SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 18
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Vorstellung des
Klimanotstands-Zentrums
Alternative Orientierungstage (Alota) 2022
Hintergrund
Jenaer Klimaszene:
• viele einzelne Gruppen
• jeweilige Zielgruppe
• erleben Auf und Ab
• Vernetzung über Aktionsbündnis für Klima und Umwelt Jena seit 2020
• Versuch der politischen Einflussnahme über
• RTKU und Klimaschutzbeirat
• Klima- und Radentscheid
mit Stadtratsbeschluss im Sommer 2021 zur Klimaneutralität bis 2035
-> Schwerpunkte liegen auf Energie, Mobilität, Städtebau und
Ernährung sowie dem Stellen politischer Forderungen
2
Was braucht es in Jena noch, um klimaneutral zu
werden?
• stärkere Aktivierung und Einbeziehung der Bevölkerung in den Prozess hin
zur Klimaneutralität
• Fokus auf gesellschaftliche Transformation parallel zu den anderen
Schwerpunktthemen (Energie, Mobilität, Städtebau, Ernährung usw.) (siehe
Anhang)
• starke und resiliente Klimagerechtigkeitsbewegung
• überregionale und globale Einordnung
• soziale Gerechtigkeit
3
Das Klimanotstands-Zentrum soll ein Raum sein
für...
Aufklärung
zuverlässige
Informationen, die auch
Zusammenhänge und
Interessenskonflikte
offenlegen
Beratung
Bürger*innen-
beteiligung am
Prozess des
Wandels
Sichtbarmachen
von Erfolgen und
Fortschritten
Aufzeigen von
Alternativen
zum bisherigen
System
Entstehung neuer
sozialer Initiativen
Austausch,
Diskussionen und
Entwicklung neuer
Utopien
Zusammenbringen
von Bevölkerung
und sozialen
Initiativen/ Gruppen
Ankerpunkt für
Klimagerechtig-
keits- und
soziale Gruppen
Regenerative
Kultur
Sorgen, Ängste
und Ohnmacht im
Zusammenhang
mit der Klimakrise
4
Was ist das Klimanotstands-Zentrum Jena bisher?
• eine Initiative innerhalb des Aktionsbündnisses Klima & Umwelt
Jena
• vernetzt mit dem Runden Tisch Klima und Umwelt Jena
• als Ziel erwähnt im (Entwurf für den) Klimaaktionsplan
• derzeit: Arbeitsgruppe im Eine-Welt-Haus
• das KnZ ist dort, wo wir gerade sind - auch ohne Räumlichkeit
5
Bisherige Aktionen
„Klimatag“ am 24.04.2022
am Christlichen Gymnasium
„Dein Tag im Paradies“ am
14.05.2022
6
Vorträge bei
– FreiRaum Jena e.V.
– Klima und Care
– ...
Vernetzungstreffen von
Engagierten aus der
Klimagerechtigkeitsbewegung
Jena und Beschäftigten aus
dem ÖPNV Erfurt am
13.07.2022
7
(Geplante) Aktionen und Veranstaltungen
• Parking Day am 16.09.2022 (mit Redebeitrag
zu „Hitze und Gesundheit: Forderungen an
die Kommune“)
• ALOTA im Oktober 2022 (siehe hier und
jetzt)
• regelmäßige Stände in der Stadt
Herzliche Einladung, uns
einzuladen
8
• Vorträge (Klima/Hitze/Gesundheit; Klima
allgemein (IPCC-Berichte etc.)
Climate Engineering, zu Biodiversität...)
Schwesterprojekte
9
Warum „Notstand“??? (engl. „emergency“)
10
Wir befinden uns
„inmitten eines planetaren Notstands“
Warum „Notstand“??? (engl. „emergency“)
11
• Möglicher Vorwurf: Nutzung von „Notständen“, um Freiheit einzuschränken
(sog. „Notstandsgesetze“ seit den 60er Jahren)
• Betreffen auch „Katastrophennotstand“ und „Katastrophenfall“ (ggf. Einsatz
der Bundeswehr seit 1972 möglich...) – hier sind keine
Grundrechtseinschränkungen möglich
(https://de.wikipedia.org/wiki/Notstandsgesetze_(Deutschland))
• Unsere Position dazu:
• Veränderungen geschehen entweder „per desaster“ oder „per design“
• und werden bearbeitet „durch Notstand von oben“ oder: selbstbestimmt von
uns „von unten“ – aber dies müssen wir auch thematisieren und letztlich machen!
Warum „Notstand“???
12
• Mögliches Gegenargument:
• „Notstand“ bezieht sich auf akute Krisensituation, bei der eine zeitliche
Begrenzung vorhanden ist.
(Johannes Müller-Salo: Klima, Sprache und Moral. Eine philosophische Kritik)
• Unsere Position dazu:
1. Es ist bereits akut!
• M.-S. geht demgegenüber noch
davon aus, es reiche aus,
„schrittweise und über Jahrzehnte
hinweg global ein Ziel zu erreichen“
Warum „Notstand“???
13
• Mögliches Gegenargument:
• „Notstand“ bezieht sich auf akute Krisensituation, bei der eine zeitliche
Begrenzung vorhanden ist.
(Johannes Müller-Salo: Klima, Sprache und Moral. Eine philosophische Kritik)
• Unsere Position dazu:
2. Eine zeitliche Begrenzung ist vorhanden:
• Nach rapider Senkung der Emissionen
und Umstellung der Re-Produktions- und
Lebensweise der Menschen.
Warum „Notstand“???
14
• Mögliches Gegenargument:
• „Bedarf es tatsächlich der Ausrufung eines Notstands, um Bürgermeister
radeln zu lassen?“ (wie in Konstanz)
(Johannes Müller-Salo: Klima, Sprache und Moral. Eine philosophische Kritik)
• Unsere Position dazu:
Nein, natürlich nicht, aber das Problem liegt nicht in der Ausrufung des Klimanotstands,
sondern im jämmerlichen Versagen bei der Umsetzung der notwendigen Konsequenzen.
Themensammlung
aktuell: Hitze und Gesundheit/
Arbeitsschutz
Klima und Ernährung/
Landwirtschaft -
Planetary Health Diet
Dein Müll ist
nicht weg, nur
woanders.
Klimafolgenanpassung
Globale
Klimafolgen/
Klimakolonialismus
Lokale und
überregionale
Klimafolgen
Digitalisierung als Antwort auf
die Klimakrise?
Klima und
Wirtschaft(en)
Klima,
Demokratie und
Flucht
Klima und Energie
Klima und
Kapitalismus
...
Climate Engineering
15
Wer ist alles beim Klimanotstands-Zentrum bisher
dabei?
Annette –
Vernetzung,
Vorträge
Hannes - Technik,
Website, Print
Katja - Kommunikation
intern und extern,
Vernetzung
Fabian –
Vernetzung
Sabine –
Themengebiet
Ernährung
Ralf - Vorträge zu
naturwissenschaft-
lichen Fragestellungen
Michael - Bauen und
Handwerk
16
Thomas -
Förderung,
Finanzen
Nadine –
Organisatorisches
Wir wollen uns weiter entwickeln - Dazu brauchen
wir euch!
• Inhaltliche Weiterentwicklung
• Organisation von Veranstaltungen
• Aktionen, Stände
• Vernetzung und Kommunikation mit anderen Gruppen, Stadtverwaltung etc.
• Öffentlichkeitsarbeit, Aufbau von social media-Kanälen
• Übersetzungstätigkeiten (englisch, Einfache Sprache, ...)
17
Hier könnte
dein Foto
zu sehen
sein
Vielen Dank für Eure
Aufmerksamkeit
Habt Ihr Fragen?
Wer möchte mitmachen?
Bitte direkt bei mir oder über
info@klimazentrum-jena.de
melden.
Prinzipielles und Aktuelles ständig
unter:
www.klimazentrum-jena.de

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie 2022_Vorstellung KnZ_1.3.pptx

ROHSTOFF-Magazin 2016
ROHSTOFF-Magazin 2016ROHSTOFF-Magazin 2016
ROHSTOFF-Magazin 2016CorneliaK
 
Was ist Kunden Nachhaltigkeit wert? - Prof. Dr. Andreas Löschel, Universität ...
Was ist Kunden Nachhaltigkeit wert? - Prof. Dr. Andreas Löschel, Universität ...Was ist Kunden Nachhaltigkeit wert? - Prof. Dr. Andreas Löschel, Universität ...
Was ist Kunden Nachhaltigkeit wert? - Prof. Dr. Andreas Löschel, Universität ...GCB German Convention Bureau e.V.
 
Nachhaltige Raumentwicklung
Nachhaltige RaumentwicklungNachhaltige Raumentwicklung
Nachhaltige Raumentwicklunglebenmitzukunft
 
Ksp päsentation-20-02-011-s2.0.peter kolbe
Ksp päsentation-20-02-011-s2.0.peter kolbeKsp päsentation-20-02-011-s2.0.peter kolbe
Ksp päsentation-20-02-011-s2.0.peter kolbeMetropolsolar
 
Circular Creatives: Module 1- German.pptx
Circular Creatives: Module 1- German.pptxCircular Creatives: Module 1- German.pptx
Circular Creatives: Module 1- German.pptxAine42
 
091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen
091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen
091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel KopenhagenHeinrich-Böll-Stiftung
 
Beenden – Über Rolle und politische Gestaltung von Exnovationen in sozial-öko...
Beenden – Über Rolle und politische Gestaltung von Exnovationen in sozial-öko...Beenden – Über Rolle und politische Gestaltung von Exnovationen in sozial-öko...
Beenden – Über Rolle und politische Gestaltung von Exnovationen in sozial-öko...Oeko-Institut
 
Forum Nachhaltiges Tirol Juni 2010
Forum Nachhaltiges Tirol Juni 2010Forum Nachhaltiges Tirol Juni 2010
Forum Nachhaltiges Tirol Juni 2010lebenmitzukunft
 
"Nach uns die Sintflut..." und vor allem woanders?!
"Nach uns die Sintflut..." und vor allem woanders?!"Nach uns die Sintflut..." und vor allem woanders?!
"Nach uns die Sintflut..." und vor allem woanders?!philosophenstuebchen
 
Ggg2 nachhaltige produktion
Ggg2   nachhaltige produktionGgg2   nachhaltige produktion
Ggg2 nachhaltige produktionbfnd
 
Lösungen für die Klimawende // C02 Speicher // Prof. Hohmeyer, Uni Flensburg
Lösungen für die Klimawende // C02 Speicher // Prof. Hohmeyer, Uni FlensburgLösungen für die Klimawende // C02 Speicher // Prof. Hohmeyer, Uni Flensburg
Lösungen für die Klimawende // C02 Speicher // Prof. Hohmeyer, Uni FlensburgFachschaftsteam, TU Berlin
 
Innovative Lösungen, die sich rechnen - Vorschau Public-Forum 2018 - St. Gall...
Innovative Lösungen, die sich rechnen - Vorschau Public-Forum 2018 - St. Gall...Innovative Lösungen, die sich rechnen - Vorschau Public-Forum 2018 - St. Gall...
Innovative Lösungen, die sich rechnen - Vorschau Public-Forum 2018 - St. Gall...Roland Schegg
 
Jugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutz
Jugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutzJugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutz
Jugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutzfrancisco gonzalez cano
 
PROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptx
PROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptxPROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptx
PROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptxcaniceconsulting
 
PROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptx
PROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptxPROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptx
PROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptxcaniceconsulting
 

Ähnlich wie 2022_Vorstellung KnZ_1.3.pptx (20)

ROHSTOFF-Magazin 2016
ROHSTOFF-Magazin 2016ROHSTOFF-Magazin 2016
ROHSTOFF-Magazin 2016
 
Was ist Kunden Nachhaltigkeit wert? - Prof. Dr. Andreas Löschel, Universität ...
Was ist Kunden Nachhaltigkeit wert? - Prof. Dr. Andreas Löschel, Universität ...Was ist Kunden Nachhaltigkeit wert? - Prof. Dr. Andreas Löschel, Universität ...
Was ist Kunden Nachhaltigkeit wert? - Prof. Dr. Andreas Löschel, Universität ...
 
Corona meco
Corona mecoCorona meco
Corona meco
 
Nachhaltige Raumentwicklung
Nachhaltige RaumentwicklungNachhaltige Raumentwicklung
Nachhaltige Raumentwicklung
 
Planetare Belastungsgrenzen
Planetare BelastungsgrenzenPlanetare Belastungsgrenzen
Planetare Belastungsgrenzen
 
Ksp päsentation-20-02-011-s2.0.peter kolbe
Ksp päsentation-20-02-011-s2.0.peter kolbeKsp päsentation-20-02-011-s2.0.peter kolbe
Ksp päsentation-20-02-011-s2.0.peter kolbe
 
neXTkonferenz 2.0: Prof. Dr. Rolf Kreibich
neXTkonferenz 2.0: Prof. Dr. Rolf KreibichneXTkonferenz 2.0: Prof. Dr. Rolf Kreibich
neXTkonferenz 2.0: Prof. Dr. Rolf Kreibich
 
Circular Creatives: Module 1- German.pptx
Circular Creatives: Module 1- German.pptxCircular Creatives: Module 1- German.pptx
Circular Creatives: Module 1- German.pptx
 
091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen
091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen
091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen
 
Beenden – Über Rolle und politische Gestaltung von Exnovationen in sozial-öko...
Beenden – Über Rolle und politische Gestaltung von Exnovationen in sozial-öko...Beenden – Über Rolle und politische Gestaltung von Exnovationen in sozial-öko...
Beenden – Über Rolle und politische Gestaltung von Exnovationen in sozial-öko...
 
Forum Nachhaltiges Tirol Juni 2010
Forum Nachhaltiges Tirol Juni 2010Forum Nachhaltiges Tirol Juni 2010
Forum Nachhaltiges Tirol Juni 2010
 
"Nach uns die Sintflut..." und vor allem woanders?!
"Nach uns die Sintflut..." und vor allem woanders?!"Nach uns die Sintflut..." und vor allem woanders?!
"Nach uns die Sintflut..." und vor allem woanders?!
 
Auf dem Weg ins Anthropozän
Auf dem Weg ins AnthropozänAuf dem Weg ins Anthropozän
Auf dem Weg ins Anthropozän
 
Ggg2 nachhaltige produktion
Ggg2   nachhaltige produktionGgg2   nachhaltige produktion
Ggg2 nachhaltige produktion
 
Lösungen für die Klimawende // C02 Speicher // Prof. Hohmeyer, Uni Flensburg
Lösungen für die Klimawende // C02 Speicher // Prof. Hohmeyer, Uni FlensburgLösungen für die Klimawende // C02 Speicher // Prof. Hohmeyer, Uni Flensburg
Lösungen für die Klimawende // C02 Speicher // Prof. Hohmeyer, Uni Flensburg
 
Innovative Lösungen, die sich rechnen - Vorschau Public-Forum 2018 - St. Gall...
Innovative Lösungen, die sich rechnen - Vorschau Public-Forum 2018 - St. Gall...Innovative Lösungen, die sich rechnen - Vorschau Public-Forum 2018 - St. Gall...
Innovative Lösungen, die sich rechnen - Vorschau Public-Forum 2018 - St. Gall...
 
Jugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutz
Jugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutzJugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutz
Jugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutz
 
Green Events --Theorie und Wirklichkeit
Green Events --Theorie und WirklichkeitGreen Events --Theorie und Wirklichkeit
Green Events --Theorie und Wirklichkeit
 
PROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptx
PROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptxPROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptx
PROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptx
 
PROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptx
PROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptxPROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptx
PROSPER - Module 4 Unit 1 de.pptx
 

Kürzlich hochgeladen

Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024OlenaKarlsTkachenko
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (7)

Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdfDíptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 

2022_Vorstellung KnZ_1.3.pptx

  • 2. Hintergrund Jenaer Klimaszene: • viele einzelne Gruppen • jeweilige Zielgruppe • erleben Auf und Ab • Vernetzung über Aktionsbündnis für Klima und Umwelt Jena seit 2020 • Versuch der politischen Einflussnahme über • RTKU und Klimaschutzbeirat • Klima- und Radentscheid mit Stadtratsbeschluss im Sommer 2021 zur Klimaneutralität bis 2035 -> Schwerpunkte liegen auf Energie, Mobilität, Städtebau und Ernährung sowie dem Stellen politischer Forderungen 2
  • 3. Was braucht es in Jena noch, um klimaneutral zu werden? • stärkere Aktivierung und Einbeziehung der Bevölkerung in den Prozess hin zur Klimaneutralität • Fokus auf gesellschaftliche Transformation parallel zu den anderen Schwerpunktthemen (Energie, Mobilität, Städtebau, Ernährung usw.) (siehe Anhang) • starke und resiliente Klimagerechtigkeitsbewegung • überregionale und globale Einordnung • soziale Gerechtigkeit 3
  • 4. Das Klimanotstands-Zentrum soll ein Raum sein für... Aufklärung zuverlässige Informationen, die auch Zusammenhänge und Interessenskonflikte offenlegen Beratung Bürger*innen- beteiligung am Prozess des Wandels Sichtbarmachen von Erfolgen und Fortschritten Aufzeigen von Alternativen zum bisherigen System Entstehung neuer sozialer Initiativen Austausch, Diskussionen und Entwicklung neuer Utopien Zusammenbringen von Bevölkerung und sozialen Initiativen/ Gruppen Ankerpunkt für Klimagerechtig- keits- und soziale Gruppen Regenerative Kultur Sorgen, Ängste und Ohnmacht im Zusammenhang mit der Klimakrise 4
  • 5. Was ist das Klimanotstands-Zentrum Jena bisher? • eine Initiative innerhalb des Aktionsbündnisses Klima & Umwelt Jena • vernetzt mit dem Runden Tisch Klima und Umwelt Jena • als Ziel erwähnt im (Entwurf für den) Klimaaktionsplan • derzeit: Arbeitsgruppe im Eine-Welt-Haus • das KnZ ist dort, wo wir gerade sind - auch ohne Räumlichkeit 5
  • 6. Bisherige Aktionen „Klimatag“ am 24.04.2022 am Christlichen Gymnasium „Dein Tag im Paradies“ am 14.05.2022 6
  • 7. Vorträge bei – FreiRaum Jena e.V. – Klima und Care – ... Vernetzungstreffen von Engagierten aus der Klimagerechtigkeitsbewegung Jena und Beschäftigten aus dem ÖPNV Erfurt am 13.07.2022 7
  • 8. (Geplante) Aktionen und Veranstaltungen • Parking Day am 16.09.2022 (mit Redebeitrag zu „Hitze und Gesundheit: Forderungen an die Kommune“) • ALOTA im Oktober 2022 (siehe hier und jetzt) • regelmäßige Stände in der Stadt Herzliche Einladung, uns einzuladen 8 • Vorträge (Klima/Hitze/Gesundheit; Klima allgemein (IPCC-Berichte etc.) Climate Engineering, zu Biodiversität...)
  • 10. Warum „Notstand“??? (engl. „emergency“) 10 Wir befinden uns „inmitten eines planetaren Notstands“
  • 11. Warum „Notstand“??? (engl. „emergency“) 11 • Möglicher Vorwurf: Nutzung von „Notständen“, um Freiheit einzuschränken (sog. „Notstandsgesetze“ seit den 60er Jahren) • Betreffen auch „Katastrophennotstand“ und „Katastrophenfall“ (ggf. Einsatz der Bundeswehr seit 1972 möglich...) – hier sind keine Grundrechtseinschränkungen möglich (https://de.wikipedia.org/wiki/Notstandsgesetze_(Deutschland)) • Unsere Position dazu: • Veränderungen geschehen entweder „per desaster“ oder „per design“ • und werden bearbeitet „durch Notstand von oben“ oder: selbstbestimmt von uns „von unten“ – aber dies müssen wir auch thematisieren und letztlich machen!
  • 12. Warum „Notstand“??? 12 • Mögliches Gegenargument: • „Notstand“ bezieht sich auf akute Krisensituation, bei der eine zeitliche Begrenzung vorhanden ist. (Johannes Müller-Salo: Klima, Sprache und Moral. Eine philosophische Kritik) • Unsere Position dazu: 1. Es ist bereits akut! • M.-S. geht demgegenüber noch davon aus, es reiche aus, „schrittweise und über Jahrzehnte hinweg global ein Ziel zu erreichen“
  • 13. Warum „Notstand“??? 13 • Mögliches Gegenargument: • „Notstand“ bezieht sich auf akute Krisensituation, bei der eine zeitliche Begrenzung vorhanden ist. (Johannes Müller-Salo: Klima, Sprache und Moral. Eine philosophische Kritik) • Unsere Position dazu: 2. Eine zeitliche Begrenzung ist vorhanden: • Nach rapider Senkung der Emissionen und Umstellung der Re-Produktions- und Lebensweise der Menschen.
  • 14. Warum „Notstand“??? 14 • Mögliches Gegenargument: • „Bedarf es tatsächlich der Ausrufung eines Notstands, um Bürgermeister radeln zu lassen?“ (wie in Konstanz) (Johannes Müller-Salo: Klima, Sprache und Moral. Eine philosophische Kritik) • Unsere Position dazu: Nein, natürlich nicht, aber das Problem liegt nicht in der Ausrufung des Klimanotstands, sondern im jämmerlichen Versagen bei der Umsetzung der notwendigen Konsequenzen.
  • 15. Themensammlung aktuell: Hitze und Gesundheit/ Arbeitsschutz Klima und Ernährung/ Landwirtschaft - Planetary Health Diet Dein Müll ist nicht weg, nur woanders. Klimafolgenanpassung Globale Klimafolgen/ Klimakolonialismus Lokale und überregionale Klimafolgen Digitalisierung als Antwort auf die Klimakrise? Klima und Wirtschaft(en) Klima, Demokratie und Flucht Klima und Energie Klima und Kapitalismus ... Climate Engineering 15
  • 16. Wer ist alles beim Klimanotstands-Zentrum bisher dabei? Annette – Vernetzung, Vorträge Hannes - Technik, Website, Print Katja - Kommunikation intern und extern, Vernetzung Fabian – Vernetzung Sabine – Themengebiet Ernährung Ralf - Vorträge zu naturwissenschaft- lichen Fragestellungen Michael - Bauen und Handwerk 16 Thomas - Förderung, Finanzen Nadine – Organisatorisches
  • 17. Wir wollen uns weiter entwickeln - Dazu brauchen wir euch! • Inhaltliche Weiterentwicklung • Organisation von Veranstaltungen • Aktionen, Stände • Vernetzung und Kommunikation mit anderen Gruppen, Stadtverwaltung etc. • Öffentlichkeitsarbeit, Aufbau von social media-Kanälen • Übersetzungstätigkeiten (englisch, Einfache Sprache, ...) 17 Hier könnte dein Foto zu sehen sein
  • 18. Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit Habt Ihr Fragen? Wer möchte mitmachen? Bitte direkt bei mir oder über info@klimazentrum-jena.de melden. Prinzipielles und Aktuelles ständig unter: www.klimazentrum-jena.de