SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Microsoft Windows 8
Überblick und
Neuerungen
Agenda

                                 Einführung
                                 Teil 1 – Andreas Heil
Microsoft Windows 8                 Neue Konzepte
                                    Hardware Anforderungen
Die Informationen basieren          Technische Änderungen
überwiegend auf                     Auswirkungen auf Entwicklungen
Informationen der //build/-      Teil 2 – Matthias Kwiedor
Konferenz, Windows 8
                                    Metro Anwendungen
Developer Preview, Blog-
Einträgen von Microsoft-         Teil 3
Mitarbeitern (Steven                Fragen
Sinofsky u.a.) und                  Diskussion
Meldungen von Technik-
Magazinen (PC World,
ZD.net etc.)
Microsoft Windows 8
                              Teil 1
Überblick und
Neuerungen
                        Microsoft Windows 8
                      Überblick und Neuerungen

                            Andreas Heil
                      andreas.heil@stp-online.de
   Erneuter Versuch von Microsoft im Tablet-Markt Fuß zu fassen
                Vereinheitlichung der UI über alle Plattformen
                   Windows Phone
Windows 8          Windows
Einführung         XBox
                Neuerungen im Bereich des User Interface für Tablet- und
                 Touch PCs
                Neuerungen auf System-Ebene überwiegend im Bereich der
                 Security
                Roadmap
                   3 Milestones (M3 seit Januar in Entwicklung)
                   September 2011: Windows 8 Developer Preview
                   Januar 2012: Windows 8 Beta
                   April 2012: Windows 8 RC
                   Juni 2012: Windows 8 RTM
                   August 2012: Windows 8 Retail
   Unterstützung von ARM Mikroprozessoren angekündigt
                       Zwei Benutzeroberflächen
                          Herkömmliche Windows 7-Oberfläche für Desktop-PCs
Windows 8                 Neue Metro Style-Oberfläche für Touch- und Tablet-PCs
Neue Konzepte (1)      Windows Store
                          Zentrale Möglichkeit zum Verkauf von Anwendungen
                          Auch Nicht-Metro-Anwendungen
                          Lizenzmodelle müssen nicht angepasst werden
                          Zertifizierungsprozess für Windows 8-Anwendungen
                             ähnlich dem Windows Phone 7-Prozess
   Dezentrale User Accounts
                           Z.B. Windows Live Account
                           Nutzung lokaler Accounts derzeit unbekannt
Windows 8                  Active Directory auch weiterhin verfügbar
Neue Konzepte (2)      Internet Explorer 10
                           Keine Unterstützung für Active-X
                           Reiner HTML-5 Browser
                           Optimiert für Touch
Nr.:

                                  64-bit                             32-bit

Windows 8                            Min. 1 GHz                        Min. 1 GHz
Hardware                             RAM 2GB                           RAM 1GB
Anforderungen                        DirectX 9 Grafikkarte mit         DirectX 9 Grafikkarte mit
                                      WDDM 1.0 *)                        WDDM 1.0 *)
                                     Min. 20GB HDD                     Min. 16GB HDD

                                     Optional Touch                    Optional Touch




*)   Windows Display Driver Model – http://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa480220.aspx
   Alle Windows 7 Anwendungen sollen unter Windows 8 lauffähig
                          sein
Microsoft Windows 8      Windows 8 soll auf jeder Windows 7 Hardware lauffähig sein
Technische               Geringerer Speicherverbrauch gegenüber Windows 7 SP1
Änderungen               Neuer Explorer
                            Ribbon
                            ISO-Mounting
                            Up-Button
                         Neuer Task-Manager
                            Zentrales Dashboard
                         Multi-Monitor Support
                            Start-Bildschirm (Metro) und Desktop gleichzeitig
                         Schneller Reset / Auslieferungszustand
                            Download von Windows Store
                            Recovery von USB-Stick
                         Globale Suche (~Spotlight)
   Windows RT
                        API für Metro-Anwendungen
                        APIs für JavaScript, C++, C# und Visual Basic
Auswirkung auf       Windows SDK für Metro-style Apps
Entwicklung (1)         Component Object Model (COM)
                        .NET Framework
                        HTML5 und CSS3 APIs
                     Unterstützung für DirectX 11.1
                     Windows Metro-style Apps in C++, C# und Visual Basic
                      verwenden XAML
                     WinRT kann von .NET und C Runtime Library angesprochen
                      werden
                     WinRT ABI (Application Binary Interface) ermöglicht Zugriff aus
                      statischen (C#/VB) und dynamischen (JavaScript) Sprachen
   Komponenten-Entwicklung
                        In .NET entwickelte Komponenten können aus JavaScript
                           verwendet werden
Auswirkung auf       Verbesserte Shell-Integration
Entwicklung (2)         Anwendung hat vor OS Vorrang
                        Direkter Zugriff auf Shell/Metro-Features
                        vgl. Windwos 7, Jump-List, Taskbar mit .NET 4.0 etc.
                     Neue Bibliothek WinJS (Windows Library für JavaScript)
                     Zugriff auf Sensoren aus Win32 API
                     WinRT Zugriff auf
                        Beschleunigungssensor, Gyro, Kompass, Ambient-Light,
                           Orientation/GeoLocation
                        Indikator für erweiterte Unterstützung für Tablet-PC
   Sicherheit
                        Metro-style Apps laufen in eigenem Sicherheitskontext, d.h.
                           Zugriff auf Ressourcen wird zur Laufzeit überwacht
Auswirkung auf          Programmatisches Verschlüsselung und Signieren soll für
Entwicklung (3)            Anwendungen besser unterstützt werden
                        SmartScreen Filter zur Vermeidung von Phishing und
                           Malware auch bei Desktop-Anwendungen
                        Secure Boot, Schutz vor Root-Kits
                        AppLocker
                              Verwaltung von Desktop und Metro-style
                                 Anwendungen
                              Einschränken des Zugriffs auf Benutzer und
                                 Benutzergruppen

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Tutorialgenerator DEPTH
Tutorialgenerator DEPTHTutorialgenerator DEPTH
Tutorialgenerator DEPTH
SoftwareSaxony
 
Portafolio braun alejandra
Portafolio braun alejandraPortafolio braun alejandra
Portafolio braun alejandra
Buitrago20
 
5 estadistica
5 estadistica5 estadistica
5 estadistica
anagaroje
 
Software libre vs Software privativo
Software libre vs Software privativoSoftware libre vs Software privativo
Software libre vs Software privativo
Niikolaz Ortega
 
89292
8929289292
89292
sabine2008
 
Blog cpvisibles jpaliativos20
Blog  cpvisibles jpaliativos20Blog  cpvisibles jpaliativos20
Blog cpvisibles jpaliativos20
Fer Campaña
 
La metrología
La metrologíaLa metrología
La metrología
cespedesnathalie
 
Creamexico ok
Creamexico okCreamexico ok
Creamexico ok
CREAMEXICO
 
jRemote Presentation
jRemote PresentationjRemote Presentation
jRemote Presentation
Andy Abgottspon
 
Einführung in FAI - Fully Automatic Installation
Einführung in FAI - Fully Automatic InstallationEinführung in FAI - Fully Automatic Installation
Einführung in FAI - Fully Automatic Installation
Henning Sprang
 
Seguridad informatica
Seguridad informaticaSeguridad informatica
Seguridad informatica
saraasensio7
 
Eloy alfaro info
Eloy alfaro infoEloy alfaro info
Eloy alfaro info
alejo1797
 
1 cual es la dirección de mi blog
1 cual es la dirección de mi blog1 cual es la dirección de mi blog
1 cual es la dirección de mi blog
FANO3214
 
Jornada portes obertes 2013
Jornada portes obertes 2013Jornada portes obertes 2013
Jornada portes obertes 2013
escolabufala
 
Presentación1
Presentación1Presentación1
Presentación1
FANO3214
 
Szenarien im Tourismus - Einführung
Szenarien im Tourismus - EinführungSzenarien im Tourismus - Einführung
Szenarien im Tourismus - Einführung
Ines Seidel
 
Web Basiert Projektverwaltung 2
Web Basiert Projektverwaltung 2Web Basiert Projektverwaltung 2
Web Basiert Projektverwaltung 2
guest7d602e
 
Power point no editar
Power point no editarPower point no editar
Power point no editar
Evangelina Corregidor
 
Cos Block 4 5 Juni 08
Cos Block 4 5 Juni 08Cos Block 4 5 Juni 08
Cos Block 4 5 Juni 08
Bruno Bucher
 
Trunks Del Futuro
Trunks Del FuturoTrunks Del Futuro
Trunks Del Futuro
tomakens22
 

Andere mochten auch (20)

Tutorialgenerator DEPTH
Tutorialgenerator DEPTHTutorialgenerator DEPTH
Tutorialgenerator DEPTH
 
Portafolio braun alejandra
Portafolio braun alejandraPortafolio braun alejandra
Portafolio braun alejandra
 
5 estadistica
5 estadistica5 estadistica
5 estadistica
 
Software libre vs Software privativo
Software libre vs Software privativoSoftware libre vs Software privativo
Software libre vs Software privativo
 
89292
8929289292
89292
 
Blog cpvisibles jpaliativos20
Blog  cpvisibles jpaliativos20Blog  cpvisibles jpaliativos20
Blog cpvisibles jpaliativos20
 
La metrología
La metrologíaLa metrología
La metrología
 
Creamexico ok
Creamexico okCreamexico ok
Creamexico ok
 
jRemote Presentation
jRemote PresentationjRemote Presentation
jRemote Presentation
 
Einführung in FAI - Fully Automatic Installation
Einführung in FAI - Fully Automatic InstallationEinführung in FAI - Fully Automatic Installation
Einführung in FAI - Fully Automatic Installation
 
Seguridad informatica
Seguridad informaticaSeguridad informatica
Seguridad informatica
 
Eloy alfaro info
Eloy alfaro infoEloy alfaro info
Eloy alfaro info
 
1 cual es la dirección de mi blog
1 cual es la dirección de mi blog1 cual es la dirección de mi blog
1 cual es la dirección de mi blog
 
Jornada portes obertes 2013
Jornada portes obertes 2013Jornada portes obertes 2013
Jornada portes obertes 2013
 
Presentación1
Presentación1Presentación1
Presentación1
 
Szenarien im Tourismus - Einführung
Szenarien im Tourismus - EinführungSzenarien im Tourismus - Einführung
Szenarien im Tourismus - Einführung
 
Web Basiert Projektverwaltung 2
Web Basiert Projektverwaltung 2Web Basiert Projektverwaltung 2
Web Basiert Projektverwaltung 2
 
Power point no editar
Power point no editarPower point no editar
Power point no editar
 
Cos Block 4 5 Juni 08
Cos Block 4 5 Juni 08Cos Block 4 5 Juni 08
Cos Block 4 5 Juni 08
 
Trunks Del Futuro
Trunks Del FuturoTrunks Del Futuro
Trunks Del Futuro
 

Ähnlich wie Windows 8

Windows 8 Client - eine Vorschau
Windows 8 Client - eine VorschauWindows 8 Client - eine Vorschau
Windows 8 Client - eine Vorschau
Digicomp Academy AG
 
Windows 8, Vortrag KVHS Harz am 29.11.2012
Windows 8, Vortrag KVHS Harz am 29.11.2012Windows 8, Vortrag KVHS Harz am 29.11.2012
Windows 8, Vortrag KVHS Harz am 29.11.2012
Joe Brandes
 
Windows phone 7 talk
Windows phone 7 talkWindows phone 7 talk
Windows phone 7 talk
Benny Reimold
 
Android Entwicklung (App Entwickler Konferenz 2010 der Telekom)
Android Entwicklung (App Entwickler Konferenz 2010 der Telekom)Android Entwicklung (App Entwickler Konferenz 2010 der Telekom)
Android Entwicklung (App Entwickler Konferenz 2010 der Telekom)
greenrobot
 
Windows 8 Business-App-Entwicklung
Windows 8 Business-App-EntwicklungWindows 8 Business-App-Entwicklung
Windows 8 Business-App-Entwicklung
Matthias Jauernig
 
Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...
Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...
Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...
Gregor Biswanger
 
Fachreferat: Visual Studio 2012, Windows 8 und .NET 4.5
Fachreferat: Visual Studio 2012, Windows 8 und .NET 4.5Fachreferat: Visual Studio 2012, Windows 8 und .NET 4.5
Fachreferat: Visual Studio 2012, Windows 8 und .NET 4.5
Digicomp Academy AG
 
Windows 8 Produkthandbuch für Unternehmen
Windows 8 Produkthandbuch für UnternehmenWindows 8 Produkthandbuch für Unternehmen
Windows 8 Produkthandbuch für Unternehmen
Custemotion Unternehmensberatung UG (haftungsbeschränkt)
 
BUILD 2011 in Anaheim.
BUILD 2011 in Anaheim.BUILD 2011 in Anaheim.
BUILD 2011 in Anaheim.
.NET User Group Dresden
 
CSI: WP - Dem Windows Phone auf der Spur, Internetspecial: SDK & Development-...
CSI: WP - Dem Windows Phone auf der Spur, Internetspecial: SDK & Development-...CSI: WP - Dem Windows Phone auf der Spur, Internetspecial: SDK & Development-...
CSI: WP - Dem Windows Phone auf der Spur, Internetspecial: SDK & Development-...
Gordon Breuer
 
Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...
Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...
Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...
Gregor Biswanger
 
Das neue Windows 8 UI und wichtige Apps
Das neue Windows 8 UI und wichtige AppsDas neue Windows 8 UI und wichtige Apps
Das neue Windows 8 UI und wichtige Apps
Digicomp Academy AG
 
Roadshow «What's new in Windows 10»
Roadshow «What's new in Windows 10»Roadshow «What's new in Windows 10»
Roadshow «What's new in Windows 10»
Digicomp Academy AG
 
T4 S1 Lotus Notes On Citrix
T4 S1 Lotus Notes On CitrixT4 S1 Lotus Notes On Citrix
T4 S1 Lotus Notes On Citrix
guestd15a58
 
Android Entwicklung GTUG München 2009
Android Entwicklung GTUG München 2009Android Entwicklung GTUG München 2009
Android Entwicklung GTUG München 2009
greenrobot
 
Programmierung von Mobiltelefonen mit Python
Programmierung von Mobiltelefonen mit PythonProgrammierung von Mobiltelefonen mit Python
Programmierung von Mobiltelefonen mit Python
Andreas Schreiber
 
Smartphone Betriebssysteme Windows Phone
Smartphone Betriebssysteme Windows PhoneSmartphone Betriebssysteme Windows Phone
Smartphone Betriebssysteme Windows Phone
dm-development
 
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
Jürgen Gutsch
 
C API for Lotus Notes & Domino
C API for Lotus Notes & DominoC API for Lotus Notes & Domino
C API for Lotus Notes & Domino
Ulrich Krause
 

Ähnlich wie Windows 8 (20)

Windows 8 Client - eine Vorschau
Windows 8 Client - eine VorschauWindows 8 Client - eine Vorschau
Windows 8 Client - eine Vorschau
 
Windows 8, Vortrag KVHS Harz am 29.11.2012
Windows 8, Vortrag KVHS Harz am 29.11.2012Windows 8, Vortrag KVHS Harz am 29.11.2012
Windows 8, Vortrag KVHS Harz am 29.11.2012
 
Windows phone 7 talk
Windows phone 7 talkWindows phone 7 talk
Windows phone 7 talk
 
Android Entwicklung (App Entwickler Konferenz 2010 der Telekom)
Android Entwicklung (App Entwickler Konferenz 2010 der Telekom)Android Entwicklung (App Entwickler Konferenz 2010 der Telekom)
Android Entwicklung (App Entwickler Konferenz 2010 der Telekom)
 
Windows 8 Business-App-Entwicklung
Windows 8 Business-App-EntwicklungWindows 8 Business-App-Entwicklung
Windows 8 Business-App-Entwicklung
 
Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...
Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...
Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...
 
Fachreferat: Visual Studio 2012, Windows 8 und .NET 4.5
Fachreferat: Visual Studio 2012, Windows 8 und .NET 4.5Fachreferat: Visual Studio 2012, Windows 8 und .NET 4.5
Fachreferat: Visual Studio 2012, Windows 8 und .NET 4.5
 
Windows 8 Produkthandbuch für Unternehmen
Windows 8 Produkthandbuch für UnternehmenWindows 8 Produkthandbuch für Unternehmen
Windows 8 Produkthandbuch für Unternehmen
 
BUILD 2011 in Anaheim.
BUILD 2011 in Anaheim.BUILD 2011 in Anaheim.
BUILD 2011 in Anaheim.
 
CSI: WP - Dem Windows Phone auf der Spur, Internetspecial: SDK & Development-...
CSI: WP - Dem Windows Phone auf der Spur, Internetspecial: SDK & Development-...CSI: WP - Dem Windows Phone auf der Spur, Internetspecial: SDK & Development-...
CSI: WP - Dem Windows Phone auf der Spur, Internetspecial: SDK & Development-...
 
Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...
Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...
Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...
 
Das neue Windows 8 UI und wichtige Apps
Das neue Windows 8 UI und wichtige AppsDas neue Windows 8 UI und wichtige Apps
Das neue Windows 8 UI und wichtige Apps
 
Windows 8 Tablets
Windows 8 TabletsWindows 8 Tablets
Windows 8 Tablets
 
Roadshow «What's new in Windows 10»
Roadshow «What's new in Windows 10»Roadshow «What's new in Windows 10»
Roadshow «What's new in Windows 10»
 
T4 S1 Lotus Notes On Citrix
T4 S1 Lotus Notes On CitrixT4 S1 Lotus Notes On Citrix
T4 S1 Lotus Notes On Citrix
 
Android Entwicklung GTUG München 2009
Android Entwicklung GTUG München 2009Android Entwicklung GTUG München 2009
Android Entwicklung GTUG München 2009
 
Programmierung von Mobiltelefonen mit Python
Programmierung von Mobiltelefonen mit PythonProgrammierung von Mobiltelefonen mit Python
Programmierung von Mobiltelefonen mit Python
 
Smartphone Betriebssysteme Windows Phone
Smartphone Betriebssysteme Windows PhoneSmartphone Betriebssysteme Windows Phone
Smartphone Betriebssysteme Windows Phone
 
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
 
C API for Lotus Notes & Domino
C API for Lotus Notes & DominoC API for Lotus Notes & Domino
C API for Lotus Notes & Domino
 

Mehr von Andreas Heil

Anwendungsentwicklung fuer Intelligente Umgebungen im Web Engineering
Anwendungsentwicklung fuer Intelligente Umgebungen im Web EngineeringAnwendungsentwicklung fuer Intelligente Umgebungen im Web Engineering
Anwendungsentwicklung fuer Intelligente Umgebungen im Web Engineering
Andreas Heil
 
Foederiertes Geraete- und Dienstmanagement mit Web-Technologien
Foederiertes Geraete- und Dienstmanagement mit Web-TechnologienFoederiertes Geraete- und Dienstmanagement mit Web-Technologien
Foederiertes Geraete- und Dienstmanagement mit Web-Technologien
Andreas Heil
 
My Robot
My RobotMy Robot
My Robot
Andreas Heil
 
Programming Robots
Programming RobotsProgramming Robots
Programming Robots
Andreas Heil
 
Lightweight Concurrency
Lightweight ConcurrencyLightweight Concurrency
Lightweight Concurrency
Andreas Heil
 
Ethics of AI
Ethics of AIEthics of AI
Ethics of AI
Andreas Heil
 
Robots in Human Environments
Robots in Human EnvironmentsRobots in Human Environments
Robots in Human Environments
Andreas Heil
 
Vom PC zum Roboter
Vom PC zum RoboterVom PC zum Roboter
Vom PC zum Roboter
Andreas Heil
 
Einführung in .NET
Einführung in .NETEinführung in .NET
Einführung in .NET
Andreas Heil
 
Student Technology Conference 2004
Student Technology Conference 2004Student Technology Conference 2004
Student Technology Conference 2004
Andreas Heil
 

Mehr von Andreas Heil (10)

Anwendungsentwicklung fuer Intelligente Umgebungen im Web Engineering
Anwendungsentwicklung fuer Intelligente Umgebungen im Web EngineeringAnwendungsentwicklung fuer Intelligente Umgebungen im Web Engineering
Anwendungsentwicklung fuer Intelligente Umgebungen im Web Engineering
 
Foederiertes Geraete- und Dienstmanagement mit Web-Technologien
Foederiertes Geraete- und Dienstmanagement mit Web-TechnologienFoederiertes Geraete- und Dienstmanagement mit Web-Technologien
Foederiertes Geraete- und Dienstmanagement mit Web-Technologien
 
My Robot
My RobotMy Robot
My Robot
 
Programming Robots
Programming RobotsProgramming Robots
Programming Robots
 
Lightweight Concurrency
Lightweight ConcurrencyLightweight Concurrency
Lightweight Concurrency
 
Ethics of AI
Ethics of AIEthics of AI
Ethics of AI
 
Robots in Human Environments
Robots in Human EnvironmentsRobots in Human Environments
Robots in Human Environments
 
Vom PC zum Roboter
Vom PC zum RoboterVom PC zum Roboter
Vom PC zum Roboter
 
Einführung in .NET
Einführung in .NETEinführung in .NET
Einführung in .NET
 
Student Technology Conference 2004
Student Technology Conference 2004Student Technology Conference 2004
Student Technology Conference 2004
 

Windows 8

  • 2. Agenda  Einführung  Teil 1 – Andreas Heil Microsoft Windows 8  Neue Konzepte  Hardware Anforderungen Die Informationen basieren  Technische Änderungen überwiegend auf  Auswirkungen auf Entwicklungen Informationen der //build/-  Teil 2 – Matthias Kwiedor Konferenz, Windows 8  Metro Anwendungen Developer Preview, Blog- Einträgen von Microsoft-  Teil 3 Mitarbeitern (Steven  Fragen Sinofsky u.a.) und  Diskussion Meldungen von Technik- Magazinen (PC World, ZD.net etc.)
  • 3. Microsoft Windows 8 Teil 1 Überblick und Neuerungen Microsoft Windows 8 Überblick und Neuerungen Andreas Heil andreas.heil@stp-online.de
  • 4. Erneuter Versuch von Microsoft im Tablet-Markt Fuß zu fassen  Vereinheitlichung der UI über alle Plattformen  Windows Phone Windows 8  Windows Einführung  XBox  Neuerungen im Bereich des User Interface für Tablet- und Touch PCs  Neuerungen auf System-Ebene überwiegend im Bereich der Security  Roadmap  3 Milestones (M3 seit Januar in Entwicklung)  September 2011: Windows 8 Developer Preview  Januar 2012: Windows 8 Beta  April 2012: Windows 8 RC  Juni 2012: Windows 8 RTM  August 2012: Windows 8 Retail
  • 5. Unterstützung von ARM Mikroprozessoren angekündigt  Zwei Benutzeroberflächen  Herkömmliche Windows 7-Oberfläche für Desktop-PCs Windows 8  Neue Metro Style-Oberfläche für Touch- und Tablet-PCs Neue Konzepte (1)  Windows Store  Zentrale Möglichkeit zum Verkauf von Anwendungen  Auch Nicht-Metro-Anwendungen  Lizenzmodelle müssen nicht angepasst werden  Zertifizierungsprozess für Windows 8-Anwendungen ähnlich dem Windows Phone 7-Prozess
  • 6. Dezentrale User Accounts  Z.B. Windows Live Account  Nutzung lokaler Accounts derzeit unbekannt Windows 8  Active Directory auch weiterhin verfügbar Neue Konzepte (2)  Internet Explorer 10  Keine Unterstützung für Active-X  Reiner HTML-5 Browser  Optimiert für Touch
  • 7. Nr.: 64-bit 32-bit Windows 8  Min. 1 GHz  Min. 1 GHz Hardware  RAM 2GB  RAM 1GB Anforderungen  DirectX 9 Grafikkarte mit  DirectX 9 Grafikkarte mit WDDM 1.0 *) WDDM 1.0 *)  Min. 20GB HDD  Min. 16GB HDD  Optional Touch  Optional Touch *) Windows Display Driver Model – http://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa480220.aspx
  • 8. Alle Windows 7 Anwendungen sollen unter Windows 8 lauffähig sein Microsoft Windows 8  Windows 8 soll auf jeder Windows 7 Hardware lauffähig sein Technische  Geringerer Speicherverbrauch gegenüber Windows 7 SP1 Änderungen  Neuer Explorer  Ribbon  ISO-Mounting  Up-Button  Neuer Task-Manager  Zentrales Dashboard  Multi-Monitor Support  Start-Bildschirm (Metro) und Desktop gleichzeitig  Schneller Reset / Auslieferungszustand  Download von Windows Store  Recovery von USB-Stick  Globale Suche (~Spotlight)
  • 9. Windows RT  API für Metro-Anwendungen  APIs für JavaScript, C++, C# und Visual Basic Auswirkung auf  Windows SDK für Metro-style Apps Entwicklung (1)  Component Object Model (COM)  .NET Framework  HTML5 und CSS3 APIs  Unterstützung für DirectX 11.1  Windows Metro-style Apps in C++, C# und Visual Basic verwenden XAML  WinRT kann von .NET und C Runtime Library angesprochen werden  WinRT ABI (Application Binary Interface) ermöglicht Zugriff aus statischen (C#/VB) und dynamischen (JavaScript) Sprachen
  • 10. Komponenten-Entwicklung  In .NET entwickelte Komponenten können aus JavaScript verwendet werden Auswirkung auf  Verbesserte Shell-Integration Entwicklung (2)  Anwendung hat vor OS Vorrang  Direkter Zugriff auf Shell/Metro-Features  vgl. Windwos 7, Jump-List, Taskbar mit .NET 4.0 etc.  Neue Bibliothek WinJS (Windows Library für JavaScript)  Zugriff auf Sensoren aus Win32 API  WinRT Zugriff auf  Beschleunigungssensor, Gyro, Kompass, Ambient-Light, Orientation/GeoLocation  Indikator für erweiterte Unterstützung für Tablet-PC
  • 11. Sicherheit  Metro-style Apps laufen in eigenem Sicherheitskontext, d.h. Zugriff auf Ressourcen wird zur Laufzeit überwacht Auswirkung auf  Programmatisches Verschlüsselung und Signieren soll für Entwicklung (3) Anwendungen besser unterstützt werden  SmartScreen Filter zur Vermeidung von Phishing und Malware auch bei Desktop-Anwendungen  Secure Boot, Schutz vor Root-Kits  AppLocker  Verwaltung von Desktop und Metro-style Anwendungen  Einschränken des Zugriffs auf Benutzer und Benutzergruppen