Einführung in die aktuelle
Entwicklung der Shareconomy
Stand Frühling 2014
Referat und Chat in der
7. kollektiven Intellig...
1.Shareconomy ist nicht neu!
Seit Menschen leben (in Gruppen) teilen sie ihr Wissen und auch
ihre Güter. Also über 200.000...
Vor ca. 50 Jahren haben amerikanische Wirtschaftsforscher eine
neuere Begründung für diesen urmenschlichen Verhaltens-Proz...
3. Bestimmende Faktoren der
Shareconomy 2000 - 2014
- Persönlicher Besitz der Ware/Dienstleistung
- Staatliche Bereitstell...
4. Bestimmende Faktoren der
Shareconomy 2015 - 2030
Für große Teile unserer Gesellschaft ist die Shareconomy die
einzige M...
5. Der Mensch wird zum Shareconimus ob
er will oder nicht, er muss lernen
immer zu teilen.
Darin besteht aber auch die gro...
An den nächsten 5 Tagen werden die 11
Referenten in 18 Präsentationen zeigen
wie erfolgreich heute Shareconomy
schon ist. ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Einführung in die aktuelle Entwicklung der Shareconomy Stand Frühling 2014

451 Aufrufe

Veröffentlicht am

Referat und Chat in der
7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
Montag 31.3.2014 10:00 – 11:00 Uhr
Referent: Wolfhart Hildebrandt
www.netbaes.com

Mehr Informationen im Chat auf
www.netbaes.net

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
451
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
110
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Einführung in die aktuelle Entwicklung der Shareconomy Stand Frühling 2014

  1. 1. Einführung in die aktuelle Entwicklung der Shareconomy Stand Frühling 2014 Referat und Chat in der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche Montag 31.3.2014 10:00 – 11:00 Uhr Referent: Wolfhart Hildebrandt www.netbaes.com Mehr Informationen im Chat auf www.netbaes.net
  2. 2. 1.Shareconomy ist nicht neu! Seit Menschen leben (in Gruppen) teilen sie ihr Wissen und auch ihre Güter. Also über 200.000 Jahre. Teilen von Waren gab es vor dem Tauschen bzw. dem Verkauf von Waren. Teilen von Waren kann als urnatürliche Handlung des Menschen in Gruppe angesehen werden. Teilen (to share) ist seitdem als wesentlicher gruppendynamischer Prozess der Horde anzusehen. Dieser Vorgang ist Symbol der Zugehörigkeit, Beteiligung und Kommunikation in der Gruppe zu verstehen. Eine starke Entwicklung der Handlung (teilen) als auch der Weiterentwicklung der Leitgedanken entstand mit den konzeptionellen Überlegungen zu den sozialen Reformen der kapitalistischen Gesellschaft in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Prägend waren die Überlegungen zu den Genossenschaften. Es ist eine wichtige Vorstufe der Shareconomy.
  3. 3. Vor ca. 50 Jahren haben amerikanische Wirtschaftsforscher eine neuere Begründung für diesen urmenschlichen Verhaltens-Prozess geliefert. Insbesondere wurde durch das Internet die technologische Basis für das Teilen außerhalb der unmittelbaren persönlichen Gruppe gelegt. Teilen setzt heute nur wenige sozial bestimmte Faktoren voraus. Dass ein höherer Wohlstand für alle Beteiligte das Ziel der Handlung ist, bestimmt die (neue) wirtschaftliche Norm. 2. Bestimmende Faktoren der Shareconomy 1970 - 2000 - Persönlicher Besitz der Ware/Dienstleistung - Transferierbarkeit der Ware/Dienstleistung - Mehrfachnutzbarkeit - Massenkonsumartikel – großer Bedarf in der Gesellschaft
  4. 4. 3. Bestimmende Faktoren der Shareconomy 2000 - 2014 - Persönlicher Besitz der Ware/Dienstleistung - Staatliche Bereitstellung von Waren/Dienstleistung - Transferierbarkeit der Ware - Mehrfachnutzbarkeit - Massenkonsumartikel - Spezial-Produkt - Nischen-Produkt – großer Bedarf in der Gesellschaft - Geringer Bedarf einer kleinen Gruppe der Gesellschaft - Bestimmte digitale Zuordnung und Bestimmung - Zunahme der reinen Tauschgeschäfte - Stark wachsender Markt - Aufbau spezieller Shareconomy-Produkte - Ökonomische Notwendigkeit für Teile der Gesellschaft
  5. 5. 4. Bestimmende Faktoren der Shareconomy 2015 - 2030 Für große Teile unserer Gesellschaft ist die Shareconomy die einzige Möglichkeit am Konsum teilzuhaben. Autos, Betten, Fahrräder, Büros und viele andere Produkte zu teilen wird so normal sein wie früher der Besitz von Waren und Güter. Wer teilen kann ist ein Teil der großen sozialen Gruppe (Gesellschaft). Auch der Staat wird mehr und mehr zum Organisator der Shareconomy. Zum Einen stellt er damit die Bevölkerung ruhig, sie haben doch alles! Zum Anderen werden dadurch ökologische Ziele verfolgt. Die digitalen Spuren der Teilenden durch die Nutzung von Smartphone etc. bleibt weiterhin ein Problem.
  6. 6. 5. Der Mensch wird zum Shareconimus ob er will oder nicht, er muss lernen immer zu teilen. Darin besteht aber auch die große Chance für unsere Gesellschaft. Wir können den Egoismus des Besitzes überwinden und somit die Ressourcen unserer Gesellschaft besser nutzen.
  7. 7. An den nächsten 5 Tagen werden die 11 Referenten in 18 Präsentationen zeigen wie erfolgreich heute Shareconomy schon ist. Sie sind eingeladen sich daran zu beteiligen. Teilen Sie unser Wissen. 31.3.2014 – 4.4.2014 www.netbaes.net

×