Bau der neuen Cabana Teil 1 = Januar bis Juni 2011

463 Aufrufe

Veröffentlicht am

Neubau der Cabana des EcoClub in San Lorenzo, Ecuador - die Anfäge bis Mitte 2011

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
463
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Bau der neuen Cabana Teil 1 = Januar bis Juni 2011

  1. 1. Ökologisches Konzept• Bio-klimatisch – Dach zum Sammeln von Regenwasser (für Toiletten, Küche und zum Waschen) – Bau ist dem Klima und den örtlichen Gegebenheiten optimal angepasst• Umweltfreundliche Materialien – Geringe Umweltbelastung – schnell nachwachsendes Holz <caña guadua>. – Nutzung von vor Ort vorhandenen und gebräuchlichen Materialien• Recycelte Materialien – Spenden: gebrauchte Türen, Tische – Dachabdeckung aus Folien von Werbeträgern
  2. 2. Ökologisches Konzept Eco-concept• Handarbeit und Handwerkskunst – Dachkonstruktion aus “Caña guadua” – Konfektionierung und Zuschneiden der Dachfolie – Umbau des Containers zum Küchen- und Lagerbereich• Gemeinsamer Arbeitseinsatz – Eigene Zeit einbringen und soziale Kooperation verwirklichen – Neues lernen – neue Bautechniken umsetzen
  3. 3. Bauphasen1. Analysieren und Planen mit Mitarbeitern und ArchitektenVon links nach rechts: Sofia (Projektleiterin in San Lorenzo), Edgardo (Baufirma und Sofias Schwiegersohn) , PedroCalle (Architekt), Alexandra (Betreuerin und Sofias Tochter) und davor zwei Mädchen aus unserem Projekt
  4. 4. Betrachten der Zufahrtsstrasse zum Grundstück, auf dem die neue Cabañagebaut werden soll.
  5. 5. 1. Minga: erster gemeinsamer Arbeitseinsatz mit Kindern und Jugendlichen aus unserem Projekt und deren Eltern.Erklären des Konzepts undVorbereiten des Geländesfür die Bautätigkeit
  6. 6. Errichtung der Betonfundamente für den ContainerEintreffen ersterBaumaterialien
  7. 7. Studieren der Bauanleitung Träger für das 2. Stockwerk
  8. 8. Besuch von der GIZ
  9. 9. Fundament für den Dachträger
  10. 10. Transport der gebogenenStahlrohre von Quito nach SanLorenzo
  11. 11. Fachleute unter sich: Pedro,der Architekt, spricht mit demFachmann für die Verbauungvon „Caña guadua”
  12. 12. Ausmessen und Zuschneiden derehemaligen Werbefolie, die alsDachfolie unserer neuen Cabañaeingesetzt wird
  13. 13. Erschöpft aber glücklich:Helferin Derj Safae aus Marokko
  14. 14. Der Architekt Pedro Calle mit dem Fachmann für das Verschweißen derNähte der ehemaligen Werbefolie und jetzigen Dachfolie
  15. 15. Probeaufbau des Dachs in Quito – nur das Gelände ist leider zu klein
  16. 16. Die Erleichterung: Alles passt!Rätsel in der ecuadorianischen Hauptstadt: Bauen sie ein Boot? Oder wird es ein Wal?
  17. 17. Verladung und Transportvon Quito
  18. 18. nach San Lorenzo

×