SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 / 15 11 / 03 / 15
Preservation Planning im Kontext des
EU-Projekts „DURAARK“
19. Tagung des Arbeitskreis
„Archivierung von Unterlagen aus digitalen Systemen“
Wien, 11. Märzr 2015
Michael Panitz (LUH)
Michelle Lindlar (LUH)
2 / 15 11 / 03 / 15
Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik, Architektur,
Chemie, Informatik, Mathematik und Physik
• Gegründet in 1959
• ca. 400 Mitarbeiter
• ca. 9 Mio Medien bzw. 125 Regalkilometer:
– 5.6 Mio Bücher
– 3.4 Mio Mikroformen
– 103.000 elektronische Einzeldokumente
– 16.800 gedruckte und 36.000 elektronische Fachzeitschriften
• Goportis Langzeitarchiv seit 2010
• OPF-Mitglied und nestor-Kooperationspartner
Technische Informationsbibliothek Hannover
3 / 15 11 / 03 / 15
(1) DURAARK
(2) Preservation Planning
(3) Preservation Planning in DURAARK
Agenda
4 / 15 11 / 03 / 15
DURable ARchitectural Knowledge – DURAARK
• EU-Projekt im 7th Framework Programme (Start 02/2013) mit
dem Schwerpunkt der Erforschung und Entwicklung von
Methoden und Prozessen zur digitalen Archivierung
dreidimensionaler Architekturdaten
• Ziel:
– Entwicklung von Archivierungsstrategien für 3D Scans und Building
Information Models
– Anreicherung der Daten aus dem Semantic Web
– Analyse von Interessengruppen
– Erweiterung der LZA Kompetenz an der TIB für die Archivierung von
3D-Daten
(1) DURAARK
5 / 15 11 / 03 / 15
(1) DURAARK
6 / 15 11 / 03 / 15
Das Gebäude (visualisiert als Foto)
• physische, reale Repräsentation des Objekts
• Metadaten müssen hierfür erfasst werden
• über das reale Gebäude werden Plan und Scan inhaltlich miteinander
verknüpft
(1) DURAARK
Foto
Scan
Plan
Point Cloud Scan
• spezielle Geräte scannen Gebäude und erstellen aus den Daten eine
Punktwolke (point cloud)
• bildet den Zustand des Gebäudes ab, wie es tatsächlich gebaut wurde
• kann vom Plan abweichen, setzt aber existierendes Gebäude voraus
Building Information Model
• mit Software („CAD-System“) gestalteter Plan eines Gebäudes
• geometrische Visualisierung des Gebäudes
• keine unbedingte Übereinstimmung mit dem tatsächlichem Gebäude
• Anreicherung durch (semantische) Informationen aus diversen Quellen
(bspw. Herstellerdatenbanken)
• Nutzung durch verschiedene Akteure (bspw. Architekten, Statiker etc.)
7 / 15 11 / 03 / 15
Formate:
• „Industry Foundation Classes“ (kurz: IFC) für Pläne
 http://apps.nationalarchives.gov.uk/PRONOM/fmt/659 (2x2)
 http://apps.nationalarchives.gov.uk/PRONOM/fmt/699 (2x3)
 http://apps.nationalarchives.gov.uk/PRONOM/fmt/700 (4)
• „ASTM E57 3D File format“ (kurz: e57) für Scans
 http://apps.nationalarchives.gov.uk/pronom/fmt/643
Metadaten:
• buildm als deskriptive Metadaten
• ifcm als technische Metadaten für IFC
• e57m als technische Metadaten für E57
(1) DURAARK
8 / 15 11 / 03 / 15
(2) Preservation Planning
http://public.ccsds.org/publications/archive/650x0m2.pdf (Letzter Zugriff: 03.03.2015)
9 / 15 11 / 03 / 15
(2) Preservation Planning
Zusammenfassung:
• Überwachung technologischer Entwicklungen und Anforderungen
• Überwachung von Bedürfnissen und Anforderungen der
Nutzergemeinschaft
• Empfehlungen und Pläne zur Sicherstellung der Verfügbarkeit,
Verständlichkeit und Nutzbarkeit der archivierten Informationen
über einen langen Zeitraum
http://public.ccsds.org/publications/archive/650x0m2.pdf (Letzter Zugriff: 03.03.2015)
10 / 15 11 / 03 / 15
(2) Preservation Planning
Significant Properties (nach Dappert und Farqhuar):
„Zu bewahrende oder erreichende Anforderungen, dargestellt als
Beschränkungen, die eine Kombination von Eigenschaften
archivischer Objekte oder Umgebungen definieren, um die
dauerhafte Verfügbarkeit, Nutzbarkeit und Verständlichkeit von
Archivalien sicherzustellen und um als Nachweis des
Originalinhalts zu dienen.“
 werden zu Beginn der Archivierung definiert
 sind der Gradmesser bei jeder Preservation Action (Emulation
oder Migration)
 können Eigenschaften des Digitalen Objekts, der Umgebung oder
der Preservation Action sein
 basieren auf technischen Metadaten der entsprechenden Inhalte
 benötigen eine fortwährende (Re-)Evaluierung aus Sicht des OAIS
(bspw. Ressourcenveränderungen)
11 / 15 11 / 03 / 15
(3) Preservation Planning in DURAARK
Technische Metadaten als Basis für Significant Properties?
12 / 15 11 / 03 / 15
(3) Preservation Planning in DURAARK
Beispiel: Significant Properties für e57 / ifc
ifc e57
ifcm:creationDate e57m:e57root:creation_datetime
ifcm:name e57m:e57root:guid
ifcm:author e57m:e57root:scan_size
ifcm:ifcApplication e57m:e57scan:sensor_software_version
ifcm:floorCount e57m:e57scan:pointSize
ifcm:roomCount e57m:e57scan:pose
ifcm:numberOfEntityTypesUsed e57m:e57image:representation
ifcm:filesize e57m:filesize
13 / 15 11 / 03 / 15
(3) Preservation Planning in DURAARK
Beispiel: Gründe für Preservation Actions
Ursachen / Gründe (Beispiele) Preservation Action
Die Software-Umgebungen haben sich so weit verändert, dass die
Dateien in keiner geläufigen Umgebung ausführbar sind.
Emulation
Die Dateien liegen auf Datenträgern vor, die mit heutiger
Hardware nicht mehr kompatibel sind.
Technisches Museum
Die Nutzer des Archivs benötigen ein bestimmtes Ausgabeformat. Migration
Es existiert ein neues Standardformat bzw. eine neue Version für
den Inhaltstyp.
Migration
Die archivierten Daten liegen in einem veralteten Format vor. Emulation;
Migration
Die archivierten Daten haben einen hohen Speicherbedarf. Migration
14 / 15 11 / 03 / 15
(3) Preservation Planning in DURAARK
Next Steps in DURAARK
• (exemplarische) Festlegung signifikanter Eigenschaften bzw.
Evaluierungskriterien für E57 und IFC auf Basis von
Stakeholderanalysen
• Entwurf eines Workflows für denkbare Preservation Actions
• Durchführung von Preservation Actions mit einem Testset von E57-
und IFC-Daten in unserem Digitalen Archiv
 genereller Beitrag zum Preservation Planning von 3D-Daten
15 / 15 11 / 03 / 15
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
michael.panitz@tib.uni-hannover.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

DURAARK at IGeLU 2014
DURAARK at IGeLU 2014DURAARK at IGeLU 2014
DURAARK at IGeLU 2014
panitzm
 
Presentation nokobit
Presentation nokobitPresentation nokobit
Presentation nokobit
netsoxx
 
A Domain-driven Approach to Digital Curation and Preservation of 3D Architect...
A Domain-driven Approach to Digital Curation and Preservation of 3D Architect...A Domain-driven Approach to Digital Curation and Preservation of 3D Architect...
A Domain-driven Approach to Digital Curation and Preservation of 3D Architect...
lindlar
 
Quality criteria for architectural 3D data in usage and preservation processes
Quality criteria for architectural 3D data in usage and preservation processesQuality criteria for architectural 3D data in usage and preservation processes
Quality criteria for architectural 3D data in usage and preservation processes
lindlar
 
Grapp2014 presentation
Grapp2014 presentationGrapp2014 presentation
Grapp2014 presentation
netsoxx
 
Presentation of the DURAARK project at Ex Libris conference, Berlin, Germany.
Presentation of the DURAARK project at Ex Libris conference, Berlin, Germany.Presentation of the DURAARK project at Ex Libris conference, Berlin, Germany.
Presentation of the DURAARK project at Ex Libris conference, Berlin, Germany.
Lena Lindbäck
 
A Scalable Approach for Efficiently Generating Structured Dataset Topic Profiles
A Scalable Approach for Efficiently Generating Structured Dataset Topic ProfilesA Scalable Approach for Efficiently Generating Structured Dataset Topic Profiles
A Scalable Approach for Efficiently Generating Structured Dataset Topic Profiles
Besnik Fetahu
 
What's all the data about? - Linking and Profiling of Linked Datasets
What's all the data about? - Linking and Profiling of Linked DatasetsWhat's all the data about? - Linking and Profiling of Linked Datasets
What's all the data about? - Linking and Profiling of Linked Datasets
Stefan Dietze
 
Towards preservation of semantically enriched architectural knowledge
Towards preservation of semantically enriched architectural knowledgeTowards preservation of semantically enriched architectural knowledge
Towards preservation of semantically enriched architectural knowledge
Stefan Dietze
 
DURAARK presentation at DEDICATE final seminar, October 21st 2013, Michelle L...
DURAARK presentation at DEDICATE final seminar, October 21st 2013, Michelle L...DURAARK presentation at DEDICATE final seminar, October 21st 2013, Michelle L...
DURAARK presentation at DEDICATE final seminar, October 21st 2013, Michelle L...
lindlar
 
DURAARK presentation CIB W78 "Applications of IT in AEC" conference Beijing 2...
DURAARK presentation CIB W78 "Applications of IT in AEC" conference Beijing 2...DURAARK presentation CIB W78 "Applications of IT in AEC" conference Beijing 2...
DURAARK presentation CIB W78 "Applications of IT in AEC" conference Beijing 2...
Jakob Beetz
 
Preservation of 3 d objects of buildings
Preservation of 3 d objects of buildingsPreservation of 3 d objects of buildings
Preservation of 3 d objects of buildings
netsoxx
 

Andere mochten auch (12)

DURAARK at IGeLU 2014
DURAARK at IGeLU 2014DURAARK at IGeLU 2014
DURAARK at IGeLU 2014
 
Presentation nokobit
Presentation nokobitPresentation nokobit
Presentation nokobit
 
A Domain-driven Approach to Digital Curation and Preservation of 3D Architect...
A Domain-driven Approach to Digital Curation and Preservation of 3D Architect...A Domain-driven Approach to Digital Curation and Preservation of 3D Architect...
A Domain-driven Approach to Digital Curation and Preservation of 3D Architect...
 
Quality criteria for architectural 3D data in usage and preservation processes
Quality criteria for architectural 3D data in usage and preservation processesQuality criteria for architectural 3D data in usage and preservation processes
Quality criteria for architectural 3D data in usage and preservation processes
 
Grapp2014 presentation
Grapp2014 presentationGrapp2014 presentation
Grapp2014 presentation
 
Presentation of the DURAARK project at Ex Libris conference, Berlin, Germany.
Presentation of the DURAARK project at Ex Libris conference, Berlin, Germany.Presentation of the DURAARK project at Ex Libris conference, Berlin, Germany.
Presentation of the DURAARK project at Ex Libris conference, Berlin, Germany.
 
A Scalable Approach for Efficiently Generating Structured Dataset Topic Profiles
A Scalable Approach for Efficiently Generating Structured Dataset Topic ProfilesA Scalable Approach for Efficiently Generating Structured Dataset Topic Profiles
A Scalable Approach for Efficiently Generating Structured Dataset Topic Profiles
 
What's all the data about? - Linking and Profiling of Linked Datasets
What's all the data about? - Linking and Profiling of Linked DatasetsWhat's all the data about? - Linking and Profiling of Linked Datasets
What's all the data about? - Linking and Profiling of Linked Datasets
 
Towards preservation of semantically enriched architectural knowledge
Towards preservation of semantically enriched architectural knowledgeTowards preservation of semantically enriched architectural knowledge
Towards preservation of semantically enriched architectural knowledge
 
DURAARK presentation at DEDICATE final seminar, October 21st 2013, Michelle L...
DURAARK presentation at DEDICATE final seminar, October 21st 2013, Michelle L...DURAARK presentation at DEDICATE final seminar, October 21st 2013, Michelle L...
DURAARK presentation at DEDICATE final seminar, October 21st 2013, Michelle L...
 
DURAARK presentation CIB W78 "Applications of IT in AEC" conference Beijing 2...
DURAARK presentation CIB W78 "Applications of IT in AEC" conference Beijing 2...DURAARK presentation CIB W78 "Applications of IT in AEC" conference Beijing 2...
DURAARK presentation CIB W78 "Applications of IT in AEC" conference Beijing 2...
 
Preservation of 3 d objects of buildings
Preservation of 3 d objects of buildingsPreservation of 3 d objects of buildings
Preservation of 3 d objects of buildings
 

Ähnlich wie DURAARK at AUdS 2015

Aus dem Alltag einer Datenkuratorin
Aus dem Alltag einer DatenkuratorinAus dem Alltag einer Datenkuratorin
amsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphase
amsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphaseamsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphase
amsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphase
Björn Muschall
 
Rollout-Prozess für APEX Anwendungen
Rollout-Prozess für APEX AnwendungenRollout-Prozess für APEX Anwendungen
Rollout-Prozess für APEX Anwendungen
Oliver Lemm
 
Microservice-Architektur-Prozess für Software-Plattformen und Microservice-Ec...
Microservice-Architektur-Prozess für Software-Plattformen und Microservice-Ec...Microservice-Architektur-Prozess für Software-Plattformen und Microservice-Ec...
Microservice-Architektur-Prozess für Software-Plattformen und Microservice-Ec...
Peter Schrey
 
Traumziel MV: Relaunch eines Tourismusportals mit Typo3 Extbase und Fluid
Traumziel MV:  Relaunch eines Tourismusportals mit Typo3 Extbase und FluidTraumziel MV:  Relaunch eines Tourismusportals mit Typo3 Extbase und Fluid
Traumziel MV: Relaunch eines Tourismusportals mit Typo3 Extbase und Fluid
Qbus Werbeagentur
 
LAIK: A Library for Fault Tolerant Distribution of Global Data
LAIK: A Library for Fault Tolerant Distribution of Global DataLAIK: A Library for Fault Tolerant Distribution of Global Data
LAIK: A Library for Fault Tolerant Distribution of Global Data
Dai Yang
 
Python, Plone und Zope in der Luft- und Raumfahrtforschung
Python, Plone und Zope in der Luft- und RaumfahrtforschungPython, Plone und Zope in der Luft- und Raumfahrtforschung
Python, Plone und Zope in der Luft- und Raumfahrtforschung
Andreas Schreiber
 
UBA Data Cube
UBA Data CubeUBA Data Cube
UBA Data Cube
Safe Software
 
Einsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher Software
Einsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher SoftwareEinsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher Software
Einsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher SoftwareAndreas Schreiber
 
Tobias Nebel- Eclipse Sparkplug - Zündfunken für MQTT in der Industrie?
Tobias Nebel- Eclipse Sparkplug - Zündfunken für MQTT in der Industrie?Tobias Nebel- Eclipse Sparkplug - Zündfunken für MQTT in der Industrie?
Tobias Nebel- Eclipse Sparkplug - Zündfunken für MQTT in der Industrie?
CarolinaMatthies1
 
BACARDI - Ein Katalog für Raumfahrtrückstände
BACARDI - Ein Katalog für RaumfahrtrückständeBACARDI - Ein Katalog für Raumfahrtrückstände
BACARDI - Ein Katalog für Raumfahrtrückstände
Michael Meinel
 
Using openArchitectureWare 4.0 in domain "registration"
Using openArchitectureWare 4.0 in domain "registration"Using openArchitectureWare 4.0 in domain "registration"
Using openArchitectureWare 4.0 in domain "registration"
joergreichert
 
German Aerospace Congress
German Aerospace CongressGerman Aerospace Congress
German Aerospace CongressMarkus Litz
 
Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?
Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?
Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?
KurtStockinger
 
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
Dennis Zielke
 

Ähnlich wie DURAARK at AUdS 2015 (20)

Aus dem Alltag einer Datenkuratorin
Aus dem Alltag einer DatenkuratorinAus dem Alltag einer Datenkuratorin
Aus dem Alltag einer Datenkuratorin
 
SoSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Digitale Bibliotheken, Metadatenstandards: M...
SoSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Digitale Bibliotheken, Metadatenstandards: M...SoSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Digitale Bibliotheken, Metadatenstandards: M...
SoSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Digitale Bibliotheken, Metadatenstandards: M...
 
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
 
amsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphase
amsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphaseamsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphase
amsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphase
 
Rollout-Prozess für APEX Anwendungen
Rollout-Prozess für APEX AnwendungenRollout-Prozess für APEX Anwendungen
Rollout-Prozess für APEX Anwendungen
 
Microservice-Architektur-Prozess für Software-Plattformen und Microservice-Ec...
Microservice-Architektur-Prozess für Software-Plattformen und Microservice-Ec...Microservice-Architektur-Prozess für Software-Plattformen und Microservice-Ec...
Microservice-Architektur-Prozess für Software-Plattformen und Microservice-Ec...
 
Traumziel MV: Relaunch eines Tourismusportals mit Typo3 Extbase und Fluid
Traumziel MV:  Relaunch eines Tourismusportals mit Typo3 Extbase und FluidTraumziel MV:  Relaunch eines Tourismusportals mit Typo3 Extbase und Fluid
Traumziel MV: Relaunch eines Tourismusportals mit Typo3 Extbase und Fluid
 
LAIK: A Library for Fault Tolerant Distribution of Global Data
LAIK: A Library for Fault Tolerant Distribution of Global DataLAIK: A Library for Fault Tolerant Distribution of Global Data
LAIK: A Library for Fault Tolerant Distribution of Global Data
 
Python, Plone und Zope in der Luft- und Raumfahrtforschung
Python, Plone und Zope in der Luft- und RaumfahrtforschungPython, Plone und Zope in der Luft- und Raumfahrtforschung
Python, Plone und Zope in der Luft- und Raumfahrtforschung
 
Kevin Hofer
Kevin HoferKevin Hofer
Kevin Hofer
 
UBA Data Cube
UBA Data CubeUBA Data Cube
UBA Data Cube
 
Einsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher Software
Einsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher SoftwareEinsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher Software
Einsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher Software
 
Tobias Nebel- Eclipse Sparkplug - Zündfunken für MQTT in der Industrie?
Tobias Nebel- Eclipse Sparkplug - Zündfunken für MQTT in der Industrie?Tobias Nebel- Eclipse Sparkplug - Zündfunken für MQTT in der Industrie?
Tobias Nebel- Eclipse Sparkplug - Zündfunken für MQTT in der Industrie?
 
BACARDI - Ein Katalog für Raumfahrtrückstände
BACARDI - Ein Katalog für RaumfahrtrückständeBACARDI - Ein Katalog für Raumfahrtrückstände
BACARDI - Ein Katalog für Raumfahrtrückstände
 
Using openArchitectureWare 4.0 in domain "registration"
Using openArchitectureWare 4.0 in domain "registration"Using openArchitectureWare 4.0 in domain "registration"
Using openArchitectureWare 4.0 in domain "registration"
 
imatics FormEngine
imatics FormEngineimatics FormEngine
imatics FormEngine
 
German Aerospace Congress
German Aerospace CongressGerman Aerospace Congress
German Aerospace Congress
 
Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?
Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?
Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?
 
Von der Sammlung gedruckter Statistiken zum Datenrepository
Von der Sammlung gedruckter Statistiken zum DatenrepositoryVon der Sammlung gedruckter Statistiken zum Datenrepository
Von der Sammlung gedruckter Statistiken zum Datenrepository
 
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
 

DURAARK at AUdS 2015

  • 1. 1 / 15 11 / 03 / 15 Preservation Planning im Kontext des EU-Projekts „DURAARK“ 19. Tagung des Arbeitskreis „Archivierung von Unterlagen aus digitalen Systemen“ Wien, 11. Märzr 2015 Michael Panitz (LUH) Michelle Lindlar (LUH)
  • 2. 2 / 15 11 / 03 / 15 Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik, Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik • Gegründet in 1959 • ca. 400 Mitarbeiter • ca. 9 Mio Medien bzw. 125 Regalkilometer: – 5.6 Mio Bücher – 3.4 Mio Mikroformen – 103.000 elektronische Einzeldokumente – 16.800 gedruckte und 36.000 elektronische Fachzeitschriften • Goportis Langzeitarchiv seit 2010 • OPF-Mitglied und nestor-Kooperationspartner Technische Informationsbibliothek Hannover
  • 3. 3 / 15 11 / 03 / 15 (1) DURAARK (2) Preservation Planning (3) Preservation Planning in DURAARK Agenda
  • 4. 4 / 15 11 / 03 / 15 DURable ARchitectural Knowledge – DURAARK • EU-Projekt im 7th Framework Programme (Start 02/2013) mit dem Schwerpunkt der Erforschung und Entwicklung von Methoden und Prozessen zur digitalen Archivierung dreidimensionaler Architekturdaten • Ziel: – Entwicklung von Archivierungsstrategien für 3D Scans und Building Information Models – Anreicherung der Daten aus dem Semantic Web – Analyse von Interessengruppen – Erweiterung der LZA Kompetenz an der TIB für die Archivierung von 3D-Daten (1) DURAARK
  • 5. 5 / 15 11 / 03 / 15 (1) DURAARK
  • 6. 6 / 15 11 / 03 / 15 Das Gebäude (visualisiert als Foto) • physische, reale Repräsentation des Objekts • Metadaten müssen hierfür erfasst werden • über das reale Gebäude werden Plan und Scan inhaltlich miteinander verknüpft (1) DURAARK Foto Scan Plan Point Cloud Scan • spezielle Geräte scannen Gebäude und erstellen aus den Daten eine Punktwolke (point cloud) • bildet den Zustand des Gebäudes ab, wie es tatsächlich gebaut wurde • kann vom Plan abweichen, setzt aber existierendes Gebäude voraus Building Information Model • mit Software („CAD-System“) gestalteter Plan eines Gebäudes • geometrische Visualisierung des Gebäudes • keine unbedingte Übereinstimmung mit dem tatsächlichem Gebäude • Anreicherung durch (semantische) Informationen aus diversen Quellen (bspw. Herstellerdatenbanken) • Nutzung durch verschiedene Akteure (bspw. Architekten, Statiker etc.)
  • 7. 7 / 15 11 / 03 / 15 Formate: • „Industry Foundation Classes“ (kurz: IFC) für Pläne  http://apps.nationalarchives.gov.uk/PRONOM/fmt/659 (2x2)  http://apps.nationalarchives.gov.uk/PRONOM/fmt/699 (2x3)  http://apps.nationalarchives.gov.uk/PRONOM/fmt/700 (4) • „ASTM E57 3D File format“ (kurz: e57) für Scans  http://apps.nationalarchives.gov.uk/pronom/fmt/643 Metadaten: • buildm als deskriptive Metadaten • ifcm als technische Metadaten für IFC • e57m als technische Metadaten für E57 (1) DURAARK
  • 8. 8 / 15 11 / 03 / 15 (2) Preservation Planning http://public.ccsds.org/publications/archive/650x0m2.pdf (Letzter Zugriff: 03.03.2015)
  • 9. 9 / 15 11 / 03 / 15 (2) Preservation Planning Zusammenfassung: • Überwachung technologischer Entwicklungen und Anforderungen • Überwachung von Bedürfnissen und Anforderungen der Nutzergemeinschaft • Empfehlungen und Pläne zur Sicherstellung der Verfügbarkeit, Verständlichkeit und Nutzbarkeit der archivierten Informationen über einen langen Zeitraum http://public.ccsds.org/publications/archive/650x0m2.pdf (Letzter Zugriff: 03.03.2015)
  • 10. 10 / 15 11 / 03 / 15 (2) Preservation Planning Significant Properties (nach Dappert und Farqhuar): „Zu bewahrende oder erreichende Anforderungen, dargestellt als Beschränkungen, die eine Kombination von Eigenschaften archivischer Objekte oder Umgebungen definieren, um die dauerhafte Verfügbarkeit, Nutzbarkeit und Verständlichkeit von Archivalien sicherzustellen und um als Nachweis des Originalinhalts zu dienen.“  werden zu Beginn der Archivierung definiert  sind der Gradmesser bei jeder Preservation Action (Emulation oder Migration)  können Eigenschaften des Digitalen Objekts, der Umgebung oder der Preservation Action sein  basieren auf technischen Metadaten der entsprechenden Inhalte  benötigen eine fortwährende (Re-)Evaluierung aus Sicht des OAIS (bspw. Ressourcenveränderungen)
  • 11. 11 / 15 11 / 03 / 15 (3) Preservation Planning in DURAARK Technische Metadaten als Basis für Significant Properties?
  • 12. 12 / 15 11 / 03 / 15 (3) Preservation Planning in DURAARK Beispiel: Significant Properties für e57 / ifc ifc e57 ifcm:creationDate e57m:e57root:creation_datetime ifcm:name e57m:e57root:guid ifcm:author e57m:e57root:scan_size ifcm:ifcApplication e57m:e57scan:sensor_software_version ifcm:floorCount e57m:e57scan:pointSize ifcm:roomCount e57m:e57scan:pose ifcm:numberOfEntityTypesUsed e57m:e57image:representation ifcm:filesize e57m:filesize
  • 13. 13 / 15 11 / 03 / 15 (3) Preservation Planning in DURAARK Beispiel: Gründe für Preservation Actions Ursachen / Gründe (Beispiele) Preservation Action Die Software-Umgebungen haben sich so weit verändert, dass die Dateien in keiner geläufigen Umgebung ausführbar sind. Emulation Die Dateien liegen auf Datenträgern vor, die mit heutiger Hardware nicht mehr kompatibel sind. Technisches Museum Die Nutzer des Archivs benötigen ein bestimmtes Ausgabeformat. Migration Es existiert ein neues Standardformat bzw. eine neue Version für den Inhaltstyp. Migration Die archivierten Daten liegen in einem veralteten Format vor. Emulation; Migration Die archivierten Daten haben einen hohen Speicherbedarf. Migration
  • 14. 14 / 15 11 / 03 / 15 (3) Preservation Planning in DURAARK Next Steps in DURAARK • (exemplarische) Festlegung signifikanter Eigenschaften bzw. Evaluierungskriterien für E57 und IFC auf Basis von Stakeholderanalysen • Entwurf eines Workflows für denkbare Preservation Actions • Durchführung von Preservation Actions mit einem Testset von E57- und IFC-Daten in unserem Digitalen Archiv  genereller Beitrag zum Preservation Planning von 3D-Daten
  • 15. 15 / 15 11 / 03 / 15 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! michael.panitz@tib.uni-hannover.de