Protokoll 1207 neuenhagen

371 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Reisen, Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
371
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Protokoll 1207 neuenhagen

  1. 1. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/BerlinKurzfassung für den Vorstand1. Die Zugriffe auf alle ICV-Seiten haben sich im 1. Halbjahr 2012 insgesamt kaum verbessert: die ICV-Website-Zugriffe haben sich (im Jahresvergleich) um 2% er- höht, die Blogs sind schwächer geworden (-6%). Die ControllingWiki-Nutzung hat sich zwar im Vor- jahresvergleich noch leicht verbessert: +17%), zeigt aber nach gutem Start im Januar einen scharfen Knick nach unten: Gegenüber dem letzten, hervorra- genden Quartal 2011 haben wir - wohl wegen Nicht-Aktivitäten – im Q2/2012 nur noch 68%der Zugriffe! Hier ist dringend Handlungsbe- darf geboten! Der Vorstand wird dringend gebeten, Mittel für Administration und Unterstützung der Einstellung neuer Texte freizugeben.2. Auch in der Pressearbeit waren wir weniger erfolgreich – lag es vielleicht an weniger bekannten ControllerPreis-Gewinnern?3. Die englischsprachigen PR-Aktivitäten zeigen Erfolg: mehr Zugriffe auf die englische Homepage, dazu regelmässiges Mitglieder-Bulletin.4. Die Einnahmen werden wohl um 10% unter Plan bleiben5. Wegen der angedachten CMS-Umstellung werden keine neuen IT-Aufträge mehr vergeben.6. Zu den Themen „Kernbot- schaften“ (Networking fehlt) und „Jahresthemen“ des ICV (nur ein Jahresthema pro Jahr, aber über drei Jahre)hat der Ausschuss An- merkungen gemacht, damit diese besser damit diese bei den praktizierenden Con- trollern verankert werden können.7. Eine Untergruppe des PR-Ausschusses wird sich im Oktober 2012 mit dem weite- ren Ausbau der ICV-Webaktivitäten (Umstellung auf neues CMS) beschäftigen. Ein Terminplan wurde festgelegt, der auch Abfragen nach Erwartungen der Nutzer (intern wie extern) enthält. Wir bitten den Vorstand, bei der Auswahl aktiv mitzuwirken.ICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 1 von 15
  2. 2. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/Berlin ProtokollOrt: Bürgerhaus, Neuenhagen bei BerlinTeilnehmer:Brigitte Dienstl-Arnegger (BA) Herwig Friedag (HF), ProtokollführerKatrin Kirsch-Brunkow (KK), Moderation Siegfried Hampl (SH)Hans-Peter Sander (HS) Michael Spina (MS)Nicoleta Thomka (NT), entschuldigt Anna Włodarczyk (AW)Rainer Stelzer (RS), entschuldigt************************************************************************************************Sitzungsdauer: Sbd. 14.07.2012, 13:00 bis 19:00 und So. 15.07.2012 09:00 bis 13:00************************************************************************************************Das Protokoll 01/2012 wurde ohne Einwände bestätigt.A StatistikStatistiken – wurden vorab von Silke und Herwig versandt1. Print-Statistik HS Gegenüber dem Vorjahr wurden im 1. Halbjahr 2012 60% weniger Presseveröf- fentlichungen erreicht. HS erwartet für II/2012 noch 10% zusätzliche Veröffentli- chungen, da wir keinen Clipping-Service haben und nicht alle Veröffentlichungen mitbekommen. Wir werden bei Anhalten der Entwicklung im Januar 2013 entscheiden, ob wir Arbeitsleistung auf andere Bereiche z.B. XING umstellen.ICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 2 von 15
  3. 3. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/Berlin2. Internet-Statistik HF Die Zugriffe auf alle ICV-Seiten haben sich im 1. Halbjahr 2012 insgesamt kaum verbessert. Im Detail: die ICV-Website-Zugriffe haben sich (im Jahresvergleich) um 2% erhöht, die Blogs sind schwächer geworden (-6%). Die ControllingWiki-Nutzung hat sich zwar im Vorjahresvergleich noch leicht verbessert: +17%), zeigt aber nach gutem Start im Janu- ar einen scharfen Knick nach unten: Gegen- über dem letzten, hervorragenden Quartal 2011 haben wir - wohl wegen Nicht- Aktivitäten – im Q2/2012 nur noch 68%der Zugriffe! Hier ist dringend Handlungsbedarf geboten! Auch die Zahl der Files (Seitenaufrufe pro Besuch) auf der ICV- Website hat sich von 20,9 auf 19,9, leicht verringert: ControllingWiki-Files stiegen weiter an von 16,8 auf 19,2.3. Seiten-Statistik Die geringe Nutzung der A- und CH-Startseite veranlasste uns, diese „Willkommen-Start-Seite“ landesspezifisch darzustellen; hier haben wir etwas Erfolg, denn die fremdsprachigen ICV-Startseiten (inkl. CH und A) verzeichnen insgesamt eine Steigerung um 56%:ICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 3 von 15
  4. 4. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/Berlin Recht erfreulich im 1. Halbjahr 2012 dank der mit A. Lewandowska verabreden und von AW umgesetzten Maßnahmen die Entwicklung der englischen Startseite. Die tollen Aktivitäten in Serbien und Kroa- tien schlagen auch in der Statistik zu Buche. „Absteiger“ des Jahres ist Litauen. Geringe Zugriffszahlen sind meist Folge unzureichender AK-Arbeit. Der ICV-Vorstand sollte den AK-Leitern, insbesondere bei den FAK in Zielvereinbarungen nahelegen, dass Sie zumindest aktuelle Ter- mine, besser noch Berichte von AK-Tagungen ins Internet einzustel- len. HF4. Einnahmen-Statistik HF Die Internet-Einnahmen entwickeln sich (zum Jahresende hochge- rechnet) mit 40 T€ 10%-15% unter Plan (47 T€): § Fast alle Anzeigenplätze der deutschen E-News für 2012 sind be- reits geordert. Mit der beschlossenen wöchentlichen Herausgabe der deutschsprachigen E-News erwarten wir weiter erhöhte Ein- nahmen. § Die Anzeigenkooperation mit Haufe ist erfolgreich. § Die Einnahmen aus Stelleninseraten sind im 2. Quartal fast voll- ständig eingebrochen. § Obwohl einige der 40 Link-Kunden wegen der Preiserhöhung 150,- auf 250,- € abgesprungen sind, erwarten wir insgesamt dank der Preiserhöhung aber ein höheres Erlös-Volumen in 2012.ICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 4 von 15
  5. 5. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/Berlin5. ControllingWiki-Statistik HF Die Anzahl der eingestellten Beiträge (322, davon >30% noch in Bear- beitung) hat sich dank der Aktivitäten von Herrn Pollmann im Bereich KennzahlenWiki ab April kräftig erhöht; Es fehlen aber noch bestimmt 100 wichtige Begriffe. Gespräche mit Professor Dr. M. Plag von der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen, mit Prof. Dr. Binder von der ESB Business School und Prof. Dr. Klein (FH Heidelberg) sollen diesbezügliche stu- dentische Aktivitäten bewirken. Leider ist aus Ka- pazitätsgründen eine weitergehen- de administrative Bearbeitung, so also auch die Prü- fung durch den Fachbeirat derzeit nicht möglich; dies wirkt sich sofort auf die Zugriffszahlen aus. Der Fachbeirat hat nach teilweiser Überarbeitung bislang fast 75% der eingereichten Con- trolling-Begriffe zertifiziert. Wir haben auf Anregung des Fachbeirates 32 Wiki-Artikel über die VG-Wort anmelden, um (kleine) Erträge zu erhalten. BA Wir werden allen AK-Leitern wie bislang in diesem Jahr schon 3 mal weiter aktiv die Möglichkeiten der ICV-Homepage und des Control- lingWiki aufzeigen. BA Die diskutierten Ideen (FAK´s und Berater etc.) ansprechen etc.) haben bislang wenig Erfolge gebracht. Idee: Testimonials von Beratern, bekannten Controllern ( in den E-News aufnehmen HS) HS Zur immer arbeitsaufwändigeren Wiki-Administration könnten externe Dienstleister wie freie Mitarbeiter beschäftigt und bezahlt werden. Der Vorstand wird dringend gebeten, Mittel für Administration und Unterstützung der Einstellung neuer Texte freizugeben. HF M.Spina wird bis Ende 2012 administrative Arbeiten übernehmen. MSICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 5 von 15
  6. 6. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/BerlinB Budget-Ist und Erwartungen Kosten- / Erlösentwicklung Der Vorstand hatte im Januar 2012 nur ein verringertes Budget genehmigt: Folgende Erwartung zum Jahresende besteht: Wegen des nicht zufriedenstellenden CC-Ergebnisses gibt es keinen Nachschlag; jedoch hat der ICV-Vorstand 20 T€ für das Erstellen von Pflichtenheften für das avisierte neue CMS das o.k. gegeben. Diese Kosten sollen bei einer Auftragsvergabe z.T. angerechnet werden. BA und HS wurden gebeten, wegen der zu erwartenden Unterdeckung im 2. Halbjahr Zeitauswendungen = Kosten einzusparen. BA, HSICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 6 von 15
  7. 7. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/BerlinC Internet Folgende Internet-Themen wurden auch unter dem Aspekt CMS- Umstellung in 2013 besprochen: 1. Geschützter Bereich für AK´s Dies hat derzeit (Planung neues CMS) keine Priorität, obwohl immer wieder einzelne AK- wie FAK-Leiter, aber auch der Vorstand diesbezüglich Wünsche haben Solange Themen sich in Arbeit befinden, sollten diese später in einem ge- schützten Bereich abgelegt werden können; sind Dokumente fertig erstellt, er- wartet der PR-Ausschuss eine Veröffentlichung für alle ICV-Mitglieder oder die allgemeine Controlling-Öffentlichkeit. 2. Einführung ICV-Bezahlsystem in Zusammenarbeit mit Wirecard für Jahresgebühr, Veranstaltungen und Statement-Downloads (http://www.wirecard.de/produkte/zahlungsabwicklung/kreditkartenzahlung/) derzeit (Planung neues CMS) keine Priorität. 3. Gefällt mir Button Anfrage für alle Seiten an Qbus ist erstellt; wir wollen aber nur die Startseite und Wiki-Startseite mit einem facebook-Link versehen Auftrag an Qbus KK 4. „Meinungen – Forum“ BA Das ControllerForum auf der Startseite wird unzureichend genutzt; Das Schwerpunktthema soll auf dem rechten Teil integriert werden. 5. News und Blog sollen zusammengefasst werden als „Controlling News&Blog“ 4) und 5) nur, wenn im Rahmen des Service-Vertrages. BA 6. Erfa mit Qbus-Vertrag KK + Fehlerbehebung: „Die Pflege umfasst: die Beseitigung von Mängeln und Störungen, wie z.B. Bearbeitung von Fehlermeldungen, SPAM Bereinigung, friendly edit, Administration der Web Seite, wie z.B. Anlegen neuer Sprachen und Nutzer, das Einfügen von Icons & Banner, die Erstellung von Statistiken, das Einpflegen der E-News“. Die Leistung ist derzeit nicht zufriedenstellend. Wir fordern einen Leistungsnachweis bei Qbus an um zu prüfen, ob die Leistung von Qbus wirklich unzureichend ist. Aufträge an Qbus gehen zukünftig ausschließlich über Flyspray. Um die Nachverfolgung wird sich zukünftig kümmern: BA + Der Pauschalvertrag muss Anfang November 2012 zum Jahresende 2012 gekündigt werden. KK 7. Suchfunktion über ICV-Website und ControllingWiki: Die Idee einer nur auf ICV-Website und ControllingWiki beschränkten Google- Suche wurde mit Qbus diskutiert und beauftragt… pdf werden bislang nicht gefunden. Nachverfolgung durch BAICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 7 von 15
  8. 8. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/Berlin 8. Ergebnisse der Internet Umfragen mit surveymonkey.com zum Nutzerverhalten der a) Mitglieder und b) sonst. Nutzer: Teilnahme, Ergebnisse, Schlussfolgerungen wurden diskutiert. Neue Umfrage über Nutzerwünsche / Erwartungen getrennt über Homepage und Link im Internet / E-News einstellen: MS Surveymonkey ist bis 04/2013 kostenlos zu nutzen, stellt ein hervorragendes Frage- und Auswertungstool dar und kann auch von anderen im ICV genutzt werden. 9. Pressemeldungen gemischt von Haufe und Controllingportal mit Textlink, am besten mit Laufband: Abstimmung mit Controllingportal, H. Reimus ist erfolgt durch HF techn. Fragen an Qbus, ob innerhalb von 2 Std. zu erledigen? BA 10. Success Stories Wir platzieren bezahlte „Success Stories“ unter IT-Anwenderberichte, ggf. auch für Berater - Keine zu werbliche Stories, die im weiteren Sinn mit Controlling zu tun hat Kosten pro Success-Story: 250 € für 1 Jahre, danach können diese von uns gelöscht werden Administration: HS Fakturierung durch, dabei 40% für EastWestCom, HS Es kümmert sich um die Akquisition (z.B. Aussteller): HS Anpassung Mediadaten: BA 11. Wir informieren den Vorstand, welche AK nicht ihre ICV-AK-Seiten pflegen. Arbeitskreise und Regionen, deren Seiten nicht gepflegt werden, sollten keine Budgetmittel zugewiesen bekommen BA . 12. Web 2.0-Aktivitäten Facebook : derzeit bereits 160 follower, muss weiter ausgebaut werden Der geplante facebook-Button wird hoffentlich zu mehr followern führen. BA/HS ICV-Gruppe mit 1. 265 Mitgliedern administriert von M. Kellner-Lewandowski, A. Seufert und H.-P. Sander; In der Schweiz sind von 450 ICV-Mitgliedern ca. 80 Mitglied der XING-ICV-Schweiz-Gruppe. Inzwischen ist auch die Nutzung des XING-Veranstaltungsmanagements auch für nicht-XING-Mitglieder (über Mailfunktion) möglich. Nutzerstory für das CM schreibt SHICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 8 von 15
  9. 9. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/Berlin Intensivere Aktivitäten XING (Moderation) wären auch nach Meinung des Vorstands wünschenswert, können derzeit aber nicht finanziert werden. 13. Nutzung Mitgliederdatenbank Ein ICV-internes Projekt, geleitet von M. Herrmann und R.Linse läuft. Ergebnisse sind trotz Nachfrage bislang nicht bekannt. 14. Ausbau der international ausgerichteten Öffentlichkeitsarbeit Bericht zu diesbezüglichen Absprachen mit A. Lewandowska; Ziele der Bearbeitung durch Kollegen aus Polen: a) engl. E-News-Produktion in Polen mit monatlichem Versand durch HS läuft problemlos. Richtgröße für Umfang: 4 ICV-Themen und 4 allg. Controller Themen. b) Abwicklung Übersetzungsarbeiten Ein Mitarbeiter / Team wird für Übersetzungen derzeit gesucht. A.Lewandowska c) englische Homepage: Aktualität sichtbarer machen: Ziel sind zwei Beiträge pro Woche mit Datumsangabe Längere Artikel können derzeit nicht übersetzt werden… Auch für deutsche Kollegen wären Berichte aus PL interessant AW d) Alle nicht-deutschsprachigen ICV-Mitgliedern sowie ICV-Führungskräften erhalten die „ICV-Quartals-Bulletins“ zugesandt. Der Versand per Mail sollte zusätzlich mit Link-Adresse ver- sehen werden (zum Weiterversand). Auf Wunsch erfolgt für derzeit für 3 ICV-Mitglieder eine Lieferung per Post. e) Zum „Anfüttern“ interessierter wird das ICV-Bulletin in einer verkürzten Ausgabe nach E-News-Versand nur 4 Wochen nach Erstausgabe auf die englische Homepage gestellt werden. AW f) In den E-News (D und E) sollte ein Link auf das verkürzte Bulletin, für Mitglieder mit Link auf die vollständige Ausgabe aufgenommen werden. HS g) Das CM special (Sept 2012) muss über die Geschäftsstelle an alle nicht deutsch-sprachigen ICV-Mitglieder versandt werden. HS h) Der CIA-Poznan ist die internationale ICV-Veranstaltung. Programm 6 Monate vorher ankündigen A. Lewandowska vollständiges Marketing-Programm mit E-News, Homepage etc. HS/BA ICV-Vorstand bitten, Firmenmitglieder anschreiben und für CIA intensiv werben HF Info-Material auf Regionaltagungen im Herbst auslegen HF 15. Projekt Webseiten Besucher-Analyse HS Alle Versuche, dies Thema zu forcieren, schlugen bisher fehl. Master- bzw. Bachelorarbeit zum Thema „Besucher-Analyse“ Versuch Studenten der Berufsakademie Rhein/Main zu gewinnen, noch offen! KK 16. Apps für tablet-PC / Smartphones Die ICV-Apps werden regelmässig von HF gepflegt. Das Thema Apps wird im „Zukunfts-Workshop“ besprochen werden.ICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 9 von 15
  10. 10. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/BerlinD Presse 1. Redaktionsplanung ICV im ControllerMagazin 2012/2013 HS Leserbrief aktivieren BA 2. Jahresthemen des Vorstands sind: „Green Controlling“ ist aktiviert, „Volatilität“ und „Behavioral Controlling“ fehlen bislang Inhalte. Für alle drei Themen soll eine eigene Seite angelegt werden. AW, BA 3. Test für wöchentliches Erscheinen E-News deutsch ab 15.09.12. Im Sommer 2013 wird entschieden, ob die wöchentliche Erscheinungs- weise beibehalten werden soll. Ziel ist neben 150.000 zusätzlichen Kontakten auch Mehreinnahmen von 7 T€. Jede 2. Ausgabe wird quer gelesen von HF 4. Messbarkeit von Pressearbeit:. Erläuterung des Zielvorschlag mit Istwerten von 2011 für A-, B- und C-Medien (Print und on-line) und Planwerten durch HS. Zielwert für 2012: 272 Wir werden in 2012 lernen, ob diese Kenngröße für die Veröffent- lichungsqualität hilfreich ist.ICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 10 von 15
  11. 11. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/BerlinE Internes 1. Bericht von Vorstandssitzungen in I und II/2012 Es gibt einen Publikationsplan, den das PR-Team kennen sollte. Dieser Plan wird zukünftig an das PR-Team gesandt von HS 2. Rücktritt Nicoleta Thomka von der Ausschuss-Arbeit wg. Arbeitsüberlastung 3. Zukünftige Zusammensetzung unseres Ausschusses Der PR-Ausschuss erwartet, dass ein Mitglied der Geschäftsstelle an allen aber auch des Vorstands an einigen PR-Team-Sitzungen teilnimmt. HF Silke Neunzig wird als Gast an den Wintersitzungen teilnehmen und sich weiterhin um Statistik und Mitglieder-Login kümmern. potenzielle Kandidaten für eine Erweiterung des PR-Teams wurden bislang nicht gefunden. 4. Änderung Verantwortlichkeiten / Arbeitsbereiche MS wird sich bis 01/2013 um ControllingWiki kümmern. MS 5. Qualität der Telcos (Terminplanung, Agenda, Technik, Skype?) Bugtracker ist als solcher kein Telco-Thema, interne Themen sind im Bugtracker vorab zu pflegen. alle Agenda=Bugtracker ist vorab zu versenden BA alternativer Telco Anbieter mit regionalen Einwahlknoten rundsenden HF 6. Kontakte PR-Team mit AK-Leitern: Es fanden bereits 3 Dialoge (1*im Quartal) für AK-Leitern statt. Anmeldungen erfolgten über doodle. Nur 4 AK-Leiter haben an diesen Telcos mitgemacht. 7. Wir sollten auf einer mehr Eigen-PR machen: dazu Auftritte auf den regionalen AK-Leitertreffen; 1 * p.a. verabreden mit den jeweiligen Regionaldelegierten, hierzu eine PR-PPT vorbereiten: HF MS für A SH für CH HS oder BA für Süd HF für Ost HF für Nord ...KK für West AW für Polen MS für Südost Zusätzlich wollen wir unsere eigene Homepage-Seite des PR-Teams besser pflegen HF/BAICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 11 von 15
  12. 12. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/BerlinF Planung / Diskussion CMS-Umstellung 1. Bericht strategisches Kommunikations-Controlling (HS) Diskussionsrunde des FAK Kommunikationscontrolling: Was sind die Nutzenerwartungen der relevanten Stakeholder und was ist der jeweilige „outflow“ , z.B. ICV-Mitgliedschaft. Was sind die Kommunikationsziele? a) Reputation (Image) des ICV erhöhen bei wem? Bei praktizierenden Controllern oder in der Wissenschaft, im Mittelstand oder bei Großunternehmen? b) www.controllerverein.com als zentrale Wissensplattform, c) Internationalität des ICV, d) ICV als Trendsetter für fachliche Trends? Kernbotschaften des ICV ? a) ICV ist europaweit die Controlling-Praxis-Kompetenz-Adresse b) Controller und Manager sind Partner c) Nachhaltigkeit stärkt die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen d) Controlling ist „führen mit messbaren Zielen“ Was aus unserer Sicht ganz oben fehlt ist: networking – der menschliche Faktor Dies sollte in den Mittelpunkt der Arbeit, zumindest in den AK´s, und damit auch für das PR-Team gestellt werden. Mögliche Steuerungsgrößen? 1) Sind die Jahresthemen des ICV den Mitgliedern bekannt ? Können wir Trendsetter auch für die Praxis werden ? aktuelle Jahresthemen derzeit: 2011: Green Controlling, 2012: Behavioral Controlling, 2013: Social Media und Controlling Die Jahresthemen sollten vom Vorstand zusammen mit den AK-Leitern bearbeitet werden. 2) Sind die Jahresthemen auch aufbereitet für die praktische Arbeit ? Reicht die eher theoretische Aufarbeitung = Initialzündung durch die Ideenwerkstatt ? Die weitere Bearbeitung fehlt! 3) diese Themen müssten über mehrere, vielleicht 3 Jahre laufen, damit diese bei den praktizierenden Controllern verankert werden. Dem PR-Ausschuss sind diese Themen zu wissenschafts-lastig, entsprechen diese den Praktiker-Interessen ? Abschließend muss der PR-Ausschuss beantworten: Welche Maßnahmen müssen wir deswegen bearbeiten? die Jahresthemen auf der Homepage besser darstellen das Leistungsspektrum des PR-Teams aufzeigen Beides wird im Sommer 2012 in Angriff genommen werden BAICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 12 von 15
  13. 13. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/Berlin Vorstellung der Ergebnisse des Vorgehensmodells beim Vorstand im September 2012. Das PR-Team befürwortet die Initiative des FAK und der Untergruppe Poll- mann, Langkath und Sander und findet es schade, dass die Ergebnisse nicht schon vorher vorliegen. 2. Auslaufen sitechips – Planung eines CMS Umstieg in 2013/2014 2.1 Ziele der neuen externen und internen ICV-Kommunikationsplattform Intranet und Extranet (CMS und social media) erfragen / ausloten: Wer sind unsere relevanten Stakeholder ?: - an wirtschaftlichen Dingen Interessierte - Controller als Nichtmitglieder - CFO - ICV-Mitglieder (persönlich und Firmen) - ICV-Gremien (ICV-Vorstand, ICV-AK-Leiter etc.) - ICV-Geschäftsstelle - Multiplikatoren (Journalisten, Uni-Angehörige, Arbeitgeber) - Geschäftspartner (Kunden, Sponsoren) Dies müssen möglichst eingebunden werden, deren Zielvorstellungen sollten abgeholt werden. 2.2 Grundlage der Ziele sind: - die vom Vorstand erarbeitete und kommunizierte Strategie des ICV Wir müssen den strategischen Anforderungen (Netzwerken, Wissensmanagement) mit techn. Hilfsmitteln gerechter werden: z.B. Verschlagwortung, bessere Suchfunktion … - die Ergebnisse vom FAK Kommunikationscontrolling (s.o.) - ein auf einem Zukunftsworkshop zum „Spinnen“ erarbeitetes Lastenheft (V4);ICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 13 von 15
  14. 14. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/Berlin 2.3 Vorgehen: Da das PR-Team weder über Kapazität noch über spezifisches Fachwissen verfügt wäre es sinnvoll, einen fachkundigen Projektlei- ter (gegen Bezahlung) einzusetzen, der dies CMS-Projekt verant- wortlich leitet. Die Suche leitet nach Rücksprache mit dem Vorstand HF. Nach eingehender Diskussion wurde folgende Vorgehensweise festgelegt: a) Lastenheft V1 (unsere Erwartungen / Anforderungen an die Lösung) hat das PR-Team (KK, BA, MS, HF) erarbeitet 15.07.12 Dies Lastenheft (s. Anlage) wurde durchgesprochen und wird mit Ergänzungen damit zu Lastenheft V2) 30.07.12 b) Umfrage ICV-Intern m.d.B. um feedback-Input bei Vorstand, Regionalleitern, allen, auch nicht deutschsprachigen AK-Leiter, (dafür Übersetzung des Lastenheftes !) Geschäftsstelle (Ausführung durch HF Anfang 08/12) 15.09.12 c) Von MS erstellte Umfrage zusätzliche Wünsche an alle Interessierte über E-News / Homepage, aber auch an Journalisten Einarbeitung dieser Wünsche, Vorstellungen (Lastenheft V3) bis 15.09.12 d) Zukunfts-Workshop am in Berlin So., 28.10.12 angedachte Teilnehmer: § ein ICV-Vorstand, § unabh. Marketing-Spezialist (gegen Bezahlung), § Herr Wüstemann (Qbus) seitens PR-Ausschuss: MS, BA,SH, KK, HF, Ziel des Zukunfts-Workshop: Vervollständigung des Anforderungsprofils (Lastenheft V4) und Evaluation möglicher zur Angebotsabgabe einzuladender Partner (shortlist) 10.11.12 e) Ggf. Briefing der shortlist-Unternehmen, Pflichtenheft (genaue Beschreibung der Lösung) von Anbietern als verbindliches Angebot erstellen lassen bis 15.12.12 f) Präsentation der Anbieter für einen ausgewählten Kreis inkl. Entscheidungsträger (Vorstand) Durchsprache der Angebote und Entscheidungsvorlage für den ICV-Vorstand? 10.01.13ICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 14 von 15
  15. 15. ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 14. & 15.07.2012, Neuenhagen/BerlinG Sonstiges1. Nächste Termine a) Wintertreffen in Gauting: Sonnabend 19.01.2013 13:00 bis Sonntag, 20.01.2013 13:00 b) Sommertreffen 2013 in Berlin Sonnabend 06.07.2013 13:00 bis Sonntag, 07.07.2012 13:00 c) Termine für Telefonkonferenzen werden frühzeitig organisiert: KK xy. September 2012 xy. November 2012Wir danken Katrin Kirsch-Brunkow und Harald für die tolle Sitzungs-Vorbereitung undVerpflegung der Teilnehmer.Berlin, den 15.07.2012 Herwig FriedagICV – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit 18.07.12Herwig Friedag, Berlin Seite 15 von 15

×