bankings    36    bestbanking 192 • 2013
bankingGerrit Seidel: Wir brauchen eineeuropäische E-Payment-Lösung!Der Handel im Netz boomt, der Markt für Online-Bezahld...
bankings    best banking: Wie sehen Sie den E-Payment-       Umsatzjahr 2011 um 28 Prozent gestie-         halb sind wir a...
bankingbest banking: Stichwort Internationalisierung:   haben. Die Ausfallraten gegenüber dem          zes geprüft und zer...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Sofort ag interview 192 (2)

1.181 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.181
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Sofort ag interview 192 (2)

  1. 1. bankings 36 bestbanking 192 • 2013
  2. 2. bankingGerrit Seidel: Wir brauchen eineeuropäische E-Payment-Lösung!Der Handel im Netz boomt, der Markt für Online-Bezahldienste nimmt in Europa zu und kennt nur den Weg nach oben: 2011wurde erstmals die 200-Milliarden-Euro-Umsatzgrenze erreicht, so die aktuellen Zahlen. Gerrit Seidel, Vorstandsvorsitzenderder SOFORT AG rechnet mit Zuwachsraten von zehn Prozent pro Jahr, jeder dritte Online-Händler nutzt die Dienste des Di-rektüberweisungsverfahrens SOFORT Überweisung. Wir baten Gerrit Seidel zum Interview über Lage der Branche, Situation imUnternehmen, den österreichischen Markt und kommende Herausforderungen.best banking: Herr Seidel, der Name Ihres Un- rund 2.000 User pro Stunde unser Bezahlver- von Inhalten, Zug-um-Zug Geschäfteternehmens lässt einiges erwarten. Was genau fahren und wir wickeln mehr als zwei Millio- bei hochpreisigen Individualbestellungen,macht die SOFORT AG? nen Transaktionen monatlich ab. Abo-Modelle etc. Hier sind innovative e- Payment Möglichkeiten gefragt. E-Pay-Seidel: Wir bieten einfache Lösungen im best banking: Welche Produkte und Dienst- ment ist aber zum anderen auch eine strate-E-Payment Bereich an und unser Kernpro- leistungen haben Sie außerdem noch im gische Schlüsselposition: Zahlungsanbieterdukt ist das Online-Direktüberweisungs- Portfolio? stellen die notwendige Infrastruktur zurverfahren SOFORT Überweisung. Dabei Verfügung, die den Zahlungsstrom erstwird die Überweisung des Geldbetrages Seidel: Neben SOFORT Überweisung möglich machen. Diese Infrastrukturan-vom Bankkonto des Käufers auf das Bank- bietet SOFORT AG mit Rechnung by bieter sind im Internet deshalb so etwaskonto des E-Commerce-Anbieters direkt SOFORT und dem Online-Verifizierungs- wie die modernen Mautstellen im E-Com-eingestellt. Der Endkunde wählt nach system SOFORT Ident weitere innovative merce. Deshalb haben nahezu alle erfolg-dem Online-Einkauf SOFORT Über- Produkte für das sichere Kaufen von Waren reichen Internet-Konzerne eigene Pay-weisung als Zahlungsmöglichkeit, wählt und digitalen Gütern im Internet an. Die ment-Verfahren entwickelt. Denken Sie anseine Bank aus, loggt sich über die Soft- Produkte und Dienstleistungen der SO- Google Checkout, Ebay mit Paypal, Ama-ware von SOFORT Überweisung in sein FORT AG helfen, die Geschäftsprozes- zon Payments, Facebook Coins und AppleOnline-Banking ein und gibt abschlie- se der Online-Händler zu optimieren, so steht bereits in den Startlöchern mit derßend die Überweisung mit seiner TAN auch in der Online Rechnungsstellung und iWallet. Momentan hat es den Anschein,frei. Von SOFORT Überweisung profitie- Rechnungsbearbeitung. Auch im Business- dass diese Mautstellen von nicht-europäi-ren Online-Shopper, weil die Ware durch to-Business Segment gibt es deshalb großes schen Unternehmen besetzt werden. Hierdie Signalisierung des Geldeingangs beim Wachstumspotential. müssen wir schnellstens eine europäischeHändler schneller verschickt werden kann. Lösung für die Zahlungsabwicklung überDas E-Commerce-Unternehmen wieder- best banking: Wie sehen Sie die aktuelle Ent- Währungs- und Landesgrenzen hinausrum stärkt die Beziehung zum Endkunden: wicklung im Payment-Bereich beziehungswei- entwickeln. DirektüberweisungsverfahrenSOFORT Überweisung ist bei 99 Prozent se im E-Commerce? können diese europäische Lösung sein.aller Online-Banking-Konten möglich. Seidel: Das ist ganz schnell gesagt: Der best banking: Wird es durch den digitalenbest banking: Wie hat sich SOFORT Über- E-Commerce boomt und das Bezahlen Wandel neue Geschäftsmodelle im Zahlungs-weisung entwickelt seit der Einführung im im Internet ist eine der Schlüsselpositi- verkehr geben?Jahr 2005? onen in diesem gewaltigen Markt. Das liegt zum einen daran, dass sich die E- Seidel: Die Internet-Branche ist noch im-Seidel: Wir sind mit der Entwicklung sehr Payment-Branche – bedingt durch den di- mer ein sehr junges und dynamisches Be-zufrieden, denn wir sind mittlerweile Markt- gitalen Wandel – aktuell in einer sehr dy- tätigungsfeld und es werden immer wiederführer unter den Direktüberweisungsver- namischen Entwicklungsphase mit hohen neue Geschäftsmodelle entwickelt. Imfahren. Mehr als 25.000 E-Commerce-Un- Wachstumsraten befindet. Diese Internet- Zahlungsverkehr werden sich nur interna-ternehmen in zehn europäischen Ländern und Realtime-Geschäftsmodelle erfordern tional einsetzbare Bezahlverfahren durch-setzen SOFORT Überweisung ein. Wir sind meist auch innovative Bezahlverfahren. setzen, daher richten wir unser Bezahlver-in der Vergangenheit jährlich um 30-40 Pro- Denken Sie beispielsweise an branchenspe- fahren international aus und durch eine sehrzent gewachsen und schauen deshalb sehr zifische Innovationen im Online-Ticketing hohe Bankenabdeckung in Europa wirdoptimistisch in die Zukunft. Derzeit nutzen und Reisesegment, das Herunterladen sich dieses Verfahren auch durchsetzen. bestbanking 192 • 2013 37
  3. 3. bankings best banking: Wie sehen Sie den E-Payment- Umsatzjahr 2011 um 28 Prozent gestie- halb sind wir auch ein bankenfreundliches Bereich, ist der Markt überreguliert? gen. Der Gesamtumsatz der Top 250 On- System. Sehen Sie, mit unserem Verfahren lineshops betrug im Jahr 2011 2,1 Mrd. €, bleibt das Geld im Bankenkreislauf und Seidel: Nein, von überreguliert würde im Jahr davor lag der Umsatz bei 1,6 Mrd. wandert nicht in Parallelstrukturen ab ich nicht sprechen. Ganz im Gegenteil: €. Die Anzahl der E-Commerce-Händ- wie z.B. bei PayPal oder anderen e-wallet- Wichtig ist, dass wir schnellstens auf eu- ler per Ende 2012 liegt bei rund 6.500 Anbietern. Darüber hinaus hilft es den ropäischer Ebene eine Regulierung des Online-Shops, Tendenz steigend. Beim Banken, die neuen Herausforderungen Payment-Bereichs erreichen. Wir fordern Bezahlen sind die Österreicher im Netz des Internet-Handels zu meistern und mit und fördern dies. Die Europäische Kom- innovativ: Mehr als ein Viertel (28,4 Pro- Wettbewerbern mitzuhalten. Deshalb ist mission hat genau diesen Prozess kürz- zent) der Onlineshops bieten SOFORT es uns wichtig – gerade auch hier in Ös- lich angestoßen und hat das Grünbuch Überweisung an. Hinzu kommt, dass fast terreich aktiv auf die Banken zuzugehen, „Ein integrierter europäischer Markt für alle Haushalte über ein Girokonto verfü- das Verständnis weiter zu schärfen und Karten-, Internet- und mobile Zahlun- gen und somit Zugang zum Online-Ban- gemeinsam Lösungen zu finden. gen“ veröffentlicht. Die Liberalisierung king haben. Da nur 24 Prozent der öster- ist zwingend notwendig, denn derzeit ist reichischen Bevölkerung eine Kreditkarte best banking: Sie sprechen die Herausforde- das System der europäischen Online-Zah- besitzen, sind Direktüberweisungsverfah- rungen der Banken an, welche Gefahr besteht lungen vor allem eines: ineffizient. Dieser ren auf Basis des Online-Bankings in Ös- denn für die Kreditinstitute? Prozess muss fair, offen für alle Teilneh- terreich sehr beliebt. Die Wachstumsraten mer sein und Innovationen zulassen. Denn in sämtlichen Bereichen stimmen uns des- Seidel: Derzeit werden die europäischen eines steht fest: Wir dürfen nicht mehr auf halb für die Zukunft sehr positiv. Kreditinstitute von allen Seiten überholt. nationaler Ebene denken, denn Europa Während sich die rund 8.000 Banken in Eu- hinkt bei der digitalen Revolution erheb- best banking: Sie nennen SOFORT Überwei- ropa seit Jahren mit der Einführung und Um- lich hinterher, dieser Rückstand muss un- sung ein bankenunabhängiges aber auch ban- setzung von Sepa (Single European Payment bedingt aufgeholt werden. kenfreundliches System. Wie meinen Sie das? Area) schwer tun, gewinnen amerikanische Anbieter immer mehr Marktanteile hinzu. best banking: Wie sieht der österreichische E- Seidel: SOFORT Überweisung ist ein In einem künftig liberalisierten Payment- Commerce Markt aus? bankenunabhängiges System, denn es Markt entscheidet letztlich der Verbraucher, funktioniert mit nahezu allen Onlineban- welches System sich durchsetzt. Und in die- Seidel: Der österreichische E-Commerce king-fähigen Konten, egal von welchem sem Spiel gewinnt am Ende derjenige, der Markt wächst überproportional zum Ge- Kreditinstitut. SOFORT Überweisung flexible, günstige und schnelle Geldtransfers samtmarkt in Europa. Der Umsatz für ist aber kein Konkurrent für das Online- ermöglicht. Onlinebanking-basierte Bezahl- den Online-Handel mit physischen und banking der jeweiligen Bank, sondern wir verfahren können dabei zum Erfolgsfaktor digitalen Gütern ist im B2C-Segment im sehen uns vielmehr als Ergänzung – des- für die Kreditwirtschaft werden. 38 bestbanking 192 • 2013
  4. 4. bankingbest banking: Stichwort Internationalisierung: haben. Die Ausfallraten gegenüber dem zes geprüft und zertifiziert („GeprüfterIn welchen Ländern sind Sie bereits vertreten E-Commerce-Anbieter sind sehr niedrig. Datenschutz“). Die SOFORT AG besitztund welche neuen Märkte in Zentraleuropa Deutlich niedriger, als bei vielen anderen zudem das TÜV-Zertifikat „Geprüftesund CEE planen Sie? klassischen Zahlarten. Das bedeutet, dass Zahlungssystem“ und wird damit regelmä- die Überweisung wesentlich sicherer ist als ßig vom TÜV auditiert. Die SOFORT AGSeidel: Wir sind derzeit in Österreich, andere Online-Zahlungsmethoden (z.B. unterwirft sich freiwillig den strengen Vor-Schweiz, Deutschland, Belgien, Nie- e-wallets, Kreditkarten etc.). Als eines der gaben eines Informations-Sicherheitsma-derlande, Frankreich, Polen, Großbri- wenigen Unternehmen am Markt, betreibt nagements nach ISO 27001 und lässt ihretannien, Spanien und Italien vertreten. die SOFORT AG ihr Rechenzentrum relevanten Unternehmens-Abläufe vomWir haben vor, SOFORT Überweisung freiwillig auf höchstem Bankenstandard. TÜV Süd prüfen.kurzfristig in Ungarn, Tschechien und Die Einhaltung der Datenschutzrichtli-Slowakei zu etablieren. Den SOFORT- nien wurde vom TÜV Saarland nach den best banking: Herr Seidel, wir bedanken unsStandort in Wien sehen wir dabei als Richtlinien des Bundesdatenschutzgeset- für dieses Gespräch! yCEE-Hub mit Ost-Europa Kompetenz.Deshalb werden wir auch hier neben un-serer Vertriebs- Repräsentanz noch im 1.Quartal 2013 eine Gesellschaft gründen.Für uns steht eine zügige Internationali-sierung stark im Vordergrund.best banking: Gerade beim internationalenZahlungsverkehr spielt die Sicherheit eine he- „Derzeit werden die europäischenrausragende Rolle. Wie sicher ist Ihr Bezahl-verfahren? Kreditinstitute von allen Seiten überholt.“ Dr. Gerrit Seidel, CEOSeidel: SOFORT Überweisung gehört zuden sichersten Bezahlverfahren weltweit.Seit der Einführung im Jahr 2005 ist esbei mehr als 45 Millionen Transaktionenbislang zu keinem einzigen PIN/TAN-Betrugsfall gegenüber Endkunden gekom-men, die Ihre PIN/TAN in die Systemevon SOFORT Überweisung eingegeben bestbanking 192 • 2013 39

×