SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die Vereinszeitung der DJK SG Schönbrunn am Lusen
LUSENECHO
Ausgabe 33 /// Juni - August 2021
60 Jahre
Festgottesdienst zum
Jubiläum am Sportplatz
Historie
Vereinszeitung
EntstehungundGeschichte
Chronik
einzelner Sparten
AufbauendvomGründungsjahr
Berichte
Highlights
der vergangenen 10 Jahre
S. 4 S. 18 S. 10 S. 14
D
J
K
-
S
G
S
c
h
ö
n
b
r
u
n
n
a
.
L
.
1
9
6
1
e
.
V
.
60 Jahre
WerbepartNer 2
3 Inhaltsverzeichnis
Aufstellung
GruSSworte des 1. Vorsitzenden4����������������4
Ehrenvorstände der SG........................................ 6
GruSSworte Ehrenvorstand 7������������������������ 7
GruSSworte des 2. Vorsitzenden9��������������� 9
Vereinsnews ......................................................................11
Historie Vereinszeitung........................................13
Meilensteine Vereinsgeschichte................ 14
Termine / Veranstaltungen ..............................17
Rückblick Sparte FuSSball 1�����������������������������16
Chronik Sparte FuSSball2�����������������������������������22
Schiedsrichter der SG ......................................... 28
Chronik Schiedsrichter......................................29
Rubrik “wos duad denn eigentlich” ..... 30
Rückblick Sparte StockschieSSen3�����������32
Rückblick Sparte Tischtennis ..................... 34
Rückblick Sparte Theater ...............................40
Chronik Theater.......................................................... 42
Rückblick Kindertanzen / turnen............44
Rückblick Damenturnen .................................. 45
Rückblick Sparte Rad-/ Wintersport .......46
Rückblick DamenfuSSball5������������������������������ 50
Chronik DamenfuSSball5������������������������������������55
Rückblick AH FuSSball5�����������������������������������������56
Chronik AH FuSSball5��������������������������������������������� 58
Rückblick JFG Lusen ...............................................60
Chronik JFG Lusen ....................................................68
Chronik JugendfuSSball7��������������������������������� 70
Chronik Vorstandschaft..................................72
Ehrungen.............................................................................76
Geburtstage.....................................................................80
Amtierende Vorstandsmitglieder ........... 81
Verstorbene Mitglieder..................................... 82
Jubiläumsrätsel..........................................................86
Schlussworte..................................................................91
Herausgeber: DJK SG Schönbrunn a. Lusen 1961 e.V.
1. Vorsitzender Josef Pauli | Grafenauer Str. 24 | 94545 Hohenau | E-Mail: pauli-josef-hohenau@t-online.de
Inhaltsverzeichnis
Das „Lusenecho“ ist die Vereinszeitung der DJK SG Schönbrunn a. Lusen e.V. und berichtet über Sport, Kultur und Leben des niederbayerischen Dorfvereins im
Landkreis Freyung-Grafenau. Herausgeber und Anzeigenkontakt ist der Verein. Redaktion und Gestaltung erfolgt über einer vereinsinterne, ehrenamtliche Arbeitsgruppe.
Auflage: 600 Stk. (Jubiläumsausgabe) | Erscheinungstermin: 15. August 2021 | Anzeigenkontakt: pauli-josef-hohenau@t-online.de | Verteilung: Per ehrenamtlicher Austräger an alle
HaushalteimSchönbrunnerEinzugsgebiet.Außerdemliegtdas„Lusenecho“imVereinsheimkostenloszurMitnahmeausundistüberunsereHomepagealsePaperfreizugänglich.
����������������������������� 4
Grußworte des 1. Vorsitzenden
60 Jahre DJK Sportgemeinschaft Schönbrunn am Lusen – Festgottesdienst am Sportplatz geplant –
Feierlichkeiten pandemiebedingt abgesagt – Verein entwickelt sich auf allen Ebenen weiter - Fokus
dieser Ausgabe liegt auf den letzten 10 Jahren Vereinsgeschichte
Liebe Vereinsmitglieder,
in den vergangenen Monaten wurde unser Leben
in vielerlei Bereichen durch die Corona Pandemie
eingeschränkt und wir waren zu Entbehrungen ge-
zwungen. Diese bedenkliche Entwicklung machte
auch nicht vor dem Vereinsleben halt. Es mussten
traditionelle Veranstaltungen sowie sportliche
Events ersatzlos gestrichen oder soweit möglich
auf einen späteren Termin verschoben werden.
Die Pandemie wirft auch einen Schatten auf 60.
Gründungsjahr der DJK SG Schönbrunn am Lusen.
Das geplante Gründungsfest unseres aktuell 606
Mitglieder zählenden Vereins musste bedauerli-
cherweise abgesagt bzw. verschoben werden. Un-
seren DJK Wurzeln entsprechend wird jedoch ein
Jubiläumsgottesdienst unter freiem Himmel am
Sportgelände stattfinden, zu diesem ich euch alle
recht herzlich einlade. (Bei schlechter Witterung
findet der Gottesdienst in der Pfarrkirche statt).
Diese Jubiläumsausgabe des „Lusenecho“ blickt
auf 60 Jahre DJK Sportgemeinschaft Schönbrunn
zurück und richtet den Fokus im Speziellen auf das
vergangene Jahrzehnt Vereinsgeschichte.
Unser Verein mit seinen Sparten und Gruppierungen
ist in den vergangen Jahrzehnten zu einer Institution
im sportlichen, gesellschaftlichen und sozialen Be-
reich avanciert. Das hohe Ansehen in der Gemeinde
Hohenau, sowie im Landkreis Freyung-Grafenau sind
der Lohn für die engagierte ehrenamtliche Arbeit der
Mitglieder, Funktionäre, Trainer und Betreuer. Denn
genau ihr, die Mitglieder, macht die DJK SG Schön-
brunn zu dem was sie ist. Eine große Familie.
Ehrenvorstand Erich Aufschläger und 1. Vorstand Josef Pauli | Foto: Michael Duschl, PNP
5 �����������������������������
Im vergangen Jahrzehnt wurde die sportliche In-
frastruktur sukzessive weiter verbessert. Die zwei
Rasenplätzen mit Flutlichtanlage, das Sportheim,
die zwei Stockbahnen mit Stockhaus bilden je-
doch nicht nur die Grundlage für sportliche Betä-
tigungen, sondern sind ferner Begegnungsstätte
und Treffpunkt für das noch weitaus wichtigere
gesellschaftliche Miteinander im Verein.
Des Weiteren wird es durch den digitalen Wandel,
den wir aktuell durchleben, immer wichtiger die
Mitglieder über verschiedenste Kontaktwege auf
dem Laufenden zu halten. Bei der DJK SG Schön-
brunn wurden die Zeichen der Zeit frühzeitig er-
kannt und durch eine zeitgemäße Homepage, das
„Lusenecho“ sowie die Kommunikation über die
Social Media Kanäle (Facebook, Instagram) erhaltet
ihr stets Neuigkeiten rund um die SG.
Im Besonderen möchte ich in diesem Zusammen-
hang auch den FRG VIRTUAL RUN, das erste vir-
tuelle Sportevent im Landkreis FRG, hervorheben.
Mit dieser innovativen Idee wurden landkreisweit
Personen zu Sport im Freien animiert und unter
dem Slogan #SportAlleinGemeinsam das „digitale“
Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt.
In meiner Funktion als 1. Vorstand möchte ich die
Gelegenheit nutzen und mich bei allen Vorstand-
schaftsmitgliedern der vergangenen Jahre für die
ehrenamtlich geleisteten Tätigkeiten bedanken .
Zum Schluss möchte ich auch die treuen Partner
der DJK SG Schönbrunn hervorheben, und Danke
sagen für die Unterstützung in der vergangenen
10 Jahren und darüber hinaus. Es ist überhaupt nur
durch das Engagement von Sponsoren möglich,
dass zahlreiche Projekte finanziell realisiert werden
können. Ein abschließender Dank geht an die Ge-
meinde Hohenau, Bürgermeister Josef Gais, seine
Vorgänger Eduard Schmid und Helmut Behringer,
sowie den gesamten Gemeinderat. Die reibungslo-
se Zusammenarbeit zwischen Kommune und Ver-
ein ist keine Selbstverständlichkeit und zeugt von
größtem gegenseitigem Vertrauen und Respekt.
Josef Pauli
1. Vorstand
WerbepartNer 6
Ehrenvorstände der SG
Hans Lang († 1994) war
Gründungsmitglied und
der erste Vorsitzende der
DJK SG Schönbrunn am
Lusen. Er führte den Ver-
ein die ersten fünf Jahre
und hat den Aufbau des
Vereins geleitet. In enger
Zusammenarbeit mit den
Pionieren aus Bogen, die mit ihren Maschinen
die Wiese zu einem bespielbaren Platz planier-
ten, organisierte Hans Lang im Gründungsjahr
1961 den Bau des Fußballplatzes. Der Platz wur-
de 1962 eingeweiht. 1966/67 war Hans Lang als
Schriftführer tätig.
Am 2.12.1967 wurde Hans Lang zum Ehrenvor-
stand ernannt. 1984 hat er die Vereinsnadel mit
dem silbernen Lorbeerblatt erhalten.
Erich Aufschläger war zu-
sammen mit Fritz Dillinger
einer der Hauptaktivisten
der Vereinsgründung. Er
war 1961 Gründungsmit-
glied und aktiver Spieler. Er-
ich Aufschläger übernahm
schon sehr früh Verant-
wortung in der SG. 1966 als
2. Vorstand, 1967 als Spartenleiter Fußball und 1971
schon als 1. Vorstand. Gerade im Amt organisierte er
schon das 10- jährige Gründungsfest.
Unermüdlich trieb Erich Aufschläger die Baumaß-
nahmen wie z. B. die Flutlichtanlage und die Pla-
nungen zum Bau des Rasenspielfelds voran. Er gab
zwar das Amt des 1. Vorsitzenden 1976 ab, wurde aber
schon 1977/78 als Trainer der Seniorenmannschaft
wieder aktiv. 1980 wurde Erich Aufschläger wieder 1.
Vorsitzender und führte die SG weitere 12 Jahre.
Zu Beginn dieser Amtszeit wurde das Rasenspielfeld
fertig gestellt und das Sportheim wurde ausgebaut,
saniert und renoviert. Es folgten für das Sportheim
der Kanalanschluss und der Einbau der Gasheizung.
Erich Aufschläger hat die SG wie kein anderer geprägt,
sein Wirken fand weit über die Gemeindegrenzen hi-
naus große Anerkennung. Auch bei der DJK wurde
seine Arbeit geschätzt und entsprechend gewürdigt.
Am 4. November 2000 wurde Erich Aufschläger
für das langjährige verdienstvolle Wirken die
Würde des Ehrenvorsitzenden und die Vereinsna-
del mit silbernem Lorbeerblatt verliehen.
Beide Ehrenvorstände der DJK SG Schönbrunn am Lusen 1961 e.V. haben die höchste
Vereinsauszeichnung, die „Vereinsnadel mit dem silbernen Lorbeerblatt“ erhalten.
Das geschah im Gründungsjahr
n Erstausstrahlung der ARD Sportschau
n Fußballmeister: 1. FC Nürnberg
n Pokalsieger: Werder Bremen
n Torschützenkönig Uwe Seeler (HSV)
n Fußballer des Jahres: Max Morlock (FCN)
Wissenswertes
1961
7 ����������������������������
Grußworte des Ehrenvorstands
Liebe Sportsfreundinnen und Sportsfreunde,
liebe Mitglieder der DJK SG Schönbrunn am Lusen,
der Sportverein DJK SG Schönbrunn am Lusen
feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Zu
diesem ehrenvollen Jubiläum gratuliere ich dem
Verein aufs Herzlichste.
InderheutigenZeitvollerVeränderungenundKrisen
ist ein Verein, wie unsere DJK SG, wie ein wichtiger
Garant für Kameradschaft und Geselligkeit.
Dank gebührt allen verantwortlichen Frauen und
Männern, welche die vielfältigen ehrenamtlichen
Aufgaben des Vereins sehen und ihren persönlichen
Einsatz umsetzen.
Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ allen, die den Verein
in seiner 60-jährigen Geschichte umsichtig geleitet
und aufrechterhalten haben, allen Trainern und
Übungsleitern für die sportlichen Erfolge und den
Zusammenhalt.
Ich wünsche dem Verein weiterhin viel Erfolg und
Gottes Segen für die Zukunft.
Erich Aufschläger
Ehrenvorstand
Ehrenvorsitzender seit 2000 - Erich Aufschläger | Foto: privat
agentur
Druck  Medien
SSL
GmbH

Co.
KG
Sachsenring 31 · 94481 Grafenau
Tel.: 08552 625093 · Mail: info@agentur-ssl.de
www.agentur-ssl.de
IHR DRUCKPROFI
IN GRAFENAU...
…für Stadion-/Schülerzeitungen
und jegliche Art von
Druck-  Werbeprojekten
GmbH

Co.
KG
Tel.: 08552 625093 · Mail: info@agentur-ssl.de
www.agentur-ssl.de
www.agentur-ssl.de
…für Stadion-/Schülerzeitungen
Druck-  Werbeprojekten
www.heimattrails.de
Deggendorf | Rusel
30. Juli - 15. August
Plattling | Isarauen
03. - 19. September
Mauth | Almberg
01. - 17. Oktober
Das Sportevent des Jahres
Regionalmanagement
Bayern
Jetzt
anmelden 
gewinnen!
Gewinne im
Wert von 15.000 €
WerbepartNer 8
2. Vorsitzender seit 2020 - Michael Haydn | Foto: privat
9 �����������������������������
Grußworte des 2. Vorsitzenden
Jubiläumsausgabe in einer Art Festschrift – Chronik-Überblick von der Gründung bis 2021 – Verein bietet
vielfältige Angebote im Breiten- und Leistungssport sowie gesellschaftlichen Miteinander
IndiesemJahrfeiernwirmitunsererSGdas60-jährige
Bestehen. Ein Meilenstein in einer wechselvollen
Vereinsgeschichte, geprägt von Höhen und Tiefen.
Mit dieser Jubiläumsausgabe in einer Art
Festschrift möchten wir allen Lesern einen
Chronik-Überblick vermitteln, von der Gründung
bis zum Jubiläumsjahr 2021. Durch tatkräftige
Unterstützung der älteren Generation sowie
den Verantwortlichen der Sparten konnte nach
Sichtung einer großen Menge an Schrift- und
Bildmaterial ein umfassendes Gesamtwerk
über unseren Verein entstehen, das jedoch
durch fehlendes Material keinen Anspruch auf
Vollständigkeit erhebt. Dennoch wird deutlich, wie
positiv sich der Sport in Schönbrunn durch unsere
SG entwickelt hat, zählen wir doch heute zu den
größten Vereinen in der Gemeinde Hohenau.
Die vielfältigen Angebote im Breiten- und
Leistungssport sowie gesellschaftlichen Miteinander
finden großen Anklang und schlagen sich in
beständigen Mitgliederzahlen und sportlichen
sowie sozialen Erfolgen nieder. Eine große
Herausforderung für unseren Verein, die nur
durch unermüdlichen Einsatz der ehrenamtlich
Tätigen zu bewältigen ist. Dank Unterstützung
durch den Bayerischer Landessportverband, dem
DJK-Sportverband, Institutionen der Landes- und
Bundesbehörden sowie des Landkreises und
der Gemeinde stehen uns heute hervorragende
Sportstätten zur Verfügung, die einen optimalen
Sportbetrieb ermöglichen.
Nach fünf Dutzend Vereinsjahren gebührt mein
Dank allen Mitgliedern, Verantwortlichen in der
Gemeinde, Freunden und Sponsoren, die von der
Gründung bis heute die DJK SG Schönbrunn am
Lusen unterstützt haben.
Michael Haydn
2. Vorstand
WerbepartNer 10
11 News Verein
News Verein
Neue Trainingsanzüge für Vereinsmitglieder – Ausrüstervertrag mit PUMA geschlossen – Termin für
Weihnachtsfeier reserviert – Trainer für die JFG Jugendmannschaften sind gestellt
Aktuelles aus der letzten Sitzung
Sparte Theater sucht noch männliche Unterstützung.
Sparte Tischtennis: Mannschaften sind gemeldet.
2x Senioren, 1x Jugend
Weihnachtsfeier mit Ehrungen: Termin unter Vor-
behalt für 04.12.2021 im Gasthaus Fisch vorgesehen.
Fußball Schiedsrichter der SG
Teresa Küblböck gehört zum Kader der Schieds-
richter Juniorenbundesliga und Linienrichter der
Damen-Bundesliga. Die Vorstandschaft gratuliert
zum Aufstieg und den bisherigen Erfolgen.
Neue Trainingsanzüge für alle Vereinsmitglieder
Ausrüstervertrag mit PUMA geschlossen. Zukünfitg
wird es ein festes Sortiment an Vereinskleidung
geben (u.a. Trainingsanzug, Polo-Shirts, T-Shirts).
Neben attraktiven Konditionen war auch
eine bessere bzw. langfristige Verfügbarkeit
ausschlaggebend. Weitere Infos dazu folgen in Kürze.
Jugend / JFG Lusen
Alle Trainer für die Jugendmannschaften gestellt.
Es gab zunächst Herausforderungen bei den
Teamzusammensetzungen. Aktuell stehen
42 Spieler*innen aus vier Vereinen zur Verfügung.
Trainer A-Jugend: Christian Mandl, Spielort Schönbrunn
Trainer C-Jugend: Thomas Geier, Spielort Hohenau
Trainer D-Jugend Martin Bernhard und Erich Gruber,
Spielort Mauth. Bei E- und F-Jugend gab es bis
Redaktionsschluss noch keine endgültige Entscheidung.
Ehrenamtsbeauftragter Ignaz Lendner bei der JHV im Februar 2020 | Symbolfoto
Weiterlesen unter lusenkicker.de
Neugierig?
SCAN ME!
www.cw-comsysteme.de/erklaert
News Verein 12
13 Historie unserer Vereinszeitung
Von der ersten Ausgaben 1996 über die Vereinszeitung zum Lusenecho – 233 Auflagen – Sponsoren,
Verantwortliche und ehrenamtlichen Helfer sind das Rückgrat der Vereinszeitung
D
ie Gründerväter der heutigen Vereinszeitung,
Josef Pauli und Hans Küblböck, präsentierten
im Jahr 1996 die erste Ausgabe des bis heute be-
liebten Blattes. Die beiden Vereinszeitungspionie-
re versorgten die Leser von da an zu jedem Heim-
spiel der ersten Mannschaft mit Neuigkeiten rund
um den Verein. Im Hintergrund war die Erstellung
der Zeitungen, wie so oft im Sport, gut organisier-
te Teamarbeit. Die Informationen für die Berichte
übermittelten nämlich die jeweiligen Spartenleiter
an Josef Pauli und dieser fügt diese zu einer stimmi-
gen Ausgabe zusammen.
Im Jahr 2013 wurde das Konzept der Vereinszeitung
erstmals revolutioniert. Die vorherige Stadionzei-
tung, die zu jedem Heimspiel publiziert wurde wich
einer vierteljährlich erscheinenden Vereinszeitung.
Den Löwenanteil, an dieser tiefgreifenden Verän-
derung, hatte unsere ehemalige Schriftführerin
Susanne Eberl. Das Layout der Zeitung gestaltete
sie komplett in Eigenregie neu. In Zusammenarbeit
mit Josef Pauli prägte das Duo die Vereinszeitung
in den folgenden 7 Jahren.
Mit der Umbenennung in „Lusenecho“ und einer mit-
einhergehenden grafischen Neugestaltung durch
den 2. Vorsitzenden Michael Haydn erfuhr die Ver-
einszeitung im Jahr 2021 den vorerst letzten Neuan-
strich. Neu ist auch, dass die Erarbeitung der Inhalte
in einem redaktionellen Lusenecho Team stattfindet.
In erster Linie ist die Vereinszeitung ein Informati-
onsblatt, das alle Mitglieder und Schönbrunner mit
Daten, Fakten und Neuigkeiten rund um den Verein
versorgt. Dies wäre jedoch in dieser Form ohne die he-
rausragende Unterstützung der treuen Werbepartner
unmöglich. Der Sponsorenpool der aktuell 58 Anzeige-
partner umfasst stellt eine wichtige Einnahmequelle
für den Verein im Allgemeinen und für die Vereinszei-
tung im Speziellen dar. Diese ausgezeichnete Verbin-
dung kann man an der Tatsache, dass es Werbepart-
ner gibt, die schon seit der ersten Ausgabe und ohne
Unterbrechung unterstützen, sehr gut ablesen.
Aus diesem Grund geht ein großer Dank an alle
beteiligten Sponsoren sowie an alle Helfer die in ir-
gendeiner Art und Weise zum Erfolg der Vereinszei-
tung beigetragen haben.
Foto: Josef Pauli
Historie unserer Vereinszeitung
Historie Vereinszeitung
Stadionzeitung 1996 –2012	
Verantwortlich: Josef Pauli  Hans Küblböck (bis 2005)
200 Ausgaben 	
Vereinszeitung 2013-2020
Verantwortlich: Josef Pauli
31 Ausgaben
	
Lusenecho seit 2021
Arbeitsgruppe | Verantwortlich: Michael Haydn
2 Ausgaben
Meilensteine der Vereinsgeschichte 14
Chronologische Auflistung mit dokumentierten Ereignissen ab der Gründung 1961
Meilensteine der Vereinsgeschichte
Vereinsgründung
Gründung der Sparte Fußball
Pacht eines Grundstücks
1. Jahreshauptversammlung mit Wahl der 1. Vorstandschaft
Aufnahme in den Bayerischen Landessportverband (BLSV)
Gründung der Sparte Theater
Planierung des Spielfelds
Kauf des Grundstücks durch die Gemeinde
Die Sparte Damenturnen wurde gegründet
Baubeginn für das Sportheim
Einweihung des Sportheims
Beitritt zur DJK
Fertigstellung der Flutlichtanlage
Gründung der Sparte Tischtennis
Die Sparte Wintersport wurde gegründet
Erweiterung des Sportheims
Um- und Ausbau zum Rasensportplatz
Ausbau und Sanierung des Sportheims
Einweihung des ersten Rasenspielfelds
Sportheimrenovierung (Dach, Elektroanlage, Telefonanschluss)
Kanalanschluss der Sportanlage
Gasheizung für das Sportheim
Die Sparte Stockschießen wurde gegründet
Jahr Ereignis
23.09.1961
1961
28.09.1961
13.01.1962
01.02.1962
1962
1962
25.07.1966
1968
08.06.1968
11.07.1971
1974
21.06.1973
03.07.1976
1977
1977/1978
1979
1980/1981
19.07.1981
1986
1987/1988
1990
1991
15 Meilensteine der Vereinsgeschichte
Chronologische Auflistung mit dokumentierten Ereignissen ab der Gründung 1961
60 Jahre DJK-SG Schönbrunn am Lusen e.V.
Jahr Ereignis
1993
1993
1996
2000
2000
2001
2001
08.07.2001
2006
2009
15.05.2010
2011
2013
2013
2013
2013
2017
2017
2019
2020
2020
2021
2021
Der Tribünenanbau am Sportheim wurde erstellt
Grunderwerb für das zweite Rasenspielfeld durch die Gemeinde
Sanierung der Asphaltbahn
Einrichtung der Homepage djk-sg-schoenbrunn.de
Baubeginn für das zweite Rasenspielfeld mit Sprinkleranlage
Bau des Geräteschuppens und der Spielfeldeinzäunung
Bau der neuen Stockhütte
Einweihung des zweiten Rasenspielfelds
Ausrichtung der Mini WM in Schönbrunn am Lusen
Ausrichtung der ersten After Summer Party in Schönbrunn am Lusen
Gründung der Jugendfördergemeinschaft Lusen e.V.
50-jähriges Gründungsfest vom 22.-24.07.2011
Erneuerung Zaun am Haupt-Sportplatz
Sanierung Duschen/Toiletten Sportheim
Bau Eintrittshäuschen am Sportplatz
Erstmals 600 Mitglieder Grenze überschritten
1. Musik- und Sportfest mit der BLK „Die Schönbrunner“
Sportheimrenovierung – Umkleidekabinen / Innen-Einrichtung
Aktualisierung (Relaunch) der Homepage djk-sg-schoenbrunn.de
Energetische Sanierung der Flutlichtanlage auf LED am Hauptplatz
Ausrichtung des ersten virtuellen Sportevents im Landkreis (FRG VIRTUAL RUN)
Energetische Sanierung der Flutlichtanlage auf LED am Nebenplatz
Grundstückskauf zum Neu-Ausbau Sportheim
WerbepartNer 16
17 TERMINE
TERMINE
INFORMIERT
Pro Schönbrunn
Eine Übersicht aller Termine der
Schönbrunner Vereine finden Sie
im Veranstaltungskalender von
Pro-Schönbrunn.
www.pro-schoenbrunn.de
100%
Pfarrversammlung
Turnhalle Schönbrunn
26.08. 2021
Schmalzlerfest Hohenau
15. - 16. 10. 2021
Timo Dippel
Gedächtnisturnier
29.01.2022
Sportlerball
05.02.2022
12. Starkbierfest
Blaskapelle Schönbrunn
19. 03. 2022
100-jähriges Gründungsfest
KSK Schönbrunn
27. - 28.08.2022
Jubiläum 50 Jahre Blaskapelle
Schönbrunn
10. - 11.09.2022
--- Vorbehaltlich ---
Dorfrocker Open Air
Sportplatz Schönbrunn
23.07.2022
Skiausflug
Februar 2022
�������������� 18
Sparte Fußball
Rückblick auf 10 Jahre Fußball-Spartengeschichte – Neuanfang nach Kreisligaabstieg im Jahr 2011 –
Erste Mannschaft 2x in der Relegation gescheitert – Zweite wird 2x Meister der Reserve-Runde
Schönbrunn am Lusen im Juli 2021, der
Sportverein wollte rund um die Saison-
Eröffnungsspiele der Ersten und Zweiten
Mannschaft das 60 Jährige bestehen feiern. Die
Coronalage verhindert den Festakt. Dennoch
möchten wir auf ein Stück Vereinsgeschichte
zurückblicken. In diesem Bericht speziell auf
die Sparte Fußball und die Erste und Zweite
Mannschaft in den vergangenen 10 Jahren.
Neuanfang nach Kreisligaabstieg im Jahr 2011
Nach dem Abstieg aus der Kreisliga Bayerwald
im Sommer 2011 war es für die Erste- und Zwei-
te Mannschaft an der Zeit, einen Neuanfang zu
starten. Unter der Spartenleitung von Josef Pauli
konnte Andreas Eberl als Spielertrainer engagiert
werden. Unterstützung erhielt er durch Andreas
Pauli, der zugleich Trainer der zweiten Mann-
schaft war. Das Jahr 2011 war auch das erste Jahr,
indem die ersten Jugendspieler aus der 2010
gegründeten JFG Lusen aufgerückt sind und in
die Mannschaft integriert wurden. Das Saison-
Eröffnungsspiel 2011 fiel auf den ersten Tag des
3-tägigen Festes zum 50-Jährigen Bestehen am
22. Juli 2011. Die 1. Mannschaft konnte sich an die-
sem Tag mit 3:1 gegen den TSV Preying durch-
setzen. Torschützen an diesem Tag waren Schopf
Joe, Böhme Tony und Schreiner Alex. In der Kreis-
klasse Mittlerer Wald reicht es nach einer vorzei-
ge Saison, die fast perfekt war, am Ende mit 65
Punkten und nur einer Niederlage nur für Platz
2. Der SV Schöfweg wird mit 66 Punkten Meister.
In der Relegation scheitert man bereits im ers-
ten Spiel unglücklich gegen den FC Büchlberg.
Damit konnte man sich nicht für eine hervorra-
gende Saison belohnen. In den Folgejahren spiel-
te die 1. Mannschaft, die bis zur Saison 2015/16
von Andreas Eberl trainiert wurde, eher durch-
schnittliche Spielzeiten. Die Sparte Fußball wur-
de in der Zeit von 2012 – 2014 von Manfred Petzi
geleitet. Im Frühjahr 2014 übernahm Mario Heigl
die Spartenleitung bis er sich 2018 zurückzog.
Trainingslager 2019 mit 36 aktiven Spielern - BSFZ Faak am See | Foto: SG
VEREINSAUSRÜSTER
Sport Schuster GmbH • Abteistraße 3 • 94078 Freyung
19 Werbepartner
Kreisklasse Freyung 21/22
A-Klasse Grafenau 21/22
Tabellenstand zum Redaktionsschluss:
2. Spieltag (01.08.2021) | Quelle: heimatsport.de
�������������� 20
Zweite Meister der Kreisklasse Mittlerer Wald
Reserve in der Saison 2014/15 und 2016/17
Auch bei der zweiten Mannschaft war bereits
in der Saison 2011/12 ein Aufschwung zu erken-
nen und man belegte in der Kreisklasse Mitt-
lerer Wald Reserve den 3. Platz. Ein Blick auf
die Folgejahre zeigt ein weiteres Highlight der
Spartengeschichte der vergangenen Jahre.
Rückblickend auf die letzten 10 Jahre werden
jeden SGler sicherlich die beiden Meister-
schaften der Reserve in der Saison 2014/15 und
2016/17 in Erinnerung bleiben. In der Saison
2014/15 gelang Trainer Andreas Pauli mit seiner
Mannschaft die Reservemeisterschaft in der
Kreisklasse Mittlerer Wald. Mit einem 5:2 Sieg
in Rinchnach war die Meisterschaft perfekt. Mit
einem Autokorso quer durch die Gemeinde,
einem Standkonzert der Schönbrunner Blas-
kapelle und einer mehrtägigen Feier wurde
dieser große Erfolg in der Vereinsgeschichte
begangen. Tage, die sicherlich jeden der Teil
der Mannschaft war, immer in Erinnerung blei-
ben werden. Nur zwei Jahre später in der Sai-
son 2016/17 konnte unter Trainer Andreas Pauli
erneut die Meisterschaft der Kreisklasse Mitt-
DJK SG Schönbrunn am Lusen II - Meister der Reserverunde Kreisklasse Mittlerer Wald | Foto: SG
lerer Wald Reserve gewonnen werden. Auch
diese Meisterschaft wurde gebührend gefeiert.
Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der
Reservemannschaft war auch die Folgesaison
2017/2018 in der man erstmals in der Vereinsge-
schichte die Zweite Mannschaft in den auf-
stiegsberechtigten Spielbetrieb in der A-Klasse
schickte. In dieser Spielzeit konnte man ei-
nen respektablen 9. Platz erreichen. In seiner
22. Saison als Trainer der 2. Mannschaft wird
Andreas „Jimmy“ Pauli sein Team in der
aktuellen Spielzeit auch wieder in der A-Klasse
betreuen. Die DJK SG Schönbrunn am Lusen
dankt Andreas für über 20 Jahre ehrenamt-
liches Engagement. Als Trainer der zweiten
Mannschaft, über diesen langen Zeitraum, hat
er die Vereinsgeschichte mitgeprägt.
21 ��������������
FRG-Cup: Schönbrunn und seine “Lusenkatze” krallen sich den Titel | Foto: M. Duschl, PNP
SG feiert Hallenerfolge auf Landkreisebene
2015/16 und 2019/20
Ein weiteres Highlight der vergangenen
Jahre war sicherlich der für alle überra-
schende Triumph im Landkreis Hallenpo-
kal Freyung-Grafenau im Futsal. So richtig
hatte die Schönbrunner keiner auf dem Pa-
pier als die Favoriten für das Turnier im De-
zember 2015 und Januar 2016 ausgemacht
wurden. Die von der SG eingesetzt Truppe
war zudem eine Mischung aus Erster und
Zweiter Mannschaft, gecoacht von Trainer
Andreas Eberl. Das Team zeigte über das
gesamte Turnier hinweg eine geschlossene
Mannschaftsleistung. Mit etwas Glück, viel
Einsatz, Kampfgeist und allen voran Team-
geist konnte die Mannschaft über das ge-
samte Turnier hinweg begeistern und sich
am Ende Landkreispokalsieger nennen.
Auch die Reservemannschaft hat in der
Vergangenheit mehrere Hallenerfolge ge-
feiert. Neben Siegen beim vereinseigenen
Timo Dippel Gedächtnisturnier und beim
Hallencup des TSV Spiegelau, konnte man
sich im Januar 2020 die Hallenkrone beim
Bayerwaldcup der Reserven in Perlesreut
aufsetzen. Im Jahr zuvor scheiterte die
Mannschaft von Trainer Andreas Pauli im
Finale. Am Turnier in Perlesreut nimmt die
SG schon Jahre lang teil. Reservemann-
schaften aus dem gesamten Kreis Nie-
derbayern Ost nehmen an diesem Turnier
teil, das an 2 Wochenenden gespielt wird.
Der Sieg der SG Mannschaft ist daher sehr
hoch zu bewerten.
Timo und Jonas hinterließen große Lücken
in der Mannschaft
Im Herbst 2017 und Sommer 2018 wurde
ganz Schönbrunn durch die tragischen
Todesfälle von Timo Dippel und Jonas
Heigl erschüttert. Beide waren sehr be-
liebt in Verein  Mannschaft und stell-
ten mit Ihrem Engagement große Stüt-
zen im Verein und auch der Mannschaft
dar. Jedes Jahr an den Sterbetagen ver-
sammelt sich die gesamte Mannschaft
am Friedhof Schönbrunn am Lusen und
legt in Erinnerung an die Freunde Timo
und Jonas ein Blumengesteck nieder.
Wir werden euch nicht vergessen!
�������������� 22
Relegation 2018/2019 verpatzt - „CORONA-
Saison“ ebenfalls auf Platz 2 abgeschlossen
Nach dem Rückzug von Spielertrainer Andreas
Eberl in der Saison 2016/2017 übernahm kurz-
fristig Interimscoach Christian Mandl die Mann-
schaft. Bereits nach 2 Spielen konnte aber eine
langfristige Lösung gefunden werden. Klaus Gi-
bis übernahm im Oktober 2016 die Mannschaft
und ist nach der bereits begonnenen Saison
noch zwei weitere Spielzeiten als Chefanweiser
an der Seitenlinie. Im Sommer 2018 wurde Se-
bastian Tanzer als neuer Spielertrainer für die
erste Mannschaft als Nachfolger von Klaus Gibis
installiert. Im März 2019 wurde Tanzer durch die
SG Führung aufgrund von Unstimmigkeiten von
seinem Amt freigestellt. Nach wenigen Gesprä-
chen konnte Klaus Gibis für ein Engagement bis
Saisonende gewonnen werden. Zum Abschluss
der Saison stand die Erste Mannschaft auf Platz
2 der Tabelle der Kreisklasse Freyung hinter dem
TSV Mauth. In Lalling durfte die Mannschaft in
der Relegation vor 1000 Zuschauern gegen den
FC Niederwinkling antreten. Die beiden Fan-
lager machten das Spiel zu einem absoluten
Highlight für alle Beteiligten. Auch wenn die SG
dieses Spiel mit 3:1 verlor, blickt man gerne auf
Vor einer 1.000 Zuschauer Kulisse in der Kreisliga-Relegation 2019 gescheitert | Foto: H. Müller, PNP
diesen Tag zurück, an dem wieder deutlich wur-
de, dass Dorf, Fans und Verein in Schönbrunn
ein perfektes Gesamtkonstrukt ergeben.
In der Folgesaison 2019/21 übernahm Michael
Gaisbauer die Erste Mannschaft. Die Saison war
durch die Coronapandemie und die Unterbre-
chung sowie den am Ende stehenden Abbruch
oft schwer beeinflusst. Jedoch zeigte das Team
auch in dieser Saison, und gerade zu Beginn
2019, größtenteils ansprechende Leistungen.
Nach Saisonabbruch und Wertung über die
Quotientenregel lag man am Ende auf dem 2.
Platz.
Sportanlagen immer TOP in Schuss
Die Plätze in Schönbrunn sind immer in bestem
Zustand. Dafür gilt den Platzwarten, Hausmeis-
ter sowie Platzmarkierungsteam ein herzlicher
Dank. Am Sportplatz Schönbrunn gab es in den
vergangenen Jahren einige kleine Veränderun-
gen. Allen Helfern bei diesen Baumaßnahmen
gilt der Dank des Vereins. Im Eingangsbereich
wurde in den vergangenen Jahren ein Kassierer
Häuschen gebaut. Außerdem wurde der Zaun
am Hauptspielfeld zum Teil erneuert. Im ver-
23 ��������������
gangenen Jahr wurde, unter Ausnützung einer
90% Förderhöchstquote, auf dem oberen Spiel-
feld die Flutlichtanlage erneuert. Viele kleine
LED Module sorgen nun für beste Beleuchtung
unter Einsparung von Energiekosten sowie
CO2-Ausstoß. Des Weiteren wurde, in Zusam-
menarbeit mit der Gemeinde Hohenau, die alte
Flutlichtanlage nach Abnahme saniert und für
die Loipenbeleuchtung im Winter wieder mon-
tiert. Somit hat auch die Nachtloipe in Schön-
brunn wieder eine gesicherte Zukunft.
Viel Arbeit, Große Aufgaben und Große Ziele
Rund um das Sportgelände stehen in naher Zu-
kunft weitere Veränderungen an. Am unteren
Sportplatz wird in den kommenden Wochen
ebenfalls eine LED-Flutlicht Anlage installiert.
Dazu wird ein weiterer Flutlichtmast aufgestellt
um optimale Verhältnisse zu schaffen. Auch bei
diesem Projekt kann die SG auf eine Förderung
in Höhe von 90% der Gesamtkosten zurückgrei-
fen. Seit vielen Jahren ist es bereits im Gespräch
auch am Sportheim eine größere Änderung an-
zustreben. So soll in erster Linie die Kaffeebar
abgerissen werden und eine neue Verkaufsflä-
che sowie ggf. ein Mehrzweckraum geschaffen
werden. Zusätzlich gibt es Überlegungen einen
neuen Kabinentrakt anzubauen und die bishe-
rigen Kabinen zu sanieren und ggf. anderweitig
zu nutzen. Zu diesem Projekt gibt es allerdings
noch keine detaillierten Planungen und man
steht sozusagen in den Startlöchern. Auch hier
gibt es zum Teil Fördermöglichkeiten.
Sportlich gesehen will man mit der Ersten Mann-
schaft in der Zukunft immer mindestens eine
gute Rolle in der Kreisklasse spielen. Nach 10
Jahren in der Kreisklasse wäre der Mannschaft
auch ein Erfolg und vielleicht auch wieder die
Rückkehr in die Kreisliga zu gönnen und auch zu
zutrauen. Mit der Zweiten Mannschaft sollte es
das Ziel sein, sich mit den vielen jungen Talenten
richtig im Mittelfeld der A-Klasse zu etablieren.
Zuletzt möchte ich mich im Namen der SG, der
Sparte Fußball, der Spartenleiter der vergange-
nen Jahre und auch der Mannschaft bei allen
bedanken die in den letzten 10 Jahren die Sparte
Fußball in irgendeiner Weise unterstützt haben.
Bericht:
Alexander Pauli
Spartenleiter Fußball
Zielstrebig in die Zukunft | Foto: S. Ritzinger, FuPa.net
���������������������� 24
1961/62
1962/63
1963/64
1964/65
1965/66
1966/67
1967/68
1968/69
1969/70
1670/71
1971/72
1972/73
1973/74
1974/75
1975/76
1976/77
1977/78
1978/79
1979/80
1980/81
1981/82
1982/83
1983/84
1984/85
1985/86
1986/87
1987/88
1988/89
1989/90
1990/91
1991/92
1992/93
1993/94
1994/95
1995/96
1996/97
1997/98
1998/99
1999/00
Chronik Sparte Fußball
Saison
Albert Hilgart †
Richard Pauli †
Richard Pauli †
Richard Pauli †
Albert Hilgart †
Fritz Dillinger †
Erich Aufschläger
Erich Aufschläger
Jakob Hobelsberger
Jakob Hobelsberger
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Max Schmid
Max Schmid
Siegfried Küblböck †
Siegfried Küblböck †
Siegfried Küblböck †
Siegfried Küblböck †
Günther Faschingbauer
Günther Faschingbauer
Günther Faschingbauer
Günther Faschingbauer
Hans Gaßler
Hans Gaßler
Günther Faschingbauer
Franz Wagner
Franz Wagner
Franz Wagner
Franz Wagner
Franz Wagner
Franz Wagner
Josef Pauli
Josef Pauli
Spartenleiter
Josef Oswald †
Josef Oswald †
Georg Maicher †
Josef Oswald †
Fritz Dillinger †
Richard Pauli †
Albert Hilgart †
Albert Hilgart †
Albert Hilgart †
Albert Hilgart †
Albert Hilgart †
Albert Hilgart †
Albert Hilgart †
Albert Hilgart †
Max Schmid
Max Schmid
Erich Aufschläger
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Manfred Richter
Manfred Richter
Manfred Richter
Manfred Richter
Günther Faschingbauer
Günther Faschingbauer
Günther Faschingbauer
Gerhard Hilgart
Gerhard Hilgart
Xaver Hartl
Reinhard Küblböck †
Albert Mühldorfer †
Albert Mühldorfer †
Ludwig Poxleitner
Günter Hilgart †
Günter Hilgart †
Günter Hilgart †
Günter Hilgart †
Bernhard Tolksdorf
Bernhard Tolksdorf
Bernhard Tolksdorf
Trainer I. Mannschaft Tabellenplatz I. Mannschaft
Keine Mannschaft gemeldet (Freundschaftsspiele)
8. Pl. C Grafenau (Vorletzter)
9. Pl. C Grafenau (Letzter)
9. Pl. C Wolfstein (Vorletzter)
11. Pl. C Wolfstein (Letzter)
13. Pl. C Wolfstein (von 15 M.)
8. Pl. C Freyung (von 12 M.)
6. Pl. C Freyung (von 10 M.)
3. Pl. C Freyung (von 12 M.)
Vizemeister C Freyung (Aufstieg)
Letzter B Hauzenberg (Abstieg)
6. Pl. C Freyung (von 10 M.)
Meister C Freyung (Aufstieg)
10. Pl. B Unterer Wald (von 12 M.)
11. Pl. B Unterer Wald (Abstieg)
7. Pl. C Freyung (von 12 M.)
4. Pl. C Freyung (von 12 M.)
8. Pl. C Grafenau (von 10 M.)
4. Pl. C Grafenau (von 10 M.)
9. Pl. C Grafenau (von 11 M.)
Meister C Freyung (Aufstieg)
11. Pl. B Unterer Wald (Abstieg)
Vizemeister C Freyung (Relegation gescheitert, 4:1 Niederlage gegen Arrach)
9. Pl. C Freyung (von 12 M.)
6. Pl. C Freyung (von 12 M.)
VizemeisterCUntererWald(AufstiegdurchRelegation,2:1SieggegenLackenhäuser)
7. Pl. B Unterer Wald (von 12 Mannschaften)
7. Pl. B Unterer Wald (von 12 Mannschaften)
Vorletzter B Unterer Wald (Abstieg)
Meister C Freyung (Aufstieg)
7. Pl. B Mittlerer Wald (von 12 Mannschaften)
12. Pl. B Mittlerer Wald (Abstieg)
10. Pl. C Freyung
8. Pl. C Freyung
6. Pl. C Freyung
Meister C Freyung (Aufstieg)
3. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald
12. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald
4. Pl. Kreisklasse Unterer Wald
25 ����������������������
1961/62
1962/63
1963/64
1964/65
1965/66
1966/67
1967/68
1968/69
1969/70
1670/71
1971/72
1972/73
1973/74
1974/75
1975/76
1976/77
1977/78
1978/79
1979/80
1980/81
1981/82
1982/83
1983/84
1984/85
1985/86
1986/87
1987/88
1988/89
1989/90
1990/91
1991/92
1992/93
1993/94
1994/95
1995/96
1996/97
1997/98
1998/99
1999/00
Chronik Sparte Fußball
Saison
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Jakob Hobelsberger
Jakob Hobelsberger
Franz Schuster (Schönbrunn)
Adolf Schreiner †
Adolf Schreiner †
Franz Eiler
Albert Hilgart (jun.) †
Josef Schopf
Siegfried Küblböck †
Günther Faschingbauer
Günther Faschingbauer
Willi Waßer
Fritz Dillinger †
Manfred Richter
Manfred Richter
Günther Faschingbauer
Max Hilgart
Max Hilgart
Max Hilgart
Ludwig Poxleitner
Ludwig Poxleitner
Ludwig Poxleitner
Ludwig Poxleitner
Herbert Weber
Helmut Schmid
Franz Denk
Helmut Schmid
Helmut Schmid
Helmut Schmid
Reinhold Küblböck
Andreas Pauli
Trainer II. Mannschaft Tabellenplatz II. Mannschaft
--
--
--
--
--
--
--
--
--
6. Pl. C Freyung
Keine Reserve gemeldet
Platzierung nicht bekannt
3. Pl. C Freyung
11. Pl. C Unterer Wald
10. Pl. C Unterer Wald
3. Pl. C Freyung
Meister C Freyung
3. Pl. C Grafenau
Vizemeister C Grafenau
Vizemeister C Grafenau
Meister C Grafenau
4. Pl. C Unterer Wald
Meister C Freyung
Meister C Freyung
Meister C Freyung
4. Pl. C Freyung
8. Pl. B Unterer Wald
4. Pl. B Unterer Wald
12. Pl. B Unterer Wald
9. Pl. C Freyung
B Mittlerer Wald
Rückrunde wegen Spielermangel ohne Reserve
B Mittlerer Wald
C Freyung
Meister C Freyung
3. Pl. C Freyung (von 6 Mannschaften)
11. Pl. Kreisklasse Mittlere Wald
12. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald
11. Pl. Kreisklasse Unterer Wald
Albert Hilgart †
Richard Pauli †
Richard Pauli †
Richard Pauli †
Albert Hilgart †
Fritz Dillinger †
Erich Aufschläger
Erich Aufschläger
Jakob Hobelsberger
Jakob Hobelsberger
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Fritz Dillinger †
Max Schmid
Max Schmid
Siegfried Küblböck †
Siegfried Küblböck †
Siegfried Küblböck †
Siegfried Küblböck †
Günther Faschingbauer
Günther Faschingbauer
Günther Faschingbauer
Günther Faschingbauer
Hans Gaßler
Hans Gaßler
Günther Faschingbauer
Franz Wagner
Franz Wagner
Franz Wagner
Franz Wagner
Franz Wagner
Franz Wagner
Josef Pauli
Josef Pauli
Spartenleiter
���������������������� 26
2000/01
2001/02
2002/03
2003/04
2004/05
2005/06
2006/07
2007/08
2008/09
2009/10
2010/11
2011/12
2012/13
2013/14
2014/15
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
2019/21
2021/22
Chronik Sparte Fußball
Saison
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Manfred Petzi
Manfred Petzi
Mario Heigl
Mario Heigl
Mario Heigl
Mario Heigl
Mario Heigl
Alex Schreiner (Sport)
AlexPauli(Organisation)(k)
Alex Schreiner (Sport)
Alex Pauli (Organisation)
Spartenleiter
Günter Hilgart †
Günter Hilgart †
Günter Hilgart †
Thomas Driendl
Thomas Driendl
Thomas Driendl
Thomas Driendl
Thomas Driendl
Thomas Driendl
Thomas Driendl
Thomas Driendl
Christian Mandl, Franz Lenz , Mario Heigl
Andreas Eberl
Andreas Eberl
Andreas Eberl
Andreas Eberl
Andreas Eberl
Klaus Gibis
Klaus Gibis
Klaus Gibis
Sebastian Tanzer
Klaus Gibis
Michael Gaisbauer
Tobias Wagner
Trainer I. Mannschaft Tabellenplatz I. Mannschaft
Vizemeister Kreisklasse Unterer Wald (Relegation gescheitert)
(4:1 Sieg n. V. gegen Karlsbach / 2:0 Niederlage gegen Riedlhütte)
6. Pl. Kreisklasse Unterer Wald
2. Pl. Kreisklasse Unterer Wald (Relegation gescheitert)
(2:0 Sieg gegen Viechtach / 2:4 Niederlage n. V. Saldenburg)
4. Pl. Kreisklasse Unterer Wald
Meister Kreisklasse Unterer Wald (Aufstieg Kreisliga)
7. Pl. Kreisliga Bayerwald
2. Pl. Kreisliga Bayerwald (Punktgleich mit Lackenhäuser und Neureichenau)
Enscheidungsspiele gegen Lackenhäuser 4:3 gew. ,gegen Neureichenau 3:1 verloren)
3. Pl. Kreisliga Bayerwald
10. Pl. Kreisliga Bayerwald
6. Pl. Kreisliga Bayerwald
14. Pl. Kreisliga Bayerwald (Abstieg)
2. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald(65 Punkten, eine Niederlage)
Relegation gescheitert, 2:1 Niederlage gegen Büchlberg)
6. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald
6. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald
6. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald
3. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald
4. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald
4. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald
2. Pl. Kreisklasse Freyung
(Relegation gescheitert, 3:1 Niederlager gegen Niederwickling)
2. Pl. Kreisklasse Freyung(Coronasaison)
Quotienregelung, Keine Relegation wegen Saisonabbruch
* Sommer 2019 - Februar 2020 kommissarisch Josef Pauli, Michael Haydn und Alexander Pauli, ab Februar 2020 Alexander Schreiner und Alexander Pauli
*
27 ����������������������
2000/01
2001/02
2002/03
2003/04
2004/05
2005/06
2006/07
2007/08
2008/09
2009/10
2010/11
2011/12
2012/13
2013/14
2014/15
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
2019/21
2021/22
Chronik Sparte Fußball
Saison
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Andreas Pauli
Trainer II. Mannschaft Tabellenplatz II. Mannschaft
11. Pl. Kreisklasse Unterer Wald
6. Pl. Kreisklasse Unterer Wald
3. Pl. Kreisklasse Unterer Wald
10. Pl. Kreisklasse Unterer Wald
10. Pl. Kreisklasse Unterer Wald
11. Pl. Kreisliga Bayerwald
10. Pl. Kreisliga Bayerwald
11. Pl. Kreisliga Bayerwald
9. Pl. Kreisliga Bayerwald
8. Pl. Kreisliga Bayerwald
12. Pl. Kreisliga Bayerwald
3. Pl. KK. Mittlerer Wald Res.
3. Pl. KK. Mittlerer Wald Res.
4. Pl. KK Mittlerer Wald Res.
Meister KK Mittlerer Wald Res.
4. Pl. KK Mittlerer Wald Res.
Meister KK. Mittlerer Wald Res.
9. Pl. AK Grafenau
10. Pl. AK Grafenau
11. Pl. AK Grafenau
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Josef Pauli
Manfred Petzi
Manfred Petzi
Mario Heigl
Mario Heigl
Mario Heigl
Mario Heigl
Mario Heigl
Alex Schreiner (Sport)
AlexPauli(Organisation)(k)
Alex Schreiner (Sport)
Alex Pauli (Organisation)
Spartenleiter
k = kommissarisch
*
28
Schiedsrichter der DJK SG Schönbrunn
Schiedsrichtergruppe Wolfstein – Aktuell aktive Fußball-Schiedsrichter des Vereins
denn schon ihr Vater war Jahrzehnte lang auf
sämtlichen Fußballplätzen als Schiedsrichter
unterwegs.
Ganz nebenbei findet Teresa noch Zeit, um in
der Schönbrunner Damenmannschaft selbst die
Fußballschuhe zu schnüren. Vielleicht ist das ihr
Geheimrezept, um das nötige Fingerspitzenge-
fühl an der Pfeife zu haben, wenn sie hin und
wieder auch noch auf der anderen Seite steht.
Beim zweiten Vertreter der Schönbrunner
Schiedsrichter handelt es sich um Tobias Weber.
Der 40-jährige Schreiner sorgte jahrelang für
pure Verzweiflung der gegnerischen Stürmer,
denn er zählte, ohne überheblich sein zu wollen,
zu den besten Torhütern in der Region. Seine
letzte Saison als aktiver Fußballer absolvierte To-
bias 14/15 und hängte damit seine Fußballschuhe
an den berühmtberüchtigten Nagel. Dass er die
Fußballschuhe gut ein Jahr später schon wied-
er brauchen würde, ahnte er vermutlich zu die-
Die meisten müssten es schon durch andere Me-
dien mitbekommen haben, dass sich neuerdings
in unseren Reihen eine Bundesliga-Schiedsrich-
terin befindet. Mächtig stolz ist der ganze Verein
auf Teresa Küblböck. Die 22-jährige Schönbrun-
nerin greift seit fast zehn Jahren zur Trillerpfeife
und darf jetzt Spiele der Juniorinnenbundesliga
leiten. Als Assistentin geht es sogar noch eine
Stufe höher, denn an der Seitenlinie schwingt
Teresa die Fahne sogar bis zur 2. Damenbunde-
sliga. Bei den Herren gibt die ehrgeizige Finanz-
beamtin bis zur Bezirksliga den Ton an.
Teresa gehört zur Schiedsrichtergruppe Wolf-
stein, deren Obmann Fabian Kilger ebenso stolz
auf seinen Schützling ist. Er zeigt sich sogar vor-
sichtig optimistisch, dass nun der Weg für noch
höhere Aufgaben geebnet ist. In einer Pres-
semitteilung wurde er zitiert, dass Teresa eine
der wenigen Frauen ist, welche die Möglichkeit
haben, in die erste Liga vorzustoßen. Das Talent
dürfte Teresa in die Wiege gelegt worden sein,
Teresa Küblböck und Tobias Weber sind aktuell für die SG als Schiedsrichter unterwegs | Foto: privat
Schiedsrichter der DJK SG Schönbrunn
1980
1990
2012
2016
2020
2016
2006
1990
1990
1992
Prüfung
ca. 1.000
ca. 800
386
225
3
ca. 50
ca.80
ca. 40
ca. 60
ca. 30
Einsätze
Harald Gust
Johann Küblböck
Teresa Küblböck
Tobias Weber
Christian Mandl
Nico Attenbrunner
Patrick Weber
Franz Wagner
Günter Hilgart †
Stephan Seidl
Thomas Driendl
Günter Dippl
Erich Aufschläger
Max Hilgart
Adolf Schreiner †
Manfred Hilgart
Johann Küblböck sen. †
Willi Waßer
Name
inaktiv
inaktiv
aktiv
aktiv
auf abruf
inaktiv
inaktiv
inaktiv
inaktiv
inaktiv
inaktiv
inaktiv
inaktiv
inaktiv
inaktiv
inaktiv
inaktiv
Vereinsintern
Status
*
* Offizielle Einsätze für die SR-Gruppe Wolfstein
29 Chronik Schiedsrichter
sem Zeitpunkt selbst noch nicht. Wie die Jung-
frau zum Kind packte Tobias der Ehrgeiz und
versuchte sich in der Rolle des Schiedsrichters.
Das mochte auf den ersten Moment etwas ko-
mischen klingen, denn er hatte in seiner aktiven
Karriere doch des Öfteren seine Meinungsver-
schiedenheiten mit dieser Gattung. Aber Tobias
bewies, wie schon als aktiver Fußballer, einen
ungehörigen Ehrgeiz und machte sich schnell
einen Namen als Schiedsrichter. In den fünf
Jahren schaffte er den Aufstieg in die Kreisliga
und an der Seitenlinie assistiert Tobias sogar
bis zur Landesliga. Und eins ist jedem bewusst,
der Tobias kennt: Hier hört der Weg für ihn noch
lange nicht auf. Neben Familie, Arbeit und dem
zeitintensiven Hobby der Schiedsrichterei find-
et Tobias sogar noch Zeit für das Amt des Tor-
manntrainers im Herrenbereich der Lusenkicker.
Nachdem sich der langjährige Trainer Blumau-
er Manfred letztes Jahr verabschiedete, musste
man nicht lange betteln und fand mit Tobias
einen würdigen Nachfolger.
Zu guter Letzt bleibt uns nur noch zu sagen,
dass wir als Verein sehr stolz auf unsere beiden
erfolgreichen Schiedsrichter sind und wünschen
ihnen für die weitere Zukunft, ob privat oder
sportlich, alles erdenklich Gute.
Gut Pfiff Teresa und Tobias!
Bericht
Thomas Pauli
Redaktionsteam
Weiterlesen unter lusenkicker.de
Lust Schiri zu
werden?
Dann melde dich bei Obmann der
Schiedsrichtergruppe Wolfstein
Fabian Kilger
Tel. 0175 5817743
E-Mail: fabian.kilger@freenet.de
www.fb.com/srwolfstein
Chronik Schiedsrichter
Wichtiger Hinweis: Diese Chronik befindet sich derzeit im Aufbau.
InderVergangenheitwurdekeineVereinsinterneStatistiküber Schiedsrichter
der DJK SG Schönbrunn geführt. Die Daten wurden nach besten Wissen und
Gewissen erstellt. Es besteht jedoch keine Gewähr auf Vollständigkeit.
Etwaige Ergänzungen, Hinweise bzw. Korrekturen bitte jederzeit an die
Vorstandschaft oder per E-Mail an postfach@lusenkicker.de melden.
„Wos duad denn eigentlich?“ 30
„Wos duad denn eigentlich?“
Neue Rubrik in der Vereinszeitung
Das inzwischen sehr kräfteraubende Pandemie-Geschehen wirkt sich
auch zunehmend auf unsere sozialen Kontakte aus. Menschen aus ei-
nem anderen Hausstand wiederzutreffen, mit denen man keine konk-
rete Verabredung hatte ist seit mittlerweile einem Jahr quasi nicht mehr
möglich. Diese spontanen Begegnungen sind es jedoch, die vielen Aktivi-
täten einen gewissen Reiz geben. Man denke dabei an Menschen, denen
man nach langer Zeit im Bierzelt wieder über den Weg läuft, die man
zufälligerweise auf einer Veranstaltung im Dorf oder Wirtshaus wieder
trifft, oder die nach langer Abstinenz einmal wieder auf dem Fußballplatz
anzutreffen sind. Ein kurzes Gespräch mit diesen Menschen ist häufig
sehr erfrischend und befriedigt die Neugier nach Neuem. 		
		
Aufgepasst:
Es gibt’s was Neues!
An dieser Stelle soll zukünftig
eine neue Rubrik mit dem
Namen „Wos duad denn
eigentlich…?“ in unserer
Vereinszeitung erscheinen.
2021
So will man sich möglicherweise einfach nur vergewissern, wie es dem anderen geht, was er denn eigen-
tlich macht oder auch, wo er jetzt überhaupt lebt. Personen, die in gewisser Weise Bezug zu Schönbrunn
und unserem Sportverein haben oder hatten, die mehr oder weniger gut bekannt sind und die durchaus
interessante Geschichten zu erzählen haben, sollen an dieser Stelle im Mittelpunkt stehen.
Aus dieser Idee heraus entsteht nun „Wos duad denn eigentlich…?“.
Corona war zwar die Initialzündung der Rubrik, insgeheim kennt aber sicher jeder von uns die Frage der
Rubrik, die man sich häufig selbst oder den eigenen Familienmitgliedern stellt. Oftmals erwischt man sich
in Gedanken an Bekannte, die man nur noch selten antrifft, weil sie vielleicht ihren Lebensmittelpunkt nun
woanders gefunden haben oder einfach nicht mehr derart präsent im Sportverein sind.
Wo geht wohl die erste Reise hin? Einen ersten Interviewpartner für die neue Rubrik gab es bereits.
Erste Story
in der nächsten
Ausgabe!
31 „Wos duad denn eigentlich?“
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde sollen stets
konkrete Antworten die wichtigsten Fragen zur Per-
son klären, sodass diese Rubrik die Rolle einer klas-
sischen Dorfratschn mit dem Unterschied einneh-
men soll, dass kein gefährliches Halbwissen, sondern
wahrheitsgemäße Aussagen verbreitet werden.
Falls der ein oder andere aufmerksame Leser an dieser Stelle auch einen Vorschlag für eine Per-
son mit entsprechendem Profil hat, darf er Vorschläge gerne an folgende Email-Adresse senden:
vereinszeitung@lusenkicker.de oder auch gerne auf die Vorstandschaft oder Arbeitsgruppe zukommen.
Das Team der Vereinszeitung nimmt diese Anregungen sehr gerne auf und versucht sie dann zu
einem interessanten, kurzweiligen Beitrag zu verarbeiten.
Beginnen wollen wir in der nächsten Ausgabe mit einem Menschen, der bei vielen Schönbrunnern
als äußerst intelligent gilt und dessen beruflicher Werdegang für einen Dorfsprössling doch eher
untypisch ist. Seid gespannt…
Zeigt dieses alte Rathaus ein erstes Indiz
auf die Frage nach dem ersten Interviewpartner?
Aufgrund der Jubiläumsauflage erscheint
das erste Interview in der Herbstausgabe.
www.obacht-idee.de
o!bacht
Kreativagentur
�������������������� 32
Sparte Stockschießen
TraditionsturnieresindfesterBestandteilimKalender–SanierungderAnlagegeplant–NeueSchützenimmergesucht
die Mannen rund um Spartenleiter Georg Küblböck ein
wichtigerBestandteilinderSportgemeinschaft sind.
Einen schweren Schicksalsschlag musste die Sparte
und der gesamte Verein im Jahr 2020 hinnehmen.
In der traditionsreichen Sparte der Stockschützen stand
auch im vergangen Jahrzehnt, wie seit jeher schon, der
kameradschaftliche Aspekt im Vordergrund ohne aber
die Daube komplett aus den Augen zu verlieren.
EsistgeradezuzueinerSelbstverständlichkeitgeworden,
dass die Asphalt-Cracks am jährlichen DJK – Turnier
teilnehmen und sich dort nahezu immer im vorderen
Mittelfeld platzieren. Diese Leistung ist aufgrund
der Tatsache, dass an dieser Veranstaltung auch
hochkarätige Bundesligavereine wie beispielsweise der
TSV Aigen teilnehmen nicht hoch genug zu bewerten.
Die weiteren Turniere wie die prestigeträchtige
GemeindemeisterschaftoderdaszünftigeBrotzeitturnier
in Bierhütte sind fest in der Jahresplanung verankert.
Der Eifer der Sparte, sich im Verein einzubringen, endet
abernichtandenBegrenzungsbalkenderStockbahn.Das
jährlich,mitdenFußballern,veranstalteteSchafkopfturnier
oder die Beteiligung bei den Vereinsveranstaltungen wie
der After Summer Party oder dem Sportlerball, zeigt, dass
Aufnahme nach Coronapause im Juni 2021. | v. l. Georg Küblböck, Alfons Haydn, Willi Schreiner
Der langjährige Spartenleiter und Ehrenmitglied
Adolf Schreiner verstarb und hinterließ eine riesige
Lücke. Die Verdienste von „Adi“ können nicht genug
gewürdigt werden. Unter anderem ist der Bau des
Stockhauses eng mit seinem Namen verbunden,
Josef Penn, Jugendleiter der SG | Foto:SG
33 ��������������������
Zukunft aufgestellt, jedoch sind neue Talente am Stock
gerne gesehen. Zusätzlich soll in den kommenden
Jahren die Infrastruktur verbessert werden. Im
Klartext heißt dies, dass eine Modernisierung der
Asphaltbahnen ansteht. Die detaillierte Planung
wurde coronabedingt auf das Jahr 2022 verschoben.
Die Sparte geht somit mit zukunftsweisenden
Entscheidungen , jedoch personell gut gerüstet in das
nächste Vereinsjahrzehnt.
Bericht
Andreas Schuster
Redaktionsteam
Georg Küblböck, Spartenleiter seit 2018
Franz Denk nimmt Maß | Foto:SG
um nur ein Beispiel zu nennen. Mit seiner ruhigen,
aber dennoch kommunikativen Art prägte er eine
ganze Epoche der Sparte Stockschießen. Nach seinem
Ableben kümmern sich seine Frau Maral und sein Sohn
Martin Schreiner weiterhin liebevoll um die Anlage,
das Stockhaus und die dazugehörigen Außenanlagen
präsentieren sich somit immer in 1A Zustand.
Für das Amt des Spartenleiters stellte sich mit Georg
Küblböck ein fähiger Mann als Nachfolger zur
Verfügung. Die Sparte ist dadurch personell gut für die
Sparte Tischtennis 34
Sparte. Unser Naz ist sicher einer der ganz Großen
und Wertvollen des Schönbrunner Sports. Ohne
ihn hätte sich der Verein nicht so positiv entwickeln
können. 35 Jahre nach ihrer Gründung kann die
Abteilung Tischtennis der DJK-SG Schönbrunn auf
eine turbulente aber insgesamt sehr erfolgreiche
Epoche zurück blicken. Vor allem in den achtziger
Jahren wurden speziell im Mädchentischtennis sehr
schöne, bis zum Teil grandiose Erfolge erzielt, die den
Verein auf Kreis-, Bezirks- und sogar Landesebene
bekannt gemacht haben! Die Festschriften 30
bzw.40 Jahre DJK-SG Schönbrunn beherbergen
eine umfassende und detaillierte Auflistung aller
Aktivitäten seit der Gründung.
Seit 2014 leitet Thomas Schreiner die Sparte.
In dieser Ausgabe wollen wir uns auf die letzten
zehn Jahre beschränken, die ja auch von vielen
positiven Ereignissen und großartigen, sportli-
chen Erfolgen geprägt waren!
Sparte Tischtennis
Rückblick – Größter Erfolg des letzten Jahrzehnts – DJK SG Schönbrunn Tischtennis gewinnt 2017 Bezirkspokal
und erreicht im Verbandspokal einen sensationellen 3. Platz – Highlight Bayerische Meisterschaft 2012
Reinhard Karlstetter †, Franz Aufschläger, Ignaz
Lendner, Rainer Lendner, Florian Pertler (k) und
Thomas Schreiner lauten die Namen der bisheri-
gen Tischtennis Abteilungsleiter.
Einen Löwenanteil der 45-jährigen Tischtennis-
Geschichte hat dabei zweifellos Ignaz Lendner. Von
1982 bis 2012 hatte er das Amt des Spartenleiters
inne ehe er an seine Sohn Rainer übergab. Nur
ein Jahr später folgte zunächst kommissarisch
Thomas Schreiner und Florian Pertler, ehe Thomas
zum Spartenleiter gewählt wurde.
Aus der letzten Festschrift 2011 sind darüber
folgende Zeieln zu entnehmen: [...] Seine überaus
menschliche Art in Kombination mit seiner
Führungsstärke ließ die Sparte Tischtennis zu
einem Aushängeschild der SG werden. Er hat mit
seiner einzigartigen Arbeit einen maßgeblichen
Anteil an den herausragenden Leistungen dieser
Bayerische Meisterschaft 2012 , v.r. die SG’ler Robert Schmid, Rainer Lendner  Martin Hilgart | Foto:SG
35 Sparte Tischtennis
Bayerische Meisterschaft auf Kreisebene 2012
Am 18.03.2012 begaben sich Robert Schmid, Martin
Hilgart und Rainer Lendner auf die Reise zur bayeri-
schen Meisterschaft nach Ebern in Unterfranken.
Ohne anderen Spielern auf den Schlips treten zu
wollen, aber mit Robert Schmid, Martin Hilgart und
Rainer Lendner traten drei der besten Schönbrun-
ner Tischtennisspieler an, die es in Schönbrunn je
gab. Mit ordentlichem Selbstbewusstsein, immer-
hin feierte man unmittelbar zuvor die vorzeitige
Meisterschaft in der 1. Kreisliga, und dem Wissen
der eigenen Stärke erhoffte man sich ein gutes
Abschneiden. Wie sich aber bald darauf herauss-
tellen sollte, meinte es die Glücksgöttin Fortuna
nicht sonderlich gut mit unserer Mannschaft - man
erwischte im Viertelfinale den mit Abstand schwer-
sten Gegner, den VFB Oberndorf.
Zunächst scheiterten Schmid und Hilgart jeweils
im Entscheidungssatz an ihren Kontrahenten, ehe
Lendner verkürzen konnte. Man kämpfte sich auf
ein 4:4 heran, was bedeutete, dass das letzte Spiel
entscheiden sollte. Schmid trat an, führte nach Sät-
zen bereits 2:0 und hatte drei Matchbälle, konnte
jedoch keinen verwerten und verlor wiederum im
Entscheidungssatz.
In diesem Duell - für viele das vorgezogene Finale -
war man keineswegs schlechter, aber der überragen-
de Spieler der Gäste, der ehemalige Bayernligaspiel-
er Ulrich Foag, konnte an diesem Tag einfach nicht
bezwungen werden. Der VFB Oberndorf marschierte
anschließend relativ problemlos durch das Turnier
und wurde Bayerischer Meister. Ein Beleg dafür, dass
man zwar bereits im Viertelfinale ausschied, jedoch
trotzdem nur knapp am Pokalsieg vorbei schram-
mte. Trotz der anfänglichen Enttäuschung war es eine
wunderbare Reise nach Unterfranken und ein riesiger
Erfolg der Sparte Tischtennis.
Bericht
Thomas Pauli
Redaktionsteam
Interesse geweckt?
Wird suchen Mitspieler für unser TT-Team!
Ansprechpartner: Thomas Schreiner
Telefon: 0151 / 51540444
E-Mail: info@djk-sg-schoenbrunn.de
Sparte Tischtennis 36
Herauszuheben ist vor allem das Gruppenspiel
gegen den späteren Pokalsieger Gaimersheim,
welches unsere Mannschaft komplett offen
gestalten konnte und man denkbar knapp mit 4:5
verlor. Hierbei muss erwähnt werden, dass sich
beim Gegner zwei ehemalige Spieler aus der 2.
Bundesliga bzw. Bayernliga im Aufgebot befanden.
Für alle Spieler und Zuschauer waren diese Turniere
eine wunderschöne Erfahrung, die sicherlich
niemand so schnell vergessen wird. Zugleich konnte
man einen der größten Erfolge im Herrenbereich
der Schönbrunner „Ping-Pong-Teufel“ feiern.
Bericht
Thomas Schreiner
Spartenleiter Tischtennis
Es war der Jahreswechsel kaum vollzogen, da reis-
ten unsere Tischtenniscracks im Februar 2017 hoch-
motiviert nach Reisbach (Kreis Landshut), um am dort
stattfindenden Bezirkspokal teilzunehmen. Jonas Heigl
(†), Robert Schmid und Matthias Blöchl (Ersatzspieler
FlorianPertlerkamnichtzumEinsatz)ließenvonAnfang
an keine Zweifel aufkommen, dass man sich diesen Po-
kal holen wollte , um am nächsthöheren Wettbewerb,
dem Verbandspokal, teilzunehmen. Die gute Form soll-
te sich auszahlen, denn man gewann alle Spiele souve-
rän und wurde Bezirkspokalsieger 2017. Überragender
Mann an diesem Tag war unser Spitzenspieler Blöchl,
welcher ohne Spiel- und Satzverlust blieb.
Fast genau einen Monat später reiste man voller
Vorfreude zum Verbandspokal nach Ebersdorf.
Leider verflog diese Vorfreude am ersten
Turniertag ein wenig, denn die Losfee erwischte
einen rabenschwarzen Tag und beförderte unsere
Mannschaft in die vermeintlich stärkste Gruppe.
Nichtsdestotrotz nahm man den Kampf an und
wollte das schier unausweichliche Ausscheiden
schlichtweg nicht hinnehmen. Mit überragenden
Leistungen an den beiden Turniertagen konnte man
einen sensationellen 3. Platz erreichen, welcher bei
der Heimfahrt feuchtfröhlich gefeiert wurde.
Gebührend gefeiert wurde die Bezirks-Pokalmeisterschaft 2016/17, v.l. Verbandspokal 2017
v. l. M. Blöchl, F. Pertler, T. Dillinger, I. Lendner, Th. Schreiner, J. Heigl (†) und R. Schmid | Foto: SG
Ergebnisse Bezirkspokal (Viertelfinale, Halbfinale, Finale) und Verbandspokal auf Kreisebene 2017
37 Werbepartner
Rückblick: 40 Jahre Sparte Tischtennis 38
Rückblick: 40 Jahre Sparte Tischtennis
Gründung der Sparte Tischtennis am 03.07.1976
Zu den ersten offiziellen Spielern gehörten:
Ignaz Lendner, Herbert Weber, Franz Aufschläger,
Fritz Poxleitner, Anton Stifter, Reinhard Karlstetter
Gleich im ersten Jahr Spartenjahr konnte zur Über-
raschung ein 3. Platz und der damit verbundene
Aufstieg in die 2. Kreisliga geschafft werden.
Erste Jugendmannschaft in der Saison 1980/81. Zu
den ersten Jugendspieler gehörten: Andreas Sygul-
la, Horst Küblböck, Josef Pauli, Norbert Seidl, Günter
Hilgart, Hans Schreiner
Erste Mädchenmannschaft in der Saison 1982/83.
Zu den ersten Mädchen gehörten: Christine Nuß-
hardt, Elke Seidl, Margit Lendner, Waltraud Schreiner
Erste Damenmannschaft im Jahr 1986.
Sportliche Erfolge Mädchen
1983/84: Kreismeister (ungeschlagen), Kreispo-
kalsieger, 2. Bezirkspokalrunde, Niederbayeri-
scher Meister bei der Bezirksmannschaftsmeis-
terschaft der Altersklasse IV in Langquaid (B.
Pertler, S. Seidl, T. Wasser) dieser Erfolg gelang
auch Pertler Birgit im Einzel in ihrer Altersklasse
und qualifizierte sich für die Entscheidung auf
Bayerischer Ebene.
1984/85: Vordere Plätze bei den Kreiseinzel-
meisterschaften und Pokalsiege, Platz 3 beim
Jahrgangsturnier des Landesbereichs Süd in
Waltenhofen AK IV durch Pertler Birgit, Titelver-
teidigung der Bezirksmannschaftsmeisterschaft
und südbay. Mannschaftsvizemeister in der AK
IV, an diesen Erfolgen waren das Seidl Trio (Si-
grid-Elke-Birgit) und das Pertler Duo (Rosma-
rie-Birgit) entscheidend beteiligt
1985/86: Kreismannschaftsmeisterschaft zum 3. Mal
in Folge, Pertler Birgit verteidigt Bezirksmeistertitel,
BezirksmeistertitelimDoppelPertlerBirgitmitVaterlBettina
1986/87: 1. und 2. Platz der Kreismeisterschaft
durch Pertler Birgit und Seidl Sigrid
1987/88: Birgit Seidl 3-fache Meisterin (Kreisebe-
ne), 3. Meistertitel für Pertler Birgit bei den
Bezirksmeisterschaften
1988/89:WiederaufstiegindieBezirksliga(ungeschlagen)
1989/90: 4. Platz Jahrgangsturnier auf Landes-
bereich und 5. Platz auf Bayerischer Ebene durch
Pertler Birgit, größter Erfolg der Vereinsgeschich-
te am 06.05.1990 holten sich dich Mädchen den
Bayernpokal und wurden Bayerischer Pokalmeis-
ter für Bezirksligamannschaften. Es spielten: Pert-
ler Birgit, Seidl Sigrid und Vaterl Bettina.
1990/91 wurde die Mädchenmannschaft nach
den 1. Verbandspiel zurückgezogen.
Sportliche Erfolge Damen
1988/89: Meister in der 2. Bezirksliga Ost (Bilanz
Pertler Birgit 37:0) Mannschaft wurde verstärkt
durch Jugendspielerinnen Pertler Birgit, Seidl Sigrid.
1991/92: Meister 2. Bezirksliga Ost
1991/92: Vizemeister 1. Bezirksliga
1995/96: Meister 2. Bezirksliga Ost (ungeschlagen)
1996/97: Meister 2. Bezirksliga Ost, Tanja Ertl und
Heidi Hobelsberger durften an der DJK-Bundes-
meisterschaft teilnehmen
1997/98: Ertl Tanja Niederbayerischer Meister im Einzel
1998/99: Meister in der 1. Bezirksliga, Aufstieg in die
Landesliga Südost
2001/02: Vizemeister in der 1. Bezirksliga
2002/03: Vizemeister in der 1. Bezirksliga (Bilanz
Pertler Birgit 44:2 beste Spielerin der Liga)
2003/04: Nach 22 Jahren geht eine erfolgreiche
Epoche der Mädchen-Damenmannschaft zu Ende.
Sportlich Erfolge von 1976 - 2016
39 Rückblick: 40 Jahre Sparte Tischtennis
Rückblick: 40 Jahre Sparte Tischtennis
Sportliche Erfolge Jungen
1987/88: Kreismeister in der AK IV Robert Schmid
1988/89: Meister in der 2. Kreisliga Nord (Bilanz Ro-
bert Schmid 29:0), Robert Schmid eifert den damals
erfolgreichen Mädchen nach und wurde niederbay-
erischer Meister im Doppel
1996/97: 3. Platz 2. Kreisliga, Aufstieg in die 1. Kreisli-
ga bestes Jungenteam des Landkreises
2000/01: Meister 2. Kreisliga Nord
2001/02: Vizemeister 1. Kreisliga, Kreispokalsieger,
Niederbayerischer Pokalvizemeister in Landshut
(4:5 SV Essenbach)
2002/03: Meister 1. Kreisliga (ungeschlagen), Krei-
spokalsieger, Bezirkspokalsieger, Bayernpokalvize-
meister in Donauwörth (4:5 DJK Astheim) Lendner
Rainer Schreiner Alex Prosser Manuel Pauli Thomas
2006/07: Meister in der 3. und 2. Kreisliga Nord
2010/11:	Meister in der 3. Kreisliga Nord
Sportliche Erfolge Herren
1985/86: 2. Platz in der 3. Kreisliga Aufstieg
1988/89: Bezirksmeister LK D Karl Lautscham und
Bezirksvizemeister LK D Sygulla Andreas
1989/90: Meister in der 2. Kreiliga (ungeschlagen),
Kreisranglistensieger LK C Lendner Ignaz
1994/95: 2. Platz 2. Kreisliga
1997/98: erstmals wurde eine 2. Mannschaft ge-
gründet in der TT-Geschichte
2000/01: Meister in der 2. Kreisliga (ungeschlagen)
2001/02: Meister in der 1. Kreisliga, erstmaliger Auf-
stieg einer Herrenmannschaft in die 3. Bezirksliga
2003/04: Gründung einer 3. Mannschaft, Doppelbe-
zirksmeister Herren C (Lendner Rainer/Hilgart Mar-
tin), Vizebezirksmeister Herren C Hilgart Martin
2005/06: Bezirksmeister Martin Hilgart, Kreisrang-
listen Herren C 1. Lendner Rainer 2. Hilgart Martin,
Bayerischer Vizemeister Doppel C Hilgart/Lendner
2008/09: Meister 2. Kreisliga Nord
2010/11: Meister 3. Kreisliga Nord (2.Mannschaft)
2011/12:	Meister 1. Kreisliga Nord, Kreispokalsieger,
Bezirkspokalsieger auf KE, Teilnahme an Bayeri-
schen Pokalmeisterschaft auf KE
Saison 2012/2013: Aufstieg in die 2. Bezirksliga und
somit der größte Vereinserfolg im Herrenbereich.
Auch im Kreisranglistenturnier 2013 belegte Blöchl
Matthias den 1. Platz in der LK B und Lendner Rainer
den 2. Platz in LK B. Im Bezirksranglistenturnier der
LK A belegte Lendner Rainer den 2.Platz.
Saison 2014/15: Endrundeneinzug mit der 3. Mann-
schaft im Kreispokal, 3. Platz Kreisranglistenturnier
LK C Heigl Jonas
2015/16: Vizemeistertitel und Aufstiegsrelegation,
Aufstieg in die 1. Kreisliga. Kreismeisterschaft im
Doppel C 2. Platz Schreiner Thomas/Heigl Jonas,
Einzel C Heigl Jonas 4. Platz, Kreisranglistenturnier
Herren C 3. Platz Heigl Jonas.
2016/17: Kreisligameister, Bezirkspokalsieger auf KE
3. Platz Verbandspokal auf KE
Sportlich Erfolge von 1976 - 2016
Sparte Theater 40
Sparte Theater
Laienspielgruppe der DJK-SG Schönbrunn besteht seit 1963 – Acht Aufführungen in den letzten 10 Jahren
sehr unterhaltsamen Theaterstücken zuzusehen.
Eine kleine Vorschau dürfen wir bereits verkün-
den. Sollte es pandemiebedingt möglich sein,
so wird nächstes Jahr zu Ostern das Stück „Un-
guate Nachbarn“ gespielt, welches ursprünglich
für das Jahr 2020 geplant war. Glücklicherwei-
se gaben alle Theaterspieler ihre Bereitschaft
bekannt, weiterhin aktiv ihr schauspielerisches
Können unter Beweis zu stellen. Dies kann man
nicht hoch genug würdigen, betrachte man
den immensen zeitlichen Aufwand, um ein sol-
ches Theaterstück vorzeigereif aufzuführen.
Da kann man nur noch hoffen, dass uns Corona
nicht nochmal einen Strich durch die Rechnung
macht und wir alle 2022 bei diesem lustigen
Theaterstück zusammen ein paar schöne Stun-
den verbringen dürfen.
Bericht
Thomas Pauli
Redaktionsteam
Der Applaus ist des Künstlers Brot – und davon
gab es in den vergangenen 10 Jahren reichlich in
der Schönbrunner Schulturnhalle. Die Theater-
gruppe des Sportvereins hat in dieser Zeit unter
der Regie von Ludwig Geier und Willi Schreiner
acht Komödien einstudiert. Zuletzt mussten je-
doch pandemiebedingt die beiden geplanten
Termine zu Ostern abgesagt werden.
Die Sparte Theater besteht bereits fast genauso
lange wie der Sportverein. Man schrieb das Jahr
1963, als erstmals Laiendarsteller der DJK SG
Schönbrunn aktiv wurden. Trotz einer Auszeit
von 12 Jahren (1987 - 1999) darf man stolz be-
haupten, dass es diese äußerst beliebte Sparte
bereits seit fast 60 Jahren gibt.
Die Theatergruppe ist in jeder Hinsicht eine ab-
solute Bereicherung für den ganzen Sportver-
ein. Aus Nah und Fern kommen mittlerweile
jährlich hunderte Besucher, um unseren Hob-
byschauspielern in ihren Rollen bei den stets
Theaterteam 2013 - (v.v.l.) Willi und H-J. Schreiner, dahinter v.l. Stefan Schuster, Marina und Susanne Schopf,
Daniel Danzer, Ludwig Pauli, Leo Grünzinger, Anita Pertler, Daniela Eiler und Günther Dippl. | Foto: privat
41 Sparte Theater
April 1963
Dezember 1963
März 1964
---
1967
1973
---
1974
Weihnachten 1976
Weihnachten 1977
Weihnachten 1978
Weihnachten 1979
Weihnachten 1980
Ostern 1982
Weihnachten 1982
Weihnachten 1984
Ostern 1986
Ostern 1987
Ostern 1999
Ostern 2000
Ostern 2001
Ostern 2002
Ostern 2003
Ostern 2005
Juni 2006
Ostern 2007
Ostern 2008
Ostern 2009
Ostern 2010
Ostern 2011
Ostern 2012
Ostern 2013
Ostern 2015
Ostern 2016
Ostern 2017
Ostern 2018
Ostern 2019
2022 (geplant)
Aufführungen seit 1963
Datum
Der Wink mit dem Zaunpfahl
Späte Heimkehr
Der Erbe vom Buchenhof
Das Defizit (Einakter)
Sternhofer Buam auf Brautschau
König der Berge
Der Hunderter im Schuh (Einakter)
Die zwei Halbschönen
Ferien am Bauernhof
Ehestand – Wehestand
Versunkene Heimat – Schicksal am Katerhof
Was sich liebt das neckt sich
Die pfiffige Urschl
Kurbetrieb beim Kräuter Blasi
Peter und Paul
Ein Blitz aus heiterem Himmel
Am eifersüchtigen Hof
Ballett am Jockelhof
Die zwei Halbschönen
Die vier Weiber vom Berghof
Der Fuchs im Hühnerstall
Das narrische Heiratsinserat
Der Susi ihr Gspusi
Liebe, Geld und falsche Wimpern
Mord im Kuhstall
Der Dorfbaron
Wegen Erbschaft geschlossen
Bloß koa Goaß
Da hat sich sogar der Herr Pfarrer geirrt
Der Alimenten Spitzbua
1:0 für Kathl
Der Odeltenor
Der heilige Korbinian und die falsche Braut
Der Hochzeiter meiner Frau
Millionen im Heu
Eine fast sündige Nacht
Diamanten im Stroh
Unguate Nachbarn
Theaterstück
WerbepartNer 42
Aufschläger Anna
Aufschläger Anton
Aufschläger Erich
Aufschläger Franz
Bauer Heinz
Bergmeier Margit
Danzer Daniel
Danzer Karina
Denk Franz
Denk Fritz
Dillinger Ludwig
Dippel Günther
Eberl Susanne
Einberger Franz
Faschingbauer Günther
Fisch Bettina
Friedl Willi
Geier Inge
Geier Ludwig
Geier Ludwig sen.
Gossow Monika
Grünzinger Leo
Grünzinger Simone
Hildinger Ilse
Hilgart Albert
Hilgart Alexandra
Hilgart Herbert
Hobelsberger Anni
Hobelsberger Gerhard
Hobelsberger Hans
Hobelsberger Jakob
Höfl (Seidl) Elisabeth
Küblböck Edith
Küblböck Georg
Küblböck Lucia
Küblböck Monika
Küblböck Otto
Küblböck Sonja
Nußhart Josefine
Pauli Alois
Chronik Theater
Name
19
4
2
1
2
9
5
2
1
6
6
13
1
1
2
1
2
4
1
15
8
1
3
5
1
1
1
8
3
11
3
3
4
5
1
Darsteller/innen
2
13
1
2
Regie
10
1
2
1
1
3
1
2
4
2
Souffleur/Souffleuse
Spartenleitung 3x
Spartenleitung 5x
Maske bis 2016
Spartenleitung 3x
Maske 12x
Spartenleitung 7x
Maske 2x
Sonstiges
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
#
43 Werbepartner
Pauli Ludwig
Pauli Richard
Pauli Sieglinde
Paulik Renate
Pertler Anita
Pertler Fritz sen.
Peterhansl Katrin
Piser Franz
Piser Martin
Poxleitner Ludwig
Poxleitner Walter
Sammer Yvonne
Scheibenzuber Erwin
Schmeller Annemarie
Schmid Elke
Schmid Florian
Schopf Marianne
Schopf Marina
Schreiner Hannes
Schreiner Hans
Schreiner Hans-Jürgen
Schreiner Maria
Schreiner Norbert
Schreiner Sandra
Schreiner Willi
Schuster Franz
Schuster Ilse
Schuster Stefan
Schwarz Daniela
Seidl Anna
Seidl Marlies
Seidl Otto
Seidl Susanne
Wagner Franz
Wasser Wally
Wasser Willi
Weber Reserl
Weishäupl Lotte
Chronik Theater
Name
18
2
2
1
12
2
1
2
1
2
3
1
4
1
2
1
3
9
3
1
14
3
5
6
5
13
1
2
1
6
1
12
Darsteller/innen
5
2
8
Regie
1
1
1
2
1
1
Souffleur/Souffleuse
Maske 3x
Ton 4x
Maske 1x
Spartenleitung 9x
Spartenleitung 2x
Maske 4x
Sonstiges
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
#
Interesse geweckt?
Ansprechpartner: Josef Pauli
Telefon: 08558/2199
E-Mail: info@djk-sg-schoenbrunn.de
WerbepartNer 44
Kindertanzen / Kinderturnen
Derzeit kein Angebot möglich – Verein arbeitet an einer Lösung – Thema soll nicht fallengelassen werden
wurde ebenfalls großzügig angenommen, umso be-
dauerlicher, dass auch dieses Angebot den Kindern
seit zwei Jahren nicht mehr zur Verfügung steht.
Daher möchten wir Werbung in eigener Sache ma-
chen und jeden bitten, der sich vorstellen könnte,
diese Ämter zu übernehmen, sich bei uns zu mel-
den. Man sollte dabei insbesondere an unsere Kin-
der denken, welche riesigen Spaß hatten. Es dürfte
jeden eine Freude bereiten, den Kindern ein Lächeln
ins Gesicht zu zaubern. Wer als wem kennt, der je-
manden kennt… einfach Kontakt zu uns aufnehmen.
Das Kindertanzen wurde erstmals im Jahre 2010
unter der Leitung von Lisa Tiefenböck und Stefanie
Dachs angeboten. Sehr viele Kinder nahmen dieses
tolle Angebot sofort an und hatten großen Spaß bei
den Trainings. Highlights waren kleinere Auftritte,
wo die Tanzmäuse ihr Erlerntes präsentieren durf-
ten. In den letzten Jahren konnte das Kindertanzen
leider nicht mehr betrieben werden, da derzeit kein
Trainer bzw. Trainerin zur Verfügung steht.
Nahezu identisch ist die Lage beim ebenso beliebten
Kinderturnen. Simone Schopf und Daniela Schubert
hatten hierbei das Zepter in der Hand und bereite-
ten den Kleinen große Freude. Das Kinderturnen
Beispielfoto | Foto: Stock
45 Werbepartner
Sparte Damenturnen
Sport und Ausflüge – Interessierte jederzeit willkommen – Elisabeth Schopf seit über 30 Jahren im Amt
Reise-Vita der SG Turnerinnen. Die Ziele des vergange-
nen Jahrzehnts sind somit bunt gemischt. Neben der
Fahrt zur Gartenschau in Bamberg (2012), einer Fahrt
mit der Waldbahn nach Bodenmais (2015) und einem
Besuch in Starnberg und dem Kloster Andechs(2017),
sind auch internationale Reise Hotspots wie Prag(2016),
Budapest(2018) und Graz (2019) in der Rückblende zu
finden. Das Engagement der Turner Damen lässt sich
abernichtaufdiegemeinsamenAktivitätenundAusflü-
ge reduzieren. Sie tragen durch ihre tatkräftige Mitarbeit
bei Vereinsfesten und Festlichkeiten dazu bei, diese er-
folgreich zu gestalten und sind somit ein wichtiger Bau-
stein im Vereinsleben der Sportgemeinschaft.
In der aktuell 12 Mitglieder umfassenden Sparte sind
neue Mitglieder jederzeit willkommen. Interessier-
te können sich an Leiterin Elisabeth Schopf wenden
und das Vereinsleben in den kommenden Jahren
miterleben und mitgestalten.
Bericht
				 Michael Haydn
Redaktionsteam
Die im Jahr 1968 gegründete Sparte Damenturnen
bietet seit nunmehr 53 Jahren ein Angebot für sport-
liche Betätigungen. Einst wurde die Gruppierung auf
Initiative von Helga Aufschläger (†), ins Leben gerufen
und ist seitdem ein fester Bestandteil der SG Familie.
Das Amt bekleidet seit Ende der 80er Elisabeth Schopf.
Die Damen treffen sich jeden Montagabend, um sich
sportlich zu betätigen oder um in einer geselligen Run-
de etwas gemeinsam zu unternehmen. Sportlich ist
die Sparte nicht auf die Kernsportart Turnen fixiert, im
Laufe der Jahre wurden aktuelle Trends aufgenommen
und immer neue gemeinsame Sportmöglichkeiten
ausprobiert. Die Turnerinnen treffen sich beispielswei-
se auch zu Nordic Walking oder Wandertouren.
Es rührt sich aber auch in Sachen Geselligkeit einiges in
derSparte.DietraditionelljährlichstattfindendenAusflü-
ge sind vielfältig und abwechslungsreich gestaltet. Zum
einenwerdenbeliebteReiszieleüberdieLandesgrenzen
hinweg angesteuert. Zum anderen kommen aber auch
regionale Attraktionen nicht zu kurz und stehen in der
Ausflug Kloster Andechs(2017) | Foto: privat
WerbepartNer 46
Sparte Wintersport / Radsport
Jährliche Skiausflüge sind eine Tradition – Flachau und Schladming beliebte Ziele – Eröffnung der
Nachtloipe 2010 – Teilnahme an mehreren Radwettkämpfen – Running-Gruppe formiert sich erst
Bad Gastein (2011), Zell am See (2012), Schlad-
ming (2013,2017 und 2019), Saalbach (2015),
Flachau(2018) oder Wilder Kaiser(2020) zahlrei-
che Pistenkilometer im Nachbarland gesam-
melt. Natürlich kam aber auch der gesellschaft-
liche Aspekt nicht zu kurz und so kreuzte auch
die ein oder andere Skihütte den Weg der Win-
tersportler. Um auch den Nachwuchs nicht aus
den Augen zu verlieren, wurden in den vergange-
nen Jahren von Zeit zu Zeit auch Kinderskitage
am Hochficht veranstaltet.
Ein weiteres Faustpfand der Sparte Winter-
sport ist die im Jahr 2010 eröffnete Nachtloipe
direkt am Sportgelände. Diese in der gesamten
Region beliebte Runde, die für Skating und Klas-
sisch gleichermaßen geeignet ist, lockt mehr-
mals wöchentlich viele Freizeitsportler an. In die-
sem Zusammenhang sei auch noch einmal die
hervorragende Präparation der Loipe, die der Ge-
meinde Hohenau obliegt, ausdrücklich erwähnt.
In der Sportgemeinschaft tummeln sich neben
den Wintersportlern nun auch die Radfahrer
und Läufer. Der in den letzten Jahren wiederein-
setzende Hype um das Radfahren machte auch
vor Schönbrunn nicht halt. Die positive Rad-
sportverrücktheit führte dazu, dass im Jahr 2014
die Sparte Wintersport um die zusätzliche Sport-
art erweitert wurde. Federführend bei der Integ-
ration war hierbei Spartenleiter und begeisterte
Radler Josef Hilgart.
Die Skifahrer, Snowboarder und Langläufer die
sich in der Wintersport Sparte zusammengefun-
den haben, kämpfen alle mit der gleichen jähr-
lich wiederkehrenden Frage. Wann kommt der
langersehnte Schnee? Leider hat es Frau Holle
in den letzten Jahren nicht gut mit ihnen ge-
meint, was jedoch den Aktivitäten in der Sparte
keinen Abbruch tat. Das jährliche Highlight stellt
hierbei der traditionelle Ski-Tagesausflug dar. In
den letzten Jahren wurden bei Ausflügen nach
Archivfoto: Markus Wachtfeitl, Michael Reif und Josef Hilgart beim Arber Radmarathon 2019
47 Sparte Wintersport / Radsport
Die Erweiterung der Sparte um die Rad-
sport-Cracks, öffnete die Sparte für viele be-
geisterte Freizeitsportler. In den Anfangsjahren
führte dies zu einem regen Zulauf und um das
Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken wurde
ein gemeinsames Radtrikot in Vereinsfarben an-
geschafft.
Vor den SG - Drahteselakrobaten um Josef Hil-
gart, Mike Attenbrunner, Markus Wachtfeitl, Mi-
chael Reif, Christoph Drexler und Co war kein
Bayerwaldgipfel mehr sicher und es wurden
auch die ersten Wettkämpfe in Angriff genom-
men. Beim alljährlich stattfindenden Arber-
marathon und beim Freyunger Radmarathon
war man seit 2016 immer mit einer Delegation
vertreten. Aber auch außerhalb von Wettkämp-
fen bewiesen die Biker jede Menge Sitzfleisch.
Herauszuheben sind hierbei die Tagesfahrt an
den Chiemsee, sowie die kräftezehrende Tour
auf den Großglockner.
Werbung
im Lusenecho ...
Ihre Vorteile:
n Verteilung an alle Haushalte im
n Schönbrunner Einzugsgebiet
n Berichtet über Sport und Vereinsleben
n machen die Zeitschrift interessant
n Auslage an frequentierten Orten
n Online archiviert und jederzeit abrufbar
Gemeinsam für Engagement und Ehrenamt
Kontakt
Josef Pauli, Michael Haydn
vereinszeitung@lusenkicker.de
- Planung - Dachsanierung
- Holzhausbau - Innenausbau
- Schlüsselfertigbau - Carports
- Hallenbau - Balkone/Terrassen
Alles aus einer Hand - vom ersten Entwurf bis zum fertigen Gebäude.
Höchsten Wohnkomfort bei niedrigstem Energiebedarf - mit einem
Wohnhaus in Holzrahmenbauweise. Natürlich mit ökologischen
Dämmstoffen. Informieren Sie sich bei uns.
Eppenberg 42 - Gewerbepark 11 - 94545 Hohenau
Tel.: 08558 / 973 436 – www.zimmerei-niemetz.de
WerbepartNer 48
49 Sparte Wintersport / Radsport / Running
In den letzten Jahren formierte sich innerhalb der
Sparte eine Gruppe von Läufern, die regelmäßig
an verschiedensten Volks-, Firmen- oder Spen-
denläufen teilnahmen. Ein Hauptinitiator der
Bewegung ist der 2.Vorstand Michael Haydn,
der zusammen mit den anderen Mitstreitern
beispielsweise am Sparkassen-Landkreis-Lauf-
cup 2019, Airport Night Run Linz oder am Quäl-
spaß sowie der HEIMAT TRAILS TROPHY 2021,
teilnahm. Die Running Gruppe befindet sich je-
doch noch in der Findungsphase und ist mehr
eine lose Verbindung denn eine organisierte
Gruppe innerhalb der Sparte. Aus dieser Bewe-
gung heraus entstand auch zuletzt die Idee zum
FRG VIRTUAL RUN, dem ersten virtuellen Sporte-
vent im Landkreis FRG.
Bei all den sportlichen Betätigungen kommt
aber auch der gesellige Teil in Sparte
Wintersport / Radsport / Running nicht zu
kurz. Neben der ein oder anderen „Gipfehoibe“
Sparte Wintersport / Radsport / Running
Archivfoto: 2.500 Teilnehmer, darunter 6 SG’ler beim Airport Night Run Linz 2019
nach einer anstrengenden Tour oder der After
Show Party nach einem Volkslauf beteiligt
sich die Sparte auch bei zahlreichen internen
Vereinsveranstaltungen wie dem Sportlerball,
Theater oder der After Summer Party.
Es gibt aber auch einen Wehrmutstropfen aus
der sonst so harmonischen Sparte zu vermel-
den. Der langjährige Spartenleiter Josef Hilgart,
der über Jahre als verlässlicher Ansprechpartner
galt, wird sein Amt zum Ende dieser Periode nie-
derlegen. Es wird somit ein genauso fähiger und
engagierter Ehrenamt’ler wie „Pepperl“ gesucht,
der die Sparte Wintersport / Rad und vielleicht
ja auch eine aktive Laufgruppe in das nächste
Vereinsjahrzent führt.
Bericht
Andreas Schuster
Redationsteam
Weiterlesen unter lusenkicker.de
SG stellt immer mehr Teilnehmer bei Volks-, Firmen- oder Spendenläufen – Geselliger Teil kommt
in der Sparte nicht zu kurz – Nachfolger gesucht
������������ 50
Damenfußball
Was hat sich in den letzten 10 Vereinsjahren
bei der Damenmannschaft getan?
Die sportliche Leistung der Schönbrunner
Damen hat sich in den letzten 10 Jahren durchaus
positiv entwickelt. Das zeigen die Platzierungen
des Teams in den vergangenen Spielperioden.
Da aufgrund der Corona-Regelungen die Saison
2019/2020 über die Quotienten-Regelung bewer-
tet wurde, belegten wir den zweiten Platz. Der
größte Erfolg ist jedoch die Vize-Meisterschaft aus
Vize-Meisterschaft Saison 2018/2019
der Saison 2018/2019, die ausschließlich durch die
Leistung auf dem Platz zustande gekommen ist.
So konnte 14 Jahre nach dem letzten Vize-Titel die
bisherige Bestplatzierung wieder erreicht werden.
Ich denke jede Spielerin war angespannt, als es im
letzten Spiel der Saison gegen Obergessenbach um
Platz zwei der Tabelle ging. Die Alles-oder-Nichts
Atmosphäre wurde durch die Unterstützung vieler
Zuschauer, die gemeinsam mit der Mannschaft in
einem großen Bus nach Obergessenbach mitreis-
ten, angeheizt. Nachdem in der 84. Minute das 1:0
durch die SG fiel und schließlich in der 88. Minute
mit dem 2:0 der Sack zugemacht wurde, herrschte
auf dem Rasen ein Gänsehautmoment. Wie man
die Damenmannschaft kennt, wurde dieser Erfolg
anschließend gebührend gefeiert.
Gründung der Damenmannschaft 1994 – Organisatorisch ein Rückrat bei Vereinsfesten, Events und
Veranstaltungen – Größte sportliche Erfolge: Hallen-Landkreispokal-Sieger Freyung-Grafenau 2003,
Vizemeister 2005 (Bayerwaldcup), Vizemeister 2019 (Freizeitliga)
51 ������������
Rückrat im Vereinsleben
Abseits des Rasens bewegt sich bei der Damen-
mannschaft mindestens genau so viel. Kaffeebar,
Einlagen am Sportlerball, Wanderungen, Volks-
feste, Trainingslager, Skating-Kurs, Spinning, Aus-
flüge, Weihnachtsfeiern und das mittlerweile
traditionelle Spiel gegen die ADs (ehemalige Spie-
lerinnen) zählen unter anderem zu den jährlichen
Programmpunkten.
2015 konnte die Mannschaft ihr 20-jähriges Beste-
hen feiern, was bei den Damenmannschaften der
Umgebung nicht viele von sich behaupten kön-
nen. Das Fest mit XXL-Kicker, Zeltbetrieb und DJ
war ein voller Erfolg. Gerne hätten wir auch zum
25-jährigen Bestehen letztes Jahr wieder ein Event
geplant, was aber leider aufgrund der Pandemie
nicht verwirklicht werden konnte.
Was also ist das Erfolgsrezept unserer Damen-
mannschaft, die es immer noch gibt, während Ver-
eine wie TSV Grafenau, Batavia Passau, TSV Mauth,
TSV Preying und einige mehr in den Ligen des Da-
menfußballs nicht mehr zu finden sind?
2015 - Feier zum 20-Jährigen
52
Neuzugänge jederzeit willkommen
Diese Phasen wurden immer durch Neuzugänge
wieder ausgeglichen. So sind wir auch aktuell auf
der Suche nach Mädchen und Frauen, die ger-
ne Teil unseres Teams werden wollen. Wer würde
sich nicht gerne diesen großartigen Momenten
anschließen - siehe Fotoabzüge aus den vergange-
nen Jahren
Bericht
Marlies Poxleitner
Spielerin der Damenmannschaft
Seitdem es die Damenmannschaft in Schönbrunn
gibt, sind unter den Spielerinnen Freundschaften
entstanden, die es bis über das Fußball-Karriereende
hinaus immer noch gibt. Die Spielerinnen halten zu-
sammen und verbringen auch gerne ihre Freizeit ge-
meinsam. Der Spaß kommt in der Mannschaft nicht
zu kurz und so muss es auch sein, wenn man sich bis
zu vier Mal in der Woche auf dem Sportplatz trifft.
Jedoch gibt es auch bei unserer Mannschaft Pha-
sen, in denen wir weniger Spielerinnen haben.
DamenfuSSball
Volksfestbesuch Grafenau 2017
Weihnachtsfeier 2019
53 DamenfuSSball
Probetraining
WERDE TEIL UNSERES TEAMS
Hast du Lust etwas neues auszuprobieren, dich an der frischen Luft
zu bewegen und tolle neue Freundschaften zu schließen?
Dann komm doch mal zu uns ins Probetraining und
hab gemeinsam mit uns Spaß am Fußball.
Für weitere Informationen und Trainingszeiten kontaktiere uns:
E-Mail: christian@cdanzer.de | WhatsApp 0151 40909191
Weiterlesen unter lusenkicker.de
54
Spiel gegen ADs 2017
Stehend von links: Alexander Schreiner (Trainer),
Stefanie Denk, Marlies Poxleitner, Lisa Greiner,
Laura Penn, Milena Hilgart, Sabrina Wittmann,
Peggy Böhme, Sandra Pauli, Sonja Küblböck, Nina
Herzberger, Melanie Hilgart, Tanja Ertl, Marita
Reyhofer, Alma Berger, Birgit Pertler, Christian
Danzer (Trainer  Team Manager)
Kniend von links: Kristina Faltermeier, Lisa Kainz,
Christina Mandl, Timo Blumauer, Lena Blumauer,
Christina Mayer, Melanie Jachmann, Susanne
Eberl, Sabrina Wölfl, Simone Schopf, Karina Danzer,
Elisabeth Pauli, Tanja Fürst
Aktive (rote Trikots) und ehemalige Spielerinnen (gelbe Trikots) bei einem Spiel 2017
DamenfuSSball
55 ��������������������
Chronik Damenfußball
1995/96
1996/97
1998
1999
2000/01
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008/09
2009/10
2010/11
2011/12
2012/13
2013/14
2014/15
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
2019/21
2021/22
Saison
Claudia Lendner
Claudia Lendner
Claudia Lendner
Claudia Lendner
Claudia Lendner
Claudia Lendner
Susanne Schopf
Susanne Schopf
Susanne Schopf
Susanne Schopf
Susanne Schopf
Susanne Schopf
Michaela Hilgart
Sabrina Blöchinger
Sabrina Blöchinger
Sabrina Blöchinger
Ramona Gaisbauer
Ramona Gaisbauer
Marina Sammer
Marina Sammer
Marina Sammer
Marina Sammer
Marina Sammer
Marina Sammer
Abteilungsleiter
Franz Wagner
Franz Wagner
Georg Boxleitner/Franz Wagner
Franz Wagner
Heinrich Pauli
Heinrich Pauli
Heinrich Pauli
Michael Denk
Andreas Lendner/ Alexander Schreiner
Alexander Schreiner/Christian Danzer
Alexander Schreiner/Christian Danzer
Alexander Schreiner/Christian Danzer
Michael Denk/Christian Danzer
Michael Denk/Christian Danzer
Michael Denk/Christian Danzer
Christian Danzer
Christian Danzer
Christian Danzer
Alex Schreiner/ Andreas Schuster/ Bastian Poxleitner
Alex Schreiner/ Andreas Schuster/ Bastian Poxleitner
Alex Schreiner/ Erwin Scheibenzuber/ Bastian Poxleitner
Johannes Pichler/Jörg Wasser/Tobias Miczka
Jörg Wasser / Tobias Miczka
Christian Danzer / Tobias Miczka
Trainer
nur Freundschaftsspiele
nur Freundschaftsspiele
Bayerwald Cup
Bayerwald Cup
Waidlerinnen Cup
Bayerwald Cup
Bayerwald Cup
Bayerwald Cup
Bayerwald Cup
Bayerwald Cup
Bayerwald Cup
Freizeitliga
Freizeitliga
Freizeitliga
Freizeitliga
Kreisliga Ost
Freizeitliga
Freizeitliga
Freizeitliga
Freizeitliga
Freizeitliga
Freizeitliga
Freizeitliga
Kreisliga Nord
Spielklasse
---
---
3. Platz (8 Mannschaften)
3. Platz (8 Mannschaften)
4. Platz (6 Mannschaften)
4. Platz (8 Mannschaften)
4. Platz (9 Mannschaften)
6. Platz (9 Mannschaften)
2. Platz (8 Mannschaften)
5. Platz ( 9 Mannschaften)
9. Platz (10 Mannschaften)
7. Platz (12 Mannschaften)
8. Platz (11 Mannschaften)
8. Platz (11 Mannschaften)
5. Platz (9 Mannschaften)
7. Platz (8 Mannschaften)
3. Platz (8 Mannschaften)
3. Platz (8 Mannschaften)
7. Platz (10 Mannschaften)
4. Platz (8 Mannschaften)
6. Platz (9 Mannschaften)
2. Platz (8 Mannschaften)
2. Platz (9 Mannschaften)
Platzierung
���������� 56
AH Fußball
Offiziell gibt es bei der DJK-SG Schönbrunn seit dem 26.05.1969 eine AH-Mannschaft – Seit 2020
bilden der SG’ler zusammen mit dem SV Hohenau, TSV Mauth und SV Finsterau die Lusenkicker AH
Die Folgen des demografischen Wandels sind
mittlerweile auch in der AH-Mannschaft deutlich
spürbar. Aus diesem Grund entschieden sich die
Stammvereine der JFG Lusen, auch bei der AH
gemeinsame Sache zu machen. Das gemeinsam
erarbeitete Konzept mit wechselnden Spiel- und
Trainingsorten findet bei den Aktiven großen
Anklang.UmauchfürdieZukunftgewappnetzusein,
sind altgediente Fußballer aus den Stammvereinen
jederzeit bei Übungseinheiten willkommen.
Der Zusammenschluss soll jedoch die Grundidee der
„Alten Herren“ nicht verändern. Die AH-Mannschaft
schreibt sich auch weiterhin die gelebten Traditionen
auf die Fahnen. Es sollen wie auch in der Vergangen-
heit der sportliche Wettkampf und das gesellige Bei-
sammensein im Einklang zueinander stehen.
Bericht
Andreas Schuster
Redaktionsteam
Die AH-Mannschaft der DJK-SG Schönbrunn am Lusen
wurde offiziell am 26.05.1969 aus der Taufe geho-
ben. Die „Alte Herren SG“ duellierte sich bei die-
sem Premierenspiel mit einer zusammengewür-
felten Prominentenelf, und hatte mit einem 7:6
Erfolg das bessere Ende für sich. Am 25.10.1969
wurde Erich Aufschläger der erste AH-Leiter. Im
Laufe der Jahre veränderte sich das Gesicht der
AH stetig, jedoch hielt man an seinen Traditio-
nen fest. Die jährlichen Freundschaftsspiele, so-
wie Klein- und Großfeldturniere sind genau wie
das Engagement bei Vereinsfestlichkeiten ein
fester Bestandteil in der AH-Familie.
Zusätzlich setzten sich einige Spieler der AH-
Mannschaft in Vereinsführung ein oder fungieren
als Trainer von Jugendmannschaften und verbinden
dadurch mehrere Generationen miteinander.
Diese enge Verzahnung beschränkt sich jedoch
keineswegs auf den Stammverein, sondern findet
in der JFG Lusen seine Fortsetzung.
TSV Mauth / SV Finsterau AH - DJK SG Schönbunn am Lusen AH im Sommer 2019
Seit 2020 gehen bei Teams zusammen mit den SV Hohenau auf Punktejagd | Foto: SG
57 ����������
Werbung
im Lusenecho ...
Ihre Vorteile:
n Verteilung an alle Haushalte im
n Schönbrunner Einzugsgebiet
n Berichte über Sport und Vereinsleben
n machen die Zeitschrift interessant
n Auslage an frequentierten Orten
n Online archiviert und jederzeit abrufbar
Gemeinsam für Engagement und Ehrenamt
Kontakt
Josef Pauli, Michael Haydn
vereinszeitung@lusenkicker.de
Folgende „SG-ler“ leiteten bisher die AH:
1969 - 1972	Aufschläger Erich
1972 – 1974	 Küblböck Johann †
1974 – 1976	 Eiler Josef †
1976 – 1978	Aufschläger Erich
1978 – 1980	 Angerer Anton
1980 – 1982	 Schopf Josef
1982 – 1985	 Eiler Franz
1985 – 1986	 Fuchs Günther †
1986 – 1990	Wasser Willi / Schreiner Ludwig
1991 – 1992	 Hirner Peter / Schreiner Heinrich
1992 – 1993	 Hirner Peter
1993 – 1995	 Schreiner Norbert
1995 – 2004	 Hirner Peter
2004–2006	 Dippel Günther, Christian Dirndorfer †
2006 – 2012	Blumauer Manfred
2012 – 2018	 Küblböck Georg
2018 – 2020	 Schmid Helmut
2020 – 2022	 Manfred Petzi
������������������ 58
Chronik AH Fußball
Lusenkicker 2018
12 Einsätze in 2018
n DJK Hallenturnier in Waldkirchen: Platz 2
n Kleinfeldturnier der Lusenkicker mit
n 8 Mannschaften: Zwei Mannschaften stellten
n die Lusenkicker und belegten Platz 1 und 4
n Kleinfeldturnier in Neudorf: Platz 2
n Auf Großfeld wurden 9 Spiele ausgetragen,
n davon 4 Siege, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen.
Es kamen 34 Spieler zum Einsatz. Die meisten da-
von hatte Aufschläger Rudi mit 10 Einsätzen und die
meisten Tore erzielte Christian Mandl mit 7 Treffern.
Lusenkicker 2019
12 Einsätze in 2019 davon
n DJK Hallenturnier 1. Platz
n Kleinfeldturnier in Schönbrunn anlässlich
n 50 Jahre AH mit zwei Mannschaften Platz 2 und 5
n Kleinfeldturnier in Grafenau Platz 2
n 9 Spiele auf Großfeld, 3 Siege / 6 Niederlagen
Meisten Einsätze von 12:
n Blumauer Manfred, Schreiner Manfred 11
n und Mandl Christian jeweils 11
n Die Meisten Tore (9) erzielte Böhme Tony
AH-Ausflug nach Kelheim
Gemeinsam mit den AH-Kollegen aus Finsterau
ging es zum AH-Ausflug nach Kelheim.
Veranstaltet wurde dieser federführend von der
SG unter der Leitung von Helmut Schmid.
Rückblick der letzten Jahre
Im September 2017 standen wir mit unserer AH in
Schönbrunn am Scheideweg, denn aus Mangel an
Spielern mussten Trainingseinheiten und erste Spiele
abgesagt werden. Nach Gesprächen mit den AH-Spie-
lern des SV Finsterau, welche eine ähnliche Situation
vorfanden, konnte man sich schnell auf einen gemein-
samen sportlichen Weg einigen. Eine Spielgemein-
schaft von SV Finsterau und der DJK SG Schönbrunn
sollten den sportlichen Fortbestand sichern. Umge-
hend wurde noch im gleichen Jahr der gemeinsame
Trainingsbetrieb aufgebaut und die ersten gemeinsa-
men Spiele wurden bestritten.
Gemeinsam konnten somit wieder genügend Spieler
gewonnen werden und so war es auch möglich, wie-
der ein starkes AH-Team mit genügend Spielern zu
stellen. Federführend für den Zusammenschluss wa-
ren der AH-Leiter des SV Finsterau, Christian Gibis und
der Spielleiter der SG Schönbrunn, Christian Mandl.
Für den zukünftigen Auftritt der beiden AH-Mann-
schaften war der Name „Lusenkicker“ selbsterklä-
rend und gesetzt. Die Spielleitung der AH Lusenkicker
übernahm Christian Mandl. Auch der gesellschaftliche
Teil kam nicht zu kurz, denn die Brotzeiten nach dem
Training oder die Einkehr nach den Spielen standen
immer auf dem Programm.
DJK Hallenmeister 2019 | AH gewinnt in Waldkirchen das
Hallenfußballturnier des katholischen Sportverbands!
std. v. l. Mario Heigl, Dieter Herzig, Hans Küblböck, Manfred
Schreiner, Matthias Pilz, kniend v. l. Benjamin Haydn, Alex Draken,
ManfredPetzi,ManfredBlumauer,ChristianMandl |Foto:SG
59 ������������������
Chronik AH Fußball
Lusenkicker 2021
Leider war auch 2021 bisher sehr von Corona
geprägt, sodass kein Hallentraining stattfinden
konnte. Im Juni waren wieder Trainingseinheiten
möglich und man traf sich einmal wöchentlich.
Am 17.07.21 konnten das erste Spiel gegen den
TSV Waldkirchen bestritten werden. Dieses
war im Prinzip das erste richtige Spiel der
Lusenkicker in Vereinigung der JFG Vereine,
Hohenau, Mauth, Schönbrunn und Finsterau. Die
Partie konnte siegreich gestaltet werden und
endete 5:2 für die Lusenkicker.
Aufstellung: Aufschläger Jürgen, Reidl Thomas,
Tanzer Andreas, Ranzinger Thomas, Tauber Jo-
hannes, Hilz Christoph, Heigl Mario, Hilgart Josef,
Fisch Leopold, Draken Alexander, Eiler Michael,
Selwitschka Marco, Böhme Tony, Lentner Ludwig,
Pilz Matthias, Mandl Christian
Tore: T. Böhme (2), M. Eiler, C. Mandl, A. Draken
Weitere Spiele 2021 sind noch geplant! Ziel der
Lusenkicker ist es guten AH-Fußball zu spielen und
gesellige Stunden zu verbringen.
Bericht
Christian Mandl
Spielleiter Lusenkicker
Ausweitung der AH auf die JFG Vereine
Mauth wie auch Hohenau konnten 2018 auch kei-
ne eigene AH-Mannschaft mehr stellen. So trai-
nierten und spielten bereits 2019 Spieler vom TSV
Mauth und dem SV Hohenau bei den Lusenkicker
mit. Nachdem man sich im Winter 19/20 zuerst
auf ein gemeinsames Hallentraining verständig-
te, welches sehr gut funktionierte und immer gut
besucht war, war die logische Folge, dass man
auch beim Spielbetrieb zukünftig einen gemein-
samen Weg gehen möchte. So wurde in einer ers-
ten gemeinsamen Zusammenkunft, im Gasthaus
Tanzer in Saulorn festgelegt, dass die AH-Lusenki-
cker fortan eine Spielgemeinschaft aus den Verei-
nen SV Hohenau TSV Mauth, DJK SG Schönbrunn
und SV Finsterau bilden soll. Die Rivalität vergan-
gener Jahre ist Geschichte und man geht sport-
lich neue gemeinsame Wege, ganz im Zeichen
des Fußballsports. Abwechselnd sollte bei den
Stammvereinen trainiert und gespielt werden.
Lusenkicker 2020
Das Jahr startete mit dem Hallentraining in Ho-
henau, was stets sehr gut besucht wurde.
Am DJK Hallenturnier im Februar in Waldkirchen
haben wir teilgenommen und Platz 2 erreicht.
Weitere 18 Einsätze waren geplant, welche leider
abgesagt werden mussten:
n Am 09.05. das geplante Kleinfeldturnier
n in Schönbrunn musste abgesagt werden
n Zwei weitere Kleinfeldturniere
n in Neudorf und Schönberg
n 5 Spiele am Großfeld
Wegen Corona kam es in 2020 zu keinem offizi-
ellen Spiel, lediglich zwei interne Trainingsspiele
wurden ausgetragen. Des Weiteren wurden nur
Trainingseinheiten absolviert.
Gesellige gemeinsame Stunden | Foto: SG
JFG Lusen 60
JFG Lusen
Stammvereine SV Hohenau, DJK SG Schönbrunn am Lusen, TSV Mauth und SV Finsterau bilden die
Junioren Fördergemeinschaft (JFG) Lusen e.V. – EhrenamtalsGrundlage – 1.VorsitzenderwurdeChristianMandl,
Stellvertreter sind Franz Lenz, Alfons Gibis und Wolfgang Schreiner
Vereinsgründung 2010
Verein „JFG Lusen e. V.“ gegründet. Gründungsmit-
glieder waren der Vorsitzende Klaus Binder sowie
Alfons Gibis und Franz Lenz vom TSV Mauth, der Vor-
sitzende Karl-Heinz Pauli sowie Wolfgang Schreiner
und Christian Mandl von der DJK SG Schönbrunn,
Vorsitzender Alfred Niedermeier sowie Egbert Gei-
ger und Christian Hofmann vom SV Hohenau.
Zur Gründungsversammlung fanden sich 25 Inter-
essierte im Gasthaus Fisch in Schönbrunn a. Lusen
ein. Erster Vorsitzender Karl-Heinz Pauli (DJK SG
Schönbrunn) begrüßte als Hausherr die Anwesen-
den, darunter auch den ersten Bürgermeister der
Gemeinde Hohenau, Eduard Schmid. Pauli erhofft
sich aus der Neugründung ein erfolgreiches und zu-
kunftssicheres Miteinander der Jugendlichen und
eine erfolgreiche Zusammenarbeit der Vereine.
Die Vereine SV Hohenau, DJK-SG Schönbrunn
und TSV Mauth gründen die Junioren Förderge-
meinschaft (JFG) Lusen.
Aufgrund stetig sinkender Geburtenzahlen in der
Region und der daraus resultierenden Problematik,
dass die einzelnen Vereine in absehbarer Zeit eine ei-
gene Jugendarbeit nur noch schwer oder gar nicht
mehr beteiben können, sowie die Möglichkeit, allen
Jugendlichen den Fußballsport zu ermöglichen und
Talente zu fördern, haben sich die drei Vereine TSV
Mauth, DJK SG Schönbrunn und der SV Hohenau
dazu entschlossen, bei der Jugendarbeit einen ge-
meinsamen Weg zu gehen.
Zu diesem Zweck wurde am Samstag, 15.05.2010 im
Gasthaus Fisch in Schönbrunn am Lusen der neue
Archivfoto: Quelle: jfg-lusen.de
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21
Lusenecho - Ausgabe 02/21

Weitere ähnliche Inhalte

Empfohlen

2024 State of Marketing Report – by Hubspot
2024 State of Marketing Report – by Hubspot2024 State of Marketing Report – by Hubspot
2024 State of Marketing Report – by Hubspot
Marius Sescu
 
Everything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPTEverything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPT
Expeed Software
 
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage EngineeringsProduct Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Pixeldarts
 
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental HealthHow Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
ThinkNow
 
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdfAI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
marketingartwork
 
Skeleton Culture Code
Skeleton Culture CodeSkeleton Culture Code
Skeleton Culture Code
Skeleton Technologies
 
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
Neil Kimberley
 
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
contently
 
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
Albert Qian
 
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie InsightsSocial Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Kurio // The Social Media Age(ncy)
 
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Search Engine Journal
 
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
SpeakerHub
 
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
Clark Boyd
 
Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next
Tessa Mero
 
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search IntentGoogle's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Lily Ray
 
How to have difficult conversations
How to have difficult conversations How to have difficult conversations
How to have difficult conversations
Rajiv Jayarajah, MAppComm, ACC
 
Introduction to Data Science
Introduction to Data ScienceIntroduction to Data Science
Introduction to Data Science
Christy Abraham Joy
 
Time Management & Productivity - Best Practices
Time Management & Productivity -  Best PracticesTime Management & Productivity -  Best Practices
Time Management & Productivity - Best Practices
Vit Horky
 
The six step guide to practical project management
The six step guide to practical project managementThe six step guide to practical project management
The six step guide to practical project management
MindGenius
 
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
RachelPearson36
 

Empfohlen (20)

2024 State of Marketing Report – by Hubspot
2024 State of Marketing Report – by Hubspot2024 State of Marketing Report – by Hubspot
2024 State of Marketing Report – by Hubspot
 
Everything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPTEverything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPT
 
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage EngineeringsProduct Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
 
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental HealthHow Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
 
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdfAI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
 
Skeleton Culture Code
Skeleton Culture CodeSkeleton Culture Code
Skeleton Culture Code
 
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
 
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
 
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
 
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie InsightsSocial Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
 
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
 
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
 
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
 
Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next
 
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search IntentGoogle's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
 
How to have difficult conversations
How to have difficult conversations How to have difficult conversations
How to have difficult conversations
 
Introduction to Data Science
Introduction to Data ScienceIntroduction to Data Science
Introduction to Data Science
 
Time Management & Productivity - Best Practices
Time Management & Productivity -  Best PracticesTime Management & Productivity -  Best Practices
Time Management & Productivity - Best Practices
 
The six step guide to practical project management
The six step guide to practical project managementThe six step guide to practical project management
The six step guide to practical project management
 
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
 

Lusenecho - Ausgabe 02/21

  • 1. Die Vereinszeitung der DJK SG Schönbrunn am Lusen LUSENECHO Ausgabe 33 /// Juni - August 2021 60 Jahre Festgottesdienst zum Jubiläum am Sportplatz Historie Vereinszeitung EntstehungundGeschichte Chronik einzelner Sparten AufbauendvomGründungsjahr Berichte Highlights der vergangenen 10 Jahre S. 4 S. 18 S. 10 S. 14 D J K - S G S c h ö n b r u n n a . L . 1 9 6 1 e . V . 60 Jahre
  • 3. 3 Inhaltsverzeichnis Aufstellung GruSSworte des 1. Vorsitzenden4����������������4 Ehrenvorstände der SG........................................ 6 GruSSworte Ehrenvorstand 7������������������������ 7 GruSSworte des 2. Vorsitzenden9��������������� 9 Vereinsnews ......................................................................11 Historie Vereinszeitung........................................13 Meilensteine Vereinsgeschichte................ 14 Termine / Veranstaltungen ..............................17 Rückblick Sparte FuSSball 1�����������������������������16 Chronik Sparte FuSSball2�����������������������������������22 Schiedsrichter der SG ......................................... 28 Chronik Schiedsrichter......................................29 Rubrik “wos duad denn eigentlich” ..... 30 Rückblick Sparte StockschieSSen3�����������32 Rückblick Sparte Tischtennis ..................... 34 Rückblick Sparte Theater ...............................40 Chronik Theater.......................................................... 42 Rückblick Kindertanzen / turnen............44 Rückblick Damenturnen .................................. 45 Rückblick Sparte Rad-/ Wintersport .......46 Rückblick DamenfuSSball5������������������������������ 50 Chronik DamenfuSSball5������������������������������������55 Rückblick AH FuSSball5�����������������������������������������56 Chronik AH FuSSball5��������������������������������������������� 58 Rückblick JFG Lusen ...............................................60 Chronik JFG Lusen ....................................................68 Chronik JugendfuSSball7��������������������������������� 70 Chronik Vorstandschaft..................................72 Ehrungen.............................................................................76 Geburtstage.....................................................................80 Amtierende Vorstandsmitglieder ........... 81 Verstorbene Mitglieder..................................... 82 Jubiläumsrätsel..........................................................86 Schlussworte..................................................................91 Herausgeber: DJK SG Schönbrunn a. Lusen 1961 e.V. 1. Vorsitzender Josef Pauli | Grafenauer Str. 24 | 94545 Hohenau | E-Mail: pauli-josef-hohenau@t-online.de Inhaltsverzeichnis Das „Lusenecho“ ist die Vereinszeitung der DJK SG Schönbrunn a. Lusen e.V. und berichtet über Sport, Kultur und Leben des niederbayerischen Dorfvereins im Landkreis Freyung-Grafenau. Herausgeber und Anzeigenkontakt ist der Verein. Redaktion und Gestaltung erfolgt über einer vereinsinterne, ehrenamtliche Arbeitsgruppe. Auflage: 600 Stk. (Jubiläumsausgabe) | Erscheinungstermin: 15. August 2021 | Anzeigenkontakt: pauli-josef-hohenau@t-online.de | Verteilung: Per ehrenamtlicher Austräger an alle HaushalteimSchönbrunnerEinzugsgebiet.Außerdemliegtdas„Lusenecho“imVereinsheimkostenloszurMitnahmeausundistüberunsereHomepagealsePaperfreizugänglich.
  • 4. ����������������������������� 4 Grußworte des 1. Vorsitzenden 60 Jahre DJK Sportgemeinschaft Schönbrunn am Lusen – Festgottesdienst am Sportplatz geplant – Feierlichkeiten pandemiebedingt abgesagt – Verein entwickelt sich auf allen Ebenen weiter - Fokus dieser Ausgabe liegt auf den letzten 10 Jahren Vereinsgeschichte Liebe Vereinsmitglieder, in den vergangenen Monaten wurde unser Leben in vielerlei Bereichen durch die Corona Pandemie eingeschränkt und wir waren zu Entbehrungen ge- zwungen. Diese bedenkliche Entwicklung machte auch nicht vor dem Vereinsleben halt. Es mussten traditionelle Veranstaltungen sowie sportliche Events ersatzlos gestrichen oder soweit möglich auf einen späteren Termin verschoben werden. Die Pandemie wirft auch einen Schatten auf 60. Gründungsjahr der DJK SG Schönbrunn am Lusen. Das geplante Gründungsfest unseres aktuell 606 Mitglieder zählenden Vereins musste bedauerli- cherweise abgesagt bzw. verschoben werden. Un- seren DJK Wurzeln entsprechend wird jedoch ein Jubiläumsgottesdienst unter freiem Himmel am Sportgelände stattfinden, zu diesem ich euch alle recht herzlich einlade. (Bei schlechter Witterung findet der Gottesdienst in der Pfarrkirche statt). Diese Jubiläumsausgabe des „Lusenecho“ blickt auf 60 Jahre DJK Sportgemeinschaft Schönbrunn zurück und richtet den Fokus im Speziellen auf das vergangene Jahrzehnt Vereinsgeschichte. Unser Verein mit seinen Sparten und Gruppierungen ist in den vergangen Jahrzehnten zu einer Institution im sportlichen, gesellschaftlichen und sozialen Be- reich avanciert. Das hohe Ansehen in der Gemeinde Hohenau, sowie im Landkreis Freyung-Grafenau sind der Lohn für die engagierte ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder, Funktionäre, Trainer und Betreuer. Denn genau ihr, die Mitglieder, macht die DJK SG Schön- brunn zu dem was sie ist. Eine große Familie. Ehrenvorstand Erich Aufschläger und 1. Vorstand Josef Pauli | Foto: Michael Duschl, PNP
  • 5. 5 ����������������������������� Im vergangen Jahrzehnt wurde die sportliche In- frastruktur sukzessive weiter verbessert. Die zwei Rasenplätzen mit Flutlichtanlage, das Sportheim, die zwei Stockbahnen mit Stockhaus bilden je- doch nicht nur die Grundlage für sportliche Betä- tigungen, sondern sind ferner Begegnungsstätte und Treffpunkt für das noch weitaus wichtigere gesellschaftliche Miteinander im Verein. Des Weiteren wird es durch den digitalen Wandel, den wir aktuell durchleben, immer wichtiger die Mitglieder über verschiedenste Kontaktwege auf dem Laufenden zu halten. Bei der DJK SG Schön- brunn wurden die Zeichen der Zeit frühzeitig er- kannt und durch eine zeitgemäße Homepage, das „Lusenecho“ sowie die Kommunikation über die Social Media Kanäle (Facebook, Instagram) erhaltet ihr stets Neuigkeiten rund um die SG. Im Besonderen möchte ich in diesem Zusammen- hang auch den FRG VIRTUAL RUN, das erste vir- tuelle Sportevent im Landkreis FRG, hervorheben. Mit dieser innovativen Idee wurden landkreisweit Personen zu Sport im Freien animiert und unter dem Slogan #SportAlleinGemeinsam das „digitale“ Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt. In meiner Funktion als 1. Vorstand möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich bei allen Vorstand- schaftsmitgliedern der vergangenen Jahre für die ehrenamtlich geleisteten Tätigkeiten bedanken . Zum Schluss möchte ich auch die treuen Partner der DJK SG Schönbrunn hervorheben, und Danke sagen für die Unterstützung in der vergangenen 10 Jahren und darüber hinaus. Es ist überhaupt nur durch das Engagement von Sponsoren möglich, dass zahlreiche Projekte finanziell realisiert werden können. Ein abschließender Dank geht an die Ge- meinde Hohenau, Bürgermeister Josef Gais, seine Vorgänger Eduard Schmid und Helmut Behringer, sowie den gesamten Gemeinderat. Die reibungslo- se Zusammenarbeit zwischen Kommune und Ver- ein ist keine Selbstverständlichkeit und zeugt von größtem gegenseitigem Vertrauen und Respekt. Josef Pauli 1. Vorstand
  • 6. WerbepartNer 6 Ehrenvorstände der SG Hans Lang († 1994) war Gründungsmitglied und der erste Vorsitzende der DJK SG Schönbrunn am Lusen. Er führte den Ver- ein die ersten fünf Jahre und hat den Aufbau des Vereins geleitet. In enger Zusammenarbeit mit den Pionieren aus Bogen, die mit ihren Maschinen die Wiese zu einem bespielbaren Platz planier- ten, organisierte Hans Lang im Gründungsjahr 1961 den Bau des Fußballplatzes. Der Platz wur- de 1962 eingeweiht. 1966/67 war Hans Lang als Schriftführer tätig. Am 2.12.1967 wurde Hans Lang zum Ehrenvor- stand ernannt. 1984 hat er die Vereinsnadel mit dem silbernen Lorbeerblatt erhalten. Erich Aufschläger war zu- sammen mit Fritz Dillinger einer der Hauptaktivisten der Vereinsgründung. Er war 1961 Gründungsmit- glied und aktiver Spieler. Er- ich Aufschläger übernahm schon sehr früh Verant- wortung in der SG. 1966 als 2. Vorstand, 1967 als Spartenleiter Fußball und 1971 schon als 1. Vorstand. Gerade im Amt organisierte er schon das 10- jährige Gründungsfest. Unermüdlich trieb Erich Aufschläger die Baumaß- nahmen wie z. B. die Flutlichtanlage und die Pla- nungen zum Bau des Rasenspielfelds voran. Er gab zwar das Amt des 1. Vorsitzenden 1976 ab, wurde aber schon 1977/78 als Trainer der Seniorenmannschaft wieder aktiv. 1980 wurde Erich Aufschläger wieder 1. Vorsitzender und führte die SG weitere 12 Jahre. Zu Beginn dieser Amtszeit wurde das Rasenspielfeld fertig gestellt und das Sportheim wurde ausgebaut, saniert und renoviert. Es folgten für das Sportheim der Kanalanschluss und der Einbau der Gasheizung. Erich Aufschläger hat die SG wie kein anderer geprägt, sein Wirken fand weit über die Gemeindegrenzen hi- naus große Anerkennung. Auch bei der DJK wurde seine Arbeit geschätzt und entsprechend gewürdigt. Am 4. November 2000 wurde Erich Aufschläger für das langjährige verdienstvolle Wirken die Würde des Ehrenvorsitzenden und die Vereinsna- del mit silbernem Lorbeerblatt verliehen. Beide Ehrenvorstände der DJK SG Schönbrunn am Lusen 1961 e.V. haben die höchste Vereinsauszeichnung, die „Vereinsnadel mit dem silbernen Lorbeerblatt“ erhalten. Das geschah im Gründungsjahr n Erstausstrahlung der ARD Sportschau n Fußballmeister: 1. FC Nürnberg n Pokalsieger: Werder Bremen n Torschützenkönig Uwe Seeler (HSV) n Fußballer des Jahres: Max Morlock (FCN) Wissenswertes 1961
  • 7. 7 ���������������������������� Grußworte des Ehrenvorstands Liebe Sportsfreundinnen und Sportsfreunde, liebe Mitglieder der DJK SG Schönbrunn am Lusen, der Sportverein DJK SG Schönbrunn am Lusen feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Zu diesem ehrenvollen Jubiläum gratuliere ich dem Verein aufs Herzlichste. InderheutigenZeitvollerVeränderungenundKrisen ist ein Verein, wie unsere DJK SG, wie ein wichtiger Garant für Kameradschaft und Geselligkeit. Dank gebührt allen verantwortlichen Frauen und Männern, welche die vielfältigen ehrenamtlichen Aufgaben des Vereins sehen und ihren persönlichen Einsatz umsetzen. Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ allen, die den Verein in seiner 60-jährigen Geschichte umsichtig geleitet und aufrechterhalten haben, allen Trainern und Übungsleitern für die sportlichen Erfolge und den Zusammenhalt. Ich wünsche dem Verein weiterhin viel Erfolg und Gottes Segen für die Zukunft. Erich Aufschläger Ehrenvorstand Ehrenvorsitzender seit 2000 - Erich Aufschläger | Foto: privat
  • 8. agentur Druck Medien SSL GmbH Co. KG Sachsenring 31 · 94481 Grafenau Tel.: 08552 625093 · Mail: info@agentur-ssl.de www.agentur-ssl.de IHR DRUCKPROFI IN GRAFENAU... …für Stadion-/Schülerzeitungen und jegliche Art von Druck- Werbeprojekten GmbH Co. KG Tel.: 08552 625093 · Mail: info@agentur-ssl.de www.agentur-ssl.de www.agentur-ssl.de …für Stadion-/Schülerzeitungen Druck- Werbeprojekten www.heimattrails.de Deggendorf | Rusel 30. Juli - 15. August Plattling | Isarauen 03. - 19. September Mauth | Almberg 01. - 17. Oktober Das Sportevent des Jahres Regionalmanagement Bayern Jetzt anmelden gewinnen! Gewinne im Wert von 15.000 € WerbepartNer 8
  • 9. 2. Vorsitzender seit 2020 - Michael Haydn | Foto: privat 9 ����������������������������� Grußworte des 2. Vorsitzenden Jubiläumsausgabe in einer Art Festschrift – Chronik-Überblick von der Gründung bis 2021 – Verein bietet vielfältige Angebote im Breiten- und Leistungssport sowie gesellschaftlichen Miteinander IndiesemJahrfeiernwirmitunsererSGdas60-jährige Bestehen. Ein Meilenstein in einer wechselvollen Vereinsgeschichte, geprägt von Höhen und Tiefen. Mit dieser Jubiläumsausgabe in einer Art Festschrift möchten wir allen Lesern einen Chronik-Überblick vermitteln, von der Gründung bis zum Jubiläumsjahr 2021. Durch tatkräftige Unterstützung der älteren Generation sowie den Verantwortlichen der Sparten konnte nach Sichtung einer großen Menge an Schrift- und Bildmaterial ein umfassendes Gesamtwerk über unseren Verein entstehen, das jedoch durch fehlendes Material keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Dennoch wird deutlich, wie positiv sich der Sport in Schönbrunn durch unsere SG entwickelt hat, zählen wir doch heute zu den größten Vereinen in der Gemeinde Hohenau. Die vielfältigen Angebote im Breiten- und Leistungssport sowie gesellschaftlichen Miteinander finden großen Anklang und schlagen sich in beständigen Mitgliederzahlen und sportlichen sowie sozialen Erfolgen nieder. Eine große Herausforderung für unseren Verein, die nur durch unermüdlichen Einsatz der ehrenamtlich Tätigen zu bewältigen ist. Dank Unterstützung durch den Bayerischer Landessportverband, dem DJK-Sportverband, Institutionen der Landes- und Bundesbehörden sowie des Landkreises und der Gemeinde stehen uns heute hervorragende Sportstätten zur Verfügung, die einen optimalen Sportbetrieb ermöglichen. Nach fünf Dutzend Vereinsjahren gebührt mein Dank allen Mitgliedern, Verantwortlichen in der Gemeinde, Freunden und Sponsoren, die von der Gründung bis heute die DJK SG Schönbrunn am Lusen unterstützt haben. Michael Haydn 2. Vorstand
  • 11. 11 News Verein News Verein Neue Trainingsanzüge für Vereinsmitglieder – Ausrüstervertrag mit PUMA geschlossen – Termin für Weihnachtsfeier reserviert – Trainer für die JFG Jugendmannschaften sind gestellt Aktuelles aus der letzten Sitzung Sparte Theater sucht noch männliche Unterstützung. Sparte Tischtennis: Mannschaften sind gemeldet. 2x Senioren, 1x Jugend Weihnachtsfeier mit Ehrungen: Termin unter Vor- behalt für 04.12.2021 im Gasthaus Fisch vorgesehen. Fußball Schiedsrichter der SG Teresa Küblböck gehört zum Kader der Schieds- richter Juniorenbundesliga und Linienrichter der Damen-Bundesliga. Die Vorstandschaft gratuliert zum Aufstieg und den bisherigen Erfolgen. Neue Trainingsanzüge für alle Vereinsmitglieder Ausrüstervertrag mit PUMA geschlossen. Zukünfitg wird es ein festes Sortiment an Vereinskleidung geben (u.a. Trainingsanzug, Polo-Shirts, T-Shirts). Neben attraktiven Konditionen war auch eine bessere bzw. langfristige Verfügbarkeit ausschlaggebend. Weitere Infos dazu folgen in Kürze. Jugend / JFG Lusen Alle Trainer für die Jugendmannschaften gestellt. Es gab zunächst Herausforderungen bei den Teamzusammensetzungen. Aktuell stehen 42 Spieler*innen aus vier Vereinen zur Verfügung. Trainer A-Jugend: Christian Mandl, Spielort Schönbrunn Trainer C-Jugend: Thomas Geier, Spielort Hohenau Trainer D-Jugend Martin Bernhard und Erich Gruber, Spielort Mauth. Bei E- und F-Jugend gab es bis Redaktionsschluss noch keine endgültige Entscheidung. Ehrenamtsbeauftragter Ignaz Lendner bei der JHV im Februar 2020 | Symbolfoto Weiterlesen unter lusenkicker.de
  • 13. 13 Historie unserer Vereinszeitung Von der ersten Ausgaben 1996 über die Vereinszeitung zum Lusenecho – 233 Auflagen – Sponsoren, Verantwortliche und ehrenamtlichen Helfer sind das Rückgrat der Vereinszeitung D ie Gründerväter der heutigen Vereinszeitung, Josef Pauli und Hans Küblböck, präsentierten im Jahr 1996 die erste Ausgabe des bis heute be- liebten Blattes. Die beiden Vereinszeitungspionie- re versorgten die Leser von da an zu jedem Heim- spiel der ersten Mannschaft mit Neuigkeiten rund um den Verein. Im Hintergrund war die Erstellung der Zeitungen, wie so oft im Sport, gut organisier- te Teamarbeit. Die Informationen für die Berichte übermittelten nämlich die jeweiligen Spartenleiter an Josef Pauli und dieser fügt diese zu einer stimmi- gen Ausgabe zusammen. Im Jahr 2013 wurde das Konzept der Vereinszeitung erstmals revolutioniert. Die vorherige Stadionzei- tung, die zu jedem Heimspiel publiziert wurde wich einer vierteljährlich erscheinenden Vereinszeitung. Den Löwenanteil, an dieser tiefgreifenden Verän- derung, hatte unsere ehemalige Schriftführerin Susanne Eberl. Das Layout der Zeitung gestaltete sie komplett in Eigenregie neu. In Zusammenarbeit mit Josef Pauli prägte das Duo die Vereinszeitung in den folgenden 7 Jahren. Mit der Umbenennung in „Lusenecho“ und einer mit- einhergehenden grafischen Neugestaltung durch den 2. Vorsitzenden Michael Haydn erfuhr die Ver- einszeitung im Jahr 2021 den vorerst letzten Neuan- strich. Neu ist auch, dass die Erarbeitung der Inhalte in einem redaktionellen Lusenecho Team stattfindet. In erster Linie ist die Vereinszeitung ein Informati- onsblatt, das alle Mitglieder und Schönbrunner mit Daten, Fakten und Neuigkeiten rund um den Verein versorgt. Dies wäre jedoch in dieser Form ohne die he- rausragende Unterstützung der treuen Werbepartner unmöglich. Der Sponsorenpool der aktuell 58 Anzeige- partner umfasst stellt eine wichtige Einnahmequelle für den Verein im Allgemeinen und für die Vereinszei- tung im Speziellen dar. Diese ausgezeichnete Verbin- dung kann man an der Tatsache, dass es Werbepart- ner gibt, die schon seit der ersten Ausgabe und ohne Unterbrechung unterstützen, sehr gut ablesen. Aus diesem Grund geht ein großer Dank an alle beteiligten Sponsoren sowie an alle Helfer die in ir- gendeiner Art und Weise zum Erfolg der Vereinszei- tung beigetragen haben. Foto: Josef Pauli Historie unserer Vereinszeitung Historie Vereinszeitung Stadionzeitung 1996 –2012 Verantwortlich: Josef Pauli Hans Küblböck (bis 2005) 200 Ausgaben Vereinszeitung 2013-2020 Verantwortlich: Josef Pauli 31 Ausgaben Lusenecho seit 2021 Arbeitsgruppe | Verantwortlich: Michael Haydn 2 Ausgaben
  • 14. Meilensteine der Vereinsgeschichte 14 Chronologische Auflistung mit dokumentierten Ereignissen ab der Gründung 1961 Meilensteine der Vereinsgeschichte Vereinsgründung Gründung der Sparte Fußball Pacht eines Grundstücks 1. Jahreshauptversammlung mit Wahl der 1. Vorstandschaft Aufnahme in den Bayerischen Landessportverband (BLSV) Gründung der Sparte Theater Planierung des Spielfelds Kauf des Grundstücks durch die Gemeinde Die Sparte Damenturnen wurde gegründet Baubeginn für das Sportheim Einweihung des Sportheims Beitritt zur DJK Fertigstellung der Flutlichtanlage Gründung der Sparte Tischtennis Die Sparte Wintersport wurde gegründet Erweiterung des Sportheims Um- und Ausbau zum Rasensportplatz Ausbau und Sanierung des Sportheims Einweihung des ersten Rasenspielfelds Sportheimrenovierung (Dach, Elektroanlage, Telefonanschluss) Kanalanschluss der Sportanlage Gasheizung für das Sportheim Die Sparte Stockschießen wurde gegründet Jahr Ereignis 23.09.1961 1961 28.09.1961 13.01.1962 01.02.1962 1962 1962 25.07.1966 1968 08.06.1968 11.07.1971 1974 21.06.1973 03.07.1976 1977 1977/1978 1979 1980/1981 19.07.1981 1986 1987/1988 1990 1991
  • 15. 15 Meilensteine der Vereinsgeschichte Chronologische Auflistung mit dokumentierten Ereignissen ab der Gründung 1961 60 Jahre DJK-SG Schönbrunn am Lusen e.V. Jahr Ereignis 1993 1993 1996 2000 2000 2001 2001 08.07.2001 2006 2009 15.05.2010 2011 2013 2013 2013 2013 2017 2017 2019 2020 2020 2021 2021 Der Tribünenanbau am Sportheim wurde erstellt Grunderwerb für das zweite Rasenspielfeld durch die Gemeinde Sanierung der Asphaltbahn Einrichtung der Homepage djk-sg-schoenbrunn.de Baubeginn für das zweite Rasenspielfeld mit Sprinkleranlage Bau des Geräteschuppens und der Spielfeldeinzäunung Bau der neuen Stockhütte Einweihung des zweiten Rasenspielfelds Ausrichtung der Mini WM in Schönbrunn am Lusen Ausrichtung der ersten After Summer Party in Schönbrunn am Lusen Gründung der Jugendfördergemeinschaft Lusen e.V. 50-jähriges Gründungsfest vom 22.-24.07.2011 Erneuerung Zaun am Haupt-Sportplatz Sanierung Duschen/Toiletten Sportheim Bau Eintrittshäuschen am Sportplatz Erstmals 600 Mitglieder Grenze überschritten 1. Musik- und Sportfest mit der BLK „Die Schönbrunner“ Sportheimrenovierung – Umkleidekabinen / Innen-Einrichtung Aktualisierung (Relaunch) der Homepage djk-sg-schoenbrunn.de Energetische Sanierung der Flutlichtanlage auf LED am Hauptplatz Ausrichtung des ersten virtuellen Sportevents im Landkreis (FRG VIRTUAL RUN) Energetische Sanierung der Flutlichtanlage auf LED am Nebenplatz Grundstückskauf zum Neu-Ausbau Sportheim
  • 17. 17 TERMINE TERMINE INFORMIERT Pro Schönbrunn Eine Übersicht aller Termine der Schönbrunner Vereine finden Sie im Veranstaltungskalender von Pro-Schönbrunn. www.pro-schoenbrunn.de 100% Pfarrversammlung Turnhalle Schönbrunn 26.08. 2021 Schmalzlerfest Hohenau 15. - 16. 10. 2021 Timo Dippel Gedächtnisturnier 29.01.2022 Sportlerball 05.02.2022 12. Starkbierfest Blaskapelle Schönbrunn 19. 03. 2022 100-jähriges Gründungsfest KSK Schönbrunn 27. - 28.08.2022 Jubiläum 50 Jahre Blaskapelle Schönbrunn 10. - 11.09.2022 --- Vorbehaltlich --- Dorfrocker Open Air Sportplatz Schönbrunn 23.07.2022 Skiausflug Februar 2022
  • 18. �������������� 18 Sparte Fußball Rückblick auf 10 Jahre Fußball-Spartengeschichte – Neuanfang nach Kreisligaabstieg im Jahr 2011 – Erste Mannschaft 2x in der Relegation gescheitert – Zweite wird 2x Meister der Reserve-Runde Schönbrunn am Lusen im Juli 2021, der Sportverein wollte rund um die Saison- Eröffnungsspiele der Ersten und Zweiten Mannschaft das 60 Jährige bestehen feiern. Die Coronalage verhindert den Festakt. Dennoch möchten wir auf ein Stück Vereinsgeschichte zurückblicken. In diesem Bericht speziell auf die Sparte Fußball und die Erste und Zweite Mannschaft in den vergangenen 10 Jahren. Neuanfang nach Kreisligaabstieg im Jahr 2011 Nach dem Abstieg aus der Kreisliga Bayerwald im Sommer 2011 war es für die Erste- und Zwei- te Mannschaft an der Zeit, einen Neuanfang zu starten. Unter der Spartenleitung von Josef Pauli konnte Andreas Eberl als Spielertrainer engagiert werden. Unterstützung erhielt er durch Andreas Pauli, der zugleich Trainer der zweiten Mann- schaft war. Das Jahr 2011 war auch das erste Jahr, indem die ersten Jugendspieler aus der 2010 gegründeten JFG Lusen aufgerückt sind und in die Mannschaft integriert wurden. Das Saison- Eröffnungsspiel 2011 fiel auf den ersten Tag des 3-tägigen Festes zum 50-Jährigen Bestehen am 22. Juli 2011. Die 1. Mannschaft konnte sich an die- sem Tag mit 3:1 gegen den TSV Preying durch- setzen. Torschützen an diesem Tag waren Schopf Joe, Böhme Tony und Schreiner Alex. In der Kreis- klasse Mittlerer Wald reicht es nach einer vorzei- ge Saison, die fast perfekt war, am Ende mit 65 Punkten und nur einer Niederlage nur für Platz 2. Der SV Schöfweg wird mit 66 Punkten Meister. In der Relegation scheitert man bereits im ers- ten Spiel unglücklich gegen den FC Büchlberg. Damit konnte man sich nicht für eine hervorra- gende Saison belohnen. In den Folgejahren spiel- te die 1. Mannschaft, die bis zur Saison 2015/16 von Andreas Eberl trainiert wurde, eher durch- schnittliche Spielzeiten. Die Sparte Fußball wur- de in der Zeit von 2012 – 2014 von Manfred Petzi geleitet. Im Frühjahr 2014 übernahm Mario Heigl die Spartenleitung bis er sich 2018 zurückzog. Trainingslager 2019 mit 36 aktiven Spielern - BSFZ Faak am See | Foto: SG
  • 19. VEREINSAUSRÜSTER Sport Schuster GmbH • Abteistraße 3 • 94078 Freyung 19 Werbepartner Kreisklasse Freyung 21/22 A-Klasse Grafenau 21/22 Tabellenstand zum Redaktionsschluss: 2. Spieltag (01.08.2021) | Quelle: heimatsport.de
  • 20. �������������� 20 Zweite Meister der Kreisklasse Mittlerer Wald Reserve in der Saison 2014/15 und 2016/17 Auch bei der zweiten Mannschaft war bereits in der Saison 2011/12 ein Aufschwung zu erken- nen und man belegte in der Kreisklasse Mitt- lerer Wald Reserve den 3. Platz. Ein Blick auf die Folgejahre zeigt ein weiteres Highlight der Spartengeschichte der vergangenen Jahre. Rückblickend auf die letzten 10 Jahre werden jeden SGler sicherlich die beiden Meister- schaften der Reserve in der Saison 2014/15 und 2016/17 in Erinnerung bleiben. In der Saison 2014/15 gelang Trainer Andreas Pauli mit seiner Mannschaft die Reservemeisterschaft in der Kreisklasse Mittlerer Wald. Mit einem 5:2 Sieg in Rinchnach war die Meisterschaft perfekt. Mit einem Autokorso quer durch die Gemeinde, einem Standkonzert der Schönbrunner Blas- kapelle und einer mehrtägigen Feier wurde dieser große Erfolg in der Vereinsgeschichte begangen. Tage, die sicherlich jeden der Teil der Mannschaft war, immer in Erinnerung blei- ben werden. Nur zwei Jahre später in der Sai- son 2016/17 konnte unter Trainer Andreas Pauli erneut die Meisterschaft der Kreisklasse Mitt- DJK SG Schönbrunn am Lusen II - Meister der Reserverunde Kreisklasse Mittlerer Wald | Foto: SG lerer Wald Reserve gewonnen werden. Auch diese Meisterschaft wurde gebührend gefeiert. Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Reservemannschaft war auch die Folgesaison 2017/2018 in der man erstmals in der Vereinsge- schichte die Zweite Mannschaft in den auf- stiegsberechtigten Spielbetrieb in der A-Klasse schickte. In dieser Spielzeit konnte man ei- nen respektablen 9. Platz erreichen. In seiner 22. Saison als Trainer der 2. Mannschaft wird Andreas „Jimmy“ Pauli sein Team in der aktuellen Spielzeit auch wieder in der A-Klasse betreuen. Die DJK SG Schönbrunn am Lusen dankt Andreas für über 20 Jahre ehrenamt- liches Engagement. Als Trainer der zweiten Mannschaft, über diesen langen Zeitraum, hat er die Vereinsgeschichte mitgeprägt.
  • 21. 21 �������������� FRG-Cup: Schönbrunn und seine “Lusenkatze” krallen sich den Titel | Foto: M. Duschl, PNP SG feiert Hallenerfolge auf Landkreisebene 2015/16 und 2019/20 Ein weiteres Highlight der vergangenen Jahre war sicherlich der für alle überra- schende Triumph im Landkreis Hallenpo- kal Freyung-Grafenau im Futsal. So richtig hatte die Schönbrunner keiner auf dem Pa- pier als die Favoriten für das Turnier im De- zember 2015 und Januar 2016 ausgemacht wurden. Die von der SG eingesetzt Truppe war zudem eine Mischung aus Erster und Zweiter Mannschaft, gecoacht von Trainer Andreas Eberl. Das Team zeigte über das gesamte Turnier hinweg eine geschlossene Mannschaftsleistung. Mit etwas Glück, viel Einsatz, Kampfgeist und allen voran Team- geist konnte die Mannschaft über das ge- samte Turnier hinweg begeistern und sich am Ende Landkreispokalsieger nennen. Auch die Reservemannschaft hat in der Vergangenheit mehrere Hallenerfolge ge- feiert. Neben Siegen beim vereinseigenen Timo Dippel Gedächtnisturnier und beim Hallencup des TSV Spiegelau, konnte man sich im Januar 2020 die Hallenkrone beim Bayerwaldcup der Reserven in Perlesreut aufsetzen. Im Jahr zuvor scheiterte die Mannschaft von Trainer Andreas Pauli im Finale. Am Turnier in Perlesreut nimmt die SG schon Jahre lang teil. Reservemann- schaften aus dem gesamten Kreis Nie- derbayern Ost nehmen an diesem Turnier teil, das an 2 Wochenenden gespielt wird. Der Sieg der SG Mannschaft ist daher sehr hoch zu bewerten. Timo und Jonas hinterließen große Lücken in der Mannschaft Im Herbst 2017 und Sommer 2018 wurde ganz Schönbrunn durch die tragischen Todesfälle von Timo Dippel und Jonas Heigl erschüttert. Beide waren sehr be- liebt in Verein Mannschaft und stell- ten mit Ihrem Engagement große Stüt- zen im Verein und auch der Mannschaft dar. Jedes Jahr an den Sterbetagen ver- sammelt sich die gesamte Mannschaft am Friedhof Schönbrunn am Lusen und legt in Erinnerung an die Freunde Timo und Jonas ein Blumengesteck nieder. Wir werden euch nicht vergessen!
  • 22. �������������� 22 Relegation 2018/2019 verpatzt - „CORONA- Saison“ ebenfalls auf Platz 2 abgeschlossen Nach dem Rückzug von Spielertrainer Andreas Eberl in der Saison 2016/2017 übernahm kurz- fristig Interimscoach Christian Mandl die Mann- schaft. Bereits nach 2 Spielen konnte aber eine langfristige Lösung gefunden werden. Klaus Gi- bis übernahm im Oktober 2016 die Mannschaft und ist nach der bereits begonnenen Saison noch zwei weitere Spielzeiten als Chefanweiser an der Seitenlinie. Im Sommer 2018 wurde Se- bastian Tanzer als neuer Spielertrainer für die erste Mannschaft als Nachfolger von Klaus Gibis installiert. Im März 2019 wurde Tanzer durch die SG Führung aufgrund von Unstimmigkeiten von seinem Amt freigestellt. Nach wenigen Gesprä- chen konnte Klaus Gibis für ein Engagement bis Saisonende gewonnen werden. Zum Abschluss der Saison stand die Erste Mannschaft auf Platz 2 der Tabelle der Kreisklasse Freyung hinter dem TSV Mauth. In Lalling durfte die Mannschaft in der Relegation vor 1000 Zuschauern gegen den FC Niederwinkling antreten. Die beiden Fan- lager machten das Spiel zu einem absoluten Highlight für alle Beteiligten. Auch wenn die SG dieses Spiel mit 3:1 verlor, blickt man gerne auf Vor einer 1.000 Zuschauer Kulisse in der Kreisliga-Relegation 2019 gescheitert | Foto: H. Müller, PNP diesen Tag zurück, an dem wieder deutlich wur- de, dass Dorf, Fans und Verein in Schönbrunn ein perfektes Gesamtkonstrukt ergeben. In der Folgesaison 2019/21 übernahm Michael Gaisbauer die Erste Mannschaft. Die Saison war durch die Coronapandemie und die Unterbre- chung sowie den am Ende stehenden Abbruch oft schwer beeinflusst. Jedoch zeigte das Team auch in dieser Saison, und gerade zu Beginn 2019, größtenteils ansprechende Leistungen. Nach Saisonabbruch und Wertung über die Quotientenregel lag man am Ende auf dem 2. Platz. Sportanlagen immer TOP in Schuss Die Plätze in Schönbrunn sind immer in bestem Zustand. Dafür gilt den Platzwarten, Hausmeis- ter sowie Platzmarkierungsteam ein herzlicher Dank. Am Sportplatz Schönbrunn gab es in den vergangenen Jahren einige kleine Veränderun- gen. Allen Helfern bei diesen Baumaßnahmen gilt der Dank des Vereins. Im Eingangsbereich wurde in den vergangenen Jahren ein Kassierer Häuschen gebaut. Außerdem wurde der Zaun am Hauptspielfeld zum Teil erneuert. Im ver-
  • 23. 23 �������������� gangenen Jahr wurde, unter Ausnützung einer 90% Förderhöchstquote, auf dem oberen Spiel- feld die Flutlichtanlage erneuert. Viele kleine LED Module sorgen nun für beste Beleuchtung unter Einsparung von Energiekosten sowie CO2-Ausstoß. Des Weiteren wurde, in Zusam- menarbeit mit der Gemeinde Hohenau, die alte Flutlichtanlage nach Abnahme saniert und für die Loipenbeleuchtung im Winter wieder mon- tiert. Somit hat auch die Nachtloipe in Schön- brunn wieder eine gesicherte Zukunft. Viel Arbeit, Große Aufgaben und Große Ziele Rund um das Sportgelände stehen in naher Zu- kunft weitere Veränderungen an. Am unteren Sportplatz wird in den kommenden Wochen ebenfalls eine LED-Flutlicht Anlage installiert. Dazu wird ein weiterer Flutlichtmast aufgestellt um optimale Verhältnisse zu schaffen. Auch bei diesem Projekt kann die SG auf eine Förderung in Höhe von 90% der Gesamtkosten zurückgrei- fen. Seit vielen Jahren ist es bereits im Gespräch auch am Sportheim eine größere Änderung an- zustreben. So soll in erster Linie die Kaffeebar abgerissen werden und eine neue Verkaufsflä- che sowie ggf. ein Mehrzweckraum geschaffen werden. Zusätzlich gibt es Überlegungen einen neuen Kabinentrakt anzubauen und die bishe- rigen Kabinen zu sanieren und ggf. anderweitig zu nutzen. Zu diesem Projekt gibt es allerdings noch keine detaillierten Planungen und man steht sozusagen in den Startlöchern. Auch hier gibt es zum Teil Fördermöglichkeiten. Sportlich gesehen will man mit der Ersten Mann- schaft in der Zukunft immer mindestens eine gute Rolle in der Kreisklasse spielen. Nach 10 Jahren in der Kreisklasse wäre der Mannschaft auch ein Erfolg und vielleicht auch wieder die Rückkehr in die Kreisliga zu gönnen und auch zu zutrauen. Mit der Zweiten Mannschaft sollte es das Ziel sein, sich mit den vielen jungen Talenten richtig im Mittelfeld der A-Klasse zu etablieren. Zuletzt möchte ich mich im Namen der SG, der Sparte Fußball, der Spartenleiter der vergange- nen Jahre und auch der Mannschaft bei allen bedanken die in den letzten 10 Jahren die Sparte Fußball in irgendeiner Weise unterstützt haben. Bericht: Alexander Pauli Spartenleiter Fußball Zielstrebig in die Zukunft | Foto: S. Ritzinger, FuPa.net
  • 24. ���������������������� 24 1961/62 1962/63 1963/64 1964/65 1965/66 1966/67 1967/68 1968/69 1969/70 1670/71 1971/72 1972/73 1973/74 1974/75 1975/76 1976/77 1977/78 1978/79 1979/80 1980/81 1981/82 1982/83 1983/84 1984/85 1985/86 1986/87 1987/88 1988/89 1989/90 1990/91 1991/92 1992/93 1993/94 1994/95 1995/96 1996/97 1997/98 1998/99 1999/00 Chronik Sparte Fußball Saison Albert Hilgart † Richard Pauli † Richard Pauli † Richard Pauli † Albert Hilgart † Fritz Dillinger † Erich Aufschläger Erich Aufschläger Jakob Hobelsberger Jakob Hobelsberger Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Max Schmid Max Schmid Siegfried Küblböck † Siegfried Küblböck † Siegfried Küblböck † Siegfried Küblböck † Günther Faschingbauer Günther Faschingbauer Günther Faschingbauer Günther Faschingbauer Hans Gaßler Hans Gaßler Günther Faschingbauer Franz Wagner Franz Wagner Franz Wagner Franz Wagner Franz Wagner Franz Wagner Josef Pauli Josef Pauli Spartenleiter Josef Oswald † Josef Oswald † Georg Maicher † Josef Oswald † Fritz Dillinger † Richard Pauli † Albert Hilgart † Albert Hilgart † Albert Hilgart † Albert Hilgart † Albert Hilgart † Albert Hilgart † Albert Hilgart † Albert Hilgart † Max Schmid Max Schmid Erich Aufschläger Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Manfred Richter Manfred Richter Manfred Richter Manfred Richter Günther Faschingbauer Günther Faschingbauer Günther Faschingbauer Gerhard Hilgart Gerhard Hilgart Xaver Hartl Reinhard Küblböck † Albert Mühldorfer † Albert Mühldorfer † Ludwig Poxleitner Günter Hilgart † Günter Hilgart † Günter Hilgart † Günter Hilgart † Bernhard Tolksdorf Bernhard Tolksdorf Bernhard Tolksdorf Trainer I. Mannschaft Tabellenplatz I. Mannschaft Keine Mannschaft gemeldet (Freundschaftsspiele) 8. Pl. C Grafenau (Vorletzter) 9. Pl. C Grafenau (Letzter) 9. Pl. C Wolfstein (Vorletzter) 11. Pl. C Wolfstein (Letzter) 13. Pl. C Wolfstein (von 15 M.) 8. Pl. C Freyung (von 12 M.) 6. Pl. C Freyung (von 10 M.) 3. Pl. C Freyung (von 12 M.) Vizemeister C Freyung (Aufstieg) Letzter B Hauzenberg (Abstieg) 6. Pl. C Freyung (von 10 M.) Meister C Freyung (Aufstieg) 10. Pl. B Unterer Wald (von 12 M.) 11. Pl. B Unterer Wald (Abstieg) 7. Pl. C Freyung (von 12 M.) 4. Pl. C Freyung (von 12 M.) 8. Pl. C Grafenau (von 10 M.) 4. Pl. C Grafenau (von 10 M.) 9. Pl. C Grafenau (von 11 M.) Meister C Freyung (Aufstieg) 11. Pl. B Unterer Wald (Abstieg) Vizemeister C Freyung (Relegation gescheitert, 4:1 Niederlage gegen Arrach) 9. Pl. C Freyung (von 12 M.) 6. Pl. C Freyung (von 12 M.) VizemeisterCUntererWald(AufstiegdurchRelegation,2:1SieggegenLackenhäuser) 7. Pl. B Unterer Wald (von 12 Mannschaften) 7. Pl. B Unterer Wald (von 12 Mannschaften) Vorletzter B Unterer Wald (Abstieg) Meister C Freyung (Aufstieg) 7. Pl. B Mittlerer Wald (von 12 Mannschaften) 12. Pl. B Mittlerer Wald (Abstieg) 10. Pl. C Freyung 8. Pl. C Freyung 6. Pl. C Freyung Meister C Freyung (Aufstieg) 3. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald 12. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald 4. Pl. Kreisklasse Unterer Wald
  • 25. 25 ���������������������� 1961/62 1962/63 1963/64 1964/65 1965/66 1966/67 1967/68 1968/69 1969/70 1670/71 1971/72 1972/73 1973/74 1974/75 1975/76 1976/77 1977/78 1978/79 1979/80 1980/81 1981/82 1982/83 1983/84 1984/85 1985/86 1986/87 1987/88 1988/89 1989/90 1990/91 1991/92 1992/93 1993/94 1994/95 1995/96 1996/97 1997/98 1998/99 1999/00 Chronik Sparte Fußball Saison -- -- -- -- -- -- -- -- -- Jakob Hobelsberger Jakob Hobelsberger Franz Schuster (Schönbrunn) Adolf Schreiner † Adolf Schreiner † Franz Eiler Albert Hilgart (jun.) † Josef Schopf Siegfried Küblböck † Günther Faschingbauer Günther Faschingbauer Willi Waßer Fritz Dillinger † Manfred Richter Manfred Richter Günther Faschingbauer Max Hilgart Max Hilgart Max Hilgart Ludwig Poxleitner Ludwig Poxleitner Ludwig Poxleitner Ludwig Poxleitner Herbert Weber Helmut Schmid Franz Denk Helmut Schmid Helmut Schmid Helmut Schmid Reinhold Küblböck Andreas Pauli Trainer II. Mannschaft Tabellenplatz II. Mannschaft -- -- -- -- -- -- -- -- -- 6. Pl. C Freyung Keine Reserve gemeldet Platzierung nicht bekannt 3. Pl. C Freyung 11. Pl. C Unterer Wald 10. Pl. C Unterer Wald 3. Pl. C Freyung Meister C Freyung 3. Pl. C Grafenau Vizemeister C Grafenau Vizemeister C Grafenau Meister C Grafenau 4. Pl. C Unterer Wald Meister C Freyung Meister C Freyung Meister C Freyung 4. Pl. C Freyung 8. Pl. B Unterer Wald 4. Pl. B Unterer Wald 12. Pl. B Unterer Wald 9. Pl. C Freyung B Mittlerer Wald Rückrunde wegen Spielermangel ohne Reserve B Mittlerer Wald C Freyung Meister C Freyung 3. Pl. C Freyung (von 6 Mannschaften) 11. Pl. Kreisklasse Mittlere Wald 12. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald 11. Pl. Kreisklasse Unterer Wald Albert Hilgart † Richard Pauli † Richard Pauli † Richard Pauli † Albert Hilgart † Fritz Dillinger † Erich Aufschläger Erich Aufschläger Jakob Hobelsberger Jakob Hobelsberger Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Fritz Dillinger † Max Schmid Max Schmid Siegfried Küblböck † Siegfried Küblböck † Siegfried Küblböck † Siegfried Küblböck † Günther Faschingbauer Günther Faschingbauer Günther Faschingbauer Günther Faschingbauer Hans Gaßler Hans Gaßler Günther Faschingbauer Franz Wagner Franz Wagner Franz Wagner Franz Wagner Franz Wagner Franz Wagner Josef Pauli Josef Pauli Spartenleiter
  • 26. ���������������������� 26 2000/01 2001/02 2002/03 2003/04 2004/05 2005/06 2006/07 2007/08 2008/09 2009/10 2010/11 2011/12 2012/13 2013/14 2014/15 2015/16 2016/17 2017/18 2018/19 2019/21 2021/22 Chronik Sparte Fußball Saison Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Manfred Petzi Manfred Petzi Mario Heigl Mario Heigl Mario Heigl Mario Heigl Mario Heigl Alex Schreiner (Sport) AlexPauli(Organisation)(k) Alex Schreiner (Sport) Alex Pauli (Organisation) Spartenleiter Günter Hilgart † Günter Hilgart † Günter Hilgart † Thomas Driendl Thomas Driendl Thomas Driendl Thomas Driendl Thomas Driendl Thomas Driendl Thomas Driendl Thomas Driendl Christian Mandl, Franz Lenz , Mario Heigl Andreas Eberl Andreas Eberl Andreas Eberl Andreas Eberl Andreas Eberl Klaus Gibis Klaus Gibis Klaus Gibis Sebastian Tanzer Klaus Gibis Michael Gaisbauer Tobias Wagner Trainer I. Mannschaft Tabellenplatz I. Mannschaft Vizemeister Kreisklasse Unterer Wald (Relegation gescheitert) (4:1 Sieg n. V. gegen Karlsbach / 2:0 Niederlage gegen Riedlhütte) 6. Pl. Kreisklasse Unterer Wald 2. Pl. Kreisklasse Unterer Wald (Relegation gescheitert) (2:0 Sieg gegen Viechtach / 2:4 Niederlage n. V. Saldenburg) 4. Pl. Kreisklasse Unterer Wald Meister Kreisklasse Unterer Wald (Aufstieg Kreisliga) 7. Pl. Kreisliga Bayerwald 2. Pl. Kreisliga Bayerwald (Punktgleich mit Lackenhäuser und Neureichenau) Enscheidungsspiele gegen Lackenhäuser 4:3 gew. ,gegen Neureichenau 3:1 verloren) 3. Pl. Kreisliga Bayerwald 10. Pl. Kreisliga Bayerwald 6. Pl. Kreisliga Bayerwald 14. Pl. Kreisliga Bayerwald (Abstieg) 2. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald(65 Punkten, eine Niederlage) Relegation gescheitert, 2:1 Niederlage gegen Büchlberg) 6. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald 6. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald 6. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald 3. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald 4. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald 4. Pl. Kreisklasse Mittlerer Wald 2. Pl. Kreisklasse Freyung (Relegation gescheitert, 3:1 Niederlager gegen Niederwickling) 2. Pl. Kreisklasse Freyung(Coronasaison) Quotienregelung, Keine Relegation wegen Saisonabbruch * Sommer 2019 - Februar 2020 kommissarisch Josef Pauli, Michael Haydn und Alexander Pauli, ab Februar 2020 Alexander Schreiner und Alexander Pauli *
  • 27. 27 ���������������������� 2000/01 2001/02 2002/03 2003/04 2004/05 2005/06 2006/07 2007/08 2008/09 2009/10 2010/11 2011/12 2012/13 2013/14 2014/15 2015/16 2016/17 2017/18 2018/19 2019/21 2021/22 Chronik Sparte Fußball Saison Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Andreas Pauli Trainer II. Mannschaft Tabellenplatz II. Mannschaft 11. Pl. Kreisklasse Unterer Wald 6. Pl. Kreisklasse Unterer Wald 3. Pl. Kreisklasse Unterer Wald 10. Pl. Kreisklasse Unterer Wald 10. Pl. Kreisklasse Unterer Wald 11. Pl. Kreisliga Bayerwald 10. Pl. Kreisliga Bayerwald 11. Pl. Kreisliga Bayerwald 9. Pl. Kreisliga Bayerwald 8. Pl. Kreisliga Bayerwald 12. Pl. Kreisliga Bayerwald 3. Pl. KK. Mittlerer Wald Res. 3. Pl. KK. Mittlerer Wald Res. 4. Pl. KK Mittlerer Wald Res. Meister KK Mittlerer Wald Res. 4. Pl. KK Mittlerer Wald Res. Meister KK. Mittlerer Wald Res. 9. Pl. AK Grafenau 10. Pl. AK Grafenau 11. Pl. AK Grafenau Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Josef Pauli Manfred Petzi Manfred Petzi Mario Heigl Mario Heigl Mario Heigl Mario Heigl Mario Heigl Alex Schreiner (Sport) AlexPauli(Organisation)(k) Alex Schreiner (Sport) Alex Pauli (Organisation) Spartenleiter k = kommissarisch *
  • 28. 28 Schiedsrichter der DJK SG Schönbrunn Schiedsrichtergruppe Wolfstein – Aktuell aktive Fußball-Schiedsrichter des Vereins denn schon ihr Vater war Jahrzehnte lang auf sämtlichen Fußballplätzen als Schiedsrichter unterwegs. Ganz nebenbei findet Teresa noch Zeit, um in der Schönbrunner Damenmannschaft selbst die Fußballschuhe zu schnüren. Vielleicht ist das ihr Geheimrezept, um das nötige Fingerspitzenge- fühl an der Pfeife zu haben, wenn sie hin und wieder auch noch auf der anderen Seite steht. Beim zweiten Vertreter der Schönbrunner Schiedsrichter handelt es sich um Tobias Weber. Der 40-jährige Schreiner sorgte jahrelang für pure Verzweiflung der gegnerischen Stürmer, denn er zählte, ohne überheblich sein zu wollen, zu den besten Torhütern in der Region. Seine letzte Saison als aktiver Fußballer absolvierte To- bias 14/15 und hängte damit seine Fußballschuhe an den berühmtberüchtigten Nagel. Dass er die Fußballschuhe gut ein Jahr später schon wied- er brauchen würde, ahnte er vermutlich zu die- Die meisten müssten es schon durch andere Me- dien mitbekommen haben, dass sich neuerdings in unseren Reihen eine Bundesliga-Schiedsrich- terin befindet. Mächtig stolz ist der ganze Verein auf Teresa Küblböck. Die 22-jährige Schönbrun- nerin greift seit fast zehn Jahren zur Trillerpfeife und darf jetzt Spiele der Juniorinnenbundesliga leiten. Als Assistentin geht es sogar noch eine Stufe höher, denn an der Seitenlinie schwingt Teresa die Fahne sogar bis zur 2. Damenbunde- sliga. Bei den Herren gibt die ehrgeizige Finanz- beamtin bis zur Bezirksliga den Ton an. Teresa gehört zur Schiedsrichtergruppe Wolf- stein, deren Obmann Fabian Kilger ebenso stolz auf seinen Schützling ist. Er zeigt sich sogar vor- sichtig optimistisch, dass nun der Weg für noch höhere Aufgaben geebnet ist. In einer Pres- semitteilung wurde er zitiert, dass Teresa eine der wenigen Frauen ist, welche die Möglichkeit haben, in die erste Liga vorzustoßen. Das Talent dürfte Teresa in die Wiege gelegt worden sein, Teresa Küblböck und Tobias Weber sind aktuell für die SG als Schiedsrichter unterwegs | Foto: privat Schiedsrichter der DJK SG Schönbrunn
  • 29. 1980 1990 2012 2016 2020 2016 2006 1990 1990 1992 Prüfung ca. 1.000 ca. 800 386 225 3 ca. 50 ca.80 ca. 40 ca. 60 ca. 30 Einsätze Harald Gust Johann Küblböck Teresa Küblböck Tobias Weber Christian Mandl Nico Attenbrunner Patrick Weber Franz Wagner Günter Hilgart † Stephan Seidl Thomas Driendl Günter Dippl Erich Aufschläger Max Hilgart Adolf Schreiner † Manfred Hilgart Johann Küblböck sen. † Willi Waßer Name inaktiv inaktiv aktiv aktiv auf abruf inaktiv inaktiv inaktiv inaktiv inaktiv inaktiv inaktiv inaktiv inaktiv inaktiv inaktiv inaktiv Vereinsintern Status * * Offizielle Einsätze für die SR-Gruppe Wolfstein 29 Chronik Schiedsrichter sem Zeitpunkt selbst noch nicht. Wie die Jung- frau zum Kind packte Tobias der Ehrgeiz und versuchte sich in der Rolle des Schiedsrichters. Das mochte auf den ersten Moment etwas ko- mischen klingen, denn er hatte in seiner aktiven Karriere doch des Öfteren seine Meinungsver- schiedenheiten mit dieser Gattung. Aber Tobias bewies, wie schon als aktiver Fußballer, einen ungehörigen Ehrgeiz und machte sich schnell einen Namen als Schiedsrichter. In den fünf Jahren schaffte er den Aufstieg in die Kreisliga und an der Seitenlinie assistiert Tobias sogar bis zur Landesliga. Und eins ist jedem bewusst, der Tobias kennt: Hier hört der Weg für ihn noch lange nicht auf. Neben Familie, Arbeit und dem zeitintensiven Hobby der Schiedsrichterei find- et Tobias sogar noch Zeit für das Amt des Tor- manntrainers im Herrenbereich der Lusenkicker. Nachdem sich der langjährige Trainer Blumau- er Manfred letztes Jahr verabschiedete, musste man nicht lange betteln und fand mit Tobias einen würdigen Nachfolger. Zu guter Letzt bleibt uns nur noch zu sagen, dass wir als Verein sehr stolz auf unsere beiden erfolgreichen Schiedsrichter sind und wünschen ihnen für die weitere Zukunft, ob privat oder sportlich, alles erdenklich Gute. Gut Pfiff Teresa und Tobias! Bericht Thomas Pauli Redaktionsteam Weiterlesen unter lusenkicker.de Lust Schiri zu werden? Dann melde dich bei Obmann der Schiedsrichtergruppe Wolfstein Fabian Kilger Tel. 0175 5817743 E-Mail: fabian.kilger@freenet.de www.fb.com/srwolfstein Chronik Schiedsrichter Wichtiger Hinweis: Diese Chronik befindet sich derzeit im Aufbau. InderVergangenheitwurdekeineVereinsinterneStatistiküber Schiedsrichter der DJK SG Schönbrunn geführt. Die Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen erstellt. Es besteht jedoch keine Gewähr auf Vollständigkeit. Etwaige Ergänzungen, Hinweise bzw. Korrekturen bitte jederzeit an die Vorstandschaft oder per E-Mail an postfach@lusenkicker.de melden.
  • 30. „Wos duad denn eigentlich?“ 30 „Wos duad denn eigentlich?“ Neue Rubrik in der Vereinszeitung Das inzwischen sehr kräfteraubende Pandemie-Geschehen wirkt sich auch zunehmend auf unsere sozialen Kontakte aus. Menschen aus ei- nem anderen Hausstand wiederzutreffen, mit denen man keine konk- rete Verabredung hatte ist seit mittlerweile einem Jahr quasi nicht mehr möglich. Diese spontanen Begegnungen sind es jedoch, die vielen Aktivi- täten einen gewissen Reiz geben. Man denke dabei an Menschen, denen man nach langer Zeit im Bierzelt wieder über den Weg läuft, die man zufälligerweise auf einer Veranstaltung im Dorf oder Wirtshaus wieder trifft, oder die nach langer Abstinenz einmal wieder auf dem Fußballplatz anzutreffen sind. Ein kurzes Gespräch mit diesen Menschen ist häufig sehr erfrischend und befriedigt die Neugier nach Neuem. Aufgepasst: Es gibt’s was Neues! An dieser Stelle soll zukünftig eine neue Rubrik mit dem Namen „Wos duad denn eigentlich…?“ in unserer Vereinszeitung erscheinen. 2021 So will man sich möglicherweise einfach nur vergewissern, wie es dem anderen geht, was er denn eigen- tlich macht oder auch, wo er jetzt überhaupt lebt. Personen, die in gewisser Weise Bezug zu Schönbrunn und unserem Sportverein haben oder hatten, die mehr oder weniger gut bekannt sind und die durchaus interessante Geschichten zu erzählen haben, sollen an dieser Stelle im Mittelpunkt stehen. Aus dieser Idee heraus entsteht nun „Wos duad denn eigentlich…?“. Corona war zwar die Initialzündung der Rubrik, insgeheim kennt aber sicher jeder von uns die Frage der Rubrik, die man sich häufig selbst oder den eigenen Familienmitgliedern stellt. Oftmals erwischt man sich in Gedanken an Bekannte, die man nur noch selten antrifft, weil sie vielleicht ihren Lebensmittelpunkt nun woanders gefunden haben oder einfach nicht mehr derart präsent im Sportverein sind. Wo geht wohl die erste Reise hin? Einen ersten Interviewpartner für die neue Rubrik gab es bereits. Erste Story in der nächsten Ausgabe!
  • 31. 31 „Wos duad denn eigentlich?“ Nach einer kurzen Vorstellungsrunde sollen stets konkrete Antworten die wichtigsten Fragen zur Per- son klären, sodass diese Rubrik die Rolle einer klas- sischen Dorfratschn mit dem Unterschied einneh- men soll, dass kein gefährliches Halbwissen, sondern wahrheitsgemäße Aussagen verbreitet werden. Falls der ein oder andere aufmerksame Leser an dieser Stelle auch einen Vorschlag für eine Per- son mit entsprechendem Profil hat, darf er Vorschläge gerne an folgende Email-Adresse senden: vereinszeitung@lusenkicker.de oder auch gerne auf die Vorstandschaft oder Arbeitsgruppe zukommen. Das Team der Vereinszeitung nimmt diese Anregungen sehr gerne auf und versucht sie dann zu einem interessanten, kurzweiligen Beitrag zu verarbeiten. Beginnen wollen wir in der nächsten Ausgabe mit einem Menschen, der bei vielen Schönbrunnern als äußerst intelligent gilt und dessen beruflicher Werdegang für einen Dorfsprössling doch eher untypisch ist. Seid gespannt… Zeigt dieses alte Rathaus ein erstes Indiz auf die Frage nach dem ersten Interviewpartner? Aufgrund der Jubiläumsauflage erscheint das erste Interview in der Herbstausgabe. www.obacht-idee.de o!bacht Kreativagentur
  • 32. �������������������� 32 Sparte Stockschießen TraditionsturnieresindfesterBestandteilimKalender–SanierungderAnlagegeplant–NeueSchützenimmergesucht die Mannen rund um Spartenleiter Georg Küblböck ein wichtigerBestandteilinderSportgemeinschaft sind. Einen schweren Schicksalsschlag musste die Sparte und der gesamte Verein im Jahr 2020 hinnehmen. In der traditionsreichen Sparte der Stockschützen stand auch im vergangen Jahrzehnt, wie seit jeher schon, der kameradschaftliche Aspekt im Vordergrund ohne aber die Daube komplett aus den Augen zu verlieren. EsistgeradezuzueinerSelbstverständlichkeitgeworden, dass die Asphalt-Cracks am jährlichen DJK – Turnier teilnehmen und sich dort nahezu immer im vorderen Mittelfeld platzieren. Diese Leistung ist aufgrund der Tatsache, dass an dieser Veranstaltung auch hochkarätige Bundesligavereine wie beispielsweise der TSV Aigen teilnehmen nicht hoch genug zu bewerten. Die weiteren Turniere wie die prestigeträchtige GemeindemeisterschaftoderdaszünftigeBrotzeitturnier in Bierhütte sind fest in der Jahresplanung verankert. Der Eifer der Sparte, sich im Verein einzubringen, endet abernichtandenBegrenzungsbalkenderStockbahn.Das jährlich,mitdenFußballern,veranstalteteSchafkopfturnier oder die Beteiligung bei den Vereinsveranstaltungen wie der After Summer Party oder dem Sportlerball, zeigt, dass Aufnahme nach Coronapause im Juni 2021. | v. l. Georg Küblböck, Alfons Haydn, Willi Schreiner Der langjährige Spartenleiter und Ehrenmitglied Adolf Schreiner verstarb und hinterließ eine riesige Lücke. Die Verdienste von „Adi“ können nicht genug gewürdigt werden. Unter anderem ist der Bau des Stockhauses eng mit seinem Namen verbunden, Josef Penn, Jugendleiter der SG | Foto:SG
  • 33. 33 �������������������� Zukunft aufgestellt, jedoch sind neue Talente am Stock gerne gesehen. Zusätzlich soll in den kommenden Jahren die Infrastruktur verbessert werden. Im Klartext heißt dies, dass eine Modernisierung der Asphaltbahnen ansteht. Die detaillierte Planung wurde coronabedingt auf das Jahr 2022 verschoben. Die Sparte geht somit mit zukunftsweisenden Entscheidungen , jedoch personell gut gerüstet in das nächste Vereinsjahrzehnt. Bericht Andreas Schuster Redaktionsteam Georg Küblböck, Spartenleiter seit 2018 Franz Denk nimmt Maß | Foto:SG um nur ein Beispiel zu nennen. Mit seiner ruhigen, aber dennoch kommunikativen Art prägte er eine ganze Epoche der Sparte Stockschießen. Nach seinem Ableben kümmern sich seine Frau Maral und sein Sohn Martin Schreiner weiterhin liebevoll um die Anlage, das Stockhaus und die dazugehörigen Außenanlagen präsentieren sich somit immer in 1A Zustand. Für das Amt des Spartenleiters stellte sich mit Georg Küblböck ein fähiger Mann als Nachfolger zur Verfügung. Die Sparte ist dadurch personell gut für die
  • 34. Sparte Tischtennis 34 Sparte. Unser Naz ist sicher einer der ganz Großen und Wertvollen des Schönbrunner Sports. Ohne ihn hätte sich der Verein nicht so positiv entwickeln können. 35 Jahre nach ihrer Gründung kann die Abteilung Tischtennis der DJK-SG Schönbrunn auf eine turbulente aber insgesamt sehr erfolgreiche Epoche zurück blicken. Vor allem in den achtziger Jahren wurden speziell im Mädchentischtennis sehr schöne, bis zum Teil grandiose Erfolge erzielt, die den Verein auf Kreis-, Bezirks- und sogar Landesebene bekannt gemacht haben! Die Festschriften 30 bzw.40 Jahre DJK-SG Schönbrunn beherbergen eine umfassende und detaillierte Auflistung aller Aktivitäten seit der Gründung. Seit 2014 leitet Thomas Schreiner die Sparte. In dieser Ausgabe wollen wir uns auf die letzten zehn Jahre beschränken, die ja auch von vielen positiven Ereignissen und großartigen, sportli- chen Erfolgen geprägt waren! Sparte Tischtennis Rückblick – Größter Erfolg des letzten Jahrzehnts – DJK SG Schönbrunn Tischtennis gewinnt 2017 Bezirkspokal und erreicht im Verbandspokal einen sensationellen 3. Platz – Highlight Bayerische Meisterschaft 2012 Reinhard Karlstetter †, Franz Aufschläger, Ignaz Lendner, Rainer Lendner, Florian Pertler (k) und Thomas Schreiner lauten die Namen der bisheri- gen Tischtennis Abteilungsleiter. Einen Löwenanteil der 45-jährigen Tischtennis- Geschichte hat dabei zweifellos Ignaz Lendner. Von 1982 bis 2012 hatte er das Amt des Spartenleiters inne ehe er an seine Sohn Rainer übergab. Nur ein Jahr später folgte zunächst kommissarisch Thomas Schreiner und Florian Pertler, ehe Thomas zum Spartenleiter gewählt wurde. Aus der letzten Festschrift 2011 sind darüber folgende Zeieln zu entnehmen: [...] Seine überaus menschliche Art in Kombination mit seiner Führungsstärke ließ die Sparte Tischtennis zu einem Aushängeschild der SG werden. Er hat mit seiner einzigartigen Arbeit einen maßgeblichen Anteil an den herausragenden Leistungen dieser Bayerische Meisterschaft 2012 , v.r. die SG’ler Robert Schmid, Rainer Lendner Martin Hilgart | Foto:SG
  • 35. 35 Sparte Tischtennis Bayerische Meisterschaft auf Kreisebene 2012 Am 18.03.2012 begaben sich Robert Schmid, Martin Hilgart und Rainer Lendner auf die Reise zur bayeri- schen Meisterschaft nach Ebern in Unterfranken. Ohne anderen Spielern auf den Schlips treten zu wollen, aber mit Robert Schmid, Martin Hilgart und Rainer Lendner traten drei der besten Schönbrun- ner Tischtennisspieler an, die es in Schönbrunn je gab. Mit ordentlichem Selbstbewusstsein, immer- hin feierte man unmittelbar zuvor die vorzeitige Meisterschaft in der 1. Kreisliga, und dem Wissen der eigenen Stärke erhoffte man sich ein gutes Abschneiden. Wie sich aber bald darauf herauss- tellen sollte, meinte es die Glücksgöttin Fortuna nicht sonderlich gut mit unserer Mannschaft - man erwischte im Viertelfinale den mit Abstand schwer- sten Gegner, den VFB Oberndorf. Zunächst scheiterten Schmid und Hilgart jeweils im Entscheidungssatz an ihren Kontrahenten, ehe Lendner verkürzen konnte. Man kämpfte sich auf ein 4:4 heran, was bedeutete, dass das letzte Spiel entscheiden sollte. Schmid trat an, führte nach Sät- zen bereits 2:0 und hatte drei Matchbälle, konnte jedoch keinen verwerten und verlor wiederum im Entscheidungssatz. In diesem Duell - für viele das vorgezogene Finale - war man keineswegs schlechter, aber der überragen- de Spieler der Gäste, der ehemalige Bayernligaspiel- er Ulrich Foag, konnte an diesem Tag einfach nicht bezwungen werden. Der VFB Oberndorf marschierte anschließend relativ problemlos durch das Turnier und wurde Bayerischer Meister. Ein Beleg dafür, dass man zwar bereits im Viertelfinale ausschied, jedoch trotzdem nur knapp am Pokalsieg vorbei schram- mte. Trotz der anfänglichen Enttäuschung war es eine wunderbare Reise nach Unterfranken und ein riesiger Erfolg der Sparte Tischtennis. Bericht Thomas Pauli Redaktionsteam
  • 36. Interesse geweckt? Wird suchen Mitspieler für unser TT-Team! Ansprechpartner: Thomas Schreiner Telefon: 0151 / 51540444 E-Mail: info@djk-sg-schoenbrunn.de Sparte Tischtennis 36 Herauszuheben ist vor allem das Gruppenspiel gegen den späteren Pokalsieger Gaimersheim, welches unsere Mannschaft komplett offen gestalten konnte und man denkbar knapp mit 4:5 verlor. Hierbei muss erwähnt werden, dass sich beim Gegner zwei ehemalige Spieler aus der 2. Bundesliga bzw. Bayernliga im Aufgebot befanden. Für alle Spieler und Zuschauer waren diese Turniere eine wunderschöne Erfahrung, die sicherlich niemand so schnell vergessen wird. Zugleich konnte man einen der größten Erfolge im Herrenbereich der Schönbrunner „Ping-Pong-Teufel“ feiern. Bericht Thomas Schreiner Spartenleiter Tischtennis Es war der Jahreswechsel kaum vollzogen, da reis- ten unsere Tischtenniscracks im Februar 2017 hoch- motiviert nach Reisbach (Kreis Landshut), um am dort stattfindenden Bezirkspokal teilzunehmen. Jonas Heigl (†), Robert Schmid und Matthias Blöchl (Ersatzspieler FlorianPertlerkamnichtzumEinsatz)ließenvonAnfang an keine Zweifel aufkommen, dass man sich diesen Po- kal holen wollte , um am nächsthöheren Wettbewerb, dem Verbandspokal, teilzunehmen. Die gute Form soll- te sich auszahlen, denn man gewann alle Spiele souve- rän und wurde Bezirkspokalsieger 2017. Überragender Mann an diesem Tag war unser Spitzenspieler Blöchl, welcher ohne Spiel- und Satzverlust blieb. Fast genau einen Monat später reiste man voller Vorfreude zum Verbandspokal nach Ebersdorf. Leider verflog diese Vorfreude am ersten Turniertag ein wenig, denn die Losfee erwischte einen rabenschwarzen Tag und beförderte unsere Mannschaft in die vermeintlich stärkste Gruppe. Nichtsdestotrotz nahm man den Kampf an und wollte das schier unausweichliche Ausscheiden schlichtweg nicht hinnehmen. Mit überragenden Leistungen an den beiden Turniertagen konnte man einen sensationellen 3. Platz erreichen, welcher bei der Heimfahrt feuchtfröhlich gefeiert wurde. Gebührend gefeiert wurde die Bezirks-Pokalmeisterschaft 2016/17, v.l. Verbandspokal 2017 v. l. M. Blöchl, F. Pertler, T. Dillinger, I. Lendner, Th. Schreiner, J. Heigl (†) und R. Schmid | Foto: SG
  • 37. Ergebnisse Bezirkspokal (Viertelfinale, Halbfinale, Finale) und Verbandspokal auf Kreisebene 2017 37 Werbepartner
  • 38. Rückblick: 40 Jahre Sparte Tischtennis 38 Rückblick: 40 Jahre Sparte Tischtennis Gründung der Sparte Tischtennis am 03.07.1976 Zu den ersten offiziellen Spielern gehörten: Ignaz Lendner, Herbert Weber, Franz Aufschläger, Fritz Poxleitner, Anton Stifter, Reinhard Karlstetter Gleich im ersten Jahr Spartenjahr konnte zur Über- raschung ein 3. Platz und der damit verbundene Aufstieg in die 2. Kreisliga geschafft werden. Erste Jugendmannschaft in der Saison 1980/81. Zu den ersten Jugendspieler gehörten: Andreas Sygul- la, Horst Küblböck, Josef Pauli, Norbert Seidl, Günter Hilgart, Hans Schreiner Erste Mädchenmannschaft in der Saison 1982/83. Zu den ersten Mädchen gehörten: Christine Nuß- hardt, Elke Seidl, Margit Lendner, Waltraud Schreiner Erste Damenmannschaft im Jahr 1986. Sportliche Erfolge Mädchen 1983/84: Kreismeister (ungeschlagen), Kreispo- kalsieger, 2. Bezirkspokalrunde, Niederbayeri- scher Meister bei der Bezirksmannschaftsmeis- terschaft der Altersklasse IV in Langquaid (B. Pertler, S. Seidl, T. Wasser) dieser Erfolg gelang auch Pertler Birgit im Einzel in ihrer Altersklasse und qualifizierte sich für die Entscheidung auf Bayerischer Ebene. 1984/85: Vordere Plätze bei den Kreiseinzel- meisterschaften und Pokalsiege, Platz 3 beim Jahrgangsturnier des Landesbereichs Süd in Waltenhofen AK IV durch Pertler Birgit, Titelver- teidigung der Bezirksmannschaftsmeisterschaft und südbay. Mannschaftsvizemeister in der AK IV, an diesen Erfolgen waren das Seidl Trio (Si- grid-Elke-Birgit) und das Pertler Duo (Rosma- rie-Birgit) entscheidend beteiligt 1985/86: Kreismannschaftsmeisterschaft zum 3. Mal in Folge, Pertler Birgit verteidigt Bezirksmeistertitel, BezirksmeistertitelimDoppelPertlerBirgitmitVaterlBettina 1986/87: 1. und 2. Platz der Kreismeisterschaft durch Pertler Birgit und Seidl Sigrid 1987/88: Birgit Seidl 3-fache Meisterin (Kreisebe- ne), 3. Meistertitel für Pertler Birgit bei den Bezirksmeisterschaften 1988/89:WiederaufstiegindieBezirksliga(ungeschlagen) 1989/90: 4. Platz Jahrgangsturnier auf Landes- bereich und 5. Platz auf Bayerischer Ebene durch Pertler Birgit, größter Erfolg der Vereinsgeschich- te am 06.05.1990 holten sich dich Mädchen den Bayernpokal und wurden Bayerischer Pokalmeis- ter für Bezirksligamannschaften. Es spielten: Pert- ler Birgit, Seidl Sigrid und Vaterl Bettina. 1990/91 wurde die Mädchenmannschaft nach den 1. Verbandspiel zurückgezogen. Sportliche Erfolge Damen 1988/89: Meister in der 2. Bezirksliga Ost (Bilanz Pertler Birgit 37:0) Mannschaft wurde verstärkt durch Jugendspielerinnen Pertler Birgit, Seidl Sigrid. 1991/92: Meister 2. Bezirksliga Ost 1991/92: Vizemeister 1. Bezirksliga 1995/96: Meister 2. Bezirksliga Ost (ungeschlagen) 1996/97: Meister 2. Bezirksliga Ost, Tanja Ertl und Heidi Hobelsberger durften an der DJK-Bundes- meisterschaft teilnehmen 1997/98: Ertl Tanja Niederbayerischer Meister im Einzel 1998/99: Meister in der 1. Bezirksliga, Aufstieg in die Landesliga Südost 2001/02: Vizemeister in der 1. Bezirksliga 2002/03: Vizemeister in der 1. Bezirksliga (Bilanz Pertler Birgit 44:2 beste Spielerin der Liga) 2003/04: Nach 22 Jahren geht eine erfolgreiche Epoche der Mädchen-Damenmannschaft zu Ende. Sportlich Erfolge von 1976 - 2016
  • 39. 39 Rückblick: 40 Jahre Sparte Tischtennis Rückblick: 40 Jahre Sparte Tischtennis Sportliche Erfolge Jungen 1987/88: Kreismeister in der AK IV Robert Schmid 1988/89: Meister in der 2. Kreisliga Nord (Bilanz Ro- bert Schmid 29:0), Robert Schmid eifert den damals erfolgreichen Mädchen nach und wurde niederbay- erischer Meister im Doppel 1996/97: 3. Platz 2. Kreisliga, Aufstieg in die 1. Kreisli- ga bestes Jungenteam des Landkreises 2000/01: Meister 2. Kreisliga Nord 2001/02: Vizemeister 1. Kreisliga, Kreispokalsieger, Niederbayerischer Pokalvizemeister in Landshut (4:5 SV Essenbach) 2002/03: Meister 1. Kreisliga (ungeschlagen), Krei- spokalsieger, Bezirkspokalsieger, Bayernpokalvize- meister in Donauwörth (4:5 DJK Astheim) Lendner Rainer Schreiner Alex Prosser Manuel Pauli Thomas 2006/07: Meister in der 3. und 2. Kreisliga Nord 2010/11: Meister in der 3. Kreisliga Nord Sportliche Erfolge Herren 1985/86: 2. Platz in der 3. Kreisliga Aufstieg 1988/89: Bezirksmeister LK D Karl Lautscham und Bezirksvizemeister LK D Sygulla Andreas 1989/90: Meister in der 2. Kreiliga (ungeschlagen), Kreisranglistensieger LK C Lendner Ignaz 1994/95: 2. Platz 2. Kreisliga 1997/98: erstmals wurde eine 2. Mannschaft ge- gründet in der TT-Geschichte 2000/01: Meister in der 2. Kreisliga (ungeschlagen) 2001/02: Meister in der 1. Kreisliga, erstmaliger Auf- stieg einer Herrenmannschaft in die 3. Bezirksliga 2003/04: Gründung einer 3. Mannschaft, Doppelbe- zirksmeister Herren C (Lendner Rainer/Hilgart Mar- tin), Vizebezirksmeister Herren C Hilgart Martin 2005/06: Bezirksmeister Martin Hilgart, Kreisrang- listen Herren C 1. Lendner Rainer 2. Hilgart Martin, Bayerischer Vizemeister Doppel C Hilgart/Lendner 2008/09: Meister 2. Kreisliga Nord 2010/11: Meister 3. Kreisliga Nord (2.Mannschaft) 2011/12: Meister 1. Kreisliga Nord, Kreispokalsieger, Bezirkspokalsieger auf KE, Teilnahme an Bayeri- schen Pokalmeisterschaft auf KE Saison 2012/2013: Aufstieg in die 2. Bezirksliga und somit der größte Vereinserfolg im Herrenbereich. Auch im Kreisranglistenturnier 2013 belegte Blöchl Matthias den 1. Platz in der LK B und Lendner Rainer den 2. Platz in LK B. Im Bezirksranglistenturnier der LK A belegte Lendner Rainer den 2.Platz. Saison 2014/15: Endrundeneinzug mit der 3. Mann- schaft im Kreispokal, 3. Platz Kreisranglistenturnier LK C Heigl Jonas 2015/16: Vizemeistertitel und Aufstiegsrelegation, Aufstieg in die 1. Kreisliga. Kreismeisterschaft im Doppel C 2. Platz Schreiner Thomas/Heigl Jonas, Einzel C Heigl Jonas 4. Platz, Kreisranglistenturnier Herren C 3. Platz Heigl Jonas. 2016/17: Kreisligameister, Bezirkspokalsieger auf KE 3. Platz Verbandspokal auf KE Sportlich Erfolge von 1976 - 2016
  • 40. Sparte Theater 40 Sparte Theater Laienspielgruppe der DJK-SG Schönbrunn besteht seit 1963 – Acht Aufführungen in den letzten 10 Jahren sehr unterhaltsamen Theaterstücken zuzusehen. Eine kleine Vorschau dürfen wir bereits verkün- den. Sollte es pandemiebedingt möglich sein, so wird nächstes Jahr zu Ostern das Stück „Un- guate Nachbarn“ gespielt, welches ursprünglich für das Jahr 2020 geplant war. Glücklicherwei- se gaben alle Theaterspieler ihre Bereitschaft bekannt, weiterhin aktiv ihr schauspielerisches Können unter Beweis zu stellen. Dies kann man nicht hoch genug würdigen, betrachte man den immensen zeitlichen Aufwand, um ein sol- ches Theaterstück vorzeigereif aufzuführen. Da kann man nur noch hoffen, dass uns Corona nicht nochmal einen Strich durch die Rechnung macht und wir alle 2022 bei diesem lustigen Theaterstück zusammen ein paar schöne Stun- den verbringen dürfen. Bericht Thomas Pauli Redaktionsteam Der Applaus ist des Künstlers Brot – und davon gab es in den vergangenen 10 Jahren reichlich in der Schönbrunner Schulturnhalle. Die Theater- gruppe des Sportvereins hat in dieser Zeit unter der Regie von Ludwig Geier und Willi Schreiner acht Komödien einstudiert. Zuletzt mussten je- doch pandemiebedingt die beiden geplanten Termine zu Ostern abgesagt werden. Die Sparte Theater besteht bereits fast genauso lange wie der Sportverein. Man schrieb das Jahr 1963, als erstmals Laiendarsteller der DJK SG Schönbrunn aktiv wurden. Trotz einer Auszeit von 12 Jahren (1987 - 1999) darf man stolz be- haupten, dass es diese äußerst beliebte Sparte bereits seit fast 60 Jahren gibt. Die Theatergruppe ist in jeder Hinsicht eine ab- solute Bereicherung für den ganzen Sportver- ein. Aus Nah und Fern kommen mittlerweile jährlich hunderte Besucher, um unseren Hob- byschauspielern in ihren Rollen bei den stets Theaterteam 2013 - (v.v.l.) Willi und H-J. Schreiner, dahinter v.l. Stefan Schuster, Marina und Susanne Schopf, Daniel Danzer, Ludwig Pauli, Leo Grünzinger, Anita Pertler, Daniela Eiler und Günther Dippl. | Foto: privat
  • 41. 41 Sparte Theater April 1963 Dezember 1963 März 1964 --- 1967 1973 --- 1974 Weihnachten 1976 Weihnachten 1977 Weihnachten 1978 Weihnachten 1979 Weihnachten 1980 Ostern 1982 Weihnachten 1982 Weihnachten 1984 Ostern 1986 Ostern 1987 Ostern 1999 Ostern 2000 Ostern 2001 Ostern 2002 Ostern 2003 Ostern 2005 Juni 2006 Ostern 2007 Ostern 2008 Ostern 2009 Ostern 2010 Ostern 2011 Ostern 2012 Ostern 2013 Ostern 2015 Ostern 2016 Ostern 2017 Ostern 2018 Ostern 2019 2022 (geplant) Aufführungen seit 1963 Datum Der Wink mit dem Zaunpfahl Späte Heimkehr Der Erbe vom Buchenhof Das Defizit (Einakter) Sternhofer Buam auf Brautschau König der Berge Der Hunderter im Schuh (Einakter) Die zwei Halbschönen Ferien am Bauernhof Ehestand – Wehestand Versunkene Heimat – Schicksal am Katerhof Was sich liebt das neckt sich Die pfiffige Urschl Kurbetrieb beim Kräuter Blasi Peter und Paul Ein Blitz aus heiterem Himmel Am eifersüchtigen Hof Ballett am Jockelhof Die zwei Halbschönen Die vier Weiber vom Berghof Der Fuchs im Hühnerstall Das narrische Heiratsinserat Der Susi ihr Gspusi Liebe, Geld und falsche Wimpern Mord im Kuhstall Der Dorfbaron Wegen Erbschaft geschlossen Bloß koa Goaß Da hat sich sogar der Herr Pfarrer geirrt Der Alimenten Spitzbua 1:0 für Kathl Der Odeltenor Der heilige Korbinian und die falsche Braut Der Hochzeiter meiner Frau Millionen im Heu Eine fast sündige Nacht Diamanten im Stroh Unguate Nachbarn Theaterstück
  • 42. WerbepartNer 42 Aufschläger Anna Aufschläger Anton Aufschläger Erich Aufschläger Franz Bauer Heinz Bergmeier Margit Danzer Daniel Danzer Karina Denk Franz Denk Fritz Dillinger Ludwig Dippel Günther Eberl Susanne Einberger Franz Faschingbauer Günther Fisch Bettina Friedl Willi Geier Inge Geier Ludwig Geier Ludwig sen. Gossow Monika Grünzinger Leo Grünzinger Simone Hildinger Ilse Hilgart Albert Hilgart Alexandra Hilgart Herbert Hobelsberger Anni Hobelsberger Gerhard Hobelsberger Hans Hobelsberger Jakob Höfl (Seidl) Elisabeth Küblböck Edith Küblböck Georg Küblböck Lucia Küblböck Monika Küblböck Otto Küblböck Sonja Nußhart Josefine Pauli Alois Chronik Theater Name 19 4 2 1 2 9 5 2 1 6 6 13 1 1 2 1 2 4 1 15 8 1 3 5 1 1 1 8 3 11 3 3 4 5 1 Darsteller/innen 2 13 1 2 Regie 10 1 2 1 1 3 1 2 4 2 Souffleur/Souffleuse Spartenleitung 3x Spartenleitung 5x Maske bis 2016 Spartenleitung 3x Maske 12x Spartenleitung 7x Maske 2x Sonstiges 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 #
  • 43. 43 Werbepartner Pauli Ludwig Pauli Richard Pauli Sieglinde Paulik Renate Pertler Anita Pertler Fritz sen. Peterhansl Katrin Piser Franz Piser Martin Poxleitner Ludwig Poxleitner Walter Sammer Yvonne Scheibenzuber Erwin Schmeller Annemarie Schmid Elke Schmid Florian Schopf Marianne Schopf Marina Schreiner Hannes Schreiner Hans Schreiner Hans-Jürgen Schreiner Maria Schreiner Norbert Schreiner Sandra Schreiner Willi Schuster Franz Schuster Ilse Schuster Stefan Schwarz Daniela Seidl Anna Seidl Marlies Seidl Otto Seidl Susanne Wagner Franz Wasser Wally Wasser Willi Weber Reserl Weishäupl Lotte Chronik Theater Name 18 2 2 1 12 2 1 2 1 2 3 1 4 1 2 1 3 9 3 1 14 3 5 6 5 13 1 2 1 6 1 12 Darsteller/innen 5 2 8 Regie 1 1 1 2 1 1 Souffleur/Souffleuse Maske 3x Ton 4x Maske 1x Spartenleitung 9x Spartenleitung 2x Maske 4x Sonstiges 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 #
  • 44. Interesse geweckt? Ansprechpartner: Josef Pauli Telefon: 08558/2199 E-Mail: info@djk-sg-schoenbrunn.de WerbepartNer 44 Kindertanzen / Kinderturnen Derzeit kein Angebot möglich – Verein arbeitet an einer Lösung – Thema soll nicht fallengelassen werden wurde ebenfalls großzügig angenommen, umso be- dauerlicher, dass auch dieses Angebot den Kindern seit zwei Jahren nicht mehr zur Verfügung steht. Daher möchten wir Werbung in eigener Sache ma- chen und jeden bitten, der sich vorstellen könnte, diese Ämter zu übernehmen, sich bei uns zu mel- den. Man sollte dabei insbesondere an unsere Kin- der denken, welche riesigen Spaß hatten. Es dürfte jeden eine Freude bereiten, den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Wer als wem kennt, der je- manden kennt… einfach Kontakt zu uns aufnehmen. Das Kindertanzen wurde erstmals im Jahre 2010 unter der Leitung von Lisa Tiefenböck und Stefanie Dachs angeboten. Sehr viele Kinder nahmen dieses tolle Angebot sofort an und hatten großen Spaß bei den Trainings. Highlights waren kleinere Auftritte, wo die Tanzmäuse ihr Erlerntes präsentieren durf- ten. In den letzten Jahren konnte das Kindertanzen leider nicht mehr betrieben werden, da derzeit kein Trainer bzw. Trainerin zur Verfügung steht. Nahezu identisch ist die Lage beim ebenso beliebten Kinderturnen. Simone Schopf und Daniela Schubert hatten hierbei das Zepter in der Hand und bereite- ten den Kleinen große Freude. Das Kinderturnen Beispielfoto | Foto: Stock
  • 45. 45 Werbepartner Sparte Damenturnen Sport und Ausflüge – Interessierte jederzeit willkommen – Elisabeth Schopf seit über 30 Jahren im Amt Reise-Vita der SG Turnerinnen. Die Ziele des vergange- nen Jahrzehnts sind somit bunt gemischt. Neben der Fahrt zur Gartenschau in Bamberg (2012), einer Fahrt mit der Waldbahn nach Bodenmais (2015) und einem Besuch in Starnberg und dem Kloster Andechs(2017), sind auch internationale Reise Hotspots wie Prag(2016), Budapest(2018) und Graz (2019) in der Rückblende zu finden. Das Engagement der Turner Damen lässt sich abernichtaufdiegemeinsamenAktivitätenundAusflü- ge reduzieren. Sie tragen durch ihre tatkräftige Mitarbeit bei Vereinsfesten und Festlichkeiten dazu bei, diese er- folgreich zu gestalten und sind somit ein wichtiger Bau- stein im Vereinsleben der Sportgemeinschaft. In der aktuell 12 Mitglieder umfassenden Sparte sind neue Mitglieder jederzeit willkommen. Interessier- te können sich an Leiterin Elisabeth Schopf wenden und das Vereinsleben in den kommenden Jahren miterleben und mitgestalten. Bericht Michael Haydn Redaktionsteam Die im Jahr 1968 gegründete Sparte Damenturnen bietet seit nunmehr 53 Jahren ein Angebot für sport- liche Betätigungen. Einst wurde die Gruppierung auf Initiative von Helga Aufschläger (†), ins Leben gerufen und ist seitdem ein fester Bestandteil der SG Familie. Das Amt bekleidet seit Ende der 80er Elisabeth Schopf. Die Damen treffen sich jeden Montagabend, um sich sportlich zu betätigen oder um in einer geselligen Run- de etwas gemeinsam zu unternehmen. Sportlich ist die Sparte nicht auf die Kernsportart Turnen fixiert, im Laufe der Jahre wurden aktuelle Trends aufgenommen und immer neue gemeinsame Sportmöglichkeiten ausprobiert. Die Turnerinnen treffen sich beispielswei- se auch zu Nordic Walking oder Wandertouren. Es rührt sich aber auch in Sachen Geselligkeit einiges in derSparte.DietraditionelljährlichstattfindendenAusflü- ge sind vielfältig und abwechslungsreich gestaltet. Zum einenwerdenbeliebteReiszieleüberdieLandesgrenzen hinweg angesteuert. Zum anderen kommen aber auch regionale Attraktionen nicht zu kurz und stehen in der Ausflug Kloster Andechs(2017) | Foto: privat
  • 46. WerbepartNer 46 Sparte Wintersport / Radsport Jährliche Skiausflüge sind eine Tradition – Flachau und Schladming beliebte Ziele – Eröffnung der Nachtloipe 2010 – Teilnahme an mehreren Radwettkämpfen – Running-Gruppe formiert sich erst Bad Gastein (2011), Zell am See (2012), Schlad- ming (2013,2017 und 2019), Saalbach (2015), Flachau(2018) oder Wilder Kaiser(2020) zahlrei- che Pistenkilometer im Nachbarland gesam- melt. Natürlich kam aber auch der gesellschaft- liche Aspekt nicht zu kurz und so kreuzte auch die ein oder andere Skihütte den Weg der Win- tersportler. Um auch den Nachwuchs nicht aus den Augen zu verlieren, wurden in den vergange- nen Jahren von Zeit zu Zeit auch Kinderskitage am Hochficht veranstaltet. Ein weiteres Faustpfand der Sparte Winter- sport ist die im Jahr 2010 eröffnete Nachtloipe direkt am Sportgelände. Diese in der gesamten Region beliebte Runde, die für Skating und Klas- sisch gleichermaßen geeignet ist, lockt mehr- mals wöchentlich viele Freizeitsportler an. In die- sem Zusammenhang sei auch noch einmal die hervorragende Präparation der Loipe, die der Ge- meinde Hohenau obliegt, ausdrücklich erwähnt. In der Sportgemeinschaft tummeln sich neben den Wintersportlern nun auch die Radfahrer und Läufer. Der in den letzten Jahren wiederein- setzende Hype um das Radfahren machte auch vor Schönbrunn nicht halt. Die positive Rad- sportverrücktheit führte dazu, dass im Jahr 2014 die Sparte Wintersport um die zusätzliche Sport- art erweitert wurde. Federführend bei der Integ- ration war hierbei Spartenleiter und begeisterte Radler Josef Hilgart. Die Skifahrer, Snowboarder und Langläufer die sich in der Wintersport Sparte zusammengefun- den haben, kämpfen alle mit der gleichen jähr- lich wiederkehrenden Frage. Wann kommt der langersehnte Schnee? Leider hat es Frau Holle in den letzten Jahren nicht gut mit ihnen ge- meint, was jedoch den Aktivitäten in der Sparte keinen Abbruch tat. Das jährliche Highlight stellt hierbei der traditionelle Ski-Tagesausflug dar. In den letzten Jahren wurden bei Ausflügen nach Archivfoto: Markus Wachtfeitl, Michael Reif und Josef Hilgart beim Arber Radmarathon 2019
  • 47. 47 Sparte Wintersport / Radsport Die Erweiterung der Sparte um die Rad- sport-Cracks, öffnete die Sparte für viele be- geisterte Freizeitsportler. In den Anfangsjahren führte dies zu einem regen Zulauf und um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken wurde ein gemeinsames Radtrikot in Vereinsfarben an- geschafft. Vor den SG - Drahteselakrobaten um Josef Hil- gart, Mike Attenbrunner, Markus Wachtfeitl, Mi- chael Reif, Christoph Drexler und Co war kein Bayerwaldgipfel mehr sicher und es wurden auch die ersten Wettkämpfe in Angriff genom- men. Beim alljährlich stattfindenden Arber- marathon und beim Freyunger Radmarathon war man seit 2016 immer mit einer Delegation vertreten. Aber auch außerhalb von Wettkämp- fen bewiesen die Biker jede Menge Sitzfleisch. Herauszuheben sind hierbei die Tagesfahrt an den Chiemsee, sowie die kräftezehrende Tour auf den Großglockner. Werbung im Lusenecho ... Ihre Vorteile: n Verteilung an alle Haushalte im n Schönbrunner Einzugsgebiet n Berichtet über Sport und Vereinsleben n machen die Zeitschrift interessant n Auslage an frequentierten Orten n Online archiviert und jederzeit abrufbar Gemeinsam für Engagement und Ehrenamt Kontakt Josef Pauli, Michael Haydn vereinszeitung@lusenkicker.de
  • 48. - Planung - Dachsanierung - Holzhausbau - Innenausbau - Schlüsselfertigbau - Carports - Hallenbau - Balkone/Terrassen Alles aus einer Hand - vom ersten Entwurf bis zum fertigen Gebäude. Höchsten Wohnkomfort bei niedrigstem Energiebedarf - mit einem Wohnhaus in Holzrahmenbauweise. Natürlich mit ökologischen Dämmstoffen. Informieren Sie sich bei uns. Eppenberg 42 - Gewerbepark 11 - 94545 Hohenau Tel.: 08558 / 973 436 – www.zimmerei-niemetz.de WerbepartNer 48
  • 49. 49 Sparte Wintersport / Radsport / Running In den letzten Jahren formierte sich innerhalb der Sparte eine Gruppe von Läufern, die regelmäßig an verschiedensten Volks-, Firmen- oder Spen- denläufen teilnahmen. Ein Hauptinitiator der Bewegung ist der 2.Vorstand Michael Haydn, der zusammen mit den anderen Mitstreitern beispielsweise am Sparkassen-Landkreis-Lauf- cup 2019, Airport Night Run Linz oder am Quäl- spaß sowie der HEIMAT TRAILS TROPHY 2021, teilnahm. Die Running Gruppe befindet sich je- doch noch in der Findungsphase und ist mehr eine lose Verbindung denn eine organisierte Gruppe innerhalb der Sparte. Aus dieser Bewe- gung heraus entstand auch zuletzt die Idee zum FRG VIRTUAL RUN, dem ersten virtuellen Sporte- vent im Landkreis FRG. Bei all den sportlichen Betätigungen kommt aber auch der gesellige Teil in Sparte Wintersport / Radsport / Running nicht zu kurz. Neben der ein oder anderen „Gipfehoibe“ Sparte Wintersport / Radsport / Running Archivfoto: 2.500 Teilnehmer, darunter 6 SG’ler beim Airport Night Run Linz 2019 nach einer anstrengenden Tour oder der After Show Party nach einem Volkslauf beteiligt sich die Sparte auch bei zahlreichen internen Vereinsveranstaltungen wie dem Sportlerball, Theater oder der After Summer Party. Es gibt aber auch einen Wehrmutstropfen aus der sonst so harmonischen Sparte zu vermel- den. Der langjährige Spartenleiter Josef Hilgart, der über Jahre als verlässlicher Ansprechpartner galt, wird sein Amt zum Ende dieser Periode nie- derlegen. Es wird somit ein genauso fähiger und engagierter Ehrenamt’ler wie „Pepperl“ gesucht, der die Sparte Wintersport / Rad und vielleicht ja auch eine aktive Laufgruppe in das nächste Vereinsjahrzent führt. Bericht Andreas Schuster Redationsteam Weiterlesen unter lusenkicker.de SG stellt immer mehr Teilnehmer bei Volks-, Firmen- oder Spendenläufen – Geselliger Teil kommt in der Sparte nicht zu kurz – Nachfolger gesucht
  • 50. ������������ 50 Damenfußball Was hat sich in den letzten 10 Vereinsjahren bei der Damenmannschaft getan? Die sportliche Leistung der Schönbrunner Damen hat sich in den letzten 10 Jahren durchaus positiv entwickelt. Das zeigen die Platzierungen des Teams in den vergangenen Spielperioden. Da aufgrund der Corona-Regelungen die Saison 2019/2020 über die Quotienten-Regelung bewer- tet wurde, belegten wir den zweiten Platz. Der größte Erfolg ist jedoch die Vize-Meisterschaft aus Vize-Meisterschaft Saison 2018/2019 der Saison 2018/2019, die ausschließlich durch die Leistung auf dem Platz zustande gekommen ist. So konnte 14 Jahre nach dem letzten Vize-Titel die bisherige Bestplatzierung wieder erreicht werden. Ich denke jede Spielerin war angespannt, als es im letzten Spiel der Saison gegen Obergessenbach um Platz zwei der Tabelle ging. Die Alles-oder-Nichts Atmosphäre wurde durch die Unterstützung vieler Zuschauer, die gemeinsam mit der Mannschaft in einem großen Bus nach Obergessenbach mitreis- ten, angeheizt. Nachdem in der 84. Minute das 1:0 durch die SG fiel und schließlich in der 88. Minute mit dem 2:0 der Sack zugemacht wurde, herrschte auf dem Rasen ein Gänsehautmoment. Wie man die Damenmannschaft kennt, wurde dieser Erfolg anschließend gebührend gefeiert. Gründung der Damenmannschaft 1994 – Organisatorisch ein Rückrat bei Vereinsfesten, Events und Veranstaltungen – Größte sportliche Erfolge: Hallen-Landkreispokal-Sieger Freyung-Grafenau 2003, Vizemeister 2005 (Bayerwaldcup), Vizemeister 2019 (Freizeitliga)
  • 51. 51 ������������ Rückrat im Vereinsleben Abseits des Rasens bewegt sich bei der Damen- mannschaft mindestens genau so viel. Kaffeebar, Einlagen am Sportlerball, Wanderungen, Volks- feste, Trainingslager, Skating-Kurs, Spinning, Aus- flüge, Weihnachtsfeiern und das mittlerweile traditionelle Spiel gegen die ADs (ehemalige Spie- lerinnen) zählen unter anderem zu den jährlichen Programmpunkten. 2015 konnte die Mannschaft ihr 20-jähriges Beste- hen feiern, was bei den Damenmannschaften der Umgebung nicht viele von sich behaupten kön- nen. Das Fest mit XXL-Kicker, Zeltbetrieb und DJ war ein voller Erfolg. Gerne hätten wir auch zum 25-jährigen Bestehen letztes Jahr wieder ein Event geplant, was aber leider aufgrund der Pandemie nicht verwirklicht werden konnte. Was also ist das Erfolgsrezept unserer Damen- mannschaft, die es immer noch gibt, während Ver- eine wie TSV Grafenau, Batavia Passau, TSV Mauth, TSV Preying und einige mehr in den Ligen des Da- menfußballs nicht mehr zu finden sind? 2015 - Feier zum 20-Jährigen
  • 52. 52 Neuzugänge jederzeit willkommen Diese Phasen wurden immer durch Neuzugänge wieder ausgeglichen. So sind wir auch aktuell auf der Suche nach Mädchen und Frauen, die ger- ne Teil unseres Teams werden wollen. Wer würde sich nicht gerne diesen großartigen Momenten anschließen - siehe Fotoabzüge aus den vergange- nen Jahren Bericht Marlies Poxleitner Spielerin der Damenmannschaft Seitdem es die Damenmannschaft in Schönbrunn gibt, sind unter den Spielerinnen Freundschaften entstanden, die es bis über das Fußball-Karriereende hinaus immer noch gibt. Die Spielerinnen halten zu- sammen und verbringen auch gerne ihre Freizeit ge- meinsam. Der Spaß kommt in der Mannschaft nicht zu kurz und so muss es auch sein, wenn man sich bis zu vier Mal in der Woche auf dem Sportplatz trifft. Jedoch gibt es auch bei unserer Mannschaft Pha- sen, in denen wir weniger Spielerinnen haben. DamenfuSSball Volksfestbesuch Grafenau 2017 Weihnachtsfeier 2019
  • 53. 53 DamenfuSSball Probetraining WERDE TEIL UNSERES TEAMS Hast du Lust etwas neues auszuprobieren, dich an der frischen Luft zu bewegen und tolle neue Freundschaften zu schließen? Dann komm doch mal zu uns ins Probetraining und hab gemeinsam mit uns Spaß am Fußball. Für weitere Informationen und Trainingszeiten kontaktiere uns: E-Mail: christian@cdanzer.de | WhatsApp 0151 40909191 Weiterlesen unter lusenkicker.de
  • 54. 54 Spiel gegen ADs 2017 Stehend von links: Alexander Schreiner (Trainer), Stefanie Denk, Marlies Poxleitner, Lisa Greiner, Laura Penn, Milena Hilgart, Sabrina Wittmann, Peggy Böhme, Sandra Pauli, Sonja Küblböck, Nina Herzberger, Melanie Hilgart, Tanja Ertl, Marita Reyhofer, Alma Berger, Birgit Pertler, Christian Danzer (Trainer Team Manager) Kniend von links: Kristina Faltermeier, Lisa Kainz, Christina Mandl, Timo Blumauer, Lena Blumauer, Christina Mayer, Melanie Jachmann, Susanne Eberl, Sabrina Wölfl, Simone Schopf, Karina Danzer, Elisabeth Pauli, Tanja Fürst Aktive (rote Trikots) und ehemalige Spielerinnen (gelbe Trikots) bei einem Spiel 2017 DamenfuSSball
  • 55. 55 �������������������� Chronik Damenfußball 1995/96 1996/97 1998 1999 2000/01 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008/09 2009/10 2010/11 2011/12 2012/13 2013/14 2014/15 2015/16 2016/17 2017/18 2018/19 2019/21 2021/22 Saison Claudia Lendner Claudia Lendner Claudia Lendner Claudia Lendner Claudia Lendner Claudia Lendner Susanne Schopf Susanne Schopf Susanne Schopf Susanne Schopf Susanne Schopf Susanne Schopf Michaela Hilgart Sabrina Blöchinger Sabrina Blöchinger Sabrina Blöchinger Ramona Gaisbauer Ramona Gaisbauer Marina Sammer Marina Sammer Marina Sammer Marina Sammer Marina Sammer Marina Sammer Abteilungsleiter Franz Wagner Franz Wagner Georg Boxleitner/Franz Wagner Franz Wagner Heinrich Pauli Heinrich Pauli Heinrich Pauli Michael Denk Andreas Lendner/ Alexander Schreiner Alexander Schreiner/Christian Danzer Alexander Schreiner/Christian Danzer Alexander Schreiner/Christian Danzer Michael Denk/Christian Danzer Michael Denk/Christian Danzer Michael Denk/Christian Danzer Christian Danzer Christian Danzer Christian Danzer Alex Schreiner/ Andreas Schuster/ Bastian Poxleitner Alex Schreiner/ Andreas Schuster/ Bastian Poxleitner Alex Schreiner/ Erwin Scheibenzuber/ Bastian Poxleitner Johannes Pichler/Jörg Wasser/Tobias Miczka Jörg Wasser / Tobias Miczka Christian Danzer / Tobias Miczka Trainer nur Freundschaftsspiele nur Freundschaftsspiele Bayerwald Cup Bayerwald Cup Waidlerinnen Cup Bayerwald Cup Bayerwald Cup Bayerwald Cup Bayerwald Cup Bayerwald Cup Bayerwald Cup Freizeitliga Freizeitliga Freizeitliga Freizeitliga Kreisliga Ost Freizeitliga Freizeitliga Freizeitliga Freizeitliga Freizeitliga Freizeitliga Freizeitliga Kreisliga Nord Spielklasse --- --- 3. Platz (8 Mannschaften) 3. Platz (8 Mannschaften) 4. Platz (6 Mannschaften) 4. Platz (8 Mannschaften) 4. Platz (9 Mannschaften) 6. Platz (9 Mannschaften) 2. Platz (8 Mannschaften) 5. Platz ( 9 Mannschaften) 9. Platz (10 Mannschaften) 7. Platz (12 Mannschaften) 8. Platz (11 Mannschaften) 8. Platz (11 Mannschaften) 5. Platz (9 Mannschaften) 7. Platz (8 Mannschaften) 3. Platz (8 Mannschaften) 3. Platz (8 Mannschaften) 7. Platz (10 Mannschaften) 4. Platz (8 Mannschaften) 6. Platz (9 Mannschaften) 2. Platz (8 Mannschaften) 2. Platz (9 Mannschaften) Platzierung
  • 56. ���������� 56 AH Fußball Offiziell gibt es bei der DJK-SG Schönbrunn seit dem 26.05.1969 eine AH-Mannschaft – Seit 2020 bilden der SG’ler zusammen mit dem SV Hohenau, TSV Mauth und SV Finsterau die Lusenkicker AH Die Folgen des demografischen Wandels sind mittlerweile auch in der AH-Mannschaft deutlich spürbar. Aus diesem Grund entschieden sich die Stammvereine der JFG Lusen, auch bei der AH gemeinsame Sache zu machen. Das gemeinsam erarbeitete Konzept mit wechselnden Spiel- und Trainingsorten findet bei den Aktiven großen Anklang.UmauchfürdieZukunftgewappnetzusein, sind altgediente Fußballer aus den Stammvereinen jederzeit bei Übungseinheiten willkommen. Der Zusammenschluss soll jedoch die Grundidee der „Alten Herren“ nicht verändern. Die AH-Mannschaft schreibt sich auch weiterhin die gelebten Traditionen auf die Fahnen. Es sollen wie auch in der Vergangen- heit der sportliche Wettkampf und das gesellige Bei- sammensein im Einklang zueinander stehen. Bericht Andreas Schuster Redaktionsteam Die AH-Mannschaft der DJK-SG Schönbrunn am Lusen wurde offiziell am 26.05.1969 aus der Taufe geho- ben. Die „Alte Herren SG“ duellierte sich bei die- sem Premierenspiel mit einer zusammengewür- felten Prominentenelf, und hatte mit einem 7:6 Erfolg das bessere Ende für sich. Am 25.10.1969 wurde Erich Aufschläger der erste AH-Leiter. Im Laufe der Jahre veränderte sich das Gesicht der AH stetig, jedoch hielt man an seinen Traditio- nen fest. Die jährlichen Freundschaftsspiele, so- wie Klein- und Großfeldturniere sind genau wie das Engagement bei Vereinsfestlichkeiten ein fester Bestandteil in der AH-Familie. Zusätzlich setzten sich einige Spieler der AH- Mannschaft in Vereinsführung ein oder fungieren als Trainer von Jugendmannschaften und verbinden dadurch mehrere Generationen miteinander. Diese enge Verzahnung beschränkt sich jedoch keineswegs auf den Stammverein, sondern findet in der JFG Lusen seine Fortsetzung. TSV Mauth / SV Finsterau AH - DJK SG Schönbunn am Lusen AH im Sommer 2019 Seit 2020 gehen bei Teams zusammen mit den SV Hohenau auf Punktejagd | Foto: SG
  • 57. 57 ���������� Werbung im Lusenecho ... Ihre Vorteile: n Verteilung an alle Haushalte im n Schönbrunner Einzugsgebiet n Berichte über Sport und Vereinsleben n machen die Zeitschrift interessant n Auslage an frequentierten Orten n Online archiviert und jederzeit abrufbar Gemeinsam für Engagement und Ehrenamt Kontakt Josef Pauli, Michael Haydn vereinszeitung@lusenkicker.de Folgende „SG-ler“ leiteten bisher die AH: 1969 - 1972 Aufschläger Erich 1972 – 1974 Küblböck Johann † 1974 – 1976 Eiler Josef † 1976 – 1978 Aufschläger Erich 1978 – 1980 Angerer Anton 1980 – 1982 Schopf Josef 1982 – 1985 Eiler Franz 1985 – 1986 Fuchs Günther † 1986 – 1990 Wasser Willi / Schreiner Ludwig 1991 – 1992 Hirner Peter / Schreiner Heinrich 1992 – 1993 Hirner Peter 1993 – 1995 Schreiner Norbert 1995 – 2004 Hirner Peter 2004–2006 Dippel Günther, Christian Dirndorfer † 2006 – 2012 Blumauer Manfred 2012 – 2018 Küblböck Georg 2018 – 2020 Schmid Helmut 2020 – 2022 Manfred Petzi
  • 58. ������������������ 58 Chronik AH Fußball Lusenkicker 2018 12 Einsätze in 2018 n DJK Hallenturnier in Waldkirchen: Platz 2 n Kleinfeldturnier der Lusenkicker mit n 8 Mannschaften: Zwei Mannschaften stellten n die Lusenkicker und belegten Platz 1 und 4 n Kleinfeldturnier in Neudorf: Platz 2 n Auf Großfeld wurden 9 Spiele ausgetragen, n davon 4 Siege, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen. Es kamen 34 Spieler zum Einsatz. Die meisten da- von hatte Aufschläger Rudi mit 10 Einsätzen und die meisten Tore erzielte Christian Mandl mit 7 Treffern. Lusenkicker 2019 12 Einsätze in 2019 davon n DJK Hallenturnier 1. Platz n Kleinfeldturnier in Schönbrunn anlässlich n 50 Jahre AH mit zwei Mannschaften Platz 2 und 5 n Kleinfeldturnier in Grafenau Platz 2 n 9 Spiele auf Großfeld, 3 Siege / 6 Niederlagen Meisten Einsätze von 12: n Blumauer Manfred, Schreiner Manfred 11 n und Mandl Christian jeweils 11 n Die Meisten Tore (9) erzielte Böhme Tony AH-Ausflug nach Kelheim Gemeinsam mit den AH-Kollegen aus Finsterau ging es zum AH-Ausflug nach Kelheim. Veranstaltet wurde dieser federführend von der SG unter der Leitung von Helmut Schmid. Rückblick der letzten Jahre Im September 2017 standen wir mit unserer AH in Schönbrunn am Scheideweg, denn aus Mangel an Spielern mussten Trainingseinheiten und erste Spiele abgesagt werden. Nach Gesprächen mit den AH-Spie- lern des SV Finsterau, welche eine ähnliche Situation vorfanden, konnte man sich schnell auf einen gemein- samen sportlichen Weg einigen. Eine Spielgemein- schaft von SV Finsterau und der DJK SG Schönbrunn sollten den sportlichen Fortbestand sichern. Umge- hend wurde noch im gleichen Jahr der gemeinsame Trainingsbetrieb aufgebaut und die ersten gemeinsa- men Spiele wurden bestritten. Gemeinsam konnten somit wieder genügend Spieler gewonnen werden und so war es auch möglich, wie- der ein starkes AH-Team mit genügend Spielern zu stellen. Federführend für den Zusammenschluss wa- ren der AH-Leiter des SV Finsterau, Christian Gibis und der Spielleiter der SG Schönbrunn, Christian Mandl. Für den zukünftigen Auftritt der beiden AH-Mann- schaften war der Name „Lusenkicker“ selbsterklä- rend und gesetzt. Die Spielleitung der AH Lusenkicker übernahm Christian Mandl. Auch der gesellschaftliche Teil kam nicht zu kurz, denn die Brotzeiten nach dem Training oder die Einkehr nach den Spielen standen immer auf dem Programm. DJK Hallenmeister 2019 | AH gewinnt in Waldkirchen das Hallenfußballturnier des katholischen Sportverbands! std. v. l. Mario Heigl, Dieter Herzig, Hans Küblböck, Manfred Schreiner, Matthias Pilz, kniend v. l. Benjamin Haydn, Alex Draken, ManfredPetzi,ManfredBlumauer,ChristianMandl |Foto:SG
  • 59. 59 ������������������ Chronik AH Fußball Lusenkicker 2021 Leider war auch 2021 bisher sehr von Corona geprägt, sodass kein Hallentraining stattfinden konnte. Im Juni waren wieder Trainingseinheiten möglich und man traf sich einmal wöchentlich. Am 17.07.21 konnten das erste Spiel gegen den TSV Waldkirchen bestritten werden. Dieses war im Prinzip das erste richtige Spiel der Lusenkicker in Vereinigung der JFG Vereine, Hohenau, Mauth, Schönbrunn und Finsterau. Die Partie konnte siegreich gestaltet werden und endete 5:2 für die Lusenkicker. Aufstellung: Aufschläger Jürgen, Reidl Thomas, Tanzer Andreas, Ranzinger Thomas, Tauber Jo- hannes, Hilz Christoph, Heigl Mario, Hilgart Josef, Fisch Leopold, Draken Alexander, Eiler Michael, Selwitschka Marco, Böhme Tony, Lentner Ludwig, Pilz Matthias, Mandl Christian Tore: T. Böhme (2), M. Eiler, C. Mandl, A. Draken Weitere Spiele 2021 sind noch geplant! Ziel der Lusenkicker ist es guten AH-Fußball zu spielen und gesellige Stunden zu verbringen. Bericht Christian Mandl Spielleiter Lusenkicker Ausweitung der AH auf die JFG Vereine Mauth wie auch Hohenau konnten 2018 auch kei- ne eigene AH-Mannschaft mehr stellen. So trai- nierten und spielten bereits 2019 Spieler vom TSV Mauth und dem SV Hohenau bei den Lusenkicker mit. Nachdem man sich im Winter 19/20 zuerst auf ein gemeinsames Hallentraining verständig- te, welches sehr gut funktionierte und immer gut besucht war, war die logische Folge, dass man auch beim Spielbetrieb zukünftig einen gemein- samen Weg gehen möchte. So wurde in einer ers- ten gemeinsamen Zusammenkunft, im Gasthaus Tanzer in Saulorn festgelegt, dass die AH-Lusenki- cker fortan eine Spielgemeinschaft aus den Verei- nen SV Hohenau TSV Mauth, DJK SG Schönbrunn und SV Finsterau bilden soll. Die Rivalität vergan- gener Jahre ist Geschichte und man geht sport- lich neue gemeinsame Wege, ganz im Zeichen des Fußballsports. Abwechselnd sollte bei den Stammvereinen trainiert und gespielt werden. Lusenkicker 2020 Das Jahr startete mit dem Hallentraining in Ho- henau, was stets sehr gut besucht wurde. Am DJK Hallenturnier im Februar in Waldkirchen haben wir teilgenommen und Platz 2 erreicht. Weitere 18 Einsätze waren geplant, welche leider abgesagt werden mussten: n Am 09.05. das geplante Kleinfeldturnier n in Schönbrunn musste abgesagt werden n Zwei weitere Kleinfeldturniere n in Neudorf und Schönberg n 5 Spiele am Großfeld Wegen Corona kam es in 2020 zu keinem offizi- ellen Spiel, lediglich zwei interne Trainingsspiele wurden ausgetragen. Des Weiteren wurden nur Trainingseinheiten absolviert. Gesellige gemeinsame Stunden | Foto: SG
  • 60. JFG Lusen 60 JFG Lusen Stammvereine SV Hohenau, DJK SG Schönbrunn am Lusen, TSV Mauth und SV Finsterau bilden die Junioren Fördergemeinschaft (JFG) Lusen e.V. – EhrenamtalsGrundlage – 1.VorsitzenderwurdeChristianMandl, Stellvertreter sind Franz Lenz, Alfons Gibis und Wolfgang Schreiner Vereinsgründung 2010 Verein „JFG Lusen e. V.“ gegründet. Gründungsmit- glieder waren der Vorsitzende Klaus Binder sowie Alfons Gibis und Franz Lenz vom TSV Mauth, der Vor- sitzende Karl-Heinz Pauli sowie Wolfgang Schreiner und Christian Mandl von der DJK SG Schönbrunn, Vorsitzender Alfred Niedermeier sowie Egbert Gei- ger und Christian Hofmann vom SV Hohenau. Zur Gründungsversammlung fanden sich 25 Inter- essierte im Gasthaus Fisch in Schönbrunn a. Lusen ein. Erster Vorsitzender Karl-Heinz Pauli (DJK SG Schönbrunn) begrüßte als Hausherr die Anwesen- den, darunter auch den ersten Bürgermeister der Gemeinde Hohenau, Eduard Schmid. Pauli erhofft sich aus der Neugründung ein erfolgreiches und zu- kunftssicheres Miteinander der Jugendlichen und eine erfolgreiche Zusammenarbeit der Vereine. Die Vereine SV Hohenau, DJK-SG Schönbrunn und TSV Mauth gründen die Junioren Förderge- meinschaft (JFG) Lusen. Aufgrund stetig sinkender Geburtenzahlen in der Region und der daraus resultierenden Problematik, dass die einzelnen Vereine in absehbarer Zeit eine ei- gene Jugendarbeit nur noch schwer oder gar nicht mehr beteiben können, sowie die Möglichkeit, allen Jugendlichen den Fußballsport zu ermöglichen und Talente zu fördern, haben sich die drei Vereine TSV Mauth, DJK SG Schönbrunn und der SV Hohenau dazu entschlossen, bei der Jugendarbeit einen ge- meinsamen Weg zu gehen. Zu diesem Zweck wurde am Samstag, 15.05.2010 im Gasthaus Fisch in Schönbrunn am Lusen der neue Archivfoto: Quelle: jfg-lusen.de