SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
DOTVIP® VIPSPACES
Das Lebenspiel für „very important persons“
Nutze deine Lebenszeit optimal




Treffe die richtigen Lebensentscheidungen für deinen persönlichen und wirtschaftlichen Erfolg, aber
auch für die Mitmenschen und die Umwelt. Dein Name ist deine Marke. Deshalb entdecke die Kunst
    einen optimalen DOTVIP Footprint zu erhalten und ihn für immer im Internet zu hinterlegen.
                  Tue Gutes und zeig es, damit auch andere deinem Beispiel folgen.
Spielregeln
1.)   Wer willst Du sein?
2.)   Wie kommst Du zu Geld?
3.)   Welche Aktivitäten führst Du aus?
4.)   Welche Konsequenzen haben deine Aktivitäten?
5.)   Welchen Bezug hat diese Simulation zur Realität?

1.) Wer willst Du sein?
Wähle dein Profil. Du kannst Sportler/in, Künstler/in, Wissenschaftler/in, Politiker/in, Pfleger/in oder Banker/in
sein. Die Auswahl deines Berufes hat bereits große Auswirkungen auf deinen DOTVIP Footprint. Es gibt Berufe die
einem großen finanziellen Erfolg ermöglichen aber anderseits zu Lasten der Mitmenschen und der Natur gehen.

2.) Wie kommst Du zu Geld und "DOTSTARs" Bonuspunkte? Aufgrund deiner Berufswahl und durch berufliche
Aktivitäten entscheidest Du über dein Einkommen. Zugleich erhältst Du auch Bonuspunkte sogenannte
"DOTSTARs", die Dir anzeigen ob deine Entscheidungen zu einem ausgewogenen und guten DOTVIP Footprint
führen. Für einen optimalen DOTVIP Footprint ist nicht das Einkommen entscheidend sondern möglichst viele
"DOTSTARs".

3.) Welche Aktivitäten führst Du aus?
a.) Job: Aufgrund deines Berufes musst Du über berufliche Aktivitäten entscheiden die deinen persönlichen Erfolg
und deine Einnahmen beeinflussen.
b.) Networking: Zusätzlich kannst Du deinen persönlichen, beruflichen und finanziellen Erfolg auch durch
Networking steigern.
c.) Projekte (very important projects): Durch Aktivitäten im Bereich Philantropie oder Umweltschutzaktivitäten
zeigst Du deine soziale und umweltbewußte Einstellungen. Diese Aktivitäten musst du durch dein persönliches
Engagement, durch dein Einkommen oder durch Spendenaktionen finanzieren. Nur über diese Akvitäten kannst
Du für alle DOTSTAR Bereiche Bonuspunkte sammeln. Du erhälts Bonuspunkte für Deinen persönlichen und
ökonomischen Erfolg als auch für dein soziales und umweltbewußtes Engagement.
4.) Welche Konsequenzen haben deine Aktivitäten?
In deinem Profil als auch bei allen Aktivitäten wird Dir angezeigt welche Auswirkungen deine Entscheidungen auf
dich persönlich, auf die Mitmenschen und die Umwelt haben. Diese Informationen erhältst sowohl als
Texterläuterung als auch über eine grafische Darstellung. Somit wirst Du in die Lage versetzt dich immer in
deinem Leben zu entscheiden ob Du Erfolg nur für Dich haben willst, oder ob du Erfolg nur dann als Erfolg siehst
wenn er für alle etwas Gutes bewirkt.

5.) Welchen Bezug hat diese Simulation zur Realität?
Grundlage der Spielidee und Simulation ist:
a.) auf der Basis der Social-Return-on-Investment-Methode (SROI) spielerisch aufzuzeigen das es einen
erheblichen Unterschied gibt zwischen der privaten Rendite (Maximierung des persönlichen Vorteils) und der
sozialen Rendite (Maximierung des gesellschaftlichen Vorteils). Die NEW ECONOMICS FOUNDATION (2009) hat
den Versuch unternommen und Gehälter, die der privaten Rendite entsprechen, den sozialen finanziellen
Auswirkungen der Tätigkeit (soziale Rendite) gegenübergestellt. Die Studie schätzt z.B., dass für jedes Pfund, das
ein gut bezahlter Londoner Bankmitarbeiter verdient (hat), sieben Pfund sozialer Wert zerstört werden, während
umgekehrt ein Kindergärtner für jedes Pfund, das er verdient, sieben Pfund zusätzlichen Wert für die Gesellschaft
schafft. (www.neweconomics.org) (Quelle: Peter Heister, Finanzierung von Social Entrepreneurship durch Venture
Philanthropy und Social Venture Capital)
b.) die Kompensation von Umweltbelastungen. Viele unserer Aktivitäten sind mit dem Ausstoß von
Treibhausgasen verbunden. Um den Schaden für das Klima so gering wie möglich zu halten, kann man den
unvermeidbaren Ausstoß klimaschädlicher Gase ausgleichen. Mithilfe von einem CO2-Rechner lässt sich für
verschiedene Bereiche feststellen, welcher Ausstoß an Klimagasen verursacht wurde. Dafür zahlt man dann
freiwillig den errechneten Betrag und kann damit die Treibhausgase an anderer Stelle vermeiden. Das Geld wird
zum Beispiel in Solar- oder Biogasprojekte investiert, um dort Treibhausgase einzusparen. (https://klima-
kollekte.de/info/kompensation) (Quelle: Klima Kollekte – Kirchlicher Kompensationsfonds gGmbH)
c.) die neue VIP Kampagne "Tue Gutes und zeig es!" Diese Kampagne trägt dazu bei, das wichtige und gute
Aktivitäten im Bereich Philantropie und Umweltschutz eine größere Aufmerksamkeit erhalten, was auch
gesellschaftlich von großer Bedeutung ist. Eine zentrale Rolle übernimmt hier der DOTVIP® Footprint der
bedeutende berufliche Leistungen als auch ein Engagement als Wohltäter und Umweltförderer fortlaufend
dokumentiert und im Internet global sichtbar macht. Zugleich wird auch bekannten Persönlichkeiten und non-
profit Organisationen die Möglichkeit zu einer "Win-to-Win" Situation gegeben. Die Aktivitäten von "very important
persons" bei "very important projects" fördert ein gutes Image bei den Unterstützern und hilft zugleich den non-
profit Organisationen Ihre Projekte bekannter zu machen und somit auch mehr Spendengelder zu erhalten.
(http://www.vipspaces.com/vipspaces-dotvip-footprint.html) (Quelle: Vipspace Enterprises LLC)
VIPspaces Lebensspiel

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

02 kommunikation die macht von bildern im unternehmen
02 kommunikation   die macht von bildern im unternehmen02 kommunikation   die macht von bildern im unternehmen
02 kommunikation die macht von bildern im unternehmenICV_eV
 
Moderne budgetierung praxisbeispiele_neu
Moderne budgetierung praxisbeispiele_neuModerne budgetierung praxisbeispiele_neu
Moderne budgetierung praxisbeispiele_neuICV_eV
 
2004 Metro NeumüNster
2004  Metro  NeumüNster2004  Metro  NeumüNster
2004 Metro NeumüNsterschnobias
 
Mediendaten Reiseblog www.Creativelena.com
Mediendaten Reiseblog www.Creativelena.comMediendaten Reiseblog www.Creativelena.com
Mediendaten Reiseblog www.Creativelena.com
Kreativ Reisen Österreich / Creativelena.com
 
ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 2
ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 2ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 2
ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 2
aldomat07
 
Employee of the month austria
Employee of the month austriaEmployee of the month austria
Employee of the month austriagmslideshare
 
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?IHK Wiesbaden
 
Programa 10 adrianolvera
Programa 10 adrianolveraPrograma 10 adrianolvera
Programa 10 adrianolvera
Yanori Perez
 
Informe tracking de coyuntura venezuela mayo 2015 pdf
Informe tracking de coyuntura venezuela mayo 2015 pdfInforme tracking de coyuntura venezuela mayo 2015 pdf
Informe tracking de coyuntura venezuela mayo 2015 pdf
Mario Abate Liotti Falco
 
analisis dimencional
analisis dimencionalanalisis dimencional
analisis dimencional
Crisstian Casa-dt
 
Power point for call
Power point for callPower point for call
Power point for callttbo
 
Kundengewinnung in der cloud cloud-experte frank türling (stand august 2011)
Kundengewinnung in der cloud   cloud-experte frank türling (stand august 2011)Kundengewinnung in der cloud   cloud-experte frank türling (stand august 2011)
Kundengewinnung in der cloud cloud-experte frank türling (stand august 2011)
SaaS-EcoSystem
 
Cronometría 5- Práctica
Cronometría 5- PrácticaCronometría 5- Práctica
Cronometría 5- Práctica
aldomat07
 
Aun es tiempo de encotrar el sino perdido. S030615s
Aun es tiempo de encotrar el sino perdido. S030615sAun es tiempo de encotrar el sino perdido. S030615s
Aun es tiempo de encotrar el sino perdido. S030615s
Mario Abate Liotti Falco
 
Internationaler gutschein
Internationaler gutscheinInternationaler gutschein
Internationaler gutscheingmslideshare
 
Tracking Offline - Cookies in der "realen" Welt.
Tracking Offline - Cookies in der "realen" Welt.Tracking Offline - Cookies in der "realen" Welt.
Tracking Offline - Cookies in der "realen" Welt.
Thomas Werning
 
ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 3
ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 3ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 3
ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 3
aldomat07
 

Andere mochten auch (19)

02 kommunikation die macht von bildern im unternehmen
02 kommunikation   die macht von bildern im unternehmen02 kommunikation   die macht von bildern im unternehmen
02 kommunikation die macht von bildern im unternehmen
 
Moderne budgetierung praxisbeispiele_neu
Moderne budgetierung praxisbeispiele_neuModerne budgetierung praxisbeispiele_neu
Moderne budgetierung praxisbeispiele_neu
 
2004 Metro NeumüNster
2004  Metro  NeumüNster2004  Metro  NeumüNster
2004 Metro NeumüNster
 
Mediendaten Reiseblog www.Creativelena.com
Mediendaten Reiseblog www.Creativelena.comMediendaten Reiseblog www.Creativelena.com
Mediendaten Reiseblog www.Creativelena.com
 
ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 2
ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 2ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 2
ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 2
 
Employee of the month austria
Employee of the month austriaEmployee of the month austria
Employee of the month austria
 
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
 
Programa 10 adrianolvera
Programa 10 adrianolveraPrograma 10 adrianolvera
Programa 10 adrianolvera
 
Informe tracking de coyuntura venezuela mayo 2015 pdf
Informe tracking de coyuntura venezuela mayo 2015 pdfInforme tracking de coyuntura venezuela mayo 2015 pdf
Informe tracking de coyuntura venezuela mayo 2015 pdf
 
analisis dimencional
analisis dimencionalanalisis dimencional
analisis dimencional
 
Power point for call
Power point for callPower point for call
Power point for call
 
Kundengewinnung in der cloud cloud-experte frank türling (stand august 2011)
Kundengewinnung in der cloud   cloud-experte frank türling (stand august 2011)Kundengewinnung in der cloud   cloud-experte frank türling (stand august 2011)
Kundengewinnung in der cloud cloud-experte frank türling (stand august 2011)
 
Cronometría 5- Práctica
Cronometría 5- PrácticaCronometría 5- Práctica
Cronometría 5- Práctica
 
Ppp himbert
Ppp himbertPpp himbert
Ppp himbert
 
Aun es tiempo de encotrar el sino perdido. S030615s
Aun es tiempo de encotrar el sino perdido. S030615sAun es tiempo de encotrar el sino perdido. S030615s
Aun es tiempo de encotrar el sino perdido. S030615s
 
Internationaler gutschein
Internationaler gutscheinInternationaler gutschein
Internationaler gutschein
 
Tracking Offline - Cookies in der "realen" Welt.
Tracking Offline - Cookies in der "realen" Welt.Tracking Offline - Cookies in der "realen" Welt.
Tracking Offline - Cookies in der "realen" Welt.
 
ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 3
ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 3ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 3
ONEM 2010: Fase N°1- Nivel 3
 
20130417 bmv mbmv_seminar_förderungenfinanzierungen
20130417 bmv mbmv_seminar_förderungenfinanzierungen20130417 bmv mbmv_seminar_förderungenfinanzierungen
20130417 bmv mbmv_seminar_förderungenfinanzierungen
 

Ähnlich wie VIPspaces Lebensspiel

Generation D Workshop Fundraising
Generation D Workshop FundraisingGeneration D Workshop Fundraising
Generation D Workshop FundraisingMarc Rosenfeld
 
Online Fundraising Workshop - Deutscher Fundraising Kongress
Online Fundraising Workshop - Deutscher Fundraising KongressOnline Fundraising Workshop - Deutscher Fundraising Kongress
Online Fundraising Workshop - Deutscher Fundraising Kongress
Altruja GmbH
 
Mehr Wert für Gesellschaft und Unternehmen - Ratgeber für wirkungsvolle Unter...
Mehr Wert für Gesellschaft und Unternehmen - Ratgeber für wirkungsvolle Unter...Mehr Wert für Gesellschaft und Unternehmen - Ratgeber für wirkungsvolle Unter...
Mehr Wert für Gesellschaft und Unternehmen - Ratgeber für wirkungsvolle Unter...
PHINEO gemeinnützige AG
 
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014
betterplace lab
 
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Brands and Friends Markenmangement
 
Kundenbindung durch Corporate Social Responsibility
Kundenbindung durch Corporate Social ResponsibilityKundenbindung durch Corporate Social Responsibility
Kundenbindung durch Corporate Social Responsibility
Particulate Solutions
 
2018 LoveWaves Verkaufsbroschüre Stand Juni 2018
2018 LoveWaves Verkaufsbroschüre Stand Juni 20182018 LoveWaves Verkaufsbroschüre Stand Juni 2018
2018 LoveWaves Verkaufsbroschüre Stand Juni 2018
Markus Schneider
 
Eos EF Update_Sept2019
Eos EF Update_Sept2019Eos EF Update_Sept2019
betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011
betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011
betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011
betterplace lab
 
Programm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
Programm - 24. Österreichischer Fundraising KongressProgramm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
Programm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
Fundraising Verband Austria
 
RESULT Sports - Sport & Marke Kongress - Wien April 2014
RESULT Sports - Sport & Marke Kongress - Wien April 2014RESULT Sports - Sport & Marke Kongress - Wien April 2014
RESULT Sports - Sport & Marke Kongress - Wien April 2014
Mario Leo
 
Wie gründe ich ein Sozialunternehmen?
Wie gründe ich ein Sozialunternehmen? Wie gründe ich ein Sozialunternehmen?
Wie gründe ich ein Sozialunternehmen?
Martin Herrndorf
 
Corporate citizenship
Corporate citizenshipCorporate citizenship
Corporate citizenship
Das-Referat
 
Help group Fundraising 2.0
Help group Fundraising 2.0Help group Fundraising 2.0
Help group Fundraising 2.0
Socialbar Bonn
 
Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...
Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...
Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...PHINEO gemeinnützige AG
 
Bist Du bei Facebook? Eine Einführung in Social Media
Bist Du bei Facebook? Eine Einführung in Social MediaBist Du bei Facebook? Eine Einführung in Social Media
Bist Du bei Facebook? Eine Einführung in Social Media
Dirk Wippern
 
betterplace.org Good Practice
betterplace.org Good Practicebetterplace.org Good Practice
betterplace.org Good Practice
betterplace lab
 
Barbian_Social Entrepreneurship_29.07.2022.pdf
Barbian_Social Entrepreneurship_29.07.2022.pdfBarbian_Social Entrepreneurship_29.07.2022.pdf
Barbian_Social Entrepreneurship_29.07.2022.pdf
DrDinaBarbian
 
Von der Idee zur Wirklichkeit - creating your own social business
Von der Idee zur Wirklichkeit - creating your own social business Von der Idee zur Wirklichkeit - creating your own social business
Von der Idee zur Wirklichkeit - creating your own social business
Linda Kleemann
 
ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...
ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...
ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...
armelleguillermet
 

Ähnlich wie VIPspaces Lebensspiel (20)

Generation D Workshop Fundraising
Generation D Workshop FundraisingGeneration D Workshop Fundraising
Generation D Workshop Fundraising
 
Online Fundraising Workshop - Deutscher Fundraising Kongress
Online Fundraising Workshop - Deutscher Fundraising KongressOnline Fundraising Workshop - Deutscher Fundraising Kongress
Online Fundraising Workshop - Deutscher Fundraising Kongress
 
Mehr Wert für Gesellschaft und Unternehmen - Ratgeber für wirkungsvolle Unter...
Mehr Wert für Gesellschaft und Unternehmen - Ratgeber für wirkungsvolle Unter...Mehr Wert für Gesellschaft und Unternehmen - Ratgeber für wirkungsvolle Unter...
Mehr Wert für Gesellschaft und Unternehmen - Ratgeber für wirkungsvolle Unter...
 
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014
 
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
 
Kundenbindung durch Corporate Social Responsibility
Kundenbindung durch Corporate Social ResponsibilityKundenbindung durch Corporate Social Responsibility
Kundenbindung durch Corporate Social Responsibility
 
2018 LoveWaves Verkaufsbroschüre Stand Juni 2018
2018 LoveWaves Verkaufsbroschüre Stand Juni 20182018 LoveWaves Verkaufsbroschüre Stand Juni 2018
2018 LoveWaves Verkaufsbroschüre Stand Juni 2018
 
Eos EF Update_Sept2019
Eos EF Update_Sept2019Eos EF Update_Sept2019
Eos EF Update_Sept2019
 
betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011
betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011
betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011
 
Programm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
Programm - 24. Österreichischer Fundraising KongressProgramm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
Programm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
 
RESULT Sports - Sport & Marke Kongress - Wien April 2014
RESULT Sports - Sport & Marke Kongress - Wien April 2014RESULT Sports - Sport & Marke Kongress - Wien April 2014
RESULT Sports - Sport & Marke Kongress - Wien April 2014
 
Wie gründe ich ein Sozialunternehmen?
Wie gründe ich ein Sozialunternehmen? Wie gründe ich ein Sozialunternehmen?
Wie gründe ich ein Sozialunternehmen?
 
Corporate citizenship
Corporate citizenshipCorporate citizenship
Corporate citizenship
 
Help group Fundraising 2.0
Help group Fundraising 2.0Help group Fundraising 2.0
Help group Fundraising 2.0
 
Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...
Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...
Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...
 
Bist Du bei Facebook? Eine Einführung in Social Media
Bist Du bei Facebook? Eine Einführung in Social MediaBist Du bei Facebook? Eine Einführung in Social Media
Bist Du bei Facebook? Eine Einführung in Social Media
 
betterplace.org Good Practice
betterplace.org Good Practicebetterplace.org Good Practice
betterplace.org Good Practice
 
Barbian_Social Entrepreneurship_29.07.2022.pdf
Barbian_Social Entrepreneurship_29.07.2022.pdfBarbian_Social Entrepreneurship_29.07.2022.pdf
Barbian_Social Entrepreneurship_29.07.2022.pdf
 
Von der Idee zur Wirklichkeit - creating your own social business
Von der Idee zur Wirklichkeit - creating your own social business Von der Idee zur Wirklichkeit - creating your own social business
Von der Idee zur Wirklichkeit - creating your own social business
 
ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...
ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...
ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...
 

VIPspaces Lebensspiel

  • 1. DOTVIP® VIPSPACES Das Lebenspiel für „very important persons“
  • 2. Nutze deine Lebenszeit optimal Treffe die richtigen Lebensentscheidungen für deinen persönlichen und wirtschaftlichen Erfolg, aber auch für die Mitmenschen und die Umwelt. Dein Name ist deine Marke. Deshalb entdecke die Kunst einen optimalen DOTVIP Footprint zu erhalten und ihn für immer im Internet zu hinterlegen. Tue Gutes und zeig es, damit auch andere deinem Beispiel folgen.
  • 3. Spielregeln 1.) Wer willst Du sein? 2.) Wie kommst Du zu Geld? 3.) Welche Aktivitäten führst Du aus? 4.) Welche Konsequenzen haben deine Aktivitäten? 5.) Welchen Bezug hat diese Simulation zur Realität? 1.) Wer willst Du sein? Wähle dein Profil. Du kannst Sportler/in, Künstler/in, Wissenschaftler/in, Politiker/in, Pfleger/in oder Banker/in sein. Die Auswahl deines Berufes hat bereits große Auswirkungen auf deinen DOTVIP Footprint. Es gibt Berufe die einem großen finanziellen Erfolg ermöglichen aber anderseits zu Lasten der Mitmenschen und der Natur gehen. 2.) Wie kommst Du zu Geld und "DOTSTARs" Bonuspunkte? Aufgrund deiner Berufswahl und durch berufliche Aktivitäten entscheidest Du über dein Einkommen. Zugleich erhältst Du auch Bonuspunkte sogenannte "DOTSTARs", die Dir anzeigen ob deine Entscheidungen zu einem ausgewogenen und guten DOTVIP Footprint führen. Für einen optimalen DOTVIP Footprint ist nicht das Einkommen entscheidend sondern möglichst viele "DOTSTARs". 3.) Welche Aktivitäten führst Du aus? a.) Job: Aufgrund deines Berufes musst Du über berufliche Aktivitäten entscheiden die deinen persönlichen Erfolg und deine Einnahmen beeinflussen. b.) Networking: Zusätzlich kannst Du deinen persönlichen, beruflichen und finanziellen Erfolg auch durch Networking steigern. c.) Projekte (very important projects): Durch Aktivitäten im Bereich Philantropie oder Umweltschutzaktivitäten zeigst Du deine soziale und umweltbewußte Einstellungen. Diese Aktivitäten musst du durch dein persönliches Engagement, durch dein Einkommen oder durch Spendenaktionen finanzieren. Nur über diese Akvitäten kannst Du für alle DOTSTAR Bereiche Bonuspunkte sammeln. Du erhälts Bonuspunkte für Deinen persönlichen und ökonomischen Erfolg als auch für dein soziales und umweltbewußtes Engagement.
  • 4. 4.) Welche Konsequenzen haben deine Aktivitäten? In deinem Profil als auch bei allen Aktivitäten wird Dir angezeigt welche Auswirkungen deine Entscheidungen auf dich persönlich, auf die Mitmenschen und die Umwelt haben. Diese Informationen erhältst sowohl als Texterläuterung als auch über eine grafische Darstellung. Somit wirst Du in die Lage versetzt dich immer in deinem Leben zu entscheiden ob Du Erfolg nur für Dich haben willst, oder ob du Erfolg nur dann als Erfolg siehst wenn er für alle etwas Gutes bewirkt. 5.) Welchen Bezug hat diese Simulation zur Realität? Grundlage der Spielidee und Simulation ist: a.) auf der Basis der Social-Return-on-Investment-Methode (SROI) spielerisch aufzuzeigen das es einen erheblichen Unterschied gibt zwischen der privaten Rendite (Maximierung des persönlichen Vorteils) und der sozialen Rendite (Maximierung des gesellschaftlichen Vorteils). Die NEW ECONOMICS FOUNDATION (2009) hat den Versuch unternommen und Gehälter, die der privaten Rendite entsprechen, den sozialen finanziellen Auswirkungen der Tätigkeit (soziale Rendite) gegenübergestellt. Die Studie schätzt z.B., dass für jedes Pfund, das ein gut bezahlter Londoner Bankmitarbeiter verdient (hat), sieben Pfund sozialer Wert zerstört werden, während umgekehrt ein Kindergärtner für jedes Pfund, das er verdient, sieben Pfund zusätzlichen Wert für die Gesellschaft schafft. (www.neweconomics.org) (Quelle: Peter Heister, Finanzierung von Social Entrepreneurship durch Venture Philanthropy und Social Venture Capital) b.) die Kompensation von Umweltbelastungen. Viele unserer Aktivitäten sind mit dem Ausstoß von Treibhausgasen verbunden. Um den Schaden für das Klima so gering wie möglich zu halten, kann man den unvermeidbaren Ausstoß klimaschädlicher Gase ausgleichen. Mithilfe von einem CO2-Rechner lässt sich für verschiedene Bereiche feststellen, welcher Ausstoß an Klimagasen verursacht wurde. Dafür zahlt man dann freiwillig den errechneten Betrag und kann damit die Treibhausgase an anderer Stelle vermeiden. Das Geld wird zum Beispiel in Solar- oder Biogasprojekte investiert, um dort Treibhausgase einzusparen. (https://klima- kollekte.de/info/kompensation) (Quelle: Klima Kollekte – Kirchlicher Kompensationsfonds gGmbH) c.) die neue VIP Kampagne "Tue Gutes und zeig es!" Diese Kampagne trägt dazu bei, das wichtige und gute Aktivitäten im Bereich Philantropie und Umweltschutz eine größere Aufmerksamkeit erhalten, was auch gesellschaftlich von großer Bedeutung ist. Eine zentrale Rolle übernimmt hier der DOTVIP® Footprint der bedeutende berufliche Leistungen als auch ein Engagement als Wohltäter und Umweltförderer fortlaufend dokumentiert und im Internet global sichtbar macht. Zugleich wird auch bekannten Persönlichkeiten und non- profit Organisationen die Möglichkeit zu einer "Win-to-Win" Situation gegeben. Die Aktivitäten von "very important persons" bei "very important projects" fördert ein gutes Image bei den Unterstützern und hilft zugleich den non- profit Organisationen Ihre Projekte bekannter zu machen und somit auch mehr Spendengelder zu erhalten. (http://www.vipspaces.com/vipspaces-dotvip-footprint.html) (Quelle: Vipspace Enterprises LLC)