... die Idee: Was?
Ein Kurzfilm, im „Film Noir“-Stil
... ca. 10 bis 15 Minuten
... ausschließlich Schwarz-Weiß
... viele S...
... die Idee: Was?
ÜBER FILM NOIR
Film Noir war in Amerika zwischen 1940 und 1960 populär, und gilt
als Spiegelbild für di...
... die Idee: Was?
Die Story

Mario Burbach // Seite 3 // ... die Idee: Was?
Quelle: „Der Fremde im Zug“
... die Idee: Was?
Die Story
»»Grundlage ist meine Kurzgeschichte „Gold Dollar“
KURZPLOT:
Ein elegant gekleideter Mann geh...
... die Idee: Wie?
... Maximal drei Drehtage
... Laien-Schauspieler
... spezielles Make-Up
... Urbane Drehorte, möglichst ...
... die Idee: Wie?
Der Zeitplan
»»... Stand: 01.12.2013

Mario Burbach // Seite 6 // ... die Idee: Wie?
Quelle: „Freaks - ...
... die Idee: Wie?
Beispiele & INSPiration

abschreckend

böse

gewalt

(Frankenstein)

(Blue Velvet)

(Der Fremde im Zug)...
... die Idee: Wie?
Beispiele & inspiration

abstoSSend

schwarz / weiSS
(The Kid)

Tilt-shift

Ausdruck

Key-Lighting

gew...
... die Idee: Umsetzung

... let the games begin!

Bei Fragen: info@spurgo.de

Mario Burbach // Seite 9 // ... die Idee: U...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

"Bürgermeister" - ein Kurzfilm als Film Noir

413 Aufrufe

Veröffentlicht am

Eine "kurze" Beschreibung meines Vorhabens: Ein Kurzfilm im Stil des Film Noir bzw. Neo Noir. Eine brutale, kurze Geschichte...

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor
1 Kommentar
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Klingt wirklich sehr spannend ! Ich mag visuell starke Filme. Tolle PPT ! gefällt mir sehr gut !
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
413
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
1
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

"Bürgermeister" - ein Kurzfilm als Film Noir

  1. 1. ... die Idee: Was? Ein Kurzfilm, im „Film Noir“-Stil ... ca. 10 bis 15 Minuten ... ausschließlich Schwarz-Weiß ... viele Stilelemente des Film Noir sollen vorkommen ... extreme Kontraste ... mit VFX-Unterstützung (für stärkere Kontraste etc.) ... über einen Menschen, der etwas grausames tut ... ein düsterer und entfremdeter Hauptcharakter ... möglichst an urbanen Schauplätzen ... mit keinem bzw. sehr geringem Budget Mario Burbach // Seite 1 // ... die Idee: Was? Quelle: http://filmnoire.ning.com/
  2. 2. ... die Idee: Was? ÜBER FILM NOIR Film Noir war in Amerika zwischen 1940 und 1960 populär, und gilt als Spiegelbild für die dramatische Zeit zum Beginn des zweiten Weltkriegs und der Verrohung der Menschen dieser Zeit. Fiese, selbstsüchtige Schurken kämpfen in einer trostlosen, tristen städtischen Umgebung gegen knallharte, selbstlose Cops und Detektive, die zu allen Mitteln greifen, um zum Ziel zu kommen ... Mario Burbach // Seite 2 // ... die Idee: Was? Quelle: „Der Fremde im Zug“
  3. 3. ... die Idee: Was? Die Story Mario Burbach // Seite 3 // ... die Idee: Was? Quelle: „Der Fremde im Zug“
  4. 4. ... die Idee: Was? Die Story »»Grundlage ist meine Kurzgeschichte „Gold Dollar“ KURZPLOT: Ein elegant gekleideter Mann geht durch die nächtlichen Gassen einer Altstadt. Er trifft auf ein scheinbar betrunkenes, obszön tätschelndes Paar: „Oh – guten Tag, Herr Bürgermeister!“ Doch der Bürgermeister bezeichnet sie nur nuschelnd als „Abschaum“ und geht weiter, in eine dunkle Gasse. Dort findet er einen Obdachlosen vor: Der sitzt zusammengekauert in einer Ecke, zusammen mit all seinem Hab und Gut. Neben ihm steht eine lodernde Lampe. Er starrt den Besucher irritiert an. Ohne viele Worte zu verlieren, reicht er dem Penner einen Zettel aus der Innentasche seines Anzugs. Doch der alte Mann bittet stattdessen um Almosen. Der Andere fordert ihn erbost auf, seine Sachen zu packen: „Abschaum und Dreck habe nichts in seiner Stadt zu suchen“, stehe dort. Der Penner zögert und bettelt um Vergebung. Der Bürgermeister, greift erneut in seine Innentasche und zieht eine Schnur heraus, die er dem Bettler um den Hals schnürt – dann zieht er zu. Als sein Opfer den Todeskampf verloren hat und zu Boden sinkt, tritt der dunkel gekleidete Mann die Petroleumlampe um, sodass eine Stichflamme die ganze Szenerie ergreift. Nach wenigen Augenblicken steht die gesamte Ecke und auch der Obdachlose selbst in Flammen. Der Antagonist jedoch dreht sich um und verlässt den Schauplatz – erneut mit den Worten „Abschaum“ auf den Lippen. Mario Burbach // Seite 4 // ... die Idee: Was? Quelle: „Der Fremde im Zug“
  5. 5. ... die Idee: Wie? ... Maximal drei Drehtage ... Laien-Schauspieler ... spezielles Make-Up ... Urbane Drehorte, möglichst „dreckig und authentisch“ ... Schauplätze in und um Trier ... besondere Effekte beim Dreh (Keylighting, Krannutzung u.a.) ... Greenscreen-Flächen ... Komposition von Greenscreen- & realem-Footage ... Kontrastverstärkung und Akzentuierung in der Postproduction ... passender Score Mario Burbach // Seite 5 // ... die Idee: Wie? Quelle: http://the-gaiety-girl.blogspot.de/2013/04/die-verklarte-epoche.html
  6. 6. ... die Idee: Wie? Der Zeitplan »»... Stand: 01.12.2013 Mario Burbach // Seite 6 // ... die Idee: Wie? Quelle: „Freaks - Misgestaltete“
  7. 7. ... die Idee: Wie? Beispiele & INSPiration abschreckend böse gewalt (Frankenstein) (Blue Velvet) (Der Fremde im Zug) Kontraste WAHRHEIT? Urban (Sin City) (American History X) (Der Elefantenmensch) Mario Burbach // Seite 7 // ... die Idee: Wie? Quelle: http://ontheroad29.wikispaces.com/Film+Noir & die jewiligen Titel
  8. 8. ... die Idee: Wie? Beispiele & inspiration abstoSSend schwarz / weiSS (The Kid) Tilt-shift Ausdruck Key-Lighting gewissenlos (Der Elefantenmensch) (Charlie Chaplin) (Die Spur des Falken) (Frau ohne Gewissen) Mario Burbach // Seite 8 // ... die Idee: Wie? Quelle: http://ontheroad29.wikispaces.com/Film+Noir & die jeweiligen Titel
  9. 9. ... die Idee: Umsetzung ... let the games begin! Bei Fragen: info@spurgo.de Mario Burbach // Seite 9 // ... die Idee: Umsetzung Quelle: „American History X“

×