Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Die SlideShare-Präsentation wird heruntergeladen. ×

Zeitstrahl Restauration und Revolution.pptx

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Wird geladen in …3
×

Hier ansehen

1 von 5 Anzeige

Weitere Verwandte Inhalte

Aktuellste (20)

Anzeige

Zeitstrahl Restauration und Revolution.pptx

  1. 1. 1800 1825 1814/15 Der Wiener Kongress: Gründung des Deutschen Bundes als Staatenbund Gründung der Heiligen Allianz  Gottesgnadentum als Legitimation für Herrschaft statt Volkssouveränität Zeit der Restauration Enttäuschte Erwartungen vieler Menschen Hoffnung auf - Liberalismus - Deutscher Nationalstaat Liberale und nationale Bewegungen in ganz Europa 1819 Attentat auf August v. Kotzebue durch einen Studenten 1817 Karlsbader Beschlüsse: • Kontrolle der Unis • Einschränkung der Presse- und Meinungsfreiheit • Einrichtung einer Bundes- Untersuchungsbehörde Wartburgfest: „Junges Deutschland“ Phase der Repression: - Entlassungen von Professoren - Verhaftungen - Zensur Weiterbestehen der Opposition: Der sogenannte „Vormärz“
  2. 2. 1825 1848 1844 1832 Das Hambacher Fest: Die liberale und nationale Bewegung weitet sich aus Aufstand der schlesischen Weber März: Beginn der Revolution in vielen Staaten des Dt. Bundes (Zentren: Prußen und Österreich) Februar: Revolution in Frankreich Die Fürsten gehen auf die Forderungen ein und erlauben die Nationalversammlung „Die Revolution macht Halt vor den Thronen“
  3. 3. Mai 1848: Nationalversammlung in Frankfurter Paulskirche Ziel der Nationalversammlung: Gründung eines deutschen Verfassungsstaates Grundsätzliche Fragen: - Welche Grenzen soll das Reich haben? - Soll es eine Monarchie oder eine Republik sein? - Welche Rechte soll die Bevölkerung haben? Kleindeutsche Lösung Föderalistische, konstitutionelle Erbmonarchie (Kaiserreich) mit 2-Kammer-Parlament, Gewaltenteilung, allgemeiner Männerwahl, Grundrechten
  4. 4. Scheitern der Revolution „Gegen Demokraten helfen nur Soldaten“ (Friedrich Wilhelm IV. von Preußen) Aufhebung der Grundrechte in vielen Einzelstaaten des Dt. Bundes Auflösung der Nationalversammlung Verfolgung vieler Abgeordneter (einige gehen ins Exil) Insgesamt Phase der REAKTION (= Fortführung der Restauration) März 1849: Wahl des preußischen Königs Friedrich Willhelm IV. zum dt. Kaiser  Ablehnung der Kaiserkrone
  5. 5. Wichtigste Gründe für das Scheitern: - Uneinigkeit des Bürgertums (radikale Demokraten vs. gemäßigte Liberale) - Beginnende Industrialisierung (Entstehung der Sozialen Frage) - Größe der Aufgabe: Schaffung eines Nationalstaats und einer Verfassung

×