SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
TAEV 2012
Pressegespräch

05. September, 2012
TAEV 2012


                       Inhalte

                       Einführung: Was ist die TAEV?

                       Inhaltliche Neuerungen

                        Installation nach der Messeinrichtung

                        Anlagen besonderer Art und in besonderen Räumen

                        Blitzschutz

                       Kooperation mit dem OVE

                       Neue Medien


             Seite 2

     PG TAEV 2012
          05.09.2012
Oesterreichs Energie
TAEV 2012


                       Was ist die TAEV?

                        Handbuch für den Anschluss elektrischer Anlagen an das
                         öffentliche Netz
                        Planungshelfer
                        Begleiter für die Baustelle
                        Wegweiser durch die Errichtungsbestimmungen
                        Lehrbehelf in den Berufsbildenden Schulen

                       Was ist die TAEV nicht?
                        Ersatz für die ÖVE/ÖNORMEN
                        Ersatz für Gesetze und Verordnungen




             Seite 3

     PG TAEV 2012
          05.09.2012
Oesterreichs Energie
TAEV 2012


                       Neuerungen in der TAEV 2012

                        Installation nach der Messeinrichtung
                           Berücksichtigung der Normen ÖVE/ÖNORM E 8669-1 und -2
                           Berücksichtigung der neuen Normen für fabriksfertige
                            Schaltgerätekombinationen der Reihe
                            ÖVE/ÖNORM EN 61439
                           Berücksichtigung der neuen Normen für Installationsrohre
                           Hilfestellung bei der Auswahl des richtigen Rohrquerschnitts


                        Aktualisierung der Normen für Anlagen besonderer Art und
                         Anlagen in besonderen Räumen
                           PV Anlagen Anschlussschemen
                           Anschluss von Ladesäulen der Elektromobilität



             Seite 4

     PG TAEV 2012
          05.09.2012
Oesterreichs Energie
TAEV 2012


                       Neuerungen in der TAEV 2012

                        Beispiel Anschluss einer Photovoltaikanlage




             Seite 5

     PG TAEV 2012
          05.09.2012
Oesterreichs Energie
TAEV 2012


                       Neuerungen in der TAEV 2012

                        Elektromobilität
                           Überblick über alle relevanten Normen zum Thema
                           Erfordernisse an den Anschluss (Zählerplatz, Erdungsanlage,
                            Schutzmaßnahme, Schutz gegen Umwelteinflüsse, zulässige
                            Netzrückwirkungen, Steckersysteme)




                                                    Steckertyp 2 der EN 62196-2

             Seite 6

     PG TAEV 2012
          05.09.2012
Oesterreichs Energie
TAEV 2012


                       Blitz- und Überspannungsschutz

                        Berücksichtigung der neuen Normenreihe ÖVE/ÖNORM
                         EN 62305 sowie aller einschlägigen OVE Richtlinien und
                         Fachinterpretationen
                           ÖVE/ÖNORM EN 62305 Reihe Blitzschutz
                           ÖVE/ÖNORM EN 50164 Reihe Blitzschutzbauteile
                           ÖVE/ÖNORM E 8014 Reihe Erdungsanlagen
                           Einschlägige ÖNORMEN (z.B. bauliche Vorkehrungen für
                            Blitzschutzanlagen und Erdungsanlagen
                           ÖVE Richtlinie 6 – Reihe, Blitzschutz für Fliegende Bauten
                            z.B. Zelte, Photovoltaikanlagen, SAT Anlagen
                           ÖVE Fachinformationen des OEK zum Thema Blitzschutz




             Seite 7

     PG TAEV 2012
          05.09.2012
Oesterreichs Energie
TAEV 2012


                       Kooperation mit dem OVE

                        Traditionelle Zusammenarbeit und Abstimmung mit der
                         Bundesinnung der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und
                         Kommunikationstechniker
                        Kooperation mit dem OVE, der für die elektrotechnische
                         Normung in Österreich verantwortlichen Stelle
                           Kombination mit dem Handbuch I des OVE zu den
                            Errichtungsbestimmungen
                           Verbesserung der Vertriebsmöglichkeiten
                           Qualitative Verbesserung durch Einbindung der Experten des
                            OVE
                           Verbesserung bei den Quellenangaben und Angabe der Links
                            für die Fachinformationen des OEK

                       www.TAEV.at                      https://www.ove.at/webshop
             Seite 8

     PG TAEV 2012
          05.09.2012
Oesterreichs Energie
TAEV 2012


                       Neue Medien

                        Die TAEV wird erstmals als E-Book herausgegeben
                             Kompakt für den Techniker auf der Baustelle
                             Suchfunktion
                             Lesezeichenfunktion
                             Vergrößerung von Text und Schaltbildern möglich
                             Bei Verwendung eines elektronischen Normen-Abos alle
                              Informationen auf einem Gerät




             Seite 9

     PG TAEV 2012
          05.09.2012
Oesterreichs Energie
Danke für Ihre Aufmerksamkeit.
Dipl. Ing. Gert Pascoli, MSc
Leiter Technisches Consulting
Oesterreichs Energie
Brahmsplatz 3, 1040 Wien

Tel +43 1 501 98-233
g.pascoli@oesterreichsenergie.at

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Descripcion familiar laura_quero
Descripcion familiar laura_queroDescripcion familiar laura_quero
Descripcion familiar laura_quero
Juan Lopez Sanchez
 
#todossomospolitecnico Reglamento Interno 2004
#todossomospolitecnico Reglamento Interno 2004#todossomospolitecnico Reglamento Interno 2004
#todossomospolitecnico Reglamento Interno 2004
PAVEL ALVAREZ
 
NBR - GRØNLANDS NATIONALE BORGER RADIO
NBR - GRØNLANDS NATIONALE BORGER RADIONBR - GRØNLANDS NATIONALE BORGER RADIO
NBR - GRØNLANDS NATIONALE BORGER RADIO
John Harry Enggaard
 
Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014
Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014
Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014
Hotel Lindenhof
 
Hagamos Un Cuento
Hagamos Un CuentoHagamos Un Cuento
Hagamos Un Cuento
guest4eccc
 
üBersicht 1
üBersicht 1üBersicht 1
üBersicht 1empalis
 
T.3 Comportamiento Postural(1)
T.3  Comportamiento Postural(1)T.3  Comportamiento Postural(1)
T.3 Comportamiento Postural(1)
yaizax
 
Caminata Sindrome De Down
Caminata Sindrome De DownCaminata Sindrome De Down
Caminata Sindrome De Down
ieeeupsc
 
Taller 10 Grupo 9 Fiorella CáCeres LujáN
Taller 10 Grupo 9   Fiorella CáCeres LujáNTaller 10 Grupo 9   Fiorella CáCeres LujáN
Taller 10 Grupo 9 Fiorella CáCeres LujáNguest541a23
 
Leon Gutierrez
Leon GutierrezLeon Gutierrez
Leon Gutierrez
abogadostabasco
 
Carmen Saavedra Autobio
Carmen Saavedra AutobioCarmen Saavedra Autobio
Carmen Saavedra Autobio
Carmen Saavedra
 

Andere mochten auch (11)

Descripcion familiar laura_quero
Descripcion familiar laura_queroDescripcion familiar laura_quero
Descripcion familiar laura_quero
 
#todossomospolitecnico Reglamento Interno 2004
#todossomospolitecnico Reglamento Interno 2004#todossomospolitecnico Reglamento Interno 2004
#todossomospolitecnico Reglamento Interno 2004
 
NBR - GRØNLANDS NATIONALE BORGER RADIO
NBR - GRØNLANDS NATIONALE BORGER RADIONBR - GRØNLANDS NATIONALE BORGER RADIO
NBR - GRØNLANDS NATIONALE BORGER RADIO
 
Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014
Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014
Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014
 
Hagamos Un Cuento
Hagamos Un CuentoHagamos Un Cuento
Hagamos Un Cuento
 
üBersicht 1
üBersicht 1üBersicht 1
üBersicht 1
 
T.3 Comportamiento Postural(1)
T.3  Comportamiento Postural(1)T.3  Comportamiento Postural(1)
T.3 Comportamiento Postural(1)
 
Caminata Sindrome De Down
Caminata Sindrome De DownCaminata Sindrome De Down
Caminata Sindrome De Down
 
Taller 10 Grupo 9 Fiorella CáCeres LujáN
Taller 10 Grupo 9   Fiorella CáCeres LujáNTaller 10 Grupo 9   Fiorella CáCeres LujáN
Taller 10 Grupo 9 Fiorella CáCeres LujáN
 
Leon Gutierrez
Leon GutierrezLeon Gutierrez
Leon Gutierrez
 
Carmen Saavedra Autobio
Carmen Saavedra AutobioCarmen Saavedra Autobio
Carmen Saavedra Autobio
 

Ähnlich wie pg taev 2012 ppt

Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowskyWpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Genehmigung von Kälteanlagen aus Sicht Energiebedarf und Umweltbedeutung
Genehmigung von Kälteanlagen aus Sicht Energiebedarf und UmweltbedeutungGenehmigung von Kälteanlagen aus Sicht Energiebedarf und Umweltbedeutung
Genehmigung von Kälteanlagen aus Sicht Energiebedarf und Umweltbedeutung
engineeringzhaw
 
Normen für den Bereich elektroakustische Notfallwarnsysteme
Normen für den Bereich elektroakustische NotfallwarnsystemeNormen für den Bereich elektroakustische Notfallwarnsysteme
Normen für den Bereich elektroakustische NotfallwarnsystemeKay Schönewerk
 
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...Forum Velden
 
The national and international vision for electricity grids
The national and international vision for electricity gridsThe national and international vision for electricity grids
The national and international vision for electricity grids
Thearkvalais
 
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdfIntegration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
CarloViggiano3
 
Warum das V-I-Z Steckdosenmodul VDE gerecht ist
Warum das V-I-Z Steckdosenmodul VDE gerecht istWarum das V-I-Z Steckdosenmodul VDE gerecht ist
Warum das V-I-Z Steckdosenmodul VDE gerecht ist
erhard renz
 

Ähnlich wie pg taev 2012 ppt (7)

Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowskyWpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
 
Genehmigung von Kälteanlagen aus Sicht Energiebedarf und Umweltbedeutung
Genehmigung von Kälteanlagen aus Sicht Energiebedarf und UmweltbedeutungGenehmigung von Kälteanlagen aus Sicht Energiebedarf und Umweltbedeutung
Genehmigung von Kälteanlagen aus Sicht Energiebedarf und Umweltbedeutung
 
Normen für den Bereich elektroakustische Notfallwarnsysteme
Normen für den Bereich elektroakustische NotfallwarnsystemeNormen für den Bereich elektroakustische Notfallwarnsysteme
Normen für den Bereich elektroakustische Notfallwarnsysteme
 
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
 
The national and international vision for electricity grids
The national and international vision for electricity gridsThe national and international vision for electricity grids
The national and international vision for electricity grids
 
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdfIntegration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
 
Warum das V-I-Z Steckdosenmodul VDE gerecht ist
Warum das V-I-Z Steckdosenmodul VDE gerecht istWarum das V-I-Z Steckdosenmodul VDE gerecht ist
Warum das V-I-Z Steckdosenmodul VDE gerecht ist
 

pg taev 2012 ppt

  • 2. TAEV 2012 Inhalte Einführung: Was ist die TAEV? Inhaltliche Neuerungen  Installation nach der Messeinrichtung  Anlagen besonderer Art und in besonderen Räumen  Blitzschutz Kooperation mit dem OVE Neue Medien Seite 2 PG TAEV 2012 05.09.2012 Oesterreichs Energie
  • 3. TAEV 2012 Was ist die TAEV?  Handbuch für den Anschluss elektrischer Anlagen an das öffentliche Netz  Planungshelfer  Begleiter für die Baustelle  Wegweiser durch die Errichtungsbestimmungen  Lehrbehelf in den Berufsbildenden Schulen Was ist die TAEV nicht?  Ersatz für die ÖVE/ÖNORMEN  Ersatz für Gesetze und Verordnungen Seite 3 PG TAEV 2012 05.09.2012 Oesterreichs Energie
  • 4. TAEV 2012 Neuerungen in der TAEV 2012  Installation nach der Messeinrichtung  Berücksichtigung der Normen ÖVE/ÖNORM E 8669-1 und -2  Berücksichtigung der neuen Normen für fabriksfertige Schaltgerätekombinationen der Reihe ÖVE/ÖNORM EN 61439  Berücksichtigung der neuen Normen für Installationsrohre  Hilfestellung bei der Auswahl des richtigen Rohrquerschnitts  Aktualisierung der Normen für Anlagen besonderer Art und Anlagen in besonderen Räumen  PV Anlagen Anschlussschemen  Anschluss von Ladesäulen der Elektromobilität Seite 4 PG TAEV 2012 05.09.2012 Oesterreichs Energie
  • 5. TAEV 2012 Neuerungen in der TAEV 2012  Beispiel Anschluss einer Photovoltaikanlage Seite 5 PG TAEV 2012 05.09.2012 Oesterreichs Energie
  • 6. TAEV 2012 Neuerungen in der TAEV 2012  Elektromobilität  Überblick über alle relevanten Normen zum Thema  Erfordernisse an den Anschluss (Zählerplatz, Erdungsanlage, Schutzmaßnahme, Schutz gegen Umwelteinflüsse, zulässige Netzrückwirkungen, Steckersysteme) Steckertyp 2 der EN 62196-2 Seite 6 PG TAEV 2012 05.09.2012 Oesterreichs Energie
  • 7. TAEV 2012 Blitz- und Überspannungsschutz  Berücksichtigung der neuen Normenreihe ÖVE/ÖNORM EN 62305 sowie aller einschlägigen OVE Richtlinien und Fachinterpretationen  ÖVE/ÖNORM EN 62305 Reihe Blitzschutz  ÖVE/ÖNORM EN 50164 Reihe Blitzschutzbauteile  ÖVE/ÖNORM E 8014 Reihe Erdungsanlagen  Einschlägige ÖNORMEN (z.B. bauliche Vorkehrungen für Blitzschutzanlagen und Erdungsanlagen  ÖVE Richtlinie 6 – Reihe, Blitzschutz für Fliegende Bauten z.B. Zelte, Photovoltaikanlagen, SAT Anlagen  ÖVE Fachinformationen des OEK zum Thema Blitzschutz Seite 7 PG TAEV 2012 05.09.2012 Oesterreichs Energie
  • 8. TAEV 2012 Kooperation mit dem OVE  Traditionelle Zusammenarbeit und Abstimmung mit der Bundesinnung der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker  Kooperation mit dem OVE, der für die elektrotechnische Normung in Österreich verantwortlichen Stelle  Kombination mit dem Handbuch I des OVE zu den Errichtungsbestimmungen  Verbesserung der Vertriebsmöglichkeiten  Qualitative Verbesserung durch Einbindung der Experten des OVE  Verbesserung bei den Quellenangaben und Angabe der Links für die Fachinformationen des OEK www.TAEV.at https://www.ove.at/webshop Seite 8 PG TAEV 2012 05.09.2012 Oesterreichs Energie
  • 9. TAEV 2012 Neue Medien  Die TAEV wird erstmals als E-Book herausgegeben  Kompakt für den Techniker auf der Baustelle  Suchfunktion  Lesezeichenfunktion  Vergrößerung von Text und Schaltbildern möglich  Bei Verwendung eines elektronischen Normen-Abos alle Informationen auf einem Gerät Seite 9 PG TAEV 2012 05.09.2012 Oesterreichs Energie
  • 10. Danke für Ihre Aufmerksamkeit. Dipl. Ing. Gert Pascoli, MSc Leiter Technisches Consulting Oesterreichs Energie Brahmsplatz 3, 1040 Wien Tel +43 1 501 98-233 g.pascoli@oesterreichsenergie.at