<ul><li>Best of Online-Fundraising 2009 </li></ul><ul><li>Fundraising2.0 Camp </li></ul><ul><li>22. Januar 2010 in Berlin ...
Personen Jörg Reschke Ikosom - Institut für Kommunikation in sozialen Medien http://www.ikosom.de @joergreschke Katrin Kie...
Auswahlkriterien  <ul><li>Für die Reihe „Best of Online-Fundraising 2009“ wurden solche Projekte und Aktionen ausgewählt, ...
Twestival
Twestival  <ul><ul><li>Kombination aus Twitter und Festival  </li></ul></ul><ul><ul><li>Globale Aktion + lokale Treffen fü...
2aid.org
2aid.org <ul><ul><li>Eine NPO, die aus sozialen Medien  entstanden  ist </li></ul></ul><ul><ul><li>Durchgängige Nutzung vo...
Aktion Uwe
Aktion Uwe <ul><ul><li>Bedürftige kommen selbst zu Wort </li></ul></ul><ul><ul><li>Sehr persönliche und transparente Beric...
Betterplace.org
Betterplace.org
Betterplace.org <ul><ul><li>In 2009 haben Spendenplattformen wie Betterplace, Helpedia und Wikando steigende Aufmerksamkei...
Trends für Online-Fundraising 2010
Trends für Online-Fundraising 2010 <ul><ul><li>Facebook-Causes werden in Deutschland bekannter (und häufiger eingesetzt) <...
Lizenz und Dankeschön <ul><li>Die Fotos sind auf Flickr unter der </li></ul><ul><li>Creative Commons Lizenz zur Verfügung ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Best of Online-Fundraising 2009

1.189 Aufrufe

Veröffentlicht am

Für das Fundraising2.0CAMP am 22.01.2010 in Berlin wurden insgesamt vier herausragende Online-Fundraising-Ansätze auf dem Jahr 2009 ausgewählt und im Rahmen einer Session von Jörg Reschke und Katrin Kiefer präsentiert. Die Präsentation schließt mit einem Ausblick auf Fundraising-Trends im Jahr 2010.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.189
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Best of Online-Fundraising 2009

  1. 1. <ul><li>Best of Online-Fundraising 2009 </li></ul><ul><li>Fundraising2.0 Camp </li></ul><ul><li>22. Januar 2010 in Berlin </li></ul>Vortrag am FundraisingCamp 2010
  2. 2. Personen Jörg Reschke Ikosom - Institut für Kommunikation in sozialen Medien http://www.ikosom.de @joergreschke Katrin Kiefer katrinkiefer Kommunikationsberatung http://www.netzwerkpr.de @katrinkiefer
  3. 3. Auswahlkriterien <ul><li>Für die Reihe „Best of Online-Fundraising 2009“ wurden solche Projekte und Aktionen ausgewählt, die </li></ul><ul><ul><li>konsequent Online-Instrumente verwenden, </li></ul></ul><ul><ul><li>einen wegweisenden Ansatz darstellen und </li></ul></ul><ul><ul><li>als Praxisbeispiel zur Nachahmung empfohlen werden können. </li></ul></ul><ul><li>Die Spendeneinnahmen sind kein primäres Auswahlkriterium. </li></ul>
  4. 4. Twestival
  5. 5. Twestival <ul><ul><li>Kombination aus Twitter und Festival </li></ul></ul><ul><ul><li>Globale Aktion + lokale Treffen für einen guten Zweck </li></ul></ul><ul><ul><li>Kurzfristige Massenmobilisierung </li></ul></ul><ul><ul><li>Verbindung zwischen Online-Medien und Offline-Vernetzung </li></ul></ul>
  6. 6. 2aid.org
  7. 7. 2aid.org <ul><ul><li>Eine NPO, die aus sozialen Medien entstanden ist </li></ul></ul><ul><ul><li>Durchgängige Nutzung von sozialen Medien für die interne und externe Kommunikation </li></ul></ul><ul><ul><li>Beteiligung der Stakeholder an der Projektausrichtung </li></ul></ul><ul><ul><li>Online-Volunteering ist kein Instrument, sondern Grundlage der Organisationsstruktur </li></ul></ul>
  8. 8. Aktion Uwe
  9. 9. Aktion Uwe <ul><ul><li>Bedürftige kommen selbst zu Wort </li></ul></ul><ul><ul><li>Sehr persönliche und transparente Berichterstattung von Ole Seidenberg und Uwe, die auch Rückschläge dokumentiert </li></ul></ul><ul><ul><li>Starke Medienpräsenz für verhältnismäßig kleine Aktion </li></ul></ul><ul><ul><li>Preisträger des Förderprojekts der Körber-Stiftung „Hamburg Anstiften“ </li></ul></ul>
  10. 10. Betterplace.org
  11. 11. Betterplace.org
  12. 12. Betterplace.org <ul><ul><li>In 2009 haben Spendenplattformen wie Betterplace, Helpedia und Wikando steigende Aufmerksamkeit erhalten. </li></ul></ul><ul><ul><li>Wegweisend sind die Instrumente, die zum Aufbau von Community-Vertrauen verwendet werden </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Unterstützer (Spender) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Besucher (vor Ort) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Fürsprecher (Expertenmeinung) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>sowie </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>Blogeinträge der Organisation </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>Status der Gemeinnützigkeit </li></ul></ul></ul></ul>
  13. 13. Trends für Online-Fundraising 2010
  14. 14. Trends für Online-Fundraising 2010 <ul><ul><li>Facebook-Causes werden in Deutschland bekannter (und häufiger eingesetzt) </li></ul></ul><ul><ul><li>Mobiles Mikro-Fundraising per SMS wird deutlich zunehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>Mobile Applikationen werden erstmals neue Anwendungsbeispiele zur Ressourcengewinnung aufzeigen </li></ul></ul>
  15. 15. Lizenz und Dankeschön <ul><li>Die Fotos sind auf Flickr unter der </li></ul><ul><li>Creative Commons Lizenz zur Verfügung </li></ul><ul><li>gestellt von: </li></ul><ul><li>ScriS </li></ul><ul><li>globerotter1937 </li></ul><ul><li>cambodia4kidsorg </li></ul><ul><li>Pasukaru76 </li></ul><ul><li>Für diesen Foliensatz gilt folgende Lizenz: </li></ul>Jörg Reschke @joergreschke www.ikosom.de Katrin Kiefer @katrinkiefer www.netzwerkpr.de

×