SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Industrialisierung und ihre Folgen Monika Baumgärtner, Antonia Scherenberg, Katharina Fischer
Aufbau und Inhalt der Präsentation Allgemeine Erläuterung des Begriffes Folgen:1. Enstehung der Großindustrie durch  technischen Fortschritt und  Massenproduktionen 2. Gesellschaftswandel / Soziale Frage Fragen? Quellen
Allgemeine Erläuterung des Begriffes Industrialisierung Tiefgreifende und dauerhafte Umgestaltung der wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse Beginn: spätes 18. Jahrhundert Verstärkt im 19. Jahrhundert Zunächst in England, dann in ganz Europa und des USA Übergang von Agrar – zur Industriegesellschaft
Entstehung der Großindustrie Vorher: Handarbeit auf dem Land Interesse der Ertragssteigerung Mechanische Erfindungen (mech. Webstuhl und Dampfmaschine, Lokomotive, Kokshochofen) Nutzung nicht-menschlicher Energien (Ersatz von Handarbeit durch Maschinen), ihre Erzeugung und Umwandlung Massenverwendung von Eisen und Kohle
Intensivierung der Industrieproduktion Möglichkeit der Massenproduktion (hoher Absatz, gute Qualität (besser als Handarbeit), schnellere Produktion) Entstehung großer Fabriken
Gesellschaftswandel/Soziale Frage Negative Folge der Modernisierung: Zahl der benötigten Arbeitskräfte auf dem Land sank drastisch Landarbeiter konnten ihren Lebensunterhalt dort nicht mehr verdienen Stadtflucht, hohes Angebot an Arbeitern, Hungerlöhne, keine hinreichenden Wohnunterkünfte Pauperismus, mittelloses Arbeiterproletariat
Gleichzeitig: große Konkurrenz am Markt Einzige Interesse der Unternehmer & Fabrikanten: Rentabilität & Gewinnerzielung (Kapitalismus) Arbeiter = Gegenstand, billige Arbeitskraft, möglichst niedrige Kosten  Schlechte Arbeitsbedingungen (Krankheit, Arbeitsunfälle, Strenge), Hungerlöhne Kein Interesse an Verbesserung
Zuspitzung der sozialen Missstände Große soziale Ungleichheit, immer größer werdende Schere zwischen arm & reich Klassengesellschaft ohne Aufstiegsmöglichkeiten für Arbeiter Proteste/Auflehnung Wegen drohender Revolution: Sozialreformen Bismarks Vorbild für heutiges Sozialsystem (Versicherungen)
 
Quellen Zeiten und Menschen Band 1 Schöningh Verlag

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Meerschweinchen Hasenstall
Meerschweinchen Hasenstall Meerschweinchen Hasenstall
Meerschweinchen Hasenstall
shellyw
 
Die Stimme macht's
Die Stimme macht'sDie Stimme macht's
Die Stimme macht's
BusinessVillage GmbH
 
Die Lösung bist DU!
Die Lösung bist DU!Die Lösung bist DU!
Die Lösung bist DU!
BusinessVillage GmbH
 
Der Social-Media-Rausch
Der Social-Media-RauschDer Social-Media-Rausch
Der Social-Media-Rausch
BusinessVillage GmbH
 
Denkfallen
DenkfallenDenkfallen
Website Testing
Website TestingWebsite Testing
Website Testing
BusinessVillage GmbH
 
Bnr Pr2010
Bnr Pr2010Bnr Pr2010
Bnr Pr2010
d8vidt
 
Texten fürs Social Web
Texten fürs Social WebTexten fürs Social Web
Texten fürs Social Web
BusinessVillage GmbH
 
Doppelspindelpumpe DSP
Doppelspindelpumpe DSPDoppelspindelpumpe DSP
Doppelspindelpumpe DSP
KNOLL Maschinenbau
 
Verändere die Wirklichkeit
Verändere die WirklichkeitVerändere die Wirklichkeit
Verändere die Wirklichkeit
BusinessVillage GmbH
 
how to handle your friends on facebook
how to handle your friends on facebookhow to handle your friends on facebook
how to handle your friends on facebook
Benjamin Loos
 
Feedback
FeedbackFeedback
8.7 interest
8.7 interest8.7 interest
8.7 interest
Rachel
 
Cloud Computing
Cloud ComputingCloud Computing
Cloud Computing
Thomas Krampe
 

Andere mochten auch (18)

Meerschweinchen Hasenstall
Meerschweinchen Hasenstall Meerschweinchen Hasenstall
Meerschweinchen Hasenstall
 
Die Stimme macht's
Die Stimme macht'sDie Stimme macht's
Die Stimme macht's
 
Oesterreich
OesterreichOesterreich
Oesterreich
 
Die Lösung bist DU!
Die Lösung bist DU!Die Lösung bist DU!
Die Lösung bist DU!
 
Der Social-Media-Rausch
Der Social-Media-RauschDer Social-Media-Rausch
Der Social-Media-Rausch
 
Denkfallen
DenkfallenDenkfallen
Denkfallen
 
Website Testing
Website TestingWebsite Testing
Website Testing
 
Web 3
Web 3Web 3
Web 3
 
Bnr Pr2010
Bnr Pr2010Bnr Pr2010
Bnr Pr2010
 
Texten fürs Social Web
Texten fürs Social WebTexten fürs Social Web
Texten fürs Social Web
 
Back to Basic – Verkaufen heute
Back to Basic – Verkaufen heuteBack to Basic – Verkaufen heute
Back to Basic – Verkaufen heute
 
Doppelspindelpumpe DSP
Doppelspindelpumpe DSPDoppelspindelpumpe DSP
Doppelspindelpumpe DSP
 
Redes
RedesRedes
Redes
 
Verändere die Wirklichkeit
Verändere die WirklichkeitVerändere die Wirklichkeit
Verändere die Wirklichkeit
 
how to handle your friends on facebook
how to handle your friends on facebookhow to handle your friends on facebook
how to handle your friends on facebook
 
Feedback
FeedbackFeedback
Feedback
 
8.7 interest
8.7 interest8.7 interest
8.7 interest
 
Cloud Computing
Cloud ComputingCloud Computing
Cloud Computing
 

Mehr von Michael Weyer

Prinz von Homburg Handlungsskizze
Prinz von Homburg HandlungsskizzePrinz von Homburg Handlungsskizze
Prinz von Homburg Handlungsskizze
Michael Weyer
 
Prinz v homburg_handlung
Prinz v homburg_handlungPrinz v homburg_handlung
Prinz v homburg_handlung
Michael Weyer
 
Erich Kästner Lebenslauf
Erich Kästner LebenslaufErich Kästner Lebenslauf
Erich Kästner Lebenslauf
Michael Weyer
 
Wallfahrtsorte und Pilgerwege
Wallfahrtsorte und PilgerwegeWallfahrtsorte und Pilgerwege
Wallfahrtsorte und Pilgerwege
Michael Weyer
 

Mehr von Michael Weyer (11)

Sprachentwicklung
SprachentwicklungSprachentwicklung
Sprachentwicklung
 
Prinz von Homburg Handlungsskizze
Prinz von Homburg HandlungsskizzePrinz von Homburg Handlungsskizze
Prinz von Homburg Handlungsskizze
 
Prinz v homburg_handlung
Prinz v homburg_handlungPrinz v homburg_handlung
Prinz v homburg_handlung
 
Sprachevolution0001
Sprachevolution0001Sprachevolution0001
Sprachevolution0001
 
Sprachentwicklung
SprachentwicklungSprachentwicklung
Sprachentwicklung
 
Sprachentwick0002
Sprachentwick0002Sprachentwick0002
Sprachentwick0002
 
Sprachentwick0001
Sprachentwick0001Sprachentwick0001
Sprachentwick0001
 
Kaestner folien
Kaestner folienKaestner folien
Kaestner folien
 
Fallada folien
Fallada folienFallada folien
Fallada folien
 
Erich Kästner Lebenslauf
Erich Kästner LebenslaufErich Kästner Lebenslauf
Erich Kästner Lebenslauf
 
Wallfahrtsorte und Pilgerwege
Wallfahrtsorte und PilgerwegeWallfahrtsorte und Pilgerwege
Wallfahrtsorte und Pilgerwege
 

Deutsch Industrielle Revolution

  • 1. Industrialisierung und ihre Folgen Monika Baumgärtner, Antonia Scherenberg, Katharina Fischer
  • 2. Aufbau und Inhalt der Präsentation Allgemeine Erläuterung des Begriffes Folgen:1. Enstehung der Großindustrie durch technischen Fortschritt und Massenproduktionen 2. Gesellschaftswandel / Soziale Frage Fragen? Quellen
  • 3. Allgemeine Erläuterung des Begriffes Industrialisierung Tiefgreifende und dauerhafte Umgestaltung der wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse Beginn: spätes 18. Jahrhundert Verstärkt im 19. Jahrhundert Zunächst in England, dann in ganz Europa und des USA Übergang von Agrar – zur Industriegesellschaft
  • 4. Entstehung der Großindustrie Vorher: Handarbeit auf dem Land Interesse der Ertragssteigerung Mechanische Erfindungen (mech. Webstuhl und Dampfmaschine, Lokomotive, Kokshochofen) Nutzung nicht-menschlicher Energien (Ersatz von Handarbeit durch Maschinen), ihre Erzeugung und Umwandlung Massenverwendung von Eisen und Kohle
  • 5. Intensivierung der Industrieproduktion Möglichkeit der Massenproduktion (hoher Absatz, gute Qualität (besser als Handarbeit), schnellere Produktion) Entstehung großer Fabriken
  • 6. Gesellschaftswandel/Soziale Frage Negative Folge der Modernisierung: Zahl der benötigten Arbeitskräfte auf dem Land sank drastisch Landarbeiter konnten ihren Lebensunterhalt dort nicht mehr verdienen Stadtflucht, hohes Angebot an Arbeitern, Hungerlöhne, keine hinreichenden Wohnunterkünfte Pauperismus, mittelloses Arbeiterproletariat
  • 7. Gleichzeitig: große Konkurrenz am Markt Einzige Interesse der Unternehmer & Fabrikanten: Rentabilität & Gewinnerzielung (Kapitalismus) Arbeiter = Gegenstand, billige Arbeitskraft, möglichst niedrige Kosten Schlechte Arbeitsbedingungen (Krankheit, Arbeitsunfälle, Strenge), Hungerlöhne Kein Interesse an Verbesserung
  • 8. Zuspitzung der sozialen Missstände Große soziale Ungleichheit, immer größer werdende Schere zwischen arm & reich Klassengesellschaft ohne Aufstiegsmöglichkeiten für Arbeiter Proteste/Auflehnung Wegen drohender Revolution: Sozialreformen Bismarks Vorbild für heutiges Sozialsystem (Versicherungen)
  • 9.  
  • 10. Quellen Zeiten und Menschen Band 1 Schöningh Verlag