Das Microsoft AppStudio (beta)

1.836 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.836
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
417
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Das Microsoft AppStudio (beta)

  1. 1. Peter Nowak @PeNoWiMo http://winphonedev.de MVP / Nokia Developer Champion Das Microsoft App Studio (Beta)
  2. 2. Apps sind cool • Apps sind wichtig • Apps sind persönlich • Apps sind allgegenwärtig • Apps sind simpel
  3. 3. Apps sind „schwierig“ • „Schwierig“ zu entwickeln – Hardwarevoraussetzung (evtl. Hyper-V) – Visual Studio und ein kostenpfl. Entwickleraccount – Erfahrung • Laufzeitverhalten UI / Akku • Frameworks • Best Practices
  4. 4. Apps für JEDERMANN! Wie baut Oppa sich ne App mit Bildern vom Enkel?
  5. 5. Apps mit dem App Studio • Webbasierend – Kein Visual Studio – Keine Entwicklerhardware • Kein Entwicklerwissen nötig • Testen ohne Entwickleraccount
  6. 6. Microsoft App Studio
  7. 7. Demo „Hello World“ Erstellen eines simplen RSS Readers
  8. 8. Nutzbare Vorlagen • Our Company • Catalog • Movie Review • Celebrate • My family • Menu • My favorite band • My hobby • My trip • My city • My diet • My hero • Birthday party • Countryside • Video Channels • Official store • Personal trainer • Sports team • Storyteller
  9. 9. Demo Nutzen von dynamischen Daten „Für Oppa“
  10. 10. Einsatzszenarien • Rapid Prototyping • Standardszenarien – Katalog-Apps – Feedreader – …
  11. 11. Weitere Vorteile • Kein Quellcode im Editor • Private / Public Deployment • Standard-Datenquellen: – YouTube, Flickr, Bing, RSS, HTML5, „Content“ • WYSIWYG ähnlicher Editor • Ständige Weiterentwicklung • Dynamische Datenquellen OOTB
  12. 12. Nachteile • Internetverbindung notwendig • Apps noch teilw. mit Fehlern, da Beta • Kein Debugging • Partiell englische Inhalte
  13. 13. Fragen ?
  14. 14. Fragen Echt jetzt?  Da geht noch was!
  15. 15. Sourcecodegenerierung • Sourcecode kann heruntergeladen und angepasst werden – Benötigt dann aber einen Entwickleraccount für Weiterentwicklung • Nutzt MVVM und IoC Container
  16. 16. MVVM in a Nutshell View (UI) ViewModel Model
  17. 17. IoC (Unity) MVVM mit IoC Container View (UI) ViewModel Services
  18. 18. Demo Walkthrough durch den generierten Sourcecode
  19. 19. Vorteile durch Sourcecode • Viele Standardmodule sind enthalten – Unity – Windows Phone Toolkit • Best Practices und Patterns angewendet • Individuelle Anpassungen sind möglich
  20. 20. Güte des Sourcecode • Viel „Ballast“ für unerfahrene Entwickler – Abstraktion bedeutet geringere Performance – Erhöht die Komplexität • Minimum 2 MB pro App inkl. Bibliotheken • XAP in etwa 750 KB groß
  21. 21. Recap • Das AppStudio hat Potential – Verbesserung der Funktionalität – Windows 8 Apps – …
  22. 22. Links • Unity 3 on Codeplex: http://unity.codeplex.com http://download.microsoft.com/download/4/D/B/4DBC771D-9E24-4211-ADC5- 65812115E52D/DependencyInjectionWithUnity.pdf • Das Microsoft App Studio (Beta) http://apps.windowsstore.com/default.htm • Windows Phone Developer Blog http://blogs.windows.com/windows_phone/b/wpdev/
  23. 23. Fragen ?
  24. 24. Fragen Danke Schön

×