SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
- Ressourcenfieber -
Seltene Erden & kritische Metalle




              Dipl.-Geogr. Andreas Manhart

    Vortrag in der Reihe „Wissenschaft für jedermann“
           Deutsches Museum, 08. Februar 2012
Öko-Institut e.V.
Das Öko-Institut ist eine der europaweit führenden, unabhängigen
Forschungs- und Beratungseinrichtungen für eine nachhaltige Zukunft.

Auf Basis einer wertorientierten wissenschaftlichen Forschung berät das
Öko-Institut Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und
Zivilgesellschaft.

An den drei Standorten Freiburg, Darmstadt und Berlin beschäftigt das
Institut über 125 MitarbeiterInnen, darunter mehr als 85
WissenschaftlerInnen.




                      Geschäftsstelle Freiburg     Büro Berlin    Büro Darmstadt
Öko-Institut e.V.
Jährlich bearbeiten sie mehr als 200 nationale und internationale
Projekte in folgenden Arbeitsgebieten:

•   Chemikalienmanagement und Technologiebewertung;
•   Energie und Klima;
•   Immisions- und Strahlenschutz;
•   Landwirtschaft und Biodiversität;
•   Nachhaltigkeit in Konsum, Mobilität, Ressourcenwirtschaft und
    Unternehmen;
•   Nukleartechnik und Anlagensicherheit sowie
•   Recht, Politik und Governance




                      Geschäftsstelle Freiburg     Büro Berlin      Büro Darmstadt
Was ist dran am
Medienrummel ?

Was hat das Thema
mit Umwelt und
Nachhaltigkeit zu
tun ?

     3 Gründe…




                    4
Grund 1…
Umweltauswirkungen des Bergbaus
Gold
Wert:   1318 Euro / Feinunze (31,104g)


        556 kg CO2e / Feinunze


        Vergleichbar mit 4000 km Autofahrt


Und:

        Im Goldbergbau werden 11% aller Quecksilberemissionen
        verursacht


                                                                5
Grund 1…
Umweltauswirkungen des Bergbaus

                          4 der 10 am schlimmsten
                          verseuchten Orte wurden
                          durch Bergbau und/oder
                          Erzverhüttung kontaminiert

                   •   Sukinda, Indien (Cr…)
                   •   La Oroya, Peru (Cu, Pb, Zn, Ag, Au…)
                   •   Norilsk, Russland (Ni, PGMs…)
                   •   Kabwe, Sambia (Pb, Zn, Cd, Mn, V…)




                                                         6
Grund 2…
       Soziale Auswirkungen der Rohstoffgewinnung
        10000

            9000

            8000

            7000

            6000




                                        Anzahl Konflikte
RICI‐Wert




            5000

            4000

            3000

            2000                                           Quellen:

            1000                                           Heidelberger Institut für
                                                           internationale Konflikt-
              0                                            Forschung 2001-2011

                                                           Rogers International
                                                           Commodity Index


                                                                               7
Grund 3…
Bedeutung für „Nachhaltigkeitstechnologien“

     Windkraft: Seltenen Erden (Neodym, Praseodym, Dysprosium)…


     Photovoltaik: Gallium, Tellur, Germanium, Indium…


     Elektromobilität: Seltene Erden, Lithium, Kobalt…

     Katalyse: Platin Gruppen Metalle (PGMs), Seltene Erden…

     Energiesparlampen & LEDs: Seltene Erden, Indium, Gallium…

     Gasturbinen: Rhenium…



                                                                 8
Inhalt

1. Welche Stoffe sind kritisch?

2. Kobalt – Armut & High-Tech

3. Seltene Erden – Metalle für Magnete, Lampen
   & Co

4. Lösungsansätze


                                            9
Inhalt

1. Welche Stoffe sind kritisch?

2. Kobalt – Armut & High-Tech

3. Seltene Erden – Metalle für Magnete, Lampen
   & Co

4. Lösungsansätze


                                           10
Was ist kritisch…?
                       EU 2010            Öko‐Institut 2009         U.S. Department of            IZT & Aldelphi 2011
                                                                       Energy 2010
Antimon                    x                                                                     x (höchste Kritikalität)
Beryllium                  x
Bismut                                                                                            x (hohe Kritikalität)
Chrom                                                                                             x (hohe Kritikalität)
Kobalt                     x             x (long term critical)
Fluorit                    x
Gallium                    x            x (short term critical)                                    x (hohe Kritikalität)
Germanium                  x            x (long term critical)                                   x (höchste Kritikalität)
Graphit                    x
Indium                     x            x (short term critical)    x (short term critical)        x (hohe Kritikalität)
Lithium                                  x (mid term critical)     x (mid term near critical)
Magnesium                  x
Niob                       x                                                                       x (hohe Kritikalität)
PGMs                       x            x (mid term critical)*                                   x (hohe Kritikalität)***
Rhenium                                                                                          x (höchste Kritikalität)
Seltene Erden              x             x (mid term critical)    x (short term critical)**        x (hohe Kritikalität)
Silber                                                                                             x (hohe Kritikalität)
Tantal                     x             x (mid term critical)
Tellur                                  x (short term critical)   x (short term near critical)
Wolfram                    x                                                                      x (hohe Kritikalität)
Zinn                                                                                              x (hohe Kritikalität)
* Palladium, Platin, Ruthenium    ** Dysprosium, Europium, Terbium, Neodym, Yttrium    *** Palladium               11
Die „kritischen“ Rohstoffe


             kritisch




                             12
„Kritische“ Rohstoffe und „Konfliktmetalle“

               kritisch           konfliktfördernd


               kritisch & konfliktfördernd




                                                     13
Beispiel Kobalt –
    Armut & High-Tech




                        14
Kobalt

              Daten zur Weltprimärproduktion




                                                          15
Quelle: Öko-Institut 2011, basierend auf USGS 1995-2010
Kobalt
              > 50% der Förderung in der D.R. Kongo




                                                      16
Quelle: Öko-Institut 2011
Kobalt


60-90% der kongolesischen Förderung durch informelle
Kleinbergleute (artisanal mining)




                                                       17
Kobalt



Im „artisanalen“ Kobaltabbau finden 67.000 – 108.000 ihr
Auskommen


Davon 19.000-33.000 Kinder unter 15 Jahren


Viele Kobalterze sind mit Schwermetallen wie Blei und Uran
vergesellschaftet (Strahlenbelastungen von bis zu 24mSv pro Jahr)


Todesrate durch Unfälle: Ca. 0,5% pro Jahr
(v.a. Überschwemmungen und Schachteinstürze)


                                                              18
Kobalt

              Daten zum Weltverbrauch nach Anwendungen

                     6160
                                                batteries - 25%
                                     14000
       5040                                     catalysts - 10%

                                                superalloy (Ni/Co/Fe) - 20%

                                                hardfacing & other alloys - 5%
   7280                                         magnets (all type) - 7%
                                         5600   hard metals - 13%

                                                colours - 9%
          3920
                                                Others - 11%
                   2800
                             11200

Quelle: CDI 2010
                                                                           19
Kobalt


25% der Weltkobaltproduktion für Li-Ionen Akkus
                                Kobaltgehalt:

                                Ø 13,8 % der Akkumasse 

                                Gesamt:

                                Ca. 3,8 g pro Handy
                                Ca. 6,3 g pro Smartphone
                                Ca. 65 g pro Notebook
                                Ca. 2,5 kg pro Hybridauto



                                                     20
Kobalt


Arbeitsbedingungen bezogen auf einzelne Produkte

                         Handy       Smartphone     Notebook      Hybridauto

Arbeitszeit              0,6 Min       1 Min          10 Min          370 Min

Kinderarbeit            0,18 Min       0,3 Min        3 Min           104 Min

Entlohnung             0,0029 US$    0,005 US$      0,05 US$          1,83 US$

Tödl. Arbeitsunfälle   0,000000012   0,00000002    0,00000021     0,0000081


Kalkulatorische Annahme: In jedem Produkt steckt ein Kobaltgemisch 
entsprechend der Weltmarktanteile der Abbauregionen

                                                                           21
Beispiel Seltene Erden –
    Metalle für Magnete, Lampen & Co.




                                        22
Seltene Erden




                23
Seltene Erden



                Mit Neodym, Praseodym und Dysprosium werden 
                die heute stärksten Permanentmagnete gefertigt




                                                            Quelle:
                                                            Gutfleisch et al. 2011
 1920er     1950er      1960er      1970er    seit 1980er
                                                                              24
Seltene Erden




Festplatten: Lange Zeit eine Hauptanwendung von Seltenen Erden Magneten
Seltene Erden Gehalte pro Festplatte (3,5‘‘): 5‐6 g
                                                                      25
Seltene Erden

Vergleich zweier Elektromotoren:
                                 50Hz Induktionsmotor   Motor mit Seltenen
                                                         Erden Magneten
Mechanische Leistung                    1,5 kW               1,5 kW

Benötigte elektrische                   2,0 kW               1,7 kW
Leistung
Effizienz                               75 %                  88 %

Gewicht                                 45 kg                 18 kg

Volumen                               15953 cm3             4598 cm3

Quelle: Gutfleisch et al. 2011


        Ingenieure werden sich bei vielen Anwendungen für Motoren
        mit Seltenen Erden entscheiden
                                                                             26
Seltene Erden




      Auch gesetzliche Vorgaben zur Energieeffizienz machen
      einen vermehrten Einsatz von Seltenen Erden erforderlich.




                                                                  27
Seltene Erden
Entwicklung der Produktionsmengen von Seltenen Erden Magneten




                                                     Quelle: Gutfleisch et al. 2011




                                                                              28
Price ($/kg)




                                                   100
                                                              150
                                                                         200
                                                                                    250
                                                                                          300
                                                                                                350




                                          0
                                              50
                                  2001

                                  2002
                                                                                                                                                 Seltene Erden




                                  2003




     Quelle: asianmetal.com
                                  2004

                                  2005

                                  2006

                                  2007

                                  2008

                                  2009

                              June 2010

                              Aug 2010
                                                                                                      Preisentwicklung einiger Seltener Erden 




                              Nov 2010

                              Dec 2010

                               Jan 2011

                              Feb 2011

                       March 2011
                                                                               Nd




                               Apr 2011

                              May 2011
                                                                    Ce

                                                         La




 14th June 2011
29
Seltene Erden

Wesentliche Umweltrisiken beim Abbau:

  Radioaktive Stoffe, die über Staub und Wasser Mensch und
   Umwelt schädigen


  Rückstände aus der Erzaufbereitung (Flotationsberge):
    Enthalten radioaktive und toxische Stoffe aus dem Gestein
     und aus den chemischen Hilfsmitteln
    Ablagerung in künstlichen Teichen
    Kontinuierlicher Grundwassereintrag bei Undichtigkeiten
    Risiko von Dammbrüchen (siehe Rotschlamm in Ungarn)
                                                           30
Seltene Erden

Produktion in China (97 % der Weltproduktion)

•   Batou Obo Mine – die größte Selten Erden Mine
     Umweltschäden: radioaktive Stäube,
     Lungenkrebs, Grundwasserverunreinigung

•   Ionen-Adsorptions-Tone in Süd-China
     Hohe Gehalte an schweren Seltenen Erden
     In-situ Laugung, hydro-geologisch nicht kontrollierbar

•   Zahlreiche kleine illegale Minen
     Schätzungsweise 20.000 t Seltene Erden Oxide,
     die illegal abgebaut und exportiert wurden
     Vermutlich haben diese Minen keinerlei Umweltschutzvorrichtungen

                                                                         31
Seltene Erden

Umweltpläne der chinesischen Regierung

 Schließen der kleinen illegalen Minen. Konzentration und
  Konsolidierung der Seltenen Erden Wirtschaft

 Installation von Umweltschutztechnologien im Bergbau und in
  der Verarbeitung


Chinesische Exporte
 Chinesische Exporte in 2010: - 29 % im Vergleich zu 2008.
   Anhaltende Exportrestriktionen in 2011.



                                                                32
Inhalt

1. Welche Stoffe sind kritisch?

2. Kobalt – Armut & High-Tech

3. Seltene Erden – Metalle für Magnete, Lampen
   & Co

4. Lösungsansätze


                                           33
Lösungsansätze




1. Effizienter Einsatz

2. Recycling

3. Fairer Abbau (sozial und ökologisch)




                                          34
Lösungsansätze – Effizienter Einsatz


  Im Bereich des effizienten Einsatzes kritischer Rohstoffe ist
   sehr viel Dynamik gekommen

  Dahinter stehen intrinsische Interessen der Industrie, Risiken
   durch Knappheiten und Preisanstiege vorzeitig abzufangen



 Beispiele:

  Forschung zu Magneten mit weniger Seltenen Erden

  Optimierter Platineinsatz bei Katalysatoren

  Forschung zur Substitution von Indium



                                                                    35
Lösungsansätze – Recycling


 Fortschritte beim „Pre-Consumer-Recycling“ (Produktionsabfälle)

 Probleme beim „Post-Consumer-Recycling“ (Nachgebrauchsphase)



 Beispiel Notebook:

 A: Leiterplatten
 B: LCD‐Bildschirm
 C: Akkublock
 D: Optisches Laufwerk
 E: Festplattenlaufwerk
 F: Stahlbleche,
    Kühlelemente & Lüfter
 G: Tastatur
 H: Kunststoffteile


                                                               36
Lösungsansätze – Recycling




                             37
Lösungsansätze – Recycling




                             38
Lösungsansätze – Fairer Abbau


  Oftmals Forderung „keine Verwendung von Konfliktrohstoffen“

  Dodd-Frank Act in den USA:
    Gesetz zur Finanzmarkttransparenz.

    Für Rohstoffe relevant: § 1502 & 1504

    Betroffen sind alle Firmen die in an US-amerikanischen Börsen
     notiert sind.

    Diese dürfen keine Rohstoffe mehr verwenden, die aus dem Kongo
     kommen und verdächtigt werden, zur Kriegsfinanzierung
     beigetragen zu haben.

    Wenn bewiesen werden kann, dass die Rohstofferlöse nicht zur
     Kriegsfinanzierung genutzt worden sind, dürfen sie frei verwendet
     werden (Zertifizierung nötig).

    Aber: Es gibt bislang keine Zertifizierung.                         39
Lösungsansätze – Fairer Abbau

Die unerwünschten Folgen des Dodd-Frank Act:

      De Facto Handelsembargo gegen Erze aus dem Kongo.


      Vorübergehender Zusammenbruch vieler Bergbaustrukturen in 2011,
      steigende Arbeitslosigkeit, Rückfall in Armut.

      Seitdem steigender Anteil illegaler Exporte v.a. nach Asien.


      Etablierung neuer, überwiegend fragwürdiger Handelsstrukturen.




                                                                       40
Lösungsansätze – Fairer Abbau

Alternativen:

      Kein generelles Handelsembargo gegen Rohstoffe aus
      Konfliktregionen.
      Aber: Unterstützung zur Verbesserung der Abbau- und
      Handelsbedingungen – insbesondere im Kleinbergbau.

      Aufgabenverteilung basierend auf den Marktanteilen der Sektoren
      und Unternehmen.

      Lückenlose Zertifizierung der Handelsketten nicht zwangsläufig
      notwendig


     Langfristig werden die Bedingungen des Handels darüber
        entscheiden, wer die Rohstoffe letztendlich erhält.


                                                                        41
Vielen Dank für
Ihre Aufmerksamkeit !




    Andreas Manhart
     Email: a.manhart@oeko.de
     Internet: www.oeko.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Tpe PréSentation Faq+DéF
Tpe PréSentation Faq+DéFTpe PréSentation Faq+DéF
Tpe PréSentation Faq+DéF
CHRIS
 
La Tentation de Saint Antoine
La Tentation de Saint AntoineLa Tentation de Saint Antoine
La Tentation de Saint Antoine
IEGiner de los Ríos
 
S2 la planeación
S2 la planeaciónS2 la planeación
S2 la planeación
USET
 
Milieux de vie 5 curso
Milieux de vie 5 cursoMilieux de vie 5 curso
Milieux de vie 5 cursopacitina
 
Amazing Igrejas Russas
Amazing   Igrejas RussasAmazing   Igrejas Russas
Amazing Igrejas Russas
Oscar Luiz Neto
 
Grecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basico
Grecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basicoGrecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basico
Grecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basico
San Sebastián University
 
Marketing
MarketingMarketing
Presentation Facebook Developer Garage Toulouse - Je ne peux pas vivre sans m...
Presentation Facebook Developer Garage Toulouse - Je ne peux pas vivre sans m...Presentation Facebook Developer Garage Toulouse - Je ne peux pas vivre sans m...
Presentation Facebook Developer Garage Toulouse - Je ne peux pas vivre sans m...X-PRIME GROUPE
 
Catalogue Jeunes plasticiens Guadeloupe
Catalogue Jeunes plasticiens GuadeloupeCatalogue Jeunes plasticiens Guadeloupe
Catalogue Jeunes plasticiens Guadeloupe
FondationClement
 
Presentaci+¦n once
Presentaci+¦n oncePresentaci+¦n once
Presentaci+¦n once
Jorge Maidana
 
POSIBLES LOGOS PARA LA FUNDACION
POSIBLES LOGOS PARA LA FUNDACIONPOSIBLES LOGOS PARA LA FUNDACION
POSIBLES LOGOS PARA LA FUNDACION
Tatiana Polter
 
Drupal comment contribuer
Drupal comment contribuerDrupal comment contribuer
Drupal comment contribuerArtusamak
 
Presentacion blogs-final-junio 2011
Presentacion blogs-final-junio 2011Presentacion blogs-final-junio 2011
Presentacion blogs-final-junio 2011
ESPOCH
 
l’élection de l'assemblée constituante en Tunisie
 l’élection de l'assemblée constituante en Tunisie l’élection de l'assemblée constituante en Tunisie
l’élection de l'assemblée constituante en Tunisie
Habiba Yaakoubi
 
Trabajo semana santa frances lauramartinez
Trabajo semana santa frances lauramartinezTrabajo semana santa frances lauramartinez
Trabajo semana santa frances lauramartinezpacitina
 
9 to 5 versus ROWE
9 to 5 versus ROWE9 to 5 versus ROWE
9 to 5 versus ROWE
Frank Hamm
 
Edith trabajo final
Edith trabajo finalEdith trabajo final
Edith trabajo final
USET
 
Todo lo puedo en Cristo
Todo lo puedo en CristoTodo lo puedo en Cristo
Todo lo puedo en Cristo
Rodolfo A. Martinez Ochoa
 
Etapas adiccion
Etapas adiccionEtapas adiccion
Etapas adiccion
San Sebastián University
 

Andere mochten auch (20)

Tpe PréSentation Faq+DéF
Tpe PréSentation Faq+DéFTpe PréSentation Faq+DéF
Tpe PréSentation Faq+DéF
 
La Tentation de Saint Antoine
La Tentation de Saint AntoineLa Tentation de Saint Antoine
La Tentation de Saint Antoine
 
S2 la planeación
S2 la planeaciónS2 la planeación
S2 la planeación
 
Milieux de vie 5 curso
Milieux de vie 5 cursoMilieux de vie 5 curso
Milieux de vie 5 curso
 
Amazing Igrejas Russas
Amazing   Igrejas RussasAmazing   Igrejas Russas
Amazing Igrejas Russas
 
Grecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basico
Grecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basicoGrecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basico
Grecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basico
 
Marketing
MarketingMarketing
Marketing
 
Presentation Facebook Developer Garage Toulouse - Je ne peux pas vivre sans m...
Presentation Facebook Developer Garage Toulouse - Je ne peux pas vivre sans m...Presentation Facebook Developer Garage Toulouse - Je ne peux pas vivre sans m...
Presentation Facebook Developer Garage Toulouse - Je ne peux pas vivre sans m...
 
Catalogue Jeunes plasticiens Guadeloupe
Catalogue Jeunes plasticiens GuadeloupeCatalogue Jeunes plasticiens Guadeloupe
Catalogue Jeunes plasticiens Guadeloupe
 
Presentaci+¦n once
Presentaci+¦n oncePresentaci+¦n once
Presentaci+¦n once
 
POSIBLES LOGOS PARA LA FUNDACION
POSIBLES LOGOS PARA LA FUNDACIONPOSIBLES LOGOS PARA LA FUNDACION
POSIBLES LOGOS PARA LA FUNDACION
 
Drupal comment contribuer
Drupal comment contribuerDrupal comment contribuer
Drupal comment contribuer
 
Presentacion blogs-final-junio 2011
Presentacion blogs-final-junio 2011Presentacion blogs-final-junio 2011
Presentacion blogs-final-junio 2011
 
SEAWIN CATALOG
SEAWIN CATALOGSEAWIN CATALOG
SEAWIN CATALOG
 
l’élection de l'assemblée constituante en Tunisie
 l’élection de l'assemblée constituante en Tunisie l’élection de l'assemblée constituante en Tunisie
l’élection de l'assemblée constituante en Tunisie
 
Trabajo semana santa frances lauramartinez
Trabajo semana santa frances lauramartinezTrabajo semana santa frances lauramartinez
Trabajo semana santa frances lauramartinez
 
9 to 5 versus ROWE
9 to 5 versus ROWE9 to 5 versus ROWE
9 to 5 versus ROWE
 
Edith trabajo final
Edith trabajo finalEdith trabajo final
Edith trabajo final
 
Todo lo puedo en Cristo
Todo lo puedo en CristoTodo lo puedo en Cristo
Todo lo puedo en Cristo
 
Etapas adiccion
Etapas adiccionEtapas adiccion
Etapas adiccion
 

Mehr von Oeko-Institut

Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Oeko-Institut
 
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Oeko-Institut
 
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Oeko-Institut
 
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Oeko-Institut
 
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Oeko-Institut
 
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governanceThe role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
Oeko-Institut
 
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre AuswirkungenTechnische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Oeko-Institut
 
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Oeko-Institut
 
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Oeko-Institut
 
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Oeko-Institut
 
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Oeko-Institut
 
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Oeko-Institut
 
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestaltenKlimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Oeko-Institut
 
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L... Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Oeko-Institut
 
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagencompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnortcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudgetcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policycompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
Oeko-Institut
 
An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...
An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...
An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...
Oeko-Institut
 

Mehr von Oeko-Institut (20)

Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
 
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
 
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
 
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
 
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
 
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governanceThe role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
 
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre AuswirkungenTechnische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
 
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
 
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
 
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
 
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
 
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
 
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestaltenKlimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
 
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L... Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagencompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnortcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudgetcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policycompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
 
An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...
An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...
An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...
 

Ressourcenfieber - Seltene Erden & kritische Metalle

  • 1. - Ressourcenfieber - Seltene Erden & kritische Metalle Dipl.-Geogr. Andreas Manhart Vortrag in der Reihe „Wissenschaft für jedermann“ Deutsches Museum, 08. Februar 2012
  • 2. Öko-Institut e.V. Das Öko-Institut ist eine der europaweit führenden, unabhängigen Forschungs- und Beratungseinrichtungen für eine nachhaltige Zukunft. Auf Basis einer wertorientierten wissenschaftlichen Forschung berät das Öko-Institut Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. An den drei Standorten Freiburg, Darmstadt und Berlin beschäftigt das Institut über 125 MitarbeiterInnen, darunter mehr als 85 WissenschaftlerInnen. Geschäftsstelle Freiburg Büro Berlin Büro Darmstadt
  • 3. Öko-Institut e.V. Jährlich bearbeiten sie mehr als 200 nationale und internationale Projekte in folgenden Arbeitsgebieten: • Chemikalienmanagement und Technologiebewertung; • Energie und Klima; • Immisions- und Strahlenschutz; • Landwirtschaft und Biodiversität; • Nachhaltigkeit in Konsum, Mobilität, Ressourcenwirtschaft und Unternehmen; • Nukleartechnik und Anlagensicherheit sowie • Recht, Politik und Governance Geschäftsstelle Freiburg Büro Berlin Büro Darmstadt
  • 4. Was ist dran am Medienrummel ? Was hat das Thema mit Umwelt und Nachhaltigkeit zu tun ? 3 Gründe… 4
  • 5. Grund 1… Umweltauswirkungen des Bergbaus Gold Wert: 1318 Euro / Feinunze (31,104g) 556 kg CO2e / Feinunze Vergleichbar mit 4000 km Autofahrt Und: Im Goldbergbau werden 11% aller Quecksilberemissionen verursacht 5
  • 6. Grund 1… Umweltauswirkungen des Bergbaus 4 der 10 am schlimmsten verseuchten Orte wurden durch Bergbau und/oder Erzverhüttung kontaminiert • Sukinda, Indien (Cr…) • La Oroya, Peru (Cu, Pb, Zn, Ag, Au…) • Norilsk, Russland (Ni, PGMs…) • Kabwe, Sambia (Pb, Zn, Cd, Mn, V…) 6
  • 7. Grund 2… Soziale Auswirkungen der Rohstoffgewinnung 10000 9000 8000 7000 6000 Anzahl Konflikte RICI‐Wert 5000 4000 3000 2000 Quellen: 1000 Heidelberger Institut für internationale Konflikt- 0 Forschung 2001-2011 Rogers International Commodity Index 7
  • 8. Grund 3… Bedeutung für „Nachhaltigkeitstechnologien“ Windkraft: Seltenen Erden (Neodym, Praseodym, Dysprosium)… Photovoltaik: Gallium, Tellur, Germanium, Indium… Elektromobilität: Seltene Erden, Lithium, Kobalt… Katalyse: Platin Gruppen Metalle (PGMs), Seltene Erden… Energiesparlampen & LEDs: Seltene Erden, Indium, Gallium… Gasturbinen: Rhenium… 8
  • 9. Inhalt 1. Welche Stoffe sind kritisch? 2. Kobalt – Armut & High-Tech 3. Seltene Erden – Metalle für Magnete, Lampen & Co 4. Lösungsansätze 9
  • 10. Inhalt 1. Welche Stoffe sind kritisch? 2. Kobalt – Armut & High-Tech 3. Seltene Erden – Metalle für Magnete, Lampen & Co 4. Lösungsansätze 10
  • 11. Was ist kritisch…? EU 2010 Öko‐Institut 2009 U.S. Department of  IZT & Aldelphi 2011 Energy 2010 Antimon x x (höchste Kritikalität) Beryllium x Bismut x (hohe Kritikalität) Chrom x (hohe Kritikalität) Kobalt x x (long term critical) Fluorit x Gallium x x (short term critical) x (hohe Kritikalität) Germanium x x (long term critical) x (höchste Kritikalität) Graphit x Indium x x (short term critical) x (short term critical) x (hohe Kritikalität) Lithium x (mid term critical) x (mid term near critical) Magnesium x Niob x x (hohe Kritikalität) PGMs x x (mid term critical)* x (hohe Kritikalität)*** Rhenium x (höchste Kritikalität) Seltene Erden x x (mid term critical) x (short term critical)** x (hohe Kritikalität) Silber x (hohe Kritikalität) Tantal x x (mid term critical) Tellur x (short term critical) x (short term near critical) Wolfram x x (hohe Kritikalität) Zinn x (hohe Kritikalität) * Palladium, Platin, Ruthenium    ** Dysprosium, Europium, Terbium, Neodym, Yttrium    *** Palladium 11
  • 13. „Kritische“ Rohstoffe und „Konfliktmetalle“ kritisch konfliktfördernd kritisch & konfliktfördernd 13
  • 14. Beispiel Kobalt – Armut & High-Tech 14
  • 15. Kobalt Daten zur Weltprimärproduktion 15 Quelle: Öko-Institut 2011, basierend auf USGS 1995-2010
  • 16. Kobalt > 50% der Förderung in der D.R. Kongo 16 Quelle: Öko-Institut 2011
  • 17. Kobalt 60-90% der kongolesischen Förderung durch informelle Kleinbergleute (artisanal mining) 17
  • 18. Kobalt Im „artisanalen“ Kobaltabbau finden 67.000 – 108.000 ihr Auskommen Davon 19.000-33.000 Kinder unter 15 Jahren Viele Kobalterze sind mit Schwermetallen wie Blei und Uran vergesellschaftet (Strahlenbelastungen von bis zu 24mSv pro Jahr) Todesrate durch Unfälle: Ca. 0,5% pro Jahr (v.a. Überschwemmungen und Schachteinstürze) 18
  • 19. Kobalt Daten zum Weltverbrauch nach Anwendungen 6160 batteries - 25% 14000 5040 catalysts - 10% superalloy (Ni/Co/Fe) - 20% hardfacing & other alloys - 5% 7280 magnets (all type) - 7% 5600 hard metals - 13% colours - 9% 3920 Others - 11% 2800 11200 Quelle: CDI 2010 19
  • 20. Kobalt 25% der Weltkobaltproduktion für Li-Ionen Akkus Kobaltgehalt: Ø 13,8 % der Akkumasse  Gesamt: Ca. 3,8 g pro Handy Ca. 6,3 g pro Smartphone Ca. 65 g pro Notebook Ca. 2,5 kg pro Hybridauto 20
  • 21. Kobalt Arbeitsbedingungen bezogen auf einzelne Produkte Handy Smartphone Notebook Hybridauto Arbeitszeit 0,6 Min 1 Min 10 Min 370 Min Kinderarbeit 0,18 Min 0,3 Min 3 Min 104 Min Entlohnung 0,0029 US$ 0,005 US$ 0,05 US$ 1,83 US$ Tödl. Arbeitsunfälle 0,000000012 0,00000002 0,00000021 0,0000081 Kalkulatorische Annahme: In jedem Produkt steckt ein Kobaltgemisch  entsprechend der Weltmarktanteile der Abbauregionen 21
  • 22. Beispiel Seltene Erden – Metalle für Magnete, Lampen & Co. 22
  • 24. Seltene Erden Mit Neodym, Praseodym und Dysprosium werden  die heute stärksten Permanentmagnete gefertigt Quelle: Gutfleisch et al. 2011 1920er 1950er 1960er 1970er seit 1980er 24
  • 26. Seltene Erden Vergleich zweier Elektromotoren: 50Hz Induktionsmotor Motor mit Seltenen Erden Magneten Mechanische Leistung 1,5 kW 1,5 kW Benötigte elektrische 2,0 kW 1,7 kW Leistung Effizienz 75 % 88 % Gewicht 45 kg 18 kg Volumen 15953 cm3 4598 cm3 Quelle: Gutfleisch et al. 2011 Ingenieure werden sich bei vielen Anwendungen für Motoren mit Seltenen Erden entscheiden 26
  • 27. Seltene Erden Auch gesetzliche Vorgaben zur Energieeffizienz machen einen vermehrten Einsatz von Seltenen Erden erforderlich. 27
  • 29. Price ($/kg) 100 150 200 250 300 350 0 50 2001 2002 Seltene Erden 2003 Quelle: asianmetal.com 2004 2005 2006 2007 2008 2009 June 2010 Aug 2010 Preisentwicklung einiger Seltener Erden  Nov 2010 Dec 2010 Jan 2011 Feb 2011 March 2011 Nd Apr 2011 May 2011 Ce La 14th June 2011 29
  • 30. Seltene Erden Wesentliche Umweltrisiken beim Abbau:  Radioaktive Stoffe, die über Staub und Wasser Mensch und Umwelt schädigen  Rückstände aus der Erzaufbereitung (Flotationsberge):  Enthalten radioaktive und toxische Stoffe aus dem Gestein und aus den chemischen Hilfsmitteln  Ablagerung in künstlichen Teichen  Kontinuierlicher Grundwassereintrag bei Undichtigkeiten  Risiko von Dammbrüchen (siehe Rotschlamm in Ungarn) 30
  • 31. Seltene Erden Produktion in China (97 % der Weltproduktion) • Batou Obo Mine – die größte Selten Erden Mine  Umweltschäden: radioaktive Stäube, Lungenkrebs, Grundwasserverunreinigung • Ionen-Adsorptions-Tone in Süd-China  Hohe Gehalte an schweren Seltenen Erden  In-situ Laugung, hydro-geologisch nicht kontrollierbar • Zahlreiche kleine illegale Minen  Schätzungsweise 20.000 t Seltene Erden Oxide, die illegal abgebaut und exportiert wurden  Vermutlich haben diese Minen keinerlei Umweltschutzvorrichtungen 31
  • 32. Seltene Erden Umweltpläne der chinesischen Regierung  Schließen der kleinen illegalen Minen. Konzentration und Konsolidierung der Seltenen Erden Wirtschaft  Installation von Umweltschutztechnologien im Bergbau und in der Verarbeitung Chinesische Exporte  Chinesische Exporte in 2010: - 29 % im Vergleich zu 2008. Anhaltende Exportrestriktionen in 2011. 32
  • 33. Inhalt 1. Welche Stoffe sind kritisch? 2. Kobalt – Armut & High-Tech 3. Seltene Erden – Metalle für Magnete, Lampen & Co 4. Lösungsansätze 33
  • 34. Lösungsansätze 1. Effizienter Einsatz 2. Recycling 3. Fairer Abbau (sozial und ökologisch) 34
  • 35. Lösungsansätze – Effizienter Einsatz  Im Bereich des effizienten Einsatzes kritischer Rohstoffe ist sehr viel Dynamik gekommen  Dahinter stehen intrinsische Interessen der Industrie, Risiken durch Knappheiten und Preisanstiege vorzeitig abzufangen Beispiele:  Forschung zu Magneten mit weniger Seltenen Erden  Optimierter Platineinsatz bei Katalysatoren  Forschung zur Substitution von Indium 35
  • 36. Lösungsansätze – Recycling  Fortschritte beim „Pre-Consumer-Recycling“ (Produktionsabfälle)  Probleme beim „Post-Consumer-Recycling“ (Nachgebrauchsphase) Beispiel Notebook: A: Leiterplatten B: LCD‐Bildschirm C: Akkublock D: Optisches Laufwerk E: Festplattenlaufwerk F: Stahlbleche, Kühlelemente & Lüfter G: Tastatur H: Kunststoffteile 36
  • 39. Lösungsansätze – Fairer Abbau  Oftmals Forderung „keine Verwendung von Konfliktrohstoffen“  Dodd-Frank Act in den USA:  Gesetz zur Finanzmarkttransparenz.  Für Rohstoffe relevant: § 1502 & 1504  Betroffen sind alle Firmen die in an US-amerikanischen Börsen notiert sind.  Diese dürfen keine Rohstoffe mehr verwenden, die aus dem Kongo kommen und verdächtigt werden, zur Kriegsfinanzierung beigetragen zu haben.  Wenn bewiesen werden kann, dass die Rohstofferlöse nicht zur Kriegsfinanzierung genutzt worden sind, dürfen sie frei verwendet werden (Zertifizierung nötig).  Aber: Es gibt bislang keine Zertifizierung. 39
  • 40. Lösungsansätze – Fairer Abbau Die unerwünschten Folgen des Dodd-Frank Act: De Facto Handelsembargo gegen Erze aus dem Kongo. Vorübergehender Zusammenbruch vieler Bergbaustrukturen in 2011, steigende Arbeitslosigkeit, Rückfall in Armut. Seitdem steigender Anteil illegaler Exporte v.a. nach Asien. Etablierung neuer, überwiegend fragwürdiger Handelsstrukturen. 40
  • 41. Lösungsansätze – Fairer Abbau Alternativen: Kein generelles Handelsembargo gegen Rohstoffe aus Konfliktregionen. Aber: Unterstützung zur Verbesserung der Abbau- und Handelsbedingungen – insbesondere im Kleinbergbau. Aufgabenverteilung basierend auf den Marktanteilen der Sektoren und Unternehmen. Lückenlose Zertifizierung der Handelsketten nicht zwangsläufig notwendig Langfristig werden die Bedingungen des Handels darüber entscheiden, wer die Rohstoffe letztendlich erhält. 41
  • 42. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! Andreas Manhart Email: a.manhart@oeko.de Internet: www.oeko.de