Kulturelle Barrieren • Mangelhafte Information über Beratung & Therapie • Verkennung psychischer Leiden • Tabuisierung von psychischen Erkrankungen
  • 6. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 6 Lösungsansätze • Psychotherapeutische Behandlung in der Muttersprache • Diagnostik in der Muttersprache • kulturelle Sensibilisierung von Ärzten, Therapeuten u.a. • Kultursensible Therapiemodule • Interkulturelle Kompetenzen schon in der Ausbildung vermitteln • Informationen zu psychischen Erkrankungen; z.B. mehrsprachige Broschüren und Aufklärung in Migrantenorganisationen • Religiöse Vorstellungen und Praktiken als Ressource nutzen
  • 7. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 7 Psychotherapie in der Muttersprache • Mangelnde Sprachkenntnis verhindert eine Psychotherapie • 1. und 2. Generation von Migranten haben keine bis geringe Deutschkenntnisse • Intellektuelle Anstrengung, sich in einer fremden Sprache unterhalten zu müssen führt zu einem unbewussten Unterdrücken von Gefühlen und Symptomen • Verschweigen schambesetzter Themen • Kulturell unterschiedliche Sprachinhalte; Anliegen kann nicht adäquat eingeschätzt werden • Dolmetscher ungünstig ; Intimität der Kommunikation
  • 8. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 8 Diagnostisches Vorgehen in der Muttersprache • Migranten sind einem höheren Risiko psychiatrischer Fehldiagnosen ausgesetzt. (Haasen et al., 2004) • Genaue Annemneseerhebung ist somit sehr wichtig; Berücksichtigung kultur- und migrationsspezifischer Einflüsse • Verhindert Medikalisierung psychosozialer Probleme
  • 9. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 9 Kultursensibilität • Religiöse oder kulturelle Prägungen können manchmal dem medizinisch Indizierten widersprechen • Wertevorstellungen bei Therapie beachten; kollektivistisch vs. Individualistisch, Tabus • Soziokulturelle Wirklichkeit miteinbeziehen (sozial, politisch, wirtschaftlich) • Offenheit gegenüber Integration kultureller Heilmethoden • Bereitschaft, Behandlungsplan an kulturelle Hintergründe anzupassen • Bewußtwerdung der eigenen soziokulturellen Prägung
  • 10. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 10 Zusammenfassung Dimensionen kultureller Unterschiede akzeptieren, verstehen und color-blindness vermeiden. Eigene kulturelle Prägung und die des Gegenübers erkennen können.