Insekten<br />2010<br />Premankur Sukul<br />
Siphonaptera (Flöhe)<br />Flügellos<br />Stechend/saugend<br />Mit Cerci<br />Mittel/Hinterbeine = Sprúngbeine<br />
Diptera (zweiflügler)<br />Äußerlich nicht sichtbare Cerci (also egal)<br />Hinterflügel zu Halteren umgebildet<br />Mücke...
Lepidoptera (Schmetterlinge)<br />Flügel beschuppt<br />( Unterschied Tagfalter/Nachfalter  NachtF unscheinbare und düste...
Trichoptera (Köcherfligen)<br />(Trichos = Haar) mehr oder weniger stark behaarte Flügel<br />Flügel in Ruhe dachartig!<br />
Mecoptera (Schnabelfliegen)<br />Kopf rüsselartig verlängert (Schnabel!)<br />Mit Cerci<br />
Hymenoptera (Hautflügler)<br />4 häutige Flügel !<br />Flügelgeäder mehr oder weniger reduziert.<br />Apocrita: mit Wespen...
Strepsiptera (Fächerflügler)<br />Vorderflügel zu Schwingkölbchen umgebildet<br />Hinterflügel großflächig<br />
Coleoptera (Käfer)<br />Erste Flügelpaar  aderlosen sklerotisierten Elytren umgebildet. Faltbare Hinterflügel! (können of...
Adephaga und Polyphaga (ÜO)<br />Ausbildung der Coxa<br /> als Hauptunterscheidungsmerkmal!<br />
Einige Wichtigen Käferfamilien<br />Adephaga :<br />Cicindelidae (Sandlaufkäfer) : große Augen, Kopf größer oder mehr oder...
Polyphaga<br />Silphidae (Aaskäfer) : Antennen gekeult, verkürzte Elytren, breitem Pronotum<br />Scarabaeidae (Blatthornkä...
Pyrochroidae (Feuerkäfer) : lang, flach<br />rot bis ziegelrot gefärbt!<br />Coccinelidae (Marienkäfer) : klein,<br />Rund...
Planipennia (Netzflügler)<br />Cerci fehlen<br />Stets geflügelt (netzartig), reich geädert<br />Mit Antennen<br />
Megaloptera (Schlammfliegen)<br />Mit Cerci<br />Flügelgeäder sehr deutlich<br />
Rhaphidioptera   (Kamelhalsfliegen)<br />Stark verlängerte Prothorax<br />
Thysanoptera (Fransenflieger)<br />Lange Fransen im Flügel!<br />Ohne Krallen aber mit sehr großem Haftlappen<br />
												Hemiptera<br />
Homoptera (Gleichflügler)<br />Gleichmäßig sklerotisierte oder häutige Flügeln.<br />In Ruhe dachförmig<br />Entweder am H...
Heteroptera (Wanzen)<br />Hemielytren<br />Rüssel entspringt vorne an der Kopfspitze<br />Flügel in Ruhe : Flach auf dem K...
Blattodea (Schaben)<br />Dorsoventral abgeflacht.<br />Pronotum schildförmig...Kopf dadurch teilweise bedeckt<br />Geglied...
Mantodea (fangschrecken)<br />Vorderbeine umgebildet zu Fangbeinen<br />Verlängerte Prothorax<br />2 Cerci, 2 Styli<br />
Dermaptera (Ohrwürmer)<br />Cerci zu Zangen umgebildet<br />
Archeognatha (Felsenspringer)<br />2 Cerci+1 Terminalfilum<br />Styli = 2-9 Abdominalsegment<br />Große Maxillarpalpus<br />
Zygentoma (Fischchen)<br />Dorsoventral abgeflacht<br />Beschuppt<br />2 Cerci+Terminalfilum<br />
Ephemeroptera (Eintagsfliegen)<br />2 lange Cerci und Terminalfilum (alle 3 ähnlich lang)<br />Flügel mit sehr deutliche F...
Saltatoria (Springschrecken)uO in diesem Fall = OrdnungEnsifera/Caelifera<br />Hinterbeine  Sprungbeine<br />Tympanalorga...
Plecoptera (Steinfliegen)<br />Lange Cerci ohne Terminalfilum<br />
Diplura (Doppelschwänze)<br />2 Cerci  fadenförmig/zangenförmig<br />Styli  vordere 7 Abdominalsegmenten<br />
Protura (Beintastler)<br />Fehlen von Fühler, Augen<br />Ausbildung von Vorderbeinen  Fühlerfunktion<br />1-3 Abdominalse...
Collembola (Springschwänze)<br />Starker Behaarung<br />Nur 6 Abdominalsegmente anstatt 11<br />Hinterleibsende  Sprungga...
					Odonata<br />
Ansioptera (Großlibellen)<br />Augen groß ! Stoßen zusammen oder ist tropfenförmig<br />Flügel werden nicht zusammenglegt....
Zygoptera (Kleinlibellen)<br />Augen weit auseinander (meistens halbkugelförmig)<br />Vorder und Hinterflügel gleich<br />...
Insekten Ordnungen
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Insekten Ordnungen

2.866 Aufrufe

Veröffentlicht am

Alle Insekten Ordnungen die man kennen muss

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.866
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
10
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Insekten Ordnungen

  1. 1. Insekten<br />2010<br />Premankur Sukul<br />
  2. 2.
  3. 3. Siphonaptera (Flöhe)<br />Flügellos<br />Stechend/saugend<br />Mit Cerci<br />Mittel/Hinterbeine = Sprúngbeine<br />
  4. 4.
  5. 5.
  6. 6.
  7. 7.
  8. 8. Diptera (zweiflügler)<br />Äußerlich nicht sichtbare Cerci (also egal)<br />Hinterflügel zu Halteren umgebildet<br />Mücken (Nematocera) ; Fliegen (Brachycera)<br />Kopf, Thorax, Abdomen, Beine oft stark behaart<br />Tarsus  5 Gliedrig, 2 Krallen & Pulvillen (Haftlappen)<br />Empodium entspringt zwischen die 2 Krallen und kann krallen oder kissenartig aufgebaut sein!<br />
  9. 9.
  10. 10. Lepidoptera (Schmetterlinge)<br />Flügel beschuppt<br />( Unterschied Tagfalter/Nachfalter  NachtF unscheinbare und düstere Farben/Tagf knopfförmig verdickte Fühlerenden)<br />
  11. 11.
  12. 12. Trichoptera (Köcherfligen)<br />(Trichos = Haar) mehr oder weniger stark behaarte Flügel<br />Flügel in Ruhe dachartig!<br />
  13. 13.
  14. 14. Mecoptera (Schnabelfliegen)<br />Kopf rüsselartig verlängert (Schnabel!)<br />Mit Cerci<br />
  15. 15.
  16. 16.
  17. 17. Hymenoptera (Hautflügler)<br />4 häutige Flügel !<br />Flügelgeäder mehr oder weniger reduziert.<br />Apocrita: mit Wespentaille<br />Symphyta : ohne wespentaille<br />Wespentaille zwischen 1. und 2. Abdominalsegment<br />Weibchen fast immer mit Legebohrer oder Giftstachel<br />
  18. 18.
  19. 19.
  20. 20.
  21. 21.
  22. 22.
  23. 23.
  24. 24. Strepsiptera (Fächerflügler)<br />Vorderflügel zu Schwingkölbchen umgebildet<br />Hinterflügel großflächig<br />
  25. 25.
  26. 26. Coleoptera (Käfer)<br />Erste Flügelpaar  aderlosen sklerotisierten Elytren umgebildet. Faltbare Hinterflügel! (können oft ganz fehlen).<br />Meistens mit Fühler (verschiedene Fühlerformen angucken!)<br />Ohne Cerci (einige haben Pseudocerci)<br />Prothorax ist beweglich und deutlich von Mesothorax abgegliedert! (Rückenfläche von Prothorax = Pronotum) Mesothorax und Metathorax is zu einer Einheit verschmolzen.werden fast vollständig von Elytrem verdeckt...eine kleine dreieckige Fläche von Mesothorax ist sichtbar (=Scutellum)<br />Letzte Segment, die nicht von Elytren verdeckt ist = Pygidium<br />
  27. 27. Adephaga und Polyphaga (ÜO)<br />Ausbildung der Coxa<br /> als Hauptunterscheidungsmerkmal!<br />
  28. 28. Einige Wichtigen Käferfamilien<br />Adephaga :<br />Cicindelidae (Sandlaufkäfer) : große Augen, Kopf größer oder mehr oder weniger gleich groß wie Pronotum, (meist metallische Färbung)<br />Carabidae (Laufkäfer) : Elytren meist mit Skulptierungen!<br />
  29. 29. Polyphaga<br />Silphidae (Aaskäfer) : Antennen gekeult, verkürzte Elytren, breitem Pronotum<br />Scarabaeidae (Blatthornkäfer) : Fühler<br />: Blätterkeule verdickt! Ausbildung des 'Hornes' bei den Männchen einiger Arten. (Sexualdimorphismus)<br />
  30. 30. Pyrochroidae (Feuerkäfer) : lang, flach<br />rot bis ziegelrot gefärbt!<br />Coccinelidae (Marienkäfer) : klein,<br />Rundlich, Antenne oft gekeult, oft <br />sind Elytren punktiert!<br />Cerambicidae (Bockkäfer) : Antenne <br />oft sehr lang; länglich<br />
  31. 31.
  32. 32. Planipennia (Netzflügler)<br />Cerci fehlen<br />Stets geflügelt (netzartig), reich geädert<br />Mit Antennen<br />
  33. 33.
  34. 34. Megaloptera (Schlammfliegen)<br />Mit Cerci<br />Flügelgeäder sehr deutlich<br />
  35. 35.
  36. 36. Rhaphidioptera (Kamelhalsfliegen)<br />Stark verlängerte Prothorax<br />
  37. 37.
  38. 38. Thysanoptera (Fransenflieger)<br />Lange Fransen im Flügel!<br />Ohne Krallen aber mit sehr großem Haftlappen<br />
  39. 39. Hemiptera<br />
  40. 40. Homoptera (Gleichflügler)<br />Gleichmäßig sklerotisierte oder häutige Flügeln.<br />In Ruhe dachförmig<br />Entweder am Hinterrand des Köpfes oder im Bereich der Vorderhüften entspringende Saugrüssel!/auf Kopfunterseite oder zwischen die Vordercoxen<br />
  41. 41.
  42. 42.
  43. 43. Heteroptera (Wanzen)<br />Hemielytren<br />Rüssel entspringt vorne an der Kopfspitze<br />Flügel in Ruhe : Flach auf dem Körper<br />
  44. 44.
  45. 45. Blattodea (Schaben)<br />Dorsoventral abgeflacht.<br />Pronotum schildförmig...Kopf dadurch teilweise bedeckt<br />Gegliederte Cerci <br />
  46. 46.
  47. 47. Mantodea (fangschrecken)<br />Vorderbeine umgebildet zu Fangbeinen<br />Verlängerte Prothorax<br />2 Cerci, 2 Styli<br />
  48. 48.
  49. 49. Dermaptera (Ohrwürmer)<br />Cerci zu Zangen umgebildet<br />
  50. 50.
  51. 51. Archeognatha (Felsenspringer)<br />2 Cerci+1 Terminalfilum<br />Styli = 2-9 Abdominalsegment<br />Große Maxillarpalpus<br />
  52. 52.
  53. 53. Zygentoma (Fischchen)<br />Dorsoventral abgeflacht<br />Beschuppt<br />2 Cerci+Terminalfilum<br />
  54. 54.
  55. 55. Ephemeroptera (Eintagsfliegen)<br />2 lange Cerci und Terminalfilum (alle 3 ähnlich lang)<br />Flügel mit sehr deutliche Flügelgeäder<br />Kurze borstenförmigen Fühler<br />
  56. 56.
  57. 57.
  58. 58. Saltatoria (Springschrecken)uO in diesem Fall = OrdnungEnsifera/Caelifera<br />Hinterbeine  Sprungbeine<br />Tympanalorgan<br />Fühler fadenförmig Beißende Mundwerkzeug<br />Ensifera : Fühler meist so lang oder länger als körper<br />Caelifera : Fühler dicker und sehr selten so lang wie Körper<br />
  59. 59.
  60. 60. Plecoptera (Steinfliegen)<br />Lange Cerci ohne Terminalfilum<br />
  61. 61.
  62. 62. Diplura (Doppelschwänze)<br />2 Cerci  fadenförmig/zangenförmig<br />Styli  vordere 7 Abdominalsegmenten<br />
  63. 63.
  64. 64. Protura (Beintastler)<br />Fehlen von Fühler, Augen<br />Ausbildung von Vorderbeinen  Fühlerfunktion<br />1-3 Abdominalsegmenten > Beinrudimenten<br />
  65. 65.
  66. 66. Collembola (Springschwänze)<br />Starker Behaarung<br />Nur 6 Abdominalsegmente anstatt 11<br />Hinterleibsende  Sprunggabel „Furca“<br />
  67. 67.
  68. 68. Odonata<br />
  69. 69.
  70. 70. Ansioptera (Großlibellen)<br />Augen groß ! Stoßen zusammen oder ist tropfenförmig<br />Flügel werden nicht zusammenglegt.<br />Hinterflügel an der Basis viel breiter als VorderF<br />
  71. 71.
  72. 72. Zygoptera (Kleinlibellen)<br />Augen weit auseinander (meistens halbkugelförmig)<br />Vorder und Hinterflügel gleich<br />Flügel werden nach hinten, über den Rücken zusammengeklappt<br />

×