SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
www.oeko.de
Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in
gewerblichen Anwendungen
Workshop 3 – Busse
Abschlussworkshop am Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Moritz Mottschall
Öko-Institut e.V.
Berlin, 18.02.2015
2
www.oeko.de
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
Agenda
Kapitelüberschrift
Einführung
Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1
Methodik und Eingangsgrößen
Überblick und wichtigste Parameter2
Ergebnisse
Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3
Zusammenfassung und Ausblick4
3
www.oeko.de
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
Agenda
Kapitelüberschrift
Einführung
Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1
Methodik und Eingangsgrößen
Überblick und wichtigste Parameter2
Ergebnisse
Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3
Zusammenfassung und Ausblick4
4
www.oeko.de
Aktueller Stand bei Linienbussen
‒ Lange Tradition von Elektrobussen; aktuell rund 100 Elektrobusse (Großteils
Oberleitungsbusse) in Deutschland
‒ Fokus in den letzten Jahren auf Hybridbussen, Zwischenschritt zu
vollelektrischen Bussen
‒ Aktuell werden in Deutschland bereits einige Elektrobusse eingesetzt bzw.
getestet (bspw. in Osnabrück, Hamburg, Pinneberg). Der Einsatz ist darüber
hinaus in vielen weiteren Städten geplant.
‒ Internationales Beispiel: Shenzhen (China ) 2013: E-Busbestand in 2013
3.050, in den letzten Jahren Fokus Hybridbusse; Ziel 2015: 5.000 E-Busse
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
5
www.oeko.de
Vorteile von Elektrobussen
‒ Niedriger Endenergieverbrauch durch hohen Wirkungsgrad und
Rekuperation
‒ Geringe Treibhausgasemissionen, Einsatz von Strom aus erneuerbaren
Quellen möglich
‒ Niedrigere Betriebskosten
‒ Lokal emissionsfrei
‒ Geringere Lärmbelastung
‒ Fahrzeugeigenschaften (Batteriegröße etc.) an konkreten Einsatzzweck
anpassbar
‒ Langfristig ggf. Anpassung an die Linienführung möglich
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
6
www.oeko.de
Herausforderungen von Elektrobussen
‒ Hohe Investitionskosten der Elektrobusse
‒ Weniger flexibel einsetzbar aufgrund von Reichweitenrestriktionen, je
nach Ladekonzept ggf. an eine konkrete Linie gebunden
‒ Anpassungen bei den Betriebsabläufen zur Integration in den Fuhrpark
‒ Schwankungen des Energieverbrauchs durch höhere Auslastung und
HVAC können die Reichweite weiter reduzieren
‒ Störungen wie Umleitungen oder Staus machen ggf. Reserven für die
Reichweite notwendig
‒ Teilweise verringerte Fahrgastkapazität
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
7
www.oeko.de
Verschiedene Ladekonzepte
● Overnight charging Busse (ON)
‒ große Batterien, Reichweite für den gesamten Tag, Ladung bei längeren
Standzeiten
● Opportunity charging Busse (OC)
‒ kleinere Batterie, Zwischenladung über den Tag verteilt, bspw. an den
Endhaltestellen
‒ Die Ladung kann konduktiv (manuell über ein Ladekabel, automatisiert
z.B. über einen Pantographen) oder induktiv erfolgen.
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
8
www.oeko.de
Agenda
Kapitelüberschrift
Einführung
Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1
Methodik und Eingangsgrößen
Überblick und wichtigste Parameter2
Ergebnisse
Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3
Zusammenfassung und Ausblick4
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
9
www.oeko.de
Methodik
TCO-Modell
Fahrzeugeinsatz
Fahrzeugbestand / jährl. Neuzulassungen
Fahrzeugnutzung
Fixkosten
Variable Kosten
Ladeinfrastruktur
Technisch-ökon. Rahmenbedingungen
Restwertentwicklung
Fahrzeugdaten elektrisch & konventionell
Fahrleistung
Energiebedarf
Emissionsfaktoren
Ökonom.
PotenzialCO2-Minderung
TCO-Vergleich
elektrisch / konventionell
Allgemeine
Betrachtung von
Fahrzeugkategorien
Ökonomisch
substituierbare
Fahrzeuge
CO2-Minderung im
Fahrzeugbestand
CO2-Minderung auf
Fahrzeugebene
Betrachtung konkreter
Anwendungsfälle
innerhalb einer
Fahrzeugkategorie
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
10
www.oeko.de
Szenarioannahmen
Optimistisches
Szenario
Mittleres
Szenario
Pessimistisches
Szenario
2014
Batteriepreis [€/kWh] 900 1.000 1.100
Strompreis [ct/kWh] 12,6
Dieselpreis [€/l] 1,03
2020
Batteriepreis [€/kWh] 630 700 770
Alternativer
Batteriepreis [€/kWh]
378 420 462
Strompreis [ct/kWh] 12,3 13,7 15,1
Dieselpreis [€/l] 1,22 1,11 1,00
Optimistisches
Szenario
Pessimistisches
Szenario
Batteriepreis - 10% + 10%
Strompreis - 10% + 10%
Benzin- / Dieselpreis + 10% - 10%
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
11
www.oeko.de
Eingangsgrößen Fahrzeuge
Investitionskosten, Energieverbrauch und Nutzung
Fahrzeugkategorie Nettokaufpreis Dieselbus
[€]
Dieselverbrauch
[l/100 km]
Stromverbrauch
[kWh/km]
2014 2020
Standardbus 240.000 242.197 44,9 1,6
Gelenkbus 330.000 333.021 58,9 2,1
Parameter Ausprägung
Jahresfahrleistung 60.000 km
Haltedauer 12 Jahre
Fahrzyklus leichter Stadtverkehr
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
12
www.oeko.de
Eingangsgrößen Ladeinfrastruktur
Investitionskosten
Kosten der Ladeinfrastruktur Standardkosten [€] Alternative
Infrastrukturkosten [€]
Ladesäule 22kW 2.600
Ladesäule 44kW 15.250 130.000
Schnelladestation Haltestelle 90.000 670.000
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
13
www.oeko.de
Ökonomische Eingangsgrößen
Parameter Ausprägung
Kalkulationszins 5 %
Abschreibungszeitraum 6 Jahre
Inflationsrate 1,7 %
Teuerung Linienbusse 1,9 %
Unternehmenssteuersatz 30 %
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
14
www.oeko.de
Berücksichtigung der Batterielebensdauer
‒ Batteriewechsel notwendig, da Fahrzeuglebensdauer Lebensdauer der
Batterien übersteigt
‒ Austausch nach 3.000 Ladezyklen, bezogen auf die nutzbare Kapazität
(80 %)
‒ Kosten der Ersatzbatterien abhängig vom Jahr des Batterieaustausches
‒ Standardmäßig kein Restwert für ausgetauschte Batterie unterstellt
‒ Anteilige Berücksichtigung der letzten Austauschbatterie bezogen auf
die genutzte Anzahl Ladezyklen
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
15
www.oeko.de
Methodik der Potenzialabschätzung und der
Berechnung der THG-Emissionen
Abschätzung des ökonomischen Maximalpotenzials
‒ Herleitung des Bestands an Stadtbussen auf Basis der KBA-
Zulassungszahlen, TREMOD 5.41 und der VDV-Statistik
‒ Annahmen zu Abschätzung der Neuzulassungen: konstanter Bestand,
Nutzungsdauer 12 Jahre
‒ Das Potenzial stellt die akkumulierten Neuzulassungen ab dem Jahr der
Kostenparität dar. Restriktionen im Einsatzprofil bleiben unberücksichtigt!
Berechnung der Treibhausgasemissionen
‒ Berücksichtigung von CO2, N2O und CH4 und der Emissionen der
Energiebereitstellung (ohne Bauvorleistung)
‒ Verwendete Emissionsfaktoren auf Basis des BMVI Leitfaden „Berechnung
des Energieverbrauchs und der Treibhausgasemissionen des ÖPNV“
(Schmied und Mottschall 2014) bestimmt.
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
16
www.oeko.de
Agenda
Kapitelüberschrift
Einführung
Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1
Methodik und Eingangsgrößen
Überblick und wichtigste Parameter2
Ergebnisse
Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3
Zusammenfassung und Ausblick4
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
17
www.oeko.de
Ergebnisse
Beispiel: 12 m-Standardbus
18
www.oeko.de
Standardparameter
12 m-Standardbus
Parameter Ausprägung
„overnight-charging“- Bus (ON)
Ladeinfrastruktur Ladesäule 44 kW
Ladeverhalten nur auf dem Betriebshof
Reichweite 200 km
Nutzbare Batteriekapazität 315 kWh
„opportunity-charging “- Bus (OC)
Ladeinfrastruktur
Ladesäule 22 kW &
Schnellladestationen an den Endhaltestellen
Ladeverhalten auf dem Betriebshof und an den Endhaltestellen
Reichweite 50 km
Nutzbare Batteriekapazität 80 kWh
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
19
www.oeko.de
Gesamtkostenvergleich
12 m-Standardbus (mittleres Szenario)
160.800
441.400
376.600
162.300
361.900 335.200
7.600
16.300
5.600
12.000
67.500
75.600
71.900
67.500
75.600
71.900
171.400
152.100
152.100
171.400
152.100
152.100
274.900
118.400
118.400
284.900
119.100
119.100
0
100.000
200.000
300.000
400.000
500.000
600.000
700.000
800.000
900.000
Diesel Elektro
ON
Elektro
OC
Diesel Elektro
ON
Elektro
OC
2014 2020
Gesamtkosten[€2014]
Kraftstoff
variable Kosten
Fixkosten
Ladeinfrastruktur
Fahrzeuganschaffung - Afa der
Fahrzeuganschaffung - Restwert
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
20
www.oeko.de
500.000
600.000
700.000
800.000
900.000
2014 2016 2018 2020 2022 2024
Gesamtkosten[€2014]
Anschaffungsjahr
Gesamtkosten eines 12 m-Standardlinienbus
nach Anschaffungsjahr (Haltedauer 12 Jahre, Fahrleistung 60.000 km/a)
500.000
600.000
700.000
800.000
900.000
2014 2016 2018 2020 2022 2024
Gesamtkosten[€2014]
Anschaffungsjahr
Elektrofahrzeug
Dieselfahrzeug
„Overnight Charging“
„Opportunity Charging“
Kostenparität
Kostenparität
Δ = 28.000 €
Δ = 4.000 €
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
21
www.oeko.de
500.000
600.000
700.000
800.000
900.000
2014 2016 2018 2020 2022 2024
Gesamtkosten[€2014]
Anschaffungsjahr
500.000
600.000
700.000
800.000
900.000
2014 2016 2018 2020 2022 2024
Gesamtkosten[€2014]
Anschaffungsjahr
Elektrofahrzeug
Dieselfahrzeug
Gesamtkosten eines 12 m-Standardlinienbus
nach Anschaffungsjahr - reduzierter Dieselpreis
„Overnight Charging“
„Opportunity Charging“
Δ = 68.000 €
Δ = 44.000 €
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
22
www.oeko.de
Gesamtkosten eines 12 m-Standardlinienbus (mittleres
Szenario) - alternative Infrastrukturkosten
„Overnight Charging“
„Opportunity Charging“
500.000
600.000
700.000
800.000
900.000
2014 2016 2018 2020 2022 2024
Gesamtkosten[€2014]
Anschaffungsjahr
Dieselfahrzeug
Elektrofahrzeug - Ladeinfrastruktur Basis
Elektrofahrzeug - Alternative Kosten Ladeinfrastruktur
500.000
600.000
700.000
800.000
900.000
2014 2016 2018 2020 2022 2024
Gesamtkosten[€2014]
Anschaffungsjahr
Kostenparität
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
Kostenparität
23
www.oeko.de
Gesamtkosten eines 12 m-Standardlinienbus (mittleres
Szenario) - alternative Batteriepreisentwicklung
„Overnight Charging“
„Opportunity Charging“
400.000
500.000
600.000
700.000
800.000
900.000
2014 2016 2018 2020 2022 2024
Gesamtkosten[€2014]
Anschaffungsjahr
Dieselfahrzeug
Elektrofahrzeug - Batteriekosten Basis
Elektrofahrzeug - Alternative Batteriepreisentwicklung
400.000
500.000
600.000
700.000
800.000
900.000
2014 2016 2018 2020 2022 2024
Gesamtkosten[€2014]
Anschaffungsjahr
Kostenparität Kostenparität
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
Kostenparität
Kostenparität
24
www.oeko.de
Ergebnisse
Beispiel: 18 m-Gelenkbus
25
www.oeko.de
Standardparameter
18 m-Gelenkbus
Parameter Ausprägung
„opportunity-charging “- Bus (OC)
Ladeinfrastruktur
Ladesäule 22 kW &
Schnellladestationen an den Endhaltestellen
Ladeverhalten auf dem Betriebshof und an den Endhaltestellen
Reichweite 50 km
Nutzbare Batteriekapazität 100 kWh
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
26
www.oeko.de
Gesamtkosten eines 18 m-Gelenkbus
nach Anschaffungsjahr (Haltedauer 12 Jahre, Fahrleistung 60.000 km/a)
0
200.000
400.000
600.000
800.000
1.000.000
1.200.000
2014 2016 2018 2020 2022 2024
Gesamtkosten[€2014]
Anschaffungsjahr
Elektrofahrzeug
Dieselfahrzeug
Kostenparität
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
Δ = 70.000 €
Δ = -33.000 €
27
www.oeko.de
Gesamtkosten eines 18 m-Gelenkbus (mittleres
Szenario) Alternative Batterie- und Infrastrukturkosten
0
200.000
400.000
600.000
800.000
1.000.000
1.200.000
2014 2016 2018 2020 2022 2024
Gesamtkosten[€2014]
Anschaffungsjahr
Dieselfahrzeug
Elektrofahrzeug - Basis
Elektrofahrzeug - Alternative Kosten Ladeinfrastruktur
Elektrofahrzeug - alternative Batteriekosten
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
Δ = - 20.000 € Kostenparität
28
www.oeko.de
Ergebnisse
Abschätzung eines ökonomischen Potenzials
29
www.oeko.de
Ökonomisches Potenzial von batterieelektrischen
Bussen in den Jahren 2020 und 2025
0
5.000
10.000
15.000
20.000
25.000
30.000
pessimistisch
mittel
optimistisch
mittel+alter.
Batteriepreis
optimistisch+alter.
Infrastrukturkosten
pessimistisch
mittel
optimistisch
2020 2025
AnzahlFahrzeuge
Standardstadtbus (opporunity charging)
Gelenkbus (opportunity charging)
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
30
www.oeko.de
Ergebnisse
Mögliche Minderung der
Treibhausgasemissionen
31
www.oeko.de
Mögliche CO2-Minderung durch den Einsatz von
batterieelektrischen Bussen (pro Fahrzeug und Jahr)
85
111
40
53
1,1 1,5
0
20
40
60
80
100
120
Standardbus Gelenkbus
CO2-ÄquivalenteproJahr[t/a]
Diesel
Strommix
100% EE Strom
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
32
www.oeko.de
Mögliche CO2-Minderung durch batterieelektrische
Busse in den Jahren 2020 und 2025
0,0
0,5
1,0
1,5
2,0
2,5
3,0
pessimistisch
mittel
optimistisch
mittel+sens.
Batteriepreis
optimistisch+alter.
Infrastrukturkosten
pessimistisch
mittel
optimistisch
2020 2025
EinsparungenCO2-Äquivalente[Miot]
zusätzlich 100% EE-Strom
Strommix
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
33
www.oeko.de
Agenda
Kapitelüberschrift
Einführung
Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1
Methodik und Eingangsgrößen
Überblick und wichtigste Parameter2
Ergebnisse
Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3
Zusammenfassung und Ausblick4
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
34
www.oeko.de
Fazit
● Unter günstigen Rahmenbedingungen können Elektrobusse schon vor 2020
die Wirtschaftlichkeitsschwelle überschreiten.
● Busse mit Zwischenladung (OC) bieten bei hoher Auslastung der
Ladeinfrastruktur und moderaten Infrastrukturpreisen wirtschaftliche Vorteile
gegenüber Vollladern (ON).
● Große Unsicherheiten in Bezug auf die Wirtschaftlichkeit sind mit der
Entwicklung der Batteriekosten sowie der Kosten der Ladeinfrastruktur
verbunden.
● Niedrige Dieselpreise erschweren den wirtschaftlichen Betrieb von
Elektrobussen erheblich.
● Die durch Elektrobusse erzielbarer Einsparung an Treibhausgasemissionen
ist aufgrund von hohen Verbräuchen und Fahrleistungen erheblich.
● Der TCO-Ansatz vernachlässigt Vorteile von Elektrobussen wie die lokale
Emissionsfreiheit und die Reduktion der Lärmemissionen.
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall │Berlin│18.02.2015
35
www.oeko.de
Ihre Ansprechpartner
Moritz Mottschall
Öko-Institut e.V.
Büro Berlin
Schicklerstraße 5-7
10179 Berlin
Telefon +49 30 405085-377
E-Mail: m.mottschall@oeko.de
www.oeko.de
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Thank you for your attention!
Haben Sie noch Fragen?
Do you have any questions?
?

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Stipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova Anna
Stipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova AnnaStipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova Anna
Stipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova Anna
Regensburg
 
Internationale Standards einer Öffentlichkeitsbeteiligung
Internationale Standards einer ÖffentlichkeitsbeteiligungInternationale Standards einer Öffentlichkeitsbeteiligung
Internationale Standards einer Öffentlichkeitsbeteiligung
Oeko-Institut
 
Capital Social 1
Capital Social 1Capital Social 1
Capital Social 1
Rodolfo A. Martinez Ochoa
 
SCHAUEN SIE MAL! YP-S3
SCHAUEN SIE MAL! YP-S3SCHAUEN SIE MAL! YP-S3
SCHAUEN SIE MAL! YP-S3
damai789
 
Client developer communication
Client developer communicationClient developer communication
Client developer communication
Konstant Infosolutions Pvt. Ltd.
 
Von Subskription zu Open Access
Von Subskription zu Open AccessVon Subskription zu Open Access
Von Subskription zu Open Access
Heinz Pampel
 
Bremen Kosmas
Bremen KosmasBremen Kosmas
Bremen KosmasYPEPTH
 
LE DICTIONNAIRE DES CHAMPS SÉMANTI-QUES DANS LA TRADITION DE LA LANGUE ESPAG...
LE DICTIONNAIRE DES CHAMPS SÉMANTI-QUES DANS LA TRADITION DE LA  LANGUE ESPAG...LE DICTIONNAIRE DES CHAMPS SÉMANTI-QUES DANS LA TRADITION DE LA  LANGUE ESPAG...
LE DICTIONNAIRE DES CHAMPS SÉMANTI-QUES DANS LA TRADITION DE LA LANGUE ESPAG...
EL ESPAÑOL Y OTRAS LENGUAS
 
La Conspiration Du Bien – BNL MTL, 05 2009
La Conspiration Du Bien – BNL MTL, 05 2009La Conspiration Du Bien – BNL MTL, 05 2009
La Conspiration Du Bien – BNL MTL, 05 2009amusedocuments
 
Adobe Connect Kurzanleitung
Adobe Connect KurzanleitungAdobe Connect Kurzanleitung
Adobe Connect Kurzanleitung
guest7fb0bc
 
Googlewave
GooglewaveGooglewave
Googlewave
Tobias Schneider
 
Iconologie de Che Guevara
Iconologie de Che GuevaraIconologie de Che Guevara
Iconologie de Che Guevara
Andre Gunthert
 
Hessen - Olga
Hessen - OlgaHessen - Olga
Hessen - OlgaYPEPTH
 
Proalan.oscardozo70@hotmail.com katherinezapata
Proalan.oscardozo70@hotmail.com katherinezapataProalan.oscardozo70@hotmail.com katherinezapata
Proalan.oscardozo70@hotmail.com katherinezapata
ESE DEPARTAMENTAL SOLUCION SALUD
 
Ptit paradis
Ptit paradisPtit paradis
Ptit paradisMarisagg
 
German Prepositions
German PrepositionsGerman Prepositions
German PrepositionsPGCEMaster
 
3827323975 Multigap Accounting Mit Der Oracle Ebusiness Suite (Std)
3827323975 Multigap Accounting Mit Der Oracle Ebusiness Suite (Std)3827323975 Multigap Accounting Mit Der Oracle Ebusiness Suite (Std)
3827323975 Multigap Accounting Mit Der Oracle Ebusiness Suite (Std)Brian Jung
 
Vaginalstraffung / Scheidenverengung
Vaginalstraffung / ScheidenverengungVaginalstraffung / Scheidenverengung
Vaginalstraffung / Scheidenverengung
guest050574a
 
Para entender
Para entenderPara entender
Para entender
hojitadepapel
 

Andere mochten auch (20)

Stipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova Anna
Stipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova AnnaStipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova Anna
Stipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova Anna
 
Internationale Standards einer Öffentlichkeitsbeteiligung
Internationale Standards einer ÖffentlichkeitsbeteiligungInternationale Standards einer Öffentlichkeitsbeteiligung
Internationale Standards einer Öffentlichkeitsbeteiligung
 
Capital Social 1
Capital Social 1Capital Social 1
Capital Social 1
 
SCHAUEN SIE MAL! YP-S3
SCHAUEN SIE MAL! YP-S3SCHAUEN SIE MAL! YP-S3
SCHAUEN SIE MAL! YP-S3
 
Client developer communication
Client developer communicationClient developer communication
Client developer communication
 
Von Subskription zu Open Access
Von Subskription zu Open AccessVon Subskription zu Open Access
Von Subskription zu Open Access
 
Bremen Kosmas
Bremen KosmasBremen Kosmas
Bremen Kosmas
 
LE DICTIONNAIRE DES CHAMPS SÉMANTI-QUES DANS LA TRADITION DE LA LANGUE ESPAG...
LE DICTIONNAIRE DES CHAMPS SÉMANTI-QUES DANS LA TRADITION DE LA  LANGUE ESPAG...LE DICTIONNAIRE DES CHAMPS SÉMANTI-QUES DANS LA TRADITION DE LA  LANGUE ESPAG...
LE DICTIONNAIRE DES CHAMPS SÉMANTI-QUES DANS LA TRADITION DE LA LANGUE ESPAG...
 
La Conspiration Du Bien – BNL MTL, 05 2009
La Conspiration Du Bien – BNL MTL, 05 2009La Conspiration Du Bien – BNL MTL, 05 2009
La Conspiration Du Bien – BNL MTL, 05 2009
 
Adobe Connect Kurzanleitung
Adobe Connect KurzanleitungAdobe Connect Kurzanleitung
Adobe Connect Kurzanleitung
 
Googlewave
GooglewaveGooglewave
Googlewave
 
Iconologie de Che Guevara
Iconologie de Che GuevaraIconologie de Che Guevara
Iconologie de Che Guevara
 
Hessen - Olga
Hessen - OlgaHessen - Olga
Hessen - Olga
 
Proalan.oscardozo70@hotmail.com katherinezapata
Proalan.oscardozo70@hotmail.com katherinezapataProalan.oscardozo70@hotmail.com katherinezapata
Proalan.oscardozo70@hotmail.com katherinezapata
 
Ptit paradis
Ptit paradisPtit paradis
Ptit paradis
 
German Prepositions
German PrepositionsGerman Prepositions
German Prepositions
 
3827323975 Multigap Accounting Mit Der Oracle Ebusiness Suite (Std)
3827323975 Multigap Accounting Mit Der Oracle Ebusiness Suite (Std)3827323975 Multigap Accounting Mit Der Oracle Ebusiness Suite (Std)
3827323975 Multigap Accounting Mit Der Oracle Ebusiness Suite (Std)
 
Nach Hzu H
Nach Hzu HNach Hzu H
Nach Hzu H
 
Vaginalstraffung / Scheidenverengung
Vaginalstraffung / ScheidenverengungVaginalstraffung / Scheidenverengung
Vaginalstraffung / Scheidenverengung
 
Para entender
Para entenderPara entender
Para entender
 

Ähnlich wie Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen

Elektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche Unternehmensmobilität
Elektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche UnternehmensmobilitätElektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche Unternehmensmobilität
Elektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche Unternehmensmobilität
Oeko-Institut
 
Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...
Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...
Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...
Oeko-Institut
 
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
eMobilitySummit
 
EU CO2-Emissionsstandards - Neue Herausforderungen für die Weiterführung nach...
EU CO2-Emissionsstandards - Neue Herausforderungen für die Weiterführung nach...EU CO2-Emissionsstandards - Neue Herausforderungen für die Weiterführung nach...
EU CO2-Emissionsstandards - Neue Herausforderungen für die Weiterführung nach...
Oeko-Institut
 
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Oeko-Institut
 
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Oeko-Institut
 
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
Oeko-Institut
 
Die Rolle des freiwilligen Ökostrommarkts
Die Rolle des freiwilligen ÖkostrommarktsDie Rolle des freiwilligen Ökostrommarkts
Die Rolle des freiwilligen Ökostrommarkts
Oeko-Institut
 
Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...
Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...
Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...
Oeko-Institut
 
Vision des Bundes zur Energiespeicherung
Vision des Bundes zur EnergiespeicherungVision des Bundes zur Energiespeicherung
Vision des Bundes zur Energiespeicherung
Thearkvalais
 
Impulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Impulse für ein nachhaltiges KonjunkturpaketImpulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Impulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Oeko-Institut
 
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdfBalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BIMPRESS
 
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Oeko-Institut
 
The national and international vision for electricity grids
The national and international vision for electricity gridsThe national and international vision for electricity grids
The national and international vision for electricity grids
Thearkvalais
 
221017_Anlage_3_zu_PM_SteFanS-Gutachten_-_Einsatz_alternativer_Antriebe_im_Sc...
221017_Anlage_3_zu_PM_SteFanS-Gutachten_-_Einsatz_alternativer_Antriebe_im_Sc...221017_Anlage_3_zu_PM_SteFanS-Gutachten_-_Einsatz_alternativer_Antriebe_im_Sc...
221017_Anlage_3_zu_PM_SteFanS-Gutachten_-_Einsatz_alternativer_Antriebe_im_Sc...
JavierLopezDonoso
 
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_ZeughausBalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BIMPRESS
 
Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...
Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...
Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...
Oeko-Institut
 
20160105 forecasting eines e cars v04
20160105 forecasting eines e cars v0420160105 forecasting eines e cars v04
20160105 forecasting eines e cars v04
Wilson Maluenda
 
Zukunft Stromsystem – Kohleausstieg 2035
Zukunft Stromsystem  –  Kohleausstieg 2035 Zukunft Stromsystem  –  Kohleausstieg 2035
Zukunft Stromsystem – Kohleausstieg 2035
bagmaster
 
Dokumentation-ergebniskonferenz_2016_schaufenster_elektromobilitaet
Dokumentation-ergebniskonferenz_2016_schaufenster_elektromobilitaetDokumentation-ergebniskonferenz_2016_schaufenster_elektromobilitaet
Dokumentation-ergebniskonferenz_2016_schaufenster_elektromobilitaet
Bellmann
 

Ähnlich wie Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen (20)

Elektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche Unternehmensmobilität
Elektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche UnternehmensmobilitätElektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche Unternehmensmobilität
Elektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche Unternehmensmobilität
 
Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...
Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...
Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...
 
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
 
EU CO2-Emissionsstandards - Neue Herausforderungen für die Weiterführung nach...
EU CO2-Emissionsstandards - Neue Herausforderungen für die Weiterführung nach...EU CO2-Emissionsstandards - Neue Herausforderungen für die Weiterführung nach...
EU CO2-Emissionsstandards - Neue Herausforderungen für die Weiterführung nach...
 
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
 
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
 
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
 
Die Rolle des freiwilligen Ökostrommarkts
Die Rolle des freiwilligen ÖkostrommarktsDie Rolle des freiwilligen Ökostrommarkts
Die Rolle des freiwilligen Ökostrommarkts
 
Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...
Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...
Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...
 
Vision des Bundes zur Energiespeicherung
Vision des Bundes zur EnergiespeicherungVision des Bundes zur Energiespeicherung
Vision des Bundes zur Energiespeicherung
 
Impulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Impulse für ein nachhaltiges KonjunkturpaketImpulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Impulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
 
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdfBalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
 
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
 
The national and international vision for electricity grids
The national and international vision for electricity gridsThe national and international vision for electricity grids
The national and international vision for electricity grids
 
221017_Anlage_3_zu_PM_SteFanS-Gutachten_-_Einsatz_alternativer_Antriebe_im_Sc...
221017_Anlage_3_zu_PM_SteFanS-Gutachten_-_Einsatz_alternativer_Antriebe_im_Sc...221017_Anlage_3_zu_PM_SteFanS-Gutachten_-_Einsatz_alternativer_Antriebe_im_Sc...
221017_Anlage_3_zu_PM_SteFanS-Gutachten_-_Einsatz_alternativer_Antriebe_im_Sc...
 
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_ZeughausBalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
 
Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...
Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...
Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...
 
20160105 forecasting eines e cars v04
20160105 forecasting eines e cars v0420160105 forecasting eines e cars v04
20160105 forecasting eines e cars v04
 
Zukunft Stromsystem – Kohleausstieg 2035
Zukunft Stromsystem  –  Kohleausstieg 2035 Zukunft Stromsystem  –  Kohleausstieg 2035
Zukunft Stromsystem – Kohleausstieg 2035
 
Dokumentation-ergebniskonferenz_2016_schaufenster_elektromobilitaet
Dokumentation-ergebniskonferenz_2016_schaufenster_elektromobilitaetDokumentation-ergebniskonferenz_2016_schaufenster_elektromobilitaet
Dokumentation-ergebniskonferenz_2016_schaufenster_elektromobilitaet
 

Mehr von Oeko-Institut

How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
Oeko-Institut
 
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Oeko-Institut
 
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Oeko-Institut
 
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Oeko-Institut
 
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Oeko-Institut
 
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Oeko-Institut
 
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governanceThe role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
Oeko-Institut
 
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre AuswirkungenTechnische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Oeko-Institut
 
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Oeko-Institut
 
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Oeko-Institut
 
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Oeko-Institut
 
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Oeko-Institut
 
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Oeko-Institut
 
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestaltenKlimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Oeko-Institut
 
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L... Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Oeko-Institut
 
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagencompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnortcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudgetcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policycompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
Oeko-Institut
 

Mehr von Oeko-Institut (20)

How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
 
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
 
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
 
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
 
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
 
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
 
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governanceThe role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
 
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre AuswirkungenTechnische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
 
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
 
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
 
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
 
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
 
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
 
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestaltenKlimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
 
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L... Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagencompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnortcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudgetcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policycompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
 

Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen

  • 1. www.oeko.de Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen Workshop 3 – Busse Abschlussworkshop am Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Moritz Mottschall Öko-Institut e.V. Berlin, 18.02.2015
  • 2. 2 www.oeko.de Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015 Agenda Kapitelüberschrift Einführung Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1 Methodik und Eingangsgrößen Überblick und wichtigste Parameter2 Ergebnisse Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3 Zusammenfassung und Ausblick4
  • 3. 3 www.oeko.de Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015 Agenda Kapitelüberschrift Einführung Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1 Methodik und Eingangsgrößen Überblick und wichtigste Parameter2 Ergebnisse Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3 Zusammenfassung und Ausblick4
  • 4. 4 www.oeko.de Aktueller Stand bei Linienbussen ‒ Lange Tradition von Elektrobussen; aktuell rund 100 Elektrobusse (Großteils Oberleitungsbusse) in Deutschland ‒ Fokus in den letzten Jahren auf Hybridbussen, Zwischenschritt zu vollelektrischen Bussen ‒ Aktuell werden in Deutschland bereits einige Elektrobusse eingesetzt bzw. getestet (bspw. in Osnabrück, Hamburg, Pinneberg). Der Einsatz ist darüber hinaus in vielen weiteren Städten geplant. ‒ Internationales Beispiel: Shenzhen (China ) 2013: E-Busbestand in 2013 3.050, in den letzten Jahren Fokus Hybridbusse; Ziel 2015: 5.000 E-Busse Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 5. 5 www.oeko.de Vorteile von Elektrobussen ‒ Niedriger Endenergieverbrauch durch hohen Wirkungsgrad und Rekuperation ‒ Geringe Treibhausgasemissionen, Einsatz von Strom aus erneuerbaren Quellen möglich ‒ Niedrigere Betriebskosten ‒ Lokal emissionsfrei ‒ Geringere Lärmbelastung ‒ Fahrzeugeigenschaften (Batteriegröße etc.) an konkreten Einsatzzweck anpassbar ‒ Langfristig ggf. Anpassung an die Linienführung möglich Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 6. 6 www.oeko.de Herausforderungen von Elektrobussen ‒ Hohe Investitionskosten der Elektrobusse ‒ Weniger flexibel einsetzbar aufgrund von Reichweitenrestriktionen, je nach Ladekonzept ggf. an eine konkrete Linie gebunden ‒ Anpassungen bei den Betriebsabläufen zur Integration in den Fuhrpark ‒ Schwankungen des Energieverbrauchs durch höhere Auslastung und HVAC können die Reichweite weiter reduzieren ‒ Störungen wie Umleitungen oder Staus machen ggf. Reserven für die Reichweite notwendig ‒ Teilweise verringerte Fahrgastkapazität Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 7. 7 www.oeko.de Verschiedene Ladekonzepte ● Overnight charging Busse (ON) ‒ große Batterien, Reichweite für den gesamten Tag, Ladung bei längeren Standzeiten ● Opportunity charging Busse (OC) ‒ kleinere Batterie, Zwischenladung über den Tag verteilt, bspw. an den Endhaltestellen ‒ Die Ladung kann konduktiv (manuell über ein Ladekabel, automatisiert z.B. über einen Pantographen) oder induktiv erfolgen. Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 8. 8 www.oeko.de Agenda Kapitelüberschrift Einführung Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1 Methodik und Eingangsgrößen Überblick und wichtigste Parameter2 Ergebnisse Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3 Zusammenfassung und Ausblick4 Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 9. 9 www.oeko.de Methodik TCO-Modell Fahrzeugeinsatz Fahrzeugbestand / jährl. Neuzulassungen Fahrzeugnutzung Fixkosten Variable Kosten Ladeinfrastruktur Technisch-ökon. Rahmenbedingungen Restwertentwicklung Fahrzeugdaten elektrisch & konventionell Fahrleistung Energiebedarf Emissionsfaktoren Ökonom. PotenzialCO2-Minderung TCO-Vergleich elektrisch / konventionell Allgemeine Betrachtung von Fahrzeugkategorien Ökonomisch substituierbare Fahrzeuge CO2-Minderung im Fahrzeugbestand CO2-Minderung auf Fahrzeugebene Betrachtung konkreter Anwendungsfälle innerhalb einer Fahrzeugkategorie Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 10. 10 www.oeko.de Szenarioannahmen Optimistisches Szenario Mittleres Szenario Pessimistisches Szenario 2014 Batteriepreis [€/kWh] 900 1.000 1.100 Strompreis [ct/kWh] 12,6 Dieselpreis [€/l] 1,03 2020 Batteriepreis [€/kWh] 630 700 770 Alternativer Batteriepreis [€/kWh] 378 420 462 Strompreis [ct/kWh] 12,3 13,7 15,1 Dieselpreis [€/l] 1,22 1,11 1,00 Optimistisches Szenario Pessimistisches Szenario Batteriepreis - 10% + 10% Strompreis - 10% + 10% Benzin- / Dieselpreis + 10% - 10% Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 11. 11 www.oeko.de Eingangsgrößen Fahrzeuge Investitionskosten, Energieverbrauch und Nutzung Fahrzeugkategorie Nettokaufpreis Dieselbus [€] Dieselverbrauch [l/100 km] Stromverbrauch [kWh/km] 2014 2020 Standardbus 240.000 242.197 44,9 1,6 Gelenkbus 330.000 333.021 58,9 2,1 Parameter Ausprägung Jahresfahrleistung 60.000 km Haltedauer 12 Jahre Fahrzyklus leichter Stadtverkehr Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 12. 12 www.oeko.de Eingangsgrößen Ladeinfrastruktur Investitionskosten Kosten der Ladeinfrastruktur Standardkosten [€] Alternative Infrastrukturkosten [€] Ladesäule 22kW 2.600 Ladesäule 44kW 15.250 130.000 Schnelladestation Haltestelle 90.000 670.000 Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 13. 13 www.oeko.de Ökonomische Eingangsgrößen Parameter Ausprägung Kalkulationszins 5 % Abschreibungszeitraum 6 Jahre Inflationsrate 1,7 % Teuerung Linienbusse 1,9 % Unternehmenssteuersatz 30 % Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 14. 14 www.oeko.de Berücksichtigung der Batterielebensdauer ‒ Batteriewechsel notwendig, da Fahrzeuglebensdauer Lebensdauer der Batterien übersteigt ‒ Austausch nach 3.000 Ladezyklen, bezogen auf die nutzbare Kapazität (80 %) ‒ Kosten der Ersatzbatterien abhängig vom Jahr des Batterieaustausches ‒ Standardmäßig kein Restwert für ausgetauschte Batterie unterstellt ‒ Anteilige Berücksichtigung der letzten Austauschbatterie bezogen auf die genutzte Anzahl Ladezyklen Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 15. 15 www.oeko.de Methodik der Potenzialabschätzung und der Berechnung der THG-Emissionen Abschätzung des ökonomischen Maximalpotenzials ‒ Herleitung des Bestands an Stadtbussen auf Basis der KBA- Zulassungszahlen, TREMOD 5.41 und der VDV-Statistik ‒ Annahmen zu Abschätzung der Neuzulassungen: konstanter Bestand, Nutzungsdauer 12 Jahre ‒ Das Potenzial stellt die akkumulierten Neuzulassungen ab dem Jahr der Kostenparität dar. Restriktionen im Einsatzprofil bleiben unberücksichtigt! Berechnung der Treibhausgasemissionen ‒ Berücksichtigung von CO2, N2O und CH4 und der Emissionen der Energiebereitstellung (ohne Bauvorleistung) ‒ Verwendete Emissionsfaktoren auf Basis des BMVI Leitfaden „Berechnung des Energieverbrauchs und der Treibhausgasemissionen des ÖPNV“ (Schmied und Mottschall 2014) bestimmt. Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 16. 16 www.oeko.de Agenda Kapitelüberschrift Einführung Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1 Methodik und Eingangsgrößen Überblick und wichtigste Parameter2 Ergebnisse Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3 Zusammenfassung und Ausblick4 Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 18. 18 www.oeko.de Standardparameter 12 m-Standardbus Parameter Ausprägung „overnight-charging“- Bus (ON) Ladeinfrastruktur Ladesäule 44 kW Ladeverhalten nur auf dem Betriebshof Reichweite 200 km Nutzbare Batteriekapazität 315 kWh „opportunity-charging “- Bus (OC) Ladeinfrastruktur Ladesäule 22 kW & Schnellladestationen an den Endhaltestellen Ladeverhalten auf dem Betriebshof und an den Endhaltestellen Reichweite 50 km Nutzbare Batteriekapazität 80 kWh Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 19. 19 www.oeko.de Gesamtkostenvergleich 12 m-Standardbus (mittleres Szenario) 160.800 441.400 376.600 162.300 361.900 335.200 7.600 16.300 5.600 12.000 67.500 75.600 71.900 67.500 75.600 71.900 171.400 152.100 152.100 171.400 152.100 152.100 274.900 118.400 118.400 284.900 119.100 119.100 0 100.000 200.000 300.000 400.000 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 Diesel Elektro ON Elektro OC Diesel Elektro ON Elektro OC 2014 2020 Gesamtkosten[€2014] Kraftstoff variable Kosten Fixkosten Ladeinfrastruktur Fahrzeuganschaffung - Afa der Fahrzeuganschaffung - Restwert Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 20. 20 www.oeko.de 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Gesamtkosten eines 12 m-Standardlinienbus nach Anschaffungsjahr (Haltedauer 12 Jahre, Fahrleistung 60.000 km/a) 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Elektrofahrzeug Dieselfahrzeug „Overnight Charging“ „Opportunity Charging“ Kostenparität Kostenparität Δ = 28.000 € Δ = 4.000 € Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 21. 21 www.oeko.de 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Elektrofahrzeug Dieselfahrzeug Gesamtkosten eines 12 m-Standardlinienbus nach Anschaffungsjahr - reduzierter Dieselpreis „Overnight Charging“ „Opportunity Charging“ Δ = 68.000 € Δ = 44.000 € Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 22. 22 www.oeko.de Gesamtkosten eines 12 m-Standardlinienbus (mittleres Szenario) - alternative Infrastrukturkosten „Overnight Charging“ „Opportunity Charging“ 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Dieselfahrzeug Elektrofahrzeug - Ladeinfrastruktur Basis Elektrofahrzeug - Alternative Kosten Ladeinfrastruktur 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Kostenparität Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015 Kostenparität
  • 23. 23 www.oeko.de Gesamtkosten eines 12 m-Standardlinienbus (mittleres Szenario) - alternative Batteriepreisentwicklung „Overnight Charging“ „Opportunity Charging“ 400.000 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Dieselfahrzeug Elektrofahrzeug - Batteriekosten Basis Elektrofahrzeug - Alternative Batteriepreisentwicklung 400.000 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Kostenparität Kostenparität Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015 Kostenparität Kostenparität
  • 25. 25 www.oeko.de Standardparameter 18 m-Gelenkbus Parameter Ausprägung „opportunity-charging “- Bus (OC) Ladeinfrastruktur Ladesäule 22 kW & Schnellladestationen an den Endhaltestellen Ladeverhalten auf dem Betriebshof und an den Endhaltestellen Reichweite 50 km Nutzbare Batteriekapazität 100 kWh Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 26. 26 www.oeko.de Gesamtkosten eines 18 m-Gelenkbus nach Anschaffungsjahr (Haltedauer 12 Jahre, Fahrleistung 60.000 km/a) 0 200.000 400.000 600.000 800.000 1.000.000 1.200.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Elektrofahrzeug Dieselfahrzeug Kostenparität Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015 Δ = 70.000 € Δ = -33.000 €
  • 27. 27 www.oeko.de Gesamtkosten eines 18 m-Gelenkbus (mittleres Szenario) Alternative Batterie- und Infrastrukturkosten 0 200.000 400.000 600.000 800.000 1.000.000 1.200.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Dieselfahrzeug Elektrofahrzeug - Basis Elektrofahrzeug - Alternative Kosten Ladeinfrastruktur Elektrofahrzeug - alternative Batteriekosten Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015 Δ = - 20.000 € Kostenparität
  • 29. 29 www.oeko.de Ökonomisches Potenzial von batterieelektrischen Bussen in den Jahren 2020 und 2025 0 5.000 10.000 15.000 20.000 25.000 30.000 pessimistisch mittel optimistisch mittel+alter. Batteriepreis optimistisch+alter. Infrastrukturkosten pessimistisch mittel optimistisch 2020 2025 AnzahlFahrzeuge Standardstadtbus (opporunity charging) Gelenkbus (opportunity charging) Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 31. 31 www.oeko.de Mögliche CO2-Minderung durch den Einsatz von batterieelektrischen Bussen (pro Fahrzeug und Jahr) 85 111 40 53 1,1 1,5 0 20 40 60 80 100 120 Standardbus Gelenkbus CO2-ÄquivalenteproJahr[t/a] Diesel Strommix 100% EE Strom Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 32. 32 www.oeko.de Mögliche CO2-Minderung durch batterieelektrische Busse in den Jahren 2020 und 2025 0,0 0,5 1,0 1,5 2,0 2,5 3,0 pessimistisch mittel optimistisch mittel+sens. Batteriepreis optimistisch+alter. Infrastrukturkosten pessimistisch mittel optimistisch 2020 2025 EinsparungenCO2-Äquivalente[Miot] zusätzlich 100% EE-Strom Strommix Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 33. 33 www.oeko.de Agenda Kapitelüberschrift Einführung Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1 Methodik und Eingangsgrößen Überblick und wichtigste Parameter2 Ergebnisse Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3 Zusammenfassung und Ausblick4 Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  • 34. 34 www.oeko.de Fazit ● Unter günstigen Rahmenbedingungen können Elektrobusse schon vor 2020 die Wirtschaftlichkeitsschwelle überschreiten. ● Busse mit Zwischenladung (OC) bieten bei hoher Auslastung der Ladeinfrastruktur und moderaten Infrastrukturpreisen wirtschaftliche Vorteile gegenüber Vollladern (ON). ● Große Unsicherheiten in Bezug auf die Wirtschaftlichkeit sind mit der Entwicklung der Batteriekosten sowie der Kosten der Ladeinfrastruktur verbunden. ● Niedrige Dieselpreise erschweren den wirtschaftlichen Betrieb von Elektrobussen erheblich. ● Die durch Elektrobusse erzielbarer Einsparung an Treibhausgasemissionen ist aufgrund von hohen Verbräuchen und Fahrleistungen erheblich. ● Der TCO-Ansatz vernachlässigt Vorteile von Elektrobussen wie die lokale Emissionsfreiheit und die Reduktion der Lärmemissionen. Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall │Berlin│18.02.2015
  • 35. 35 www.oeko.de Ihre Ansprechpartner Moritz Mottschall Öko-Institut e.V. Büro Berlin Schicklerstraße 5-7 10179 Berlin Telefon +49 30 405085-377 E-Mail: m.mottschall@oeko.de
  • 36. www.oeko.de Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Thank you for your attention! Haben Sie noch Fragen? Do you have any questions? ?