1
 seit 1970 Verdreifachung der Produktion von Fleisch Gründe: zunehmende Nachfrage durch veränderte Ernährungsgewohnheite...
Das Problem:                         Die Produktion von Fleisch bedarf                         immenser Flächen.          ...
 500 Mio. Hektar              Ackerland werden weltweit durch              den Futtermittelanbau belegt.               a...
Wachsende Nachfrage nach FleischAusweitung der Weiden und Anbauflächen für FuttermittelZerstörung von Wäldern und natürlic...
Soja-Anbaufläche   22 Mio. ha,                   entspricht der Fläche von PortugalAnstieg der        um über 190% von 200...
Soja-Anbaufläche   17 Mio. ha,                   entspricht der Fläche von UngarnAnstieg der        um über 160% von 2000 ...
 gesamte landwirtschaftliche  Nutzfläche in Deutschland:  16,9 Mio. ha 7 Mio. ha werden nochmal  außerhalb Europas in An...
 etwa 61 kg pro       etwa 60 kg pro  Person und Jahr       Person und Jahr Flächenbedarf bei    Flächenbedarf von  15...
- 1,8 Mio. ha…bei einem durchschnittlichendeutschen Fleischverzehr vonmax. 300 bis 600 g proWoche/Person- 600.000 ha… wenn...
DerzeitigerFlächenbedarf                Flächeneinsparung bei                Fleischkonsum auf                gesundem Niv...
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"

15.073 Aufrufe

Veröffentlicht am

Pro Minute gehen 35 Fußballfelder Wald verloren. Was hat das mit unseren Fleischkonsum zu tun? Und wie viel Fleisch essen wir eigentlich in unserem Leben? Wie viel Fläche könnten wir durch einen bewussten Konsum einsparen? Der WWF gibt Antworten!

Zur Presseseite:
http://www.wwf.de/presse/details/news/sonntagsbraten_fuer_die_muelltonne/
Zur Aktionsseite:
http://fleischfrage.wwf.de/worum-gehts/

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
15.073
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
11.461
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
43
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"

  1. 1. 1
  2. 2.  seit 1970 Verdreifachung der Produktion von Fleisch Gründe: zunehmende Nachfrage durch veränderte Ernährungsgewohnheiten wachsendes Einkommen in einigen Schwellenländern
  3. 3. Das Problem: Die Produktion von Fleisch bedarf immenser Flächen. 30% der weltweiten Landfläche wird für die Viehwirtschaft benötigt - für Weiden und Anbauflächen der Futtermittel. Und dass, obwohl Fleisch nicht einmal zu einem Fünftel zur Welternährung beiträgt.Sojaanbau in Brasilien
  4. 4.  500 Mio. Hektar Ackerland werden weltweit durch den Futtermittelanbau belegt.  auf 20% dieser Fläche wächst Soja – eine der wichtigsten Futterpflanzen der Welt rasanter Anstieg der Soja- Anbauflächen in den letzten 20 Jahren, vor allem in SüdamerikaSojapflanze
  5. 5. Wachsende Nachfrage nach FleischAusweitung der Weiden und Anbauflächen für FuttermittelZerstörung von Wäldern und natürlichen Lebensräumen
  6. 6. Soja-Anbaufläche 22 Mio. ha, entspricht der Fläche von PortugalAnstieg der um über 190% von 2000 bisAnbaufläche heuteGefährdete Trockenwälder des Chaco,Ökosysteme Nebelwälder
  7. 7. Soja-Anbaufläche 17 Mio. ha, entspricht der Fläche von UngarnAnstieg der um über 160% von 2000 bisAnbaufläche heuteGefährdete Amazonas Regenwald, SavanneÖkosysteme des Cerrado
  8. 8.  gesamte landwirtschaftliche Nutzfläche in Deutschland: 16,9 Mio. ha 7 Mio. ha werden nochmal außerhalb Europas in Anspruch genommen auf etwa 40% davon - das sind2,6 Mio. ha – wird Soja angebaut 80% des Sojas werden als Futtermittel eingesetzt Sojakörner
  9. 9.  etwa 61 kg pro  etwa 60 kg pro Person und Jahr Person und Jahr Flächenbedarf bei  Flächenbedarf von 15 m² 1030 m²
  10. 10. - 1,8 Mio. ha…bei einem durchschnittlichendeutschen Fleischverzehr vonmax. 300 bis 600 g proWoche/Person- 600.000 ha… wenn alle Deutschen einen Tagpro Woche auf Fleisch verzichten.
  11. 11. DerzeitigerFlächenbedarf Flächeneinsparung bei Fleischkonsum auf gesundem Niveau 2,6 Mio. ha - 700.000 ha

×