SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
16
Folien
Tiger in Shanghai




© 2008 by tiger und loi
Franz Lischer und Maya Albrecht
CH-8820 Wädenswil


Verfielfältigungen sind für Kinder erlaubt.
Übersetzungen in andere Sprachen senden an
tigerundloi@gmail.com


Tiger Loi
Aufstehen Franz!




Ein Tag beginnt meistens so!            Um 6.15 Uhr nehmen wir den Bus bis zum
                                        Bahnhof




Mit dem Zug fahren wir zum              wir dürfen immer zum Fenster heraus
Flughafen                               schauen.
                                                                          Seite 2
Nach der Passkontrolle müssen wir lange warten. Franz trinkt einen Kaffe und wir essen
einen feinen Muffin




Und dann geht es endlich los, mit dem Flugzeug fliegen wir 11‘000km bis Shanghai.
Das ist ein ganz grosse Stadt in China mit über 20 Millionen Einwohner.
                                                                            Seite 3
Ich will einen
                        Wow!                     Tierfilm
                                                schauen



                                                                      Aber ich
                                                                        will
                                                                      gamen!




Das Tigerli ist zu klein um aus dem Fenster   Währen dem Flug schauen wir Filme,
zu Schauen, deshalb sitzt es auf meinem       spielen Computer-Games oder…
Kopf


         Das macht                                          Hi hi hi!
          spass!




… wir rennen unter den Sitzen durch und öffnen den Passagieren die Schuhbändel.
Nach 12 Stunden landen wir in Shanghai.                                    Seite 4
Wir
                                                                  schlafen
                                                                     im
                                                                  obersten
                                                                   Stock




Mit dem Taxi geht es weiter              … bis zu unserem Hotel



                                                       你好



                     Versteht
                    ihr, was er
                       sagt?




Im Hotel schauen wir uns Chinesische Trickfilme an

                                                                     Seite 5
Hier arbeitet wir für 2 Wochen     Im Büro ist es manchmal sehr kalt




Alle ziehen sich warm an.        Doch zum Glück macht Jo ab und zu einen
                                 heissen Kaffee für Franz
                                                                   Seite 6
Um 12 Uhr wir in der Kantine gegessen. Die      Heute gibt es Reis, Gemüse, Pilze und
Chinesen essen mit Stäbchen                     irgend ein Fleisch.




Anschliessend spielen wir Ping-Pong, bevor wir wieder mit der Arbeit beginnen.

                                                                            Seite 7
Hoffentlich hat
                                             Franz das richtig
                                                berechnet


In der Werkstatt setzten wir unsere   Ich muss immer alles kontrollieren
neue Maschine zusammen




                                                                     Auf und ab!
                                                                      aber bitte
                                                                         viel
                                                                      schneller!




Diese Maschine kann Tonnenschwere     Am meisten Spass macht mir das Testen
Gläser automatisch vom Glaslager
holen und ablegen                                                          Seite 8
Am Wochenende fahren wir mit der             Die Strassen sind hier viel Breiter und
U-Bahn in die Stadtmitte                     manchmal sogar zweistöckig




Die Häuser haben oft mehr als 100 Stockwerke und manchmal lustige Formen

                                                                          Seite 9
Dieses Haus links ist das Höchste in   Natürlich war ich dort oben und habe auf
Shanghai. Es ist 421 Meter hoch        die Häuser runter geschaut




Und mit Franz den Sonnenuntergang         In der Nacht sind die Häuser schön
genossen..                                beleuchtet.                  Seite 10
So sieht der alte Teil der Stadt aus          Ist das ein Tiger?




Der Migros ist hier viel grösser und alles ist auf Chinesisch angeschrieben.

                                                                               Seite 11
Wenn Franz mit den Chinesinnen Tee trinkt….




                              几个




                            五




 … fresse ich feine Zebra-Spiesse oder kleine Hühner
                                                       Seite 12
In Shanghai werden die Waren mit   … mit dem Töff
dem Velo,




 … oder so transportiert
                                                    Seite 13
Mit der Magnetschwebebahn fahren wir von der Stadt zurück zum Flughafen




Mit 430km/h sind wir bereits 15 Minuten später am Ziel
                                                                          Seite 14
Mich kann
                                  man nicht
                                   kaufen!




Endlich sind wir durch den Zoll         und kaufen noch ein paar Souvenirs


                                                               Jetzt lass
                                                               ich einmal
                                                               die kleinen
                                                               gewinnen!




Und schon bald heben wir ab             Und verbringen 12 Stunden mit
                                        Spielen und Filme schauen Seite 15
Zu Hause erzählen wir unseren Freunden       Franz putzt sein Zähne, und dann
was wir erlebt haben.                        geht’s ab ins Bett.




… bald darauf schlafen wir ein und träumen von unserem nächsten Abenteuer

                                                                            Seite 16

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Slideshow running shoes-ch
Slideshow running shoes-chSlideshow running shoes-ch
Slideshow running shoes-chStylight
 
Daniel Boone
Daniel BooneDaniel Boone
Daniel Boone
hcveronica405
 
Vision 250 leben
Vision 250 lebenVision 250 leben
Vision 250 leben
kmu-laufental
 
CeBIT störing gebrauchtsoftware 08.03.2012
CeBIT störing gebrauchtsoftware 08.03.2012CeBIT störing gebrauchtsoftware 08.03.2012
CeBIT störing gebrauchtsoftware 08.03.2012
Marcst76
 
SMS = PIPOCA
SMS = PIPOCASMS = PIPOCA
SMS = PIPOCA
Mateus Martins
 
20120315 mobile sig_mobile
20120315 mobile sig_mobile20120315 mobile sig_mobile
20120315 mobile sig_mobileFabian Schmid
 
LOS METODOS DE ENSEÑANZA POR: YOJANI SIMONS
LOS METODOS DE ENSEÑANZA  POR:  YOJANI SIMONSLOS METODOS DE ENSEÑANZA  POR:  YOJANI SIMONS
LOS METODOS DE ENSEÑANZA POR: YOJANI SIMONS
YOJANI SIMONS
 
Idt 2013 beitrag bettina steurer
Idt 2013 beitrag bettina steurerIdt 2013 beitrag bettina steurer
Idt 2013 beitrag bettina steurer
Österreich Institut
 
LightSwitch und SQL Azure: Datengetriebene Anwendungen in Rekordzeit erstellen
LightSwitch und SQL Azure: Datengetriebene Anwendungen in Rekordzeit erstellenLightSwitch und SQL Azure: Datengetriebene Anwendungen in Rekordzeit erstellen
LightSwitch und SQL Azure: Datengetriebene Anwendungen in Rekordzeit erstellen
Alexander Galkin
 
DOMESTIC ANIMALS - WILD ANIMALS
DOMESTIC ANIMALS - WILD ANIMALSDOMESTIC ANIMALS - WILD ANIMALS
DOMESTIC ANIMALS - WILD ANIMALSjocbolainicial
 
Luftdicht gebaut ? FAQ
Luftdicht gebaut ? FAQLuftdicht gebaut ? FAQ
Luftdicht gebaut ? FAQ
Blower-Door-Test
 
Escher
EscherEscher
EscherCEF16
 
Infomappe Ennstalerhof
Infomappe EnnstalerhofInfomappe Ennstalerhof
Infomappe Ennstalerhof
Jugendsporthotel Ennstalerhof
 
METRAS Umfrageergebnis - Bericht, Akkreditierung
METRAS Umfrageergebnis - Bericht, AkkreditierungMETRAS Umfrageergebnis - Bericht, Akkreditierung
METRAS Umfrageergebnis - Bericht, Akkreditierungwernerweninger
 
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
dgzfp
 
NUESTRAS OBRAS DE ARTE 2
NUESTRAS OBRAS DE ARTE 2NUESTRAS OBRAS DE ARTE 2
NUESTRAS OBRAS DE ARTE 2
escuela infantil
 
Index Vergleich Excel
Index Vergleich Excel  Index Vergleich Excel
Index Vergleich Excel
Skill Day
 
CV Libor Scerba DE
CV Libor Scerba  DECV Libor Scerba  DE
CV Libor Scerba DELibor Scerba
 
Social media community_you_tube
Social media community_you_tubeSocial media community_you_tube
Social media community_you_tube
sonia_weber
 
Tablet vs. Mobile
Tablet vs. Mobile Tablet vs. Mobile
Tablet vs. Mobile
Omnimakler360 GmbH
 

Andere mochten auch (20)

Slideshow running shoes-ch
Slideshow running shoes-chSlideshow running shoes-ch
Slideshow running shoes-ch
 
Daniel Boone
Daniel BooneDaniel Boone
Daniel Boone
 
Vision 250 leben
Vision 250 lebenVision 250 leben
Vision 250 leben
 
CeBIT störing gebrauchtsoftware 08.03.2012
CeBIT störing gebrauchtsoftware 08.03.2012CeBIT störing gebrauchtsoftware 08.03.2012
CeBIT störing gebrauchtsoftware 08.03.2012
 
SMS = PIPOCA
SMS = PIPOCASMS = PIPOCA
SMS = PIPOCA
 
20120315 mobile sig_mobile
20120315 mobile sig_mobile20120315 mobile sig_mobile
20120315 mobile sig_mobile
 
LOS METODOS DE ENSEÑANZA POR: YOJANI SIMONS
LOS METODOS DE ENSEÑANZA  POR:  YOJANI SIMONSLOS METODOS DE ENSEÑANZA  POR:  YOJANI SIMONS
LOS METODOS DE ENSEÑANZA POR: YOJANI SIMONS
 
Idt 2013 beitrag bettina steurer
Idt 2013 beitrag bettina steurerIdt 2013 beitrag bettina steurer
Idt 2013 beitrag bettina steurer
 
LightSwitch und SQL Azure: Datengetriebene Anwendungen in Rekordzeit erstellen
LightSwitch und SQL Azure: Datengetriebene Anwendungen in Rekordzeit erstellenLightSwitch und SQL Azure: Datengetriebene Anwendungen in Rekordzeit erstellen
LightSwitch und SQL Azure: Datengetriebene Anwendungen in Rekordzeit erstellen
 
DOMESTIC ANIMALS - WILD ANIMALS
DOMESTIC ANIMALS - WILD ANIMALSDOMESTIC ANIMALS - WILD ANIMALS
DOMESTIC ANIMALS - WILD ANIMALS
 
Luftdicht gebaut ? FAQ
Luftdicht gebaut ? FAQLuftdicht gebaut ? FAQ
Luftdicht gebaut ? FAQ
 
Escher
EscherEscher
Escher
 
Infomappe Ennstalerhof
Infomappe EnnstalerhofInfomappe Ennstalerhof
Infomappe Ennstalerhof
 
METRAS Umfrageergebnis - Bericht, Akkreditierung
METRAS Umfrageergebnis - Bericht, AkkreditierungMETRAS Umfrageergebnis - Bericht, Akkreditierung
METRAS Umfrageergebnis - Bericht, Akkreditierung
 
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
 
NUESTRAS OBRAS DE ARTE 2
NUESTRAS OBRAS DE ARTE 2NUESTRAS OBRAS DE ARTE 2
NUESTRAS OBRAS DE ARTE 2
 
Index Vergleich Excel
Index Vergleich Excel  Index Vergleich Excel
Index Vergleich Excel
 
CV Libor Scerba DE
CV Libor Scerba  DECV Libor Scerba  DE
CV Libor Scerba DE
 
Social media community_you_tube
Social media community_you_tubeSocial media community_you_tube
Social media community_you_tube
 
Tablet vs. Mobile
Tablet vs. Mobile Tablet vs. Mobile
Tablet vs. Mobile
 

Tiger in-shanghai-d-04 b

  • 2. Tiger in Shanghai © 2008 by tiger und loi Franz Lischer und Maya Albrecht CH-8820 Wädenswil Verfielfältigungen sind für Kinder erlaubt. Übersetzungen in andere Sprachen senden an tigerundloi@gmail.com Tiger Loi
  • 3. Aufstehen Franz! Ein Tag beginnt meistens so! Um 6.15 Uhr nehmen wir den Bus bis zum Bahnhof Mit dem Zug fahren wir zum wir dürfen immer zum Fenster heraus Flughafen schauen. Seite 2
  • 4. Nach der Passkontrolle müssen wir lange warten. Franz trinkt einen Kaffe und wir essen einen feinen Muffin Und dann geht es endlich los, mit dem Flugzeug fliegen wir 11‘000km bis Shanghai. Das ist ein ganz grosse Stadt in China mit über 20 Millionen Einwohner. Seite 3
  • 5. Ich will einen Wow! Tierfilm schauen Aber ich will gamen! Das Tigerli ist zu klein um aus dem Fenster Währen dem Flug schauen wir Filme, zu Schauen, deshalb sitzt es auf meinem spielen Computer-Games oder… Kopf Das macht Hi hi hi! spass! … wir rennen unter den Sitzen durch und öffnen den Passagieren die Schuhbändel. Nach 12 Stunden landen wir in Shanghai. Seite 4
  • 6. Wir schlafen im obersten Stock Mit dem Taxi geht es weiter … bis zu unserem Hotel 你好 Versteht ihr, was er sagt? Im Hotel schauen wir uns Chinesische Trickfilme an Seite 5
  • 7. Hier arbeitet wir für 2 Wochen Im Büro ist es manchmal sehr kalt Alle ziehen sich warm an. Doch zum Glück macht Jo ab und zu einen heissen Kaffee für Franz Seite 6
  • 8. Um 12 Uhr wir in der Kantine gegessen. Die Heute gibt es Reis, Gemüse, Pilze und Chinesen essen mit Stäbchen irgend ein Fleisch. Anschliessend spielen wir Ping-Pong, bevor wir wieder mit der Arbeit beginnen. Seite 7
  • 9. Hoffentlich hat Franz das richtig berechnet In der Werkstatt setzten wir unsere Ich muss immer alles kontrollieren neue Maschine zusammen Auf und ab! aber bitte viel schneller! Diese Maschine kann Tonnenschwere Am meisten Spass macht mir das Testen Gläser automatisch vom Glaslager holen und ablegen Seite 8
  • 10. Am Wochenende fahren wir mit der Die Strassen sind hier viel Breiter und U-Bahn in die Stadtmitte manchmal sogar zweistöckig Die Häuser haben oft mehr als 100 Stockwerke und manchmal lustige Formen Seite 9
  • 11. Dieses Haus links ist das Höchste in Natürlich war ich dort oben und habe auf Shanghai. Es ist 421 Meter hoch die Häuser runter geschaut Und mit Franz den Sonnenuntergang In der Nacht sind die Häuser schön genossen.. beleuchtet. Seite 10
  • 12. So sieht der alte Teil der Stadt aus Ist das ein Tiger? Der Migros ist hier viel grösser und alles ist auf Chinesisch angeschrieben. Seite 11
  • 13. Wenn Franz mit den Chinesinnen Tee trinkt…. 几个 五 … fresse ich feine Zebra-Spiesse oder kleine Hühner Seite 12
  • 14. In Shanghai werden die Waren mit … mit dem Töff dem Velo, … oder so transportiert Seite 13
  • 15. Mit der Magnetschwebebahn fahren wir von der Stadt zurück zum Flughafen Mit 430km/h sind wir bereits 15 Minuten später am Ziel Seite 14
  • 16. Mich kann man nicht kaufen! Endlich sind wir durch den Zoll und kaufen noch ein paar Souvenirs Jetzt lass ich einmal die kleinen gewinnen! Und schon bald heben wir ab Und verbringen 12 Stunden mit Spielen und Filme schauen Seite 15
  • 17. Zu Hause erzählen wir unseren Freunden Franz putzt sein Zähne, und dann was wir erlebt haben. geht’s ab ins Bett. … bald darauf schlafen wir ein und träumen von unserem nächsten Abenteuer Seite 16