SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
E-Booksprechstunde
    18. Juli 2012
     E-Book-Reader,
   Onleihe nbib24.de,
   Datenbank-Nutzung
        Dipl. Bibl. Anne Lohe
Ausgangslage Sommer 2012
• Vielzahl der Geräte und e-Bookplattformen
Probleme:
• Standards sind nicht immer miteinander
  kompatibel
• Benutzerfreundlichkeit
• Barrierefreiheit
• Bibliotheken zwischen Verlagen und
  Firmen, (Amazon<-> Kindle, Apple <-> iphone /
  ipad)
• Piraterie
E-Book-Reader: Geräteauswahl
Von Lesetablets (andorid oder ipad) bis Low-Price-Angebote
(z.B. Trekstor).
Komfort (z.B. Touch-Screen oder Nachschlagefunktionen) und
Ausstattung (z.B. Bildschärfe / Kontrast) schlagen sich im Preis
nieder:
                 zwischen 70 und 600 € je Gerät!
Ipad und komfortable E-Book-Reader werden einander
ähnlicher.

Unterschied in:
Gewicht, Bedienkomfort, Akkuleistung, Speicherkapazität, Sch
nittstellen, Auflösung des Bildes, Formaten –
vorausschauende Geräteauswahl notwendig. Hinweis auf
Testordner.
E-Book-Reader:
       Formate / Reader-Software
• Epub (DRM = Digitales Rechtemanagement)
• Pdf (Portable Document Format)
• Kindle (Amazon Eigenformat)

Zum Lesen notwendig: Adobe Digital Editions
mit anschließender Autorisierung per Adobe ID
bzw. spezielle Reader-Software oder Apps.
Fazit: Know-How
E-Book-Reader: Stadtbibliothek GMH
• Stadtbibliothek GMH bietet 2 E-Book-Reader
  der Low-Price-Klasse zum inhouse-testen an.
• Möglicher Aufbau von ausleihbaren E-Book-
  Readern, also Geräten mit aufgespielten
  Bestsellern.
• Noch keine Onleihe, d.h. E-Book-Ausleihe, nur
  von freien Online-Ressourcen.
• Verweis: nbib24.de z.B. in Melle oder
  Fürstenau
E-Books Vorteile / Nachteile
• Viele Bücher – ein Gerät (Reise!)
• Schriftgröße skalierbar: Sehhilfe

• Privater Kauf der Verlagsprodukte: fast
  gleicher Preis wie gedrucktes Buch
• Beschränkung der Aufspielbarkeit
• Weiterverkauf?
Freie E-Medien Beispiele
• Verlagssonderangebote oder pdf-Broschüren
  z.B. bei Buchmessen von libreka.de
• Donnerstags: Ciando.de
• www.gutenberg.org – gemeinfreie Bücher
• www.vorleser.net – kostenlose Hörbücher
• http://www.nelles-verlag.de/ kostenlose
  Reiseführer
Ausleihbare e-Medien:
    Books, Papers, Audios, Videos in der
•
                       Onleihe
    Wo? www.nbib24.de oder www.muensterload.de (z.B.
  Ibbenbüren) oder www.bibload.de (z.B. Telgte) – bisher
  noch nicht in GMH und OS – Überblick: www. Onleihe.net
• Was? Verlagsabhängig. Nicht alle Verlage bieten alles für
  Bibliotheken an, im Gegensatz zu Print. Wenig im Bereich
  der Kinderliteratur.
• Wie? Voraussetzung: Kunde der Bibliothek / örtliche
  Gebühr und persönliche Anmeldung notwendig. PC oder
  mp3-Player / Smartphone mit DRM-Fähigkeit
• Einschränkungen: Kürzere Leihfristen, keine vorzeitige
  Rückgabe, DRM, Titel nur für einen Leser entleihbar
  (OverDrive Modell), Kopierschutz
Vorteile / Nachteile Onleihe
• Bibliotheksangebot 24/7
• Günstig für Menschen mit Handicap
• Legales Download
• Geprüfte Inhalte, aber leider beschränktes
  Medienangebot, da seitens der Verlage kaum
  Bereitschaft, Bibliotheken einzubeziehen
• Durch Konsortien mögliche Wartezeiten auf Titel
• Ca. 15 % der Öffentlichen Bibliotheken erst
  vertreten
           »Präsentation
Datenbanken: Brockhaus online &
      Munzinger Archive in GMH
• Zitierfähige Informationen für Schüler ab ca.
  Klasse 7 und interessierte Kunden
• Munzinger Archiv: Chronik, Länder-und
  Personen
• Brockhaus Online

           »Präsentation

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Cyberaktivismus
CyberaktivismusCyberaktivismus
Cyberaktivismus
Ipzo_Facto
 
Tendencias en arquitectura
Tendencias en arquitecturaTendencias en arquitectura
Tendencias en arquitectura
Magda Torres
 
Türen der Lübecker Atlstadt
Türen der Lübecker AtlstadtTüren der Lübecker Atlstadt
Türen der Lübecker Atlstadt
Madelinex3
 
Scribando autoren verlage
Scribando autoren verlageScribando autoren verlage
Scribando autoren verlage
alberat22
 
Experten für Projektmanagement und Prozessmanagement
Experten für Projektmanagement und ProzessmanagementExperten für Projektmanagement und Prozessmanagement
Experten für Projektmanagement und Prozessmanagement
GBS PAVONE Groupware GmbH
 
Se fb betriebsvereinbarung und betriebsübergang
Se fb betriebsvereinbarung und betriebsübergangSe fb betriebsvereinbarung und betriebsübergang
Se fb betriebsvereinbarung und betriebsübergang
Werner Drizhal
 
Von Seelen, Särgen und Anderem
Von Seelen, Särgen und AnderemVon Seelen, Särgen und Anderem
Von Seelen, Särgen und Anderem
09366KulturAG
 
Nutricion
NutricionNutricion
Nutricion
jvallejoherrador
 
Cyberaktivismus
CyberaktivismusCyberaktivismus
Cyberaktivismus
Ipzo_Facto
 
2479 Trabajar Brasil
2479 Trabajar Brasil2479 Trabajar Brasil
2479 Trabajar Brasil
guesteb9795
 
Redes Cap4
Redes Cap4Redes Cap4
Redes Cap4
CJAO
 
Análisis de Identidad del CIRIA UDLAP
Análisis de Identidad del CIRIA UDLAPAnálisis de Identidad del CIRIA UDLAP
Análisis de Identidad del CIRIA UDLAP
Omar Sosa-Tzec
 
La feminització de la professió mèdica. ¿Una moda o una tendència crònica?
La feminització de la professió mèdica. ¿Una moda o una tendència crònica? La feminització de la professió mèdica. ¿Una moda o una tendència crònica?
La feminització de la professió mèdica. ¿Una moda o una tendència crònica?
Col·legi Oficial de Metges de Barcelona
 
#TN3 - Atelier D3 - Kevin Solier
#TN3 - Atelier D3 - Kevin Solier#TN3 - Atelier D3 - Kevin Solier
#TN3 - Atelier D3 - Kevin Solier
Amelie Durand Cid Deauville
 

Andere mochten auch (16)

Cyberaktivismus
CyberaktivismusCyberaktivismus
Cyberaktivismus
 
Tendencias en arquitectura
Tendencias en arquitecturaTendencias en arquitectura
Tendencias en arquitectura
 
Türen der Lübecker Atlstadt
Türen der Lübecker AtlstadtTüren der Lübecker Atlstadt
Türen der Lübecker Atlstadt
 
Scribando autoren verlage
Scribando autoren verlageScribando autoren verlage
Scribando autoren verlage
 
Experten für Projektmanagement und Prozessmanagement
Experten für Projektmanagement und ProzessmanagementExperten für Projektmanagement und Prozessmanagement
Experten für Projektmanagement und Prozessmanagement
 
Se fb betriebsvereinbarung und betriebsübergang
Se fb betriebsvereinbarung und betriebsübergangSe fb betriebsvereinbarung und betriebsübergang
Se fb betriebsvereinbarung und betriebsübergang
 
Von Seelen, Särgen und Anderem
Von Seelen, Särgen und AnderemVon Seelen, Särgen und Anderem
Von Seelen, Särgen und Anderem
 
Bit SoSem 2014 | Basisinformationstechnologie I - 00: Themenüberblick
Bit SoSem 2014 | Basisinformationstechnologie I - 00: ThemenüberblickBit SoSem 2014 | Basisinformationstechnologie I - 00: Themenüberblick
Bit SoSem 2014 | Basisinformationstechnologie I - 00: Themenüberblick
 
Nutricion
NutricionNutricion
Nutricion
 
Cyberaktivismus
CyberaktivismusCyberaktivismus
Cyberaktivismus
 
Vom Blog zum Buch
Vom Blog zum BuchVom Blog zum Buch
Vom Blog zum Buch
 
2479 Trabajar Brasil
2479 Trabajar Brasil2479 Trabajar Brasil
2479 Trabajar Brasil
 
Redes Cap4
Redes Cap4Redes Cap4
Redes Cap4
 
Análisis de Identidad del CIRIA UDLAP
Análisis de Identidad del CIRIA UDLAPAnálisis de Identidad del CIRIA UDLAP
Análisis de Identidad del CIRIA UDLAP
 
La feminització de la professió mèdica. ¿Una moda o una tendència crònica?
La feminització de la professió mèdica. ¿Una moda o una tendència crònica? La feminització de la professió mèdica. ¿Una moda o una tendència crònica?
La feminització de la professió mèdica. ¿Una moda o una tendència crònica?
 
#TN3 - Atelier D3 - Kevin Solier
#TN3 - Atelier D3 - Kevin Solier#TN3 - Atelier D3 - Kevin Solier
#TN3 - Atelier D3 - Kevin Solier
 

Ähnlich wie E booksprechstunde

Kummrow :: eBooks - ein neues Medium für Bibliotheken ?!
Kummrow :: eBooks - ein neues Medium  für Bibliotheken ?!Kummrow :: eBooks - ein neues Medium  für Bibliotheken ?!
Kummrow :: eBooks - ein neues Medium für Bibliotheken ?!
Eckhard Kummrow
 
Mumenthaler/Wenk E-books als neues Medium
Mumenthaler/Wenk E-books als neues MediumMumenthaler/Wenk E-books als neues Medium
Mumenthaler/Wenk E-books als neues Medium
Rudolf Mumenthaler
 
E-Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken
E-Books in Wissenschaftlichen BibliothekenE-Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken
E-Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken
Rudolf Mumenthaler
 
E-Books verändern Bibliotheken
E-Books verändern BibliothekenE-Books verändern Bibliotheken
E-Books verändern Bibliotheken
Rudolf Mumenthaler
 
Kummrow: Onleihe nicht nur für Großstadtbibliotheken
Kummrow: Onleihe nicht nur für GroßstadtbibliothekenKummrow: Onleihe nicht nur für Großstadtbibliotheken
Kummrow: Onleihe nicht nur für Großstadtbibliotheken
Eckhard Kummrow
 
Das (noch) nicht genutzte Potential von E-Books
Das (noch) nicht genutzte Potential von E-BooksDas (noch) nicht genutzte Potential von E-Books
Das (noch) nicht genutzte Potential von E-Books
Rudolf Mumenthaler
 
Geschichte, Technologie & Umwelt des eBooks
Geschichte, Technologie & Umwelt des eBooksGeschichte, Technologie & Umwelt des eBooks
Geschichte, Technologie & Umwelt des eBooks
jnia
 
Einsatz von eReadern in Studium und Lehre
Einsatz von eReadern in Studium und LehreEinsatz von eReadern in Studium und Lehre
Einsatz von eReadern in Studium und Lehre
Rudolf Mumenthaler
 
E-Book-Reader für Studium und Lehre
E-Book-Reader für Studium und LehreE-Book-Reader für Studium und Lehre
E-Book-Reader für Studium und Lehre
Rudolf Mumenthaler
 
eBooks 2014
eBooks 2014eBooks 2014
eBooks 2014
Jessica Hettich
 
Open E-Books in Bibliotheken
Open E-Books in BibliothekenOpen E-Books in Bibliotheken
Open E-Books in Bibliotheken
Rudolf Mumenthaler
 
Wissenschaftliches Arbeiten mit mobilen Geräten
Wissenschaftliches Arbeiten mit mobilen GerätenWissenschaftliches Arbeiten mit mobilen Geräten
Wissenschaftliches Arbeiten mit mobilen Geräten
Rudolf Mumenthaler
 
Was sind eBooks? Und was sind sie nicht?
Was sind eBooks? Und was sind sie nicht?Was sind eBooks? Und was sind sie nicht?
Was sind eBooks? Und was sind sie nicht?
ebokks
 
Akv tagung präsentation
Akv tagung präsentationAkv tagung präsentation
Akv tagung präsentation
Johannes Haupt
 
E-Books und E-Reader
E-Books und E-ReaderE-Books und E-Reader
E-Books und E-Reader
Rudolf Mumenthaler
 
E-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen Publishing
E-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen PublishingE-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen Publishing
E-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen Publishing
ebook branche
 
E Book Reader - 17.12.2011
E Book Reader - 17.12.2011E Book Reader - 17.12.2011
E Book Reader - 17.12.2011
PromoTeam24 - Frank Heppner
 
Wie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HB
Wie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HBWie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HB
Wie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HB
Ich
 

Ähnlich wie E booksprechstunde (20)

Kummrow :: eBooks - ein neues Medium für Bibliotheken ?!
Kummrow :: eBooks - ein neues Medium  für Bibliotheken ?!Kummrow :: eBooks - ein neues Medium  für Bibliotheken ?!
Kummrow :: eBooks - ein neues Medium für Bibliotheken ?!
 
Mumenthaler/Wenk E-books als neues Medium
Mumenthaler/Wenk E-books als neues MediumMumenthaler/Wenk E-books als neues Medium
Mumenthaler/Wenk E-books als neues Medium
 
E-Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken
E-Books in Wissenschaftlichen BibliothekenE-Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken
E-Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken
 
E-Books verändern Bibliotheken
E-Books verändern BibliothekenE-Books verändern Bibliotheken
E-Books verändern Bibliotheken
 
Kummrow: Onleihe nicht nur für Großstadtbibliotheken
Kummrow: Onleihe nicht nur für GroßstadtbibliothekenKummrow: Onleihe nicht nur für Großstadtbibliotheken
Kummrow: Onleihe nicht nur für Großstadtbibliotheken
 
Das (noch) nicht genutzte Potential von E-Books
Das (noch) nicht genutzte Potential von E-BooksDas (noch) nicht genutzte Potential von E-Books
Das (noch) nicht genutzte Potential von E-Books
 
Geschichte, Technologie & Umwelt des eBooks
Geschichte, Technologie & Umwelt des eBooksGeschichte, Technologie & Umwelt des eBooks
Geschichte, Technologie & Umwelt des eBooks
 
Einsatz von eReadern in Studium und Lehre
Einsatz von eReadern in Studium und LehreEinsatz von eReadern in Studium und Lehre
Einsatz von eReadern in Studium und Lehre
 
E-Book-Reader für Studium und Lehre
E-Book-Reader für Studium und LehreE-Book-Reader für Studium und Lehre
E-Book-Reader für Studium und Lehre
 
eBooks 2014
eBooks 2014eBooks 2014
eBooks 2014
 
Open E-Books in Bibliotheken
Open E-Books in BibliothekenOpen E-Books in Bibliotheken
Open E-Books in Bibliotheken
 
Wissenschaftliches Arbeiten mit mobilen Geräten
Wissenschaftliches Arbeiten mit mobilen GerätenWissenschaftliches Arbeiten mit mobilen Geräten
Wissenschaftliches Arbeiten mit mobilen Geräten
 
Was sind eBooks? Und was sind sie nicht?
Was sind eBooks? Und was sind sie nicht?Was sind eBooks? Und was sind sie nicht?
Was sind eBooks? Und was sind sie nicht?
 
Akv tagung präsentation
Akv tagung präsentationAkv tagung präsentation
Akv tagung präsentation
 
E-Book-Reader in Bibliotheken
E-Book-Reader in BibliothekenE-Book-Reader in Bibliotheken
E-Book-Reader in Bibliotheken
 
E-Books und E-Reader
E-Books und E-ReaderE-Books und E-Reader
E-Books und E-Reader
 
E-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen Publishing
E-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen PublishingE-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen Publishing
E-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen Publishing
 
E Book Reader - 17.12.2011
E Book Reader - 17.12.2011E Book Reader - 17.12.2011
E Book Reader - 17.12.2011
 
Wie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HB
Wie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HBWie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HB
Wie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HB
 
Labor Dänemark
Labor DänemarkLabor Dänemark
Labor Dänemark
 

E booksprechstunde

  • 1. E-Booksprechstunde 18. Juli 2012 E-Book-Reader, Onleihe nbib24.de, Datenbank-Nutzung Dipl. Bibl. Anne Lohe
  • 2. Ausgangslage Sommer 2012 • Vielzahl der Geräte und e-Bookplattformen Probleme: • Standards sind nicht immer miteinander kompatibel • Benutzerfreundlichkeit • Barrierefreiheit • Bibliotheken zwischen Verlagen und Firmen, (Amazon<-> Kindle, Apple <-> iphone / ipad) • Piraterie
  • 3. E-Book-Reader: Geräteauswahl Von Lesetablets (andorid oder ipad) bis Low-Price-Angebote (z.B. Trekstor). Komfort (z.B. Touch-Screen oder Nachschlagefunktionen) und Ausstattung (z.B. Bildschärfe / Kontrast) schlagen sich im Preis nieder: zwischen 70 und 600 € je Gerät! Ipad und komfortable E-Book-Reader werden einander ähnlicher. Unterschied in: Gewicht, Bedienkomfort, Akkuleistung, Speicherkapazität, Sch nittstellen, Auflösung des Bildes, Formaten – vorausschauende Geräteauswahl notwendig. Hinweis auf Testordner.
  • 4. E-Book-Reader: Formate / Reader-Software • Epub (DRM = Digitales Rechtemanagement) • Pdf (Portable Document Format) • Kindle (Amazon Eigenformat) Zum Lesen notwendig: Adobe Digital Editions mit anschließender Autorisierung per Adobe ID bzw. spezielle Reader-Software oder Apps. Fazit: Know-How
  • 5. E-Book-Reader: Stadtbibliothek GMH • Stadtbibliothek GMH bietet 2 E-Book-Reader der Low-Price-Klasse zum inhouse-testen an. • Möglicher Aufbau von ausleihbaren E-Book- Readern, also Geräten mit aufgespielten Bestsellern. • Noch keine Onleihe, d.h. E-Book-Ausleihe, nur von freien Online-Ressourcen. • Verweis: nbib24.de z.B. in Melle oder Fürstenau
  • 6. E-Books Vorteile / Nachteile • Viele Bücher – ein Gerät (Reise!) • Schriftgröße skalierbar: Sehhilfe • Privater Kauf der Verlagsprodukte: fast gleicher Preis wie gedrucktes Buch • Beschränkung der Aufspielbarkeit • Weiterverkauf?
  • 7. Freie E-Medien Beispiele • Verlagssonderangebote oder pdf-Broschüren z.B. bei Buchmessen von libreka.de • Donnerstags: Ciando.de • www.gutenberg.org – gemeinfreie Bücher • www.vorleser.net – kostenlose Hörbücher • http://www.nelles-verlag.de/ kostenlose Reiseführer
  • 8. Ausleihbare e-Medien: Books, Papers, Audios, Videos in der • Onleihe Wo? www.nbib24.de oder www.muensterload.de (z.B. Ibbenbüren) oder www.bibload.de (z.B. Telgte) – bisher noch nicht in GMH und OS – Überblick: www. Onleihe.net • Was? Verlagsabhängig. Nicht alle Verlage bieten alles für Bibliotheken an, im Gegensatz zu Print. Wenig im Bereich der Kinderliteratur. • Wie? Voraussetzung: Kunde der Bibliothek / örtliche Gebühr und persönliche Anmeldung notwendig. PC oder mp3-Player / Smartphone mit DRM-Fähigkeit • Einschränkungen: Kürzere Leihfristen, keine vorzeitige Rückgabe, DRM, Titel nur für einen Leser entleihbar (OverDrive Modell), Kopierschutz
  • 9. Vorteile / Nachteile Onleihe • Bibliotheksangebot 24/7 • Günstig für Menschen mit Handicap • Legales Download • Geprüfte Inhalte, aber leider beschränktes Medienangebot, da seitens der Verlage kaum Bereitschaft, Bibliotheken einzubeziehen • Durch Konsortien mögliche Wartezeiten auf Titel • Ca. 15 % der Öffentlichen Bibliotheken erst vertreten »Präsentation
  • 10. Datenbanken: Brockhaus online & Munzinger Archive in GMH • Zitierfähige Informationen für Schüler ab ca. Klasse 7 und interessierte Kunden • Munzinger Archiv: Chronik, Länder-und Personen • Brockhaus Online »Präsentation