SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Excellence in claims handling
InterEurope AG
European Law Service
Head Office
Hansaallee 249
40549 Düsseldorf
Germany
Tel. +49 211 586 584 18
Fax. +49 211 586 584 34
e-mail: headoffice@intereuropeag.com
Presented by:
Holger Backu
CEO
E-Mail: holger.backu@intereuropeag.com
www.intereuropeag.com
www.intereuropeag.com
Unsere Vision
The trusted leader in claims and consultancy
2
Ein unabhängiges Unternehmen
Unabhängiges und freies Dienstleistungsunternehmen in Privateigentum
Aufnahme der Geschäftstätigkeit: Januar 2005
MBO (Management Buy Out): Oktober 2012
Zentrale in Deutschland und 11 Niederlassungen in Europa
zentralisierte Struktur, Prozesse und IT-Architektur
Spezialisierter B2B Dienstleister im Rahmen internationaler Schadensfälle
über 115 Mitarbeiter
30,000 – 35,000 neue Schäden p.A.
www.intereuropeag.com
3
InterEurope - Strukturen
www.intereuropeag.com
4
Nikolai Kröger
COO
Holger Backu
CEO
Holger Zündorf
CFO
Vorstand
Zentrale
Niederlassungen
Deutschland Österreich
Polen
FrankreichNiederlandeBelgien
GroßbritannienPortugalItalien Spanien
Luxemburg
Vorstandsmitglieder
www.intereuropeag.com
5
Holger Backu, Rechtsanwalt – CEO
Nikolai Kröger, Rechtsanwalt – COO
Holger Zündorf, Dipl. Kaufmann – CFO
Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Freiburg und München, Deutschland
Europarechtsstudium in Parma, Italien
Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts München, Deutschland
Rechtsanwalt in einer renommierten Großkanzlei in Mailand, Italien
Rechtsanwalt in der Juristischen Zentrale des ADAC in München, Deutschland
General Manager und Managing Director (Amministratore Delegato) einer Schadenregulierungsgesellschaft in Verona, Italien
Sprachkenntnisse: Deutsch (Muttersprache), Englisch, Französisch, Italienisch
Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Trier und Mainz, Deutschland
Sachbearbeiter in der Schadenabteilung einer Rechtsschutz-Versicherung in Wiesbaden, Deutschland
Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main, Deutschland
Rechtsreferendar in der Rechts- und Konsularabteilung an der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Manila, Philippinen
Rechtsanwalt in einer Kanzlei im Bezirk des Landgerichts Wiesbaden, Deutschland
Referent bei der DEURAG – Deutsche Rechtsschutz Versicherung AG in Wiesbaden, Deutschland
Sprachkenntnisse: Deutsch und Englisch (Muttersprachen), Französisch, Spanisch
Studium der Betriebswissenschaften an der Universität Köln, Deutschland
Prokurist einer Holdinggesellschaft eines europaweit tätigen Schadenregulierungsnetzwerks in Düsseldorf, Deutschland
Tätigkeit in einem Versicherungsunternehmen in Vancouver, Kanada
Sprachkenntnisse: Deutsch (Muttersprache), Englisch
Ressortverteilung
www.intereuropeag.com
6
COO
CEO &
Vorstandsvorsitzender
CFO
Produkte & Dienstleistungen
Datenschutz
IT & Prozesse
HR & Allgemeine Verwaltung
Risiko Management
Performance & Qualität
Finanzen & Rechnungswesen
Controlling
Recht, Compliance, Revision
Vertrieb & Marketing
Interne & Externe
Kommunikation
Personalentwicklung
Strategische Unternehmens-
entwicklung & Projekte
www.intereuropeag.com
7
Breites Spektrum an Dienstleistungen
Dienstleistungen
Grüne Karte
4. KH Richtlinie
Kasko / Regress
Rechtsschutz
Transportschäden
Produkthaftung
Inlands KH-Schäden Outsourcing und
Lösungen im Bereich des freien
Dienstleistungsverkehrs
Schadenneuanlagen nach Sparten in 2014
70
15
5
4
6
Grüne Karte 4. KH
Kasko und Regresse Rechtschutz
sonstige *
*) Beratung & Inlandsschäden
Strategie zur Steigerung des Kundennutzens
www.intereuropeag.com
8
Steigerung der Kundengewinne
Marktanalysen und
Kunden-Kennzahlen steuern Maßnahmen
Qualität in
allen Prozessen
Effiziente EDV-
gesteuerte
Prozesse für
Standard-
schäden
Kosten-
reduzierung in
Großschäden
durch
rechtliches
Know-how
Solvency II
Compliance
Governance
Interdisziplinäres juristisches Management von Prozessen & Experten
Breites Netzwerk
www.intereuropeag.com
9
Zentrale:
Düsseldorf, Deutschland
InterEurope
Niederlassungen:
• Österreich
• Belgien
• Deutschland
• Spanien
• Frankreich
• Italien
• Luxemburg
• Niederlande
• Polen
• Portugal
• Großbritannien
Kooperationspartner
• Albanien
• Andorra
• Bosnien-Herzegowina
• Bulgarien
• Dänemark
• Estland
• Finnland
• Griechenland
• Irland
• Island
• Kroatien
• Lettland
• Liechtenstein
• Litauen
• Malta
• Marokko
• Mazedonien
• Moldau
• Norwegen
• Rumänien
• Russland
• Schweden
• Schweiz
• Serbien
• Slowakei
• Slowenien
• Tschechische Republik
• Türkei
• Ukraine
• Ungarn
• Weißrussland
• Zypern
InterEuropes juristische Management Expertise
www.intereuropeag.com
10
Experten
Netzwerke
Juristisches
Know-how
• der Prozesse
• der Experten
• der Netzwerke
Fokus auf
interdisziplinäres
juristisches
Management
• Schlüsselfaktor bei der
Regulierung von Schäden
• ermöglicht schnelle und
vorteilhafte
außergerichtliche
Abfindungen
Juristisches
Know-how
• durch kurze
Regulierungsdauer
• automatisierte Prozesse
Effizienzgewinne
• durch überlegene
juristische Kompetenz
• durch ausgefeilte
Betrugsbekämpfung
Durchschnitt-
liche
Entschädigung
unter dem
Marktdurch-
schnitt
Kundennutzen
www.intereuropeag.com
11
Interdisziplinäres juristisches
Management von Prozessen und
Experten – Ihre Kosteneinsparung
Ausgeklügelte Betrugserkennung
Anpassung an die jeweilige
Regulierungsphilosophie des Kunden
Steuerung der Kostenreduzierung durch
Akten- und Marktanalysen
Effiziente
Schadenregulierung
Sichere
Reservesetzung
Sichere Technologie
mit Aktenzugang
Erfüllung der
Solvency II
Anforderungen
Wir kümmern uns um
unsere
Kunden
Qualität in allen
Prozessen
Umfassende
Kommunikation in
mehreren Sprachen

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Segundo deber
Segundo deberSegundo deber
Segundo deber
Geovanny Yambay
 
1.PresentacióN Con Diapositivas
1.PresentacióN Con Diapositivas1.PresentacióN Con Diapositivas
1.PresentacióN Con Diapositivas
Joaquin Galdon
 
Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...
Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...
Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...
lernet
 
2009-02-24 FNF BaaA - n-10_pakistan_kann die scharia dem swat-tal frieden bri...
2009-02-24 FNF BaaA - n-10_pakistan_kann die scharia dem swat-tal frieden bri...2009-02-24 FNF BaaA - n-10_pakistan_kann die scharia dem swat-tal frieden bri...
2009-02-24 FNF BaaA - n-10_pakistan_kann die scharia dem swat-tal frieden bri...
Olaf Kellerhoff
 
Actividad 2 y_3_de_informatica
Actividad 2 y_3_de_informaticaActividad 2 y_3_de_informatica
Actividad 2 y_3_de_informatica
eduardo2112
 
Plan de transport 2014: la province de Liège (en allemand)
Plan de transport 2014: la province de Liège (en allemand)Plan de transport 2014: la province de Liège (en allemand)
Plan de transport 2014: la province de Liège (en allemand)
SNCB
 
In zehn Schritten zu wirkungsvollen Webinhalten
In zehn Schritten zu wirkungsvollen WebinhaltenIn zehn Schritten zu wirkungsvollen Webinhalten
In zehn Schritten zu wirkungsvollen Webinhalten
Matthias Walti
 
04 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Schreiben, Schrift, Motorik
04 Aspekte des Schriftspracherwerbs,  Schreiben, Schrift, Motorik04 Aspekte des Schriftspracherwerbs,  Schreiben, Schrift, Motorik
04 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Schreiben, Schrift, Motorikjoness6
 
Tele contratación
Tele contrataciónTele contratación
Tele contratación
pedro bahamonde
 
Internet und Expertenkommunikation
Internet und ExpertenkommunikationInternet und Expertenkommunikation
Internet und ExpertenkommunikationThomas Tunsch
 
schau.gmuend Nr.16
schau.gmuend Nr.16schau.gmuend Nr.16
schau.gmuend Nr.16
Andreas Krapohl
 
RvD in Artikel SCM Magazine 2010
RvD in Artikel SCM Magazine 2010RvD in Artikel SCM Magazine 2010
RvD in Artikel SCM Magazine 2010Richard VAN DELDEN
 
Karl marx
Karl marxKarl marx
Karl marx
Lidia_Triana
 
MISIÓN A KAZAJSTÁN
MISIÓN A KAZAJSTÁNMISIÓN A KAZAJSTÁN
MISIÓN A KAZAJSTÁN
Leandro Despouy
 
Lamina presentacion
Lamina presentacionLamina presentacion
Lamina presentacion
Catalina Hörr
 
Power mati
Power matiPower mati
Power mati
Matias Leiva
 
Modulo 3 clase 4
Modulo 3   clase 4Modulo 3   clase 4
Modulo 3 clase 4
Mariana Torero
 
Webwest
WebwestWebwest
Webwest
josegeronimom
 

Andere mochten auch (19)

Segundo deber
Segundo deberSegundo deber
Segundo deber
 
1.PresentacióN Con Diapositivas
1.PresentacióN Con Diapositivas1.PresentacióN Con Diapositivas
1.PresentacióN Con Diapositivas
 
Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...
Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...
Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...
 
2009-02-24 FNF BaaA - n-10_pakistan_kann die scharia dem swat-tal frieden bri...
2009-02-24 FNF BaaA - n-10_pakistan_kann die scharia dem swat-tal frieden bri...2009-02-24 FNF BaaA - n-10_pakistan_kann die scharia dem swat-tal frieden bri...
2009-02-24 FNF BaaA - n-10_pakistan_kann die scharia dem swat-tal frieden bri...
 
Actividad 2 y_3_de_informatica
Actividad 2 y_3_de_informaticaActividad 2 y_3_de_informatica
Actividad 2 y_3_de_informatica
 
Plan de transport 2014: la province de Liège (en allemand)
Plan de transport 2014: la province de Liège (en allemand)Plan de transport 2014: la province de Liège (en allemand)
Plan de transport 2014: la province de Liège (en allemand)
 
Recherche4953 (1)
Recherche4953 (1)Recherche4953 (1)
Recherche4953 (1)
 
In zehn Schritten zu wirkungsvollen Webinhalten
In zehn Schritten zu wirkungsvollen WebinhaltenIn zehn Schritten zu wirkungsvollen Webinhalten
In zehn Schritten zu wirkungsvollen Webinhalten
 
04 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Schreiben, Schrift, Motorik
04 Aspekte des Schriftspracherwerbs,  Schreiben, Schrift, Motorik04 Aspekte des Schriftspracherwerbs,  Schreiben, Schrift, Motorik
04 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Schreiben, Schrift, Motorik
 
Tele contratación
Tele contrataciónTele contratación
Tele contratación
 
Internet und Expertenkommunikation
Internet und ExpertenkommunikationInternet und Expertenkommunikation
Internet und Expertenkommunikation
 
schau.gmuend Nr.16
schau.gmuend Nr.16schau.gmuend Nr.16
schau.gmuend Nr.16
 
RvD in Artikel SCM Magazine 2010
RvD in Artikel SCM Magazine 2010RvD in Artikel SCM Magazine 2010
RvD in Artikel SCM Magazine 2010
 
Karl marx
Karl marxKarl marx
Karl marx
 
MISIÓN A KAZAJSTÁN
MISIÓN A KAZAJSTÁNMISIÓN A KAZAJSTÁN
MISIÓN A KAZAJSTÁN
 
Lamina presentacion
Lamina presentacionLamina presentacion
Lamina presentacion
 
Power mati
Power matiPower mati
Power mati
 
Modulo 3 clase 4
Modulo 3   clase 4Modulo 3   clase 4
Modulo 3 clase 4
 
Webwest
WebwestWebwest
Webwest
 

Ähnlich wie Firmenpräsentation deutsch gekürzt

FC_BSR_Profil_deutsch_ 2014-1
FC_BSR_Profil_deutsch_ 2014-1FC_BSR_Profil_deutsch_ 2014-1
FC_BSR_Profil_deutsch_ 2014-1Schneider Bernd
 
Produktmanager - Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
Produktmanager -  Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...Produktmanager -  Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
Produktmanager - Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
DIM Marketing
 
DIM Workshop Onlinemarketing
DIM Workshop OnlinemarketingDIM Workshop Onlinemarketing
DIM Workshop Onlinemarketing
DIM Marketing
 
Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1
Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1
Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1
DIM Marketing
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012
BPIMittelstand
 
Wi ma tage 2013 schaffner - die dokumentation als bestandteil im produktundel...
Wi ma tage 2013 schaffner - die dokumentation als bestandteil im produktundel...Wi ma tage 2013 schaffner - die dokumentation als bestandteil im produktundel...
Wi ma tage 2013 schaffner - die dokumentation als bestandteil im produktundel...
Michael Schaffner (Prof. Dr.-Ing.)
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
BPIMittelstand
 
Technology update für marketeers!
Technology update für marketeers!Technology update für marketeers!
Technology update für marketeers!
Wil Bielert
 
Fhdw bielefelder contr_summit_2013
Fhdw bielefelder contr_summit_2013Fhdw bielefelder contr_summit_2013
Fhdw bielefelder contr_summit_2013ICV_eV
 
Technology-Fast-50-Award 2010: die wachstumsstärksten Technologieunternehmen ...
Technology-Fast-50-Award 2010: die wachstumsstärksten Technologieunternehmen ...Technology-Fast-50-Award 2010: die wachstumsstärksten Technologieunternehmen ...
Technology-Fast-50-Award 2010: die wachstumsstärksten Technologieunternehmen ...
simio12
 
Vermando AG - Unternehmen
Vermando AG - UnternehmenVermando AG - Unternehmen
Vermando AG - Unternehmen
entrepreneurshipwerkstatt
 
Thomas Dieringer (POOL4TOOL)
Thomas Dieringer (POOL4TOOL)Thomas Dieringer (POOL4TOOL)
Thomas Dieringer (POOL4TOOL)
Praxistage
 
[DE] EIM Update 2014 | Handout | PROJECT CONSULT Dr. Ulrich Kampffmeyer
[DE] EIM Update 2014 | Handout | PROJECT CONSULT Dr. Ulrich Kampffmeyer[DE] EIM Update 2014 | Handout | PROJECT CONSULT Dr. Ulrich Kampffmeyer
[DE] EIM Update 2014 | Handout | PROJECT CONSULT Dr. Ulrich Kampffmeyer
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
BPIMittelstand
 
KPMG Skilling me Softly: Schutz digitaler Geschäftsmodelle
KPMG Skilling me Softly: Schutz digitaler GeschäftsmodelleKPMG Skilling me Softly: Schutz digitaler Geschäftsmodelle
KPMG Skilling me Softly: Schutz digitaler Geschäftsmodelle
MIPLM
 
Clever&smart flyer2013
Clever&smart flyer2013Clever&smart flyer2013
Clever&smart flyer2013Claudia Vlach
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013 - Fokus Österreich
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013 - Fokus ÖsterreichBusiness Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013 - Fokus Österreich
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013 - Fokus Österreich
BPIMittelstand
 
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei DeteconKnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
Michael Schomisch
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2014
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2014Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2014
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2014
BPIMittelstand
 

Ähnlich wie Firmenpräsentation deutsch gekürzt (20)

FC_BSR_Profil_deutsch_ 2014-1
FC_BSR_Profil_deutsch_ 2014-1FC_BSR_Profil_deutsch_ 2014-1
FC_BSR_Profil_deutsch_ 2014-1
 
Produktmanager - Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
Produktmanager -  Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...Produktmanager -  Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
Produktmanager - Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
 
DIM Workshop Onlinemarketing
DIM Workshop OnlinemarketingDIM Workshop Onlinemarketing
DIM Workshop Onlinemarketing
 
Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1
Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1
Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012
 
Wi ma tage 2013 schaffner - die dokumentation als bestandteil im produktundel...
Wi ma tage 2013 schaffner - die dokumentation als bestandteil im produktundel...Wi ma tage 2013 schaffner - die dokumentation als bestandteil im produktundel...
Wi ma tage 2013 schaffner - die dokumentation als bestandteil im produktundel...
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
 
Technology update für marketeers!
Technology update für marketeers!Technology update für marketeers!
Technology update für marketeers!
 
Fhdw bielefelder contr_summit_2013
Fhdw bielefelder contr_summit_2013Fhdw bielefelder contr_summit_2013
Fhdw bielefelder contr_summit_2013
 
HP
HPHP
HP
 
Technology-Fast-50-Award 2010: die wachstumsstärksten Technologieunternehmen ...
Technology-Fast-50-Award 2010: die wachstumsstärksten Technologieunternehmen ...Technology-Fast-50-Award 2010: die wachstumsstärksten Technologieunternehmen ...
Technology-Fast-50-Award 2010: die wachstumsstärksten Technologieunternehmen ...
 
Vermando AG - Unternehmen
Vermando AG - UnternehmenVermando AG - Unternehmen
Vermando AG - Unternehmen
 
Thomas Dieringer (POOL4TOOL)
Thomas Dieringer (POOL4TOOL)Thomas Dieringer (POOL4TOOL)
Thomas Dieringer (POOL4TOOL)
 
[DE] EIM Update 2014 | Handout | PROJECT CONSULT Dr. Ulrich Kampffmeyer
[DE] EIM Update 2014 | Handout | PROJECT CONSULT Dr. Ulrich Kampffmeyer[DE] EIM Update 2014 | Handout | PROJECT CONSULT Dr. Ulrich Kampffmeyer
[DE] EIM Update 2014 | Handout | PROJECT CONSULT Dr. Ulrich Kampffmeyer
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
 
KPMG Skilling me Softly: Schutz digitaler Geschäftsmodelle
KPMG Skilling me Softly: Schutz digitaler GeschäftsmodelleKPMG Skilling me Softly: Schutz digitaler Geschäftsmodelle
KPMG Skilling me Softly: Schutz digitaler Geschäftsmodelle
 
Clever&smart flyer2013
Clever&smart flyer2013Clever&smart flyer2013
Clever&smart flyer2013
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013 - Fokus Österreich
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013 - Fokus ÖsterreichBusiness Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013 - Fokus Österreich
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013 - Fokus Österreich
 
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei DeteconKnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2014
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2014Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2014
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2014
 

Firmenpräsentation deutsch gekürzt

  • 1. Excellence in claims handling InterEurope AG European Law Service Head Office Hansaallee 249 40549 Düsseldorf Germany Tel. +49 211 586 584 18 Fax. +49 211 586 584 34 e-mail: headoffice@intereuropeag.com Presented by: Holger Backu CEO E-Mail: holger.backu@intereuropeag.com www.intereuropeag.com
  • 2. www.intereuropeag.com Unsere Vision The trusted leader in claims and consultancy 2
  • 3. Ein unabhängiges Unternehmen Unabhängiges und freies Dienstleistungsunternehmen in Privateigentum Aufnahme der Geschäftstätigkeit: Januar 2005 MBO (Management Buy Out): Oktober 2012 Zentrale in Deutschland und 11 Niederlassungen in Europa zentralisierte Struktur, Prozesse und IT-Architektur Spezialisierter B2B Dienstleister im Rahmen internationaler Schadensfälle über 115 Mitarbeiter 30,000 – 35,000 neue Schäden p.A. www.intereuropeag.com 3
  • 4. InterEurope - Strukturen www.intereuropeag.com 4 Nikolai Kröger COO Holger Backu CEO Holger Zündorf CFO Vorstand Zentrale Niederlassungen Deutschland Österreich Polen FrankreichNiederlandeBelgien GroßbritannienPortugalItalien Spanien Luxemburg
  • 5. Vorstandsmitglieder www.intereuropeag.com 5 Holger Backu, Rechtsanwalt – CEO Nikolai Kröger, Rechtsanwalt – COO Holger Zündorf, Dipl. Kaufmann – CFO Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Freiburg und München, Deutschland Europarechtsstudium in Parma, Italien Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts München, Deutschland Rechtsanwalt in einer renommierten Großkanzlei in Mailand, Italien Rechtsanwalt in der Juristischen Zentrale des ADAC in München, Deutschland General Manager und Managing Director (Amministratore Delegato) einer Schadenregulierungsgesellschaft in Verona, Italien Sprachkenntnisse: Deutsch (Muttersprache), Englisch, Französisch, Italienisch Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Trier und Mainz, Deutschland Sachbearbeiter in der Schadenabteilung einer Rechtsschutz-Versicherung in Wiesbaden, Deutschland Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main, Deutschland Rechtsreferendar in der Rechts- und Konsularabteilung an der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Manila, Philippinen Rechtsanwalt in einer Kanzlei im Bezirk des Landgerichts Wiesbaden, Deutschland Referent bei der DEURAG – Deutsche Rechtsschutz Versicherung AG in Wiesbaden, Deutschland Sprachkenntnisse: Deutsch und Englisch (Muttersprachen), Französisch, Spanisch Studium der Betriebswissenschaften an der Universität Köln, Deutschland Prokurist einer Holdinggesellschaft eines europaweit tätigen Schadenregulierungsnetzwerks in Düsseldorf, Deutschland Tätigkeit in einem Versicherungsunternehmen in Vancouver, Kanada Sprachkenntnisse: Deutsch (Muttersprache), Englisch
  • 6. Ressortverteilung www.intereuropeag.com 6 COO CEO & Vorstandsvorsitzender CFO Produkte & Dienstleistungen Datenschutz IT & Prozesse HR & Allgemeine Verwaltung Risiko Management Performance & Qualität Finanzen & Rechnungswesen Controlling Recht, Compliance, Revision Vertrieb & Marketing Interne & Externe Kommunikation Personalentwicklung Strategische Unternehmens- entwicklung & Projekte
  • 7. www.intereuropeag.com 7 Breites Spektrum an Dienstleistungen Dienstleistungen Grüne Karte 4. KH Richtlinie Kasko / Regress Rechtsschutz Transportschäden Produkthaftung Inlands KH-Schäden Outsourcing und Lösungen im Bereich des freien Dienstleistungsverkehrs Schadenneuanlagen nach Sparten in 2014 70 15 5 4 6 Grüne Karte 4. KH Kasko und Regresse Rechtschutz sonstige * *) Beratung & Inlandsschäden
  • 8. Strategie zur Steigerung des Kundennutzens www.intereuropeag.com 8 Steigerung der Kundengewinne Marktanalysen und Kunden-Kennzahlen steuern Maßnahmen Qualität in allen Prozessen Effiziente EDV- gesteuerte Prozesse für Standard- schäden Kosten- reduzierung in Großschäden durch rechtliches Know-how Solvency II Compliance Governance Interdisziplinäres juristisches Management von Prozessen & Experten
  • 9. Breites Netzwerk www.intereuropeag.com 9 Zentrale: Düsseldorf, Deutschland InterEurope Niederlassungen: • Österreich • Belgien • Deutschland • Spanien • Frankreich • Italien • Luxemburg • Niederlande • Polen • Portugal • Großbritannien Kooperationspartner • Albanien • Andorra • Bosnien-Herzegowina • Bulgarien • Dänemark • Estland • Finnland • Griechenland • Irland • Island • Kroatien • Lettland • Liechtenstein • Litauen • Malta • Marokko • Mazedonien • Moldau • Norwegen • Rumänien • Russland • Schweden • Schweiz • Serbien • Slowakei • Slowenien • Tschechische Republik • Türkei • Ukraine • Ungarn • Weißrussland • Zypern
  • 10. InterEuropes juristische Management Expertise www.intereuropeag.com 10 Experten Netzwerke Juristisches Know-how • der Prozesse • der Experten • der Netzwerke Fokus auf interdisziplinäres juristisches Management • Schlüsselfaktor bei der Regulierung von Schäden • ermöglicht schnelle und vorteilhafte außergerichtliche Abfindungen Juristisches Know-how • durch kurze Regulierungsdauer • automatisierte Prozesse Effizienzgewinne • durch überlegene juristische Kompetenz • durch ausgefeilte Betrugsbekämpfung Durchschnitt- liche Entschädigung unter dem Marktdurch- schnitt
  • 11. Kundennutzen www.intereuropeag.com 11 Interdisziplinäres juristisches Management von Prozessen und Experten – Ihre Kosteneinsparung Ausgeklügelte Betrugserkennung Anpassung an die jeweilige Regulierungsphilosophie des Kunden Steuerung der Kostenreduzierung durch Akten- und Marktanalysen Effiziente Schadenregulierung Sichere Reservesetzung Sichere Technologie mit Aktenzugang Erfüllung der Solvency II Anforderungen Wir kümmern uns um unsere Kunden Qualität in allen Prozessen Umfassende Kommunikation in mehreren Sprachen

Hinweis der Redaktion

  1. 1