Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
ERFOLGREICHES ONLINE-TEXTEN
CHRISTINA PRIGLINGER
MEB BB SS 2015
EMARE 2
ABLAUF
• Online Texten Allgemein
• Empfehlungen
• Newsletter
• Unterstützungstool
TEXTEN ALLGEMEIN
„Entschuldigen Sie, dass ich Ihnen einen
langen Brief schreibe, für einen kurzen habe ich keine
Zeit." - ...
ALLGEMEIN
• 80 % lesen nicht sondern scannen
• Anderes Medium  -25 % Lesegeschwindigkeit
• Besucher verbringt durchschnit...
ABOVE / BELOW THE FOLD
BLICKVERLAUF - F-SCHEMA
• Blickverlauf von Links nach Rechts
• Wörtern zu Satzbeginn wird mehr
Aufmerksamkeit geschenkt
EMPFEHLUNGEN (1)
• Schreiben Sie für Ihre Zielgruppe – einheitliche Text-Strategie festlegen:
du/Sie, direkte Ansprache,…
...
EMPFEHLUNGEN (2)
• Strukturieren Sie Ihre Inhalte: Aufzählungen, Trennlinien, Bilder  Multimedia
nutzen!
• Prinzip der ab...
EMPFEHLUNGEN (3)
• Reden Sie nicht um den heißen…
im Web zählt Ehrlichkeit und Transparenz, Achtung: User kann reagieren
(...
EMPFEHLUNGEN (4)
• Texten im Web ist Hypertexten: gute Links sagen wo sie hingehen
• Formatieren gehört zum Texten: Silben...
EMPFEHLUNGEN (5)
• Trauen Sie sich was!
• Denken Sie (auch) „klein“: call-to-action – ist der Button Finger-geeignet?!
• Ü...
NEWSLETTER
• Absender & Betreff ist die halbe Miete
• Nutzen kommunizieren! Kampf um die Aufmerksamkeit
• Nicht zu lang
• ...
NEWSLETTER VERSAND-MATRIX
HILFETOOL
• Link: www.leichtlesbar.ch
• Ergebnis soll zwei Schulstufen unter meiner Zielgruppe sein  Grund: Text
wird nur...
PDF-Dokument mit den wichtigsten
Tipps zum Online-Texten findet ihr/Sie
auf Twitter ;-)
QUELLEN
• Seminarunterlagen Seminar „Richtiges Online Texten“, veranstaltet von Online-
Marketing-Forum.at / Mag. Michael ...
ERFOLGREICHES ONLINE-TEXTEN
CHRISTINA PRIGLINGER
MEB BB SS 2015
EMARE 2
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Online texten seminar

454 Aufrufe

Veröffentlicht am

FH-Steyr

Veröffentlicht in: Marketing
  • Als Erste(r) kommentieren

Online texten seminar

  1. 1. ERFOLGREICHES ONLINE-TEXTEN CHRISTINA PRIGLINGER MEB BB SS 2015 EMARE 2
  2. 2. ABLAUF • Online Texten Allgemein • Empfehlungen • Newsletter • Unterstützungstool
  3. 3. TEXTEN ALLGEMEIN „Entschuldigen Sie, dass ich Ihnen einen langen Brief schreibe, für einen kurzen habe ich keine Zeit." - Johann Wolfgang von Goethe
  4. 4. ALLGEMEIN • 80 % lesen nicht sondern scannen • Anderes Medium  -25 % Lesegeschwindigkeit • Besucher verbringt durchschnittlich nur 25 sec auf einer Website – je länger der Text umso länger bleibt er, ABER: nur 4,4 sec pro 100 Wörter • Above the Fold / Below the Fold
  5. 5. ABOVE / BELOW THE FOLD
  6. 6. BLICKVERLAUF - F-SCHEMA • Blickverlauf von Links nach Rechts • Wörtern zu Satzbeginn wird mehr Aufmerksamkeit geschenkt
  7. 7. EMPFEHLUNGEN (1) • Schreiben Sie für Ihre Zielgruppe – einheitliche Text-Strategie festlegen: du/Sie, direkte Ansprache,… • Halten Sie sich kurz • Überschriften vor Fließtext: „scan-geeignet“, Daumenregel: max. 6 Wörter, Reizwörter verwenden die neugierig machen • Erstellen Sie einen Content-Plan
  8. 8. EMPFEHLUNGEN (2) • Strukturieren Sie Ihre Inhalte: Aufzählungen, Trennlinien, Bilder  Multimedia nutzen! • Prinzip der abnehmenden Wichtigkeit: NICHT das klassische Schema (Einleitung, Hauptteil, Schluss) verwenden, Tipp: Zusammenfassung zu Beginn  Neugierde wecken • Seien Sie aktiv: Konjunktive vermeiden (könnten, würden,..), „sprechende“ Verben verwenden
  9. 9. EMPFEHLUNGEN (3) • Reden Sie nicht um den heißen… im Web zählt Ehrlichkeit und Transparenz, Achtung: User kann reagieren (Shitstorm) • „Call to action“ nicht vergessen! Conversion muss eindeutig sein Sichtbare Platzierung wo der Leser die Information hat • Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte: sollen Texte unterstreichen, nicht ersetzten, Alt-Tags nicht vergessen, Bilder verlinken
  10. 10. EMPFEHLUNGEN (4) • Texten im Web ist Hypertexten: gute Links sagen wo sie hingehen • Formatieren gehört zum Texten: Silbentrennung, lange Wörter unterteilen, Kontraste, Hervorhebungen,… • Keywords eher links anordnen (F-Schema) • Behaupten Sie nicht, beweisen Sie: Zitate, Beispiele, Quellenangaben
  11. 11. EMPFEHLUNGEN (5) • Trauen Sie sich was! • Denken Sie (auch) „klein“: call-to-action – ist der Button Finger-geeignet?! • Überarbeiten und Testen Unbedarfter Zweitleser, Rechtschreibprüfung, Tipp: Kontrolle auf Ausdruck UND Bildschirm, Hilfetools verwenden
  12. 12. NEWSLETTER • Absender & Betreff ist die halbe Miete • Nutzen kommunizieren! Kampf um die Aufmerksamkeit • Nicht zu lang • Weitere Faktoren für Öffnungsraten • Vorschau-Fenster: Achtung Bildblocker!  1 aussagekräftiger Satz vorm ersten Image • Pre-Header (in Inbox) • Versand-Zeitpunkt
  13. 13. NEWSLETTER VERSAND-MATRIX
  14. 14. HILFETOOL • Link: www.leichtlesbar.ch • Ergebnis soll zwei Schulstufen unter meiner Zielgruppe sein  Grund: Text wird nur gescannt nicht gelesen
  15. 15. PDF-Dokument mit den wichtigsten Tipps zum Online-Texten findet ihr/Sie auf Twitter ;-)
  16. 16. QUELLEN • Seminarunterlagen Seminar „Richtiges Online Texten“, veranstaltet von Online- Marketing-Forum.at / Mag. Michael Kornfeld • Vgl. URL: http://www.drweb.de/magazin/signalworter-die-ersten-11-zeichen-des- titels-entscheiden/, besucht am 02.05.2015 • Vgl. URL: http://www.online-marketing-forum.at, besucht am 02.05.2015 • Vgl. URL: http://www.castelligasse.at/castelli-online/e-mail-marketing.htm, besucht am 04.05.2015 • Vgl. URL: http://www.thewebshowroom.com.au/blog/above-the-fold-v-below-the- fold-in-website-design/ , besucht am 04.05.2015
  17. 17. ERFOLGREICHES ONLINE-TEXTEN CHRISTINA PRIGLINGER MEB BB SS 2015 EMARE 2

×