SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Erfolgreiche Pressearbeit für Musiker und Bands
– Auszug aus Workshop –
MACHEETE | Büro für Kommunikation & Dialog
www.macheete.com
www.facebook.com/macheete
Selbstcheck: Bands und Künstler auf dem Prüfstand

Wer sind wir? Wer bin ich?
Der Musiker/die Band als Marke
Musiker definieren sich heute nicht mehr nur über ihre Musik.
Ein klares Profil trägt zum Erfolg bei.
• 
• 
• 
• 
• 

Gibt Künstler, Presse und Publikum Orientierung.
Macht einen Künstler wiedererkennbar.
Schafft Vertrauen.
Mindert Produkt-Enttäuschung.
Publikum identifiziert sich mit den Werten der Musik.

Kurzum: „Bei uns ist drin, was draufsteht.“

3
Keine Zukunft ohne Herkunft: Der
Profilierungsprozess
Markenidentität – Wer sind wir? Was machen wir? Was unterscheidet uns von
anderen Künstlern/Bands? Was macht uns einzigartig?
Markenpositionierung – Warum sollen Fans meine/unsere Musik kaufen? Warum
sollte die Presse über mich/uns schreiben? Gibt es einen „Claim“ für den ich/wir
stehe(n)? Wie lautet mein/unser Profil in einer griffigen Formel?
Markenumsetzung – Wie trete(n) ich/wir auf? Wie kommuniziere(n) ich/wir mit Fans
und der Presse?
Markenimage – Wie komme(n) ich/wir dem Publikum und der Presse an? Wie sehen
mich/uns die anderen? Passen Profil und Musik zusammen?

4
Professioneller Markenauftritt: Die
Kommunikation
Ein Künstler-/Bandprofil leistet analoge Funktionen wie die Corporate Identity eines
Unternehmens.
• 
• 
• 
• 
• 
• 

Passt das Logo des Künstlers (der Band) zum Profil?
Ist das publizierte Foto- und Videomaterial profilunterstützend?
Passen Farbgebung, Typo, Sprechhaltung, Navigation etc. der eigenen Homepage
bzw. Social Media Kanäle zum eigenen Künstler-  oder Bandprofil?
Ist das Wording von CD-Booklets, Presse- und Promotion-Texten profilgetreu,
kohärent und zielgruppengemäß ?
Ist es gut verständlich und leicht reproduzierbar?
Passt der Auftritt der Band, das Verhalten, die Kleidung, die Moderation bei
Konzerten zum Profil?

5
PR-Werkzeuge in der Musik

Was brauchen wir wirklich?
PR-Werkzeuge für Musiker
Um mit der Promotion eines Tonträgers zu starten, solltet ihr folgende PR-Werkzeuge
bereit halten.
• 
• 
• 
• 
• 
• 
• 
• 
• 

Pressetext
Biografie
Pressebilder (72 dpi, 300 dpi)
Promo-Tonträger (digital oder physisch)
Musikvideo
EPK-Video mit O-Tönen
Website
Social Media Kanäle
Merchandise

7
Interesse wecken: Nachrichtenwerte schaffen

Was ist Interessant?
Welche Informationen es in die Medien
schaffen?
Journalisten suchen in jeder Pressemitteilung einen Nachrichtenwert.
• 
• 
• 
• 
• 
• 
• 

Veröffentlichung Album, Single, Video
Ankündigung Tour, Tourstart, Toursupport
Auftritt in großer TV-Show
Gewinn eines Preises oder Wettbewerbs
Abschluss Plattenvertrag oder Vertragsvertrag
Sponsoringdeals
Veränderungen innerhalb der Band, Trennung der Band

9
Aufbau einer Pressemitteilung – Wie geht's
genau?
• 
• 
• 
• 
• 
• 
• 
• 
• 

Kurze und knackige Headline.
Das wichtigste in den Lead (6 W-Fragen).
Kein Eigenlob, keine Superlative, keine Worthülsen, keine Werbung, keine
Mutmaßungen.
Klare kurze Sätze im „Präsens“.
Keine Füllwörter und Wiederholungen.
Keine Schachtelsätze, Fachausdrücke oder unerklärte Abkürzungen.
Benutzen von Verben – ist lesefreundlicher.
Schreiben in 3. Person.
Achtung: Keine Rechtschreibfehler!

• 

Zusatz: Bild- oder Videomaterial, Kontaktdaten.

10
Anlegen eines Presseverteilers

Wo kommen die Kontakte her?
Anlegen eines eigenen Presseverteilers
•  Aufteilung nach Zielgruppen (Online, Print, TV, Radio) - mehrere Verteiler anlegen.
•  Verwaltung des Presseverteilers mit Tabellenkalkulationsprogramm wie Excel.
Mehrere Spalten anlegen, in die einzelnen Daten eingetragen werden können (EMail-Adresse, Name des Mediums, Mediengattung, der Vor- und Nachname, der
Titel, die Funktion, die Anschrift, die Telefon- und Faxnummer, Feld für Bemerkungen).
•  Eintragung von bestehenden Kontakten.
•  Recherche von fehlenden Kontakten über Online-Auftritt der Zeitschriften/Radio- und
Fernsehstationen/Onlineportale (Reiter Kontakt oder Impressum).
•  Tipp: Artikel lesen x Name des Journalisten x Google oder mit xy@zeitungXY
kombinieren.

12
Presseverteiler mit E-Mail Software
•  Bestehende Kontakte via csv-Datei in Software importieren.
•  Erspart Dublettenkontrolle in Excel.
•  Neue Kontakte können schnell per Hand eingegeben werden.
•  Kontakte können sich über Software unsubscriben.
•  Innerhalb der Software können E-Mails erstellt und versendet werden.
•  Anbieter: CleverReach, MailChimp, campaign monitor

13
Presseverteiler mit PR-Software
•  Adressen einkaufen bei einer PR-Software.
•  Kontakte werden angeboten in in Buchform, als Datenträger oder mit einem OnlineZugang.
•  Erspart große Recherchen.
•  Kontakte nach Themenfelder geordnet.
•  Kaum Kontakte zu Blogs, Online-Magazinen.
•  Anbieter: Zimpel, Kroll, Stamm, epic relations

14
Interesse an einem Workshop oder Seminar?
Mehr Informationen über unsere Workshops zum
Thema Musik erfahren Sie von Mareen Eichinger.
MACHEETE | BÜRO FÜR KOMMUNIKATION & DIALOG
Paulstraße 34
10557 Berlin
Tel. +49 (0) 30 488 187 25
E-Mail mail@macheete.com
Web www.macheete.com
www.xing.com/profile/Mareen_Eichinger
de.linkedin.com/in/mareeneichinger
KLEINGEDRUCKTES
Diese Präsentation ist ein Auszug aus einem unserer Workshops zum Thema „Erfolgreiche Pressearbeit für Musiker und
Bands“. Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der Inhalte. Die hier von uns veröffentlichten Inhalte stellen wir
gern kostenfrei zur Verfügung. Alle hier gezeigten Inhalte dürfen gern weiter verwendet werden, so lange wir dabei als
Quelle bzw. Urheber genannt werden und damit kein Geld verdient wird.
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung: mail@macheete.com

16	
  
MACHEETE | BÜRO FÜR KOMMUNIKATION & DIALOG
Paulstraße 34
10557 Berlin
Tel. +49 (0) 30 488 187 25
E-Mail mail@macheete.com
Web www.macheete.com

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

D:\Boletin Oficial\10 09 10
D:\Boletin Oficial\10 09 10D:\Boletin Oficial\10 09 10
D:\Boletin Oficial\10 09 10
nabu1907
 
Go smart 16
Go smart 16Go smart 16
Go smart 16
Proud
 
Amplifiers, filters and digital recording systems
Amplifiers, filters and digital recording systemsAmplifiers, filters and digital recording systems
Amplifiers, filters and digital recording systems
Benjamin Jacob
 
L2 Intelligence Report: E-Commerce Agility
L2 Intelligence Report: E-Commerce AgilityL2 Intelligence Report: E-Commerce Agility
L2 Intelligence Report: E-Commerce Agility
Demandware
 
Atención psicológica a pacientes oncológicos Marcos Calvo (psicólogo AECC)
Atención psicológica a pacientes oncológicos Marcos Calvo (psicólogo AECC)Atención psicológica a pacientes oncológicos Marcos Calvo (psicólogo AECC)
Atención psicológica a pacientes oncológicos Marcos Calvo (psicólogo AECC)
David Saavedra Pino
 

Andere mochten auch (18)

D:\Boletin Oficial\10 09 10
D:\Boletin Oficial\10 09 10D:\Boletin Oficial\10 09 10
D:\Boletin Oficial\10 09 10
 
Curriculum vitae avarca vargas
Curriculum vitae avarca vargasCurriculum vitae avarca vargas
Curriculum vitae avarca vargas
 
Go smart 16
Go smart 16Go smart 16
Go smart 16
 
Frutos amazonia
Frutos amazoniaFrutos amazonia
Frutos amazonia
 
Relatório 2013
Relatório 2013Relatório 2013
Relatório 2013
 
Muros Especiales
Muros EspecialesMuros Especiales
Muros Especiales
 
Cancer de mama
Cancer de mamaCancer de mama
Cancer de mama
 
Value-oriented Information Systems Design
Value-oriented Information Systems DesignValue-oriented Information Systems Design
Value-oriented Information Systems Design
 
El inico en la cria de canarios
El inico en la cria de canariosEl inico en la cria de canarios
El inico en la cria de canarios
 
Anapoima
AnapoimaAnapoima
Anapoima
 
Superintendencia de Industria y Comercio en Colombia Prospera.
Superintendencia de Industria y Comercio en Colombia Prospera.Superintendencia de Industria y Comercio en Colombia Prospera.
Superintendencia de Industria y Comercio en Colombia Prospera.
 
Histoinfo
HistoinfoHistoinfo
Histoinfo
 
SaaS-EcoSystem: Cloud Integration
SaaS-EcoSystem: Cloud IntegrationSaaS-EcoSystem: Cloud Integration
SaaS-EcoSystem: Cloud Integration
 
Amplifiers, filters and digital recording systems
Amplifiers, filters and digital recording systemsAmplifiers, filters and digital recording systems
Amplifiers, filters and digital recording systems
 
Riesgo en portafolios de inversion
Riesgo en portafolios de inversionRiesgo en portafolios de inversion
Riesgo en portafolios de inversion
 
Neopreno y silicona
Neopreno y siliconaNeopreno y silicona
Neopreno y silicona
 
L2 Intelligence Report: E-Commerce Agility
L2 Intelligence Report: E-Commerce AgilityL2 Intelligence Report: E-Commerce Agility
L2 Intelligence Report: E-Commerce Agility
 
Atención psicológica a pacientes oncológicos Marcos Calvo (psicólogo AECC)
Atención psicológica a pacientes oncológicos Marcos Calvo (psicólogo AECC)Atención psicológica a pacientes oncológicos Marcos Calvo (psicólogo AECC)
Atención psicológica a pacientes oncológicos Marcos Calvo (psicólogo AECC)
 

Ähnlich wie Erfolgreiche Pressearbeit für Musiker und Bands

Warum scheitern Social Media Projekte - awalendy
Warum scheitern Social Media Projekte - awalendyWarum scheitern Social Media Projekte - awalendy
Warum scheitern Social Media Projekte - awalendy
infodesign
 
Multimediatreff
MultimediatreffMultimediatreff
Multimediatreff
Anne Grabs
 
Social Media Strategie Workshop
Social Media Strategie WorkshopSocial Media Strategie Workshop
Social Media Strategie Workshop
Roger Koplenig
 
Powerpointpraesi seniorweb marketing
Powerpointpraesi seniorweb marketingPowerpointpraesi seniorweb marketing
Powerpointpraesi seniorweb marketing
Christian Urech
 
Vortrag Sabine Haas e-marketingday
Vortrag Sabine Haas e-marketingdayVortrag Sabine Haas e-marketingday
Vortrag Sabine Haas e-marketingday
result gmbh
 

Ähnlich wie Erfolgreiche Pressearbeit für Musiker und Bands (20)

Social Media-Workshop im Rahmen meiner Dozententätigkeit bei SemProCon
Social Media-Workshop im Rahmen meiner Dozententätigkeit bei SemProConSocial Media-Workshop im Rahmen meiner Dozententätigkeit bei SemProCon
Social Media-Workshop im Rahmen meiner Dozententätigkeit bei SemProCon
 
Warum scheitern Social Media Projekte - awalendy
Warum scheitern Social Media Projekte - awalendyWarum scheitern Social Media Projekte - awalendy
Warum scheitern Social Media Projekte - awalendy
 
Learning Lunch Content Marketing (All Slides)
Learning Lunch Content Marketing (All Slides)Learning Lunch Content Marketing (All Slides)
Learning Lunch Content Marketing (All Slides)
 
MMT 27: »Wer folgt schon einer Zuckererbse?« Social Media strategisch.
MMT 27: »Wer folgt schon einer Zuckererbse?«  Social Media strategisch.MMT 27: »Wer folgt schon einer Zuckererbse?«  Social Media strategisch.
MMT 27: »Wer folgt schon einer Zuckererbse?« Social Media strategisch.
 
Multimediatreff
MultimediatreffMultimediatreff
Multimediatreff
 
Social Media Strategie Workshop
Social Media Strategie WorkshopSocial Media Strategie Workshop
Social Media Strategie Workshop
 
Agenturpräsentation Agentur Leven mit Plus PR
Agenturpräsentation Agentur Leven mit Plus PRAgenturpräsentation Agentur Leven mit Plus PR
Agenturpräsentation Agentur Leven mit Plus PR
 
Social Media Marketing für Coaches
Social Media Marketing für CoachesSocial Media Marketing für Coaches
Social Media Marketing für Coaches
 
Online Fundraising und Social Media
Online Fundraising und Social MediaOnline Fundraising und Social Media
Online Fundraising und Social Media
 
Funktioniert PR noch?
Funktioniert PR noch?Funktioniert PR noch?
Funktioniert PR noch?
 
Funktioniert PR noch?
Funktioniert PR noch? Funktioniert PR noch?
Funktioniert PR noch?
 
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
 
DIY Social Media Erfolgskontrolle - Social Media Conference 2015
DIY Social Media Erfolgskontrolle - Social Media Conference 2015DIY Social Media Erfolgskontrolle - Social Media Conference 2015
DIY Social Media Erfolgskontrolle - Social Media Conference 2015
 
Community Aufbau
Community AufbauCommunity Aufbau
Community Aufbau
 
Powerpointpraesi seniorweb marketing
Powerpointpraesi seniorweb marketingPowerpointpraesi seniorweb marketing
Powerpointpraesi seniorweb marketing
 
Content Strategie: Mehr als ein Buzzword
Content Strategie: Mehr als ein BuzzwordContent Strategie: Mehr als ein Buzzword
Content Strategie: Mehr als ein Buzzword
 
Why Social Media? | DECENTRAL
Why Social Media? | DECENTRAL Why Social Media? | DECENTRAL
Why Social Media? | DECENTRAL
 
What about social media marketing
What about social media marketingWhat about social media marketing
What about social media marketing
 
Social Media Monitoring für Verlage
Social Media Monitoring für Verlage Social Media Monitoring für Verlage
Social Media Monitoring für Verlage
 
Vortrag Sabine Haas e-marketingday
Vortrag Sabine Haas e-marketingdayVortrag Sabine Haas e-marketingday
Vortrag Sabine Haas e-marketingday
 

Erfolgreiche Pressearbeit für Musiker und Bands

  • 1. Erfolgreiche Pressearbeit für Musiker und Bands – Auszug aus Workshop – MACHEETE | Büro für Kommunikation & Dialog www.macheete.com www.facebook.com/macheete
  • 2. Selbstcheck: Bands und Künstler auf dem Prüfstand Wer sind wir? Wer bin ich?
  • 3. Der Musiker/die Band als Marke Musiker definieren sich heute nicht mehr nur über ihre Musik. Ein klares Profil trägt zum Erfolg bei. •  •  •  •  •  Gibt Künstler, Presse und Publikum Orientierung. Macht einen Künstler wiedererkennbar. Schafft Vertrauen. Mindert Produkt-Enttäuschung. Publikum identifiziert sich mit den Werten der Musik. Kurzum: „Bei uns ist drin, was draufsteht.“ 3
  • 4. Keine Zukunft ohne Herkunft: Der Profilierungsprozess Markenidentität – Wer sind wir? Was machen wir? Was unterscheidet uns von anderen Künstlern/Bands? Was macht uns einzigartig? Markenpositionierung – Warum sollen Fans meine/unsere Musik kaufen? Warum sollte die Presse über mich/uns schreiben? Gibt es einen „Claim“ für den ich/wir stehe(n)? Wie lautet mein/unser Profil in einer griffigen Formel? Markenumsetzung – Wie trete(n) ich/wir auf? Wie kommuniziere(n) ich/wir mit Fans und der Presse? Markenimage – Wie komme(n) ich/wir dem Publikum und der Presse an? Wie sehen mich/uns die anderen? Passen Profil und Musik zusammen? 4
  • 5. Professioneller Markenauftritt: Die Kommunikation Ein Künstler-/Bandprofil leistet analoge Funktionen wie die Corporate Identity eines Unternehmens. •  •  •  •  •  •  Passt das Logo des Künstlers (der Band) zum Profil? Ist das publizierte Foto- und Videomaterial profilunterstützend? Passen Farbgebung, Typo, Sprechhaltung, Navigation etc. der eigenen Homepage bzw. Social Media Kanäle zum eigenen Künstler-  oder Bandprofil? Ist das Wording von CD-Booklets, Presse- und Promotion-Texten profilgetreu, kohärent und zielgruppengemäß ? Ist es gut verständlich und leicht reproduzierbar? Passt der Auftritt der Band, das Verhalten, die Kleidung, die Moderation bei Konzerten zum Profil? 5
  • 6. PR-Werkzeuge in der Musik Was brauchen wir wirklich?
  • 7. PR-Werkzeuge für Musiker Um mit der Promotion eines Tonträgers zu starten, solltet ihr folgende PR-Werkzeuge bereit halten. •  •  •  •  •  •  •  •  •  Pressetext Biografie Pressebilder (72 dpi, 300 dpi) Promo-Tonträger (digital oder physisch) Musikvideo EPK-Video mit O-Tönen Website Social Media Kanäle Merchandise 7
  • 8. Interesse wecken: Nachrichtenwerte schaffen Was ist Interessant?
  • 9. Welche Informationen es in die Medien schaffen? Journalisten suchen in jeder Pressemitteilung einen Nachrichtenwert. •  •  •  •  •  •  •  Veröffentlichung Album, Single, Video Ankündigung Tour, Tourstart, Toursupport Auftritt in großer TV-Show Gewinn eines Preises oder Wettbewerbs Abschluss Plattenvertrag oder Vertragsvertrag Sponsoringdeals Veränderungen innerhalb der Band, Trennung der Band 9
  • 10. Aufbau einer Pressemitteilung – Wie geht's genau? •  •  •  •  •  •  •  •  •  Kurze und knackige Headline. Das wichtigste in den Lead (6 W-Fragen). Kein Eigenlob, keine Superlative, keine Worthülsen, keine Werbung, keine Mutmaßungen. Klare kurze Sätze im „Präsens“. Keine Füllwörter und Wiederholungen. Keine Schachtelsätze, Fachausdrücke oder unerklärte Abkürzungen. Benutzen von Verben – ist lesefreundlicher. Schreiben in 3. Person. Achtung: Keine Rechtschreibfehler! •  Zusatz: Bild- oder Videomaterial, Kontaktdaten. 10
  • 11. Anlegen eines Presseverteilers Wo kommen die Kontakte her?
  • 12. Anlegen eines eigenen Presseverteilers •  Aufteilung nach Zielgruppen (Online, Print, TV, Radio) - mehrere Verteiler anlegen. •  Verwaltung des Presseverteilers mit Tabellenkalkulationsprogramm wie Excel. Mehrere Spalten anlegen, in die einzelnen Daten eingetragen werden können (EMail-Adresse, Name des Mediums, Mediengattung, der Vor- und Nachname, der Titel, die Funktion, die Anschrift, die Telefon- und Faxnummer, Feld für Bemerkungen). •  Eintragung von bestehenden Kontakten. •  Recherche von fehlenden Kontakten über Online-Auftritt der Zeitschriften/Radio- und Fernsehstationen/Onlineportale (Reiter Kontakt oder Impressum). •  Tipp: Artikel lesen x Name des Journalisten x Google oder mit xy@zeitungXY kombinieren. 12
  • 13. Presseverteiler mit E-Mail Software •  Bestehende Kontakte via csv-Datei in Software importieren. •  Erspart Dublettenkontrolle in Excel. •  Neue Kontakte können schnell per Hand eingegeben werden. •  Kontakte können sich über Software unsubscriben. •  Innerhalb der Software können E-Mails erstellt und versendet werden. •  Anbieter: CleverReach, MailChimp, campaign monitor 13
  • 14. Presseverteiler mit PR-Software •  Adressen einkaufen bei einer PR-Software. •  Kontakte werden angeboten in in Buchform, als Datenträger oder mit einem OnlineZugang. •  Erspart große Recherchen. •  Kontakte nach Themenfelder geordnet. •  Kaum Kontakte zu Blogs, Online-Magazinen. •  Anbieter: Zimpel, Kroll, Stamm, epic relations 14
  • 15. Interesse an einem Workshop oder Seminar? Mehr Informationen über unsere Workshops zum Thema Musik erfahren Sie von Mareen Eichinger. MACHEETE | BÜRO FÜR KOMMUNIKATION & DIALOG Paulstraße 34 10557 Berlin Tel. +49 (0) 30 488 187 25 E-Mail mail@macheete.com Web www.macheete.com www.xing.com/profile/Mareen_Eichinger de.linkedin.com/in/mareeneichinger
  • 16. KLEINGEDRUCKTES Diese Präsentation ist ein Auszug aus einem unserer Workshops zum Thema „Erfolgreiche Pressearbeit für Musiker und Bands“. Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der Inhalte. Die hier von uns veröffentlichten Inhalte stellen wir gern kostenfrei zur Verfügung. Alle hier gezeigten Inhalte dürfen gern weiter verwendet werden, so lange wir dabei als Quelle bzw. Urheber genannt werden und damit kein Geld verdient wird. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung: mail@macheete.com 16  
  • 17. MACHEETE | BÜRO FÜR KOMMUNIKATION & DIALOG Paulstraße 34 10557 Berlin Tel. +49 (0) 30 488 187 25 E-Mail mail@macheete.com Web www.macheete.com