Die EntwicklungvomHandel<br />Tauschhandel<br />W<br />Ä<br />H<br />R<br />U	<br />N<br />G<br />ohnerichtigesGeld<br />
Der Tauschhandel war das erste Handelsystem in der Welt, dieses System begann vor 10.000 Jahren, als die<br />Leute begann...
VorteileNachteile<br />verschiedene Produkte und Dienstleistungen ohne Geld kaufen<br />verschiedenes Handelssystem haben<...
Nach dem Tauschhandel brauchten die Leute ein richtiges Geldsystem, um ihre Produkte zu kaufen und zu<br />verkaufen, dahe...
Es gibt viel Falschgeld<br />Die Währung erleichterte den Kauf und Verkauf. <br />Der Handel wurde ein schnelles System.<b...
								Scheck <br />Den ersten Scheck gab es am 14, Juni 1865 in Frankreich.  Der Scheck wurde erstellt, <br />weil die B...
Die erste Kreditkarte war die von Diners Club in New York im Jahre 1950, die<br />Autoren von dieser Kreditkarte waren: Mc...
VorteileundNachteile<br />
Zukunft<br />Tauschhandel<br />OhnerichtigesGeld  :  <br />Tauschhandel, Scheck,  Währung, Karten, Kreditkarten<br />Verga...
Zusammenfassung<br />In der Vergangenheit hatten die Leute ein gutes Geldsystem, das Tauschhandel war. Aber danach <br />b...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die entwicklung vom handel[1]

530 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: News & Politik, Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
530
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die entwicklung vom handel[1]

  1. 1. Die EntwicklungvomHandel<br />Tauschhandel<br />W<br />Ä<br />H<br />R<br />U <br />N<br />G<br />ohnerichtigesGeld<br />
  2. 2. Der Tauschhandel war das erste Handelsystem in der Welt, dieses System begann vor 10.000 Jahren, als die<br />Leute begannen zu säen und zu ernten. Die Leute haben ihre Produkte oder Tiere ausgetauscht. Manchmal<br />mussten die Menschen mehrmals ihre Produkte austauschen.<br />Wenn die Menschen ein Tier erhalten wollten, mussten sie ihre <br />Produkte wie Maiz, Reis, Kartoffeln austauschen, damit sie<br />ein Tiere haben konnten. <br />Viele Jahre später tritt in wirtschftlichen Krisenzeiten Tauschhandel wieder auf, da meist durch Rationierung bzw.<br />Verbote und Gesetze in die Vertragsfreiheit eingegriffen wurde. Dieser Eingriff verhindert den Ausgleich von<br />Angebot und Nachfrage durch Preisänderungen, das war ein grosses Problem und sie brauchten eine neues<br />System, „Das Geld“. <br />Der Tauschhandel ist eine Form des Handels, bei der Waren oder Dienstleistungen direkt gegen andere<br />Waren oder Dienstleistungen ohne Währung getauscht werden.<br />TAUSCHHANDEL<br />
  3. 3. VorteileNachteile<br />verschiedene Produkte und Dienstleistungen ohne Geld kaufen<br />verschiedenes Handelssystem haben<br />Produkte tauschen<br />Produkte werden nicht verschwendet <br />Sie können nicht die richtigen Kosten der Produkte erhalten, zum Beispiel: Der Preis von einem Pfund Kartoffeln ist der gleiche wie von einem Pfund Reis. <br />Die verschiedenen Produkte sind schwierig zu finden. <br />Es gibt kein gutes Angebot von den Produkten. <br />Die Produkte haben manchmal nur einen symbolischen Wert, der von den Bedürfnissen abhängt. <br />
  4. 4. Nach dem Tauschhandel brauchten die Leute ein richtiges Geldsystem, um ihre Produkte zu kaufen und zu<br />verkaufen, daher kreierten die Leute die Währung. Aber nach der Währung gab es zwei Typen vom <br />Tauschhandel, die „Naturwährung“ und „Metalle“ sind. <br /> Die Naturwährung sollte zwei Voraussetzungen <br />haben: man musste den Nutzen und die Zweckmässigkeit <br />verbinden, die reichlich und geschätzt sein mussten. <br />Die Metalle wurden auch für den Tauschhandel verwendet, <br />ausserdem machten die Leute viele Werkzeuge damit. <br />Die Metalle haben viele Vorteile wie: sie sind<br />unveränderlich, werden nicht schlecht und erfordern keine Wartung. <br />In vielen Ländern gibt es Spuren von Werkzeugen, die aus Gold, <br />aus Silber und anderen Metallen gemacht wurden. <br />Nach diesen Ereignissen kreierten die Menschen die Währung. Die Währung gab es 600 Jahre vor Christus in<br />Der Turkei, trotzdem war ihre Entstehung vor vielen Jahren.  <br />Nach vielen Jahren verbreitete sich die Verwendung von Geld in andere Länder wie China, Griechenland und so<br />weiter. Die erste Währung war aus Gold oder aus Silber, in veschiedenen Ländern hatten die Leute ihre<br />eigene Währung, dieses System hing von dem internen Austausch ab, das heisst, es gab eine Autorität, die den<br />Handel kontrollierte. <br />Die Währung<br />
  5. 5. Es gibt viel Falschgeld<br />Die Währung erleichterte den Kauf und Verkauf. <br />Der Handel wurde ein schnelles System.<br />Die Währung ist ein leichtes Systemgeld.<br />Man kann die richtigen Kosten von den Produkten erhalten. <br />Man kann alles kaufen.<br />VorteileNachteile<br />
  6. 6. Scheck <br />Den ersten Scheck gab es am 14, Juni 1865 in Frankreich. Der Scheck wurde erstellt, <br />weil die Banken Geld nicht ausgeben konnten.  <br />Im Mittelalter gaben die Leute ihr Gold in der Goldschmiedwerkstatt ab,weil das ein <br />sicherer Ort war. Dann gaben die Goldschmiede ihren Kunden ein Dokument, mit dem <br />ihr Gold dargestellt wurde. Mit diesem Dokument konnten die Leute die verschiedenen <br />Produkte kaufen. <br /> Danach gab es die erste Banken, die die ersten Zertifikate mit festen Werten ausGold ausgaben, das war eine gute Hilfe für die Menschen, aber dann gab es ein Problem. <br />Im XIV Jahrhundert erhob sich die Bourgeoisie und der Handel, die Leute brauchten <br />mehr Geld zum kaufen, daher waren diese Zertifikate mit festen Werten ein Problem,<br />weil sie nicht reichten. Darum gab es die anderen Dokumente, die keine festen Werte <br />hatten. Das war der erste Wechsel, der von der Mèdici Bank ausgestellt wurde und <br />danach wurden sie von vielen Banken ausgestellt. <br />OhnerichtigesGeld<br />
  7. 7. Die erste Kreditkarte war die von Diners Club in New York im Jahre 1950, die<br />Autoren von dieser Kreditkarte waren: McNamara, Bloomingdale und Sneider. <br />Die Entwicklung von der Kreditkarte beginnt, als die Leute immer Bargeld<br />brauchten,<br />um die Produkte kaufen zu können. <br /> <br />Nachdem es Diners Club gab, gab es die anderen Kreditkarten, aber die Leute<br />hatten viele Probleme, weil sie veschiedene Kreditkarten haben mussten. Zum<br />Beispiel: eine Kreditkarte für Hotels, eine andere für Restaurants und noch eine <br />andere für Märkte und so weiter. Das war ein grosses Problem mit den<br />Kreditkarten, aber später erstellte „Diners Club“ eine Karten, mit der die Leute <br />alles kaufen konnten. <br />Die Karten waren eine Hilfe für die Leute, weil sie nie Bargeld hatten, aber es <br />gab ein Problem. Die Leute konnten nur in bestimmten Geschäften kaufen, in <br />diesen Geschäften gab es immer gute Angebote. Das war eine gute Strategie, <br />damit die Leute zum Kaufen zurückkamen. <br />Kreditkarten<br />Karten - Kreditkarten<br />Karten<br />
  8. 8. VorteileundNachteile<br />
  9. 9. Zukunft<br />Tauschhandel<br />OhnerichtigesGeld : <br />Tauschhandel, Scheck, Währung, Karten, Kreditkarten<br />Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft<br />Gegenwart<br />Vergangenheit<br />Tauschhandel<br />Währung<br /> Es gibt einen guten Film, der über die Geschichte vom Goldschmied spricht:<br />http://www.dailymotion.com/video/xaa4n9_die-geschichte-vom-goldschmied-fabi_tech<br />
  10. 10. Zusammenfassung<br />In der Vergangenheit hatten die Leute ein gutes Geldsystem, das Tauschhandel war. Aber danach <br />brauchten sie ein anderes, weil sie viele Produkte kaufen mussten, daher gab es die Währung. <br />Diese war eine gute Hilfe, allerdings war die Entwicklung von dem Handel immer wachsend und die <br />Leute wollten immer wieder ein neues System.<br />Heute haben wir es sehr leicht beim Kaufen. Zum Beispiel: Ein Haus, ein Auto, und so weiter. Wir <br />haben Dokumente, die das richtige Geld repräsentieren, wie Scheck, Karten, Kredikarten, und wir haben <br />auch den Tauschhandel. <br />In Sumbagua tauschen die Leute ihre Produkte aus, in dieser Stadt gibt es kein Geld und während die <br />Leute ihre Produkte verkaufen, sprechen sie immer Queschua. Der Tauschhandel ist ein gutes<br />System, aber nicht perfekt. <br />Ich denke, dass der Tauschhandel ein gutes System sein wird, weil das Geld in der Zukunft keinen<br />Wert hat und die Erde einen wichtigen Wert haben wird. Die Leute müssen anbauen, damit sie <br />Lebensmittel zu essen haben. <br />Heute haben wir viele Probleme mit der globalen Erwärmung, daher müssen wir an diesem Problem <br />arbeiten, um es lösen zu können. Das Geld ist nicht so wichtig, sondern unsere Natur, auf die wir in der <br />Zukunft aufpassen müssen. <br />

×