Fakultät:       Fakultät IV: Institut für ev. Theologie und Religionspädagogik              Dozent:         Klaus Erich Vö...
EinleitendRaymond Robinson Charles•23. September 1930 in Albany, Georgia †10. Juni 2004 in BeverlyHills, Kalifornien•Genie...
Gliederung1. Biographie   1.1 Kindheit   1.2 Musikalische Einflüsse2. Laufbahn als Musiker   2.1 Ein steiniger Weg bis zum...
Kindheitwuchs in dem ländlichen Ort Greenville, Florida auf „zwei“ Mütter : Aretha Robinson (leiblich) und Mary Jane (er...
Kindheit                             Filmausschnitt:                             min. 27:38 – 35:17                       ...
Kindheit   kurz     nach Georges Tod, sukzessive Erblindung  mit sieben ist Ray blind   1937 staatliche Blindenschule S...
Musikalische Einflüsse  „ Und dann gab es da noch die Musik. Ich hörte sie schon sehr  früh, genauso früh, wie ich sah ode...
Musikalische Einflüsse  Mr. Wylie Pitman, Nachbar hatte ein Klavier und eine Jukebox               Mr. Pit spielte Boogi...
Musikalische Einflüsse  „ Aber ein Typ veränderte durch die Art, wie er sang und Klavier  spielte mein Leben. Er beeinflus...
Laufbahn als Musiker                mit 15 Jahren   ist Rays Kindheit vorbei                komplett auf sich allein ges...
Laufbahn als MusikerOrlando                             Tampa                                      Seattle harte Zeit in ...
Laufbahn als Musiker    1. Biographie             2. Laufbahn als Musiker                 3. Musikalisches Erbe      1.1.K...
Laufbahn als Musiker    1. Biographie             2. Laufbahn als Musiker                 3. Musikalisches Erbe      1.1.K...
Laufbahn als Musiker                                   Drogensucht18 Jahre erster Joint ein paar Monate später Heroin v...
Laufbahn als Musiker                                    Stilfindung1950 Los Angeles geht mit Lowell Fulson auf Tour  gr...
Laufbahn als Musiker                                    StilfindungRay wird bei Atlantic Records unter Vertrag genommen ...
Laufbahn als Musiker                           StilfindungSpielte bei seinen Gigs mit Pick-up-Bands  hinderlich fürkompl...
Laufbahn als Musiker                                FrauenCharles war zweimal verheiratet: Eileen Williams (1951–1952), R...
Laufbahn als Musiker                           Stilfindung„Immerhin hatte ich seit dem Alter von drei Jahren Spiritualsges...
Kindheit                             Filmausschnitt:                             min. 49:38 – 58:40                       ...
Laufbahn als Musiker                          StilfindungJerry Wexler, Direktor bei Atlantic erinnert sich: „ Ray rief un...
Laufbahn als Musiker                                   StilfindungKritik       Empörung über die Vermischung von heilige...
Laufbahn als Musiker                                   Stilfindung1955 neues Experimentholte Sängerin Mary Ann Fisher in...
Laufbahn als Musiker                                   StilfindungStreicher wurden ein Teil von Ray Charles‘ MusikAlbum ...
Laufbahn als Musiker     1966: nach Entzugspause wieder auf Tour     In allen Ländern ist er ein bekannter Musiker     ...
Laufbahn als Musiker                                   Musikalisches Erbe    persönlicher Einsatz     blind, schwarz, el...
Laufbahn als Musiker                                               Musikalisches Erbe„Die musikalische Leistung Ray Charle...
Laufbahn als Musiker                                   Musikalisches ErbePianist,Organist, Altsaxophonist,Arrangeur, Bandl...
Danke für eure Aufmerksamkeit    1. Biographie             2. Laufbahn als Musiker                 3. Musikalisches Erbe  ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ray charles

1.607 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.607
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ray charles

  1. 1. Fakultät: Fakultät IV: Institut für ev. Theologie und Religionspädagogik Dozent: Klaus Erich Völge, M. A. Semester: Wintersemester 2011/2012 Modultitel: MM 10 „Religion in Bildung und Beruf“ Seminartitel: Sehnsucht nach Befreiung – Religion und Jazz (4.07.153) Ray CharlesReferatsgestaltung von Johanna Gross
  2. 2. EinleitendRaymond Robinson Charles•23. September 1930 in Albany, Georgia †10. Juni 2004 in BeverlyHills, Kalifornien•Genie•prägender Einfluss auf die Musikwelt•50 Jahre als Musiker tätig 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg 1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  3. 3. Gliederung1. Biographie 1.1 Kindheit 1.2 Musikalische Einflüsse2. Laufbahn als Musiker 2.1 Ein steiniger Weg bis zum Erfolg 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg3. Ray Charles‘ musikalisches Erbe
  4. 4. Kindheitwuchs in dem ländlichen Ort Greenville, Florida auf „zwei“ Mütter : Aretha Robinson (leiblich) und Mary Jane (erste Ehefrau desVaters)Vater: Bailey Robinson, lernte Ray nie richtig kennenjüngerer Bruder: Georgelebte in sehr armen Verhältnisseninsgesamt schöne Kindheitmit fünf Jahren erlebt Ray den tödlichen Unfall seines Bruders mit 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  5. 5. Kindheit Filmausschnitt: min. 27:38 – 35:17 Quelle: http://thecia.c om.au/reviews /r/images/ray- poster-1.jpg 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  6. 6. Kindheit  kurz nach Georges Tod, sukzessive Erblindung mit sieben ist Ray blind  1937 staatliche Blindenschule St. Augustine dasnur „Nichts hatte mich jemals so getroffen. Nicht  Sommermonate in Greenvilledas Erblinden. Nichts. Das Ertrinken von George. Nicht 1945 stirbt seine Mutter war eine neue Dimension.“ Wendepunkt / zwei Optionen : Schule oder abgehen  Entschluss Greenville zu verlassen und als Musiker loszuziehen 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  7. 7. Musikalische Einflüsse „ Und dann gab es da noch die Musik. Ich hörte sie schon sehr früh, genauso früh, wie ich sah oder sprach oder ging. Sie war immer da – alle Formen, alle Arten, alle Rhythmen. Die Musik war der einzige Grund für mich, morgens aufzustehen.“ Ray Charles 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  8. 8. Musikalische Einflüsse Mr. Wylie Pitman, Nachbar hatte ein Klavier und eine Jukebox  Mr. Pit spielte Boogie-Woogie, und brachte Ray im Alter von 3 Jahren Grundgriffe bei  durch die Jukebox hörte er neben Boogie-Woogie, auch andere Musikrichtungen, Hillbilly-Melodien, Filthy Blues, Country Blueshttp://www.youtube.com/watch?v=ctxu_F3ZLf8 in der Kirche - Spirituals 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  9. 9. Musikalische Einflüsse „ Aber ein Typ veränderte durch die Art, wie er sang und Klavier spielte mein Leben. Er beeinflusste mich mehr als jeder andere. Dieser Typ faszinierte mich total […]. In musikalischer Hinsicht trat ich in seine Fußstapfen, bis ich selber in Fahrt kam. Ich stahl viele seiner Licks. Und ich eignete mir seinen Gesangsstil bis ins kleinste Detail an.“ Ray Charles http://www.youtube.com/watch?v=Iq0XJCJ1Srw 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  10. 10. Laufbahn als Musiker  mit 15 Jahren ist Rays Kindheit vorbei  komplett auf sich allein gestellt  kommt nach Jacksonville, wo er sich in der Musikergemeinde einen Namen machte  Gig in Orlando, von dort kehrte er nicht mehr zurück 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  11. 11. Laufbahn als MusikerOrlando Tampa Seattle harte Zeit in Orlando mit 17 nach Tampa  gründet McSon Trio  lernt den Gitarristen Gosady Sound: Nat King Cole leben am Existenzlimit McGee kennen  mehr Auftritte Joe Anderson setzte Ray als  Pianist bei einer Combo  Jack Lauderdale, BesitzerArrangeur für seine Bigband imitiert Nat King Cole (Swingtime Records ) hörteein  Charles kommt gut an, Ray großer Schritt in verdient Geld mit seiner Musik  1948 Plattenaufnahmen beimusikalischer Laufbahn  spielt in einer weißen Swingtime Baby, let me hold Western&Country-Band, den your hand - überregionaler Hit„ Ich glaubte, dass mein Wert als Florida Playboys Lernte Quincy Jones kennenMusiker gestiegen war –  gute Bezahlung 18 Jahre Prestige in derzumindest langfristig. Zusätzlich  nimmt erste Songs bei sich Musikszene Seattles‘zum Singen und Klavierspielen zu Hause auf Found My Babykonnte ich mich jetzt zu Recht There http://www.youtube.com/watch?v=OD Jk6UoY5LUArrangeur nennen. Und je größer http://www.youtube.com/watch?v=D2 cfUg8BKC0meine Bandbreite in musikalischer 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches ErbeHinsicht, desto besser meine 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum ErfolgÜberlebenschancen. Einflüsse 1.2 Musikalische “ 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  12. 12. Laufbahn als Musiker 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  13. 13. Laufbahn als Musiker 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  14. 14. Laufbahn als Musiker Drogensucht18 Jahre erster Joint ein paar Monate später Heroin von niemand dazu überredet Lebensphase voller Neugier noch keine Abhängigkeit mit zunehmendem Erfolg steigt Heroinkonsum Beginnt typische Symptome eines Heroinabhängigen zu1964 vor Gericht wegen Heroinbesitzes verantworte Entzug 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  15. 15. Laufbahn als Musiker Stilfindung1950 Los Angeles geht mit Lowell Fulson auf Tour  große Städte stehen auf demPlan http://www.youtube.com/watch?v=SD4aXYHZ1OE unverwechselbare Ähnlichkeit zu Nat Cole  stolz mit so großartigen Musikern verwechselt zu werden Aber:  die Leute erkannten nicht ihn, Ray Charles beginnt zu experimentieren  macht solo weiter 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg 1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  16. 16. Laufbahn als Musiker StilfindungRay wird bei Atlantic Records unter Vertrag genommen 1953 erste Platte für Atlantic  im Nat Cole Stil musikalische Umbruchphase noch nicht ganz überwunden lässt sich auf Vorschläge von Atlantic ein  Rock‘n Roll lastigeNummer Mess around (CD) 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg 1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  17. 17. Laufbahn als Musiker StilfindungSpielte bei seinen Gigs mit Pick-up-Bands  hinderlich fürkomplette künstlerische Entfaltung sucht in Texas nach eigenen Musikern er findet eine Band mit der er zwischen 1953 und 1955 seineneigenen Stil entfalten konnte verliebt sich in die Gospelsängerin Della Beatrice mit der erkünftig eine Familie gründet 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg 1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  18. 18. Laufbahn als Musiker FrauenCharles war zweimal verheiratet: Eileen Williams (1951–1952), Ray Charles Kinder:später Robinson (TochterHoward (1955–1977)  3 Kinder Evelyn Della Beatrice von Louise Mitchell)Außerdem einige Jr. und David Robinson (Söhnenach seinen Ehen  Ray Charles Robinson, Beziehungen neben und von Della Robinson) Charles Wayne Hendricks (Sohn von Margie Hendrix-Raelettes)weitere 9 Kinder Reverend Robert Robinson (Sohn von Della Robinson)Raenee Robinson (Tochter von Mae Mosely Lyles)Sheila Robinson (Tochter von Sandra Jean Betts)Alexandria Bertrand (Tochter von Chantelle Bertrand)Jean Bettincent Kotchounian (Sohn von Arlette Kotchounian)Robyn Moffett (Tochter von Gloria Moffett)Ryan Corey Robinson den Bok (Sohn von Mary Anne den Bok) 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg 1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  19. 19. Laufbahn als Musiker Stilfindung„Immerhin hatte ich seit dem Alter von drei Jahren Spiritualsgesungen, und den Blues hatte ich genauso lang gehört. Daswaren meine wichtigsten musikalischen Quellen. Was hätte alsonäher liegen können, als beides zu kombinieren?“neuen Blues-Gospel Songs = Adaptionen von existierendenSpirituals Let that liar alone Leave my woman alone http://www.youtube.com/watch?v=su6ufMVzmq4 http://www.youtube.com/watch?v=lK3Oc6HD4xUSongs werden echter; keine Nachahmung mehr nötighttp 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg 1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  20. 20. Kindheit Filmausschnitt: min. 49:38 – 58:40 Quelle: http://thecia.c om.au/reviews /r/images/ray- poster-1.jpg 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  21. 21. Laufbahn als Musiker StilfindungJerry Wexler, Direktor bei Atlantic erinnert sich: „ Ray rief uns aus Atlanta an und bat, herunterzukommen, um seine neue Bandanzuhören. […] Aber sobald die Band mit >‚I’ve got a woman< anfing wußtenwir: Das war’s. […] Das war’s wirklich. Ray war in Hochform und wollte denErfolg. Seither hat er seinem Stil kaum noch etwas hinzugefügt, jedenfallsnichts grundsätzliches, er hatte sich ein für allemal gefunden. Das war der Stil:Ray Charles spielte und sang.“Entscheidende Aufnahme I‘ve got a woman etablierte dieMischung aus Gospel und Blues in der Musikszene  ersterSuperhit mehr Auftritte im ganzen Land 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  22. 22. Laufbahn als Musiker StilfindungKritik  Empörung über die Vermischung von heiligem Gospel und weltlichem Blues  gar nicht so etwas neuartiges gewesen wäre/ Abwertung der musikalischen Leistung 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  23. 23. Laufbahn als Musiker Stilfindung1955 neues Experimentholte Sängerin Mary Ann Fisher in seine Band1957 Raelettes (dreiköpfiger Mädchenchor)Durch Vereinigung guter Musiker konnte Ray seinen SoundformenEnde der 50er Idee in Begleitung eines Streichorchesters zusingen  so wie die Liebeslieder, die er von früher kannteNeuartig: Vermischung von Standards und R&B 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  24. 24. Laufbahn als Musiker StilfindungStreicher wurden ein Teil von Ray Charles‘ MusikAlbum The Genius of Ray Charles1959 Angebot von ABC RecordsEntstehung großer Hits wie, Hit the Road Jack, Georgia on mymind oder Unchain my heart1961 eigene Bigband Welchen Song möchtet ihr hören? 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  25. 25. Laufbahn als Musiker 1966: nach Entzugspause wieder auf Tour In allen Ländern ist er ein bekannter Musiker Kooperiert mit großen Musikern, wie Aretha Franklin 1973 kehrt er wieder zu Atlantic zurück 1977 Scheidung von B 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  26. 26. Laufbahn als Musiker Musikalisches Erbe persönlicher Einsatz  blind, schwarz, elternlos: im harten Musikbusiness keine andere Wahl als voll und ganz zu sich zu stehen Stilistische Mixtur Anwendung des musikalischen Duktus der Gospelmusik auf das Bluesschema galt als unvereinbar  Charles „war immer der Meinung gewesen, dass Blues und Spirituals nahe beisammen lägen – nahe beisammen in musikalischer Hinsicht, nahe beisammen in emotionaler Hinsicht.“ 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  27. 27. Laufbahn als Musiker Musikalisches Erbe„Die musikalische Leistung Ray Charles‘ liegt vor allem in derÜberbrückungsfunktion. Nicht nur hat er Blues und Gospelmusikverschmolzen und damit Soul, einen ganz neuen Musikstil,geboren. Er schlug auch die Brücke zwischen Blues und Hillibillyoder Country&Western.“ S. Schmidt-Joos1962 größter Hit I can‘t stop loving you – Countrysonghttp://www.youtube.com/watch?v=r_7iRVtxui8&feature=related 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  28. 28. Laufbahn als Musiker Musikalisches ErbePianist,Organist, Altsaxophonist,Arrangeur, Bandleader,Komponist, Songtexter, Sänger,Toningenieur,Verleger,Plattenproduzent,Musikkaufmann 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg
  29. 29. Danke für eure Aufmerksamkeit 1. Biographie 2. Laufbahn als Musiker 3. Musikalisches Erbe 1.1.Kindheit 2.1 Ein schwieriger Weg bis zum Erfolg1.2 Musikalische Einflüsse 2.2 Stilfindung 2.3 Erfolg

×