Anwendung von Prioritätsregelnim MaschinenbelegungsplanFrank FörsterDresden – 01. Dezember, 2010
Gliederung 1. Maschinenbelegungsplanung 2. Lösungsansätze 3. Prioritätsregeln 4. Ausblick
Gliederung 1. Maschinenbelegungsplanung 2. Lösungsansätze 3. Prioritätsregeln 4. Ausblick
Einordnung               Produktionsprozessplanung                    Losgrößenbestimmung            Durchlauf- u. Kapazit...
Bedeutung für Produktionsform        Flow shop                   Job shop                                      Einzel- u. ...
Bedeutung für Produktionsform        Flow shop                   Job shop                                      Einzel- u. ...
Zu optimierende Zielgrößen      • Kosten                               schwer quanitifizierbar      • Erlöse1. Maschinenbe...
Zu optimierende Zielgrößen      • Kosten                               schwer quanitifizierbar      • Erlöse  deshalb:    ...
Gliederung 1. Maschinenbelegungsplanung 2. Lösungsansätze 3. Prioritätsregeln 4. Ausblick
Verfahren der ReihenfolgeplanungOptimierende Verfahren    Heuristische Verfahren• Lineare Optimierung                     ...
Beispiel:    3 Aufträge → 4 Maschinen    jeder Auftrag muss alle Maschinen durchlaufen           n                        ...
Gliederung 1. Maschinenbelegungsplanung 2. Lösungsansätze 3. Prioritätsregeln 4. Ausblick
Was macht eine Prioritätsregel?  • steuert Reihenfolge der Aufträge vor einer Maschine  • weist jedem Auftrag einen Rang z...
Was macht eine Prioritätsregel?  • steuert Reihenfolge der Aufträge vor einer Maschine  • weist jedem Auftrag einen Rang z...
Elementare Prioritätsregeln  • weitaus > 100 Prioritätsregeln  • betrachten jeweils nur ein Reihenfolgekriterium  Kriterie...
Kombination elem. Prioritätsregeln  Wozu? – negative Effekte einzelner Regeln ausgleichen  • additive Verknüpfung  • multi...
Kombination elem. Prioritätsregeln  Beispiel:       Optimierungsziele                       KOZ     ...       max. Kapazit...
Beurteilung mittels Simulation                            fiktive Auträge                      P1    P2    P3    ...    Pn...
Gliederung 1. Maschinenbelegungsplanung 2. Lösungsansätze 3. Prioritätsregeln 4. Ausblick
Weiterentwicklung     Kennzahlen aktueller                               Handlungsanweisung          Situation            ...
Vielen Dankfür Ihre Aufmerksamkeit
Anwendung von Prioritätsregeln in der Praxis       Prioritätsregeln                            Prozent der Unternehmen    ...
Komponenten der AuftragsdurchlaufzeitBloech/Bogaschewski/Götze (1993): Einführung in die Produktion, S. 269
Anwendung von Prioritätsregeln im Maschinenbelegungsplan
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Anwendung von Prioritätsregeln im Maschinenbelegungsplan

11.072 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
11.072
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
13
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Anwendung von Prioritätsregeln im Maschinenbelegungsplan

  1. 1. Anwendung von Prioritätsregelnim MaschinenbelegungsplanFrank FörsterDresden – 01. Dezember, 2010
  2. 2. Gliederung 1. Maschinenbelegungsplanung 2. Lösungsansätze 3. Prioritätsregeln 4. Ausblick
  3. 3. Gliederung 1. Maschinenbelegungsplanung 2. Lösungsansätze 3. Prioritätsregeln 4. Ausblick
  4. 4. Einordnung Produktionsprozessplanung Losgrößenbestimmung Durchlauf- u. Kapazitätsterminierung Reihenfolgeplanung u. Feinterminierung1. Maschinenbelegungsplanung 1 / 11
  5. 5. Bedeutung für Produktionsform Flow shop Job shop Einzel- u. große Serien Kleinserienproduktion1. Maschinenbelegungsplanung 2 / 11
  6. 6. Bedeutung für Produktionsform Flow shop Job shop Einzel- u. große Serien Kleinserienproduktion1. Maschinenbelegungsplanung 2 / 11
  7. 7. Zu optimierende Zielgrößen • Kosten schwer quanitifizierbar • Erlöse1. Maschinenbelegungsplanung 3 / 11
  8. 8. Zu optimierende Zielgrößen • Kosten schwer quanitifizierbar • Erlöse deshalb: • Durchlaufzeit • Kapazitätsauslastung • Liefertermintreue direkt beeinflussbar1. Maschinenbelegungsplanung 3 / 11
  9. 9. Gliederung 1. Maschinenbelegungsplanung 2. Lösungsansätze 3. Prioritätsregeln 4. Ausblick
  10. 10. Verfahren der ReihenfolgeplanungOptimierende Verfahren Heuristische Verfahren• Lineare Optimierung Prioritätsregeln• Branch & Bound• Verfahren von Johnson...2. Lösungsansätze 4 / 11
  11. 11. Beispiel: 3 Aufträge → 4 Maschinen jeder Auftrag muss alle Maschinen durchlaufen n = (n!)m Reihenfolgenm M1 M2 M3 M42. Lösungsansätze 5 / 11
  12. 12. Gliederung 1. Maschinenbelegungsplanung 2. Lösungsansätze 3. Prioritätsregeln 4. Ausblick
  13. 13. Was macht eine Prioritätsregel? • steuert Reihenfolge der Aufträge vor einer Maschine • weist jedem Auftrag einen Rang zu • Rang = berechnetes Prioritätskriterium3. Prioritätsregeln 6 / 11
  14. 14. Was macht eine Prioritätsregel? • steuert Reihenfolge der Aufträge vor einer Maschine • weist jedem Auftrag einen Rang zu • Rang = berechnetes Prioritätskriterium Warteschlange M 3. 1. 2.3. Prioritätsregeln 6 / 11
  15. 15. Elementare Prioritätsregeln • weitaus > 100 Prioritätsregeln • betrachten jeweils nur ein Reihenfolgekriterium Kriterien:  Bearbeitungszeit  Liefer- u. Fertigstellungstermin  Wert  Wichtigkeit des Kunden ...3. Prioritätsregeln 7 / 11
  16. 16. Kombination elem. Prioritätsregeln Wozu? – negative Effekte einzelner Regeln ausgleichen • additive Verknüpfung • multiplikative Verknüpfung • alternative Verknüpfung • dominante Verknüpfung3. Prioritätsregeln 8 / 11
  17. 17. Kombination elem. Prioritätsregeln Beispiel: Optimierungsziele KOZ ... max. Kapazitätsauslastung ++ ... min. Durchlaufzeit ++ ... min. Zwischenlagerungskosten + ... geringe Terminabweichung -- ++ KOZ - Kürzeste Operationszeit-Regel3. Prioritätsregeln 9 / 11
  18. 18. Beurteilung mittels Simulation fiktive Auträge P1 P2 P3 ... Pn Simulationsmodell vergleichbare charakterische Größen3. Prioritätsregeln 10 / 11
  19. 19. Gliederung 1. Maschinenbelegungsplanung 2. Lösungsansätze 3. Prioritätsregeln 4. Ausblick
  20. 20. Weiterentwicklung Kennzahlen aktueller Handlungsanweisung Situation wissensbasierte Systeme Datenbank Kennzahlen aus der Vergangenheit4. Ausblick 11 / 11
  21. 21. Vielen Dankfür Ihre Aufmerksamkeit
  22. 22. Anwendung von Prioritätsregeln in der Praxis Prioritätsregeln Prozent der Unternehmen nur KOZ 1,7 LT und KOZ 3,4 nur LT 25,4 LT und RZ 15,3 LT und KR 35,4 KOZ Kürzeste Operationszeit LT Liefertermin RZ Rüstzeit KR Kunden-RegelQuelle: Glaser, zitiert bei Vahrenkamp (1996): Produktions- und Logistikmanagement, S. 172
  23. 23. Komponenten der AuftragsdurchlaufzeitBloech/Bogaschewski/Götze (1993): Einführung in die Produktion, S. 269

×