SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1
Open Data im
Destinations-Marketing
Immenstadt, September 2018
Wolfgang Ksoll
2
Tourismus im Wirtschaftswunder
Tourismus im Wirtschaftswunder
• Eigenheim
• Eigenes Auto
• Italien Urlaub
Mit dem Auto über die Alpen nach Rimini zum Zelten
Die Destination Italien wurde in den 1950ern und 1060ern intensiv von
Entertainment Industrie (Schlager, Filme) unterstützt.
Das geht heute nicht mehr. Was dann? Neudeutsch: Was geht?
http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/2015/07/31/bella-italia-die-italienliebe-der-deutschen/
Autoaufkleber als Trophäe, dass man
es mit seinem VW-Käfer oder NSU
Prinz4 über Alpenpässe geschafft hat
3
Trends im Tourismus
• Zielgebiete schwanken: wg. Sicherheit weniger Türkei + Ägypten, mehr Spanien + Deutschland
• Pauschalreisen mit Flug/Schiff und Unterkunft weniger durch Reisebüro,
mehr Markttransparenz durch Internet
• Mehr Reisende buchen direkt im Internet aber Veranstalter, Hotels, Transportunternehmer hatten
wegen Reisebüros wenig Kundenkontakt, Ausflüge werden nachgefragt
• Neben Badeurlaub am Meer und Skiurlaub im Gebirge treten auch vermehrt inländische Reiseziele zum
Wandern.
Beispiele: nördlicher Niederrhein mit Fahrrad, Rennsteig in Thüringen, Jakobsweg für
Katholiken, Lutherweg für Protestanten, renaturierte Bergbaugebiete (NRW, Braunkohle Ostdeutschland,
Harz, Erzgebirge), Seenplatte in Meck.-Pomm., Kulturreisen (Bustouren zur Gotik, Studiosus), usw.
• Demografisch: die Babyboomer gehen in (noch hohe) Rente. Laufen oft zu Fuß durch Deutschland
• Reisen werden individueller geplant: Reisende wollen neben Transport und Unterkunft auch
Informationen über Destinations und was sie da machen können
• Wer stellt zusätzlich Daten bereit? Touristik-Unternehmen, Staat, Kommunen, Zivilgesellschaft? Alle
zusammen? Wie? Auf Karten im Web, mit Apps für Smartphones? Bandbreite an der Destination? Sind
die Daten offen für individuelle Mixturen?
4
Katholischer Jakobsweg (in Rumeln) mit Unterkunft,
Restaurants, ÖPNV, Sehenswürdigkeiten, Erste Hilfe
http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/2016/09/17/wanderweg-steinkohlenbergbau-
am-linken-niederrhein-und-open-data/
http://gmgv-moers.de/416-0-Neu-Bergbauwanderweg.html
https://www.offenesdatenportal.de/dataset/bergbauwanderweg
Bergbauwanderweg (um Moers) mit Zechen und
Route (zwei Stunden Arbeit mit Google Maps)
http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/2014/05/11/jakobsweg-in-
rumeln-kaldenhausen/
Einfache Beispiele mit Wanderweg-Karten (Google Maps)
5
Wanderungen in der Mark Brandenburg
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1937645189579333&type=1&l=d11c5e8875
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.2033115330032318&type=1&l=c8bd81f0d1
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.2021635437846974&type=1&l=01f211dfd5
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1975987282411790&type=1&l=92aae91f89
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1959813980695787&type=1&l=6ac216c50c
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1944840695526449&type=1&l=80ee943134
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1545967365413786&type=1&l=17c15237d2
Zum Abruf ist leider Facebook-Account nötig, trotz „öffentlich“
6
Eigene Wanderungen mit Karten online planen
http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/2015/05/30/wanderung-im-land-teltow-flaming/
Karte für Wanderung im Landkreis Teltow-
Fläming/Brandenburg. Kriterien:
• Fußweg ca. 3 Stunden
• Wald- und Wiesen für Fußgänger und Hunde
• Start und Ende Bahnhof Jüterbog
Sehenswürdigkeiten:
• Ehemaliges Militärgelände
• Dorf Grüna
• Kloster Zinna
Planung
• Weg und Zeiten mit Google Maps
• Züge (geht auch mit Google, sonst Bahn.de)
• Sehenswürdigkeiten
Karte ggf. ausdrucken oder downloaden, falls
kein Mobilfunk-Netz
7
Eigene Wanderungen mit Karten online planen
Ergänzungen zu Jüterbog Wanderung mit
ÖPV-Verbindungen
Suchen auf http://www.naturtrip.org
ÖPV-Daten von VBB, Deutsche Bahn
Anwendung von www.route360.net
Karte Open Street Map
8
Berliner Mauerweg
https://www.berlin.de/mauer/mauerweg/
160 km entlang der ehemaligen Mauer in
Berlin für Fuß- und Fahrradwanderungen
Koordinaten als GPX-Datei (lässt sich von
Google-Earth z.B. einlesen)
Nutzungslizenz halboffen:
• CC BY 3.0 DE
• Teilen und Bearbeiten frei
• Aber Namensnennung:
„ Sie müssen angemessene Urheber- und
Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz
beifügen und angeben, ob Änderungen
vorgenommen wurden.
9
Wander-Routenkarte - Naturpark Oberer Bayerischer Wald
http://www.arcgis.com/
Wanderrouten bereitgestellt von IkGIS Cham
Karte mit ArcGIS von ESRI hergestellt
GPX-Daten zum Export
10
Lutherweg in Thüringen
Daten sind offen und der Weg downloadbar
Thüringen hat auch Jakobsweg
http://www.lutherweg.de/wegverlauf/thueringen/
http://www.lutherweg.de/kontakt-und-service/downloads/
Siehe auch App „Luther to go“
Informationen für Reisebuchungen und
Tourenplanung (150 T€ Wirtschaftsförderung
vom Land Thüringen), Daten (noch) nicht offen
http://www.thueringen24.de/thueringen/article207826471/Mi
t-dem-Smartphone-auf-Luthers-Spuren-App-zum-
Reformationsjubilaeum.html
Protestantische komplexere Wanderweg-Karten (Google Maps, OSM)
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Thueringen-Tourismus-
kuenftig-per-Mausklick-und-App-4059365.html
11
http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/2011/10/16/gotische-kathedralen-ein-open-data-projekt/
http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/gotik/
http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/2012/06/22/gotische-kathedralen-der-xantener-dom-
open-data/
Gotik-Reisen
http://www.lacordee-reisen.de/nc/lc/angebote/angebote-
details/5_tage_die_strasse_der_kathedralen_eine_reise_in_die_gotik/kate
gorie/39,6/first/39/second/6.html
http://www.kultour-
natour.de/KNReisen/Aktuell/tabid/317/trip/KATHEDRALEN-
ENGLANDS/sttdid[725]/j77Ibd6dNBD1D702XXYPl9/stru[725]/185/
Default.aspx
Gotik-Reise England Gotik-Reise Frankreich
12
Gotik-Reisen
http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/2012/11/03/gotik-und-google-ein-dreamteam/
Karte mit Markern für Gotik-Bauwerke. In den Markern Links auf weiter Infos (Wikipedia, Blogs, Betreiber, usw.)
3D-Modelle (und Fotos ) in Google Earth Fotos in Google Streetview (Marker immer westlich setzen ;-)
Objekte in den Karten sind mit KML (Keyhole Markup Language) leicht exportierbar/importierbar
13
Reiseland Brandenburg
Tolle Karte im Web und als
kostenlose App
Super Informationsangebot
Google Maps mit Falk, OSM usw.
Zahlreiche Selektoren, z.B.
• Sehenswürdigkeiten
• Unterkünfte
• Restaurants
• Wanderwege
• usw., usw.
• Leider nicht offen (Open Data)
zum Erstellen eigener Karten
• Kein Durchgriff auf
Satellitenbilder, Streetview, usw.
• Harte Landesgrenze
www.reiseland-brandenburg.de/
www.reiseland-niedersachsen.de/
14
BayernAtlas
Karte im Web und als kostenlose
App
Super Informationsangebot
Zahlreiche Selektoren, z.B.
• Sehenswürdigkeiten
• Attraktionen
• Wanderwege
• Wanderwege/Radwege
• Freibäder/Hallenbäder
• Leider nicht offen (Open Data)
zum Erstellen eigener Karten
• Harte Landesgrenze
• KML/GPX Import/Export
• BayernAtlasApp (iOS + Android)
• Download von Karten kosten-
pflichtig (bei Google Maps
kostenlos)
https://geoportal.bayern.de/bayernatlas/index.html
15
Routenplaner outdooractive
Planer auf OSM-Basis
(Wandern, Rad, Laufen, Skaten,
Bergsteigen, Winter, Wasser
Pferde)
• Weg mit Eigenschaften kann
geplant werden
(Zeit, Länge, Höhenunterschiede)
• Einblendbar: Restaurants,
Unterkünfte, Touren, uvm.
• Downloadbare GPX, KML, PDF
Preise:
Free 00.00 €/Jahr
Pro 29,90 €/Jahr
Pro+ 59,99 €/Jahr
https://www.outdooractive.com/de/tourenplaner/
16
Wanderplaner komoot
Planer auf OSM-Basis
(Wandern, Rad, Laufen)
• Weg mit Eigenschaften kann
geplant werden
(Zeit, Länge, Höhenunterschiede)
• Einblendbar: Restaurants,
Unterkünfte, Zeltplätze, ÖPNV,
Parkplätze
• Downloadbare Karten
https://www.komoot.de/plan/@51.9848801,13.3428955,8z
17
Nationalparks und Wanderwege – Visit Great Britain
• Deutsche Werbung auf Facebook
• Fernwanderwege in Englisch
(National Trails)
• Unterkünfte, Transport usw. auf
Karte
• GPX-Daten für eigene Karte
https://www.visitbritain.com/de/de/nationalparks-und-wanderwege
http://www.nationaltrail.co.uk/the-trails
18
Weitere Wanderwegrohdaten (Wandern, Rad, Laufen)
• Jena, Thüringen, Touristische Radwege
https://opendata.jena.de/group/kultur-sport-tourismus
Aber: nur JSON- und WMS-Formate, JSON mit geojson.io nicht zu KML wandellbar
• Wanderwegewelt
Zahlreiche Wanderungen. Wege als gpx-Daten auf kartenübersicht downloadbar
http://www.wanderwegewelt.de/blog/
http://www.wanderwegewelt.de/blog/kartenuebersicht/
• GPSies
Strecken erstellen oder downloaden
http://www.gpsies.com mit Konvertor http://www.gpsies.com/convert.do
• Wandern aktiv: Viele dokumentierte Wanderwege mit Texten, Fotos, Infos, Unterkünften und Routen als GPX- oder
KML-Dateien downloadbar
http://www.wandern-aktiv.de
19
http://servicemap.disit.org/WebAppGrafo/mappa.jsp
http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/2016/08/29/semantic-
web-und-open-data/
Florenz Semantic Web-Projekt Km4City an Universität
Horizon2020 Projekt der EU:
http://www.disit.org/drupal/?q=node/6056
Mit touristischer Anwendung
Forschungsprojekt Universität Florenz mit Semantischem Web
20
Unterkünfte:
- Hotels,
- Pensionen,
- Airbnb
Datenanbieter und –nutzer im Tourismus auch mit Open Data
Flüge
Reiseveranstalter
Reisebüro
Selbst geplante
Reisen mit eigenen
Karten
Komplettangebote
von
Reiseveranstalter
ggf. über Reisebüro
Kommerzielle
Pakete mit eigener
Veredelung
(Routen, Sehens-
würdigkeiten)
Sehenswürdigkeiten in
Wikipedia (Open Data)
Routen durch
Kommunen,
Kirchen, andere als
Open Data
Geschlossene
Datenangebote
durch staatliche
Wirtschafts-
förderung
Kommerzielle
Angebote zur
Tourenplanung
Portale für Flüge,
Unterkünfte, ÖPNV
(hohe Preistransparenz)
Offenheit,
Individualisierung
Kundennähe
Bahn, ÖPNV
(Plan, Echtzeit)
21
Zusammenfassung
• Durch das Internet ändert sich auch der Tourismus: nachgefragte Destinationen, Pakete,
Erlebnisansprüche
• Die Branche ist im Umbruch, um sich mehr als früher am Kunden auszurichten, also Ausrichtung mehr
an der Nachfrage als am Angebot
• Kunden kaufen weniger im Reisebüro, mehr Online
• Reisen werden individueller zusammengestellt
• Neben Badeurlaub im Sommer und Skiurlaub im Winter treten eine Vielzahl von Nachfragen :
Erlebnisurlaub, Actionurlaub, Städte- und Kulturtourismus, Urlaub mit Kindern, Fahrradtouren,
Wanderungen (nördlicher Niederrhein mit Fahrrad, Rennsteig in Thüringen, Jakobsweg für
Katholiken, Lutherweg für Protestanten, renaturierte Bergbaugebiete (NRW, Braunkohle Ostdeutschland,
Harz, Erzgebirge), Seenplatte in Meck.-Pomm., Kulturreisen (Bustouren zur Gotik, Studiosus), usw.).
• Mehr Daten müssen bereitgestellt werden (einerseits als Information für den Touristen, andererseits zur
individuellen Planung bis hin zur Zusammenstellungen eigener Karten.
• Regionen, Kommunen, Touristikanbieter müssen mehr Informationsarbeit leisten, um Destinations im
Wettbewerb attraktiver zu machen (und auch findbar)
• Das schafft nicht mehr ein zentraler Datenanbieter sondern nur noch Teams von Stakeholdern (auch
über Verwaltungsgrenzen hinweg, siehe Lutherweg oder Jakobsweg)
• Wer stellt zusätzlich Daten bereit? Touristik-Unternehmen, Staat, Kommunen, Zivilgesellschaft
(OKFN), Touristen als Crowdsourcing? Alle zusammen? Wie? Auf Karten im Web, mit Apps für
Smartphones? Bandbreite an der Destination? Sind die Daten offen für individuelle Mixturen
(Bereitstellung auch maschinenlesbar (XLS, CSV, KML, KMZ z.B. für Google Maps als
Planungswerkzeug für den Reisenden?
• Siehe auch „BMWi: Tourismusperspektiven in ländlichen Räumen Handlungsempfehlungen zur
Förderung des Tourismus in ländlichen Räumen“
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Publikationen/Tourismus/tourismusperspektiven-in-laendlichen-raeumen.html
22
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit!
Wolfgang Ksoll
Ksoll@viderum.com
http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Wolfgang Ksoll

Finedust Northern Germany New Year's Eve 2017
Finedust Northern Germany New Year's Eve 2017Finedust Northern Germany New Year's Eve 2017
Finedust Northern Germany New Year's Eve 2017
Wolfgang Ksoll
 
Satellitendaten für Smart Cities
Satellitendaten für Smart CitiesSatellitendaten für Smart Cities
Satellitendaten für Smart Cities
Wolfgang Ksoll
 
Grosse Projekte in der Wissenschaft am Beispiel von NextGEOSS
Grosse Projekte in der Wissenschaft am Beispiel von NextGEOSSGrosse Projekte in der Wissenschaft am Beispiel von NextGEOSS
Grosse Projekte in der Wissenschaft am Beispiel von NextGEOSS
Wolfgang Ksoll
 
Open Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Open Data - Wertschöpfung im digitalen ZeitalterOpen Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Open Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Wolfgang Ksoll
 
E-Government in Deutschland 2016
E-Government in Deutschland 2016E-Government in Deutschland 2016
E-Government in Deutschland 2016
Wolfgang Ksoll
 
Open Data und Tourismus
Open Data und TourismusOpen Data und Tourismus
Open Data und Tourismus
Wolfgang Ksoll
 
PRINCE2 Agile - brauchen wir das?
PRINCE2 Agile - brauchen wir das?PRINCE2 Agile - brauchen wir das?
PRINCE2 Agile - brauchen wir das?
Wolfgang Ksoll
 
Zugangseröffnung im E-Government
Zugangseröffnung im E-GovernmentZugangseröffnung im E-Government
Zugangseröffnung im E-Government
Wolfgang Ksoll
 
PRINCE2 Agile - brauchen wir das?
PRINCE2 Agile - brauchen wir das?PRINCE2 Agile - brauchen wir das?
PRINCE2 Agile - brauchen wir das?
Wolfgang Ksoll
 
Bpug2014 vortrag-ksoll
Bpug2014 vortrag-ksollBpug2014 vortrag-ksoll
Bpug2014 vortrag-ksoll
Wolfgang Ksoll
 
PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?
PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?
PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?Wolfgang Ksoll
 
Bürgerhotline 115 - ein nationales Großprojekt (2009)
Bürgerhotline 115 - ein nationales Großprojekt (2009)Bürgerhotline 115 - ein nationales Großprojekt (2009)
Bürgerhotline 115 - ein nationales Großprojekt (2009)
Wolfgang Ksoll
 
PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?
PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?
PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?
Wolfgang Ksoll
 

Mehr von Wolfgang Ksoll (13)

Finedust Northern Germany New Year's Eve 2017
Finedust Northern Germany New Year's Eve 2017Finedust Northern Germany New Year's Eve 2017
Finedust Northern Germany New Year's Eve 2017
 
Satellitendaten für Smart Cities
Satellitendaten für Smart CitiesSatellitendaten für Smart Cities
Satellitendaten für Smart Cities
 
Grosse Projekte in der Wissenschaft am Beispiel von NextGEOSS
Grosse Projekte in der Wissenschaft am Beispiel von NextGEOSSGrosse Projekte in der Wissenschaft am Beispiel von NextGEOSS
Grosse Projekte in der Wissenschaft am Beispiel von NextGEOSS
 
Open Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Open Data - Wertschöpfung im digitalen ZeitalterOpen Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Open Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
 
E-Government in Deutschland 2016
E-Government in Deutschland 2016E-Government in Deutschland 2016
E-Government in Deutschland 2016
 
Open Data und Tourismus
Open Data und TourismusOpen Data und Tourismus
Open Data und Tourismus
 
PRINCE2 Agile - brauchen wir das?
PRINCE2 Agile - brauchen wir das?PRINCE2 Agile - brauchen wir das?
PRINCE2 Agile - brauchen wir das?
 
Zugangseröffnung im E-Government
Zugangseröffnung im E-GovernmentZugangseröffnung im E-Government
Zugangseröffnung im E-Government
 
PRINCE2 Agile - brauchen wir das?
PRINCE2 Agile - brauchen wir das?PRINCE2 Agile - brauchen wir das?
PRINCE2 Agile - brauchen wir das?
 
Bpug2014 vortrag-ksoll
Bpug2014 vortrag-ksollBpug2014 vortrag-ksoll
Bpug2014 vortrag-ksoll
 
PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?
PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?
PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?
 
Bürgerhotline 115 - ein nationales Großprojekt (2009)
Bürgerhotline 115 - ein nationales Großprojekt (2009)Bürgerhotline 115 - ein nationales Großprojekt (2009)
Bürgerhotline 115 - ein nationales Großprojekt (2009)
 
PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?
PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?
PRINCE2® und agile Methoden in Kombination – ein Erfolgsmodell für die Praxis?
 

Open Data im Destinations-Marketing

  • 2. 2 Tourismus im Wirtschaftswunder Tourismus im Wirtschaftswunder • Eigenheim • Eigenes Auto • Italien Urlaub Mit dem Auto über die Alpen nach Rimini zum Zelten Die Destination Italien wurde in den 1950ern und 1060ern intensiv von Entertainment Industrie (Schlager, Filme) unterstützt. Das geht heute nicht mehr. Was dann? Neudeutsch: Was geht? http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/2015/07/31/bella-italia-die-italienliebe-der-deutschen/ Autoaufkleber als Trophäe, dass man es mit seinem VW-Käfer oder NSU Prinz4 über Alpenpässe geschafft hat
  • 3. 3 Trends im Tourismus • Zielgebiete schwanken: wg. Sicherheit weniger Türkei + Ägypten, mehr Spanien + Deutschland • Pauschalreisen mit Flug/Schiff und Unterkunft weniger durch Reisebüro, mehr Markttransparenz durch Internet • Mehr Reisende buchen direkt im Internet aber Veranstalter, Hotels, Transportunternehmer hatten wegen Reisebüros wenig Kundenkontakt, Ausflüge werden nachgefragt • Neben Badeurlaub am Meer und Skiurlaub im Gebirge treten auch vermehrt inländische Reiseziele zum Wandern. Beispiele: nördlicher Niederrhein mit Fahrrad, Rennsteig in Thüringen, Jakobsweg für Katholiken, Lutherweg für Protestanten, renaturierte Bergbaugebiete (NRW, Braunkohle Ostdeutschland, Harz, Erzgebirge), Seenplatte in Meck.-Pomm., Kulturreisen (Bustouren zur Gotik, Studiosus), usw. • Demografisch: die Babyboomer gehen in (noch hohe) Rente. Laufen oft zu Fuß durch Deutschland • Reisen werden individueller geplant: Reisende wollen neben Transport und Unterkunft auch Informationen über Destinations und was sie da machen können • Wer stellt zusätzlich Daten bereit? Touristik-Unternehmen, Staat, Kommunen, Zivilgesellschaft? Alle zusammen? Wie? Auf Karten im Web, mit Apps für Smartphones? Bandbreite an der Destination? Sind die Daten offen für individuelle Mixturen?
  • 4. 4 Katholischer Jakobsweg (in Rumeln) mit Unterkunft, Restaurants, ÖPNV, Sehenswürdigkeiten, Erste Hilfe http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/2016/09/17/wanderweg-steinkohlenbergbau- am-linken-niederrhein-und-open-data/ http://gmgv-moers.de/416-0-Neu-Bergbauwanderweg.html https://www.offenesdatenportal.de/dataset/bergbauwanderweg Bergbauwanderweg (um Moers) mit Zechen und Route (zwei Stunden Arbeit mit Google Maps) http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/2014/05/11/jakobsweg-in- rumeln-kaldenhausen/ Einfache Beispiele mit Wanderweg-Karten (Google Maps)
  • 5. 5 Wanderungen in der Mark Brandenburg https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1937645189579333&type=1&l=d11c5e8875 https://www.facebook.com/media/set/?set=a.2033115330032318&type=1&l=c8bd81f0d1 https://www.facebook.com/media/set/?set=a.2021635437846974&type=1&l=01f211dfd5 https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1975987282411790&type=1&l=92aae91f89 https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1959813980695787&type=1&l=6ac216c50c https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1944840695526449&type=1&l=80ee943134 https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1545967365413786&type=1&l=17c15237d2 Zum Abruf ist leider Facebook-Account nötig, trotz „öffentlich“
  • 6. 6 Eigene Wanderungen mit Karten online planen http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/2015/05/30/wanderung-im-land-teltow-flaming/ Karte für Wanderung im Landkreis Teltow- Fläming/Brandenburg. Kriterien: • Fußweg ca. 3 Stunden • Wald- und Wiesen für Fußgänger und Hunde • Start und Ende Bahnhof Jüterbog Sehenswürdigkeiten: • Ehemaliges Militärgelände • Dorf Grüna • Kloster Zinna Planung • Weg und Zeiten mit Google Maps • Züge (geht auch mit Google, sonst Bahn.de) • Sehenswürdigkeiten Karte ggf. ausdrucken oder downloaden, falls kein Mobilfunk-Netz
  • 7. 7 Eigene Wanderungen mit Karten online planen Ergänzungen zu Jüterbog Wanderung mit ÖPV-Verbindungen Suchen auf http://www.naturtrip.org ÖPV-Daten von VBB, Deutsche Bahn Anwendung von www.route360.net Karte Open Street Map
  • 8. 8 Berliner Mauerweg https://www.berlin.de/mauer/mauerweg/ 160 km entlang der ehemaligen Mauer in Berlin für Fuß- und Fahrradwanderungen Koordinaten als GPX-Datei (lässt sich von Google-Earth z.B. einlesen) Nutzungslizenz halboffen: • CC BY 3.0 DE • Teilen und Bearbeiten frei • Aber Namensnennung: „ Sie müssen angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden.
  • 9. 9 Wander-Routenkarte - Naturpark Oberer Bayerischer Wald http://www.arcgis.com/ Wanderrouten bereitgestellt von IkGIS Cham Karte mit ArcGIS von ESRI hergestellt GPX-Daten zum Export
  • 10. 10 Lutherweg in Thüringen Daten sind offen und der Weg downloadbar Thüringen hat auch Jakobsweg http://www.lutherweg.de/wegverlauf/thueringen/ http://www.lutherweg.de/kontakt-und-service/downloads/ Siehe auch App „Luther to go“ Informationen für Reisebuchungen und Tourenplanung (150 T€ Wirtschaftsförderung vom Land Thüringen), Daten (noch) nicht offen http://www.thueringen24.de/thueringen/article207826471/Mi t-dem-Smartphone-auf-Luthers-Spuren-App-zum- Reformationsjubilaeum.html Protestantische komplexere Wanderweg-Karten (Google Maps, OSM) https://www.heise.de/newsticker/meldung/Thueringen-Tourismus- kuenftig-per-Mausklick-und-App-4059365.html
  • 12. 12 Gotik-Reisen http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/2012/11/03/gotik-und-google-ein-dreamteam/ Karte mit Markern für Gotik-Bauwerke. In den Markern Links auf weiter Infos (Wikipedia, Blogs, Betreiber, usw.) 3D-Modelle (und Fotos ) in Google Earth Fotos in Google Streetview (Marker immer westlich setzen ;-) Objekte in den Karten sind mit KML (Keyhole Markup Language) leicht exportierbar/importierbar
  • 13. 13 Reiseland Brandenburg Tolle Karte im Web und als kostenlose App Super Informationsangebot Google Maps mit Falk, OSM usw. Zahlreiche Selektoren, z.B. • Sehenswürdigkeiten • Unterkünfte • Restaurants • Wanderwege • usw., usw. • Leider nicht offen (Open Data) zum Erstellen eigener Karten • Kein Durchgriff auf Satellitenbilder, Streetview, usw. • Harte Landesgrenze www.reiseland-brandenburg.de/ www.reiseland-niedersachsen.de/
  • 14. 14 BayernAtlas Karte im Web und als kostenlose App Super Informationsangebot Zahlreiche Selektoren, z.B. • Sehenswürdigkeiten • Attraktionen • Wanderwege • Wanderwege/Radwege • Freibäder/Hallenbäder • Leider nicht offen (Open Data) zum Erstellen eigener Karten • Harte Landesgrenze • KML/GPX Import/Export • BayernAtlasApp (iOS + Android) • Download von Karten kosten- pflichtig (bei Google Maps kostenlos) https://geoportal.bayern.de/bayernatlas/index.html
  • 15. 15 Routenplaner outdooractive Planer auf OSM-Basis (Wandern, Rad, Laufen, Skaten, Bergsteigen, Winter, Wasser Pferde) • Weg mit Eigenschaften kann geplant werden (Zeit, Länge, Höhenunterschiede) • Einblendbar: Restaurants, Unterkünfte, Touren, uvm. • Downloadbare GPX, KML, PDF Preise: Free 00.00 €/Jahr Pro 29,90 €/Jahr Pro+ 59,99 €/Jahr https://www.outdooractive.com/de/tourenplaner/
  • 16. 16 Wanderplaner komoot Planer auf OSM-Basis (Wandern, Rad, Laufen) • Weg mit Eigenschaften kann geplant werden (Zeit, Länge, Höhenunterschiede) • Einblendbar: Restaurants, Unterkünfte, Zeltplätze, ÖPNV, Parkplätze • Downloadbare Karten https://www.komoot.de/plan/@51.9848801,13.3428955,8z
  • 17. 17 Nationalparks und Wanderwege – Visit Great Britain • Deutsche Werbung auf Facebook • Fernwanderwege in Englisch (National Trails) • Unterkünfte, Transport usw. auf Karte • GPX-Daten für eigene Karte https://www.visitbritain.com/de/de/nationalparks-und-wanderwege http://www.nationaltrail.co.uk/the-trails
  • 18. 18 Weitere Wanderwegrohdaten (Wandern, Rad, Laufen) • Jena, Thüringen, Touristische Radwege https://opendata.jena.de/group/kultur-sport-tourismus Aber: nur JSON- und WMS-Formate, JSON mit geojson.io nicht zu KML wandellbar • Wanderwegewelt Zahlreiche Wanderungen. Wege als gpx-Daten auf kartenübersicht downloadbar http://www.wanderwegewelt.de/blog/ http://www.wanderwegewelt.de/blog/kartenuebersicht/ • GPSies Strecken erstellen oder downloaden http://www.gpsies.com mit Konvertor http://www.gpsies.com/convert.do • Wandern aktiv: Viele dokumentierte Wanderwege mit Texten, Fotos, Infos, Unterkünften und Routen als GPX- oder KML-Dateien downloadbar http://www.wandern-aktiv.de
  • 19. 19 http://servicemap.disit.org/WebAppGrafo/mappa.jsp http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de/2016/08/29/semantic- web-und-open-data/ Florenz Semantic Web-Projekt Km4City an Universität Horizon2020 Projekt der EU: http://www.disit.org/drupal/?q=node/6056 Mit touristischer Anwendung Forschungsprojekt Universität Florenz mit Semantischem Web
  • 20. 20 Unterkünfte: - Hotels, - Pensionen, - Airbnb Datenanbieter und –nutzer im Tourismus auch mit Open Data Flüge Reiseveranstalter Reisebüro Selbst geplante Reisen mit eigenen Karten Komplettangebote von Reiseveranstalter ggf. über Reisebüro Kommerzielle Pakete mit eigener Veredelung (Routen, Sehens- würdigkeiten) Sehenswürdigkeiten in Wikipedia (Open Data) Routen durch Kommunen, Kirchen, andere als Open Data Geschlossene Datenangebote durch staatliche Wirtschafts- förderung Kommerzielle Angebote zur Tourenplanung Portale für Flüge, Unterkünfte, ÖPNV (hohe Preistransparenz) Offenheit, Individualisierung Kundennähe Bahn, ÖPNV (Plan, Echtzeit)
  • 21. 21 Zusammenfassung • Durch das Internet ändert sich auch der Tourismus: nachgefragte Destinationen, Pakete, Erlebnisansprüche • Die Branche ist im Umbruch, um sich mehr als früher am Kunden auszurichten, also Ausrichtung mehr an der Nachfrage als am Angebot • Kunden kaufen weniger im Reisebüro, mehr Online • Reisen werden individueller zusammengestellt • Neben Badeurlaub im Sommer und Skiurlaub im Winter treten eine Vielzahl von Nachfragen : Erlebnisurlaub, Actionurlaub, Städte- und Kulturtourismus, Urlaub mit Kindern, Fahrradtouren, Wanderungen (nördlicher Niederrhein mit Fahrrad, Rennsteig in Thüringen, Jakobsweg für Katholiken, Lutherweg für Protestanten, renaturierte Bergbaugebiete (NRW, Braunkohle Ostdeutschland, Harz, Erzgebirge), Seenplatte in Meck.-Pomm., Kulturreisen (Bustouren zur Gotik, Studiosus), usw.). • Mehr Daten müssen bereitgestellt werden (einerseits als Information für den Touristen, andererseits zur individuellen Planung bis hin zur Zusammenstellungen eigener Karten. • Regionen, Kommunen, Touristikanbieter müssen mehr Informationsarbeit leisten, um Destinations im Wettbewerb attraktiver zu machen (und auch findbar) • Das schafft nicht mehr ein zentraler Datenanbieter sondern nur noch Teams von Stakeholdern (auch über Verwaltungsgrenzen hinweg, siehe Lutherweg oder Jakobsweg) • Wer stellt zusätzlich Daten bereit? Touristik-Unternehmen, Staat, Kommunen, Zivilgesellschaft (OKFN), Touristen als Crowdsourcing? Alle zusammen? Wie? Auf Karten im Web, mit Apps für Smartphones? Bandbreite an der Destination? Sind die Daten offen für individuelle Mixturen (Bereitstellung auch maschinenlesbar (XLS, CSV, KML, KMZ z.B. für Google Maps als Planungswerkzeug für den Reisenden? • Siehe auch „BMWi: Tourismusperspektiven in ländlichen Räumen Handlungsempfehlungen zur Förderung des Tourismus in ländlichen Räumen“ https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Publikationen/Tourismus/tourismusperspektiven-in-laendlichen-raeumen.html
  • 22. 22 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Wolfgang Ksoll Ksoll@viderum.com http://wk-blog.wolfgang-ksoll.de