SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Unsere Region

Der Landkreis Harz
•
•
•
•

Stadt Halberstadt ca. 42.700 Einwohner
Stadt Wernigerode ca. 34.500 Einwohner
Stadt Quedlinburg ca. 21.200 Einwohner
Stadt Osterwieck ca. 12.000 Einwohner

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 2
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Wer sind wir:

Bereich
Verwaltung

Vorstand/ GF

Bereich
Altenhilfe

Pflegeheim
Osterwieck

Bereich
„neues
wohnen“

Gebiet
Halberstadt

Pflegeheim
Wernigerode

Bereich
Familienberatung

Gebiet
Wernigerode
und ländliches
Gebiet

Quartier
Heinrich-JuliusStraße HBS

Quartier
Am Barrenbach
WR

Quartier
Burchardistraße
HBS

Quartier
Wohnpark
Ilsenburger
Straße WR

Quartier
Finckehof
HBS

Altersgerechtes
Wohnen
OW + WR

Erziehungsberatung
Paar- u.
Lebensberatung
Trennungs- u.
Scheidungsberatung

Quartier
Am Fallstein
Osterwieck

Bereich
Sozialer
Dienst

Bereich
Kindertagesstätten

Psycho-soziale
Betreuung
Erwerbsloser

FreiwilligenAgentur

Schwangerenberatung
Schwangerschaftskonfliktberatung

Begegnungsstätte im Haus
der Diakonie

Schulsozialarbeit

Kleiderkammern
HBS + OW

260 Mitarbeiter/innen im DW gesamt, davon
61 Mitarbeiter/innen „neues wohnen“
mit 31 freiwilligen Mitarbeiter/innen
Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Maßnahmen d.
geförderten
Arbeitsmarktes

Sozialpädagogische
Familienhilfe

Migration

Fachtagung TECLA 2013

Seite 3
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Entstehung der Quartiersarbeit:
Auswertung der Analyse des Altenhilfeplanes der Stadt Halberstadt
Bedarfsanalyse, Abschluss und Entstehung „neues wohnen“
1. Wohnquartier 2006 Juliusstraße, HBS
2. Wohnquartier 2007 Buchardistraße, HBS
3. Wohnquartier 2007 Am Barrenbach, WR
4. Wohnquartier 2008 Ilsenburgerstraße, WR
5. Wohnquartier 2009 Finkehof, HBS
– 2011 Altenhilfepreis 2. Platz
6. Wohnquartier 2012 im ländlichen Gebiet, Osterwieck
7. … weiteres Wohnquartier ist in Planung ….

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 4
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Was ist „neues wohnen“?
Ein Wohnquartier eines professionellen
Vermieters in Kooperation mit dem DW HBS.
Der Mieter kann lebenslang selbstbestimmt in
der eigenen Wohnung leben.
Der Mieter erhält die gewünschte und
notwendige Hilfe, Betreuung und Begleitung
vor Ort.
Kernstück ist das Wohncafé als
Kommunikationszentrum.
Das Wohnquartier ist Kommunikations- und
Dienstleistungszentrum im Stadtteil.
Das Wohnquartier fördert und fordert
Ehrenamtliche und nachbarschaftliches
Engagement.
Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 5
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Zielgruppe
Menschen, die Pflege, Hilfe und Betreuung benötigen.
Menschen, die mit ihren pflege- oder hilfebedürftigen Angehörigen
leben möchten.
Menschen, die Nähe, Gemeinschaft, Geborgenheit suchen.
Menschen aller Generationen, nicht nur Senioren.

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 6
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Grundsätze unseres Konzeptes
Hilfe vor Ort, bei Bedarf 24 Stunden
Selbsthilfe geht vor Fremdhilfe
Wahlfreiheit für die Leistungserbringung
keine Pauschalen
Bürger-Profi-Mix
Öffnung und Vernetzung im Stadtteil

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 7
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Das Wohncafé
hier finde ich immer Gesprächspartner
hier wird täglich frisch gekocht
hier wird gefeiert
hier wird informiert
hier wird getröstet
hier wird gelacht
hier kann ich mein Kind lassen, wenn ich einen Weg habe
hier finde ich Gesellschaft, wenn ich einsam bin

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 8
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Angebote und Vernetzung
„neues wohnen“

Krankenpflege nach SGB V

Freizeitangebote

sozialpädagogische Begleitung

Hausnotruf

Pflege nach SGB Xl durch Pflegefachkräfte
Verhinderungspflege

Begleitung zu Ärzten/Hilfe beim Einkauf
hauswirtschaftliche Versorgung
Betreuung Behinderter

Betreuung Dementer/psychisch Behinderter
seelsorgerliche Begleitung
Sterbebegleitung durch Hospizverein
Kurse für pflegende Angehörige
Mahlzeitenangebote

Beratung in allen Lebenslagen auch
unter Inanspruchnahme anderer
Fachberatungsstellen

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 9
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Kooperationspartner in den Wohnquartieren
Vermieter von Wohnungen

Betreuung, Pflege und Begleitung

Halberstädter Wohnungsgesellschaft mbH
(HaWoGe)

Diakonisches Werk im
Kirchenkreis Halberstadt e. V.

Gebäude und Wohnungsbaugesellschaft
Wernigerode mbH (GWW)

Wernigeröder Wohnungsgenossenschaft eG
(WWG)

Diakonisches Werk im
Kirchenkreis Halberstadt e. V.

Kooperation bedeutet:
Jeder bleibt bei seiner Kompetenz.
Kompetenz.

Wohnungsgesellschaft Osterwieck mbH

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 10
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Wohnquartier
Heinrich-Julius-Straße 5 in Halberstadt
unser erstes Wohnquartier
seit Juni 2006 vor Ort
69 seniorengerechte Wohnungen, davon
49 1-Raum-WE mit ca. 33 - 37 m²
20 2-Raum-WE mit ca. 38 - 50 m²

Vorteil: Stadtzentrumslage, Aufzug, Wohncafè, große Freiterrasse
und Parkplatz am Haus

„neues wohnen“
Heinrich-Julius-Str. 5
38820 Halberstadt
Tel. 03941 597826

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 11
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Wohnquartier
Heinrich-Julius-Straße 5

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 12
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Wohnquartier
Burchardistraße in Halberstadt
seit April 2007 vor Ort
140 seniorengerechte Wohnungen, davon
102 1-Raum-WE mit ca. 33-37 m²
38 2-Raum-WE mit ca. 38-50 m²

Vorteil: Wohncafè, Aufzug, Nr. 31 Rollstuhlfahrrampe, großzügige Außenanlagen mit Pavillons und Grill, Aktivgarten mit Außenfitnessgeräte,
Kräutergarten und Parkplatz am Haus

„neues wohnen“
Burchardistr. 30/31
38820 Halberstadt
Tel. 03941 583844
Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 13
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Wohnquartier
Burchardistraße 30/31

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 14
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Wohnquartier
Burchardistraße 30/31

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 15
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Wohnquartier
Finckehof in Halberstadt
seit Oktober 2009 vor Ort
100 Wohnungen barrierearm, teilweise barrierefrei, davon 52 mit Aufzug
8
75
13
4

1-Raum-WE
2-Raum-WE
3-Raum-WE
4-Raum-WE

Vorteil: Innenstadtlage, Wohncafè, Versorgungseinrichtungen (Ärzte,
Apotheke, Krankenhaus im direkten Umfeld) große Freiterrasse,
geschlossener Innenhof mit hoher Aufenthaltsqualität und Parkplatz in
der Nähe

„neues wohnen“
Finckestraße 11
38820 Halberstadt
Tel. 03941 4198363
Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 16
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Wohnquartier
Finckehof

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 17
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Wohnquartier

Laubengang

Innenhof mit hoher
Aufenthaltsqualität

Fahrstuhl mit
Laubengängen

Wohncafè für alle
Mieter des
Finckehofes

Fahrstuhl mit
Laubengängen

Finckehof in Halberstadt

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Wohncafè Finckestr. 11

Seite 18
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Wohnquartier
Am Barrenbach in Wernigerode
seit April 2007 im Wohnquartier
65 altersgerechte Wohnungen
Vorteil: ruhige Lage und trotzdem Zentrums nah, Wohncafé mit Blick auf den
See, Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe
mit ersten Senioren-Aktivgarten Sachsen-Anhalts

„neues wohnen“
Am Barrenbach 6
38855 Wernigerode
Tel. 03943 267729
Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 19
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Wohnquartier
Wohnpark Ilsenburger Straße in Wernigerode
seit Januar 2008 Neubau
320 barrierefreie, modern geschnittene
Wohnungen
Vorteile: parkähnliche Wohnanlage, Sozialgebäude
mit Wohncafé befindet sich zentral im Objekt,
Einkaufsmöglichkeit und Krankenhaus in direkter Nähe

“neues wohnen”
Ilsenburger Str. 50
38855 Wernigerode
Tel. 03943 265757

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 20
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Wohnquartier
Am Fallstein in Osterwieck
seit September 2012 vor Ort
175 eigene Wohnungen und 30 verwaltete Wohnungen e
30
Vorteile: ruhige Lage und trotzdem Zentrums nah, am
Naherholungsgebiet Fallstein, Bushaltestelle,
Quartier, Logopädin, Ergotherapie und Zahnärztin

“neues wohnen”
Kälberbachsweg 14
38835 Osterwieck
Tel. 039421 693440

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 21
Wohnquartier
Startvorraussetzung
Kooperationsvereinbarung mit Vermieter
Jeder bleibt bei seiner Kompetenz
Wohnküche wird vom Kooperationspartner ausgestattet
Veranstaltungsraum, sinnvolle Ergänzung zur Wohnküche
Bewohnertoilette mit behindertengerechter Ausstattung
Abstellmöglichkeit für Rollstühle, Rollatoren …
Büro und Beratungsraum (Anmietung durch DW)

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

Herzlichen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit!
Gabriele Schwentek
Geschäftsführerin
Adresse

Telefon
E-Mail

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e. V.
Johannesbrunnen 35
38820 Halberstadt
03941 6963-0
info@diakonie-halberstadt.de

Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden?

Fachtagung TECLA 2013

Seite 23

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

El respeto
El respetoEl respeto
El respeto
JESSICA AVILA
 
The ultimate project on Jewellery all the data ever you wanted
The ultimate project on Jewellery all the data ever you wantedThe ultimate project on Jewellery all the data ever you wanted
The ultimate project on Jewellery all the data ever you wanted
Partha Das
 
Social marketing
Social marketingSocial marketing
Social marketing
Jeetendra Pathak
 
Maltosa
MaltosaMaltosa
8hhCsv antropologia guia justicia social cuarto medio definitiva
8hhCsv antropologia guia justicia social cuarto medio definitiva8hhCsv antropologia guia justicia social cuarto medio definitiva
8hhCsv antropologia guia justicia social cuarto medio definitiva
Martín De La Ravanal
 
Lesiones de miembro inferior
Lesiones de miembro inferior Lesiones de miembro inferior
Lesiones de miembro inferior
Oscar Gonzalez
 
So verwandeln Sie Ihr Büro in ein Video-Studio!
So verwandeln Sie Ihr Büro in ein Video-Studio!So verwandeln Sie Ihr Büro in ein Video-Studio!
So verwandeln Sie Ihr Büro in ein Video-Studio!
ROHINIE.COM Limited
 
Liste 2016 des adhérents de l'UPGE
Liste 2016 des adhérents de l'UPGEListe 2016 des adhérents de l'UPGE
Liste 2016 des adhérents de l'UPGE
Thomas Redoulez
 
Informe dirección de grupo sexto uno
Informe dirección de grupo sexto unoInforme dirección de grupo sexto uno
Informe dirección de grupo sexto uno
Saida Lopez
 
Digitally chARged curriculum presentation
Digitally chARged curriculum presentationDigitally chARged curriculum presentation
Digitally chARged curriculum presentation
krocquin
 
Isaías Torres Martínez - Actividad 9: Generando evidencias (búsqueda de infor...
Isaías Torres Martínez - Actividad 9: Generando evidencias (búsqueda de infor...Isaías Torres Martínez - Actividad 9: Generando evidencias (búsqueda de infor...
Isaías Torres Martínez - Actividad 9: Generando evidencias (búsqueda de infor...
istomar
 
Un muro Ecológico para reciclar residuos Sólidos
Un muro Ecológico para reciclar residuos Sólidos Un muro Ecológico para reciclar residuos Sólidos
Un muro Ecológico para reciclar residuos Sólidos
Ed-Win M.H.
 
Looking for transportation and translation service in US – Contact RxMedco
Looking for transportation and translation service in US – Contact RxMedcoLooking for transportation and translation service in US – Contact RxMedco
Looking for transportation and translation service in US – Contact RxMedco
rxmedco
 
Webinar: Utilisations courantes de MongoDB
Webinar: Utilisations courantes de MongoDBWebinar: Utilisations courantes de MongoDB
Webinar: Utilisations courantes de MongoDB
MongoDB
 
Catalogo elettromeccanica- piossasco
Catalogo elettromeccanica- piossascoCatalogo elettromeccanica- piossasco
Catalogo elettromeccanica- piossasco
Filippo Pusset
 
enredate
enredateenredate
enredate
Miguel Mfc
 
Sponsorship packet PDF
Sponsorship packet PDFSponsorship packet PDF
Sponsorship packet PDF
Ariel Chavez
 

Andere mochten auch (17)

El respeto
El respetoEl respeto
El respeto
 
The ultimate project on Jewellery all the data ever you wanted
The ultimate project on Jewellery all the data ever you wantedThe ultimate project on Jewellery all the data ever you wanted
The ultimate project on Jewellery all the data ever you wanted
 
Social marketing
Social marketingSocial marketing
Social marketing
 
Maltosa
MaltosaMaltosa
Maltosa
 
8hhCsv antropologia guia justicia social cuarto medio definitiva
8hhCsv antropologia guia justicia social cuarto medio definitiva8hhCsv antropologia guia justicia social cuarto medio definitiva
8hhCsv antropologia guia justicia social cuarto medio definitiva
 
Lesiones de miembro inferior
Lesiones de miembro inferior Lesiones de miembro inferior
Lesiones de miembro inferior
 
So verwandeln Sie Ihr Büro in ein Video-Studio!
So verwandeln Sie Ihr Büro in ein Video-Studio!So verwandeln Sie Ihr Büro in ein Video-Studio!
So verwandeln Sie Ihr Büro in ein Video-Studio!
 
Liste 2016 des adhérents de l'UPGE
Liste 2016 des adhérents de l'UPGEListe 2016 des adhérents de l'UPGE
Liste 2016 des adhérents de l'UPGE
 
Informe dirección de grupo sexto uno
Informe dirección de grupo sexto unoInforme dirección de grupo sexto uno
Informe dirección de grupo sexto uno
 
Digitally chARged curriculum presentation
Digitally chARged curriculum presentationDigitally chARged curriculum presentation
Digitally chARged curriculum presentation
 
Isaías Torres Martínez - Actividad 9: Generando evidencias (búsqueda de infor...
Isaías Torres Martínez - Actividad 9: Generando evidencias (búsqueda de infor...Isaías Torres Martínez - Actividad 9: Generando evidencias (búsqueda de infor...
Isaías Torres Martínez - Actividad 9: Generando evidencias (búsqueda de infor...
 
Un muro Ecológico para reciclar residuos Sólidos
Un muro Ecológico para reciclar residuos Sólidos Un muro Ecológico para reciclar residuos Sólidos
Un muro Ecológico para reciclar residuos Sólidos
 
Looking for transportation and translation service in US – Contact RxMedco
Looking for transportation and translation service in US – Contact RxMedcoLooking for transportation and translation service in US – Contact RxMedco
Looking for transportation and translation service in US – Contact RxMedco
 
Webinar: Utilisations courantes de MongoDB
Webinar: Utilisations courantes de MongoDBWebinar: Utilisations courantes de MongoDB
Webinar: Utilisations courantes de MongoDB
 
Catalogo elettromeccanica- piossasco
Catalogo elettromeccanica- piossascoCatalogo elettromeccanica- piossasco
Catalogo elettromeccanica- piossasco
 
enredate
enredateenredate
enredate
 
Sponsorship packet PDF
Sponsorship packet PDFSponsorship packet PDF
Sponsorship packet PDF
 

Ähnlich wie Im Alter selbständig in den eigenen vier Wänden leben

Senioren: Wohnen im Alter 2014
Senioren: Wohnen im Alter 2014Senioren: Wohnen im Alter 2014
Senioren: Wohnen im Alter 2014
Bürgerportal Bergisch Gladbach
 
Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)
Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)
Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)
Lag-Soziale-Brennpunkte-Niedersachsen
 
Ote - Wohnen mit Service
Ote - Wohnen mit Service Ote - Wohnen mit Service
Ote - Wohnen mit Service
Bremer Heimstiftung
 
Präsentation Seniorenpark Sandler, November 2013
Präsentation Seniorenpark Sandler, November 2013Präsentation Seniorenpark Sandler, November 2013
Präsentation Seniorenpark Sandler, November 2013Unternehmensgruppe SeniVita
 
Leben im Alter - Wohnen und Wohnumfeld
Leben im Alter - Wohnen und WohnumfeldLeben im Alter - Wohnen und Wohnumfeld
Leben im Alter - Wohnen und Wohnumfeld
TECLA e.V.
 
10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.
10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.
10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.
Anntheres
 
Bewerbung Unser Dorf hat Zukunft 2008
Bewerbung Unser Dorf hat Zukunft 2008Bewerbung Unser Dorf hat Zukunft 2008
Bewerbung Unser Dorf hat Zukunft 2008
Andreas Runde
 
Chance B - Soziale Dienste 11 2009
Chance B - Soziale Dienste 11 2009Chance B - Soziale Dienste 11 2009
Chance B - Soziale Dienste 11 2009
eva_austria
 

Ähnlich wie Im Alter selbständig in den eigenen vier Wänden leben (9)

Senioren: Wohnen im Alter 2014
Senioren: Wohnen im Alter 2014Senioren: Wohnen im Alter 2014
Senioren: Wohnen im Alter 2014
 
Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)
Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)
Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)
 
Ote - Wohnen mit Service
Ote - Wohnen mit Service Ote - Wohnen mit Service
Ote - Wohnen mit Service
 
Präsentation Seniorenpark Sandler, November 2013
Präsentation Seniorenpark Sandler, November 2013Präsentation Seniorenpark Sandler, November 2013
Präsentation Seniorenpark Sandler, November 2013
 
Leben im Alter - Wohnen und Wohnumfeld
Leben im Alter - Wohnen und WohnumfeldLeben im Alter - Wohnen und Wohnumfeld
Leben im Alter - Wohnen und Wohnumfeld
 
Newsletter 02 2015
Newsletter 02 2015Newsletter 02 2015
Newsletter 02 2015
 
10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.
10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.
10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.
 
Bewerbung Unser Dorf hat Zukunft 2008
Bewerbung Unser Dorf hat Zukunft 2008Bewerbung Unser Dorf hat Zukunft 2008
Bewerbung Unser Dorf hat Zukunft 2008
 
Chance B - Soziale Dienste 11 2009
Chance B - Soziale Dienste 11 2009Chance B - Soziale Dienste 11 2009
Chance B - Soziale Dienste 11 2009
 

Mehr von TECLA e.V.

Zweites Treffen der AG Prozessanalyse
Zweites Treffen der AG ProzessanalyseZweites Treffen der AG Prozessanalyse
Zweites Treffen der AG ProzessanalyseTECLA e.V.
 
SEVIP&V-Kick-off
SEVIP&V-Kick-offSEVIP&V-Kick-off
SEVIP&V-Kick-off
TECLA e.V.
 
Die brain-SCC Apotheken-App
Die brain-SCC Apotheken-AppDie brain-SCC Apotheken-App
Die brain-SCC Apotheken-App
TECLA e.V.
 
Akzeptanz von AAL-Technologien
Akzeptanz von AAL-TechnologienAkzeptanz von AAL-Technologien
Akzeptanz von AAL-Technologien
TECLA e.V.
 
Abschlussbericht TECLA WZW
Abschlussbericht TECLA WZW Abschlussbericht TECLA WZW
Abschlussbericht TECLA WZW
TECLA e.V.
 
Die AAL-Musterwohnung der WWG in Wernigerode
Die AAL-Musterwohnung der WWG in WernigerodeDie AAL-Musterwohnung der WWG in Wernigerode
Die AAL-Musterwohnung der WWG in Wernigerode
TECLA e.V.
 
Zielgruppen und Zielgruppenansprache für Wohnraumberatung
Zielgruppen und Zielgruppenansprache für WohnraumberatungZielgruppen und Zielgruppenansprache für Wohnraumberatung
Zielgruppen und Zielgruppenansprache für Wohnraumberatung
TECLA e.V.
 
Was beeinflusst ein langes selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden?
Was beeinflusst ein langes selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden?Was beeinflusst ein langes selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden?
Was beeinflusst ein langes selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden?
TECLA e.V.
 
Das Mehrgenerationenhaus als Bindeglied zwischen Bewohner, Baukörper und Tec...
 Das Mehrgenerationenhaus als Bindeglied zwischen Bewohner, Baukörper und Tec... Das Mehrgenerationenhaus als Bindeglied zwischen Bewohner, Baukörper und Tec...
Das Mehrgenerationenhaus als Bindeglied zwischen Bewohner, Baukörper und Tec...
TECLA e.V.
 
Technologietransfer an der Hochschule Harz
Technologietransfer an der Hochschule HarzTechnologietransfer an der Hochschule Harz
Technologietransfer an der Hochschule Harz
TECLA e.V.
 
Zukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im Wandel
Zukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im WandelZukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im Wandel
Zukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im Wandel
TECLA e.V.
 
Arzneimittelversorgung in der alternden Gesellschaft
Arzneimittelversorgung in der alternden GesellschaftArzneimittelversorgung in der alternden Gesellschaft
Arzneimittelversorgung in der alternden Gesellschaft
TECLA e.V.
 
Lebenslust oder Lebensfrust – das Netzwerk TECLA
Lebenslust oder Lebensfrust – das Netzwerk TECLALebenslust oder Lebensfrust – das Netzwerk TECLA
Lebenslust oder Lebensfrust – das Netzwerk TECLA
TECLA e.V.
 
Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung
Gesetz zur Neuausrichtung der PflegeversicherungGesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung
Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung
TECLA e.V.
 
Netzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLA
Netzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLANetzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLA
Netzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLA
TECLA e.V.
 
Evaluationsbericht "Gesundheitsbegleiter"
Evaluationsbericht "Gesundheitsbegleiter"Evaluationsbericht "Gesundheitsbegleiter"
Evaluationsbericht "Gesundheitsbegleiter"TECLA e.V.
 
Evaluationsbericht "Digitaler Stift"
Evaluationsbericht "Digitaler Stift"Evaluationsbericht "Digitaler Stift"
Evaluationsbericht "Digitaler Stift"
TECLA e.V.
 
Demographischer Wandel in Sachsen-Anhalt
Demographischer Wandel in Sachsen-AnhaltDemographischer Wandel in Sachsen-Anhalt
Demographischer Wandel in Sachsen-AnhaltTECLA e.V.
 
TECLA ZIM-NEMO Kick-Off
TECLA ZIM-NEMO Kick-OffTECLA ZIM-NEMO Kick-Off
TECLA ZIM-NEMO Kick-Off
TECLA e.V.
 

Mehr von TECLA e.V. (19)

Zweites Treffen der AG Prozessanalyse
Zweites Treffen der AG ProzessanalyseZweites Treffen der AG Prozessanalyse
Zweites Treffen der AG Prozessanalyse
 
SEVIP&V-Kick-off
SEVIP&V-Kick-offSEVIP&V-Kick-off
SEVIP&V-Kick-off
 
Die brain-SCC Apotheken-App
Die brain-SCC Apotheken-AppDie brain-SCC Apotheken-App
Die brain-SCC Apotheken-App
 
Akzeptanz von AAL-Technologien
Akzeptanz von AAL-TechnologienAkzeptanz von AAL-Technologien
Akzeptanz von AAL-Technologien
 
Abschlussbericht TECLA WZW
Abschlussbericht TECLA WZW Abschlussbericht TECLA WZW
Abschlussbericht TECLA WZW
 
Die AAL-Musterwohnung der WWG in Wernigerode
Die AAL-Musterwohnung der WWG in WernigerodeDie AAL-Musterwohnung der WWG in Wernigerode
Die AAL-Musterwohnung der WWG in Wernigerode
 
Zielgruppen und Zielgruppenansprache für Wohnraumberatung
Zielgruppen und Zielgruppenansprache für WohnraumberatungZielgruppen und Zielgruppenansprache für Wohnraumberatung
Zielgruppen und Zielgruppenansprache für Wohnraumberatung
 
Was beeinflusst ein langes selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden?
Was beeinflusst ein langes selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden?Was beeinflusst ein langes selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden?
Was beeinflusst ein langes selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden?
 
Das Mehrgenerationenhaus als Bindeglied zwischen Bewohner, Baukörper und Tec...
 Das Mehrgenerationenhaus als Bindeglied zwischen Bewohner, Baukörper und Tec... Das Mehrgenerationenhaus als Bindeglied zwischen Bewohner, Baukörper und Tec...
Das Mehrgenerationenhaus als Bindeglied zwischen Bewohner, Baukörper und Tec...
 
Technologietransfer an der Hochschule Harz
Technologietransfer an der Hochschule HarzTechnologietransfer an der Hochschule Harz
Technologietransfer an der Hochschule Harz
 
Zukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im Wandel
Zukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im WandelZukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im Wandel
Zukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im Wandel
 
Arzneimittelversorgung in der alternden Gesellschaft
Arzneimittelversorgung in der alternden GesellschaftArzneimittelversorgung in der alternden Gesellschaft
Arzneimittelversorgung in der alternden Gesellschaft
 
Lebenslust oder Lebensfrust – das Netzwerk TECLA
Lebenslust oder Lebensfrust – das Netzwerk TECLALebenslust oder Lebensfrust – das Netzwerk TECLA
Lebenslust oder Lebensfrust – das Netzwerk TECLA
 
Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung
Gesetz zur Neuausrichtung der PflegeversicherungGesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung
Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung
 
Netzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLA
Netzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLANetzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLA
Netzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLA
 
Evaluationsbericht "Gesundheitsbegleiter"
Evaluationsbericht "Gesundheitsbegleiter"Evaluationsbericht "Gesundheitsbegleiter"
Evaluationsbericht "Gesundheitsbegleiter"
 
Evaluationsbericht "Digitaler Stift"
Evaluationsbericht "Digitaler Stift"Evaluationsbericht "Digitaler Stift"
Evaluationsbericht "Digitaler Stift"
 
Demographischer Wandel in Sachsen-Anhalt
Demographischer Wandel in Sachsen-AnhaltDemographischer Wandel in Sachsen-Anhalt
Demographischer Wandel in Sachsen-Anhalt
 
TECLA ZIM-NEMO Kick-Off
TECLA ZIM-NEMO Kick-OffTECLA ZIM-NEMO Kick-Off
TECLA ZIM-NEMO Kick-Off
 

Im Alter selbständig in den eigenen vier Wänden leben

  • 1.
  • 2. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Unsere Region Der Landkreis Harz • • • • Stadt Halberstadt ca. 42.700 Einwohner Stadt Wernigerode ca. 34.500 Einwohner Stadt Quedlinburg ca. 21.200 Einwohner Stadt Osterwieck ca. 12.000 Einwohner Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 2
  • 3. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Wer sind wir: Bereich Verwaltung Vorstand/ GF Bereich Altenhilfe Pflegeheim Osterwieck Bereich „neues wohnen“ Gebiet Halberstadt Pflegeheim Wernigerode Bereich Familienberatung Gebiet Wernigerode und ländliches Gebiet Quartier Heinrich-JuliusStraße HBS Quartier Am Barrenbach WR Quartier Burchardistraße HBS Quartier Wohnpark Ilsenburger Straße WR Quartier Finckehof HBS Altersgerechtes Wohnen OW + WR Erziehungsberatung Paar- u. Lebensberatung Trennungs- u. Scheidungsberatung Quartier Am Fallstein Osterwieck Bereich Sozialer Dienst Bereich Kindertagesstätten Psycho-soziale Betreuung Erwerbsloser FreiwilligenAgentur Schwangerenberatung Schwangerschaftskonfliktberatung Begegnungsstätte im Haus der Diakonie Schulsozialarbeit Kleiderkammern HBS + OW 260 Mitarbeiter/innen im DW gesamt, davon 61 Mitarbeiter/innen „neues wohnen“ mit 31 freiwilligen Mitarbeiter/innen Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Maßnahmen d. geförderten Arbeitsmarktes Sozialpädagogische Familienhilfe Migration Fachtagung TECLA 2013 Seite 3
  • 4. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Entstehung der Quartiersarbeit: Auswertung der Analyse des Altenhilfeplanes der Stadt Halberstadt Bedarfsanalyse, Abschluss und Entstehung „neues wohnen“ 1. Wohnquartier 2006 Juliusstraße, HBS 2. Wohnquartier 2007 Buchardistraße, HBS 3. Wohnquartier 2007 Am Barrenbach, WR 4. Wohnquartier 2008 Ilsenburgerstraße, WR 5. Wohnquartier 2009 Finkehof, HBS – 2011 Altenhilfepreis 2. Platz 6. Wohnquartier 2012 im ländlichen Gebiet, Osterwieck 7. … weiteres Wohnquartier ist in Planung …. Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 4
  • 5. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Was ist „neues wohnen“? Ein Wohnquartier eines professionellen Vermieters in Kooperation mit dem DW HBS. Der Mieter kann lebenslang selbstbestimmt in der eigenen Wohnung leben. Der Mieter erhält die gewünschte und notwendige Hilfe, Betreuung und Begleitung vor Ort. Kernstück ist das Wohncafé als Kommunikationszentrum. Das Wohnquartier ist Kommunikations- und Dienstleistungszentrum im Stadtteil. Das Wohnquartier fördert und fordert Ehrenamtliche und nachbarschaftliches Engagement. Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 5
  • 6. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Zielgruppe Menschen, die Pflege, Hilfe und Betreuung benötigen. Menschen, die mit ihren pflege- oder hilfebedürftigen Angehörigen leben möchten. Menschen, die Nähe, Gemeinschaft, Geborgenheit suchen. Menschen aller Generationen, nicht nur Senioren. Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 6
  • 7. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Grundsätze unseres Konzeptes Hilfe vor Ort, bei Bedarf 24 Stunden Selbsthilfe geht vor Fremdhilfe Wahlfreiheit für die Leistungserbringung keine Pauschalen Bürger-Profi-Mix Öffnung und Vernetzung im Stadtteil Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 7
  • 8. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Das Wohncafé hier finde ich immer Gesprächspartner hier wird täglich frisch gekocht hier wird gefeiert hier wird informiert hier wird getröstet hier wird gelacht hier kann ich mein Kind lassen, wenn ich einen Weg habe hier finde ich Gesellschaft, wenn ich einsam bin Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 8
  • 9. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Angebote und Vernetzung „neues wohnen“ Krankenpflege nach SGB V Freizeitangebote sozialpädagogische Begleitung Hausnotruf Pflege nach SGB Xl durch Pflegefachkräfte Verhinderungspflege Begleitung zu Ärzten/Hilfe beim Einkauf hauswirtschaftliche Versorgung Betreuung Behinderter Betreuung Dementer/psychisch Behinderter seelsorgerliche Begleitung Sterbebegleitung durch Hospizverein Kurse für pflegende Angehörige Mahlzeitenangebote Beratung in allen Lebenslagen auch unter Inanspruchnahme anderer Fachberatungsstellen Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 9
  • 10. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Kooperationspartner in den Wohnquartieren Vermieter von Wohnungen Betreuung, Pflege und Begleitung Halberstädter Wohnungsgesellschaft mbH (HaWoGe) Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e. V. Gebäude und Wohnungsbaugesellschaft Wernigerode mbH (GWW) Wernigeröder Wohnungsgenossenschaft eG (WWG) Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e. V. Kooperation bedeutet: Jeder bleibt bei seiner Kompetenz. Kompetenz. Wohnungsgesellschaft Osterwieck mbH Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 10
  • 11. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Wohnquartier Heinrich-Julius-Straße 5 in Halberstadt unser erstes Wohnquartier seit Juni 2006 vor Ort 69 seniorengerechte Wohnungen, davon 49 1-Raum-WE mit ca. 33 - 37 m² 20 2-Raum-WE mit ca. 38 - 50 m² Vorteil: Stadtzentrumslage, Aufzug, Wohncafè, große Freiterrasse und Parkplatz am Haus „neues wohnen“ Heinrich-Julius-Str. 5 38820 Halberstadt Tel. 03941 597826 Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 11
  • 12. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Wohnquartier Heinrich-Julius-Straße 5 Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 12
  • 13. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Wohnquartier Burchardistraße in Halberstadt seit April 2007 vor Ort 140 seniorengerechte Wohnungen, davon 102 1-Raum-WE mit ca. 33-37 m² 38 2-Raum-WE mit ca. 38-50 m² Vorteil: Wohncafè, Aufzug, Nr. 31 Rollstuhlfahrrampe, großzügige Außenanlagen mit Pavillons und Grill, Aktivgarten mit Außenfitnessgeräte, Kräutergarten und Parkplatz am Haus „neues wohnen“ Burchardistr. 30/31 38820 Halberstadt Tel. 03941 583844 Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 13
  • 14. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Wohnquartier Burchardistraße 30/31 Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 14
  • 15. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Wohnquartier Burchardistraße 30/31 Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 15
  • 16. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Wohnquartier Finckehof in Halberstadt seit Oktober 2009 vor Ort 100 Wohnungen barrierearm, teilweise barrierefrei, davon 52 mit Aufzug 8 75 13 4 1-Raum-WE 2-Raum-WE 3-Raum-WE 4-Raum-WE Vorteil: Innenstadtlage, Wohncafè, Versorgungseinrichtungen (Ärzte, Apotheke, Krankenhaus im direkten Umfeld) große Freiterrasse, geschlossener Innenhof mit hoher Aufenthaltsqualität und Parkplatz in der Nähe „neues wohnen“ Finckestraße 11 38820 Halberstadt Tel. 03941 4198363 Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 16
  • 17. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Wohnquartier Finckehof Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 17
  • 18. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Wohnquartier Laubengang Innenhof mit hoher Aufenthaltsqualität Fahrstuhl mit Laubengängen Wohncafè für alle Mieter des Finckehofes Fahrstuhl mit Laubengängen Finckehof in Halberstadt Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Wohncafè Finckestr. 11 Seite 18
  • 19. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Wohnquartier Am Barrenbach in Wernigerode seit April 2007 im Wohnquartier 65 altersgerechte Wohnungen Vorteil: ruhige Lage und trotzdem Zentrums nah, Wohncafé mit Blick auf den See, Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe mit ersten Senioren-Aktivgarten Sachsen-Anhalts „neues wohnen“ Am Barrenbach 6 38855 Wernigerode Tel. 03943 267729 Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 19
  • 20. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Wohnquartier Wohnpark Ilsenburger Straße in Wernigerode seit Januar 2008 Neubau 320 barrierefreie, modern geschnittene Wohnungen Vorteile: parkähnliche Wohnanlage, Sozialgebäude mit Wohncafé befindet sich zentral im Objekt, Einkaufsmöglichkeit und Krankenhaus in direkter Nähe “neues wohnen” Ilsenburger Str. 50 38855 Wernigerode Tel. 03943 265757 Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 20
  • 21. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Wohnquartier Am Fallstein in Osterwieck seit September 2012 vor Ort 175 eigene Wohnungen und 30 verwaltete Wohnungen e 30 Vorteile: ruhige Lage und trotzdem Zentrums nah, am Naherholungsgebiet Fallstein, Bushaltestelle, Quartier, Logopädin, Ergotherapie und Zahnärztin “neues wohnen” Kälberbachsweg 14 38835 Osterwieck Tel. 039421 693440 Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 21
  • 22. Wohnquartier Startvorraussetzung Kooperationsvereinbarung mit Vermieter Jeder bleibt bei seiner Kompetenz Wohnküche wird vom Kooperationspartner ausgestattet Veranstaltungsraum, sinnvolle Ergänzung zur Wohnküche Bewohnertoilette mit behindertengerechter Ausstattung Abstellmöglichkeit für Rollstühle, Rollatoren … Büro und Beratungsraum (Anmietung durch DW) Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013
  • 23. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Gabriele Schwentek Geschäftsführerin Adresse Telefon E-Mail Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e. V. Johannesbrunnen 35 38820 Halberstadt 03941 6963-0 info@diakonie-halberstadt.de Leben und Wohnen im Alter – Was beeinflusst ein selbständiges Leben in den eigenen 4 Wänden? Fachtagung TECLA 2013 Seite 23