Theorie des Entscheidens 3.12.11
Theorie des Entscheidens 3.12.11
Theorie des EntscheidensEntscheidungsmodi•     Prinzip: Vertrauen•     Prinzip: Expertise•     Prinzip: Hierarchie•     Pr...
Theorie des Entscheidens●   Intuition    - Wissen, ohne zu wissen, dass man weiss.    - vorreflexives Wissen, Prämissen re...
Theorie des Entscheidens 3.12.11
Theorie des Entscheidens 3.12.11
Theorie des Entscheidens 3.12.11
Theorie des Entscheidens●   Halbwissen ist nicht die Hälfte des Wissens●   Zukunft an das Mass der Gegenwart gebunden; „Je...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Theorie des Entscheidens

750 Aufrufe

Veröffentlicht am

Referat von Reto Eugster

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
750
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Theorie des Entscheidens

  1. 1. Theorie des Entscheidens 3.12.11
  2. 2. Theorie des Entscheidens 3.12.11
  3. 3. Theorie des EntscheidensEntscheidungsmodi• Prinzip: Vertrauen• Prinzip: Expertise• Prinzip: Hierarchie• Prinzip: Prozeduralisierung• Prinzip: Delegation• Prinzip: Mehrheit• Prinzip: Wettbewerb• Prinzip: Zufall• Prinzip: Intuition 3.12.11
  4. 4. Theorie des Entscheidens● Intuition - Wissen, ohne zu wissen, dass man weiss. - vorreflexives Wissen, Prämissen reflexiv nicht zugänglich● Probleme - vergangenheitsorientiert: „Intuition ist konservativ“ - Scheinsicherheit, vorurteilsbehaftet; „funktionierende Vorurteile - Probleme der Risikowahrnehmung 3.12.11
  5. 5. Theorie des Entscheidens 3.12.11
  6. 6. Theorie des Entscheidens 3.12.11
  7. 7. Theorie des Entscheidens 3.12.11
  8. 8. Theorie des Entscheidens● Halbwissen ist nicht die Hälfte des Wissens● Zukunft an das Mass der Gegenwart gebunden; „Jede Zukunft hat ihre Gegenwart...“● Intuition ist konservativ● Risikovermeidung ist risikobehaftet● „rationale Wahl“ = ungünstiger Ausgangspunkt● Information ist prinzipiell unvollständig 3.12.11

×