SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
www.berechtigungsmanagement.com


4 Schritte durch das
Berechtigungsmanagement ORG

                                  Wer darf was?
                                  Seit wann und
                                       bis wann?
ORG – DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT.

  Wer darf was?
  Wer hat wem was gestattet?
  Seit wann und wie lange besteht die Berechtigung?

  Diese und weitere Fragen können Sie mit ORG binnen
  Sekunden beantworten!

  Zentrale Verwaltung aller Berechtigungen.
  Revisionssicher.

  ORG unterstützt Sie bei der Realisierung von ISO 27001.
Vorteile
DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT


                              Highlights

                                - Revisionssicher durch Transparenz / Historisierung
                                - Ausfallsicherheit durch Replikationsverfahren
                                - Abbildung komplexer fachlicher Berechtigungsregeln
                                - Rollenbasiert
                                - Ermöglicht Single Point of Administration & Control
                                - Plattformübergreifend
                                - Durch Schnittstellen leicht integrierbar (LDAP, SAP, …)
                                - Webbasiert
step 1
DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT


                              1.  ollenmodellierung
                                 R
                                 am Beispiel der Abteilung Vertrieb


                                                   XYZ GmbH

                                Einkauf            Produktion               Vertrieb

                                                                    Junior-            Senior-
                                                                    Vertrieb           Vertrieb
                                                                         Berechtigungen:
                                                             Parkplatz draußen         Parkplatz in Tiefgarage
                                                       Rabatt-Vergabe bis 2%           Rabatt-Vergabe unbegrenzt
                                          Zugriff auf selbstgenerierte Umsätze         Zugriff auf Umsätze von Key Accounts
step 2
DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT


                              2.  enutzte Einzelanwendungen der XYZ GmbH,
                                 G
                                 die einer Berechtigungsprüfung bedürfen

                                Zutrittskontrolle    Vertriebssystem     Kundendatenbank
                                 Zuteilung der       Skonto- und             Zugriff auf
                                 Parkplätze,         Rabattvergabe           selbstgenerierte
                                                                             Umsätze,
                                 Eintritt in         Auftragssummen
                                 Räumlichkeiten                              Zugriff auf
                                                     …                       Umsätze von
                                 …                                           Key Accounts
                                                                             …
step 3
   DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT


                                                     3.  bbildung der beiden Rollen
                                                        A
                                                           „Junior-Vertrieb“ und     „Senior-Vertrieb“
                                                        in den verwendeten Systemen ohne ORG

                                                        Zutrittskontrolle      Vertriebssystem      Kundendatenbank
BEISPIEL:
            Mitglieder der Rolle „Junior-Vertrieb“
            besitzen NICHT die Berechtigung in der
                                                                P
                                                                 arkplatz           Rabatt-              Z
                                                                                                           ugriff
            Tiefgarage zu parken.                               draußen              Vergabe              auf selbst-
            Mitglieder der Rolle „Senior-Vertrieb“
            sind berechtigt ihr Fahrzeug in der                                      bis 2 %              generierte
            Tiefgarage abzustellen.                             Parkplatz in                              Umsätze
            Die Berechtigungsstruktur und die Zu-               Tiefgarage           Rabatt-
            ord­ ung der einzelnen Mitarbeiter
               n
            wird hier manuell in den verwendeten                                     Vergabe              Z
                                                                                                           ugriff
            Systemen angelegt und gepflegt.
                                                                                     unbegrenzt           auf Umsätze
                                                                                                          von Key
                                                                                                          Accounts
step 4
  DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT


                                                 4.  dministration der Anwendungen
                                                    A
                                                    der XYZ GmbH

ORG zentralisiert die Rollenmodellierung und
administriert die Berechtigungen innerhalb der     ohne ORG:                          mit ORG:
verwendeten Systeme zentral.
Jedem Benutzer (Mitarbeiter) können ein oder
mehrere Rollen zugeteilt werden.
                                                   separate Administration            zentrale Administration aller Rollen
Ein Abteilungsleiter hat beispielsweise die
gleichen Berechtigungen wie ein Mitarbeiter                 Zutrittskontrolle                            Zutrittskontrolle
und darüber hinaus die Berechtigungen,
die er als Abteilungsleiter bedarf - z.B. die      Admin
Freigabeberechtigung von Überweisungen.


                                                            Vertriebssystem                              Vertriebssystem
                                                   Admin

                                                            Kundendatenbank                              Kundendatenbank
                                                   Admin
Vorteile
DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT


                              Highlights

                                - Revisionssicher durch Transparenz / Historisierung
                                - Ausfallsicherheit durch Replikationsverfahren
                                - Abbildung komplexer fachlicher Berechtigungsregeln
                                - Rollenbasiert
                                - Ermöglicht Single Point of Administration  Control
                                - Plattformübergreifend
                                - Durch Schnittstellen leicht integrierbar (LDAP, SAP, …)
                                - Webbasiert
ORG – DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT.

  Möchten Sie per Knopfdruck erfahren welche
  Benutzerrechte Ihre Mitarbeiter haben?

  Und sie per Drag  Drop zentral gesteuert in
  allen Anwendungen zeitgleich anpassen?

  Dann ist ORG die richtige Lösung für Sie.



  www.berechtigungsmanagement.com
  www.fsp-gmbh.com

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Markus wilhelm facebook user-daten nutzbar machen
Markus wilhelm   facebook user-daten nutzbar machenMarkus wilhelm   facebook user-daten nutzbar machen
Markus wilhelm facebook user-daten nutzbar machen
Markus Wilhelm
 
Capitulo i medicina
Capitulo i medicinaCapitulo i medicina
Capitulo i medicina
Patricio Moncayo Echeverría
 
Produkt- und Vermarktungsstrategien für digitale Inhalte
Produkt- und Vermarktungsstrategien für digitale InhalteProdukt- und Vermarktungsstrategien für digitale Inhalte
Produkt- und Vermarktungsstrategien für digitale Inhalte
Kirchner + Robrecht management consultants
 
Code Review Checklist
Code Review ChecklistCode Review Checklist
Code Review Checklist
Intersog
 
Estadisticaa
EstadisticaaEstadisticaa
Estadisticaa
skytly
 
LOS SENTIDOS
LOS SENTIDOSLOS SENTIDOS
LOS SENTIDOS
kathynena
 
Bertolini actividad5
Bertolini actividad5Bertolini actividad5
Bertolini actividad5
belen5_10
 
Conceptos 2
Conceptos 2Conceptos 2
El alumnado de la Universidad visita El Puche
El alumnado de la Universidad visita El PucheEl alumnado de la Universidad visita El Puche
El alumnado de la Universidad visita El Puche
domingo-mayor51
 
Diptongo presentacion completa
Diptongo presentacion completaDiptongo presentacion completa
Diptongo presentacion completa
PaoLa Garcia
 
Die STARS Methode (Self-Marketing)
Die STARS Methode (Self-Marketing)Die STARS Methode (Self-Marketing)
Die STARS Methode (Self-Marketing)
AKAD Business
 
Comercio Electronico/Investigacion 3
 Comercio Electronico/Investigacion 3 Comercio Electronico/Investigacion 3
Comercio Electronico/Investigacion 3
garyortiz
 
Mayra presentacion
Mayra presentacionMayra presentacion
Mayra presentacion
mayra_luis
 
Medios de Pago/ DineroElectronico o Digital
Medios de Pago/ DineroElectronico o DigitalMedios de Pago/ DineroElectronico o Digital
Medios de Pago/ DineroElectronico o Digital
garyortiz
 
Nuevo cuadro 3
Nuevo cuadro 3Nuevo cuadro 3
Nuevo cuadro 3
mayra_luis
 
Els dinosaures
Els dinosauresEls dinosaures
Els dinosaures
carol_elx
 
Generación
GeneraciónGeneración
Generación
Yuhs Og Iv
 
Metodologia a la investigacion cientifica
Metodologia a la investigacion cientificaMetodologia a la investigacion cientifica
Metodologia a la investigacion cientifica
Agustin Adames
 

Andere mochten auch (20)

Markus wilhelm facebook user-daten nutzbar machen
Markus wilhelm   facebook user-daten nutzbar machenMarkus wilhelm   facebook user-daten nutzbar machen
Markus wilhelm facebook user-daten nutzbar machen
 
Capitulo i medicina
Capitulo i medicinaCapitulo i medicina
Capitulo i medicina
 
Produkt- und Vermarktungsstrategien für digitale Inhalte
Produkt- und Vermarktungsstrategien für digitale InhalteProdukt- und Vermarktungsstrategien für digitale Inhalte
Produkt- und Vermarktungsstrategien für digitale Inhalte
 
BACHELOR DEGREE
BACHELOR DEGREEBACHELOR DEGREE
BACHELOR DEGREE
 
Code Review Checklist
Code Review ChecklistCode Review Checklist
Code Review Checklist
 
Estadisticaa
EstadisticaaEstadisticaa
Estadisticaa
 
LOS SENTIDOS
LOS SENTIDOSLOS SENTIDOS
LOS SENTIDOS
 
Bertolini actividad5
Bertolini actividad5Bertolini actividad5
Bertolini actividad5
 
Conceptos 2
Conceptos 2Conceptos 2
Conceptos 2
 
El alumnado de la Universidad visita El Puche
El alumnado de la Universidad visita El PucheEl alumnado de la Universidad visita El Puche
El alumnado de la Universidad visita El Puche
 
Diptongo presentacion completa
Diptongo presentacion completaDiptongo presentacion completa
Diptongo presentacion completa
 
Die STARS Methode (Self-Marketing)
Die STARS Methode (Self-Marketing)Die STARS Methode (Self-Marketing)
Die STARS Methode (Self-Marketing)
 
Comercio Electronico/Investigacion 3
 Comercio Electronico/Investigacion 3 Comercio Electronico/Investigacion 3
Comercio Electronico/Investigacion 3
 
Stand 1,2,3,4,6
Stand 1,2,3,4,6Stand 1,2,3,4,6
Stand 1,2,3,4,6
 
Mayra presentacion
Mayra presentacionMayra presentacion
Mayra presentacion
 
Medios de Pago/ DineroElectronico o Digital
Medios de Pago/ DineroElectronico o DigitalMedios de Pago/ DineroElectronico o Digital
Medios de Pago/ DineroElectronico o Digital
 
Nuevo cuadro 3
Nuevo cuadro 3Nuevo cuadro 3
Nuevo cuadro 3
 
Els dinosaures
Els dinosauresEls dinosaures
Els dinosaures
 
Generación
GeneraciónGeneración
Generación
 
Metodologia a la investigacion cientifica
Metodologia a la investigacion cientificaMetodologia a la investigacion cientifica
Metodologia a la investigacion cientifica
 

Ähnlich wie ORG - DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT

We Do Web Sphere Deutsch Webcast On24
We Do Web Sphere Deutsch   Webcast On24We Do Web Sphere Deutsch   Webcast On24
We Do Web Sphere Deutsch Webcast On24
Christoph Goertz
 
Understanding Revolutionary Technology in Today's Data Security Environment
Understanding Revolutionary Technology in Today's Data Security EnvironmentUnderstanding Revolutionary Technology in Today's Data Security Environment
Understanding Revolutionary Technology in Today's Data Security Environment
Protegrity
 
Wechselwirkung in den Provisionsmodellen und Vergütungskonzepten
Wechselwirkung in den Provisionsmodellen und VergütungskonzeptenWechselwirkung in den Provisionsmodellen und Vergütungskonzepten
Wechselwirkung in den Provisionsmodellen und Vergütungskonzepten
FABIS Sales Solutions GmbH & Co. KG
 
Die zehn Erfolgsfaktoren im E-Commerce
Die zehn Erfolgsfaktoren im E-CommerceDie zehn Erfolgsfaktoren im E-Commerce
Die zehn Erfolgsfaktoren im E-Commerce
Connected-Blog
 
Brandpromotion Activation Suite
Brandpromotion Activation SuiteBrandpromotion Activation Suite
Brandpromotion Activation Suite
DAVIES MEYER
 
Lizenzmanagement in der Praxis
Lizenzmanagement in der PraxisLizenzmanagement in der Praxis
Lizenzmanagement in der Praxis
Digicomp Academy AG
 
Variable Gehaltsanteile und Zielvereinbarungen revisionssicher abrechnen
Variable Gehaltsanteile und Zielvereinbarungen revisionssicher abrechnenVariable Gehaltsanteile und Zielvereinbarungen revisionssicher abrechnen
Variable Gehaltsanteile und Zielvereinbarungen revisionssicher abrechnen
FABIS Sales Solutions GmbH & Co. KG
 
SAP Cloud Identity Access Governance vs. SAP GRC, Access Control - Ein techni...
SAP Cloud Identity Access Governance vs. SAP GRC, Access Control - Ein techni...SAP Cloud Identity Access Governance vs. SAP GRC, Access Control - Ein techni...
SAP Cloud Identity Access Governance vs. SAP GRC, Access Control - Ein techni...
IBsolution GmbH
 
Customer Experience Optimization: Kleine Änderungen, große Wirkung
Customer Experience Optimization: Kleine Änderungen, große WirkungCustomer Experience Optimization: Kleine Änderungen, große Wirkung
Customer Experience Optimization: Kleine Änderungen, große Wirkung
Connected-Blog
 
Compliance needs transparency
Compliance needs transparencyCompliance needs transparency
Compliance needs transparency
BalaBit
 
Sage SalesLogix 8.0 Broschüre Deutsch 2012
Sage SalesLogix 8.0 Broschüre Deutsch 2012Sage SalesLogix 8.0 Broschüre Deutsch 2012
Sage SalesLogix 8.0 Broschüre Deutsch 2012
Custemotion Unternehmensberatung UG (haftungsbeschränkt)
 
BüroWARE VENDING - Die ERP Branchenlösung für Automatenaufsteller (Operator)
BüroWARE VENDING - Die ERP Branchenlösung für Automatenaufsteller (Operator)BüroWARE VENDING - Die ERP Branchenlösung für Automatenaufsteller (Operator)
BüroWARE VENDING - Die ERP Branchenlösung für Automatenaufsteller (Operator)
softenginegmbh
 
Oscocco tagung 2010_neue_erfa_ansaetze
Oscocco tagung 2010_neue_erfa_ansaetzeOscocco tagung 2010_neue_erfa_ansaetze
Oscocco tagung 2010_neue_erfa_ansaetze
Oscocco GmbH
 

Ähnlich wie ORG - DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT (19)

We Do Web Sphere Deutsch Webcast On24
We Do Web Sphere Deutsch   Webcast On24We Do Web Sphere Deutsch   Webcast On24
We Do Web Sphere Deutsch Webcast On24
 
Smec ebusiness breakfast bmw münchen
Smec ebusiness breakfast bmw münchenSmec ebusiness breakfast bmw münchen
Smec ebusiness breakfast bmw münchen
 
add2U Profil
add2U Profiladd2U Profil
add2U Profil
 
20110321 activiti märz
20110321 activiti märz20110321 activiti märz
20110321 activiti märz
 
Understanding Revolutionary Technology in Today's Data Security Environment
Understanding Revolutionary Technology in Today's Data Security EnvironmentUnderstanding Revolutionary Technology in Today's Data Security Environment
Understanding Revolutionary Technology in Today's Data Security Environment
 
Wechselwirkung in den Provisionsmodellen und Vergütungskonzepten
Wechselwirkung in den Provisionsmodellen und VergütungskonzeptenWechselwirkung in den Provisionsmodellen und Vergütungskonzepten
Wechselwirkung in den Provisionsmodellen und Vergütungskonzepten
 
20110203 jug stuttgart
20110203 jug stuttgart20110203 jug stuttgart
20110203 jug stuttgart
 
Die zehn Erfolgsfaktoren im E-Commerce
Die zehn Erfolgsfaktoren im E-CommerceDie zehn Erfolgsfaktoren im E-Commerce
Die zehn Erfolgsfaktoren im E-Commerce
 
Brandpromotion Activation Suite
Brandpromotion Activation SuiteBrandpromotion Activation Suite
Brandpromotion Activation Suite
 
Lizenzmanagement in der Praxis
Lizenzmanagement in der PraxisLizenzmanagement in der Praxis
Lizenzmanagement in der Praxis
 
Variable Gehaltsanteile und Zielvereinbarungen revisionssicher abrechnen
Variable Gehaltsanteile und Zielvereinbarungen revisionssicher abrechnenVariable Gehaltsanteile und Zielvereinbarungen revisionssicher abrechnen
Variable Gehaltsanteile und Zielvereinbarungen revisionssicher abrechnen
 
2012 03-30 activiti undjavaee6
2012 03-30 activiti undjavaee62012 03-30 activiti undjavaee6
2012 03-30 activiti undjavaee6
 
SAP Cloud Identity Access Governance vs. SAP GRC, Access Control - Ein techni...
SAP Cloud Identity Access Governance vs. SAP GRC, Access Control - Ein techni...SAP Cloud Identity Access Governance vs. SAP GRC, Access Control - Ein techni...
SAP Cloud Identity Access Governance vs. SAP GRC, Access Control - Ein techni...
 
Customer Experience Optimization: Kleine Änderungen, große Wirkung
Customer Experience Optimization: Kleine Änderungen, große WirkungCustomer Experience Optimization: Kleine Änderungen, große Wirkung
Customer Experience Optimization: Kleine Änderungen, große Wirkung
 
Compliance needs transparency
Compliance needs transparencyCompliance needs transparency
Compliance needs transparency
 
Sage SalesLogix 8.0 Broschüre Deutsch 2012
Sage SalesLogix 8.0 Broschüre Deutsch 2012Sage SalesLogix 8.0 Broschüre Deutsch 2012
Sage SalesLogix 8.0 Broschüre Deutsch 2012
 
BüroWARE VENDING - Die ERP Branchenlösung für Automatenaufsteller (Operator)
BüroWARE VENDING - Die ERP Branchenlösung für Automatenaufsteller (Operator)BüroWARE VENDING - Die ERP Branchenlösung für Automatenaufsteller (Operator)
BüroWARE VENDING - Die ERP Branchenlösung für Automatenaufsteller (Operator)
 
20110223 activiti
20110223 activiti20110223 activiti
20110223 activiti
 
Oscocco tagung 2010_neue_erfa_ansaetze
Oscocco tagung 2010_neue_erfa_ansaetzeOscocco tagung 2010_neue_erfa_ansaetze
Oscocco tagung 2010_neue_erfa_ansaetze
 

ORG - DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT

  • 1. www.berechtigungsmanagement.com 4 Schritte durch das Berechtigungsmanagement ORG Wer darf was? Seit wann und bis wann?
  • 2. ORG – DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT. Wer darf was? Wer hat wem was gestattet? Seit wann und wie lange besteht die Berechtigung? Diese und weitere Fragen können Sie mit ORG binnen Sekunden beantworten! Zentrale Verwaltung aller Berechtigungen. Revisionssicher. ORG unterstützt Sie bei der Realisierung von ISO 27001.
  • 3. Vorteile DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT Highlights - Revisionssicher durch Transparenz / Historisierung - Ausfallsicherheit durch Replikationsverfahren - Abbildung komplexer fachlicher Berechtigungsregeln - Rollenbasiert - Ermöglicht Single Point of Administration & Control - Plattformübergreifend - Durch Schnittstellen leicht integrierbar (LDAP, SAP, …) - Webbasiert
  • 4. step 1 DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT 1. ollenmodellierung R am Beispiel der Abteilung Vertrieb XYZ GmbH Einkauf Produktion Vertrieb Junior- Senior- Vertrieb Vertrieb Berechtigungen: Parkplatz draußen Parkplatz in Tiefgarage Rabatt-Vergabe bis 2% Rabatt-Vergabe unbegrenzt Zugriff auf selbstgenerierte Umsätze Zugriff auf Umsätze von Key Accounts
  • 5. step 2 DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT 2. enutzte Einzelanwendungen der XYZ GmbH, G die einer Berechtigungsprüfung bedürfen Zutrittskontrolle Vertriebssystem Kundendatenbank Zuteilung der Skonto- und Zugriff auf Parkplätze, Rabattvergabe selbstgenerierte Umsätze, Eintritt in Auftragssummen Räumlichkeiten Zugriff auf … Umsätze von … Key Accounts …
  • 6. step 3 DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT 3. bbildung der beiden Rollen A „Junior-Vertrieb“ und „Senior-Vertrieb“ in den verwendeten Systemen ohne ORG Zutrittskontrolle Vertriebssystem Kundendatenbank BEISPIEL: Mitglieder der Rolle „Junior-Vertrieb“ besitzen NICHT die Berechtigung in der P arkplatz Rabatt- Z ugriff Tiefgarage zu parken. draußen Vergabe auf selbst- Mitglieder der Rolle „Senior-Vertrieb“ sind berechtigt ihr Fahrzeug in der bis 2 % generierte Tiefgarage abzustellen. Parkplatz in Umsätze Die Berechtigungsstruktur und die Zu- Tiefgarage Rabatt- ord­ ung der einzelnen Mitarbeiter n wird hier manuell in den verwendeten Vergabe Z ugriff Systemen angelegt und gepflegt. unbegrenzt auf Umsätze von Key Accounts
  • 7. step 4 DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT 4. dministration der Anwendungen A der XYZ GmbH ORG zentralisiert die Rollenmodellierung und administriert die Berechtigungen innerhalb der ohne ORG: mit ORG: verwendeten Systeme zentral. Jedem Benutzer (Mitarbeiter) können ein oder mehrere Rollen zugeteilt werden. separate Administration zentrale Administration aller Rollen Ein Abteilungsleiter hat beispielsweise die gleichen Berechtigungen wie ein Mitarbeiter Zutrittskontrolle Zutrittskontrolle und darüber hinaus die Berechtigungen, die er als Abteilungsleiter bedarf - z.B. die Admin Freigabeberechtigung von Überweisungen. Vertriebssystem Vertriebssystem Admin Kundendatenbank Kundendatenbank Admin
  • 8. Vorteile DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT Highlights - Revisionssicher durch Transparenz / Historisierung - Ausfallsicherheit durch Replikationsverfahren - Abbildung komplexer fachlicher Berechtigungsregeln - Rollenbasiert - Ermöglicht Single Point of Administration Control - Plattformübergreifend - Durch Schnittstellen leicht integrierbar (LDAP, SAP, …) - Webbasiert
  • 9. ORG – DAS BERECHTIGUNGSMANAGEMENT. Möchten Sie per Knopfdruck erfahren welche Benutzerrechte Ihre Mitarbeiter haben? Und sie per Drag Drop zentral gesteuert in allen Anwendungen zeitgleich anpassen? Dann ist ORG die richtige Lösung für Sie. www.berechtigungsmanagement.com www.fsp-gmbh.com