SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 17
Android-
Rechte an Android-Entwicklungen
       wirksam schützen
             Android-
  Protecting Android-Apps under German law


                  RA Jan Schneider
     Fachanwalt für Informationstechnologierecht
      LLR Legerlotz Laschet Rechtsanwälte Köln

                 droidcon Berlin, 27. Mai 2010




     droidcon Berlin      Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
     27. Mai 2010         App-
                          App-Entwicklungen                         1
Übersicht / Overview
I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics
 – Ausgangspunkt: der Urheberschutz / Copyright Protection
 – Besonderer Schutz für Computerprogramme / Statutory Protection
   for Computer Programs
 – Umfang des Urheberrechtsschutzes / Scope of Protection
 – Wer ist Urheber? Who is Author?
 – Situation in Arbeitsverhältnissen / Labour Contracts
 – Rechte des Urhebers / Creator‘s Rights

                         App-
II. Schutz der Rechte an App-Entwicklungen / Protection of Rights
 – Gesetzlicher Schutz / Statutory Protection Rights
 – Vertraglicher Schutz im Rahmen der Rechteverwertung / Protection
   by Contract


              droidcon Berlin   Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
              27. Mai 2010      App-
                                App-Entwicklungen                         2
I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics

Ausgangspunkt: Der Urheberschutz / Copyright Protection

   Schutz des geistigen Eigentums (protection of intellectual property)

§ 1 UrhG: „Die Urheber von Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst
genießen für ihre Werke Schutz nach Maßgabe dieses Gesetzes.“

 – geschützt ist das „Werk“, d. h. die persönliche geistige Schöpfung
 – Voraussetzung: ausreichende Gestaltungshöhe (sufficient “level of
   originality“), die sich vom „Durchschnittskönnen“ abhebt.
 – § 2 Abs. 1 UrhG: „Zu den geschützten Werken der Literatur,
    Wissenschaft und Kunst gehören insbesondere … Sprachwerke, wie
    Schriftwerke, Reden und Computerprogramme“


              droidcon Berlin   Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
              27. Mai 2010      App-
                                App-Entwicklungen                         3
I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics
Ausgangspunkt: Der Urheberschutz / Copyright Protection

§ 1 UrhG: „Die Urheber von Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst
genießen für ihre Werke Schutz nach Maßgabe dieses Gesetzes.“

 Problem bei Computerprogrammen ggf.:
 – Gestaltungshöhe ggf. schwer ermittelbar Situation „früher“: ggf.
   kein Werk i. S. d. Urheberrechts kein Urheberschutz
 – Jedoch:
        hohe wirtschaftliche Bedeutung von Software
        Verletzbarkeit des Werkes aufgrund leichter Kopierbarkeit der
        Softwareentwicklung




               droidcon Berlin   Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
               27. Mai 2010      App-
                                 App-Entwicklungen                         4
I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics
Daher: Besonderer Schutz für Computerprogramme: § 69a UrhG
(Statutory Protection for Software Programs)
– § 69a Abs. 3 UrhG:
  „Computerprogramme werden geschützt, wenn sie individuelle
   Werke in dem Sinne darstellen, dass sie das Ergebnis der eigenen
   geistigen Schöpfung ihres Urhebers sind. Zur Bestimmung ihrer
   Schutzfähigkeit sind keine anderen Kriterien, insbesondere nicht
   qualitative oder ästhetische, anzuwenden.“
       Auch „einfache“ bzw. kleine Softwareentwicklungen werden
       geschützt
       Urheberschutz bei Softwareentwicklungen ist die Regel

        Apps/
   Auch Apps/Widgets unterliegen in aller Regel dem
   Urheberschutz!
       Apps/
       Apps/Widgets are most likely under statutory copyright protection!
                                                              protection!


               droidcon Berlin     Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
               27. Mai 2010        App-
                                   App-Entwicklungen                         5
I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics
Besonderer Schutz für Computerprogramme: § 69a UrhG
(Statutory Protection for Software Programs)
– Grundlage: EG-Richtlinie 2009/24/EG vom 23.04.2009 über den
  Rechtsschutz an Computerprogrammen:
  Directive 2009/24/EC of 23 April 2009 on the legal protection of
  computer programs

   “In accordance with the provisions of this Directive, Member States
   shall protect computer programs, by copyright, as literary works
   within the meaning of the Berne Convention for the Protection of
   Literary and Artistic Works. For the purposes of this Directive, the
   term ‘computer programs’ shall include their preparatory design
   material.”
– Richtlinie ist innerhalb der EG ganz überwiegend umgesetzt


              droidcon Berlin   Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
              27. Mai 2010      App-
                                App-Entwicklungen                         6
I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics
Umfang des Urheberschutzes / Scope of Protection
 – Programmcode (Source Code und Object Code)
 – Entwicklungsmaterialien (development material) wie Struktogramme,
   Ablaufpläne etc.; Grobkonzept, ggf. bereits Pflichtenheft (streitig)
 – idR auch Hersteller- und Anwenderdokumentation (nach § 2 UrhG)
 – Voraussetzung: Werk muss „Gestalt“ angenommen haben (in der
   Regel in Form von Programmcode)
 – In der Regel nicht geschützt (no protection for): Ideen, Methoden,
   Konzepte, Know-how
 – ggf. ebenfalls nicht geschützt: reine HTML-Seiten

 – WICHTIG: Schutz besteht „automatisch“, d. h. eine Anmeldung der
   App-Entwicklung ist nicht erforderlich
       Urheberschutz besteht spätestens mit Vollendung der
       Softwareentwicklung, oftmals bereits währenddessen


              droidcon Berlin   Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
              27. Mai 2010      App-
                                App-Entwicklungen                         7
I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics
Wer ist Urheber?
            author/                                              law?
 Who is the author/creator in the meaning of German/EU copyright law?

 – § 7 UrhG Urheber (creator) ist die natürliche Person, welche die
   App entwickelt hat (natural person who has developed the App).

 – keine Übertragbarkeit – Urheberrecht wird vererbt (§ 28 Abs. 1 UrhG)

 – mehrere Entwickler (multiple developers): § 8 Abs. 1 UrhG               In der
   Regel Miturheber (joint authors);
        gemeinsame Bestimmung der Miturheber über das Werk
        Jedoch: alleinige Urheberschaft bei gesonderter Verwertbarkeit der
        Entwicklungsanteile




               droidcon Berlin   Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
               27. Mai 2010      App-
                                 App-Entwicklungen                                  8
I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics
Situation in Arbeitsverhältnissen (!)
 Legal situation with regard to labour contracts

 – § 69b UrhG: Ausschließlich der Arbeitgeber ist zur Ausübung der
   Rechte an dem im Rahmen des Arbeitsverhältnisses entwickelten
   Computerprogramm berechtigt („gesetzliche Lizenz“; „statutory
   license“ for employer)
 – abweichende Vereinbarungen sind möglich
 – ggf. Recht des Entwicklers auf angemessene Vergütung, falls seine
   Entwicklung dem Unternehmen einen außerordentlich hohen Gewinn
   beschert (§ 32a UrhG, „Bestsellerparagraph“)
 – Wichtig: § 69b UrhG gilt erst ab Eintritt in das Arbeitsverhältnis
         vorherige Entwicklungen dokumentieren!
         ggf. vorherige Entwicklungen im Arbeitsvertrag nennen!




                droidcon Berlin    Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
                27. Mai 2010       App-
                                   App-Entwicklungen                         9
I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics
Rechte des Urhebers / Creator‘s Rights
 – Alleiniges Recht zur Nutzung und Verwertung (§§ 15 ff. UrhG), insb.
        Vervielfältigung – z. B. Duplizierung des Programmcodes
        Verbreitung – z. B. Vertrieb der Software über den Handel
        Ausstellung
        öffentliche Zugänglichmachung – z. B. Bereitstellung der Android-App
        zum Download
        und viele mehr…

 – § 31 UrhG: Recht zur Einräumung von Nutzungsrechten
        wirtschaftliche Verwertung des Urheberrechts!
        Einräumung von Nutzungsrechten über „Lizenzvertrag“




               droidcon Berlin   Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
               27. Mai 2010      App-
                                 App-Entwicklungen                             10
II. Schutz der Rechte / Protection of Rights

                                            Rights,
 Gesetzlicher Schutz / Statutory Protection Rights, u. A. durch
  – § 97 UrhG: Bei Verletzung des Urheberrechts Beseitigungs- und
    Unterlassungsansprüche, ggf. auch Schadensersatz
  – ggf. Strafbarkeit nach § 109 UrhG bei unerlaubter Verwertung
    urheberrechtlich geschützter Werke
  – § 101 UrhG: Auskunftsanspruch (bei Rechtsverletzungen in
    „gewerblichem Ausmaß“)
  – § 101a UrhG: Anspruch auf Vorlage und Besichtigung




               droidcon Berlin   Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
               27. Mai 2010      App-
                                 App-Entwicklungen                         11
II. Schutz der Rechte / Protection of Rights

 Vertraglicher Schutz im Rahmen der Rechteverwertung
 Protection by Contract
 Ausgangspunkt: § 31 UrhG         Recht zur Einräumung von Nutzungs- bzw.
 Verwertungsrechten, z. B.
  – Einräumung umfassender oder gar ausschließlicher Verwertungsrechte
    (exclusive rights of use and exploitation) an der App durch den
    Softwarehersteller an den Auftraggeber (z. B. TK-Unternehmen)
  – Einräumung umfassender oder ausschließlicher Verwertungsrechte durch den
    freien App-Entwickler an das Vertriebsunternehmen
  – Einräumung einfacher Nutzungsrechte (non-exclusive rights of use) des
    Herstellers, Vertriebspartners oder Auftraggebers (z. B. Betreiber des App-
    Stores) an seine Endkunden, welche die App aus dem Store herunterladen




                droidcon Berlin    Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
                27. Mai 2010       App-
                                   App-Entwicklungen                              12
II. Schutz der Rechte / Protection of Rights

 Vertraglicher Schutz im Rahmen der Rechteverwertung
 Protection by Contract
  Wichtige Schutzmaßnahmen:
  – Sorgfältigste vertragliche Formulierung der Rechteeinräumung bzw. -
                                              license,
    übertragung / careful wording of scope of license
  – auch ggf. über die gesamte Rechteeinräumungskette (freier
    Entwickler/Softwarehersteller    Auftraggeber Endkunde) hinweg
         Was darf der Auftraggeber/Vertriebspartner mit der App tun? Z. B.
         uneingeschränkter (auch zeitlich/räumlich)?
         Vertrieb an Reseller und/oder Endkunden?
         Auch Weiterentwicklung
               Weiterentwicklung?




                droidcon Berlin   Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
                27. Mai 2010      App-
                                  App-Entwicklungen                          13
II. Schutz der Rechte / Protection of Rights

 Vertraglicher Schutz im Rahmen der Rechteverwertung
 Protection by Contract
  Wichtige Schutzmaßnahmen:
  – enge und möglichst abschließende Beschreibung der Nutzungsrechte
                                                   and/
    / close and final description of rights of use and/or exploitation
         welche Nutzungshandlungen sind dem Käufer, Endkunden etc. erlaubt,
         welche nicht?
         z. B. Verbot des Weitervertriebs an Zwischenhändler;
         z. B. Beschränkung des App-Vertriebs auf den Upload der App in den
         App-Store;
         z. B. Recht, den Endkunden einfache Nutzungsrechte einzuräumen




               droidcon Berlin   Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
               27. Mai 2010      App-
                                 App-Entwicklungen                            14
II. Schutz der Rechte / Protection of Rights

 Vertraglicher Schutz im Rahmen der Rechteverwertung
 Protection by Contract
  Wichtige Schutzmaßnahmen:

  – WICHTIG: Enthält die App Drittinhalte oder Schutzrechte Dritter – z.
    B. Firmenlogo der Autovermietung bei Autovermietungs-App –, an
    denen ggf. nur eingeschränkte Rechte vergeben werden können?
         Welche dieser Rechte hat der Entwickler vom Dritten (z. B.
         Autovermietung) überhaupt erhalten?
         Welche dieser Rechte darf der Entwickler an den Auftraggeber geben?




                droidcon Berlin   Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
                27. Mai 2010      App-
                                  App-Entwicklungen                            15
II. Schutz der Rechte / Protection of Rights

 Vertraglicher Schutz im Rahmen der Rechteverwertung
 Protection by Contract
  Wichtige Schutzmaßnahmen:
  – Klarstellung, welche Rechte beim Urheber bzw. Rechteinhaber
    verbleiben
         Z. B. Erteilung weiterer Verwertungsrechte (z. B. an andere Auftraggeber
         oder Vertriebsgesellschaften) erlaubt?
         Wichtig für den App-Entwickler: Klarstellung, dass Ideen, Know-how etc.
         weiter verwendet werden dürfen, z. B. zur Entwicklung ähnlicher Apps für
         weitere Auftraggeber.

  – Regelung z. B. im App-Entwicklungsvertrag, im Lizenzvertrag oder im
    Vertriebsvertrag möglich; Achtung: AGB-Regelungen Auftraggeber
    bzw. der App-Store-Betreiber beachten!


                droidcon Berlin   Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
                27. Mai 2010      App-
                                  App-Entwicklungen                                 16
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
                    listening.
      Thank you for listening.
                                            details:
                     Kontaktdaten / contact details:

                          RA Jan Schneider
              LLR LegerlotzLaschet Rechtsanwälte Köln
                 Telefon +49 (0)151 24 00 67 19
                   E-Mail    jan.schneider@llr.de




       droidcon Berlin         Schutz der Rechte an   RA Jan Schneider
       27. Mai 2010            App-
                               App-Entwicklungen                         17

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Droidcon 2010: Protecting Android-Apps under German law - Wie man seine Rechte an App Entwicklung wirksam schuetzt. Rechtsanwalt Jan Schneider, Kanzlei LLR Legerlotz Laschet

Open Source Lizenzmanagement
Open Source LizenzmanagementOpen Source Lizenzmanagement
Open Source Lizenzmanagement
Till Kreutzer
 
Abschlussbericht Recht 2.0
Abschlussbericht Recht 2.0Abschlussbericht Recht 2.0
Abschlussbericht Recht 2.0
sif1234
 
Abschlussbericht Recht 2.0
Abschlussbericht Recht 2.0Abschlussbericht Recht 2.0
Abschlussbericht Recht 2.0
sif1234
 

Ähnlich wie Droidcon 2010: Protecting Android-Apps under German law - Wie man seine Rechte an App Entwicklung wirksam schuetzt. Rechtsanwalt Jan Schneider, Kanzlei LLR Legerlotz Laschet (13)

Open Source Lizenzmanagement
Open Source LizenzmanagementOpen Source Lizenzmanagement
Open Source Lizenzmanagement
 
OSMC 2010 | Rechtliche Fallstricke beim Einsatz von eigener und OSS Drittsoft...
OSMC 2010 | Rechtliche Fallstricke beim Einsatz von eigener und OSS Drittsoft...OSMC 2010 | Rechtliche Fallstricke beim Einsatz von eigener und OSS Drittsoft...
OSMC 2010 | Rechtliche Fallstricke beim Einsatz von eigener und OSS Drittsoft...
 
Digitalisierungsprojekte in Kulturerbeeinrichtungen & ihr rechtlicher Rahmen
Digitalisierungsprojekte in Kulturerbeeinrichtungen & ihr rechtlicher RahmenDigitalisierungsprojekte in Kulturerbeeinrichtungen & ihr rechtlicher Rahmen
Digitalisierungsprojekte in Kulturerbeeinrichtungen & ihr rechtlicher Rahmen
 
Abschlussbericht Recht 2.0
Abschlussbericht Recht 2.0Abschlussbericht Recht 2.0
Abschlussbericht Recht 2.0
 
Abschlussbericht Recht 2.0
Abschlussbericht Recht 2.0Abschlussbericht Recht 2.0
Abschlussbericht Recht 2.0
 
Patentschutz von Computerprogrammen
Patentschutz von ComputerprogrammenPatentschutz von Computerprogrammen
Patentschutz von Computerprogrammen
 
Herausforderung User Generated Content - Chance oder Risiko ?
Herausforderung User Generated Content - Chance oder Risiko ?Herausforderung User Generated Content - Chance oder Risiko ?
Herausforderung User Generated Content - Chance oder Risiko ?
 
«Intellectual Property Rights»
«Intellectual Property Rights»«Intellectual Property Rights»
«Intellectual Property Rights»
 
Facebook Developer Garage Hamburg_Dr. Stefan Freytag
Facebook Developer Garage Hamburg_Dr. Stefan FreytagFacebook Developer Garage Hamburg_Dr. Stefan Freytag
Facebook Developer Garage Hamburg_Dr. Stefan Freytag
 
Recht für Gründer
Recht für GründerRecht für Gründer
Recht für Gründer
 
Urheberrecht & Leistungsschutzrecht WS 2014-15
Urheberrecht & Leistungsschutzrecht WS 2014-15Urheberrecht & Leistungsschutzrecht WS 2014-15
Urheberrecht & Leistungsschutzrecht WS 2014-15
 
Mobile Applikationen: Idee und Planung
Mobile Applikationen: Idee und  PlanungMobile Applikationen: Idee und  Planung
Mobile Applikationen: Idee und Planung
 
Open Source-Lizenzen - Rechtsfragen der GNU General Public License
Open Source-Lizenzen - Rechtsfragen der GNU General Public LicenseOpen Source-Lizenzen - Rechtsfragen der GNU General Public License
Open Source-Lizenzen - Rechtsfragen der GNU General Public License
 

Mehr von Droidcon Berlin

Droidcon de 2014 google cast
Droidcon de 2014   google castDroidcon de 2014   google cast
Droidcon de 2014 google cast
Droidcon Berlin
 
Android programming -_pushing_the_limits
Android programming -_pushing_the_limitsAndroid programming -_pushing_the_limits
Android programming -_pushing_the_limits
Droidcon Berlin
 
Android industrial mobility
Android industrial mobility Android industrial mobility
Android industrial mobility
Droidcon Berlin
 
From sensor data_to_android_and_back
From sensor data_to_android_and_backFrom sensor data_to_android_and_back
From sensor data_to_android_and_back
Droidcon Berlin
 
new_age_graphics_android_x86
new_age_graphics_android_x86new_age_graphics_android_x86
new_age_graphics_android_x86
Droidcon Berlin
 
Testing and Building Android
Testing and Building AndroidTesting and Building Android
Testing and Building Android
Droidcon Berlin
 
Matchinguu droidcon presentation
Matchinguu droidcon presentationMatchinguu droidcon presentation
Matchinguu droidcon presentation
Droidcon Berlin
 
Cgm life sdk_droidcon_2014_v3
Cgm life sdk_droidcon_2014_v3Cgm life sdk_droidcon_2014_v3
Cgm life sdk_droidcon_2014_v3
Droidcon Berlin
 
The artofcalabash peterkrauss
The artofcalabash peterkraussThe artofcalabash peterkrauss
The artofcalabash peterkrauss
Droidcon Berlin
 
Raesch, gries droidcon 2014
Raesch, gries   droidcon 2014Raesch, gries   droidcon 2014
Raesch, gries droidcon 2014
Droidcon Berlin
 
Android open gl2_droidcon_2014
Android open gl2_droidcon_2014Android open gl2_droidcon_2014
Android open gl2_droidcon_2014
Droidcon Berlin
 
20140508 quantified self droidcon
20140508 quantified self droidcon20140508 quantified self droidcon
20140508 quantified self droidcon
Droidcon Berlin
 
Tuning android for low ram devices
Tuning android for low ram devicesTuning android for low ram devices
Tuning android for low ram devices
Droidcon Berlin
 
Froyo to kit kat two years developing & maintaining deliradio
Froyo to kit kat   two years developing & maintaining deliradioFroyo to kit kat   two years developing & maintaining deliradio
Froyo to kit kat two years developing & maintaining deliradio
Droidcon Berlin
 
Droidcon2013 security genes_trendmicro
Droidcon2013 security genes_trendmicroDroidcon2013 security genes_trendmicro
Droidcon2013 security genes_trendmicro
Droidcon Berlin
 

Mehr von Droidcon Berlin (20)

Droidcon de 2014 google cast
Droidcon de 2014   google castDroidcon de 2014   google cast
Droidcon de 2014 google cast
 
Android programming -_pushing_the_limits
Android programming -_pushing_the_limitsAndroid programming -_pushing_the_limits
Android programming -_pushing_the_limits
 
crashing in style
crashing in stylecrashing in style
crashing in style
 
Raspberry Pi
Raspberry PiRaspberry Pi
Raspberry Pi
 
Android industrial mobility
Android industrial mobility Android industrial mobility
Android industrial mobility
 
Details matter in ux
Details matter in uxDetails matter in ux
Details matter in ux
 
From sensor data_to_android_and_back
From sensor data_to_android_and_backFrom sensor data_to_android_and_back
From sensor data_to_android_and_back
 
droidparts
droidpartsdroidparts
droidparts
 
new_age_graphics_android_x86
new_age_graphics_android_x86new_age_graphics_android_x86
new_age_graphics_android_x86
 
5 tips of monetization
5 tips of monetization5 tips of monetization
5 tips of monetization
 
Testing and Building Android
Testing and Building AndroidTesting and Building Android
Testing and Building Android
 
Matchinguu droidcon presentation
Matchinguu droidcon presentationMatchinguu droidcon presentation
Matchinguu droidcon presentation
 
Cgm life sdk_droidcon_2014_v3
Cgm life sdk_droidcon_2014_v3Cgm life sdk_droidcon_2014_v3
Cgm life sdk_droidcon_2014_v3
 
The artofcalabash peterkrauss
The artofcalabash peterkraussThe artofcalabash peterkrauss
The artofcalabash peterkrauss
 
Raesch, gries droidcon 2014
Raesch, gries   droidcon 2014Raesch, gries   droidcon 2014
Raesch, gries droidcon 2014
 
Android open gl2_droidcon_2014
Android open gl2_droidcon_2014Android open gl2_droidcon_2014
Android open gl2_droidcon_2014
 
20140508 quantified self droidcon
20140508 quantified self droidcon20140508 quantified self droidcon
20140508 quantified self droidcon
 
Tuning android for low ram devices
Tuning android for low ram devicesTuning android for low ram devices
Tuning android for low ram devices
 
Froyo to kit kat two years developing & maintaining deliradio
Froyo to kit kat   two years developing & maintaining deliradioFroyo to kit kat   two years developing & maintaining deliradio
Froyo to kit kat two years developing & maintaining deliradio
 
Droidcon2013 security genes_trendmicro
Droidcon2013 security genes_trendmicroDroidcon2013 security genes_trendmicro
Droidcon2013 security genes_trendmicro
 

Droidcon 2010: Protecting Android-Apps under German law - Wie man seine Rechte an App Entwicklung wirksam schuetzt. Rechtsanwalt Jan Schneider, Kanzlei LLR Legerlotz Laschet

  • 1. Android- Rechte an Android-Entwicklungen wirksam schützen Android- Protecting Android-Apps under German law RA Jan Schneider Fachanwalt für Informationstechnologierecht LLR Legerlotz Laschet Rechtsanwälte Köln droidcon Berlin, 27. Mai 2010 droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 1
  • 2. Übersicht / Overview I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics – Ausgangspunkt: der Urheberschutz / Copyright Protection – Besonderer Schutz für Computerprogramme / Statutory Protection for Computer Programs – Umfang des Urheberrechtsschutzes / Scope of Protection – Wer ist Urheber? Who is Author? – Situation in Arbeitsverhältnissen / Labour Contracts – Rechte des Urhebers / Creator‘s Rights App- II. Schutz der Rechte an App-Entwicklungen / Protection of Rights – Gesetzlicher Schutz / Statutory Protection Rights – Vertraglicher Schutz im Rahmen der Rechteverwertung / Protection by Contract droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 2
  • 3. I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics Ausgangspunkt: Der Urheberschutz / Copyright Protection Schutz des geistigen Eigentums (protection of intellectual property) § 1 UrhG: „Die Urheber von Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst genießen für ihre Werke Schutz nach Maßgabe dieses Gesetzes.“ – geschützt ist das „Werk“, d. h. die persönliche geistige Schöpfung – Voraussetzung: ausreichende Gestaltungshöhe (sufficient “level of originality“), die sich vom „Durchschnittskönnen“ abhebt. – § 2 Abs. 1 UrhG: „Zu den geschützten Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst gehören insbesondere … Sprachwerke, wie Schriftwerke, Reden und Computerprogramme“ droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 3
  • 4. I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics Ausgangspunkt: Der Urheberschutz / Copyright Protection § 1 UrhG: „Die Urheber von Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst genießen für ihre Werke Schutz nach Maßgabe dieses Gesetzes.“ Problem bei Computerprogrammen ggf.: – Gestaltungshöhe ggf. schwer ermittelbar Situation „früher“: ggf. kein Werk i. S. d. Urheberrechts kein Urheberschutz – Jedoch: hohe wirtschaftliche Bedeutung von Software Verletzbarkeit des Werkes aufgrund leichter Kopierbarkeit der Softwareentwicklung droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 4
  • 5. I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics Daher: Besonderer Schutz für Computerprogramme: § 69a UrhG (Statutory Protection for Software Programs) – § 69a Abs. 3 UrhG: „Computerprogramme werden geschützt, wenn sie individuelle Werke in dem Sinne darstellen, dass sie das Ergebnis der eigenen geistigen Schöpfung ihres Urhebers sind. Zur Bestimmung ihrer Schutzfähigkeit sind keine anderen Kriterien, insbesondere nicht qualitative oder ästhetische, anzuwenden.“ Auch „einfache“ bzw. kleine Softwareentwicklungen werden geschützt Urheberschutz bei Softwareentwicklungen ist die Regel Apps/ Auch Apps/Widgets unterliegen in aller Regel dem Urheberschutz! Apps/ Apps/Widgets are most likely under statutory copyright protection! protection! droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 5
  • 6. I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics Besonderer Schutz für Computerprogramme: § 69a UrhG (Statutory Protection for Software Programs) – Grundlage: EG-Richtlinie 2009/24/EG vom 23.04.2009 über den Rechtsschutz an Computerprogrammen: Directive 2009/24/EC of 23 April 2009 on the legal protection of computer programs “In accordance with the provisions of this Directive, Member States shall protect computer programs, by copyright, as literary works within the meaning of the Berne Convention for the Protection of Literary and Artistic Works. For the purposes of this Directive, the term ‘computer programs’ shall include their preparatory design material.” – Richtlinie ist innerhalb der EG ganz überwiegend umgesetzt droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 6
  • 7. I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics Umfang des Urheberschutzes / Scope of Protection – Programmcode (Source Code und Object Code) – Entwicklungsmaterialien (development material) wie Struktogramme, Ablaufpläne etc.; Grobkonzept, ggf. bereits Pflichtenheft (streitig) – idR auch Hersteller- und Anwenderdokumentation (nach § 2 UrhG) – Voraussetzung: Werk muss „Gestalt“ angenommen haben (in der Regel in Form von Programmcode) – In der Regel nicht geschützt (no protection for): Ideen, Methoden, Konzepte, Know-how – ggf. ebenfalls nicht geschützt: reine HTML-Seiten – WICHTIG: Schutz besteht „automatisch“, d. h. eine Anmeldung der App-Entwicklung ist nicht erforderlich Urheberschutz besteht spätestens mit Vollendung der Softwareentwicklung, oftmals bereits währenddessen droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 7
  • 8. I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics Wer ist Urheber? author/ law? Who is the author/creator in the meaning of German/EU copyright law? – § 7 UrhG Urheber (creator) ist die natürliche Person, welche die App entwickelt hat (natural person who has developed the App). – keine Übertragbarkeit – Urheberrecht wird vererbt (§ 28 Abs. 1 UrhG) – mehrere Entwickler (multiple developers): § 8 Abs. 1 UrhG In der Regel Miturheber (joint authors); gemeinsame Bestimmung der Miturheber über das Werk Jedoch: alleinige Urheberschaft bei gesonderter Verwertbarkeit der Entwicklungsanteile droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 8
  • 9. I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics Situation in Arbeitsverhältnissen (!) Legal situation with regard to labour contracts – § 69b UrhG: Ausschließlich der Arbeitgeber ist zur Ausübung der Rechte an dem im Rahmen des Arbeitsverhältnisses entwickelten Computerprogramm berechtigt („gesetzliche Lizenz“; „statutory license“ for employer) – abweichende Vereinbarungen sind möglich – ggf. Recht des Entwicklers auf angemessene Vergütung, falls seine Entwicklung dem Unternehmen einen außerordentlich hohen Gewinn beschert (§ 32a UrhG, „Bestsellerparagraph“) – Wichtig: § 69b UrhG gilt erst ab Eintritt in das Arbeitsverhältnis vorherige Entwicklungen dokumentieren! ggf. vorherige Entwicklungen im Arbeitsvertrag nennen! droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 9
  • 10. I. Rechtliche Grundlagen / Legal Basics Rechte des Urhebers / Creator‘s Rights – Alleiniges Recht zur Nutzung und Verwertung (§§ 15 ff. UrhG), insb. Vervielfältigung – z. B. Duplizierung des Programmcodes Verbreitung – z. B. Vertrieb der Software über den Handel Ausstellung öffentliche Zugänglichmachung – z. B. Bereitstellung der Android-App zum Download und viele mehr… – § 31 UrhG: Recht zur Einräumung von Nutzungsrechten wirtschaftliche Verwertung des Urheberrechts! Einräumung von Nutzungsrechten über „Lizenzvertrag“ droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 10
  • 11. II. Schutz der Rechte / Protection of Rights Rights, Gesetzlicher Schutz / Statutory Protection Rights, u. A. durch – § 97 UrhG: Bei Verletzung des Urheberrechts Beseitigungs- und Unterlassungsansprüche, ggf. auch Schadensersatz – ggf. Strafbarkeit nach § 109 UrhG bei unerlaubter Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke – § 101 UrhG: Auskunftsanspruch (bei Rechtsverletzungen in „gewerblichem Ausmaß“) – § 101a UrhG: Anspruch auf Vorlage und Besichtigung droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 11
  • 12. II. Schutz der Rechte / Protection of Rights Vertraglicher Schutz im Rahmen der Rechteverwertung Protection by Contract Ausgangspunkt: § 31 UrhG Recht zur Einräumung von Nutzungs- bzw. Verwertungsrechten, z. B. – Einräumung umfassender oder gar ausschließlicher Verwertungsrechte (exclusive rights of use and exploitation) an der App durch den Softwarehersteller an den Auftraggeber (z. B. TK-Unternehmen) – Einräumung umfassender oder ausschließlicher Verwertungsrechte durch den freien App-Entwickler an das Vertriebsunternehmen – Einräumung einfacher Nutzungsrechte (non-exclusive rights of use) des Herstellers, Vertriebspartners oder Auftraggebers (z. B. Betreiber des App- Stores) an seine Endkunden, welche die App aus dem Store herunterladen droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 12
  • 13. II. Schutz der Rechte / Protection of Rights Vertraglicher Schutz im Rahmen der Rechteverwertung Protection by Contract Wichtige Schutzmaßnahmen: – Sorgfältigste vertragliche Formulierung der Rechteeinräumung bzw. - license, übertragung / careful wording of scope of license – auch ggf. über die gesamte Rechteeinräumungskette (freier Entwickler/Softwarehersteller Auftraggeber Endkunde) hinweg Was darf der Auftraggeber/Vertriebspartner mit der App tun? Z. B. uneingeschränkter (auch zeitlich/räumlich)? Vertrieb an Reseller und/oder Endkunden? Auch Weiterentwicklung Weiterentwicklung? droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 13
  • 14. II. Schutz der Rechte / Protection of Rights Vertraglicher Schutz im Rahmen der Rechteverwertung Protection by Contract Wichtige Schutzmaßnahmen: – enge und möglichst abschließende Beschreibung der Nutzungsrechte and/ / close and final description of rights of use and/or exploitation welche Nutzungshandlungen sind dem Käufer, Endkunden etc. erlaubt, welche nicht? z. B. Verbot des Weitervertriebs an Zwischenhändler; z. B. Beschränkung des App-Vertriebs auf den Upload der App in den App-Store; z. B. Recht, den Endkunden einfache Nutzungsrechte einzuräumen droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 14
  • 15. II. Schutz der Rechte / Protection of Rights Vertraglicher Schutz im Rahmen der Rechteverwertung Protection by Contract Wichtige Schutzmaßnahmen: – WICHTIG: Enthält die App Drittinhalte oder Schutzrechte Dritter – z. B. Firmenlogo der Autovermietung bei Autovermietungs-App –, an denen ggf. nur eingeschränkte Rechte vergeben werden können? Welche dieser Rechte hat der Entwickler vom Dritten (z. B. Autovermietung) überhaupt erhalten? Welche dieser Rechte darf der Entwickler an den Auftraggeber geben? droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 15
  • 16. II. Schutz der Rechte / Protection of Rights Vertraglicher Schutz im Rahmen der Rechteverwertung Protection by Contract Wichtige Schutzmaßnahmen: – Klarstellung, welche Rechte beim Urheber bzw. Rechteinhaber verbleiben Z. B. Erteilung weiterer Verwertungsrechte (z. B. an andere Auftraggeber oder Vertriebsgesellschaften) erlaubt? Wichtig für den App-Entwickler: Klarstellung, dass Ideen, Know-how etc. weiter verwendet werden dürfen, z. B. zur Entwicklung ähnlicher Apps für weitere Auftraggeber. – Regelung z. B. im App-Entwicklungsvertrag, im Lizenzvertrag oder im Vertriebsvertrag möglich; Achtung: AGB-Regelungen Auftraggeber bzw. der App-Store-Betreiber beachten! droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 16
  • 17. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. listening. Thank you for listening. details: Kontaktdaten / contact details: RA Jan Schneider LLR LegerlotzLaschet Rechtsanwälte Köln Telefon +49 (0)151 24 00 67 19 E-Mail jan.schneider@llr.de droidcon Berlin Schutz der Rechte an RA Jan Schneider 27. Mai 2010 App- App-Entwicklungen 17