Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Verlierer der letzten
Pensionsreformen
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Unseren Pensionen geht die Luft aus!
Die Pensionsre...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Es war einmal …
… dann kamen die Reformen …
… und h...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Berechnung der Pension (früher)
• Versicherungsdaue...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Es war einmal …
• Steigerungspunkte pro Jahr 2%
• Z...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Berechnung der Bemessungsgrundlage
2200
2250
2300
2...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Dann: Steigerungspunkte wurden gesenkt…
• Steigerun...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Bemessungszeitraum verlängert, Abschläge erhöht…
• ...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Berechnung der Bemessungsgrundlage
2200
2250
2300
2...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Noch einmal: Bemessungszeitraum verlängert,
Abschlä...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Berechnung der Bemessungsgrundlage
2200
2250
2300
2...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Progressiverer Einkommensverlauf
1700 1730 1760 179...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Noch einmal: Bemessungszeitraum verlängert,
Abschlä...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Der Verlustdeckel
10 Prozent, später dann 5% und wi...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
2005 Einführung der Zweiklassengesellschaft…
Arbeit...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
2014 Ende der Zweiklassengesellschaft…
• Verlustdec...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
GmbH (Gesellschafter)
Geschäftsführer Selbständige
...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
PA
Junge Beamte ab Jahrgang 1976
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Die Pensionsreform des Bundes beschert jungen Beamt...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Berechnung der Bemessungsgrundlage
2300 2350 2400 2...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Pensionslücke für Beamte
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Das muss besser werden!
• Die Pensionsreformen des ...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Weitere öffentlich rechtliche Pensionsprivilegien
•...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Sozialversicherung
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Früher:
• 11% höherer Prozentsatz
• Bemessung am
Le...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Junge Aktive, Arbeitsbeginn nach 2005
PA
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Junge Aktive
• Alle die ab dem 1.1.1955 Geborenen, ...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Berechnung der Bemessungsgrundlage
2200
2250
2300
2...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Berechnung der Bemessungsgrundlage
400 450
600
200
...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
220022502300235024002450250025502600265027002750280...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Früher:
• 11% höherer Prozentsatz
• Bemessung an we...
Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
Wenn Sie die Präsentation haben möchten, bitte um k...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Verlierer junge aktive beamte_neutral

316 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
316
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Verlierer junge aktive beamte_neutral

  1. 1. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Verlierer der letzten Pensionsreformen
  2. 2. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Unseren Pensionen geht die Luft aus! Die Pensionsreformen 2000 - 2012
  3. 3. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Es war einmal … … dann kamen die Reformen … … und heute ist die Luft draußen!
  4. 4. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Berechnung der Pension (früher) • Versicherungsdauer: Steigerungspunkte pro Jahr • Ergeben Prozentsatz • Fazit: Lange arbeiten – hohe Pension • Bemessungsgrundlage: Einkommen • Höchstbeitragsgrundlage = Höchstbemessungsgrundlage • Fazit: Hohes Einkommen – hohe Pension • Bemessungszeitraum: Definierte Versicherungszeit • Prozent der Bemessungsgrundlage = Bruttopension • Eventuelle Abschläge für vorzeitigen Pensionsantritt • Fazit: Je früher in Pension – desto mehr Abschläge
  5. 5. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Es war einmal … • Steigerungspunkte pro Jahr 2% • Zum Beispiel: 40 x 2 = 80 • Letzteinkommen: EURO 4.200,- • Bemessungszeitraum: Besten 5 Jahre • Besten 5 Jahre: EURO 4.050,- Bemessungsgrundlage • 80% von 4.050,- = EURO 3.240,- • Im Verhältnis zum Letztbezug: 77,1% • 3 Jahre vorzeitig: Minus 6% = EURO 3.046,- oder 72,5% vom Letztbezug
  6. 6. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Berechnung der Bemessungsgrundlage 2200 2250 2300 2350 2400 2450 2500 2550 2600 2650 2700 2750 2800 2850 2900 2950 3000 3050 3100 3150 3200 3250 3300 3350 3400 3450 3500 3550 3600 3650 3700 3750 3800 3850 3900 3950 4000 4050 4100 4200 0 500 1000 1500 2000 2500 3000 3500 4000 4500 VSJ 1 VSJ 2 VSJ 3 VSJ 4 VSJ 5 VSJ 6 VSJ 7 VSJ 8 VSJ 9 VSJ 10 VSJ 11 VSJ 12 VSJ 13 VSJ 14 VSJ 15 VSJ 16 VSJ 17 VSJ 18 VSJ 19 VSJ 20 VSJ 21 VSJ 22 VSJ 23 VSJ 24 VSJ 25 VSJ 26 VSJ 27 VSJ 28 VSJ 29 VSJ 30 VSJ 31 VSJ 32 VSJ 33 VSJ 34 VSJ 35 VSJ 36 VSJ 37 VSJ 38 VSJ 39 VSJ 40 Aufgewertete Beitragsgrundlage = Einkommen Die besten 5 Jahre = Bemessungszeit
  7. 7. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Dann: Steigerungspunkte wurden gesenkt… • Steigerungspunkte pro Jahr 1,78% • Zum Beispiel: 40 x 1,78 = 71,2% • Letzteinkommen: EURO 4.200,- • Bemessungszeitraum: Besten 5 Jahre • Besten 5 Jahre: EURO 4.050,- Bemessungsgrundlage • 71,2% von 4.050,- = EURO 2.884,- • Im Verhältnis zum Letztbezug: 68,6% • 3 Jahre vorzeitig: Minus 6% = EURO 2.711,- oder 64,5% vom Letztbezug Minus 11% EURO 3.046,- oder 72,5% vom Letztbezug
  8. 8. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Bemessungszeitraum verlängert, Abschläge erhöht… • Steigerungspunkte pro Jahr 1,78% • Zum Beispiel: 40 x 1,78 = 71,2% • Letzteinkommen: EURO 4.200,- • Bemessungszeitraum: Besten 18 Jahre • Besten 18 Jahre: EURO 3.650,- Bemessungsgrundlage • 71,2% von 3.650,- = EURO 2.599,- • Im Verhältnis zum Letztbezug: 61,9% • 3 Jahre vorzeitig: Minus 9% = EURO 2.365,- oder 56,3% vom Letztbezug EURO 3.046,- oder 72,5% vom Letztbezug
  9. 9. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Berechnung der Bemessungsgrundlage 2200 2250 2300 2350 2400 2450 2500 2550 2600 2650 2700 2750 2800 2850 2900 2950 3000 3050 3100 3150 3200 3250 3300 3350 3400 3450 3500 3550 3600 3650 3700 3750 3800 3850 3900 3950 4000 4050 4100 4200 0 500 1000 1500 2000 2500 3000 3500 4000 4500 VSJ 1 VSJ 2 VSJ 3 VSJ 4 VSJ 5 VSJ 6 VSJ 7 VSJ 8 VSJ 9 VSJ 10 VSJ 11 VSJ 12 VSJ 13 VSJ 14 VSJ 15 VSJ 16 VSJ 17 VSJ 18 VSJ 19 VSJ 20 VSJ 21 VSJ 22 VSJ 23 VSJ 24 VSJ 25 VSJ 26 VSJ 27 VSJ 28 VSJ 29 VSJ 30 VSJ 31 VSJ 32 VSJ 33 VSJ 34 VSJ 35 VSJ 36 VSJ 37 VSJ 38 VSJ 39 VSJ 40 Aufgewertete Beitragsgrundlage = Einkommen Die besten 18 Jahre = Bemessungszeit
  10. 10. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Noch einmal: Bemessungszeitraum verlängert, Abschläge erhöht… • Steigerungspunkte pro Jahr 1,78% • Zum Beispiel: 40 x 1,78 = 71,2% • Letzteinkommen: EURO 4.200,- • Bemessungszeitraum: Gesamte Arbeitsleben • Durchschnitt 40 Jahre: EURO 3.150,- Bemessungsgrundlage • 71,2% von 3.150,- = EURO 2.243,- • Im Verhältnis zum Letztbezug: 53,4% • 3 Jahre vorzeitig: Minus 12,6% = EURO 1.960,- oder 46,7% vom Letztbezug EURO 3.046,- oder 72,5% vom Letztbezug
  11. 11. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Berechnung der Bemessungsgrundlage 2200 2250 2300 2350 2400 2450 2500 2550 2600 2650 2700 2750 2800 2850 2900 2950 3000 3050 3100 3150 3200 3250 3300 3350 3400 3450 3500 3550 3600 3650 3700 3750 3800 3850 3900 3950 4000 4050 4100 4200 0 500 1000 1500 2000 2500 3000 3500 4000 4500 VSJ 1 VSJ 2 VSJ 3 VSJ 4 VSJ 5 VSJ 6 VSJ 7 VSJ 8 VSJ 9 VSJ 10 VSJ 11 VSJ 12 VSJ 13 VSJ 14 VSJ 15 VSJ 16 VSJ 17 VSJ 18 VSJ 19 VSJ 20 VSJ 21 VSJ 22 VSJ 23 VSJ 24 VSJ 25 VSJ 26 VSJ 27 VSJ 28 VSJ 29 VSJ 30 VSJ 31 VSJ 32 VSJ 33 VSJ 34 VSJ 35 VSJ 36 VSJ 37 VSJ 38 VSJ 39 VSJ 40 Das gesamte Arbeitsleben = Bemessungszeit Aufgewertete Beitragsgrundlage = Einkommen
  12. 12. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Progressiverer Einkommensverlauf 1700 1730 1760 1790 1820 1850 1880 1910 1930 1960 2000 2050 2100 2150 2200 2250 2300 2370 2450 2530 2600 2700 2800 2900 3000 3100 3200 3300 3400 3500 3600 3700 3800 3900 4000 4100 4200 4300 4400 4600 0 500 1000 1500 2000 2500 3000 3500 4000 4500 5000 VSJ 1 VSJ 2 VSJ 3 VSJ 4 VSJ 5 VSJ 6 VSJ 7 VSJ 8 VSJ 9 VSJ 10 VSJ 11 VSJ 12 VSJ 13 VSJ 14 VSJ 15 VSJ 16 VSJ 17 VSJ 18 VSJ 19 VSJ 20 VSJ 21 VSJ 22 VSJ 23 VSJ 24 VSJ 25 VSJ 26 VSJ 27 VSJ 28 VSJ 29 VSJ 30 VSJ 31 VSJ 32 VSJ 33 VSJ 34 VSJ 35 VSJ 36 VSJ 37 VSJ 38 VSJ 39 VSJ 40 Das gesamte Arbeitsleben = Bemessungszeit Aufgewertete Beitragsgrundlage = Einkommen
  13. 13. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Noch einmal: Bemessungszeitraum verlängert, Abschläge erhöht… • Steigerungspunkte pro Jahr 1,78% • Zum Beispiel: 40 x 1,78 = 71,2% • Letzteinkommen: EURO 4.600,- • Bemessungszeitraum: Gesamte Arbeitsleben • Durchschnitt 40 Jahre: EURO 2.800,- Bemessungsgrundlage • 71,2% von 2.800,- = EURO 1.994,- • Im Verhältnis zum Letztbezug: 43,4% • 3 Jahre vorzeitig: Minus 12,6% = EURO 1.742,- oder 38% vom Letztbezug EURO 3.046,- oder 72,5% vom Letztbezug
  14. 14. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Der Verlustdeckel 10 Prozent, später dann 5% und wieder ansteigend auf 10%
  15. 15. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 2005 Einführung der Zweiklassengesellschaft… Arbeitsbeginn nach 2005 Arbeitsbeginn vor 2005 Alle Reformen schlagen voll durch Verlustdeckel und Parallelrechnung
  16. 16. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 2014 Ende der Zweiklassengesellschaft… • Verlustdeckel und Parallelrechnung entfällt • Alle Reformen schlagen voll durch • Abschläge noch einmal auf 5,3% erhöht
  17. 17. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 GmbH (Gesellschafter) Geschäftsführer Selbständige Teilzeitarbeitende Junge Beamte Junge Arbeitnehmer (AB nach 2005) Verlierer der letzten Pensionsreformen
  18. 18. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 PA Junge Beamte ab Jahrgang 1976
  19. 19. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Die Pensionsreform des Bundes beschert jungen Beamten massive Kürzungen. Grund ist die Anpassung an die auch für Arbeiter und Angestellte geltende ASVG-Pension. Während ältere Beamte noch mit bis zu 80 Prozent des Letztbezuges in Rente gehen konnten, müssen sich ab Ende der 70er Jahre geborenen Staatsdiener im Ruhestand mit nur noch 38 Prozent des Letzteinkommens begnügen. Rechnungshof 18. September 2009, 11:04 2009
  20. 20. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Berechnung der Bemessungsgrundlage 2300 2350 2400 2400 2500 2550 2600 2650 2700 2750 2800 2900 2950 3000 3100 3150 3200 3300 3350 3450 3500 3600 3700 4000 4050 4150 4200 4500 4600 4700 4800 5000 5100 5250 5400 5600 5800 5980 6100 6300 0 1000 2000 3000 4000 5000 6000 7000 VSJ 1 VSJ 2 VSJ 3 VSJ 4 VSJ 5 VSJ 6 VSJ 7 VSJ 8 VSJ 9 VSJ 10 VSJ 11 VSJ 12 VSJ 13 VSJ 14 VSJ 15 VSJ 16 VSJ 17 VSJ 18 VSJ 19 VSJ 20 VSJ 21 VSJ 22 VSJ 23 VSJ 24 VSJ 25 VSJ 26 VSJ 27 VSJ 28 VSJ 29 VSJ 30 VSJ 31 VSJ 32 VSJ 33 VSJ 34 VSJ 35 VSJ 36 VSJ 37 VSJ 38 VSJ 39 VSJ 40 Das gesamte Arbeitsleben = Bemessungszeit Aufgewertete Beitragsgrundlage = Einkommen Höchstbeitragsgrundlage
  21. 21. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Pensionslücke für Beamte
  22. 22. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Das muss besser werden! • Die Pensionsreformen des Bundes und des Landes Niederösterreich tragen in hohem Maße zur künftigen Finanzierung der Beamtenpensionen bei. • Die Pensionsreformen der Länder Burgenland und Salzburg weisen gegenüber dem Bund bzw. gegenüber dem Land Niederösterreich ein wesentlich geringeres Einsparungspotenzial auf. • Die Kärntner Pensionsreform wird gegenüber den Ergebnissen des Bundes und der anderen Länder insgesamt nur äußerst geringe Einsparungen mit sich bringen. • Auch die „Rechtslage 2003“ des Landes Steiermark zieht keine Harmonisierung der Pensionsberechnung nach sich. • Die Pensionsreform des Landes Oberösterreich wird aufgrund der Einsparungen in hohem Maße zur künftigen Finanzierung der Beamten- Pensionen beitragen. • Das Land Tirol entwickelte ein eigenständiges, im Verwaltungsaufwand einfaches Pensionsmodell. Gegenwärtig konnte der RH die finanzielle Gleichwertigkeit nicht bestätigen. • Die im Land Vorarlberg neu ausgearbeitete Pensionsreform 2009 wird in hohem Maße zur künftigen Finanzierung der Beamtenpensionen beitragen. • Das Pensionsrecht der Beamten der Gemeinde Wien wird aufgrund des längeren Übergangszeitraums bis 2042 (beim Bund 2028) und des Verzichts auf eine Parallelrechnung mit einem Pensionskonto im Vergleich zu den Ergebnissen des Bundes geringere Einsparungen bringen.
  23. 23. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
  24. 24. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
  25. 25. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
  26. 26. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014
  27. 27. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Weitere öffentlich rechtliche Pensionsprivilegien • Arbeiterkammer • Wirtschaftskammer • Nationalbank • Sozialversicherung – In Summe beträgt das Einsparungspotenzial für alle dem Übergangsrecht unterliegenden Bediensteten der Sozialversicherungsträger bei Umsetzung der Empfehlungen des RH hinsichtlich einer weitergehenden Pensionsreform im Zeitraum 2013 bis 2050 rd. 1,4 Mrd. EUR.
  28. 28. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Sozialversicherung
  29. 29. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Früher: • 11% höherer Prozentsatz • Bemessung am Letzteinkommen 100% von 80% des LE) • Durch Vorrückungen und Bienalsprünge hohes LE • Keine Abschläge bei Pension mit 62 • Fazit: Sehr hohe Pension auch mit 62 Neu: • 11% geringerer Prozentsatz • Bemessung an allen Jahren • Progressive Gehaltskurve ergibt geringes Durchschnittseinkommen • Hohe Abschläge bei vorzeitiger Pension • Fazit: Ersatzrate zwischen 38 und 50% Junge Beamte
  30. 30. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Junge Aktive, Arbeitsbeginn nach 2005 PA
  31. 31. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Junge Aktive • Alle die ab dem 1.1.1955 Geborenen, die erst ab 2005 Beitragsgrundlagen aufweisen • Bekommen immer nur 1,78% von ihrer Beitragsgrundlage • Volle Durchrechnung von Beginn weg • Zu keiner Zeit Dämpfung durch Verlustdeckel oder Parallelrechnung • Hohe Abschläge bei vorzeitigem Antritt • Keine „gedämpfte“ Erstgutschrift 2014
  32. 32. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Berechnung der Bemessungsgrundlage 2200 2250 2300 2350 2400 2450 2500 2550 2600 2650 2700 2750 2800 2850 2900 2950 3000 3050 3100 3150 3200 3250 3300 3350 3400 3450 3500 3550 3600 3650 3700 3750 3800 3850 3900 3950 4000 4050 4100 4200 0 500 1000 1500 2000 2500 3000 3500 4000 4500 VSJ 1 VSJ 2 VSJ 3 VSJ 4 VSJ 5 VSJ 6 VSJ 7 VSJ 8 VSJ 9 VSJ 10 VSJ 11 VSJ 12 VSJ 13 VSJ 14 VSJ 15 VSJ 16 VSJ 17 VSJ 18 VSJ 19 VSJ 20 VSJ 21 VSJ 22 VSJ 23 VSJ 24 VSJ 25 VSJ 26 VSJ 27 VSJ 28 VSJ 29 VSJ 30 VSJ 31 VSJ 32 VSJ 33 VSJ 34 VSJ 35 VSJ 36 VSJ 37 VSJ 38 VSJ 39 VSJ 40 Aufgewertete Beitragsgrundlage = Einkommen Die besten 10 Jahre = Bemessungszeit
  33. 33. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Berechnung der Bemessungsgrundlage 400 450 600 200 780 1800 2000 2050 2100 2650 2700 2750 2800 2850 2900 2950 3000 3050 2400 2450 2500 2550 2600 3000 3150 3200 3250 3350 3450 3650 3700 3750 3800 3850 3900 3950 4300 4500 4600 4800 0 1000 2000 3000 4000 5000 6000 VSJ 1 VSJ 2 VSJ 3 VSJ 4 VSJ 5 VSJ 6 VSJ 7 VSJ 8 VSJ 9 VSJ 10 VSJ 11 VSJ 12 VSJ 13 VSJ 14 VSJ 15 VSJ 16 VSJ 17 VSJ 18 VSJ 19 VSJ 20 VSJ 21 VSJ 22 VSJ 23 VSJ 24 VSJ 25 VSJ 26 VSJ 27 VSJ 28 VSJ 29 VSJ 30 VSJ 31 VSJ 32 VSJ 33 VSJ 34 VSJ 35 VSJ 36 VSJ 37 VSJ 38 VSJ 39 VSJ 40 Das gesamte Arbeitsleben = Bemessungszeit Aufgewertete Beitragsgrundlage = Einkommen
  34. 34. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 220022502300235024002450250025502600265027002750280028502900295030003050310031503200325033003350340034503500355036003650370037503800385039003950400040504100 4200 0 500 1000 1500 2000 2500 3000 3500 4000 4500 VSJ 1 VSJ 3 VSJ 5 VSJ 7 VSJ 9 VSJ 11 VSJ 13 VSJ 15 VSJ 17 VSJ 19 VSJ 21 VSJ 23 VSJ 25 VSJ 27 VSJ 29 VSJ 31 VSJ 33 VSJ 35 VSJ 37 VSJ 39 400450 600 200 780 1800 200020502100 265027002750280028502900295030003050 24002450250025502600 3000 31503200325033503450 3650370037503800385039003950 4300 45004600 4800 0 1000 2000 3000 4000 5000 6000 VSJ 1 VSJ 3 VSJ 5 VSJ 7 VSJ 9 VSJ 11 VSJ 13 VSJ 15 VSJ 17 VSJ 19 VSJ 21 VSJ 23 VSJ 25 VSJ 27 VSJ 29 VSJ 31 VSJ 33 VSJ 35 VSJ 37 VSJ 39
  35. 35. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Früher: • 11% höherer Prozentsatz • Bemessung an wenigen guten Jahren • Geringe Abschläge bei vorzeitiger Pension • Fazit: Sehr hohe Pension auch mit 62 Neu: • Unterliegt von Beginn weg APG • 1,78% statt 2% • Bemessung an allen Jahren • Hohe Abschläge bei vorzeitiger Pension • Kein Verlustdeckel, keine Parallelrechnung • Fazit: Geringe Ersatzrate (35 und 50%) vom LE Junge Arbeitnehmer (AB nach 2005)
  36. 36. Verlierer der Pensionsreformen: Vergleich Recht vor 1990 und nach 2014 Wenn Sie die Präsentation haben möchten, bitte um kurzes Mail an office@finnet.at

×