Technikakzeptanz
   Analyse des Forschungsstandes zur Akzeptanz
       von technologischen Entwicklungen zur
  Unterstützu...
Überblick

•    Technik im Alter
•    Verständnis von Technik
•    Technikakzeptanz
•    Messung der Technikakzeptanz
•   ...
Technik im Alter

•  Technik ist ein fester Bestandteil des Alltags
•  Technik begegnet uns in allen Lebensbereichen
•  Zi...
Verständnis von Technik

•  Häufig verwendeter Begriff ohne eine klare Definition
•  Je nach Kontext und Disziplin existie...
Verständnis von Technik

•  Technik aus der Sicht der Bevölkerung weicht erheblich von
   der wissenschaftlichen Sichtweis...
Technikakzeptanz

•  TA ist ein vielschichtiges und komplexes Konstrukt
•  Eine Definition des Begriffs liegt nicht vor
• ...
Messung der Technikakzeptanz

•  Bisherige Messungen beziehen sich auf die
   Technikeinstellungen der Bevölkerung
•  Rein...
Messung der Technikakzeptanz

Zu berücksichtigen sind:
  - Kongnitive Bilanzierung von Nutzen und Risiko
  - Emotionale Nä...
Ergebnissüberblick und Ausblick

•  Begrifflichkeiten benötigen eine klare Definition und
   Abgrenzung
•  Nutzer und Anwe...
Ergebnissüberblick und Ausblick

•  Technik muss sich am realen Bedarf orientieren
•  Ebenso wichtig für die Technikakzept...
Vielen Dank für Ihre
              Aufmerksamkeit!



                                          Technikakzeptanz
         ...
Technikakzeptanz im Alter
Technikakzeptanz im Alter
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Technikakzeptanz im Alter

1.455 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Cora Heinen von der Zuyd Hogeschool beim TECLA-Workshop 2009

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.455
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
14
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Technikakzeptanz im Alter

  1. 1. Technikakzeptanz Analyse des Forschungsstandes zur Akzeptanz von technologischen Entwicklungen zur Unterstützung einer selbständigen Lebensführung im Alter Technikakzeptanz Workshop Tecla Cora Heinen 29.9.2009 11.10.2009
  2. 2. Überblick •  Technik im Alter •  Verständnis von Technik •  Technikakzeptanz •  Messung der Technikakzeptanz •  Ergebnissüberblick und Ausblick Technikakzeptanz Workshop Tecla Cora Heinen 29.9.2009 11.10.2009
  3. 3. Technik im Alter •  Technik ist ein fester Bestandteil des Alltags •  Technik begegnet uns in allen Lebensbereichen •  Ziel der AAL- Technik ist es den (älteren) Menschen ein langes, selbständiges und selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen •  Zudem ermöglicht Technik auch mehr Wohnkompfort; unabhängig von Alter und Krankheit Technikakzeptanz Workshop Tecla Cora Heinen 29.9.2009 11.10.2009
  4. 4. Verständnis von Technik •  Häufig verwendeter Begriff ohne eine klare Definition •  Je nach Kontext und Disziplin existieren verschiedene Auffassungen •  Technik dient der Vereinfachung und Ermöglichung vorhanderner und neuer Fertigkeiten •  Fokus richtet sich auf Kompfort, Nutzerfreundlichkeit, Sicherheit, Funktionalität, Ästetik und das Design Technikakzeptanz Workshop Tecla Cora Heinen 29.9.2009 11.10.2009
  5. 5. Verständnis von Technik •  Technik aus der Sicht der Bevölkerung weicht erheblich von der wissenschaftlichen Sichtweise ab •  Das Verständnis innerhalb der Bevölkerung ist sehr heterogen •  Eine klare einheitliche Begriffsbestimmung ist jedoch erforderlich um aussagekräftige und vergleichbare Ergebnisse in der Technikakzeptanzforschung erzielen zu können Technikakzeptanz Workshop Tecla Cora Heinen 29.9.2009 11.10.2009
  6. 6. Technikakzeptanz •  TA ist ein vielschichtiges und komplexes Konstrukt •  Eine Definition des Begriffs liegt nicht vor •  Die Bedeutung des Begriffs wird je nach Projektziel anders ausgelegt (Grunwald 2003) •  Für den Erwerb und die Nutzung neuer Technologien ist die TA sehr entscheidend •  In engem Zusammenhang stehen auch die Anforderungen der zukünftigen Nutzer und Anwender an diese Technik Technikakzeptanz Workshop Tecla Cora Heinen 29.9.2009 11.10.2009
  7. 7. Messung der Technikakzeptanz •  Bisherige Messungen beziehen sich auf die Technikeinstellungen der Bevölkerung •  Rein fiktive Messung mittels Globalindikatoren •  Angesicht der veränderten Lebensstile, Lebenssituationen, Einstellungen, Wünsche und Ansichten müssen die bisher verwendeten Globalindikatoren neu überdacht werden •  Zudem ist ein handlungsorientierter Ansatz für zukünftige Messungen der TA zu empfehlen Technikakzeptanz Workshop Tecla Cora Heinen 29.9.2009 11.10.2009
  8. 8. Messung der Technikakzeptanz Zu berücksichtigen sind: - Kongnitive Bilanzierung von Nutzen und Risiko - Emotionale Nähe zur Technik - Persönliche Nähe zur Technik - Technikspezifische u. Personenbezogene Faktoren Ergänzend dazu die Einteilung in: - Akzeptanzsubjekt, Akzeptanzobjekt, Akzeptanzkontext (Quelle: BMBF/VDE/VDI 2002) Technikakzeptanz Workshop Tecla Cora Heinen 29.9.2009 11.10.2009
  9. 9. Ergebnissüberblick und Ausblick •  Begrifflichkeiten benötigen eine klare Definition und Abgrenzung •  Nutzer und Anwender müssen (zeitiger) in die Planung und Entwicklung von neuen Technologien mit einbezogen werden, dies kann die Akzeptanz positiv beeinflussen •  Anforderungen der Nutzer und Anwender müssen mehr Beachtung finden •  Ältere sind durchaus Technikaufgeschlossen und positiv Technikakzeptanz Workshop Tecla Cora Heinen 29.9.2009 11.10.2009
  10. 10. Ergebnissüberblick und Ausblick •  Technik muss sich am realen Bedarf orientieren •  Ebenso wichtig für die Technikakzeptanz und einen alltagsintegrierten Einsatz neuer Technik ist die Technikkompetenz Technikakzeptanz Workshop Tecla Cora Heinen 29.9.2009 11.10.2009
  11. 11. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Technikakzeptanz Workshop Tecla Cora Heinen 29.9.2009 11.10.2009

×