Diplom

383 Aufrufe

Veröffentlicht am

Diplomarbeit Robert Schulz

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
383
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Diplom

  1. 1. starflight A I R L I N E S Diplomarbeit 2009 Robert Schulz
  2. 2. Communication Briefing Starflight Airlines Launch 2009 KreativKader Düsseldorf, 16. Dezember 2008 Background Unsere Ziele Starflight Airlines, ein neuer Marktteilnehmer im Segment der innereuropäischen Low-Cost-Airlines, wird ihren Flugbetrieb im April 2009 in Strategisch Deutschland aufnehmen. Später ist ein europaweiter Rollout geplant. Es handelt sich um einen hart umkämpften Markt mit enorm hohem Tempo und stetem Wandel. • Erfolgreicher Launch in Deutschland Neben dem Vorreiter Ryanair sind immer mehr Anbieter wie z.B. German Wings, HLX und Easyjet erfolgreich in den Markt eingestiegen und • Ausweitung auf weitere europäische Länder in 2010 haben Flüge zu unglaublich günstigen Preisen abgeboten. Kommunikativ Alle Fluglinien liegt in weiten Teilen das gleiche Konzept zu Grunde: • Minimale Vertriebskosten durch Direktverkauf (Online, am Schalter oder in Geschäftsstellen), keine Vermittler wie Reisebüros • Schnell Aufmerksamkeit erregen und Bekanntheit schaffen • Minimale Verwaltungskosten (Verzicht auf aufwendige Ticketausstellung, Verzicht auf Sitzplatzreservierung) • Differenzierung zum direkten Wettbewerb herstellen • Minimale Betriebskosten (Anflug von kostengünstigen und wenig frequentierten Flughäfen, Boardservice möglich,wird jedoch extra berechnet) Was wir erwarten Im Zuge der Rohstoff-Verteuerung werden die Marktteilnehmer ab Ende 2008 die Preise erhöhen müssen. Aufgrund des neuen Sitz- und Servicekonzepts, sowie der Preisstruktur von Starflight-Airlines wird die neue Fluglinie in direkter Konkurrenz zu den bereits etablierten Low- 1. Entwicklung einer europaweit tragfähigen Positionierung (zugespitzt in einem klaren und differenzierenden Positionierungssatz) Cost Airlines treten. Sie wird sich aber nicht nur durch den Preis differenzieren. 2. Entwicklung einer Brand Idea 3. Entwicklung einer 360°fähigen Communication Idea 4. Beispielhafte Umsetzung in Das Starflight-Konzept TV Konzept Anzeigenkonzept Der Kern des Starflight-Konzepts ist völlig neu und innovativ im europäischen Flugverkehr. Es bricht mit den traditionellen Regeln der Plakatkonzept Personenbeförderung in der Luftfahrt und bietet deshalb dem Fluggast ein sehr komfortables und äußerst preiswertes Flugerlebnis auf Funkkonzept europäischen Kurz- und Mittelstrecken Reisen (unter 3 Std.). Umsetzung in weiterem Kanal 5. Präsentation Einmal komplett in deutsch A) Die Sitzplätze - Neudefinition von Flugkomfort Highlights in englisch Starflight plant anstelle von normalen Sitzen „vertikale Liegen“ einzusetzen. Diese Liegen befinden sich in senkrechter Stellung bei Start und Landung, neigen sich jedoch um 35 Grad während des Fluges. In Verbindung mit dem normalen Flugwinkel (10 Grad) entsteht bei der zu- Präsentationstermin rückgelehnten Liege ungefähr ein 45 Grad Winkel. So hat der Passagier das Gefühl zu liegen und nicht zu stehen. 16.- 17. Februar 2009 Das System wurde ausgiebig getestet und von den Testpersonen als sehr komfortabel und angenehm eingestuft. Vorteil für Starflight: Das System erfordert nur zwei Drittel des Raumes der herkömmlichen Sitzreihen. So können die Starflight Flugzeuge ca. 50% mehr Passagiere pro Flug transportieren, als die Wettbewerber. Höhere Kapazität = höhere Rentabilität des einzelnen Fluges Viel Spaß und viel Erfolg! B) Flugziele Starflight fliegt innerhalb von Europa alle relevanten Ziele direkt an (München, Hamburg, Frankfurt, Berlin, London, Madrid, Kopenhagen, etc.) - genau wie die großen Airlines und im Gegensatz zu den direkten Konkurrenten keine Kleinflughäfen. C) Reservierung & Check-In - einfach und klar Das Starflight Konzept sieht eine direkte Reservierung über die Homepage oder das Call Center der Fluglinie vor. Als Beleg dient eine Auf- tragsnummer, die per Mail oder per Call mitgeteilt wird. Boardkarte gibt es direkt am Starflight-Schalter. D) Boardservice nur wer will Boardservice ist optional. Es wird ein Standardprogramm angeboten.
  3. 3. Entwicklung einer europaweit tragfähigen Positionsierung TV – Konzept (zugespitzt in einem klaren und differenzierenden Positionierungssatz) Flughafenmeeting Wir sind da, wo was los ist: Der Spot zeigt einen Raum bei einem Meeting. Und zwar an den wichtigen, den großen Flughäfen, Der Chef sitzt am Kopf des Tisches und erklärt gerade neue Strategien, als ihm auffällt, keinen kleinen Sonderflughäfen. dass alle Mitarbeiter langsam unruhig werden. Sie tuscheln, schauen auf die Uhr und Wir nehmen uns den Platz, den wir brauchen: können nicht ruhig sitzen. Und zwar durch ein innovatives Sitzkonzept, Nur ein junger, dynamischer Mann, direkt neben dem Chef, ist völlig ruhig. das viel Platz bietet und zudem besonders komfortabel ist. Plötzlich steht einer der „Unruhigen“ auf und geht zu seinem Chef, er flüstert ihm etwas ins Ohr. Wir mischen uns als die Kleinen unter die Großen. Dieser verdreht nur die Augen und stöhnt: Wir geben nicht viel aus. Und trotzdem geben wir alles. Muss sonst noch jemand Außerhalb seinen Flieger bekommen? Wir sind Starflight Airlines. Fly Better - Break The Rules! Alle, bis auf der Mann neben dem Chef, melden sich. Die Kamera fährt auf den grinsenden „Ruhigen“. We always have our finger on the pulse: Schnitt – OFF: At the main airports, no outlying smaller ones. Sie haben es gerne gemütlich? We take the space we need: Genießen sie schnelle Verbindungen zum kleinen Preis - und das nur von großen Flughäfen. With an innovative seat-system, that‘s extra comfortable Starflight Airlines. Fly Better - Break The Rules! and offers plenty of room to customers. We don‘t spend much. But nevertheless: We give all. Ticket- Telekinse We are Starflight Airlines. Fly Better - Break The Rules! Der Spot zeigt den selben Mann (Starfligher), der auf einen Starflight Schalter zu läuft, er ist sehr in Eile. Gerade als er den Mund öffnen will, schwenkt die Kamera zu der Servicedame hinter dem Schalter. Diese deutet dem Mann mit ihrem Zeigefinger an, zu schweigen. Entwicklung einer Brand Idea Sie sagt: Sie wollen ein One-Way-Ticket nach London, Fensterplatz, nah am Notausgang, am besten so- fort. Starflight Airlines sind die „Unkonventionellen“ der Branche. Der Mann ist völlig irritiert und nickt nur verdutzt. Sie gehen neue Wege und lassen sich weder etikettieren, noch einschränken. Schnitt – Off: Das war Ihnen noch zu kompliziert? Genießen Sie Unkomplizierten Service mit Preisen zum abheben. Starflight Airlines. Fly Better - Break The Rules! Entwicklung einer 360°fähigen Communication Idea simpel und einfach Schräglage schnell und dynamisch Der Spot zeigt wiederum den selben Mann aus den vorherigen Spots. jung und modern Er sitzt im Flugzeug, das sich bereits in der Luft befindet, er scheint zu schlafen. Man hört eine Stewardess erst leise und verschwommen sagen: ‚Getränke, heiße und kalte Getränke‘, dann lauter, auch zu dem schlafenden Mann durchdringend: ‚Für Sie einen Kaffee?‘. Der Mann kann nur wieder verwirrt nicken, denn die Stewardess scheint völlig schräg zu stehen. Dann sieht man, wie die Stewardess scheinbar unmöglich von links oben nach rechts unten den Kaffe einschüttet und den Mann dabei freundlich anlächelt. Schnitt – Off: Das war Ihnen nicht schräg genug? Erfahren Sie ein völlig neues Flugerlebnis und einzigartigen Komfort. Starflight Airlines. Fly Better - Break The Rules! Abbinder: Man sieht aus dem hinteren Teil des Flugzeugs, wie sich alle Sitze aus Ihrer Schräglage wieder in eine normale, aufrechte Sitzposition aufrichten. Während des Vorgangs wechselt die Kamera zur Sicht des Mannes, der nun auch bemerkt, dass nicht die Stewardess ‚schräg‘ war, sondern seine Sitzposition
  4. 4. Anzeigenkonzept Teaser Pages: HL: Manche Regeln müssen gebrochen werden. Landing Page: HL: Und für manche gibt es keine Regeln ... Copy: ... denn komfortables Fliegen muss nicht immer teuer sein. Wir verbinden einen völlig neuen Sitzkomfort mit unschlagbar günstigen Preisen. Fly Better- Break The Rules! The goal of the developed print-ads was to communicate an example of a „rule-break“. They don‘t show the advantages of the airline, but raise tention. The unusual layout, the easy to recognize pictograms and the significant colour will help to remind the company behind the ads. Finally, the landing page explains the ad and builds a bridge to the company: Starflight Airlines.
  5. 5. Plakatkonzept (18/1) HL: Für die Schrägen Copy: Unsere innovativen schrägen Sitze sorgen für eine neue Art von Komfort. HL: Für die Wählerischen Copy: Wir bieten Service, über den Sie entscheiden. HL: Für die Großen und Kleinen Copy: Wir fliegen die großen Flughäfen an, und dass zum kleinen Preis. Spiel der CI-Farben, der Features und mit den „Regelbrüchen“. Headline ist nur durch Subline verständlich - erzeugt Spannung.
  6. 6. Funkkonzept Bequemlichkeit SPX: Akkustisches Signal einer Flugzeugdurchsage Stimme einer Stewardess: Meine Damen und Herren, wir haben unser Ziel erreich. Wir bitten Sie, nun Ihre Sicherheitsgurte zu lösen und sich zu den Ausgängen zu begeben. SFX: Man hört wie die Leute sich erheben, stöhnend und keuchend, alle Knochen knacken und knirschen. OFF: Besser fliegen Sie mit Starflight Airlines. Durch innovative Sitze bieten wir besonders hohem Komfort zum kleinen Preis. Starflight Airlines. Fly Better - Break The Rules! Viral Der Spot zeigt einen Anzugträger in einen wahnsinnig schmutzigen, zugigen Frachtraum eines Flug- zeuges, zwischen Kisten und Containern. Er wird hin und her geworfen. Dann eine Außenaufnahme des Flugzeuges, verrostet, verschmiert, wie es knattert und auf und ab „fliegt“. Einzoomen in das Cockpit, ein schmieriger, alter Pilot, der gerade an einem Flachmann nippt. Schnitt - OFF: Er wollte ja billig fliegen. Besser wäre es gewesen, er hätte direkt bei Starflight Airlines gebucht. Fly Better - Breakt The Rules!

×